NEU im zugelassenen SPORT-DOPING

Juli 17, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10239

am Samstag, 17. Juli 2021

.

.

Jetzt gibt es DOPING-VERRAT zur Disqualifizierung von unschuldigen Sportkonkurrenten.

Sport und Wettbewerbssport, Leistungssport und Rekordsport, Erwerbssport, Berufssport – alle sportlichen Möglichkeiten, die die Menschheit freiwillig betreibt und immer noch in Varianten weiterentwickelt, kennen auch Betrug und Fälschungen und Grenzüberschreitungen, besonders wenn es um Geldgewinn und -erwerb geht.

Im Sport immer schon geläufig und üblich sind Leistungssteigerungen durch Spezialkleidung, Ausstattung und gezielte Trainingskulturen.

Eine auch geläufige Spielart im Wettbewerbssport sind heimliche Wettbewerbsregel-Überschreitungen und dann betrügerische Missachtung der anerkannten Regeln der jeweiligen „verbandspolitisch organisierten Regel- und Kontrollbestimmungen: Die Einnahme von verbotenen Leistungssteigerungs-Mitteln.

DOPING – also die Anwendung von Leistungssteigerung durch Einnahmen oder Gaben von künstlichen Mitteln, Medikamenten, Blutmanipulationen u. a.

Dafür wurden alle Sportler in ein Vereins- und Verbändesystem BGB-rechtlich inkorporiert, das sogar international und weltweit bestrebt ist die Sportarten zu klientelisieren, dominieren und zu steuern, besonders auch die Preisdisziplinen in der Erwerbs-Sport-Organisation.

Sportler, die in ihrer Freizeit, nicht verbandsorganisiert, aktiv sind, sind auch völlig frei von speziellen Regelungen und einfach nur an anständiges Verhalten im öffentlichen Leben gebunden. Man kann überall „Laufen“, auch wenn die meisten staatlichen und sonstigen Sportanlagen von der Verbändeorganisation gegenüber den Amateur-Freizeitsportlern gesperrt sind. Wer im Winter in einer Halle Fußballspielen will, hat Pech, wenn er keinem Verbands-Verein angehört.

Zur Leistungssport-Regelung haben sich die Verbände ein „geregeltes Doping“ gegeben. Da werden Mittel und Methoden ausgewiesen, die zur Leistungssteigerung des Sportlers zugelassen sind.

Zusätzlich herrscht aber ein Verbändereglement, in dem jeder Wettbewerber sich einem Kontroll-Regime stellen muss (wer sich nicht kontrollieren lässt, darf nicht teilnehmen an Verbandswettbewerben wie Meisterschaften).

Es ist also nicht Doping verboten. Es sind Doping-Anwendungen verboten, die nicht ausdrücklich erlaubt und geregelt werden. Sportverbandsgeregeltes Doping ist erlaubt.

.

NEU IST JETZT: Saubere Athleten können durch flüchtigen Hautkontakt zu Opfern von Doping-Anschlägen werden. Über ein Experiment der ARD-Dopingredaktion und des Instituts für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln, das einen entsprechenden Nachweis dafür geliefert habe, berichtet die ARD-Dokumentation „Geheimsache Doping – Schuldig. Wie Sportler ungewollt zu Dopern werden können“ am Samstag (18.00 Uhr) im Ersten.

Bei der Versuchsreihe bekamen zwölf Probanden geringe Mengen verschiedener Anabolika mittels einer Trägersubstanz über die Haut verabreicht – durch minimale Berührungen an Hand, Nacken und Arm, hieß es in einer ARD-Mitteilung am Freitag. Bei allen Probanden hätten die Erstauswertungen der Proben durch das Kölner Doping-Kontrolllabor einen massiven Betrugsverdacht ergeben.

.

Athleten reagieren entsetzt auf diese Ergebnisse.

Die verbotenen Substanzen seien im Experiment in Minimaldosen verabreicht worden. Sie seien „zum Teil schon eine Stunde nach der Applikation und bis zu 15 Tage lang nachweisbar“ gewesen, hieß es. Athleten, die mit diesen Ergebnissen konfrontiert wurden, reagierten entsetzt – vor allem wegen möglicher Anschlagsszenarien.

.

Dietmar Moews meint: Nach den oben publizierten Möglichkeiten des Doping-Vortäuschens, ist das gesamte bisherige System des geregelten und es verbotenen Dopings juristisch unhaltbar geworden.

Jeder kann „leicht und unbemerkt“ mit verbotenen Stoffen infiziert werden, womit nach den aktuellen Dopingregeln die Disqualifikation des betroffenen Sportlers verbunden sein muss:

Keiner kann mehr garantieren, dass er die Dopingregeln beachtet hat, wenn ihm jemand „freundschaftlich“ mit verbotenem Stoff an der Hand auf die Schulter geklopft hat.

Das ist jetzt eine sportpolitische Aufgabe für die Verbände, die ihre Regel-Autorität durch die NEUE DOPING-PRAXIS praktisch verloren haben.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


FIFA-Gangstertum: NGO-Unwesen im Schatten der SCHWEIZ

November 18, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5098

am Dienstag, 18. November 2014

.

IMG_3879

.

Der Fußball-Weltverband FIFA ist eine sogenannte NGO – Nichtregierungsorganisation – die FIFA ist also ein Beispiel für schlecht kontrollierbare Rechtsform: Kontrollschwäche der Intermediären, die rechtlich-organisatorisch zwischen Staatlichkeit, Marktwirtschaft und Privataktivitäten (BGB) angesiedelt sind: Vereine, e.V. Stiftungen, Verbände, Schachtelverbände usw.

.

Der britischer Fußballverband reklamiert heute ALARM: Man soll mal endlich den kriminellen FIFA-Präsident Sepp Blatter stoppen.

.

U

.

FIFA, UEFA, DFB, WFLV, Westdeutscher-Fußball-Landesverband, FVM Fußball Verband Mittelrhein, Kreisverbände Köln, Bonn, Sieg, Berg, Euskirchen, Rhein-Erft, Aachen, Düren – was macht der einzelne Amateurfußballer, der schließlich durch seinen Fußball-Verein im DFB, bis hin zur FIFA, ein Mitglied des in der Schweiz sitzenden „Betrugskonzerns“ ist.

.

Dass es inzwischen die PROFI-Organisation und die verschiedenen Marktformen, wie Aktiengesellschaft usw. gibt, tut nichts zur Sache, dass hier Sepp Blatter und sein Geschäfts-Klüngel nicht mehr akzeptabel sind.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Dietmar Moews meint: Inzwischen hat die Schweizer Neue Zürcher Zeitung reklamiert, dass die Schweiz als staatliches Gemeinwesen im Ansehen vor der Welt erheblich beschädigt wird, wenn die FIFA weiter in der Schweiz begünstigt wird, aber die Schweiz auf diese Blatter-Fifa keinen Einfluss nimmt.

.

Nur – ganz so ist es nun nicht. Die Geschichte der FIFA zeigt, dass wir durchgängig Nazis und zynische Rechtsbrecher an der Weltverbandsspitze hatten. Was aber derzeit sich abspielt, ist die vorauseilend dienende „Mafia-Struktur“ aller der Fifa zuarbeitenden Instanzen und Ehrenamtlichen.

.

Was jetzt der Untersuchungsbericht des FIFA-Mannes Garcia auf Blatters Geheiß erarbeitet worden ist, ist bis heute nicht anständig publiziert worden.

.

Stattdessen hat nunmehr ein Münchner Jurist derart haarsträubende Falschzusammenfassungen von diesem Bericht „begutachtet“, dass sich selbst die FIFA-Spitze und Sepp Blatter persönlich davon distanziert haben.

.

Ich spare mir Details. Aber es wird der Steueremigrant Franz Beckenbauer, in Kitzbühel, auch noch drankommen – dieses Uli Hoeneß-Vorbild für Steuerehrlichkeit. Man kann es nicht mit ansehen.

.

Ich kann es auch nicht mit ansehen, wenn der Spieler Schweinsteiger, anlässlich des Finalsieges 2014 in Brasilien, sich bei „Sepp“ bedankte, und nicht, wie der UEFA-Präsident Michel Platini – ein ehedem genialer Zehner in Mailand – in alle Ärsche kriecht und zu den FIFA-Schweinereien lächelt, um mal Blatters Nachfolger als FiFA-Präsident werden zu können.

.

Was sagt denn Bundestrainer Joachim Löw? Was sagt Oliver Bierhoff? Was sagen die Präsidenten, was sagt Schmadtke, was Allofs? Sie sind hitlerschlau – wissen nichts, wollen nichts wissen und schweigen meinungsscheu.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

02_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Jogging Laufsport COMEDIAN Energizer Night Run

Oktober 15, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4994

am Mittwoch, 15. Oktober 2014

.

IMG_2923

.

Eines der Hauptthemen der Blogbeiträge, LICHTGESCHWINDIGKEIT von Dietmar Moews, sind anthropologische Aspekte im Sozialen aus soziologischer Sicht, nämlich – der Einzelmensch in seinem Gruppenverhalten ist mit weniger Zweckrationalität und mit viel Irrlauf und Trickserei begabt.

.

Zur Frage: Wie ist der Mensch?

.

Jeder finde Trost, bei der Idee, man kann NEIN sagen – der Mensch kann sich mit persönlicher Urteilskraft ungleich weniger bescheuert benehmen als es geschieht:

.

Freizeitsport: Laufen, Joggen, Dauerlauf – häufig tun Leute dasd, was sie glauben, dass die meisten auch so tun. Z. B. sie schaffen bunte Sportkleidung an – weil es im Laden modehalber angeboten wird und weil ständig Läufer vorbeikommen, die Neonstreifen und berufsfeuerwehrartige Farben tragen – siehe: Fußballer im Fernsehen (als Absatzförderung der Sportschuhindustrie).

.

IMG_3844

Volkstribun Wigald Boning, vorne Links, in Köln

.

So gibt es eben auch LED-Grubenlampen, Leuchtarmbänder und so weiter. Sie laufen herum wie die Papageien.

.

Dietmar Moews meint: Beim Nacht-Volkslauf in Köln machten über 5000 Freizeit- und Leistungssportler mit. Es ging durch die Stadt, am Rhein entlang, zum Rheinpark, Stirnlampe, Neonschminke, reflektierende Schuhe.

.

Das ist doch schön, wenn freie Bürger sich freizügig und gemeinschaftsstiftend betätigen, ohne Stinkbomben oder Drogen (na, ja).

.

Am Foto im Kölner Stadt-Anzeiger wird dokumentiert, dass es nicht nur Karneval oder EFFZEH gibt, sondern auch Angeln oder Gruppenlaufen im Dunkeln stiftet Gemeinschaft.

.

Kennzeichnend fiel mir auf, dass ein sogenannter Erwerbs-Kommödiant, der vom Fernsehen bekannte Wigald Boning, auch so eine Stirnlampe trug. Es sah so aus und der Kölner Stadt-Anzeiger überschrieb auch so: „5000 Läufer hatten Lampen an“.

.

Fast alle, die abgebildet waren, hatten solche Lampen am Kopf. Wer selbst im Dunkeln gehen muss, spaziert oder läuft, kennt diese blendenden LED-Beleuchteten. Die Stirnlampen sind keineswegs dazu geeignet, dem Träger selbst den Weg auszuleuchten.

.

Sondern alle anderen können den Beleuchteten sehen. Er wird also nicht so leicht übersehen und umgefahren. Aber das geht um den Preis, dass alle anderen geblendet werden.besonders auch Radfahrer finden das toll, wenn sie ein weißes Licht aussenden, ohne zu merken, dass auch sie selbst von solchen Blendern laufend geblendet werden.

.

Die geistige Beschränktheit, die beim Blenden nötig ist, fällt offenbar sehr vielen leicht. Es ist eine gute sinnlich-bildliche Manifestation für das unüberlegte Massenverhalten der Anpassung und von selberdenkenden Verkehrsteilnehmern.

.

Bereits vom Autofahren her wissen wir: man kann aufgeblendet selbst besser sehen, aber an blendet andere und man wird selbst geblendet.

.

Übrigens, Läufer, Autofahrer und Fußgänger könnten leuchtende Schutzhelme tragen. Viele schwere Kopfverletzungen könnten verhindert werden.

.

Danke für die Abbildung im Kölner Stadt-Anzeiger am 13. Oktober 2014 Seite 24.

.

IMG_3475

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

08_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein