Lügenpresse: Operation Viribus Dopingjagd und Volksgesundheit

Juli 10, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9353

am Donnerstag, 11. Juli 2019

.

.

Völlig irreführende Darstellung einer Polizeiaktion der EU, die jetzt in der EU und in USA und Kolumbien stattfand.

.

Mal wieder LÜGENPRESSE:

.

Gestern wurde eine Nachricht groß herausgestellt, als sei dem Staat ein Riesen-Coup gelungen, es hieß:

.

„Weltweite Razzia gegen Dopingbanden“

.

Es ging angeblich um Kriminelle und um Volksgesundheit, weltweit?

.

Angeblich stellten Ermittler in einer „Operation Viribus“ genannten, angeblich weltweiten, Razzia große Mengen illegaler Substanzen sicher (Operation viribus, Latein, soll wohl „mit vereinten Kräften“ heißen).

.

Was heißt weltweit? – zählen Moskau, Peking und Neu Delhi auch dazu?

.

Wurden Sportverbände mit Dopingregeln untersucht?

.

Was ist den „illegale Substanz“?

.

Nunja, die Reichweite dieser Razzia, die europäische Sicherheitsbehörden in 33 Ländern unternahmen, betraf USA, Westeuropa und Kolumbien. Moskau, Peking und Neu Delhi kamen nicht weltweit in Betracht.

.

Im nächsten Nachfragen, was den Dopingjagd sei? und was an Doping verboten bzw. illegal sei? heißt es dann:

.

Handel mit Anabolika und

.

gefälschte Medikamente.

.

Bei der „Operation Viribus“ seien rund 3,8 Millionen Dopingmittel und gefälschte Medikamente sichergestellt, 17 organisierte Banden enttarnt sowie 839 Verfahren eingeleitet worden, teilte die europäische Polizeibehörde EUROPOL (ist eine Strafverfolgungsbehörde der Europäischen Union) mit. Die Substanzen seien online und auch in Fitnesscentern oder illegalen Läden verkauft worden.

.

Der WAHRHEIT, statt der publizistischen Irreführung halber sei es erklärt:

.

Es geht um illegal grenzüberschreitenden Schwarzhandel mit lizensierten Handelswaren, an den Steuerbehörden vorbei.

.

Die WAHRHEIT ist – es geht nicht um Volksgesundheit und nicht um Doping.

.

Die Vermischung mit dem Thema „Anti-Doping“ im verbändeorganisierten Sport sowie im gewerblichen Hochleistungssport ist in sofern infam, weil so getan wird, als seien Staat und Verbände in der Dopingkontrolle aktiv.

.

Und die Vermischung mit dem Thema Illegalität, während die Einnahme von allen erdenklichen Stoffen, Mitteln und Geisterbeschwörungen legal ist: JEDER DARF NEHMEN, WAS ER MÖCHTE – außer er verliert dabei seine Zurechnungsfähigkeit und begeht dann Rechtsbrüche.

.

Es heißt „In den vergangenen 20 Jahren hat der weltweite Handel mit Anabolika dramatisch zugenommen … Konsumenten seien vor Allem Fitnesscenter sowie Bodybuilder. Der Verkauf dieser Stoffe ist ein Milliardengeschäft.

.

Jetzt kommt es – Festnahmen hat es durch das Zollkriminalamt in Deutschland aber nicht gegeben, meldet dpa.

.

.

Dietmar Moews meint: Man kann nach dem Training Bier trinken – das hilft. Man kann auch Anabolika einnehmen – das macht Muskelaufbau und ist keineswegs verboten. Genauso legal ist die Anwendung von Steroiden. Und auch Epo erweitert die Belastungsbereitschaft im Training (beim Gewichtheben).

.

Wann hob ich das letzte Mal Gewicht?

.

Sofern wirklich eine kompetente Stelle für VOLKSGESUNDHEIT vorhanden wäre – das Bundesgesundheitsminister, das den Organhandel ankurbelt, ist es ja nicht, wenn normale Geburten nicht den normalen Tod zur Folge haben sollen – könnte man ja Hygiene, gesunde Ernährung und so weiter in den Bildungskanon aufnehmen und den schulischen Curricula einschließen.

.

Denn – viele dieser Mittel sind schädlich. Man stärkt hier eine Leistungsfähigkeit und schädigt dort Herz und Nieren.

.

Und viele dieser Mittel mache süchtig.

.

Doch, wer immer solche Mittel anwenden möchte, sofern er sie sich legal beschafft, darf das bis zur Selbstverstümmelung tun. Genausowenig wie die Allgemeinheit oder der Staat anordnen darf:

.

„WIR WOLLEN NICHT, DASS DOPING WEITER ZUNIMMT.

.

Selbst, wenn so ein Biomediziner denkt – und das darf er – und dieses der werten Allgemeinheit mitteilt – das darf er aufgrund seiner Meinungsfreiheit und seiner Wissenschaftsfreiheit -, so darf er dennoch keineswegs die Polizei oder die Staatsanwaltschaft zum Einschreiten zu veranlassen – eher die Kirchen.

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt am 10. Juli 2019 mit:

.

„Europol gelingt größter Schlag gegen Dopimg-Szene

.

„Oposition Viribus“: Hunderte Strafverfahren nach Razzien in 33 Ländern, Seite 8 sowie Wirtschaft, Seite 22 und Sport, Seite 28

.

…Das Wachstum des Geschäfts zeigt, dass die Doping-Kriminalität immer mehr Ähnlichkeit mit dem Drogenhandel annimmt …“

.

Auch hier die LÜGE:

.

Es geht nicht um DOPING, sondern um SCHWARZHANDEL.

.

.

FINE E COMPATTO

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein