Lichtgeschwindigkeit 87

November 26, 2009

Lichtgeschwindigkeit 87 PIRATEN in PRESSE

die ungeschnittene Piraten-Presseschau – am Dienstag, 24. November 2009,

von Dr. Dietmar Moews im Alphons-Silbermann-Zentrum Berlin Pankow;

ferner Süddeutsche Zeitung und Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 24. November 2009.

Piratenthema heute: REVOLUTION der PIRATEN: SEX und IT.

Keine andere Partei hat begriffen, dass zwei revolutionäre Änderungen

eingetreten sind, noch weithin unbemerkt, aber in der ganzen Welt:

Die paarungsfreie Nachkommenschaft – Frauen können künstlich

genetisch befruchtet Kinder austragen, ohne zeugende Manneskräfte.

Die I-Politik muss an die erste Stelle der Frage Mensch oder

Robotik gestellt werden, damit die digitale Kommunikationsrevolution

menschliche Züge behält.

Piraten in der großen Presse mit dem Neupiraten Angelika Beer,

ehemalige Mitgründerin der GRÜNEN, Bundesvorstand von

Bündnis 90/Die GRÜNEN und über die Landesliste Schleswig-Holstein

MdB und MdEP.

Die Süddeutsche Zeitung titelt mit dem steuer- und finanzpolitischen

Drama: Länder wehren sich gegen den Bund. Angelika Beer trat

der Piratenpartei bei. Und zwei weitere Piratenthemen:

Duell zwischen Microsoft/Murdoch und Google – wie sehr kann

Kapital Macht (Murdoch) ausüben und wie sehr Intelligenz und

Leistung (Google)? Sowie: Wo der Krieg zu Hause ist: Amerika

ist der Kämpfe müde: So viele Soldaten kommen in Särgen aus

der Ferne zurück.

ICANN – das Internet bleibt in amerikanischer Hand.

Das Internet Governance Forum hat in Scharm El Scheik

getagt und keine ermutigenden Beschlüsse gefasst.

Ahoi – Klarmachen zum Ändern

Produktion, Performance, Autor, Direktion: Dr. Dietmar Moews,

Piratencrew Berlin, 8 days, the beads, dietmarmoews.com


Lichtgeschwindigkeit 87

November 26, 2009


Lichtgeschwindigkeit 82

November 24, 2009

Lichtgeschwindigkeit 82 HEISE für Piraten

Piraten-Presseschau am Freitag, 20. November 2009,

von Dr. Dietmar Moews in Globusmitvorgarten Berlin-Pankow

Niederschönhausen; Aufnahmezeit um 15 Uhr;

Piratenthema heute: HEISE.de, die online Informationsagentur der

kritischeren Sorte.

Die Sporflaggen im Hintergrund stellen den Vatikan und den Papst

beim Bowling dar, wie die Auflösung des Warschauer Paktes von

Polen aus den Schwung des Speerwerfers erhielt und Herr Nemec in

Budapest im Sommer 1989 die Grenze nach Österreich für

DDR-Flüchtlinge geöffnet hatte. Sport ist die Brücke. Der Fußballsport

hat mit der Qualifikation Frankreichs gegen Irland zur Fußballweltmeisterschaft

durch ein Handspiel nicht so sportlich ermittelt, wie die Nachrichten zum

Wettskandal, zu Bestechung und Unsportlichkeit nicht überraschen können.

Ablenkung, Sündenbockmuster – wir dürfen gespannt sein, ob der Schiedsrichter

Frankreich-Irland zur Belohnung das Endspiel bei der kommenden WM pfeifen darf –

als Realtransfer.

Tagesaktuell berichten die Zeitungen, dass das Double von zu Guttenberg in USA

zum Außenminister mutiert, während das Double von Außenminister Westerwelle

so langsam merkt, dass Finanzminister der wichtigere Posten ist. Westerwelles

Nullnummern schreiten nun dahin: Deutschland und Russland sollen gut

zusammenarbeiten – sensationell. Denn die EU hat gestern mit der Britin

Catherine Ashton eine EU-Außenministerin für die nunmehr Dauer von zwei Jahren

(gemäß Lissabon) bestimmt. Und Westerwelle darf die Ausländer vertreten.

Ratspräsident Herman van Rompuy und Catherine Ashton als EU-Außenministerin,

gemäß dem Lissabon-Vertrag haben die Ämter nunmehr auf zwei Jahre übernommen,

statt im ständigen Rotationswechsel. Mit dem spanischen EU-Kommissionspräsident

Jose Manuel Barrose und dem derzeitigen schwedischen EU-Gastgeber in Brüssel

Fredrik Reinfeldt, dem EU-Parlamentspräsident Jerzy Buzek, hat die EU eine

schöne multinationale Postenverteilung hingekriegt. Deren Prominenz müssen

nun die Medien herstellen. Mir ist der prominente Luxemburger Jean-Claude Juncker

lieber, denn der ist hervorragend EU-kompetent, spricht die wichtigsten europäischen

Sprachen und ist bestechend intelligent.

Nun als Beispiele für alle Piraten und Pirateninteressierten HEISE.

Heise.de ist das Online-Portal, dass als Gegengift zu den sonstigen

Informationsadresses zu IT-Politikfragen taugt, weil die Piratenpartei Deutschland

meint: Wir leben in der digitalen Kommunikationsrevolution und müssen

die virtuellen Fallen menschlich begleiten. Heise-Themen, heute:

Google veröffentlicht den Quelltext von Chrome OS

Elektronische Gesundheitskarte: Moratorium oder Mors Ultima

Erster Ausblick auf den Internet Explorer 9

Jamaika-Koalition an der Saar will Datenschutz verbessern und Überwachung

abbauen Billig-Angebote sorgen für Turbulenzen im Navi-Markt

Nokia spart weiter bei Forschung und Entwicklung (Update)

Neue Veranstaltungsreihe von HEISE: Rechenzentren & Infrastruktur,

Konferenzreihe rund um Komponenten, Kabel und Netzwerke

Machtpoker um die Vergabe von IP-Adressen und die DNS-Aufsicht

Sony will Online-Videothek weiter öffnen – Fernbedieung ohne Batterien

ENISA-Studie hilft bei Risiokoeinschätzung für Cloud Computing

PKW-Maut in den Niederlanden kann sich verspäten

Produktion, Performance, Autor, Direktion: Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin: Piratencrew Berlin


Lichtgeschwindigkeit 82

November 24, 2009