THOMAS HOBBES bringt Künstliche Intelligenz (KI) auf den Schultern der Riesen des LEVIATHAN

April 16, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9131

am Mittwoch, den 17. April 2019

.

.

Wirtschafts-Ratlosigkeit und IT-Ratlosigkeit arbeiten aktuell sehr gut zusammen. Man nennt WIN-WIN, wenn beide nicht zustandbringen, aber gemeinsam besser vortäuschbar ist, was sie nicht können:

.

IT macht KI – Informationstechnologie macht Künstliche Inteligenz – so etwa lautet hier der WIN-WIN-Slogan.

.

Nur bei IT wachsen zwar die Kapazitäten der Rechnerleistungen, der Software-Klimmzüge und der Netzwerk-Optionen, die nun bei AUTOMATISIERUNG und TELEMATIK ankommen (wie ende des 19. Jahrhunderts die Elektrifizierung aller Körperarbeit anstrebte, durch Elektromotore zu ersetzen. So will man heute jegliche menschlich-sinnliche Kulturhandlungen durch digital gesteuerte Automaten, Roboter, Prothesen bereichern (d. h. ersetzen) und durch Einsatz maximierter Rechnerleistungen KI adaptieren, dass heißt, die KI wird über 5G (weltweite Echtzeit-Verbindung) mit den unermesslich gigantischen Datenverarbeitungen hinterfüttert und über gezielte Algorithmen (Wertsetzungen) gesteuert, an Stelle dezentraler menschlicher Vorstellungsorientierungen.

.

Den Menschen bliebe nichts übrig, als sich der Telematik anzupassen:

.

KI bedeutet also, Beseitigung des selbsteuernden Menschen in seiner systemischen Fehlerhaftigkeit, und Ersatz durch KI-Telematik.

.

Die IT-Wirtschaft entwickelt die System-Projekte – die Kapazitäten der Rechner, der Echtzeit-Kommunikationstechnik und die gigantische Massen-KI werden ins tägliche Leben hineingewirtschaftet.

.

Ich kann nur staunen, wie gedankenarm die IT-Politiker sind und wie unterbelichtet die Verkäufer von IT und KI sind, sich schamlos anzumaßen, was wohl KI sein müsste, um Menschsein zu können.

.

Wer steuert? Wer bestimmt die Profitgier? Wer formuliert die Werte der Algorithmen?

.

Wer hierzu einmal THOMAS HOBBES anlesen würde, könnte doch vor Scham im Boden versinken, zu sehen, was berets vor 500 Jahren gedacht und geschrieben worden ist.

.

HOBBES schreibt im „LEVIATHAN“, dass diese Bemühungen zuerst die anthropologischen Fragen stellen und beantworten muss:

.

Die Menschen – wie sind die Menschen? (wie müsste Künstliche Intelligenz sein, die an Stelle menschlicher Intelligenz gesetzt werden dürfte?).

.

.

Thomas Hobbes, 1588-1679, Engländer, schrieb „Leviathan“ und wurde hier erst im 20sten Jahrhundert ins Deutsche von Jakob Peter Mayer übersetzt:

.

„Einleitung

.

Die Natur oder die Weisheit, welche Gott in der Hervorbringung und Erhaltung der Welt darlegt, ahmt die menschliche Kunst so erfolgreich nach, dass sie unter anderen Werken auch ein solches liefern kann, welches ein künstliches Tier genannt werden muss.

.

Denn da Leben doch nichts anderes ist als eine Bewegung der Glieder, die sich innerlich auf irgendeinen vorzüglichen Teil im Körper gründet – warum sollte man nicht sagen können, dass alle Automaten oder Maschinen, welche wie z. B. die Uhren durch Federn oder durch ein im Innern angebrachtes Räderwerk in Bewegung gesetzt werden, gleichfalls ein künstliches Leben haben? Ist das Herz nicht als Springfeder anzusehen? Sind nicht die Nerven ein Netzwerk und der Gliederbau eine Menge von Rädern, die im Körper diejenigen Bewegungen hervorbringen, welche der Künstler beabsichtigte? Doch die Kunst schränkt sich nicht nur auf die Nachahmung der eigentlichen Tiere ein, auch das edelste darunter, den Menschen, bildet sie nach.

.

Der große Leviathan (so nennen wir den Staat) ist ein Kunstwerk oder ein künstlicher Mensch – obgleich an Umfang und Kraft weit größer als der natürliche Mensch, welcher dadurch geschützt und glücklich gemacht werden soll. Bei dem Leviathan ist derjenige, welcher die höchste Gewalt besitzt, gleichsam die Seele, welche den ganzen Körper belebt und in Bewegung setzt; die Obrigkeiten und Beamten stellen die künstlichen Glieder vor; die von der höchsten Gewalt abhängenden Belohnungen und Bestrafungen, wodurch jeder einzelne zur Erfüllung seiner Obliegenheiten angehalten wird, vertreten die Stelle der Nerven; das Vermögen einzelner Personen ist hier die Kraft, so wie das Glück des Volkes das allgemeine Geschäft; die Staatsmänner, von welchen die nötigen Kenntnisse erwartet werden, sind das Gedächtnis; Billigkeit und Recht eine künstliche Vernunft; Einigkeit ist gesünder, Aufruhr hingegen kranker Zustand und Bürgerkrieg der Tod. Die Verträge endlich, welche die Teile dieses Staatskörpers verbinden, sind jenem bei Erschaffung der Welt von Gott gebrauchten Machtworte gleich: Es werde oder lasst uns Menschen machen.

.

Um die Natur dieses künstlichen Menschen näher zu beschreiben, muss betrachtet werden:

.

1. Der natürliche Mensch, der dessen Inhalte und Künstler zugleich ist.

.

2. Wie und durch welche Verträge jener entstanden, welche Rechte, welche Gewalt und Macht er habe und wem die höchste Gewalt zukomme.

.

3. Was ein christlicher Staat sei.

.

4. Und schließlich: Was das Reich der Finsternis genannt werden müsse.

.

Im Betreff des ersteren behaupten zwar viele, man könne die Weisheit nicht sowohl aus Büchern als aus dem Umgange mit dem Menschen selbst erlangen; und natürlich pflichten dieser Meinung diejenigen bei, die von ihrer Weisheit leider keinen anderen Beweis geben können, als dass sie mit vielem Selbstbehagen durch lieblose Urteile über ihre Mitmenschen sichtbar machen, wie wenig sie aus diesem Umgange gelernt haben. Es gibt aber eine andere bewährtere Anweisung, die sie, wenn sie wollten, zu einer gründlicheren Kenntnis anderer Menschen führen könnte; und diese liegt in den Worten:

.

Lerne dich selbst kennen.

.

Die hierin enthaltene Lehre redet dem übermütigen Stolze Höherer gegen Geringere, der der ungesitteten Frechheit Geringerer gegen Höhere ganz und gar nicht, wie einige wähnen, das Wort; sondern sie will sagen: die Gesinnungen und Leidenschaften der Menschen, so verschieden sie auch immer sein mögen, haben dennoch eine so große Ähnlichkeit untereinander, dass jeder, sobald er über sich nachdenkt und findet, wie und aus welchen Gründen er selbst handelt, wenn er denkt, urteilt, schließt, hofft, fürchtet usw., auch ebendadurch aller anderen Menschen Gesinnungen und Leidenschaften, die aus ähnlichen Quellen entstehen, deutlich kennenlernt; ähnliche Leidenschaften also, nicht aber ähnliche Gegenstände der Leidenschaften; denn diese sind wegen der innerlichen Beschaffenheit und der Erziehung einzelner Menschen so mannigfaltig und versteckt, dass der wahre Zustand ihres Herzens, welcher durch Verstellung und Irrtümer einem unleserlichen und verworrenen schriftlichen Aufsatze ähnlich geworden ist, nur dem Herzenskundigen allein verständlich bleibt. Obwohl wir zuweilen aus den Handlungen der Menschen ihre wahren Gedanken zu erraten imstande sind, so ist dies doch sehr schwer, wenn wir nicht dabei zugleich auf das achten, was in uns selbst vorgeht, und auf die verschiedenen Nebenumstände Rücksicht nehmen, welche eine Sache sehr verändern können. Kann wohl jemand einen fremden Aufsatz in unbekannten Chiffren lesen, wenn er den Schlüssel dazu nicht hat? Geradeso werden wir auch entweder aus Leichtgläubigkeit oder aus übertriebenem Misstrauen, je nachdem wir gut- oder schlechtdenkend sind, andere falsch beurteilen.

.

Auch der Erfahrenste kann nur seine vertrauten Freunde, deren es immer nur wenige gibt, recht kennenlernen. Wer hingegen eine ganze Nation leiten will, der muss aus sich selbst, nicht diesen und jenen Menschen, sondern die ganze Menschheit kennenlernen. Freilich ist dies schwer, schwerer als das Erlernen einer neuen Sprache oder jeder anderen Wissenschaft; gelingt es mir aber, meine Gedanken hierüber geordnet und deutlich auseinanderzusetzen, so wird es anderen desto leichter werden: da sie bloss prüfen müssen, ob das, was ich sage, ihren Gedanken entspreche. Denn auf keine anderer Weise ist hierin eine überzeugende Erkenntnis möglich.“

.

Feinstaublauf am 17. April 2019

.

Dietmar Moews meint: Wer nun gerne für sich verstehen möchte, welche Qualität Künstliche Intelligenz – abgesehen von den gigantischen Hintergrunddaten und der vergleichsweise unmenschlichen Fehlerfreiheit von zielssystemorientierter Rechnung – haben müsste, um als menschliche Intelligenz leistungssteigernd telematisch integriert zu werden, müsste zuerst Mensch und Menschen, individuell und sozial, ausloten, damit die durch KI technisch erzwungenen und telematisch durchgesetzten Lebensemergate auch menschlich werden können, anstatt nur Menschen maschinell zu unterwerfen, wie es jede eklige Nierenwaschanlage tut.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


5G Totalitarismus und Volksverdummung mit Udo di Fabio und Ranga Yogeshwar

April 8, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9108

am Dienstag, den 9. April 2019

.

.

Seit einiger Zeit – auch durch die besondere Exposition durch die Bundeskanzlerin zur HANNOVER MESSE 2019 – wird jetzt also auch seitens unseres Staates Druck und Tempo auf den Ausbau von 5G-Kapazitäten der Netzwerkkapazität für Höchstleistungs-DIGITAL-STREAM in Deutschland.

.

KULTURINDUSTRIE und MASSENMEDIEN schmeißen momentan Alles auf die Waage – für 5G und PREIS und DANK des unbegrenzten DIGITAL-Fortschrittes – damit keine Fragen oder Skepsis gegen diesen TOTALITARISMUS gegen die Menschheit überhaupt aufkommen.

.

FRAMING – die Möbelierung unserer täglichen Sprache in der öffentlichen Massenkommunikation – wie wir es seit Thukydides, Machiavelli, Maurice Joly, Adolf Hitler und Leo Loewenthal längst kennen müssten – mit Beschönigungen, Pejorizierungen und Totschweigen sowie Bullshit statt Aufklärung.

.

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

.

SICHERHEIT und DATENSICHERHEIT

.

MENSCHEN ALS MÄNGELWESEN

.

.

Kölner Stadt-Anzeiger, Seite 22, am 8. April 2019, bringt ein Interview mit Ranga Yogeshwar von Anne Burgmer:

.

„Wir brauchen ein Kartellrecht für Daten“ – Ranga Yogeshwar über die Chancen der Künstlichen Intelligenz und die Gefahren der Digitalisierung …

.

Herr Yogeshwar, Sie haben sich für ihren neuen Film mit Künstlicher Intelligenz (KI) beschäftigt. Mit welchen Ergebnissen?

.

Es gibt Bereiche, da funktioniert KI schon sehr gut. Zum Beispiel bei Mustererkennung. ein Computer ist besser darin, Gesichter zu erkennen als wir. Seine Fehlerquote ist geringer … Das eröffnet großartige Möglichkeiten bei der Diagnose von Krankheiten. Doch bei KI gibt es immer ein Aber. Die Frage ist, wer über die Datenmengen, die Grundbedingung für KI sind, verfügt. …

.

China … Das chinesische Huawei etwa legt seine Software offen …Cisco, der US-Hersteller, macht das nicht … Handelskrieg…

.

Wir müssten weit aktiver werden, wenn man sieht, mit welcher Intensität das Silicon Valley und China an diesen neuen Technologien arbeiten. Unsere Zukunft wird durch KI viel stärker geprägt werden als wir denken. Die verantwortlichen in der deutschen Politik haben immer noch nicht die Brisanz erkannt. Zwar gibt es Gipfel und Strategien, doch im Kern passiert zu wenig. Zudem brauchen wir klare regeln und unabhängige ethische Leitlinien. …

.

Wir müssen als demokratische Gesellschaft festlegen, was geht und was nicht, und nicht der Versuchung unterliegen, lediglich nach ökonomischen Aspekten zu handeln. Durch KI kann nun vieles erfasst, gemessen und bewertet werden. Am Ende steht ein „gnadenloser“ Algorithmus, doch wir Menschen verzeihen, lassen etwas durchgehen, auch wenn es manchmal gegen die regeln verstößt. …

.

Wir alle kennen diese Szenarien: Die Maschinen übernehmen die Macht….“

.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung Seite 26, am 8. April 2019 von Thiemo Heeg:

.

„NETZWIRTSCHAFT Besser leben mit Bits und Bytes – Ethik im Digitalen – das ist mehr als Regelungen für das selbstfahrende Auto und die Künstliche Intelligenz

.

… Ist es besser, wenn zwei Menschen umkommen als drei? jeder kann das online testen. Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat im Internet eine sogenannte „Moral Machine“ eingerichtet …

.

Der hohe Grad an Selbständigkeit, der diesen intelligenten Maschinen hierbei zugestanden wird, kann dazu führen, dass sie Entscheidungen über Leib und Leben treffen müssen …“

.

„… Für ethische Fragen sind in Deutschland Experten und Arbeitskreise zuständig. Vor zwei Jahren hat sich die Ethik-Kommission Automatisiertes und Vernetztes Fahren im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums Gedanken zum Thema gemacht. Am Ende legte das Gremium unter Leitung des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Udo di Fabio Leitlinien für die Programmierung automatisierter Fahrsystem vor.

.

20 Thesen umfasst der Bericht. Die Fachleute betonen darin unter anderem, dass automatisiertes Fahren ethisch geboten sei, wenn die Systeme weniger Unfälle verursachen als menschliche Fehler, unterm Strich also eine positive Risikobilanz stehe. Sachschaden gehe vor Personenschaden; in Gefahrensituationen habe der Schutz menschlichen Lebens immer höchste Priorität …

.

.

Dietmar Moews meint: Neun von zehn sind Windbeutel – meinte MAX WEBER.

.

Was bedeutet also, wenn ein Windbeutel in er FAZ schreibt:

.

„DIE ETHIK IM DIGITALEN IST INZWISCHEN DAS THEMA DER STUNDE …“

.

„…Am heutigen Montag legt die EU-Kommission „(Anm. DM nicht das EU-Parlament) Ethik-Leitlinien für eine vertrauenswürdige KI“ vor. Diese Richtlinien „setzen einen globalen Standard für die Bemühungen, eine ethische und verantwortungsbewußte KI zu fördern…

.

Eine Studie im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums geht davon aus, dass sich die Bruttowertschöpfung allein im produzierenden gewerbe dadurch um rund 32 Milliarden Euro in den kommenden fünf Jahren erhöhen dürfte – das entspricht einem Drittel des gesamten für diesen Bereich prognostizierten Wachstums …

.

KI müsse die menschlichen Grundrechte achten, also einem ethischen Zweck dienen …

.

Und im Buch „DIGITALE ETHIK“ geht es der Autorin Sarah Spiekermann um ein Wertesystem für das 21. Jahrhundert … die Eudämonia .. eine gewisse Gemütsruhe“ …Ein Zustand freilich, der in unserer schnelllebigen High-tech-Zeit heftiger als alles andere bedroht ist.“

.

Die IT-Revolution rauscht mit dem Fluss ins Meer.

.

Wir inszenieren eine permanent eskalierende KI zu Zwecken der technischen Verbesserung unserer Industrien und der gesellschaftlichen TELEMATIK. Allgemeine und anerkannte Begründung ist das Hecken von Profiten und Wachstum.

.

Eine Ethik-Kommission (wie denn, wo denn, was denn? warum nicht ausgewiesene unabhängige Sozialforscher? warum denn SPD-Dienstklasse wie der Jurist di Fabio?

.

Und – quasi uni sono – sagen alle das Gleiche:

.

„… automatisches ist ethisch geboten, wenn die Systeme weniger Unfälle verursachen als menschliche Fahrer …“

.

Exakt dieses Argument bringt auch Ranga Yogeshwar:

.

„… Es gibt Bereiche, da funktioniert KI schon sehr gut. Zum Beispiel bei Mustererkennung. ein Computer ist besser darin, Gesichter zu erkennen als wir. Seine Fehlerquote ist geringer …“

.

Wer also bislang als neugeborener Mensch in die Kultur seiner Zeit hineingeboren wurde, hatte sehr bald ein Kulturleben vor sich, dass darin bestand, die zweite und dritte Naturen sich anzueignen, um lebenstüchtig sein zu können. Das Kind lernt BILDUNG AFFIRIRMIEREN.

.

MIT KI ist das nun anders. Yoheswar behauptet „Künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch (früher hieß es „der Krieg bricht aus“).

.

Mit der KI wird der Mensch mit seiner menschlichen Intelligenz nunmehr von einem KI-Totalitarismus in der Welt begrüßt, der er im Einzelnen und Insgesamt unterworfen ist. Und deren Telematik jedes Menschlein nur affirmieren kann, immer den jeweiligen Algorithmen so ausgesetzt, dass Profit für Investoren und Kasiono-Betreiber herauskommt.

.

Mit KI kommt jeder neue Mensch mit einer vollkommen suspendierten Intelligenz zur Welt – nicht mehr dem Schicksal gegenüber, sondern der etxrem totalitären Telematik der Rechnerkapzitäten.

.

Gerade das Argument mit der menschlichen Fehlerhaftigkeit, beweist, welches die Algorithmen immer sind: KI-Fehlerminimierung, KI-Vorteilsmaximierung – in keinem Fall Kulturleistungen aus menschlicher Intelligenz.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Spielerei mit KI und Daniel C Dennet in der Süddeutsche Zeitung am 2. April 2019

April 2, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9086

am Mittwoch, den 3. April 2019

.

.

Auf der gerade eröffneten Hannover Messe propagierte die deutsche CDU-Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die it-technologische Zukunft, und den Anschluss an 5G, die unvorstellbar immense Datenübertragungs-Kapazität, die zukünftig für die kompliziertesten telematischen Ausrüstungen, für Echtzeit-KI erforderlich sein soll.

.

Ich gehe jetzt von der hochkünstlich-intelligenten Frau Dr. Merkel über zu den Propagandeuren der geistigen Beschränktheit mit Blick auf KI = Künstliche Intelligenz, nämlich:

.

JOHN BROCKMAN

.

und

.

DANIEL C. DENNETT

.

John Brockman figuriert seit vielen Jahren als IT-Insider, der eingeweiht ist, was auf dieser Welt, hauptsächlich in den USA und beim CSI/NSA bzw. der US-Army als digitale Revolution gearbeitet und umgesetzt wird – hauptsächlich als MILITÄR- und WAFFEN-Technik, kurz zugespitzt

.

CYBER-WAR

.

Und Brockman hat darin immer auch einen politologischen und sozialpsychologischen EPOCHEN-SPRUNG erkannt und angerufen.

.

Die Süddeutsche Zeitung publiziert augenblicklich (2. April 2019) eine Textreihe „DER GEIST IN DER MASCHINE“, wo dazu einleitend gesagt wird: „Künstliche Intelligenz (KI) ist ein epochaler Technologiesprung, der die Menschheit vor ganz neue Fragen stellt, die keine Disziplin alleine beantworten kann. John Brockman, Agent für Wissenschaftsliteratur und Gründer des Debattenforums Edge.org hat das „Possible Minds“-Projekt ins Leben gerufen, das Natur- und Geisteswissenschaften zusammenführt, um KI und deren wahrscheinliche Ausformungen und Folgen zu ergründen …“

.

In dieser Text-Reihe kam heute Daniel C. Dennett als TEIL 5 mit seinem Essay, überschrieben „Wesen und Werkzeuge – Mit künstlicher Intelligenz schafft sich der Mensch ein Mittel, das die Welt neu ordnet. Das zwingt ihn zum Handeln. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich möchte nicht – in meiner Wertung – den absurden Weiten dieser bedenkenlosen Bedenkenträger nachsteigen, sondern nur folgenden Generalgedanken dagegen halten:

.

Ich gehe davon aus, dass – abgesehen vom immer und ubiquitären Profitstreben aller Fortschrittswissenschaftler, die sicher auch ihre Wissenschaft leidenschaftlich lieben und mögen – diese jetzt so kurante KI eindeutig eingeschätzt wird:

.

KI – Künstliche Intelligenz – soll in der Bedeutung nicht nur ein Substitut für Intelligenz sein. Sondern die menschliche Intelligenz, die individuell und kollektiv als historische Tatsache verstanden wird, wird in einer menschlichen Geschichte, die genauer hingeschaut darin besteht, dass jeder Mensch gegen jeden Menschen aktiv und dynamisch im Leben tätig ist, und keineswegs auf Zusammenarbeit und Synergie die zuhandene Intelligenz zielverwirklichend integriert, hinzu gefügt bzw. nämlich telematisch vorgesetzt werden soll.

.

Erstaunlich, dass bei diesem ständigen Gegeneinander immerhin nicht der Untergang aller, sondern das Überleben der Lebenstüchtigen entsteht.

.

Diese Intelligenz also, derer Menschen fähig sind, wird in Naturbewältigung und Kulturtechnik zur Daseinsvorsorge und Zukunftsgestaltung umgesetzt.

.

Jetzt kann man KI (Künstliche Intelligenz) durch IT mittels menschenkonstruierten Maschinen in die politisch erzwungene Vorstellungsorientierung einbringen. Man kann diese KI der Intelligenz hinzufügen. Man kann also die vorhandene entfaltete menschliche Intelligenz durch Hinzufügung oder Integration Künstlicher Intelligenz zu höheren Wirkungsgraden und Leistungen – ganz im Sinne der Verwirklichung menschlicher Wertsetzungen – einsetzen und nutzen.

.

Das bedeutet ganz konkret, menschliche Wertverwirklichungen nutzen dazu menschliche Intelligenz – so fern es passt, kann Künstliche Intelligenz zusätzlich der vorhandenen Intelligenz eingesetzt werden.

.

Und wir müssen dabei nicht darauf hineinfallen, dass heute KI definitorisch von menschlicher Intelligenz unterschieden ist; man sagt KI habe kein Wesen, kann aber durch enorm hohe Rechnerleistungen operative Leistungen bringen, die die menschliche Intelligenz vergleichsweise nur theoretisch bzw. unglaublich zeitaufwendig, menschenunmöglich, nicht vollbringen könne.

.

Wir können nämlich ruhig annehmen, dass die Forscher und IT-Entwickler, und Brockman und Dennett, es schaffen werden die KI so auszuentwickeln, dass sie von menschlicher Intelligenz nicht zu unterscheiden ist, aber zusätzlich unvergleichlich größere, komplexere Rechnerleistungen bringen kann.

.

FAZIT und KURZSCHLUSS:

.

Ich setze als Annahme, dass KI im guten bzw. besten Sinn INTELLIGENZ ist und von uns Menschen zu unseren gesetzten Zwecken (PROFIT HECKEN) indienst genommen werden kann (der Unterschied zwischen Intelligenz und Künstliche Intelligenz ist Beckmesserei, wenn man nur mein Argument beachten würde).

.

Aber denn – jetzt kommt die Volte:

.

Ich wurde im Jahr 1950 geboren, während die Welt staunte, wie ein Atompilz aussieht, nachdem also die Naturwissenschaftler ihre Theoriespiele vorangebracht hatten und schließlich schafften, ATOM-BOMBEN zu entwickeln und dann militärisch verfügbar zu machen. Ich wurde dafür nicht gefragt. Ich lernte in meiner staatlichen Bildungsmühle, dass einmal Erkanntes nicht mehr vergessen gemacht werden kann. Oder anders: Ich muss mit der Atombombe leben; aber ich hätte lieber gehabt, dass diese ATOMBOMBE nicht entwickelt worden wäre.

.

Und so sehe ich das mit der KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ.

.

Wenn heute ein Mensch geboren wird, wird man bald erleben, dass dieser neue Mensch auch mit einer menschlichen Intelligenz begabt ist. Jeder hat eben seine schicksalhaften Begabungen, Schicksale und Talente und soziale Horizonte, die so entfaltet werden, dass Lebenserhaltung auf Sicht durch Operationalisierung der vorhandenen Intelligenz, jedem neuen Menschen durch Heranwachsen zur Vollwertigkeit eine Lebensentfaltung von Trieb, Triebhemmung und Triebverwirklichung in Aussicht stehen.

.

In dem Moment, wo wir nunmehr Künstliche Intelligenz zur Verfügung haben, findet jeder neue Mensch, der geboren wird, sich mit seiner Intelligenz ein. Doch dann muss er zu seiner menschlichen Intelligenz die Künstliche Intelligenz hinzunehmen, KI integrieren, operationalisieren, sich kulturindustriell auf die KI einstellen. Besonders tragisch ist diese Zwangsbedingung, wenn es den Codierern gelungen sein wird, dass KI auch Wesen und „Seele“ hat und von menschlicher Intelligenz nicht zu unterscheiden ist. Allein dass diese KI größer, höher, schneller und kostspielig und profitabel ist.

.

Es gibt kein Entrinnen – wer als Mensch mit menschlicher Intelligenz heraufkommt, wird nicht – wie geschichtlich schon immer – mit Tradition und Zeittechnik überfallen und überformt (oft als Lebenserleichterung), sondern hier wird ein Bildungs- bzw- Ausbildungskanon profitabel etabliert sein, dem sich der Mensch nur unterwerfen kann, wenn er nicht als profitungeeigneter Hasardeur wegrationalisiert werden wird.

.

Gegen Maschinenintelligenz-Erhöhung und auch gegen Operationalisierung verfügbarer Künstlicher Intelligenz, sofern hierdurch das sinnliche Leben der Individuen, Gruppen, Mengen Massen telematisch integriert werden und gegen eine hierdurch gesetzte Verhaltenstelematik bin ich vollkommen: ICH BIN VOLLKOMMEN DAGEGEN (Ich finde es wirklich ebenso unwürdig, dass Geburtsprognostiker Up-Datings der Embryoeigenschaften in einen kaufbaren Katalog aufnehmen wollen: hellblaue Augen, aber taub.

.

5 G ist die Hölle. Ob Intelligenz oder Künstliche Intelligenz – wer hier das soziale Spiel der Menschen zu Markte trägt (weil es profitabel gemacht werden kann), muss dafür Konventionalstrafen zahlen, die seine Profitaussichten enorm übersteigen.

.

Auch Frau Merkel sollte mal darüber nachdenken, wenn die Süddeutsche Zeitung diesen Klamauk der KI veranstaltet – von wegen: Wir dürfen den Anschluss nicht verlieren – an was wir da angeschlossen werden? – nämlich an „sozial-optimiertes“ telematisch prädisponiertes Verhalten aller Individuen.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Markus Söder erntet für „Bavaria One“ Hohn und Spott

Oktober 3, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8548

am Donnerstag, 4. Oktober 2018

.

.

dpa, 3. Oktober 2018:

.

„Markus Söder erntet für „Bavaria One“ Hohn und Spott

.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat eine bayerische Weltraummission mit dem Namen „Bavaria One“ angekündigt. Es hagelt Hohn und Spott – auch wegen des Logos mit Söders Konterfei.

.

Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl in Bayern hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) „Bavaria One“ angekündigt. Die Weltraumstrategie der Staatsregierung sieht in den kommenden Jahren Investitionen von 700 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung vor. An der Technischen Universität in München soll es eine neue Fakultät für Luft- und Raumfahrt geben. Zahlreiche Arbeitsplätze sollen entstehen.

.

„Zukunft heißt Technologie. Bayern ist Marktführer: wir investieren in Digitalisierung, Robotik, künstliche Intelligenz, Hyperloop und Raumfahrt und entwickeln sogar Quantencomputer“, schreibt Söder auf Twitter.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich habe lange genug in Minga (München) gelebt, um die albern bestickten Lederhosen zu kennen, die wie „Kindergarten“ im Sommer vor dem Oktoberfest in Biergärten, samt Preisschild (7000,-) aufgeführt werden. Was solche Four-Wheels-Drive-Lederhosler als „gute Laune“ aufführen, ist eisenhölzerne Angeberei:

.

Mir san mia –

.

ist völlig substanzloses Gehabe.

.

Das Selbstgefühl von Oberbayern oder Allgäuern bei einer Grillparty auf diesen Klapp-Bierbänken an Klapp-Biertischen, ihr Gewese und Getöne nach einigen Weißbier geht sehr schnell in Geräusch über – keiner hört zu und keiner antwortet, aber man ist sich so weit einig, dass dabei Jemand, der nicht einig ist, sich nicht einverstanden zeigt, sondern mal nachfragt, gar nicht bemerkt wird … es lässt dieses Selbstgefühl nicht einmal zu, wahrzunehmen: Man widerspricht – aber keiner merkt was. Steigert man seine Einrede, in die Schmerzgrenze – da wo es nicht mehr ignoriert werden kann – hat man allerdings damit derart überzogen, dass ein Gespräch bereits unmöglich ist.

.

In Norddeutschland hätte man früher zugerufen:

.

Geh‘ doch nach drüben.

.

Im Allgäu wird einfach abgerückt, aber der allseitige Wahnsinn ungebrochen fortgesetzt – denn:

.

Mir san mia – wir können unsere spritschluckenden Mühlen barock betanken, all unser Grillgut bezahlen, Brezn, Haxn, Knödel, Dirndl und biertrunken im eigenen Auto nach hause fahren.

.

Dieses Selbstgefühl in Bayern hat sich inzwischen wirklich verflüchtigt. Die Zeiten ändern sich. Wer das aber gar nicht gemerkt hat, sind die eingefleischten und eingebierten CSUler. Das macht die Lage jetzt unauflösbar:

.

CSU-Krisenarbeiter wissen, dass das unerlässliche Wählerstimmenpotential, um die Herrschaft weiterführen zu können nicht mehr erreichbar ist. Weder Nichtwähler, noch Folklorewähler, noch Berufskatholiken mit Päderastie-Knick, noch Landwirte und Naturschützer – die immer vollkommen die CSU als Staatspartei verstanden hatten, sind inzwischen überzeugte Wechselwähler.

.

Nur die bayerischen Frauen, die sich von der vergangenen Wahl bis heute von der CSU abgewendet haben, sollen angeblich ernsthaft mit Nichtwählen ihren Treuekonflikt balancieren wollen – die Frauen muss der Markus Söder in den kommenden zehn Tagen alarmieren und aufrütteln.

.

Aber Söder hat beim Anziehen seiner Trachtenjacke vergessen, den Kleiderbügel herauszunehmen. So fiel ihm jetzt was ziemlich Dämliches zum Damenlocken ein:

.

SUPERMAN, ROCKY und BUDHEAD in CSU-Laune, als Abziehbild auf einem Raumschiff der Bayern:

.

dpa meldet nicht, wenn ich eine Raummission gemeldet hätte.

.

Markus Söder erhält jede Veröffentlichung bei dpa, die er eingibt. Ob da jemand beratend beisteht, wenn der Medienfuchs ahnt, dass hier der Markus Söder mit Hurra am Ziel vorbeitrompetet:

.

Größere Schritte, und öfter, Markus, rufen ihm die Trachtenfrauen noch zu – aber die verstehen von Langstreckenlauf auch zu wenig.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein