Schoki-Test mit THE CHOCOLATE LINE MEXICO CRIOLLO CARMELO BEAN to BAR 70% Cocoa Vegan

Oktober 11, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9632

am Sonnabend, 12. Oktober 2019

.

Dietmar Moews meint:  

.

Die Wälder der Kindheitsgegend waren vor allem Nadelwälder, und überdies fast aus­schließ­lich, bis auf die lichteren Lärchen­inseln oben in den Berglagen, die Fichten, mit ihrem besonders dichten Nadel­kleid, und diese Bäume wuchsen jeweils nah bei­einander, die Äste und Zweige ineinander verzahnt und ver­flochten, und finster und finste­rer wurde es beim Hinein­tauchen zwischen all dem Fichten­gewirr, so daß mit der Zeit weder Einzel­bäume noch ein ganzer Wald sinn­fällig wurden, und am fins­ters­ten und ort­loses­ten war es dann im Waldinneren, das oft schon bald oder sogar gleich, nach ein paar Schritten weg von den Rändern, einen umfangen hielt: kein Durchblick mehr zwischen den Stämmen mit den in der Regel toten unteren Ästen hinaus in das eben noch ihn umge­bende Freie, in das eben noch das weite Land bestrah­lende Tages­licht, als Licht nur ein gleich­blei­bendes tiefes Dämmern, welches nirgends als Licht wirk­sam wurde, nicht bloß, kaum einen Hauch‘ in den (unsicht­baren) Wipfeln, sondern gar keiner, vom Vogel­gesang vor ein paar Schritten zu schweigen.“

.

(Peter Handke geb. 1942; Versuch über den Pilznarren“ um 1994)

.

Ich probierte eine belgische THE CHOCOLATE LINE MEXICO CRIOLLO CARMELO BEAN to BAR 70% Cocoa Vegan, hergestellt und kreiert von Dominique Persoono, The Chocolate Line NV, Simon Stevinplein 19, 8000 Brüge Belgium, Palais op de Meir, Meir 50, 2000 Antwerpen

.

Kurz vorab: Diese Schokolade MEXICO CRIOLLO CARMELO BEAN to BAR 70% Cocoa Vegan ist exquisit. Sie professionell, pur und einfach.

.

Diese dunkle Schokolade besteht aus einer puren Kakaomasse (mind. 68%) aus dem Bolivien in Südamerika, genannt Wild Beniano, wenn die Bezeichnung auf der Verpackung geglaubt werden kann, PUR, Kakao, Rohrohrzucker, Kakaobutter, ganz wenig Salz.

.

Sie bringt mit einer kleinen 85 Gramm Packung ausreichend Schokolade. Die Packung ist mit Karton verpackt, daher bruchsicher. Schaut man auf die Rezeptur, verblüfft das pure Rezept. Sie schmeckt enorm nach Charakter-Kakao, ist durch Kakaobutterzusatz durchschnittlich fett. Sie mutet dem Tester zu sauer an, etwas fettig, wirkt indes wohl perfekt gelungen. Sie ist bemerkenswert dezent gesüßt. Sie enthält die Abstimmungsprise Salz auf 100 – ohne dass das geschmacklich signifikant schmeckt. Die 85 gr. Tafelpackung enthält die Menge tiefdunkelbraune Tafel mit vielteiligen kleinquadratischem Bruchkanten-Relief oben. Die Unterseite ist ungemustert, glatt.

.

.

Näheren Aufschluss gäben Zeitangaben zur Mahldauer der Kakaobohnen und des Conchierens (oder ob überhaupt conchiert wurde?) sowie Dauer und Hitze-Temperatur beim Rösten: RÖSTEN: MITTEL, MAHLEN: 24 Stunden, CONCHIEREN 6 Stunden.

.

So weit muss mein Schoki-Test aber auch nicht gehen, der ja keine naturwissenschaftliche Lebensmittelanalyse ist. Vertrauenserweckend indes ist die Zusicherung:

.

Im „Schokoladenbuch“ SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK, der SCHOKOLADENTESTER 2015, von Georg Bernardini konzipiert, wird THE CHOCOLATE LINE nicht vorgestellt.

.

http://www.thechocolateline.be

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese neue von THE CHOCOLATE LINE, enthält kein Milchpulver, und ist nicht vakuumverschlossen und enthält 06/04/2021 als Haltbarkeitsangabe.

.

Die MEXICO CRIOLLO CARMELO BEAN to BAR 70% Cocoa Vegan ist nun aber auch noch eine zusätzlich kostbare Schokolade, da der CRIOLLO genannte Kakao sehr selten angebaut wird, eine wilde Sorte ist,m die auch „weißer Kakao“ genannt wird, der allerdings nicht unbedingt bessere Schokolade ergibt als andere Kakaoe. Es hängt immer von der Zubereitung und Herstellungskunst des Chocolatiers ab, wie sophisticated das Werk gelingt. Diese, jedenfalls, rechtfertigt die hohen Kosten und gibt dem CRIOLLO durchaus alle Ehre.

.

Die Komposition ist perfekt. Man schmeckt, wie der Kakao zuzüglich die Kakaobutter wenig Zucker rufen (ein Mini-Quäntchen Salz versteht sich immer): Man hat ein bemerkenswert kraftvolles aber sauberes Abbruch-, Abbeißknacken und geringen Kauwiderstand, ebenso der Duft beim Öffnen der Innenverpackung viel fruchtig-voller als Schokolade gewöhnlich. Die Abbisse schmelzen leicht, schleimen überhaupt nicht – nicht? das kann sich der normale Industriekonsument gar nicht vorstellen. Es ist großartig, wenn man den verarbeiteten Kakao schmecken kann. Ich lobe, dass der Chocolatier den Mut besitzt, dezent zu zuckern – I am very delighted. Dem Tester ist diese MEXICO CRIOLLO zu säuerlich.

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte einer Tafelschokolade von THE CHOCOLATE LINE MEXICO CRIOLLO CARMELO BEAN to BAR 70% Cocoa Vegan ist unverwechselbar, handfest. Eine Schachtel aus Cocoa Shell Paper (kräftige naturbräunliche Pappe), wurde mit einer goldenen Ornamentik des Labels und eines chematisch gezeichneten Landrovers in Seitenansicht sowie mit violetter Offsetbeschriftung bedruckt. Schließlich ist dieses Grundlayout vorne Rosa mit den Angaben MEXICO CRIOLLO 70% Vegan und hinten mit den Inhaltsangaben mit vorgefertigten Badges angeklebt. Das passt und wirkt.

.

Jedenfalls hat man auf dem Weg der Aufmachung, keine Anleihen bei der traditionell-industriellen Aufmachung von Tafelschokolade gesucht.

.

Dieses Design überzeugt.

.

Auf der Rückseite des Umschlags hat der Hersteller die nötigen Angaben dem Konsumenten übersichtlich, aber etwas zu knapp, in feinem kleinen Schriftgrad, in schwarzen Buchstaben auf weißem Grund lesbar mitteilt; angebaut wurde der Kakao in der Line-Plantation, Mexico, Yucatán:

.

Eine Nährwerttabelle – für die vielen kalorienzählenden Konsumenten – auch um mit den Zusammensetzungsverhältnissen bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können.

.

ZUTATEN: KAKAOMASSE (68%), KAKAOBUTTER, ROHROHRZUCKER, SALZ. Wenn nicht anders gekennzeichnet sind alle Rohstoffe aus ökologischer Landwirtschaft.

.

Die Werbetexte in kleinen Punkt 7 Schriftgrößen sind lesbar, die Gewichtsbestandtteile fehlen, aber hier findet sich jetzt auch eine Nährwerttabelle per 100 Gramm:

.

Energie 542 kcal/ 2423 kj

Fett 40,6 Gramm

davon gesättigte Fettsäuren 24,6 Gramm

Kohlenhydrate 36,8 Gramm

davon Zucker 32,1 Gramm

Eiweiß 7,1 Gramm

Salz 0,01 Gramm

.

Der Kaufpreis bei THE CHOCOLATE LINE in ANTWERPEN ist mit 6 EURO 50 hoch. Belgien hat eben auch gute Schokoladenmacher.

.

Zweifellos sehr GUT.

.

Hiermit lernt der Mensch, was qualitativ überhaupt möglich ist. Natürliche Aromatisierung ohne Zusatzaromen, nichts KÜNSTLICHES: sondern zugespitzte Verfeinerung der Kernbestandteile.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle große standardisierte Stückzahlen – also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen, die aus Fließbändern kommen und an sich minderwertig und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount arbeiten.

.

FAZIT und EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese PURE SCHOKOLADE 70% BEAN TO BAR als Beispiel maßstabssetzender Hochqualität in purer Würzigkeit, Feinheit und dezentem Gezucker – als ein kostbares Vergnügen eines säuerlich schmeckenden Eindrucks. Ich gebe FÜNF von SECHS Sternen. Sie ist zu teuer. Dominique Persoono treibt das Spiel des PUREN „etwas Salz, wenig Zucker, Fettzugabe“, an eine höchstinteressante Erfahrung hin.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein