Tony Mendez 1940 – 2019 Kurznachruf

Januar 22, 2019

Lichtgeschwindigkeit 8865

am Dienstag, den 22. Januar 2019

.

.

Antonio Joseph „Tony“ Mendez wurde am 15. November 1940 in Eureka, Nevada, USA, geboren und ist jetzt 78-jährig, am 19. Januar 2019, gestorben. Mendez war ein Geheimdienstoffizier des US-amerikanischen Ausland-Geheimdienstes CIA sowie bildender Künstler und Buchautor.

.

Tony Mendez starb am 19. Januar 2019 im Alter von 78 Jahren an den Folgen einer Parkinsonerkrankung. Er war verheiratet und hatte vier Kinder.

.

Bekanntheit erlangte er durch die Rettung sechs amerikanischer Diplomaten während der Geiselnahme von Teheran, dem sogenannten Canadian Caper.

.

Mit 14 Jahren zog Mendez mit seiner Familie nach Colorado. Nach seinem High-School-Abschluss begann er ein Studium an der University of Colorado. Später betätigte er sich als Installateur, Grafiker und Designer von elektronischen Komponenten für Martin Marietta. Im Jahr 1965 antwortete er auf eine von der CIA anonym aufgegebene Zeitungsanzeige (eine sogenannte „Blind ad“) und wurde daraufhin für den technischen Dienst in Washington, D. C. eingestellt. Zu seinen Aufgaben gehörten das Fälschen von Dokumenten und das Erstellen von Tarnidentitäten. Innerhalb der CIA stieg Mendez zum „Chief of Disguise“ (zu deutsch etwa: Chef der Verhüllung) auf. Er arbeitete 25 Jahre lang undercover für den Geheimdienst unter anderem in Süd- und Südostasien sowie bei Einsätzen in Konflikten des Kalten Krieges und im Nahen Osten. Nach seiner Pensionierung im Jahr 1990 zog er sich auf eine Farm in Washington County, Maryland, zurück, wo er ein Kunststudio und eine Galerie betrieb und als Schriftsteller tätig war.

.

Weitere Legenden eines CIA-Mannes sind kaum verifizierbar.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Tom Schelling 1921 – 2016 Kurznachruf

Dezember 21, 2016

Lichtgeschwindigkeit 7996

Vom Donnerstag, 22. Dezember 2016

.

IMG_3535

.

Thomas Crombie Schelling, der wirtschaftswissenschaftliche Analyst der „Spieltheorie“ und Träger des Wirtschaftsnobelpreises im Jahr 2005, geboren am 14. April 1921 in Oakland, California, USA, ist jetzt 95-jährig, am 13. Dezember 2016 in Bethesda, Maryland, USA, gestorben.

.

Schelling war zweimal verheirate, von 1947 bis 1991, mit vier Söhnen. Mit seiner zweiten Frau war er nach 1991verheiratet.

.

Er starb an den Folgen eines komplizierten Hüftbruches, den er im Alter von 95 erlitten hatte.

.

Tom Schelling war ein Amerikanischer Ökonom und Professor für auswärtige Politik, für nationale Sicherheit, Atomstrategie und Rüstungskontrolle an der Schule für öffentliche Politik der Universität von Maryland. Daneben war Schelling fakultätsübergreifend am New England-Institut für Komplexe Systeme tätig.

.

Im Jahr 2005 gewann Schelling (mit Robert Aumann geteilt) den Nobel-Erinnerungspreis für Wirtschaftswissenschaften für Analysen zur sogenannten Spieltheorie, mit denen er nuklearstrategisches Verhalten erklärte. Das Nobelkomitee würdigte damit den Beitrag zu einem grösseren „Verständnis von Konflikt und Kooperation“.

.

Aus der Spieltheorie, einem Teilgebiet der Mathematik, wird versucht, das strategische Verhalten von Akteuren in Konfliktsituationen abzuleiten. Schellings Forschungsarbeiten zu waghalsiger Atompolitik inspirierten zum Teil auch Starregisseur Stanley Kubrick zu seinem Satirefilm „Dr. Strangelove“.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein