LÖW schmeißt Nationalspieler Max Kruse raus: VORBILD und MORAL

März 22, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6396

Vom Dienstag, 22. März 2016

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-22 01:25:44

GMX.de Screen Shot am 21. März 2016

.

TITEL und ÜBERSCHRIFT: Bundestrainer Löw schmeißt Nationalspieler für das Länderspiel am kommenden Samstag aus dem Kader.

.

Der Spieler Max Kruse (28) von VFL Wolfsburg war zuvor für die beiden nächsten Länderspiele gegen England und gegen Italien nominiert.

.

Am vergangenen Wochenende landete Kruse bei BILD ganz groß auf dem Titel:

.

„KRUSE 75.000 EURO morgends im Taxi in Berlin verloren, vor dem Training in Wolfsburg“

.

Kruse hatte seinen 28. Geburtstag in einer öffentlichen Disco gefeiert. Nachträglich kam der „follow-up“ bei BILD:

.

„Kruse hat einer Fotografin gewaltsam eine Handy-Cam weggenommen und missliebige Digitalaufnahmen, die er nicht erlaubt hatte, eigenmächtig gelöscht.“

.

Dem kritischen BILD-Rezipienten fällt – wie ganz oft – auf, dass über das angebliche Geschehen in BILD weder im Bild noch vom exakt bezeugten Hergang, Ort, Personen, Uhrzeit, informiert wird. Allein der Eindruck eines

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-22 01:23:48

BILD.de Screen Shot am 21. März 2016

.

Skandals eines Promis (Nationalspieler Max Kruse),

.

ein ungewöhnlich unglaublicher Plot: 75.000 Euro bar im Taxi verloren,

.

eine angebliche Tätlichkeit – Mann Kruse vergewaltigt Frau Fotografin öffentlich,

.

eine angebliche Formkrise von Kruse als Spieler bei Wolfsburg,

.

eine Rüge und eine disziplinierende Strafandrohung für Max Kruse durch den VFL-Wolfsburg Manager Klaus Allofs sowie

.

eine symbolische Sanktion durch den DFB und den Bundestrainer Jogi Löw gegen Max Kruse, wegen „Disziplinmängel und Unvorbildlichkeit“.

.

VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs sagte der Deutschen Presse-Agentur am Montag:

.

„Wir haben von den Vorkommnissen erfahren und haben uns mit Max zusammengesetzt und mit ihm noch einmal über die Gesamtsituation gesprochen. Wir haben dabei klargemacht, welches Auftreten wir in der Öffentlichkeit von unseren Spielern erwarten.“

.

In der „Bild“ fügte Allofs hinzu, das Problem werde noch größer, wenn man parallel die sportlichen Leistungen nicht bringe.

.

Bundestrainer Joachim Löw hatte Kruse dennoch für die anstehenden Länderspiele gegen England und Italien nominiert. Nun warf er ihn aber aus dem Kader.

,

So viel von BILD.de, GMX.de und dpa sowie ein Kommentarblog bei GMX.de am 21. März 2016.

.

Moe_Ba u_Mil

.

Dietmar Moews meint: Wir haben es mit massenmedialem Reiz und mit Publikumsreaktion und dem Versuch, ohne viel Substanz SKANDALISIEREN, HEUCHELEI, PUBLIKUMSRESONANZ und der Hetzerei zu inszenieren.

.

Es lohnt sich einen Blick auf diese Medienmachenschaft aus soziologischer Sicht zu werfen:

.

Wie arbeiten Boulevard-Medien redaktionell, wenn sie sich nach „ganz unten“ wenden?

.

(da passt dann die Ankündigung bei BILD.de von Nacktbildern auch noch gut).

.

BILD zieht mit KRUSE die SCHUBLADE:

.

VORBILD und ALLTAGSMORAL.

.

Dahinter steckt dann „Sowas macht man nicht“ und „Wer Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen“.

.

Ferner wird damit der DFB, durch den Nationaltrainer, angepeilt:

.

Wie moralisch geht es denn beim DFB zu?

.

Kann sich denn ein Nationalspieler Alles erlauben?

.

Wie lebendig steigt der Teamchef Löw auf die Medienmacht von BILD ein, wenn BILD mit einem Pseudoskandal „Kruse“ „ruft“.

.

Exakt die gleiche Unterwerfungs-Geste bringt der Geschäftsführer vom VW Wolfsburg, dem ohnehin moralisch völlig diskreditierten Betrüger-Konzern – hält wenigstens Allofs seinen VW-Spieler Max Kruse unter ordentlicher Kontrolle? (Überwachen und Strafen)

.

Ja, und Max Kruse?

.

Er muss wissen, welche Spielräume er als Vertragspartner von VFL Wolfsburg per VW-Betrugskonzern und vom DFB-Betrugsverband hat, wenn BILD mit dem kleinen Finger wackelt. (Die wilde Fotografin braucht nur noch zu verbreiten, sie habe für BILD fotografiert).

.

Wie macht daraufhin GMX-Internetz-Plattform die Kommentierung dieser WELTNACHRICHT „DFB-LÖW sperrt Nationalspieler KRUSE“ als Thread auf?

.

GMX.de eröffnet eine Kommentierungs-Funktion und startet dann mit einer anonymen Reiz-Formulierung. Der Diktion nach hat das ein GMX-Autor mit Blick auf Fußball-Fan-Form selbst angefacht – es beginnt so, 21. März 2016:

.

Ben Anonym

Also mich würde es auch nerven, wenn immer und überall paparazi wären.. da würde ich wohl irgendwann auch ähnlich reagieren..
Gut und mit den 75000 euro.. ist schon etwas überheblich und auch dumm von ihm.. warum er da eine strafe vom verein bekommt, versteh ich aber nicht so ganz.. ist doch sein eigenes problem wenn er so viel bargeld mit sich rum schleppt und es dann auch noch verliert…

.

 

Daniel Schmack

Hier tun mal wieder welche so als haben sie noch nie einen Fehler gemacht, mal abgesehen davon das die Vorwürfe doch lächerlich sind. Hat sein eigenes(!) Geld verloren und einen privaten Streit auf einer Feier gehabt, na und? Was sich Andere mit Vorbildfunktion (Politiker und andere Lichtgestalten) so erlauben und die werden auch nach Haft noch hofiert wie ein Herr Hoeneß zum Beispiel.

.

Wolfgang Benlian

Herr Löw sollte mal die Spieler bringen, die die ganze Saison erstklassige Leistung bringen. Warum wird Lars Stindl von Gladbach nicht berücksichtigt? Da sind einige im Kader die weniger drauf haben!

.

Kurt Schneider

Die Jagt ist erföffnet,Die Jagt auf unsere Nationalspieler, man muss nur die Spieler in der Öffentlichkeit provozieren, denn menschlich dürfen die ja nicht reagieren. Immer lieb und freundlich über sich alles ergehen lassen, eben Vorbild sein. wer hier von euch ohne Fehler ist werfe den ersten Stein ,es sidn viele Steine geflogen , Na toll ,Ihr Bundesbürger Ihr seit die tollsten Mitbürger in unserem ach so vorbildlichen Deutschland.

.

Suki Osaka

Fußballer als Vorbild? Wenn dann sicherlich doch lediglich in Sachen Fußball. Wenn ich Astrophysiker oder Knigge-Pauker werden möchte, dann suche ich mir Lesch oder Lingen aus, aber nicht Kruse. Also, was hat das eine mit dem anderen zu tun. Diese scheinheilige Moral erinnert mich irgendwie an USA-Schein-statt-sein, hardcore-Prüderie.

.
Kurt Schneider

 

@ Ben Anonym
„jemanden wie Hoeneß würde ich zur strafe für seine Narzisstische habgier, sein komplettes Vermögen weg nehmen“
Na zum Glück entscheiden darüber Gesetze und nicht haßerfüllte Leute wie du. Hoeneß hat seine Strafe bekommen, hat 1 Jahr gessessen, 40 Mio Strafe gezahlt, ist vorbestraft, hat alle Ämter verloren und seine öffentliche Integrität komplett und zurecht eingebüßt. Damit isses dann aber auch mal gut.
Kruse wird nach einigen Verfehlungen lediglich für lächerliche 2 Freundschaftspiele ausgeladen. Das sind zwei völlig unterschiedliche Fälle, die miteinander nullkommanix zu tun haben.

.

Der Absender

Heute Nachmittag, 13.35 Uhr ist in Peking am Hauptbahnhof neben Gleis 32 ein Sack Reis umgefallen !!!

.

Heiko Geisler

Das passiert, wenn die kleinen Jungs nicht wissen, wo sie mit dem vielen Geld noch hin sollen. Was willste da denn auch machen, da unterschreibste nen Arbeitsvertrag mit einem X-fachen Millionengehalt per anno (wie alle anderen mehr oder weniger talentierten Spieler des VFL Wolfsburg auch) und sitzt dann nach dem Training oder am Wochenende nach eine lockeren Nachmittagskick mit all deiner Kohle in einer totlangweiligen Stadt rum in der um 18.00Uhr die Bordsteine hochgeklappt werden.

.

Günter Reinehr

Geld verdirbt den Charakter. Falls der jemals vorhanden war.
Hochbezahlt und dumm wie ne Holzschnitte.
Und einen „freundlichen“ Umgang, wie er von der Forenaufsicht verlangt wird, braucht man hier nicht zu beachten. Wenn die Meinungen so sind, dann ist das zu akzeptieren oder eine solche Gelegenheit zur Meinungsäußerung darf es nicht geben. Es wird hier – zumindest von meiner Seite- nicht rassistisch gepostet. Dummheit und Arroganz gehören beim Namen genannt. So MUSS und soll es sein.

.

Michael Müller

Also ich finde schon, dass man nicht einfach eben mal so 75000 Euro „verlieren“ kann. Ich persönlich habe in meinem ganzen Leben (35) noch nichts wissentlich verloren, erst recht kein Geld und erst recht nicht so viel davon. Welches Signal soll dass denn für den hart arbeitenden Fan sein, welcher mehrere Jahre lang oder noch (viel) länger für diese Summe arbeiten muss?! Unabhängig davon steht man als bekannter Profi und gleichfalls Nationalspieler in Fokus der Öffentlichkeit, erst recht bei solchen Taxigeschichten. Da muss man dann schon mal damit rechnen und es auch akzeptieren, dass man fotografiert wird. Möchte man dies an seinem Geburtstag nicht, dann muss man in einer sogenannten „geschlossenen Gesellschaft“ feiern, aber keinesfalls in einer Disco, wo man naturgemäß hingeht um sich zu zeigen.
Gruß, MM
@ Ben Anonym: Uli Hoeneß hat zwar etwas „Kriminelles“ getan, hätte aber laut geltendem Recht (für alle geltend) zur Zeit seiner Selbstanzeige eben wegen der solchen nicht einmal für fünf Minuten hinter Gitter gedurft. Unabhängig davon hat er am Ende sehr viel mehr an Steuern und Strafen gezahlt, als auf regulärem Wege.

.

Ronald Franz

Vorbildfunktion? Wie? Und was ist mit den Spielern die die Nationalhymne nicht mitsingen? Da würde ich auch mal sagen Trikot ausziehen!!!
Klugscheißer und Moralapostel beim DFB !!!

.

Frank Bosse

na ben.. anonym…. Rechtschreibprogramme benutzten, ist auch hilfreich

.

Frank Bosse

Kein Mitleid. Wer sich nicht benehmen kann, derart in der Öffentlichkeit steht und glaubt, sich alles erlauben zu können, hat wohl den Sinn von VORBILDFUNKTION NICHT VERSTANDEN. Tja, Geld zu haben bedeutet eben nicht immer, KLUGHEIT zu besitzen.

.

Ben Anonym

Die sollten lieber mal so nen kriminellen betrüger wie Hoeneß durch den dreck ziehen.. mir kommts vor als ob der ruf von Hoeneß keinerlei schaden genommen hat.. er ist immer noch ein anerkanntes Mitglied der Gesellschaft.. und das obwohl derart kriminelle Verbrechen von ihm begannen wurden.. und nu weil er erwas mitleid und reue heuchelt, ist wieder alles gut.. jemanden wie Hoeneß würde ich zur strafe für seine Narzisstische habgier, sein komplettes Vermögen weg nehmen und es sozialen zwecken zukommen lassen!
Das wäre Gerechtigkeit!!

.

Markus Stromberger

@Herr Voet, was hat das jetzt mit dem Thema hier zu tun?

.

Bernd Ko

Naja, für die Millionen von Euros, die die Spieler für so ein bisschen „Arbeit“ bekommen, müssen die sich eben auch an gewisse Regeln halten. Ich kann nur nicht verstehen, wie man als Spieler so blöd sein kann und alles aufs Spiel setzt.

.

Markus Stromberger

Ich weiß nicht, wie ich in solchen Situationen reagieren würde, es ist mindestens widerlich schlechtes Benehmen, Leute ungefragt zu fotographieren.
Die betreffende Journalistin müsste sich mindestens genauso entschuldigen.

.

Heiko Voet

Wenn man den Kruse aus dem DFB- Kader wirft , wer wirft dann endlich mal die Merkel von ihrem hohen Roß , die ist schon lange kein Vorbild mehr für DEUTSCHLAND.

.

roland issner

Herr Benlian sie haben recht der poldi gehört schon lang weg

.

Walter Schütz
Was bildet sich der Löw eigentlich ein, läßt jahrelang Spieler spielen, die keine Berechtigung für das Nationalteam haben, aber bei anderen den Moralapostel spielen.
Das ist das Problem vom Kruse und er hat es aus der Welt geschafft.
Scheinheiliger geht es wohl nicht vom Hr. Löw

.

Klaus Zumpe
Diesen Schnösel sollte Herr Löw für immer aus den Kader entfernen. Der weis wohl nicht woher seine Millionen kommen. Die erhält er von der Allgemeinheit, denn die Beiträge für’s Bezahlfernsehen und die Eintrittsgelder fallen nicht vom Himmel. Wenn es ihn nervt, dass er ständig fotografiert wird, dann muss er eben zur Müllabfuhr gehen. Ich vermute den Leuten passiert das nicht, obwohl sie x-mal mehr leisten.“

.

Zusammengefasst: In den Kommentaren kommt jedes gängige Vorurteil zum Zuge:

.

Die gesamte Berichterstattung MAX KRUSE ist nicht substantiiert. Die vom DFB und vom VFL Wolfsburg verfügte Sanktion Kruses ist nun aber eine substantielle Folge der Gossenmeldung von BILD.

.

Die nachgelieferte Kommentar-Kommunikation ist völlig redigiert, vermutlich vollkommen redundant und stereotyp als konkrete Arschkriecherei gegen über weit verbreiteten Vorurteilen bei den hier angesprochenen ZIELLESERN (Alles männliche Anonymler):

.

VORBILD? Für was Vorbild? denkt der BILD-Leser – Vorbild ist eine Herrschaftsmasche, Vorbild ist nichts für kleine Leute.

.

HOENESS? Der ist nun immer ein Reizwort für deutschen Fussball und Vorbild bzw. Disziplinierung und Bestrafung – wie und was ist eigentlich egal. Z. B. wird der Hoeness-Prozess, die vielfältigen schweren Steuerstraftaten von Uli Hoeness, die nicht verfolgt wurden. EXPLIZIT die wiederholte Falschmeldung hier im Thread:

.

„HOENESS habe rechtzeitige gültige Selbstanzeige gemacht“ –

.

Das ist so eine glatte, wiederholte Falschbehauptung. Nicht ausgeschlossen, dass diese Falschdarstellung als HOENESS-Geschichtsfälschung durchaus inszeniert wird (das heißt, diese Falschbehauptung wird immer wieder gebracht). Jedenfalls wird hier in den Kommentaren nicht dagegen argumentiert. Zumindest hätte ein GMX-Kommentar-Redakteur sich hier als UNCLE BEN ANONYM einmischen können:

.

„Hoeness ist definitiv ein Schwerkrimineller.“

.

Nichtnominierung von LARS STINDL für den DFB-Kader. Das ist ein beliebter Running-Gag. Mit dieser Klage kann man sich immer einmischen: SANDRO WAGNER schoss einige Tore, TIMO HORN hat wieder sensationell gehalten, RALF FÄHRMANN ebenfalls usw. Die Forderung, den einen oder anderen doch zu nominieren hat man immer.

.

Kann man nicht Merkel mal sperren?

.

Der kleine Mann hätte niemals so viel Geld, wie der KRUSE angeblich im Taxi verbummelt hat.

.

Okee Dokee: Max Kruse fährt einen teuren Sportwagen, beschäftigt vermutlich eine Agentur für seine Prominenzbildung, braucht permanent solche TITEL-Stories wie früher Helmut Rahn, später Effenberg, Lothar Matthäus oder eben wie ein aktueller Nationalspieler MAX KRUSE.

.

Das A und O der PROMINENZ-Bildung ist ständiges NAME-Dropping und Auftritte in Wort und Bildern mit anderen A-Promis (Kruse + Löw), (Kruse mit Merkel), (Kruse mit Katarina Witt) usw. Kruse mit Kai Diekmann oder mit Markus Lanz.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


BILD.de vergisst Dr. von der Leyens und DFB-Niersbach Rücktritt

Oktober 22, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5975

Vom Donnerstag, 22. Oktober 2015

.

IMG_7336

Finsterlinge der Vergesslichkeit

.

BILD.de, am Dienstag, 20. Oktober 2015, fummelt am Plagiatsverfahren und an der Vergesslichkeit herum.

.

Bildschirmfoto vom 2015-05-13 14:47:06

Hier exponiert BILD Rücktritt Dr. Ursula von der Leyens

.

IMG_7250

Hier macht BILD auf Vergesslichkeit

.

Dadurch lenkt BILD davon ab, dass das vielfach als unzuverlässig und durch eiskalte Regelverletzungen bekannte Regierungsmitglied, Dr. Angela Merkel, Ursula Dr. von der Leyen sowie der DFB-Präsident Wolfgang Niersbach durch seinen heutigen Auftritt Donnerstag, 22. Oktober 2015, eine breitgeschmierte Schleimspur ihres unabdingbaren Rücktritt erzeugt, während unsere Politik wichtige verlässliche Aufgaben hat.

.

EINS: Erst die Plagiats-Vorwürfe und jetzt das noch…

Um die Doktorarbeit von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (57, CDU) kehrt keine Ruhe ein. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge, ermittelt jetzt auch die Ethikkommission der Universität Hannover.

.

Demnach wird der CDU-Politikerin vorgeworfen, in ihrer Arbeit die ethischen Grundsätze für medizinische Forschung am Menschen verletzt zu haben, berichtet das Blatt weiter. Von der Leyen soll sogar Studienteilnehmer ungefragt gefährdet haben.

.

Thema der Dissertation waren die Folgen von Entspannungsbädern bei einem sogenannten „vorzeitigen Blasensprung“ (Fruchtblase platzt vor Wehenbeginn). Gegen die Praxis der Bäder gab es zum Zeitpunkt der Doktorarbeit jedoch große medizinische Bedenken.

.

Die Frage, die nun geklärt werden muss: Hat von der Leyen die Versuchsteilnehmerinnen darüber informiert?

.

In der Doktorarbeit wird offensichtlich nicht erwähnt, dass eine Aufklärung über die Gefahren für Kind und Mutter stattgefunden hat. Zudem ist bisher offen, ob eine Ethikkommission die Studie zugelassen hat.

.

Wolfgang Eckart, Professor für Medizintechnik an der Uni Heidelberg sagte gegenüber der SZ: „Ein Ethikvotum und die Einwilligung der Patientinnen ist für eine solche Arbeit unerlässlich.“

.

Weder Ursula von der Leyen noch ihre frühere Hochschule wollten zu den Vorwürfen Stellung beziehen.

.

Bildschirmfoto vom 2015-10-22 15:20:50

.

ZWEI Der bisherige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gab heute eine Pressekonferenz, bei der er die durch seine Vergesslichkeits-Begründung für von ihm zu verantwortende Bestechungsgeschäfte auf Nachfragen nicht aufgeklärt hat:

.

FRAGEN: woher kamen 6,7 Millionen – wohin gingen 6,7 Millionen – welcher Verwendungszweck war dafür dokumentiert und kann heute belegt werden?

.

Wieso beruft sich heute Niersbach auf Beckenbauers Vergesslichkeit von damals (vor 15 Jahren)?

.

Heute behauptete Niersbach, die 6,7 Millionen habe er damals von dem heute geistig zerrütteten Franz Beckenbauer erhalten, ohne zu wissen, woher Beckenbauer diese 6,7 Millionen hatte.

.

Zunächst habe Franz Beckenbauer dem DFB 5 Millionen aus seiner privaten Tasche geben wollen. Aber, wofür?

.

Dann sei – so Niersbach heute – Beckenbauer damals eingefallen, diese 5 Millionen lieber von Louis Dreyfus, dem ADIDAS-Manager zu nehmen (der bereits Uli Hoeness angeblich 10 Millionen geschenkt hatte) und dazu 1,7 Millionen vom DFB zu nehmen  – aber, so Niersbach, genau könne sich Beckenbauer heute nicht mehr daran erinnern – und warum erinnert sich Niersbach nicht?

.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach beruft sich auf Beckenbauers heutige Vergesslichkeit – woher, wofür, wohin das Geld gehen sollte und es gegangen sei.

.

Niersbach erklärte heute noch: Diese DFB 5 Millionen-Geldsache, die dann bei der FIFA eine 6,7 Millionen Geldsache, die aber so und so nicht in Verbindung mit der DFB-Bewerbung für die FIFA-WM 2006 in Deutschland gestanden habe – daas wusste er damals nicht  und heute könne sich also Beckenbauer nicht erinnern und Dreyfus privat (die Adidas-Allzweckwaffe / der Wirtschaft ist ja Bestechung erlaubt).

.

Und Niersbach erklärte heute noch: Diese 6,7 Millionen vom DFB für die FIFA haben nicht zum SCHMIEREN der WM-Vergabe für 2006 in Deutschland gedient.

.

Damit behauptet nunmehr Wolfgang Niersbach: Niersbach selbst habe damals als DFB-Betrauter innerhalb des WM-Personenkreises für die WM-Bewerbung, unter der Leitung Franz Beckenbauers, aber eben auch mit Niersbach als Pressesprecher des DFB, weder damals (vor 15 Jahren) noch bis Dienstag, den 20. Oktober 2015, von diesem Geld und der Herkunft des Geldes gewusst. Erst vorgestern habe ihm Beckenbauer von Beckenbauers Vergesslichkeit berichtet (Beckenbauer hat diese Erinnerung telepathisch von Dreyfus und erst am Wochenende von seinem Rechtsberater erfahren).

.

Es ist mehr als Vergesslichkeit, dass Niersbach vor 15 Jahren weder von der Herkunft des Geldes gewusst habe, nicht danach gefragt haben will, und aber heute genau zu wissen behauptet, dass diese 5 Millionen (von Beckenbauer zuzüglich 1,7 Millionen vom DFB – insgesamt 6,7 Millionen – an die FIFA Zwecke für die WM 2006 erfüllen sollte, die Niersbach heute nicht näher angegeben könne.

.

Mit dieser dreifach Lüge: GELDQUELLE Dreyfus / ADIDAS privat, Beckenbauer-Vergesslichkeit, Niersbach-Vergesslichkeit und Ahnungslosigkeit – sind alle Beteiligten derart als Betrüger offenkundig, dass sich für Dreyfus, Hoeness, Beckenbauer und Niersbach jegliche Ämter für den Fußball ab sofort verbieten.

.

Die Lügen haben nur eine juristische Seite:

.

Weil es sich um strafrechtliche Schuld und Beschuldigung handelt, haben sie bisher die Aussage zur eigenen Belastung vermieden (verweigert). Niersbach als DFB-Präsident kann sich aber nicht ohne Rücktritt von seinen heutigen Amtspflichten als Verbandspräsident wegen seines privaten strafrechtlichen Aussageverweigerungsrechts drücken –

.

also hat Niersbach heute die Lügengeschichte der Presse aufgetischt:

.

Damit sollen nun

.

Dreyfus der Adidas-TOTE, als Kronzeuge für alle Schwarzgeldnummern, .

Beckenbauer als Vergesslichkeits-Manager,

.

Niersbach als Schmierfink-Zeuge,

.

die FIFA als Abkassierer

.

die SCHWARZEN PETER so lange hin- und hergeschoben werden, dass BILD die Sache vergisst:

.

Denn es handelt sich bei diesen Schiebereien auch um BILD-Mitarbeiter.

.

Dietmar Moews meint: Während BILD die Betrüger als Mitarbeiter und Informationsquellen benutzt, wird der Betrug über Vergesslichkeit verschleimt.

.

BILD praktiziert exakt die Strategie die der deutsche Verfassungsschutz mit den V-Leuten anstellt: INFOs kommen direkt von den Quellen, die die Straftaten ausüben.

.

Dr. Merkel, CDU, am 17. Okt. 2015 im FAZ-Interview mit ohler, Frankenberger, von Altenbockum, S. 5+6

Dr. Merkel, CDU, am 17. Okt. 2015 im FAZ-Interview mit Kohler, Frankenberger, von Altenbockum, S. 5+6

.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel kann diese Vergesslichkeits-Nummer nicht zum heute akzeptablen ZEITSTIL weiterausprägen:

.

VERLANGT sind RÜCKTRITTE: Ob Ursula von der Leyen weder einfällt, wie sich ihre PLAGIATE in ihrer VroniPlag-Dissertation von VERGESSLICHKEIT, ordentlich zu zitieren, unterscheiden und nun vergessen möchte, ZURÜCKZUTRETEN –

.

so kommen jetzt NIERSBACH und Franz Beckenbauer mit eben dieser Vergesslichkeit – als sei das LÜGEN durch vorgetäuschte VERGESSLICHKEIT und Alibi-TOTE, wie Geldwäscher Louis Dreyfus – für Niersbach, Beckenbauer und Uli Hoeness – die öffentlich akzeptierte Schwarzgeldtechnik.

.

Und BILD spielt den LÜGEN-STIL-VERGESSLICHKEITS-Bildner.

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

BILD hyped den RÜCKTRITT

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

00

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Dietmar Moews – Sportler für den Frieden in der Dortmunder Westfalenhalle 1983

April 28, 2014

 Lichtgeschwindigkeit 4346

.

 am 29. April 2014

 .

 Der Maler Dietmar Moews lädt jeden an heutiger zeitgenössischer Malerei Interessierten sowie alle im Allgemeinen und Besonderen Kunstinteressierten ein, die Malerei und neue Bilder kennenzulernen.

 .

 Der Maler Dietmar Moews nimmt an den diesjährigen Kölner Atelierbesuchstagen teil:

Mainzer Straße 28, 50678 Köln

 .

Südstadt Lageplan

Südstadt Lageplan

 .

 Samstag, 3. und Sonntag, 4. Mai jeweils 15 bis 19 Uhr

 .

 KÖLN SÜD offen!

 .

67 Künstler öffnen ihre Ateliers vom 3. bis 4. Mai 2014

.

weitere Informationen finden Sie im Internetz (www.koeln-sued-offen.de)

 .

Dietmar Moews – SPORTLER für den FRIEDEN – internationales Friedensinitiative in der Dortmunder Westfalenhalle 1983

.1983_sportlerfuerdenfrieden_doku

Titelseite der Dokumentation mit „Endsport“ von Dietmar Moews und dem Lable mit der Picasso-Taube

.

Anfang der 1980ger Jahre haben Sportler und Künstler in Hannover den Ost-West-Rüstungswettlauf durch internationale Veranstaltungen akzentuiert:

.

SPORTLER gegen ATOMRAKETEN – SPORTLER für den FRIEDEN

.

Dortmunder Westfalenhalle

Dortmunder Westfalenhalle

 .

"Endsport" DMW 352.5.83, 900 / 600 cm, Öl auf Leinwand, Bühnenbild  für die Dortnunder Westfalenhalle 1983

„Endsport“ DMW 352.5.83, 900 / 600 cm, Öl auf Leinwand, Bühnenbild für die Dortnunder Westfalenhalle 1983

IMG_1505

.

Dietmar Moews, unten rechts, beim Aufbau des "Endsport" DMW 352.5.83, 900 / 600 cm

Dietmar Moews, unten rechts, beim Aufbau des „Endsport“ DMW 352.5.83, 900 / 600 cm

.

Einer der erfolgreichsten deutschen Sportler, Schlagmann des Ratzeburger Karl-Adam-Achters, mehrfacher Olympiateilnehmer und Olympiasieger und Weltmeister, Dr. Horst Meyer, auch jahrelang ehrenamtlich in der Deutschen Sporthilfe tätig, und zusammen mit dem NOK-Präsident Willi Daume prononcierter Gegner des Olympiaboykotts 1980, hatte zahlreiche prominente Spitzensportler in Deutschland und in West und Ost dafür begeistert, gemeinsam international für Frieden- und Rüstungsstopp-Politik aufzutreten.

.

von links, US-Hochspringer, Dr. Horst Meyer, NOK-Präsident Willi Daume, Berhold Beitz

von links, US-Hochspringer, Dr. Horst Meyer, NOK-Präsident Willi Daume, Berhold Beitz

 .

 Die Reihe der großen Name ist hervorragend – von Emil Zatopek bis Valeri Borsov, von Sprintweltmeisterin Annegret Richter bis Fecht-Olympiasiegerin Cornelia Hanisch bis zum gesamten Bundesligakader von Borussia Mönchengladbach, mit Lothar Matthäus, Torwart Kleff und Ewald Lienen.

.

"Endsport" über dem Eingangsportal

„Endsport“ über dem Eingangsportal

 .

Olympiasieger im Langstreckenlauf Emil Zatobek, CSSR, mit dem Dietmar-Moews-T-Shirt

Olympiasieger im Langstreckenlauf Emil Zatobek, CSSR, mit dem Dietmar-Moews-T-Shirt

.

Ewald Lienen, Fußballer von Borussia Mönchengladbach

Ewald Lienen, Fußballer von Borussia Mönchengladbach

.

Jedenfalls konnten Horst Meyer, der Rugbyspieler Michael Kohl und andere sowie der Maler und Galerist Dietmar Moews, der Vogue-Fotograf Joachim Peters-Schnée, Musiker wie Katja Epstein, die Bots und Hannes Wader, ein internationales Friedens Spiel- und Sportlerfest in der Dortmunder Westfalenhalle organisieren.

.

Bild

Ruder-Olympiasieger Dr. Horst Meyer und der Maler Dietmar Moews

 .

 Dietmar Moews entwarf zusammen mit Horst Meyer das Lable mit der Friedenstaube. Ihm oblag mit seinen Sportfahnen die bildkünstlerische Gestaltung, vom Plakat bis zur Hallenausstattung und dem neun Meter großen Bühnenbild „Endsport“, das über dem Eingang hing.

.

Aserbaidschan /Polo DMW 587.x.2 Seide-Applikation

Aserbaidschan /Polo DMW 587.x.2
Seide-Applikation

.

Italien / Halfpipe DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Italien / Halfpipe DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

.

Frankreich / Alpinski DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Frankreich / Alpinski DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

.

Sprint / Äthiopien, DMW 587.x.2, Seidenapplikation

Sprint / Äthiopien, DMW 587.x.2, Seidenapplikation

Sportflagge Ungarn Applikation von Dietmar Moews im ZDF

Sportflagge Ungarn Applikation von Dietmar Moews im ZDF

.

Sudan / Bobschlitten, DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Sudan / Bobschlitten, DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Estland / Eishockey DMW 587.x.2, Seiden-Appliaktion,

Estland / Eishockey DMW 587.x.2, Seiden-Appliaktion,

Usbekistan / Biathlon DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Usbekistan / Biathlon DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Thailand / Kanu DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Thailand / Kanu DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

.

Spanien / Tennis DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Spanien / Tennis DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

.

Deutschland / Fechten, DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

Deutschland / Fechten, DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

.

USA / Sprint, DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

USA / Sprint, DMW 587.x.2, Seiden-Applikation

.

Anmerkungen über DIETMAR MOEWS zu KÖLN SÜD offen! 2014

Zusätzlich stellt die Galerie Smend anlässlich KÖLN SÜD offen! Dieses Jahr in der Mainzer Straße 31 ausgewählte Meisterwerke von Dietmar Moews aus.

.

Dietmar Moews wünscht sich, am Sonntag, den 4. 5. 2014 um 17 Uhr in der Galerie Smend eine Einführung zu seiner kunstsoziologischen Domäne – im Geiste Alphons Silbermanns – zum Thema

.

Können Künstlerverbände Künstlerinteressen vertreten?“

zu sprechen

.

IMG_1358

.

 EINTRITT FREI

 Genaue Angaben folgen noch – nämlich:

.

Ein Vortrag für Berufskünstler

Im Rahmen von KÖLN SÜD offen 2014! kündige ich hiermit an:

.

VORTRAG in der Galerie SMEND – Mainzer Straße 31

Sonntag, 4. 5. 2014 17 Uhr

EINTRITT FREI

Es spricht – als Maler – Teilnehmer von KÖLN SÜD offen! 2014 – der letzte Promovend des eminenten Kölner Soziologen ALPHONS SILBERMANN,

.

Dr. Dietmar Moews, Dipl. Ing.

.

zum Thema der Silbermann/Moews-Domäne: Die Organisation der Kunst

Können Künstlerverbände Künstlerinteressen vertreten?“

(es soll maximal eine halbe Stunde dauern)

.

Weitere Informationen zu Dietmar Moews im Internetz bei:

.
WordPress Dietmar Moews’Blog Globus mit Vorgarten

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Universitätsbibliothek Bremen

wikipedia

Youtube-Kanal dietmarmoews LICHTGESCHWINDIGKEIT

www.dietmarmoews.com

und Email dietmarmoews@gmx.de