CUI BONO? Luftschläge gegen die eigenen Waffen

September 13, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4888

am Samstag, 13. September 2014

.

U-Bahn für die mainzer (auch als Bunker im Alarmfall)

U-Bahn für die mainzer (auch als Bunker im Alarmfall)

.

Die deutsche Kriegsberichterstattung zeigt die Luftschläge gegen ISIS nicht, von denen der US-Präsident Obama deren Vernichtung ausrief.

.

IMG_3625

.

Im „neuen deutschland“ steht am Freitag, 12. September 2014, eine Glosse von Erik Baron, „Kentauren von heute“, die eine Interpretation von Dr. Dietmar Moews zu Beginn der ISIS-Propaganda hier als LICHTGESCHWINDIGKEIT publizierte: ISIS ist ein rüstungspolitisches Projekt.

.

Baron schreibt nun also: … „..Nun also machen die USA Ernst gegen jenen mysteriösen, nichtstaatlichen Erzfeind namens IS und weiten ihre Luftangriffe gegen deren Stellungen auch auf Syrien aus – wie Präsident Obama ausgerechnet am Jahrestag des Militärputsches in Chile und des Attentats auf das World Trade Center verlauten ließ. Das Datum mag Zufall sein, die Strategie keineswegs. Luftschläge gegen einen kaum greifbaren Feind, der offensichtlich mit modernsten Waffen aus eben jenen Ländern ausgestattet ist, die ihn nun zu bekämpfen vorgeben (die deutschen Waffen schon eingerechnet, die die Bundesregierung kürzlich beschlossen hat, in dieses Kriegsgebiet zu entsenden): Profitorientiertes Herz, was willst du mehr? Die Waffenlobby, auch die deutsche, springt im Kreis und führt Freudentänze auf!

.

IMG_3547

Dummerweise wird man bei der Frage: „Cui bono?“ sofort in den Kreis der Verschwörungstheoretiker gestellt – dennoch kann ich mich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die sogenannte Terrororganisation IS ein Konstrukt der USA selbst ist, ein Homunkulus aus den Kellern westlicher Geheimdienste. …“

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Die klassische Frage, um einen Täter anhand von Motiven und Zielnutzen zu ermitteln: Cui bono? / Wem nützt es? Führt zumindest von mancher Verdächtigung weg, von möglichen Tätern, die nur erheblichen Schaden von dem Komplex ISIS oder IS oder sunnitische Dschihad-Milizen hätten.

.

Wer, wie die westliche Rüstungsindustrie, diese westlich-initiierten Anti-ISIS-Waffengänge beliefert und daran verdient, steckt jedenfalls in so fern dahinter, dass er eben den Kriegsparteien die Waffen, direkt oder um mehrere Ecken, geliefert hat.

.

Ebenso Nutzen ziehen daraus die USA, die die Führung und Bestimmungshoheit in diesem Vernichtungskrieg beanspruchen, insofern, dass dieser Krieg mal wieder nicht auf dem Amerikanischen Kontinent stattfindet, sondern im Vorderen Orient, in Nachbarschaft zur Europäischen Union. Und für Europa bedeutet dieser Krieg eine unmittelbar Beteiligung, insofern die USA an beliebigen Orten in Europa ihre Basen, ihre Logistik, ihre Nachschubwege und ihre „Intelligenz“ verortet haben.

.

Cui bono? bedeutet eben auch: Wem schadet es vermutlich nicht?

.

Feststeht, dass diese IS / ISIS Gespenstershow durch Textpropaganda geriert wird – während es keinerlei Bilder von den Luftangriffen gibt.

.

Youtube – für Foltervideos überzeugen überhaupt nicht, wenn man gleichzeitig Delinquenten US-amerikanischer Todesstrafe ansehen darf (weil die Giftspritze nicht passte?)

.

Herr Baron: Warum Kentauren? Was soll das Getümel?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

THOMAS SCMIDT-KOWALSKI 1949-2013

THOMAS SCMIDT-KOWALSKI 1949-2013

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Neue Landesverteidigung der GROßEN KOALITION

September 1, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4841

am Montag, 1. September 2014

.

Bildschirmfoto vom 2013-01-28 15:41:11

.

Die Bundeskanzlerin erklärt heute nachmittag in einer öffentlichen Ansprache: Deutschland ist entschlossen, Waffen ins Kriegsgebiet zu schicken, außer Trainern werden keine Soldaten mitgeschickt. Das Ziel ist, der neuen deutschen Bundeswehrpolitik eine Praxis zu geben und konkret die IS-Kalifats-Soldaten von Rückzugsgebieten im Irak, und wo sie sonst verkehren, in Syrien, Türkei und eventuell im Iran, abzuschneiden:

.

… weitere Massenmorde im Irak zu verhindern. Wir haben jetzt die Chance zu verhindern, dass sich die Terroristen einen weiteren sicheren Rückzugsort schaffen. Diese Chance müssen wir nutzen….“

.

 

Mir kommt diese Gro-Ko-Lichtgeschwindigkeit so komisch vor, wenn ich das Extempore nach zehn Monaten höre. Prost

.

Ohne parlamentarische Gesetzesänderung wird der unzweideutige Widmungszweck der deutschen Bundeswehr zur Landes-Verteidigung qualitativ grundsätzlich verändert: Es geht nunmehr nicht mehr um Landesverteidigung und Friedenspolitik, sondern um weltweite militärische Interessenpolitik.

.

Zumindest mit dem „Waffen liefern“ und praktische Intervention in akute Kriegshandlungen, wie im Irak, wurde eine substanzielle Linie verschoben, die Verfassungsrang hat.

.

Die Behauptung der Großen Koalition, hier sei heute eine akute Notaktion gegeben, die der Regierung quasi wie unter „Notstand“ Sonderkompetenzen gegenüber der geltenden Verfassung und dem Parlamentarismus verliehe, ist unzutreffend.

.

Die Große Koalition handelt in mehrerlei Hinsicht verfassungswidrig:

.

EINS Waffen ins Kriegsgebiet

.

ZWEI Rechtsbeugung ohne parlamentarische Gesetzesänderung.

.

DREI Wie will die Bundesregierung glaubhaft machen, dass sie selbst glaubt was sie proklamiert: Welche „unfassbaren Greueltaten“ und Leidende hat die Kanzlerin Dr. Merkel denn vor Augen, deren Leben sie jetzt unverzüglich schützen zu können meint? Unfassbar „Johannes Offenbarung“ und die „Trompeten der Engel“ für das unfassbare Leid der Kinder in Gaza?

.

Wie also wird die Behauptung „Rückzugsgebiete abschneiden“ der unverzüglichen Notstandspolitik entsprechen?

.

Mitteldeutsche Zeitung v. 25. Juni 1997

Georgenkirche Halle Mitteldeutsche Zeitung v. 25. Juni 1997

.

Dietmar Moews meint: Wer sich in seiner Propaganda verheddert, verliert das Vertrauen seiner Adressaten:

.

Wie sollte man der Kanzlerin Merkel noch irgendetwas glauben, wenn wir nicht mit plausibelen Argumenten informiert werden?

.

Was sagen also die Kurden der Peschmerga auf die Bedenken in Deutschland?

.

Die ich gehört habe, die haben von den Interessen Kurdistans gesprochen und nicht von ISIS-Rückzugsgebieten, nicht von Schutz für Jesiden oder Christen. Warum werden die nicht vor der deutschen Öffentlichkeit zur Rede gestellt?

.

Was sagt Erdogan – er ist unser Nato-Vertragspartner?

.

Was sagt Putin zu Kurdistan? Russland ist für unsere Interessen und unsere Verteidigung enorm wichtig.

.

Warum hören wir nicht die Militärpläne Großbritanniens und David Camerons, die er gemeinsam mit anderen skandinavischen und baltischen EU-Staaten aufzieht?

.

Warum hören wir so wenig von dem großen NATO-Manöver, das demnächst abgehen soll?

.

Die Unglaubwürdigkeit der Großen Koalition ist eine große Sünde.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

Otto Nebel Grafik zu ZUGINSFELD

Otto Nebel Grafik zu ZUGINSFELD

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein