Komik Netanjahu auf dem niedrigen Hitler Trip

September 12, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9538

am Freitag, 13. September 2019

.

.

Meine Benutzer dieser Lichtgeschwindigkeit sollten Geschichtswissen zum 20sten Jahrhundert, zur kranken Karriere des Überlebensstaates Israel und zu dem israelischen Regierungschef BENJAMIN NETANJAHU, der vor keiner Gewaltanwendung anders denkt oder nachdenkt als es der Menschenverächter ADOLF HITLER bis 1945 anstellen zu können glaubte. Netanjahu glaubt auch, dass das ginge.

.

HITLER ist extrem und mit hohen Preisen für weite Teile der Welt untergegangen. HITLERS Werk ist bis heute fruchtbare Volkshochschule für weite Teile unserer Welt.

.

NETANJAHU lernt von HITLER

.

HITLER lernte von den „PROTOKOLLEN“

.

die „PROTOKOLLE“ lernten von Maurice Joly

.

JOLY lernte von MONTESQUIEU

.

MONTESQUIEU lernte von MACHIAVELLI

.

Der augenblickliche israelische Regierungschef und Führer der Likud-Partei, BENJAMIN NETANJAHU, hat seit vielen Jahren seine KNESSET-Parlamentsmehrheiten immer unter Mitwirkung orthodoxer Juden-Gruppen herbeigeführt. Netanjahu hat grenzenlos totalitäre Militärpolitik gegen die einheimischen PALÄSTINENSER gemacht, den Eroberungskrieg von 1967 andauernd fortgesetzt, die UN-Verabredungen der ZWEI-STAATEN-IDEE unterlaufen und verraten – kurz jede brutalistische Waffengewalt gegen Palästinenser, die sich orthodoxe jüdische Siedler wünschen, demonstrativ aufgeführt:

.

ISRAELISCHE SOLDATEN schießen durch den ZAUN von GAZA auf KINDER. NETANJAHU publiziert das als seinen Wahlkampf. Wasser und Energie und Lebensmittel abschneiden – eine leichte Übung gegen GAZA.

.

Auf Wasser, den seit 1948 umkämpften Lebenstoff vom Jordan für Palästina, kann jeder israelische Wähler noch im Traum angesprochen werden. Die schlechten Umfragewerte zum erwarteten Ausgang der Parlamentswahlen am kommenden Dienstag zwingen NETANJAHU quasi dazu, das Kampfwort WASSER und JORDAN und ANNEXION des Westjordanlandes auszurufen. NETANJAHU hat nun mehrfach angekündigt, im Falle seines Wahlsieges wird das israelische Militär das Westjordanland gewaltsam annektieren. (Weichmacher behaupten, Netanjahu würde das wohl machen, vorausgesetzt er hielte seitens der USA die Erlaubnis dazu).

.

Netanjahu droht nun zuletzt im Wahlkampf mit der Annexion des palästinensischen Jordantals: „Umgehend nach der Wahl, sollte ich das Mandat dazu von Ihnen, den Bürgern Israels, erhalten.“

.

Ich will als Hitlerschüler nur erinnern, dass die LEHRE aus HITLER sein muss, HITLEREI und HITLER-Methoden zu vermeiden und zu ächten. NETANJAHU scheint sich nicht anders als mit HITLERS Rigorosität gebärden zu können: der JUDE, dem das Judentum durch Hitlerei ausgetrieben worden ist:

.

„ISRAEL SCHAFFT SICH AB“ nennt das Gershom Gorenberg in einem erschütternden Buch über das Netanjahu-ISRAEL.

.

.

Dietmar Moews meint: Es drängt im Kurzschluss dazu, zu glauben:

.

NOTHING SUCCEEDS LIKE SUCCESS

.

Wer seinen Erfolg will, muss im Machtkampf die probaten Mittel anwenden und darf nicht zurückschrecken, wenn Bedingungslosigkeit Kosten verursacht.

.

Ich bin der Überzeugung, dass eine Neue Sinnlichkeit die Maßstäbe der sozio-politischen Systeme (das sind immer auch soziale Nähe und kleine Formate) so integriert sein müssen, dass die Entfremdung und Entkopplung das Soziale dynamisiert, anstatt insbesondere auch durch die virtuelle IT-Kommunikation zersetzt zu werden. Sinnliche Sozialität muss ständig kritisch weiterentwickelt werden, um den menschlichen Ansprüchen gerecht werden zu können.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Werbeanzeigen

DIESEL FAHRVERBOT für Köln vom Oberverwaltungsgericht Münster am 12. 9. 2019

September 12, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9537

am Freitag, 13. September 2019

.

.

Die Stadt Köln hatte einen sachlichen Befund des Verwaltungsgerichts angefochten, wo ganz sachlich erhebliche verbotene Luftunreinheitstatsachen festgestellt und verurteilt wurden, Fahrverbote zu veranlassen und durchzusetzen.

.

Die Stadt Köln hat gegen das Urteil die höhere Instanz angerufen und heute ein sibyllinisches Urteil erreicht:

.

Unter gewissen Zwischenzielen wird Köln verurteilt vier schwerstbelastete Straßenzonen für Dieselautos zu sperren:

.

„Am Clevischen Ring, der Justinianstraße, am Neumarkt und der Luxemburger Straße.“

.

.

RP.de am 12. September:

.

„…Der aktuelle Luftreinhalteplan, der keine Fahrverbote vorsieht, sei rechtswidrig. Anders als das Verwaltungsgericht Köln hält das Oberverwaltungsgericht eine Fahrverbotszone aber nicht für zwingend erforderlich. Streckenbezogene Fahrverbote könnten unter Umständen ausreichen, um die Grenzwerte zumindest im Jahr 2020 einzuhalten. Gelingt es nicht, in den nächsten Monaten die Grenzwerte für Stickstoffdioxid einzuhalten, muss die Stadt am Clevischen Ring, der Justinianstraße, am Neumarkt und der Luxemburger Straße streckenbezogene Diesel-Fahrverbote für Diesel (einschließlich Euro-5-Norm) einführen.

In dem Verfahren ging es um die Berufung des Landes NRW gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Köln, das nach einer Klage der Deutschen Umwelthilfe eine weiträumige Sperrzone für die Millionenstadt verhängt hatte. Umgesetzt wurde das Fahrverbot bislang nicht. Auch der überarbeitete Luftreinhalteplan für Köln, der am 1. April in Kraft getreten war, verzichtet auf diesen drastischen Schritt. Stadt und Bezirksregierung wollen die Luftverschmutzung mit anderen Maßnahmen senken: So gilt seit dem vergangenen Monat in der Kölner Innenstadt ein Durchfahrverbot für Lastwagen, die mehr als 7,5 Tonnen wiegen.

Die Luftverschmutzung in Köln ist seit langem deutlich zu hoch. Laut EU-Grenzwert dürfen es im Jahresmittel nur 40 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter sein, an einigen Stellen der Stadt ist man von dieser Grenze weit entfernt: Am schlimmsten sieht es am rechtsrheinischen Clevischen Ring aus, dort wurden 2017 62 Mikrogramm gemessen. Ein Jahr später sank der Wert auf 59 Mikrogramm.“

.

.

Dietmar Moews meint: Dreck ist Dreck. Zuviel Dreck ist menschenfeindlich. Die Zerstörung unserer ökologischen Lebenswelt kann nicht länger wegen Profitgeilheit diskutiert werden.

.

Brunnenvergiftung ist schon in der Bibel eine der schweren Todsünden. Die Zerstörung der Atemluft zu einem tödlichen Gasgemisch, als Nebenprodukt unserer heutigen energieaufwendigen Naturverarbeitung, muss jetzt der vorhandenen rechtsstaatlichen Direktion unterworfen werden.

.

Keine längere BEUGUNG oder BESTECHUNG oder DRECKLIZENZEN, das notwendige totale DRECK-Verbot zu unterlaufen:

.

Jeder, der Dreck erzeugt, muss diesen Dreck entsorgen.

.

Ich habe kürzlich im ARD-WDR-III-Fernsehen einen Bericht über jahrelange Verunreinigungen in Lungen von toten Menschen gesehen. Diese Befunde wurden in der Pathologie bei allen im Krankenhaus gestorbenen Patienten, die nicht lungenkrank waren, aber ihr ganzes Leben im Stadtgebiet von Köln gelebt hatten, festgestellt. Alle zerlegten Lungen, in allen erdenklichen Prüfschnitten, hatten teerfarbene Einlagerungen, die angeblich aus sogenanntem Kohlen-Feinstaub bestehen. Es sind solche Luftbestandteile, die nicht abfilterbar sind, weil sie extrem „fein“ sind. Jeder Kölner, ob auf der Luxemburger Straße oder im Salon einer Marienburger Villa, aspiriert mit jedem Atemzug Feinstaub, der auch nicht in oder von der Lunge abgefiltert und ausgehustet werden kann, sondern eben eingelagert wird. Die Kölner Lunge sieht aus wie frisch gefallener Schnee in Bitterfeld aussah als noch mit Marx und Engels das Glück gemacht wurde.

.

Diese Lungen-Feinstaubeinlagerungen führen zu schwersten Lungenkrankheiten, wenn man nicht vorher aus anderen Bedingungen das Zeitliche segnen muss.

.

Feinstaub lässt sich nicht abfiltern. Feinstaub lässt sich vermeiden.

.

Wie lange wollen unsere amerikanischen Souveränitätswunder der Blockparteien CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE und AfD noch weiter Grenzwerte und Fristen verschieben und Gegen-Gutachten in Verzögerungsprozessen vorlegen?

.

Wie lange wird noch Pillepalle und Klimbim statt nüchterne Vernunft gegen die arschkriecherischen Konsumenten-Volten praktiziert?

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Anthrax Forschung über 9 / 11 Usama Bin Ladin

September 12, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9536

am Freitag, 13. September 2019

.

.

Hier werden 9 / 11 Usama Bin Ladin, ANTHRAX-Briefe 2001 und BRUCE IVINS zusammengedacht: wen interessiert das?

.

Hier kommt das alte HILLARY-ESTABLISHMENT gegen das neue TRUMP-ESTABLISHMENT ins Licht – beide zielen auf die selben Profit-Pools (return of investment) – wen interessiert das?

.

Heute lässt sich jedes Geschehen abstreiten. Wer Fakten tarnen will, die er nicht auslöschen kann, weil es Fakten sind, verbreitet dazu Fake im publizistischen Trommelfeuer. Wer kann das?

.

Nur die Kulturindustrie – maschinell, standardisiert, massenhaft, schnell, billig, virtuell … – hat die Breiten- und Tiefenmacht publizistische FAKE-Kampagnen zu vermarkten.

.

Die heutige LÜGENPOLITIK, die mit „falschen Propheten“ propagandistisch die veröffentlichten Informationen zu NARRATIVEN erklärt („narrativ“ ist eine individuelle Erzählung, die Fakten zu Symbolen einer Jedermann-Vorstellung entwertet).

.

Man muss nur einfache FAKTEN in eine komplizierte Sprachform verpacken, um das öffentliche Interesse zu lähmen. Und mit dem Zuruf „Verschwörung“ lassen sich missliebige Fakten auf den Vorstellungsmodus „Verschwörungstheorie“ an die Ränder sozialer Kommunikation wegschieben.

.

Wer einer solchen komplizierten FAKTEN-Lage gründlich nachgeht, findet dafür keine Gesprächspartner, schon gar nicht eine Massenpublikation in der herrschenden Kulturindustrie – nicht unter den Privatleuten, nicht unter Geschäftspartnern oder Kunden, erst recht nicht in den Parteien, außer der LINKSPARTEI.

.

Das alternative Publikationswerk bei YOUTUBE unter dem Label Ken FM produziert Gegenöffenlichkeit durch Video-Blog-Beiträge, in denen Themen und Personen vorgestellt werden, die im politischen Propagandaabseits leben und arbeiten. KenFM finanziert sich offiziell durch die Video-Clickzahlen; er muss also ästhetisch und inhaltlich zum Clicken und zum Verlinken reizen. KenFMs Werbung und Marketing sind seine Videos.

.

Da heißt es also in einem Erklärungstext von KenFM zu einem FAKTEN-Komplex: „ANTRHRAX-Briefe in USA während 9 / 11“.

 

„…Millionen an Steuergeldern für eben diese Medikamente auszugeben, quasi prophylaktisch, müsste schon eine gute Begründung liefern, um dieses Anliegen durchzusetzen. Was ihm die Arbeit deutlich erleichtern würde, wären ein oder mehrere Anschläge mit Biowaffen, auf die der Staat dann unmittelbar reagieren müsste, um seine Bürger zu „schützen“….

.

.

https://www.youtube.com/watch?v=vQKYegj6S-4&feature=youtu.be

.

„9 / 11 und Anthrax

.

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das mit maximaler Leidenschaft und äußerster Akribie an Technologien zimmert, deren Ziel es ist, die eigene Art möglichst effizient zur Strecke zu bringen. Während für andere Lebensformen die größte Gefahr für Leib und Seele von Naturkatastrophen ausgeht, sie gewissermaßen Opfer von Umständen werden, auf die sie keinen Einfluss haben, geht die größte Gefahr für den Menschen vom Menschen selber aus. Zu allem Irrsinn hat die Menschheit dann auch noch die Wahl, mit welcher Technologie sie sich selbst ausradieren möchte. Sollen es A, wie Atomwaffen sein? B, wie biologische Kampfstoffe oder C, chemische Keulen, die in einer nie dagewesenen Effizienz längst bewiesen haben, dass sie, einmal zur Anwendung gebracht, extrem brutal menschliches Leben zerstören können. Dass sogenannte ABC-Massenvernichtungswaffen im 21. Jahrhundert überhaupt existieren, wird immer wieder damit begründet, dass sie als Garant für den Frieden unverzichtbar seien. Diese Begründung ist ein reines Täuschungsmanöver, dass verschleiern soll, dass schnöde Kriege und die dazu produzierten Waffen für die Rüstungslobby die einzige Einnahmequelle sind. Von daher liegt es auf der Hand, dass der militärisch-industrielle Komplex alles dafür tut, um einen weltweiten Frieden mit allen Mitteln zu verhindern. Das Geschäftsmodell ist auf die Produktion immer neuer Feindbilder angewiesen und die werden mittels rüstungshörigen Massenmedien jeden Tag in Millionen Hirne gehämmert. Der Russe, der Moslem, der Flüchtling …. Wer heute das Radio, den Fernseher, einschaltet oder die Zeitung aufschlägt, sieht sich einer synthetisch produzierten Angst ausgesetzt. Der weltweite Terrorismus ist global auf dem Vormarsch und mit ihm die hybride Kriegsführung, wird behauptet. Klassische Front ist out, wird uns überall erklärt. Im 21. Jahrhundert sind es hinterhältige Anschläge in urbaner Umgebung, die unser aller Leben bedrohen. Wer hier nicht überrascht werden will, muss vorsorgen. Z.B. indem er biologischen Kampfstoffen mit entsprechenden Impfstoffen zuvorkommt. Die sind natürlich sündhaft teuer, können aber dank privater Investoren in großen Mengen produziert werden, was längst geschieht. Ein Politiker, der fordern würde, Millionen an Steuergeldern für eben diese Medikamente auszugeben, quasi prophylaktisch, müsste schon eine gute Begründung liefern, um dieses Anliegen durchzusetzen. Was ihm die Arbeit deutlich erleichtern würde, wären ein oder mehrere Anschläge mit Biowaffen, auf die der Staat dann unmittelbar reagieren müsste, um seine Bürger zu „schützen“. Alles Science-Fiction? Nein. Die Geschichte lehrt, dass die Gier der Menschen keine Skrupel kennt und so ist ein selbst inszenierter Anschlag mit biologischen Waffen auf die eigene Bevölkerung, als Basis, um ein bereits vorbereitetes Geschäft abzuwickeln, keine Utopie, sondern sollte ernsthaft in Erwägung gezogen werden. KenFM sprach mit Heiko Schöning. Der Arzt und Aktivist beschäftigt sich seit Jahren mit biologischen Kampfstoffen und deren bereits in der Vergangenheit erfolgten Einsatz und stieß dabei auf neue Aktivitäten, die einen neuen deutlich massiveren Bio-Anschlag als sehr wahrscheinlich erscheinen lassen. Verschwörungstheorie? Leider nicht. Es geht um ein äußerst lukratives Geschäftsmodell, das in der Vergangenheit sicherlich nicht zum letzten Mal erfolgreich umgesetzt wurde.

.

Es geht um ein äußerst lukratives Geschäftsmodell, das in der Vergangenheit sicherlich nicht zum letzten Mal erfolgreich umgesetzt wurde. Inhaltsübersicht:

0:02:51 Dr. Bruce Ivins und die Anthrax-Anschläge

0:12:26 Arten und Wirkweisen von Anthrax

0:24:16 Der Selbstmord von Dr. Bruce Ivins

0:43:11 Militärisches, waffenfähiges Anthrax

0:56:49 Kampfstoffe und Impfstoffe – ein profitables Geschäft

1:06:30 Nebenwirkungen

1:20:30 Fazit der Fakten – Kampf- und Impfstoffe heute

1:42:04 Fakten für die Öffentlichkeit?

.

.

Dietmar Moews meint: Ich habe vor Jahren die meisten Verschwörungs-Theoriebücher zu 9 / 11 gelesen. Der TWIN-TOWERS-Absturz von 9 / 11 in Downtown Manhatten, als am 11. September des Jahres 2001 von Arabern in Boston gekaperte Zivil-Großflugzeuge in das New Yorker World Trade Center hineingestürzt worden waren.

.

Nach jahrelangen Vertuschungen und Ausreden der staatlichen Ermittlungen der USA, was da tatsächlich bei 9 / 11 geschehen war – die zu dem offiziellen Abschluss kommt, „dass man viele Fragen zu 9/11 nicht aufklären könne“, ist es ein historische Faktum, dass 9 /11 on en USA vertuscht wird, viele angeblich ermittelte Hilfserklärungen auf offene Fragen sind jedenfalls FAKE, willkürliche Falschdarstellungen und nicht geklärte Fakten (wie konnte 9 / 11 der offizielle Auslöser für den Krieg sein, wenn die mobiliserte Kriegsmarine der USA längst vor 9 / 11 in Marsch gesetzt worden war?)

.

Was es hier bei dem KenFM-Video-Gespräch mit dem Arzt und Privatinquisitor Dr. med. Heiko Schönig (ein Berufsmann aus der früheren DDR mit internationalen Berufserfahrungen) aufgewirbelt wird, ist dazu geeignet, dass mehrere AUFKLÄRUNGSTHEMEN deutlicher werden:

.

Verschwörungspropaganda zur Mobilisierung staatlicher Forschungsgelder

.

Die Aspekte der in aller Welt bereitgehaltenen Kriegsgifte, radioaktiv, biologisch, chemisch, die keineswegs mittels Prävention ausgeschaltet werden können. Die Fixierung auf CYBER-WAR spielt in einer anderen Kriegswelt als es Kampfgifte können.

.

Hier haben KenFM und der Arzt ANTHRAX als Thema exponiert – sodass jeder Internetz-Benutzer mal ein bisschen herumklicken kann, um zu sehen, was er Alles nicht weiß, woran kaum jemand denkt, was aber von unserer KULTURINDUSTRIE nicht besonders propagiert wird wie die SUV bei der IAA 2019 in Frankfurt.

.

Hier geht es um die Zukunft unserer Kinder.“ Der Hamburger Arzt Heiko Schöning will unsere Gesellschaft nachhaltig verändern und setzt dabei auf Eure Unterstützung. Ein bemerkenswertes Gespräch, das zum Handeln anregt!

.

https://ahundredmonkeys.de/2019/01/hier-geht-es-um-die-zukunft-unserer-kinder-der-hamburger-arzt-heiko-schoening-will-unsere-gesellschaft-nachhaltig-veraendern-und-setzt-dabei-auf-eure-unterstuetzung-ein-bemerkenswertes-gespraech/

.

Die Heiko-Schöning-Propaganda sagt:

.

„Heiko Schöning ist ein Macher. Der Hamburger Arzt, der bereits durch die VOX Sendung Höhle der Löwen bekannt wurde, hat ein altes Buch von Rudolf Diesel wiederentdeckt (Solidarismus) und daraus ein Gesellschaftssystem entwickelt, das sich WIR-KRAFT nennt. Eine Vision, die aufgehen kann, wenn die Bevölkerung versteht, dass sie zusammen eine viel größere wirtschaftliche Kraft hat als die derzeitigen Eliten. Und das Besondere: alles friedlich und aus Sicht des gesunden Menschenverstandes. Wie immer freue ich mich über Eure konstruktiven Kommentare. Alle weiteren Infos unter Bürgerkandidaten.de“

.

Wer hier anschließt, tut das auf eigenes gründliches Denken und Abwägungen. Bekannt ist die allgemeine duckmäuserische Kleinbürgersvorstellung: Man tritt nicht gegen das staatliche Narrativ der „falschen Propheten“ mit Fragen an, sondern studiere den deutsch-amerikanischen LEO LÖWENTHAL über den Faschismus in den USA der 1930er Jahre.

.

P.S.

KenFM ist ein Kunstname eines Publizisten, der ehedem beim ARD-Sender RBB in Berlin nach mehreren Abmahnungen wegen politisch missliebiger Radio-Sendungen in den 2010er Jahren, die er persönlich verantwortete, beruflich disqualifiziert, kriminalisiert und aus der Staatsbedienung entlassen worden ist. In einer Radiosendung im August 2011 behandelte Jebsen ausführlich die von ihm sogenannte „Terrorlüge 9/11“. Hierin behauptete er, die Terroranschläge am 11. September 2001 seien von den Amerikanern selbst inszeniert worden, um in der eigenen Bevölkerung Akzeptanz für Kriege zu schaffen, die der Sicherung von Erdöl-Ressourcen dienten. In der Sendung bezeichnete er den Einsturz der Türme des World Trade Centers als „warmen Abriss“

.

Darauf entstand als KenFM die Verselbständigung über die neue, freie YOUTUBE-Publizistik. Heute zählt KenFM nicht mehr zur gesichtslosen Dienstklassen-Publizistik, die als SALONPERSONNAGE der Staatsmacht gibt, was geboten ist. KenFM wird natürlich als GOOGLE-PARTNER von gesetzlichen Restriktionen zensiert, so lange er bereitstellt und mitverdient.

.

Jeder deutsche Bürger muss dafür eintreten, wenn im täglichen Schwall der Propaganda und LÜGENPRESSE einzelne Redaktionen es wagen, kritisch THEMEN zu exponieren, die man nicht aus MERKEL IVs Mund hören würde.

.

Ganz schwierig ist das in der Kulturindustrie der Kaufmedien, die immer wieder nur Umsatz und Quoten erzeugen müssen – das ist krankhaft, das macht Jungjournalisten im Hamsterrad der Quoten völlig fertig.

.

Im Arbeitsfeld der staatlichen Redaktionen – wie beim DLF oder beim ZDF – ist kritische Fakten-Publizistik möglich – doch auch hier wird über die Quote eine nachhaltige Themen-Aufklärung schwierig; ein Redakteur, der dafür seine Arbeitskraft einsetzt, landet leicht in der Schmuddelecke:

.

Barbara Schöneberger trifft Thomas Gottschalk – aber bitte mit Sahne.

.

P.P.S.

(zit. Wikipedia 12. September 2019) „Bruce Edwards Ivins wurde am 22. April 1946 in Lebanon, Ohio, USA, geboren und ist am 29. Juli 2008 in Frederick, Maryland gestorben. Ivins war ein amerikanischer Mikrobiologe, Immunologe und Forscher für B-Waffen am United States Army Medical Research Intitute of Infectious Diseases (USAMRIID) in Fort Detrick in Maryland. Er ist laut FBI und örtlicher Staatsanwaltschaft Hauptverdächtiger der Anthrax-Anschläge 2001…

.

Am Morgen des 27. Juli 2008 wurde Ivins bewusstlos zu Hause aufgefunden und in das Frederick Memorial Hospital (Maryland) eingeliefert, wo er zwei Tage später verstarb; als Todesursache wurde eine Überdosis des Schmerzmittels Tylenol festgestellt. Einige Tage zuvor erlangte er Kenntnis davon, dass das FBI gegen ihn wegen der Milzbrand-Anschläge 2001 ermittelte.

.

Ein Konsortium der US-Akademie der Wissenschaften bezweifelt die Stichhaltigkeit der Beweise, die das FBI erbrachte, wonach der Armee-Forscher Bruce Ivins für die Anthrax-Verbreitung verantwortlich war. Es gebe keinen Hinweis auf Zusammenhänge zwischen den Anthrax-Bakterien in dessen Labor in Maryland und den Sporen in den Briefen. …“

.

Doch die Zusammenhänge sind bis ins Kleinste nachweislich und nachgewiesen – auch die Einsätze chemischer Kampfstoffe durch Saddam Hussein gegen Iran zeigten diesen US-amerikanischen Stammbaum. Man darf also annehmen, US-Präsiden Bush wusste, was die USA mal geliefert hatten, folgerichtig die USA unter den Öl-Quellen von Basra an geächteten Kampfstoffen suchten, die sie selbst geliefert hatten – doch nach 2001 nicht finden konnten.

.

Peter Grämer sieht den artist étoile

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Schoki-Test mit GR BEAN TO BAR GUATEMALA 72% DUNKLE SCHOKOLADE

September 11, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9535

am Donnerstag, 12. September 2019

.

Dietmar Moews meint:

.

In my craft or sullen art
Exercised in the still night
When only the moon rages
And the lovers lie abed
With all their griefs in their arms
I labour by singing light
Not for ambition or bread
Or the strut and trade of charms on the ivory stages
But for the common wages
Of their most secret heart.

.

(Dylan Thomas 1914-1953; An extract from In My Craft or Sullen Art).

.

Ich probierte eine deutsche GR Georgia Ramon Bean to Bar, GUATEMALA Dunkle SCHOKOLADE 72% COCOA, nachdem ich bereits eine GR Georgia Ramon GUATEMALA Vollmilch-SCHOKOLADE 62% COCOA und eine GR Georgia Ramon GUATEMALA DUNKLE SCHOKOLADE 72% COCOA, mit eben dieser Kakaosorte, aber anderem Rezept, getestet habe (s. o.). Sie erhielt wegen des hohen Preises von 6 Euro 40 für 50 Gramm „nur“ VIER von SECHS Punkten. Jetzt beträgt der Verkaufspreis 5 Euro 90 Cent. Sie ist hergestellt und kreiert von dem ambitionierten Herstellerpaar Georgia Ramon GmbH & Co KG Königswinterer Strasse 624 D-53227 Bonn/Oberkassel Germany.

.

Dabei ist GR Georg Bernardini auch der Chocolatier und Autor des SCHOKOLADEN-BUCHS, der Tester, Experte, Kenner und Liebhaber ein gültiger Schokoladenwegweiser.

.

als Tester, in dem Bernardini die Produkte nach klaren Qualitätskategorien unbestechlich durchprüft

.

als Kenner, in dem Bernardini eine langjährige Marktkenntnis sowie den aktuellen Angebots-, Innovations- und Experimentiermarkt täglich im Auge und Geschmackssinn hat

.

als Experte, in dem Bernardini die gesamte Produktionskette, von den Kakaosorten, den Anbaugebieten, den Anbaukonzepten, den Kakaobauern und -Plantagen-Industrien, die historischen handwerklichen und aktuellen Ernte- und Verarbeitungstechniken und -gerätschaften, die Veredlungstechniken, -Tricks- und Geheimnisse sowie Herstellungsunfug, ferner die Transport- und Vermarktungswege, die Handelsagenturen, der Nachfragemarkt und die Nischen beim Discounter-Wettlauf unfairer Industrien.

.

als Liebhaber, ist Bernardini ein Neugierde-General, der gerne Alles kennt, was mit Patisserie und Chocolade angestellt wird und werden könnte. Seine persönliche Marktlücke sind neue Kreationen, die mit Kakao und anderen Rohstoffen sensationell sind:

.

.

Ich nenne die hier anliegende GUATEMALA DUNKLE SCHOKOLADE 72% COCOA eine geniale Überraschung.

.

Mit neuen Ausgangsstoffen experimentieren GEORGIA RAMON die unzähligen Variablen beim Schokolademachen ausprobieren – von der Rührdauer, Röstzeiten bis zu den Temperaturen, Mahlen, Conchieren, eventuellen Gewürzen und Aromen, Salzmenge, Süßstoffe wie Zucker oder Fruktosen, Melasse, Karamell, Honig usw. die Prozentanteiligkeit der Zutaten, Farbstoffe, Fette, Eiweiße, Alkohol, dazu die Konsistenz der Kau- bzw. Schmelzmasse, eventuelle Beißkörnungen es ist unendlich variabel, aber nicht alles gleich gut.

 

Kurz vorab: Diese Bean to Bar – das bedeutet eigentlich, der Chocolatier kauft den Kakao, wo er angebaut wurde und hält die Rohstoffe bis zum Endprodukt unter seiner Sorgfalt. Schokolade GUATEMALA DUNKLE SCHOKOLADE 72% COCOA von GR ist exquisit. Wunderbar und ungewöhnlich der wirklich dezente feine Geschmack, einfach und ein Erlebnis im Mund. Diese GUATEMALA DUNKLE SCHOKOLADE enthält mind. 72% Kakao aus der Guatemala, den Anteilen nach Kakaomasse, Kakaobutter, Rohrohrzucker, ganz wenig Salz.

.

GR geben an, eine mittlere Röstung, Mahlen der Kakaonuss 70 Sunden, kein Conchieren. Von der Herstellung der Kakaobutter wird nichts mitgeteilt.

.

Sie bringt mit einer kleinen 50 Gramm Packung zu 5 Euro 90 wenig kostspielige Schokolade. Die Packung ist nicht ausreichend bruchsicher (wollte man so ein 50-Gramm-Heftchen als Postbrief versenden). Schaut man auf die Rezeptur, verblüfft das pure Rezept. Der sehr feine Kakaogeruch, beim Öffnen des Gebindes, ist sensationell (das verdirbt die Ansprüche, die andere dann nicht mehr erreichen können). Sie schmeckt enorm dezent nach Kakao, sogar leicht fruchtig wie schwarze Johannisbeere – GR bezeichnen Fruchtigkeit in Geschmacksrichtung Reife Kirschen und Brombeeren, auch Kardamom). Sie ist wie einige neue Kompositionen von GeorgiaRamon und mit knapp 50% Gewichtsanteil durch Kakaobutterzusatz sehr fett, und mundet vermutlich auch daher wirklich angenehm rund. GR nennt es milchig-cremig. Sie ist genial dezent gesüßt. Sie enthält die Mini-Abstimmungsprise Salz auf. Die 50 Gramm Tafelpackung enthält die kleine Menge Tafel mit vielteiligen kleinquadratischem Bruchkanten-Relief und Riffelverzierung oben. Die Unterseite ist ungemustert.

.

Es ist bemerkenswert, dass das Produkt aus Bonn-Oberkassel, mit der Herkunftsbezeichnung Kakaobohnen aus Guatemala angegeben ist. Der Tester nimmt es so zur Kenntnis, ohne der Anbauregion oder Kakaosorte nachkommen zu können, die lauten: CAHABÒN ESTATE, COOPERATIVE FEDECOVERA Q’EQCHI MAYAS FARMERS TRINITARIO. Man muss dem Chocolatier auch vertrauen, dass die alljährlichen Ernten nicht konstant schmecken (es ist nicht Coca Cola), sondern, dass auch neue Sorten und variierte Rezepturen nichts anderes sollen, als nǵeniale Schokolade zu ergeben.

.

Das ist GR hier wirklich gelungen. Ich weise auf E-Mail und Direktbestellung hin – wer keinen HERNANDO CORTEZ in seiner Nähe hat.

.

http://www.info@georgia-ramon.com

.

http://www.georgia-ramon.com

.

Mein Schoki-Test muss nicht de profundis gehen; es ist ja keine naturwissenschaftliche Lebensmittelanalyse. Vertrauenserweckend indes ist die Zusicherung von GR:

.

Wenn nicht anders gekennzeichnet, sind alle Rohstoffe aus ökologischer Landwirtschaft“ (das ist nicht „biodynamisch“).

.

Bereits seit den 1990er Jahren erlernte Georg Bernardini das Schokoladenhandwerk, war Mitgründer von der bekannten COPPENEUR /Bad Honnef, wo bis über die Grenzen der Schokoladengeschichte, Schokolade und Konfekt in höchster Qualität produziert und Experimente mit Kakao und Bean to Bar-Köstlichkeiten entfaltet worden waren. Das Unternehmen Schokolade von der Bohne weg, erfordert großen künstlerischen und reiselustigen Enthusiasmus, Kakao einzukaufen. Worauf dann oft eine Produktion mit einfachsten Mitteln folgt.

.

Seit dem Jahr 2010 ist Georg Bernardini auch Fachautor zum Thema „Schokoladentest“ wie mit dem „Schokoladenbuch“ SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK, der SCHOKOLADENTESTER 2015 konzipiert, das jetzt auch den englischsprachigen Weltmarkt anzielt. Seit einiger Zeit produziert Georg zusammen mit seiner Frau Ramona und sie entfalten den Schwung, eine Chocolatier-Apartheid zu etablieren – einzigartig.

.

Diese Sorte von GR Georgia Ramon ist eine Bean to Bar Hochqualität. Der deutsche Hersteller ist GR Georg und Ramona Bernardini, deren eigene Kunst in Bernardinis eigenem Schokoladen-Almanach „Der Schokoladentester“ nicht speziell vorgestellt wird – dafür kann er hier von Dr. Dietmar Moews herausgehoben angesprochen werden.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese GR BEAN TO BAR GUATEMALA 72% DUNKLE SCHOKOLADE von GR trifft mich. Sie ist neuerdings auch im Sortiment des wunderbaren Kölner Fachgeschäft HERNANDO CORTEZ zu haben. Und es ist ein genialer Volltreffer. Der Inhalt der 50 GRAMM Packung war am 1. April 2019 frisch, als nicht vakuum-verschlossene Packung mindesthaltbar zum 2021 – 01 – 25 datiert.

.

Die Komposition (also die Zubereitung des Grundstoffes KAKAO-BOHNE ist herausragend gut – , man schmeckt, wie sowohl der Kakao, die Kakaobutter wie die weiteren Bestandteile wenig Zucker rufen (ein Quäntchen Salz versteht sich immer), hat ein bemerkenswertes Abbruch-, Abbeißknacken und geringen Kauwiderstand, viel leichter als Schokolade gewöhnlich. Die Abbisse schmelzen unmerklich leicht, schleimen nicht. Ich lobe, dass der Chocolatier den Mut besitzt, dezent zu zuckern – I am very delighted. Für Kinder ist das 50-Gramm-Gebinde zu klein.

.

Die Aufmachung bei dieser Sorte einer Tafelschokolade von GR Georgia Ramon ist floral mit südamerikanischen Urwaldlaub und Azteken-Pyramide und Masken folkloristisch, in den varianten Grün-Farben auf Umschlagpappe in Altweiß. Hinzugekommen zum Layout, gegenüber Dezember 2017, sind „ACADEMY of CHOCOLATE Newcomer 2017“-und „SILVER WINNER 2018“-Siegel sowie „Vegan“ und „Glutenfrei“ sowie „FSC Karton“. Die Umschlagpappe bringt die schlichte, freundliche Farbgestaltung für den wertvollen Inhalt eine reizende Anmutung durch den Auftritt der Packung. Das übergroße Pappe-Briefformat des wiederverschließbaren, zum Postversand geeigneten Gebindes, lässt sich als Brief für inzwischen 95 Cent innerhalb der EU versenden. Zur Versteifung und gegen Transportbruch liegt innen eine aus dem Nutzen gewonnene Falz-Zusatzpappe. Das ist witzig. Doch diese Pappe ist noch zu schwach. Die darin einliegende kleine Einhüllung des Schokoladen-Riegels, ein Tütchen Transparentpapier, ist kein Vakuumumschlag. Schokolade ist aber an sich für große Dauer „selbstkonservierend“, so sie denn schattig, nicht zu warm und nicht zu feucht gelagert wird. Man kann das Ganze leicht öffnen und wieder schließen. Sehr schön.

.

Jedenfalls haben GR auf dem Weg der Aufmachung keine Anleihen bei der traditionell-industriellen Aufmachung von Tafelschokolade gesucht.

.

Dieses Design überzeugt.

.

.

Eine wirklich starke Anti-Bruch-Pappe oder ein originell gestaltetes „Versteifungsmittel“-Holztäfelchen – wie sich Franz Otto Kopp und Dietmar Moews jahrelang per Post zusandten – wäre dem Understatement dieses GR-Höchtswertproduktes angemessen und noch umsatzfördernd im Hochpreis unterzubringen – 2019 noch für 6 Euro 40 für 50 Gramm, inzwischen 50 Cent verteuert bei „Hernando Cortez“ in Köln.

.

Auf dem äußeren Umschlag hat der Hersteller die nötigen Angaben dem Konsumenten übersichtlich, aber etwas zu knapp, in zu kleinem Schriftgrad, in weißen Buchstaben auf schwarzem Grund lesbar mitteilt:

.

HINTEN: Eine Nährwerttabelle – für die vielen kalorienzählende Konsumenten – auch um diese GR mit den Zusammensetzungsverhältnissen bei anderen Herstellern und Produkten vergleichen zu können in Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch.

.

ZUTATEN: KAKAOMASSE, ROHROHRZUCKER, KAKAOBUTTER, SALZ. Wenn nicht anders gekennzeichnet sind alle Rohstoffe aus ökologischer Landwirtschaft. Hier ist nicht bekannt, ob die Kakaobutter der selben Bohne entnommen wurde.

.

Die Werbetexte in kleinen Punkt 7 Schriftgrößen sind lesbar, die Gewichtsbestandteile fehlen, aber hier findet sich jetzt auch eine Nährwerttabelle per 100 Gramm:

.

Energie 541 kcal/ 2265 kj

Fett 42 Gramm

davon gesättigte Fettsäuren 25 Gramm

Kohlenhydrate 33 Gramm

davon Zucker 28 Gramm

Eiweiß 9 Gramm

Salz 0,01 Gramm

.

Der Kaufpreis bei HERNANDO CORTEZ ist mit 5 EURO 90 hoch. Köln – die schöne Stadt – wo man Sowas bekommt.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese GR GUATEMALA Bean to Bar SCHOKOLADE 72% Kakao als Beispiel maßstabssetzender Hochqualität in purer Würzigkeit, Feinheit und dezentem Gezucker, aber Hochfett und sehr kalorienreich – als ein kostbares Vergnügen. GeorgiaRamon treiben das Spiel des PUREN „etwas Salz, wenig Zucker viel Fett“, ohne Emulgator, an eine höchstinteressante Erfahrung hin.

.

Hiermit lernt der Mensch, was qualitativ überhaupt möglich ist. Natürliche Aromatisierung ohne Zusatzaromen, nichts KÜNSTLICHES: MAXIMALE BEWERTUNG, sondern zugespitzte Verfeinerung der Kernbestandteile.

.

TEST-BEWERTUNG: Diese GR GUATEMALA DUNKLE SCHOKOLADE 72% KAKAO ist exzellent gelungen. Sie ist ein einmaliger maßstabssetzender Genuss. Der Verkaufspreis für 50 Gramm von 5 Euro 90 ist hoch. Ich gebe ungeachtet des Hochpreises SECHS von SECHS STERNEN.

.

Ich möchte noch anmerken, wenn die Fragen nach ÖKO-SIEGEL, FAIR-TRADE und so weiter gestellt werden.

.

Wer hohe Qualität inhibieren und genießen will, muss nicht nur viel zahlen, sondern er muss Wissen und Erfahrung haben, um letztlich selbst zu beurteilen, ob ein Einzelhändler und ein Chocolatier echt, gut und anständig arbeiten. Denn oft bzw. meist fehlen die prominenten Lables der E U oder von namhaften selbsternannten NGO-Gütesiegel-Beschützer.

.

Das Problem für kleine Qualitätshersteller ist, dass diese angeblichen Qualitätslabels für industrielle große standardisierte Stückzahlen – also tonnenweise braune Zuckerfett-Massen, die aus Fließbändern kommen und an sich minderwertig und hart ausbeuterisch, von der Plantage bis zum Sortimenter im Discount arbeiten.

.

Ein Qualitäts-Künstler wie Georg Bernardini hat nicht das industrielle Fair-Trade-Lable, weil er zunächst sein Kunstwerk, seine Kreation als Liebhaber, Amateur, Dilettant experimentierend dem weltberühmten Künstlerkonzept der „SELBSTAUSBEUTUNG“ in kleinen Mengen herausbringt – er reist zur Plantage, röstet, mahlt, ggfs. conchiert selbst, testet Ideen, die dann vielleicht nicht marktfein werden – wer will schon Kokosmilch mit Kümmel, kandiert? Und mal erfindet GR auch eigene Lables „FAIR PAID“ ist lustig.

.

Wer also bemängelt, dass GR in Bonn kein pestizidfreies Leitungswasser hat, weil es auch in ganz Deutschland kein „BIO-Brot“ gibt (wegen belasteten Wassers), der muss woanders anlegen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Neue EU-Kommission ZENSURSULA in ihrem Element

September 11, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9533

am Donnerstag, 12. September 2019

.

.

Infolge der formalen Reproduktion der europäischen Demokratie durchgeführten EU-Parlamentswahlen im Sommer 2019 hat sich die neue EU-Präsidentin CDU-Ursula von der Leyen, kurz ZENSURSULA, eine neue EU-Kommission, formal bestehend aus 28 Kommissaren, die von den EU-Staaten abgestellt werden, heute jedoch nur 27 Kommissare, da Großbritannien niemand nominiert hat.

.

Das Spiel dieser Postenverteilung ist sehr delikat, denn zunächst sollten ja die besten Kräfte auf die speziellen Dezernate eingesetzt werden (also nicht, wie bisher, der Schwabe Günther Oettinger für IT-Politik).

.

Ferner sollen aber die Kandidaten schließlich die Zustimmung aller EU-Seiten erhalten und ohne ein Veto in den Dienst genommen werden können.

.

Außerdem gibt es den Modeaspekt einer Geschlechterquote, denn Europapolitik wird als Nonnenhockey verstanden, ähnlich dem Dressurreiten, Stuten, Hengste und Walache bzw. welche sonstigen „dritten Geschlechter“ aufgerufen werden wollen.

.

Die EU-Kommissionspräsidentin ZENSURSULA, die ja mit CDU-Internetz-Zenzur-Politik ihren Namen vor zehn Jahren erwarb, hat jetzt 14 männliche und 13 weibliche Kommissare nominiert, sie selbst zählt als „Chefin“ sich als weiblich und damit ein ausgewogenes 14 zu 13 Verteilungsverhältnis.

.

Teil dieser Nominierung ist auch die Benennung von drei EU-Kommissions-Präsidenten-Stellvertreter. Das sollen die bereits als EU-Parlaments-Spitzenkandidaten bekannten, der Lette Valdis Dombrowskis ist für eine Wirtschaft im Dienste der Menschen zuständig. Ein Label, dass Orwells Neusprech-Ministerium nicht schöner hätte formulieren können. Aber dass es nötig ist, die Bürger wieder mit der Wirtschaft zu versöhnen, die in den letzten Jahren gut im Verdienen, aber längst nicht immer gut beim Steuern zahlen war, das steht wohl außer Frage. Margrete Vestager soll die EU in die digitale Zukunft führen. Eine Aufgabe, die über die Zukunft Europas entscheidet. Genauso wie der New Green Deal, den Frans Timmermanns in die Tat umsetzen soll. Damit Europa tatsächlich der erste CO2-neutrale Kontinent der Welt wird. Drei zentrale Ziele der Kommission. Im Zuständigkeitsbereich drei sehr starker Kommissare. Nicht jeder Chef, nicht jede Chefin schafft es, so viel starkes Personal neben sich zuzulassen.

.

(zit. nach DLF vom 10. September, Peter Kapern) „Die wirtschaftspolitischen Kernressort werden von zwei Südeuopäern und zwei Nordeuropäern besetzt. Ein Versuch, den Graben zu überbrücken, der Europa seit der Finanzkrise teilt. Hier die Stabilitätsfanatiker im Norden, dort die haushaltspolitischen Halodris im Süden. So kann es nicht weitergehen, deshalb sucht von der Leyen den Ausgleich. Genauso wie beim erbitterten Streit um die Rechtsstaatlichkeit, der Europa in Ost und West teilt. Ein Belgier und  eine Tschechin sollen den Konflikt befrieden, der das Zeug hat, die EU zu sprengen. Eine Hürde muss die Kommission noch nehmen. Die Anhörung im Europaparlament. Das wird für einige der Kandidaten kein Zuckerschlecken. Laszlo Trocsanyi, Ungarns Kommissarsanwärter, muss zum Beispiel Zweifel an seiner europäischen Gesinnung ausräumen. Als Justizminister seines Landes hat er Justizreformen auf den Weg gebracht, die mit dem Rechtsstaatsprinzip nicht zu vereinbaren waren. Nicht ausgeschlossen, dass die Europaabgeordneten ihn über die Klinge springen lassen, schon aus Gründen der institutionellen Selbstbehauptung. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Immer im Hinterkopf der konkrete parteisoziale Vorgang dieser Kandidatensuche, den ZENSURSULA federführend antreiben muss, aber nicht ohne allseitige Rücksichtnahmen eigenwillig durchdrücken könnte, wurden also alle Optionen von der „Blockparteien-GroKo“ – also der USA-Schranzen im EU-Parlament, die nur in Gemeinschaftsabstimmungen mit den Rechten die EU-Parlamentsmehrheit haben, intern durchgeprüft und diskutiert; also die EVP (CDU/CSU), die Sozialdemokraten, die Liberalen, nicht die Grünen, nicht die linken Sozialisten, nicht die diversen Rechten, Le Pen, Wilders, Farage u. a.

.

Herausgekommen ist also die obige Personnage als Kommissare.

.

Hier ist jetzt die tiefreaktionäre rechte“ CDU-Frau ZENSURSULA, die für ZENSUR im Internetz und gegen Meinungsfreiheit eintrat und weiter eingestellt ist, mit einem ausdrücklich rechten Kommissar aus dem ungarischen Fidesz / Viktor Orbán Kreis nach vorne gegangen.

.

Das kann noch Probleme geben, die bis in die BREXIT-Einstimmigkeit reicht, nämlich, wenn ORBAN für BORIS JOHNSON stimmen würde.

.

Täglich kaufe ich neues deutschland, Sozialistische Tageszeitung. Bis heute habe ich verstanden, dass das neue deutschland zwar die alten SED-Organisten nicht im Stich lassen möchte, doch was man sich unter Sozialismus des neuen deutschland vorstellen könnte, ist mir nicht empfindlich. Sowie das MARX auftaucht wird das neue deutschland schwärmerisch-leer – aber auch gar nichts kann die im neuen deutschland gepriesene LINKSPARTEI von MARX beziehen, was nicht bei Jesus bereits den Nachruf ausfüllt. Doch ich lese da täglich im neuen deutschland ausgewählte Plots aus den weltbekannten Presseagenturen, die alle benutzen – vom DLF bis zur FAZ – aber das nd hat immer mal eine dpa-Meldung, die die LÜGENPRESSE (natürlich unverabredet) verschweigt (garantiert auch RTL-aktuell oder ZDF-heute oder ARD-Tagesschau sind immer mit im Boot der Schweiger, nur das neue deutschland bringt es (manchmal auch die Neue Zürcher Zeitung, die ich täglich ausnutze) – also heute:

.

.

neues deutschland, Seite 8, Meinung, 10. September 2019, von Aert van Riel:

.

„PERSONALIE

.

Job im Politibüro

.

Der EU-Wahlkampf von Laszlo Trocsanyi war eine Absage an den demokratischen Meinungsstreit. Als Spitzenkandidat für die Regierungspartei Fidesz präsentierte er den ungarischen Bürgern altbekannte Feindbilder. Auf Plakaten wurde dem EU-Kommissionschef Jean-Claude-Juncker sowie dem US-Milliardär ungarisch-jüdischer Herkunft George Soros vorgeworfen, die „illegale Einwanderung“ in die EU zu fördern. Darauf angesprochen, sagte Trocsanyi, dass die Kommission wie ein Politbüro aufgetreten sei. Somit waren die Versatzstücke rechter Propaganda komplett: ein reicher Jude, viele Migranten und düstere Mächte in Brüssel, die so regieren wie einst die Kommunisten in Osteuropa. Fidesz erreichte bei der Wahl 52,6 Prozent der Stimmen.

Vielen Wählern dürfte nicht bekannt sein, dass Toscanyi selber in die EU-Kommission will. Der Name des Kandidaten von Regierungschef Viktor Orbán wurde am Montag auf einer Liste der künftigen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen veröffentlicht. Am Dienstag soll feststehen, wer welches Ressort übernimmt. Bisher war im Gespräch, dass Trocsanyi für Katastrophenschutz zuständig sein soll. Orbán hatte für seinen Kollegen die Zuständigkeit für die EU-erweiterungsverhandlungen gefordert.

Von der Leyen wird sich diese Peinlichkeit wohl ersparen. Denn der frühere Justizminister hat keine hohen Ansprüche, was die Einhaltung der Menschenrechte angeht. Trocsanyi bot sich 2018 als Berater der türkischen Regierung an, obwohl dort Oppositionelle mit dubiosen Begründungen verhaftet und angeklagt werden. „Ungarn verfügt über die Expertise, mit deren Hilfe es bei der Stärkung des Vertrauens in die Justiz Hilfe leisten kann“, sagte der 63-jährige bei einem Besuch in Ankara.

In seinem Land wollte der einstige Jura-Professor und Verfassungsrichter die Justiz an die Kandare nehmen. Sein jüngstes Vorhaben war die Einführung neuer Verwaltungsgerichte. Bei der Bestellung der führenden Richter sollte die ungarische Regierung das entscheidende Wort haben. Doch das Projekt ist nach der EU-Wahl vorserts auf Eis gelegt worden.“

.

Dietmar Moews meint, dass aus heutiger Sicht schwer einzuschätzen ist, welche „Verwertungsbedenken“ für die schägrechte Nominierung dieses ungarischen Trocsanyi den Anreiz gibt – doch sollten sich die 28-EU-Vertretungen hierzu ganz klar auf Distanz begegen. Immerhin hatten die Fidesz und Viktor Orbán bei der Fraktionszugehörigkeit im EU-Parlament doch nicht den Schritt aus der EVP hinaus zu den RECHTEN getan – muss sich nun aber auch im Rahmen der geforderten Rechtsstaatlichkeit aufführen und nicht der Gleichschaltungs-Fehler und Rechtsstaatschränkungen der Visegrad-Varianten, die die Gewaltenteilung ihrer Staatsformen erheblich ausgehoben haben.

.

ZENSURSULA ist mit dem Erreichen ihres neuen EU-Mandats an der Karriere ihres Vaters, Dr. Ernst Albrecht, Ex-Ministerpräsident Niedersachsens und CDU-Kanzerkandidats-Kandidat, vorbeigezogen. Als langjährige Bundesministerin in MERKEL-REGIERUNGEN, zuletzt als Bundesverteidigungsministerin auf ausweglosen Posten, jetzt an der EU-Spitze – hoffentlich wird sie jetzt die poetischen Optionen der Macht zum Klingen bringen.

.

Die EU steht am Scheideweg. Nicht der britische EXIT, sondern die schwache Fremdbild-Erfassung, wie Europa auf diesem Globus aussieht, steht den Europäern im Wege, sich zu kleinstaatlerisch zu gebärden – es sollte nun der EU ein gangbares föderalistisches EIROPA-UNIONS-KONZEPT möglich werden.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Robert Frank 1924 – 2019 Kurznachruf

September 10, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9532

am Mittwoch, 11. September 2019

.

.

Robert Frank wurde am 9. November 1924 in Zürich, Schweiz, geboren und ist jetzt 94-jährig, am 9. September 2019 in Inverness, Nova Scotia, Kanada, gestorben. Frank war ein einflussreicher schweizerisch-US-amerikanischer Fotograf, Filmregisseur und Kameramann.

.

Frank heiratete in erster Ehe die Tänzerin und Künstlerin Mary Lockspeiser, mit der er zwei Kinder hatte; er verließ sie 1969. Eine zweite Ehe schloss er 1975 mit der Bildhauerin June Leaf, einer Freundin von Mary; das Paar siedelte sich bereits 1971 in Mabou auf der Kap-Breton-Insel in der kanadischen Provinz Nova Scotia an. Ab 1972 widmete er sich auch wieder der Fotografie. Die Auflösung seiner Ehe mit Maria im Jahr 1969 fiel mit „Conversations in Vermont“ zusammen, dem Film, den er über seine Kinder Andrea und Pablo drehte. Im nächsten Jahr kaufte er ein Fischerhaus in Mabou, Neuschottland, mit der Künstlerin June Leaf, die er 1975 heiratete und die seine einzige Überlebende ist. 1974 kam seine Tochter Andrea mit 20 Jahren bei einem Flugzeugabsturz in Guatemala ums Leben. Sein Sohn Pablo brachte sich 1994 nach mehreren Jahren Erkrankung an Schizophrenie als auch an Krebs in einem psychiatrischen Krankenhaus um. 1995 gründete Robert Frank die Andrea Frank Foundation, um Künstler zu unterstützen. Frank lebte abwechselnd in Mabou (Nova Scotia) und in New York City.

.

Robert Frank, dessen visuell roher und persönlich expressiver Stil, der ihn zu einem der einflussreichsten Fotografen des 20. Jahrhunderts machte, war entscheidend für die Veränderung des Kurses der dokumentarischen Fotografie war, starb am Montag in Inverness, Neuschottland. Er war 94.

Sein Tod im Inverness Consolidated Memorial Hospital auf Cape Breton Island wurde von Peter MacGill bestätigt, dessen Pace-MacGill Gallery in Manhattan seit 1983 das Werk von Robert Frank repräsentiert. Mr. Frank, ein Bewohner Manhattans, hatte schon lange ein Sommerhaus in Mabou auf Cape Breton Island.

.

Mit seinem Fotobuch The Americans (1958) revolutionierte Frank die Ästhetik des Fotobuchs, es zählt daher zu den einflussreichsten Fotobänden des 20. Jahrhunderts. Ein Jahr darauf erweiterte Frank diesen Stil auf Dokumentarfilme, was auch als der Beginn des „independent film“ gilt. Später folgten experimentelle Fotomontagen. Frank hat nach Juri Steiner „einen völlig eigenständigen, subjektiven und sozialkritischen Stil einer poetisch-dokumentarischen Fotografie entwickelt, die die Amerikaner als «snapshot aesthetic» bezeichnen.“

.

Robert Frank wurde 1924 als Sohn des Innenarchitekten Hermann Frank aus Frankfurt und der Schweizerin Rosa Zucker aus Basel geboren. Der wegen seiner jüdischen Herkunft nach dem Reichsbürgergesetz staatenlos gewordene Vater beantragte 1941 für seine Söhne die Schweizer Staatsbürgerschaft, die Robert Frank aber erst 1945 erhielt. Er besuchte in Zürich von 1931 bis 1937 die Primarschule im Schulhaus Gabler und von 1937 bis 1940 die Sekundarschule im Schulhaus Lavater. 1940 absolvierte er ein Welschlandjahr am Institut Jomini in Payerne, von Januar 1941 bis März 1942 absolvierte er eine freie Ausbildung beim Fotografen und Grafiker Hermann Segesser in Zürich. Von August 1942 bis September 1944 war er zunächst Lehrling, danach Angestellter im Studio von Michael Wolgensinger in Zürich, von Dezember 1944 bis Juni 1945 Assistent von Victor Bouverat in Genf.

.

Zwischen 1941 und 1947 arbeitete Robert Frank als Fotograf in Zürich und Genf und war unter anderem für die Standbilder in verschiedenen Schweizer Filmen zuständig. Anschließend reiste er nach New York, dort stellte er seine Fotomappe Alexei Brodowitsch vor, dem bekannten künstlerischen Leiter der Modezeitschrift Harpers Bazaar. Brodowitsch erkannte Franks Talent und stellte ihn im selben Jahr als Assistenzfotograf ein. Damit wurde Robert Frank zum Dreh- und Angelpunkt der Dokumentarfotografie in der westlichen Kulturindustrie

.

Der in der Schweiz geborene Frank wanderte im Alter von 23 Jahren als künstlerischer Flüchtling vor den seiner Meinung nach engstirnigen Werten seiner Heimat nach New York aus. Bekannt wurde er vor allem durch sein bahnbrechendes Buch „The Americans“, ein Meisterwerk von Schwarz-Weiß-Fotografien, das von seinen Geländefahrten Mitte der 1950er Jahre stammt und 1959 veröffentlicht wurde.

.

„The Americans“ stellte die präsidiale Formel des Mittelalters für den Fotojournalismus in Frage, definiert durch scharfe, gut beleuchtete, klassisch komponierte Bilder, sei es von der Kampffront, dem hauseigenen amerikanischen Kernland oder Filmstars in Ruhe. Franks Fotografien – von Einzelpersonen, Paaren im Teenageralter, Gruppen bei Beerdigungen und seltsamen Spuren des kulturellen Lebens – waren filmisch, sofort, ohne Filter und körnig, wie frühe Fernsehübertragungen dieser Zeit. Sie würden seinen Platz im Pantheon der Fotografie sichern. Die Kulturkritikerin Janet Malcolm nannte ihn das „Manet der neuen Fotografie“.

.

Aber die Anerkennung erfolgte keineswegs sofort. Die Bilder galten zunächst als verzerrt, schmutzig, bitter. Das Magazin Popular Photography beschwerte sich über ihre „bedeutungslose Unschärfe, Getreide, schlammigen Expositionen, betrunkenen Horizonte und allgemeine Schlamperei“. Mr. Frank, sagte das Magazin, sei „ein freudloser Mann, der das Land seiner Adoption hasst“.

.

Herr Frank war gekommen, um den amerikanischen Drang nach Konformität zu verabscheuen, und das Buch galt als Anklage gegen die amerikanische Gesellschaft, die die perfekte Vision des Landes und seinen luftigen Optimismus, der in Zeitschriften, Filmen und im Fernsehen verbreitet wurde, ablöste. Doch im Mittelpunkt seiner Sozialkritik stand eine romantische Idee, das Wahre und Gute an den Vereinigten Staaten zu finden und zu ehren.

.

„Patriotismus, Optimismus und geschrumpftes Vorstadt-Leben waren die Regel des Tages“, schrieb Charlie LeDuff 2008 im Vanity Fair Magazine über Mr. Frank. „Der Mythos war damals wichtig. Und dann kommt Robert Frank, der haarige Homunkulus, der europäische Jude mit seinen 35 mm. Leica, macht Schnappschüsse von alten wütenden weißen Männern, jungen wütenden schwarzen Männern, schweren missbilligenden südlichen Damen, Indianern in Salons, er/sie in New Yorker Gassen, Entfremdung am Fließband, Trennung südlich der Mason-Dixon-Linie, Bitterkeit, Dissipation, Unzufriedenheit…“

.

„Les Americains“, das 1958 erstmals in Frankreich von Robert Delpire veröffentlicht wurde, verwendete die Fotografien von Frank als Illustration für Essays französischer Schriftsteller. In der amerikanischen Ausgabe, die im nächsten Jahr bei Grove Press erschien, durften die Bilder ihre eigene Geschichte erzählen, ohne Text, da Herr Frank das Buch konzipiert hatte.

Erst nach Abschluss der in „The Americans“ aufgezeichneten Geländereisen traf Frank Jack Kerouac, der 1957 im Roman „On the Road“ über seine eigenen amerikanischen Reisen geschrieben hatte. Kerouac schrieb die Einführung in die amerikanische Ausgabe von Herrn Franks Buch.

„Dieses verrückte Gefühl in Amerika“, schrieb Kerouac, „wenn die Sonne heiß ist und Musik aus der Jukebox oder von einer nahegelegenen Beerdigung kommt, das ist es, was Robert Frank auf riesigen Fotos festgehalten hat, die er auf der Straße durch fast achtundvierzig Staaten in einem alten Gebrauchtwagen (auf der Guggenheim Fellowship) und mit Agilität, Geheimnis, Genie, Traurigkeit und seltsamer Geheimhaltung eines Schattens fotografiert hat, der noch nie zuvor auf einem Film zu sehen war.“

Zwanzig Jahre später sagte Gene Thornton, der in der New York Times schrieb, dass das Buch „mit Alexis de Tocquevilles „Demokratie in Amerika“ und Henry James“ „Die amerikanische Szene“ als eine der endgültigen Aussagen darüber, worum es in diesem Land geht“ eingestuft wurde –

Schnappschuss Ästhetik“: Mr. Frank war vielleicht der unwissentliche Vater dessen, was in den späten 1960er Jahren als „die Schnappschussästhetik“ bekannt wurde, ein persönlicher, spontaner Stil, der versuchte, das Aussehen und Gefühl der Spontaneität in einem authentischen Moment festzuhalten. Die Bilder hatten einen tiefen Einfluss darauf, wie sich Fotografen nicht nur ihren Motiven, sondern auch dem Bilderrahmen zu nähern begannen. Die Ästhetik von Herrn Frank – sowohl seine persönliche Erfahrung mit dem, was er fotografierte, als auch mit dem Thema – wurde weiter definiert und legitimiert.

.

Den ehedem bewunderte Henri Cartier-Bresson, der 1947 das Fotokollektiv Magnum mitbegründete und dessen Fotografien den Standard für Generationen von Fotojournalisten setzen. Frank lehnte später Cartier-Bressons Werk ab und sagte, es sei alles, was an Fotojournalismus oberflächlich und unbedeutend sei. Er glaubte, dass der Fotojournalismus die Welt zu sehr vereinfacht und, wie er es ausdrückte, „diese verdammten Geschichten mit Anfang und Ende“ nachahmt. Er fühlte sich mehr zu den Gemälden von Edward Hopper hingezogen, bevor Hopper allgemein anerkannt wurde.

„So klar und so entschlossen“, sagte Frank 2015 Nicholas Dawidoff für ein Profil im New York Times Magazine. „Die menschliche Form in ihr. Du siehst zweimal hin – worauf wartet dieser Typ? Was schaut er sich an? Die Einfachheit, dass sich zwei gegenüberstehen. Ein Mann auf einem Stuhl.“

Nach den ersten Publikationen durch Brodovitch, dem legendären Art Director, der ihm Aufträge auf Harper’s Bazaar gab, kamen für Frank in den nächsten 10 Jahren Aufträge für Fortune, Life, Look, McCall’s, Vogue und Ladies Home Journal. Unruhig reiste er von 1949 bis 1952 nach London, Wales und Peru. Von jeder Reise sammelte er spiralförmig gebundene Bücher seiner Bilder und gab Kopien unter anderem an Brodovitch und Edward Steichen, damals Kameramann am Museum of Modern Art.

Walker Evans‘ Buch „American Photographs“, das in den 1950er Jahren noch nicht bekannt war, dürfte den größten Einfluss auf Franks wegweisendes Projekt „Americans“ gehabt haben. „Als ich mir zum ersten Mal Walker Evans‘ Fotos ansah“, schrieb er 1958 im U.S. Camera Annual, „dachte ich an etwas, was Malraux schrieb: „um das Schicksal in Bewusstsein zu verwandeln“. Es ist einem peinlich, so viel von sich selbst zu wollen.“ Evans, damals Bildredakteur bei Fortune, sowie Brodovitch und Steichen, schrieben Empfehlungen für Robert Frank, als er 1955 ein Guggenheim-Stipendium zur Finanzierung des Projekts beantragte. Mit zwei Kameras und Filmkisten in einem schwarzen Ford Business Coupe reiste er mehr als 10.000 Meilen und nahm nach seiner Zählung mehr als 27.000 Bilder auf, von denen er 83 für „The Americans“ auswählte.

.

1949 lernte er die neun Jahre jüngere Künstlerin Mary Lockspeiser kennen und schenkte ihr auch ein handgefertigtes Fotobuch, das er in diesem Jahr in Paris aufgenommen hatte. Sie heirateten im folgenden Jahr und ließen sich in Manhattan, im East Village, im Herzen einer pulsierenden abstrakten expressionistischen Kunstszene nieder. (Sie ist jetzt bekannt als Mary Frank.)

Robert Frank erinnerte sich, wie er durch ein Fenster sah, Willem de Kooning, Pinsel in der Hand, sein Atelier in Unterwäsche. In der Cedar Tavern, einer legendären Nachbarschaftsbar, trinkt und streitet er mit den Künstlern dieser Zeit. Ihr Sohn, Pablo (benannt nach dem Cellisten Pablo Casals), wurde 1951 geboren, und seine Tochter Andrea 1954.

Dabei lebte Frank sporadisch, wenn auch widerwillig, von kaufmännischer Arbeit. Kurz vor der Veröffentlichung der amerikanischen Ausgabe von „The Americans“ beauftragte ihn Lou Silverstein, der damalige Art Director der Times, mit einer Fotoserie auf den Straßen von New York für eine Werbekampagne für die Zeitung „New York Is“. Die Bilder wurden später in einem schlanken gleichnamigen Werbebuch zusammengestellt, um potenzielle Werbetreibende anzuziehen. Bei aller kommerziellen Absicht offenbarten die Bilder für die Times jedoch eine Art Einsamkeit, ähnlich dem, was durch „The Americans“ läuft. Nachdem Silverstein 2011 gestorben war, schickte Robert Frank eine Notiz an seine Gedenkveranstaltung und ließ sie vorlesen: „Er gab mir sowohl moralische als auch finanzielle Unterstützung – und das machte mein Leben in New York City möglich“.

.

Nach der Veröffentlichung von „The Americans“ verlagerten sich Franks künstlerische Energien auf den Film, und obwohl er weiterhin in Fotografie und Video arbeitete, würde er nie wieder die gleiche Anerkennung für seine Arbeit erreichen. MacGill, ein langjähriger Freund, stellte einmal fest, dass Robert Frank schließlich mehr als Filmemacher als als Fotograf in Erinnerung bleiben würde.

Sein erster Film, „Pull My Daisy“ (1959), ist ein Eckpfeiler des Avantgarde-Kinos. Hergestellt in Alfred Leslies Atelierloft im East Village, wurde es gemeinsam von Leslie geleitet, von Kerouac erzählt und unter anderem von Allen Ginsberg, Mary Frank, Gregory Corso, David Amram, Larry Rivers und Pablo, dem jungen Sohn von Robert Frank, dargestellt. Der 28-minütige Film, der von Kerouac aus seinem Stück „The Beat Generation“ übernommen wurde, folgt in körnigem Schwarz-Weiß den Possen einer fröhlichen Gruppe von Bohemiens, die unangekündigt auf einem Loft der Lower East Side auftauchen, wo ein Maler, die Frau eines Eisenbahnbrechers, einen angesehenen Läufer zum Abendessen eingeladen hat. Der Film wurde als Ausdruck der Beat-Philosophie der Improvisation und Spontaneität zum Kultobjekt, obwohl er, wie Leslie später enthüllte, geplant und geprobt wurde.

.

1960 gründete Frank zusammen mit Jonas Mekas (der im Januar starb), Peter Bogdanovich und anderen unabhängigen Filmemachern die New American Cinema Group, im selben Jahr begann Frank mit den Dreharbeiten zu „The Sin of Jesus“, basierend auf einer Geschichte von Isaac Babel. Seinen ersten Langfilm drehte er 1965, „Me and My Brother“, über Julius Orlovsky, den Bruder von Peter, der Ginsbergs Liebhaber war. Mit diesem Film begann Herr Frank, die Grenze zwischen Dokumentarfilm und inszenierten Erzählszenen zu verwischen.

.

In den frühen 1970er Jahren wurde Robert Frank mit der Fotografie für das Cover des Rolling Stones-Albums „Exile on Main Street“ beauftragt. Dann wurde er von der Band gebeten, einen Dokumentarfilm über die Konzerttournee 1972 zu drehen. Der Film zeigte nicht nur die Auftritte der Gruppe, sondern auch die Gewalt der Menge, den Drogenkonsum und die nackten Groupies. Es war nicht das, was die Stones im Sinn hatten. Die Band erhielt eine einstweilige Verfügung, die dem Ort und der Häufigkeit der Vorführung des Films Grenzen setzte.

.

Im selben Jahr veröffentlichte Frank „Lines of My Hand“, ein Fotobuch, das er vor und nach „The Americans“ gemacht hatte. Seine Arbeit wurde autobiografischer, diaristischer. Die Fotografien in „The Americans“ sind zwar die anerkannteste Errungenschaft von Frank’s Karriere, können aber als Auftakt zu seinem anschließenden künstlerischen Werk gesehen werden, in dem er verschiedene Medien unter Verwendung mehrerer Einzelbilder erforschte, große Polaroidprints, Videobilder herstellte, mit Wörtern und Bildern experimentierte und Filme wie „Candy Mountain“ (1988), einen autobiographischen Straßenfilm unter der Regie von Rudy Wurlitzer, drehte und führte.

Dennoch sind es „The Americans“, die wahrscheinlich länger durchhalten werden als alles andere, was er getan hat. Im Jahr 2007 stimmte er zu, alle 83 Fotografien des Buches beim Pingyao International Photography Festival in China zu hängen, um das 50-jährige Bestehen des Buches zu feiern. Und 2009 veranstaltete die National Gallery of Art in Washington „Looking In: Robert Franks „The Americans““, eine umfassende und umfassende Retrospektive seines Meisterwerks, organisiert von Sarah Greenough. Die Ausstellung reiste zum San Francisco Museum of Modern Art und zum Metropolitan Museum of Art in New York. Frank räumte ein, dass er bei der Fotografie von Amerikanern die am wenigsten Privilegierten unter ihnen für die überzeugendsten hielt.

.

„Meine Mutter fragte mich: „Warum machst du immer Fotos von armen Leuten?““ Frank antwortete Herrn Dawidoff im Times Magazine. „Das ist nicht wahr, aber mein Mitgefühl galt den Menschen, die kämpften. Da war auch mein Misstrauen gegenüber Leuten, die die Regeln gemacht haben.“

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


IAA 2019 mit Lügenelektroffensive gegen Lügendiesel

September 10, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9531

am Mittwoch, 11. September 2019

.

Hitler bevorzugte Mercedes, nicht VW resp. Porsche

.

HOCHAMT DES INDIVIDUALVERKEHRS

.

meinen die MASTURBATION oder meinen die Literatur statt Sex?

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt am 10. September 2019 mit:

.

„Hochamt des Indivudualverkehrs

.

Was wird aus dem Auto? Während manche jegliche Form der Motorisierung ablehnen und wohl am liebsten Fahrzeuge aus den Städten verbannen wollen, rollen andere mit Hingabe weiter über die Straßen. In diesem Zwist zwischen Hass und Liebe beginnt in dieser Woche die Internationale Automobli-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. genug Stoff zum Austausch zwischen Autofreunden und ihren gegenern geht es damit auch auf Seite 22 und in TECHNIK und MOTOR. Bis das vielleicht alls befriedende Flugtaxi eingeführt wird, wird es wohl noch eine Weile dauern.“

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Seite 22, am 10. September 2019, von Carsten Germis, Falk Heunemann, Ilka Kopplin und Henning Peitsmeier:

.

„Volkswagen will mehr Staatsgeld für Elektroautos

.

In Frankfurt startet der größte Autohersteller der Welt seine Elektrooffensive mit dem ID.3. Kritik an sportlichen Geländewagen wird immer drastischer. …“

.

.

Kölner Stadt-Anzeiger, Seite 09, am 10. September 2019, von Stefan Winter:

.

„VW geht in die Vollen

.

Die IAA steht im Zeichen der Elektrooffensive – Konzernchef Diess fordert Systemwechsel …“

.

.

Deutschlandfunk am 10. September 2019 mit Klemens Kindermann im Gespräch mit Christine Heuer:

.

„Internationale Automobil-Ausstellung 2019„Die IAA ist auf Schrumpfkurs“

.

Viele wichtige Autobauer fehlen auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Es reiche heute einfach nicht mehr, das Tuch von einem neuen Automodell zu ziehen, sagt Dlf-Wirtschaftsredakteur Klemens Kindermann. Experten läuten gar schon das Ende der Automesse in Frankfurt ein. …“

.

.

Süddeutsche Zeitung, Seite 19 ganzseitige fabrige Werbeanzeige der IAA und 24, am 10. September 2019:

.

„A Star is Born“ Top Gear Magazine

.

Der Automobilhimmel erstrahlt in neuem Licht … Reservieren Sie ihren Polestar … http://www.polestar.com …“

.

.

SZ Seite 24 von von Klaus Ott:

.

„Winterkorn will Prozess verhindern

.

Der frühere Volkswagenchef und andere Angeschuldigte werfen der Staatsanwaltschaft schlampige Ermittlungen in der Abgasaffäre vor. Das Landgericht Braunschweig solle die Betrugsanklage zurückgeben. Dann käme es vorerst nicht zu einer öffentlichen Verhandlung. …“

.

.

DIE WeLT, Seite 12, WIRTSCHAFT, von Gerhard Hegmann:

.

„China beteiligt sich an deutschen Flugtaxis

.

Daimler-Großaktionär Geely investiert in Velecopter …“

.

.

DIE WeLT, Seite 12, am 10. September 2019, von Philipp Vetter:

.

„ELEKTROAUTO fürs Volk

.

Der ID3 wird in der ersten Edition 40.000 Euro kosten, später soll es auch eine Variante für unter 30.000 Euro geben …

.

Der ID3 ist nicht nur Volkswagens erstes echtes E-Auto, er soll sogar den Konzern-Ikonen Käfer und Golf nachfolgen. Dabei ist der Einfluss von Tesla unübersehbar….“

.

.

DIE WeLT, Feuilleton, Seite 21, am 10. September 2019, von Ulf Poschardt:

.

„DAS ÜBERZEICHEN

.

Monströses Statussymbol für die einen, noch monströseres Feindbild für die anderen: Eine Kulturgeschichte des SUVs aus tragischem Anlass …“

.

.

Dietmar Moews meint: Im Deutschlandfunk wagen es die beiden Staatsfunker Klemens Kindermann und Christine Heuer der deutschsprachigen Medienöffentlichkeit mitzuteilen:

.

„die IAA glänzt und funkelt nicht mehr so wie früher. Viele wichtige Hersteller kommen nicht mehr: Fiat, Volvo, Renault, Tesla, sogar Toyota kommt nicht …“

.

Ja ich lese, dass die Messedisponenten sogar mit der Vorstellung spielen, es könnte die legendäre IAA, die die bzw. eine der wirklichen Leitmessen mit Weltrelevanz waren, möglicherweise sogar aufgegeben werden könnte.

.

Nun geht die FAZ in die IAA-Vollen. Während die WeLT die IAA gar nicht groß erwähnt, sondern die Zukunft der LUFTTAXIs und die Vergangenheit der SUV beschreit (dass SUV nicht „Geländewagen“ heißt und auch nicht Geländewagen ist – SUV ist kein Landrover oder UNIMOG: SPORT UTILITY VEHICLE bedeutet „sportliches Fahrzeug“)

.

Wenn inzwischen der Landrover inzwischen Rangerover als SUV umdesigned worde sein mag, so ist es eben kein Geländewagen mehr – die Rangerover-Version mit langem Radtstand wäre sogar im gelände vollkommen ungeeignet.

.

Die IAA 2019 mit Lügenelektroffensive gegen Lügendiesel ist in diesem Jahr eine schrumpfende IAA, mit geringer Reichweite, mit technischem IRRLAUF und mit einem irreführenden Slogan als Offensive.

.

Die herkömmliche Diesel-Verbrennung wird weltweit durch erheblich saubere Antriebler und Hybriden verdrängt. Der reaktionäre Rest des noch immer angeblich wachsenden Kreises der SUV-Käufer, kann wohl kaum eine ELEKTROOFFENSIVE genannt werden, wenn es

.

EINS lediglich eine aussichtslose VW-Offensive ist. Weder Mercedes noch BMW machen da so alternativlos mit. Die internationalen Autobauer machen ohnehin keine VW-Offensive, sofern das nur ein Nachzüglcer für TOYOTA und TESLA ist.

.

ZWEI Es gibt auch in den kommenden zehn Jahren keineswegs ein Elt-Netz, das beim deutschen individuell-automobilen Wirtschaftsleben, an Stelle der Benzin-Tankstellen die anfallenden Jahres-Kilometer mit Elektrostrom-Ladestationen versorgen könnten – weder hinsichtlich des Stromverbrauchs, ausreichend liefern zu können wie auch hinsichtlich der Stromdurchsatzleistungsfähigkeit der vorhandenen Stromkabel-Vernetzung – NO WAY

.

IAA 2019 IRRLAUF: Ein anderes hartes Faktum gegen diese IAA ist der Wandel, weg von einer AUTO-MODE-MESSE neue Modelle der weiten Öffentlichkeit und Kommunikation vorzustellen, in der IAA 2019 eine völlig unehrliche theoretische KONTROVERSE zwischen CO2/Feinstaub/Verbrenner/CO2 und E-Motor/Feinstaub, CO2-Praxisferne.

.

Man kann wissenschaftlich auf Symposien diskutieren.

.

Aber bei einer IAA, statt der Diskussion mit allen Argumenten, die Werbetrommel der kostspieligsten LABEL-Propaganda über Klimawandel, Energiewende, Mobilitäts- und Verkehrswechsel – letztlich unter der üblen Hetzparole:

.

Autoverkehrsgegner und Stadtautofahrer seien in tiefem Hass von einander getrennt – dieses ist nicht wahr – es ist reine Propaganda. Völlig anders – sind die mobilen deutschen Verkehrsteilnehmer mit allen möglichen Medien unterwegs. Man wählt Flugzeug, Bahn, Auto, Schiff oder Fahrrad – je nach den besten Kriterien – jeder Autofahrer lässt sein Auto stehen, wenn er sich ein Tragerl Bier vom Büdchen holt und lässt sich dabei durchaus auf dem Gehweg vom E-Tretroller überholen. Wieso sollte ein SMART-Fahrer eine SUV-Fahrer hassen, wenn doch beide miterleben, wie massenhaft ungeübte Fahrradfahrerinnen in Straßenbahnweichen stürzen?

.

Man wird Frankfurt-IAA nicht als Technikdiskussions-Forum fortsetzen können, wenn man dazu nicht die Opinionleaders und Avantgardisten im Boot hat.

.

Das Massenpublikum eines Autosalons, das in den nächsten monaten ein neues Modell bestellen soll, wird keine Familiendiskussionen über Batterie- und Speichertechniken, Reifenabrieb und Lungenkrebs annehmen, egal, wie viel Bällebad und sonstigem firlefans da dem kindischen Publikum gratis geboten wird.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein