SPANIEN erkennt PALÄSTINA völkerrechtlich an

November 19, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5101

am Mittwoch, 19. November 2014

.

sportflagge_spanien_tennis

.

Während der israelische Ministerpräsident Netanjahu den „Kampf und Jerusalem“ ausgerufen hat, kommt die Nachricht, dass das spanische Parlament in einer Abstimmung beschlossen hat, den Staat PALÄSTINA völkerrechtlich anzuerkennen.

.

Spanien ist ein weiteres Land, neben kürzlich das Londoner Unterhaus und das schwedische Parlament, dass sich im Nahostkonflikt international artikuliert.

.

IMG_3732

.

In Deutschland wurde nun die Forderung erhoben, bevor Deutschland Palästina anerkenne und bevor wirtschaftliche Sanktionen gegen Israel ausgesprochen würden, müsse der gewählte Präsident von Palästina, Abbas, sich von den teils informellen, teils an offizielle palästinensischen Parteien gebundenen Militärorganisationen, Hamas und Fatah distanzieren.

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:58:52

.

Hamas und Fatah lassen sich nicht vom Staat Palästina steuern – insofern verfügt der heutige Staat Palästina nicht das Gewaltmonopol im eigenen „Staat“.

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:59:17

.

Hamas und Fatah, als sunnitisch ausgerichtete Palästina-Militärorganisationen, bilden traditionell staatlich unkontrollierbare Milizen, die in Israel entsprechende Untergrundmilizen haben. In den israelischen Guerilla-Formierungen, die bereits seit der Staatsgründung 1948 sowohl offizial im israelischen Parlament, in den offiziellen Parteien, im israelischen Militär, in den Geheimdiensten Mossad sowie im Untergrund in Multirollen, gleichzeitig aktiv sind, werden in dieser Diskussion überhaupt nicht berücksichtigt und sie werden abgestritten.

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Ich verweise auf Gershom Gorenberg und dessen populärwissenschaftliches Buch „Israel schafft sich ab“, wo die Untergrundgeschichte der Zionisten in Israel dokumentiert zu finden ist.

.

.

.

Netanjahu hat heute erklärt: Er sei indigniert, dass die Welt über die Attentate durch Araber auf „betende Juden“ in Jerusalem nicht entsetzt sei.

.

.

Es scheint, dass die mit Antisemitismus-Anschuldigungen überzogene Welt, im tiefen Ensetzen-Schatten der Gaza-Massaker gegen 1, 7 Millionen Menschen, nicht ausreichend Empfindungskontrast für den von Netanjahu ausgerufenen „Kampf um Jerusalem“ haben kann.

.

Der Massaker-Militarismus Israels steuert auf eine Einstaat-Gewalt in Palästina hin und sucht, die Palästineser zu vernichten. Die Welt ist nicht entsetzt. Nicht einmal die Araber kommen zu einer panarabischen Solidarität, den Palästinensern gegen Israel zu helfen.

.

Auf dem Weg der Vernichtung der Araber in Palästina wird der Massakerstaat keine technischen Probleme haben – er wird aber noch lange Zeit die Probleme der zionistischen Apartheid haben, wenn der Staat Israel die Demokratiepropaganda weitertreiben will. Es ist reiner Hohn, Apartheid und Vertreibung, Lynchjustiz und Gaza-Massaker dem Begriff „einzige Demokratie im Nahen Osten“ zuordnen zu wollen:

.

Israel treibt militanten Antisemitismus gegen die Palästinenser.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2950IMG_2950

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Wem nützt Sterbehilfe? – EINSPRUCH in JÜDISCHE ALLGEMEINE

Oktober 26, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5027

am Sonntag, 26. Oktober 2014

.

L1010319

.

Als im Feld des Judaismus und der heutigen Israel-Problematik belesener Soziologe, beachte ich auch fortlaufend die in Deutschland publizierten und zugänglichen Medien, besonders die wöchentlich erscheinende Verbandszeitung des „Zentralrates der Juden in Deutschland“, die „JÜDISCHE ALLGEMEINE“.

.

IMG_3877

.

Geschmacksäußerung vorab: Mich interessieren die Neuigkeiten und von den jüdischen Redakteuren und Autoren ernsthaft betriebenen rückwärtigen Manipulationen des historischen Judentums – immer aus der heutigen lebensdienlichen Erwartung: Wer schreibt, der bleibt. (Nichts Anderes tut auch der jeweilige Papst mit seinen „Fortschritten“ – stets neu zu definieren, wie man an Gott – durch den Papst – glaubt).

.

Und es stehen stets mich interessierende Darstellungen in der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN. Ich finde das Blatt immer „wertvoll“, durchzuschauen, zu lesen und zu genießen. Und – rennhuhngestählter Leser von massenhaftem Zeug, das mir überhaupt nicht gefällt, mich aber interessieren „muss“, möchte ich ausdrücklich sagen: Die Wertvorstellungen zu allem möglichen Tun, Lassen, Vorstellen und Denken, mein eigenes Leben betreffend, stimmen meist mit denen in der JÜDISCHE ALLGEMEINEN gedruckten überein (wenn es nicht die Massakerkriegs-Krankheit in Israel betrifft). Das liegt am sozialliberalen jüdischen Wesen – ungeachtet religiöser Spezifitäten und orthodoxer jüdischer Lebensvorschriften. Dabei hilft zum Verständnis die geistreiche Bandbreite jüdischen Witzes, jüdischen Humors, und einer Abu Telfan-artigen Lebensbejahung.

.

Mir gelten die Zeugnisse des vorchristlichen Juden Hillel zum Verständnis mehr als Talmud und alle späteren Textauslegungen. Was Juden nach Hillel, gegen Hillel bis zu den heutigen Staatsdoktrinen eines Massakerstaates Israels gereichen, halte ich nicht für jüdisch und nicht für lebensdienlich.

.

BEISPIEL aktuell: „JÜDISCHE ALLGEMEINE“ vom 23. Oktober 2014, Titel-Kommentar EINSPRUCH“ von Yves Nordmann: „Wem nützt Sterbehilfe?“

.

Nordmann ist Kinderarzt in Basel, meint: „gewerbliche Rechtsstellung für Sterbehilfe in Deutschland per Gesetz herbeizuführen, sei aus moralischen Gründen abzulehnen“.

.

Sollen Ärzte Patienten beim Suizid unterstützen dürfen? Aus jüdischer Sicht ist eine Legalisierung der medizinisch assistierten Selbsttötung, wie sie gegenwärtig diskutiert wird, strikt abzulehnen. Der Rabbiner, Arzt und Philosoph Maimonides definierte im 12. Jahrhundert den Suizid explizit innerhalb des in der Tora definierten Tötungsverbotes.

Dahinter steht das Grundprinzip, dass der Mensch generell gemäß der jüdischen Tradition seinen Körper als Leihgabe zu betrachten hat. Dieses Konzept steht im Gegensatz zum aktuellen Trend der säkularen Ethik, der Autonomie des Patienten einen immer größeren Stellenwert einzuräumen. Es ist aber ein Irrtum, anzunehmen, dass die Entscheidung, sich selbst umzubringen, nur das Individuum selbst betrifft – und nicht die ganze Gesellschaft.

Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass vor allem alten und armen Menschen, die sich ohnehin am Rande der Gesellschaft befinden, am häufigsten das „Recht zu sterben“ zugebilligt beziehungsweise nahegelegt wird. Der moralische Druck auf diejenigen, die trotz ihrer Leiden und trotz ihrer „kostenverursachenden Wirkung“ weiterleben möchten, würde dann zweifellos steigen.

Wem würde durch eine Legalisierung des ärztlich assistierenden Suizids geholfen? Dem leidenden Individuum, das unsere emotionale Unterstützung benötigt? Oder der Gesellschaft, welche die Probleme der stetig steigenden Gesundheitskosten und der limitierten Ressourcen …sich dabei „unbequemen“ Patienten entledigen könnte.

Aus jüdischer Sicht dürfen fundamentale Prinzipien wie die Unantastbarkeit und Heiligkeit menschlichen Lebens sowie das biblische Verbot der Tötung und der Selbsttötung nicht aufgehoben werden …“

.

IMG_2687

.

Dietmar Moews meint: Ich bin für Selbstbestimmung. Und das Würdepostulat der Präambel des Grundgesetzes reicht aus, dass sich jeder Mensch selbst entscheidet: Hillel – forderte die Lebensdienlichkeit des Wortes. Man könne und dürfe nicht die Tora gegen „Gott“ wenden.

.

Etwas völlig anderes ist, dass informelles Individualschicksal zum staatlich geschriebenen Gesetz erhoben und durch Kontrolle in das Ureigenste hinein aufgewühlt werden soll.

.

Natürlich kann Maimonides das Tötungsverbot extrapolieren – aber nicht gegen den älteren Hillel. Maimonides ist nicht biblisch, sondern mittelalterlich. Und das Argument scheint ja sehr gummiartig zu gelten, solange der Massakerstaat Kinder tötet. Denn Selbsttötung gemäß Tötungsverbot wird gewissermaßen hingebeugt, indem das Tötungsverbot ignoriert wird.

.

Man macht mit der gesetzlichen Sterbehilfe Druck auf die an sich schon am Rande lebenden Kranken und Alten, die leben wollen und keine „Sterbehilfe-Verweigerer“ werden möchten. Denn man macht sofort die gesellschaftliche Geldabrechnung für pflegebedürftiges „Restleben ohne Sterbehilfe“.

.

Ich stimme Herrn Nordmann final – nicht seinem nichtbiblischen Maimonides-Diktum – ausdrücklich zu und lehne ein Sterbehilfegesetz ab.

.

Es gilt für alle die Weisheit: Ein Geheimnis kennt niemand.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

03

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhe


BILD-Reporter berichten von Kämpfen: „TOTE und VERLETZTE“

Juli 22, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4703

am Montag, 22. Juli 2014

.

ZUGINSFELD 30 auf der Mainzer Straße in der Kölner Südstadt, am 4. Juli 2014

ZUGINSFELD 30 auf der Mainzer Straße in der Kölner Südstadt, am 4. Juli 2014

.

Schaut man sich die Axel-Springer-Aufmachungen an, BILD, WELT, bild.de, wird es selbst dem oberflächlichen Nutzer seltsam:

.

BILD zeigt fortwährend UKRAINE. FRAGE: Ist ein Flight-Recorder ein Flight-Recorder? Ja, man hofft auf Beweise. Fachleute werden beweisen, dass ein Flight-Recorder ein Flight-Recorder ist. Der Beweis fehlte jetzt, damit klar wird: „TOTE UND VERLETZTE“ – BILD-Reporter berichten von Kämpfen. Wo, genau? Bilder datiert? wann aufgenommen? alte Bilder? aha.

.

IMG_2726

.

BEWEIS: BILD-Reporter berichten von Fotos: Die Black Box ist rot. Ja, ganz klar beweisen die BILDER bei BILD: Die Black Box ist leuchtend rot.

.

DIETMAR MOEWS Künstler + Frieden

DIETMAR MOEWS
Künstler + Frieden

.

n-tv hat heute, 22. Juli 2014, online gestellt, Professor Rolf Verleger, Jude in Deutschland – Verleger, vormals Funktionär des Judenverbandes „Zentralrat der Juden in Deutschland“, Mitstreiter von David Graumann in Deutschland – Verleger sagt:

.

Israel ist ein europäisches Kind. Israel wurde und wird von Europa aus organisiert und unterstützt. Die offiziale Verantwortung für das eigene Kind „ISRAEL“ schweigt zum Massaker Israels in Gaza.“

.

ZUGINSFELD 30 "Sailly gefallen" Öl auf Leinwand 190/190 cm von Dietmar Moews

ZUGINSFELD 30 „Sailly gefallen“ Öl auf Leinwand 190/190 cm von Dietmar Moews

.

Rolf Verleger erinnert: „Deutschland ist besonders dem Deutschen Judentum verpflichtet – die Deutschen haben bis zum eigenen Zusammenbruch die Deutschen Juden verfolgt und vernichtet.“

.

Inzwischen haben Frau Dr. Merkel und die Deutschen Verbände gegründet und finanzieren diese großzügig: jüdische Orthodoxie, moslemische Orthodoxie, christliche Orthodoxie, alles über Steuergelder und im Namen der Deutschen.

.

ZUGINSFELD 30

ZUGINSFELD 30

.

Der Naziverfolgte und Anti-Semitismus-Soziologe Professor Alphons Silbermann, Kölner Jude, schrieb: „Die Ausrottung der deutschen Juden, die die Nazis nicht vollkommen erreichten, wird in der Bundesrepublik vollendet. Deutsches Judentum wird durch den staatlich finanzierten Verband „Zentralrat der Juden in Deutschland“ weder wieder hergestellt oder erneuert, noch der Glaubens- und Lebenswelt des Deutschen Judentums Raum gegeben. Statt der liberalen, säkulären Ausprägungen, wie sie beispielsweise in Köln bestanden, werden Juden in Deutschland als Orthodoxe etabliert, die irgendwo hergeholt werden. Der momentane Sprecher des Zentralrates, David Graumann aus Polen, betätigt sich längst als Sprachrohr der angemaßten Sprachherrschaft.

.

Wir leben in einem freien Deutschland. Hier darf David Graumann sein publizistisches Friedensprogramm der Sprachkontrolle praktizieren. Graumann ist kein hochkarätiger Fachmann – was er publiziert ist stets nur Abklatsch von Netanjahu und Echo der jüdischen Orthodoxie in Deutschland.

Graumann hat keine Geltung. Die Juden in Deutschland haben offensichtlich ein Personalproblem. Wo blieb der Zentralrat-Funktionär Rolf Verleger?

.

Über Terrorbegriffe, Massaker, Genozid, in einer mit dem israelischen Kriegsführer Netanjahu abgestimmten orthodoxen Begrifflichkeit kann sich kein Mensch verständigen. Verdursten ist Verdursten. Der Panarabismus ist ein interessanter Test zu kollektiven Kräftespielen.

.

Orthodoxie – das sind die geistig Geringbegabten, die regeln und geregelt werden wollen – nach Vorschrift (VORSCHRIFT: Auswendig lernen!)

.

n-tv stellt heute ins Internetz: „Menschen weltweit sind empört über die Militärschläge der israelischen Armee gegen Hamas-Mitglieder im Gazastreifen. Immer wieder werden Zivilisten bei den Luftangriffen getötet. Bei den auch in Deutschland stattfindenden Demonstrationen sind vermehrt antisemitische Parolen zu vernehmen. Der Psychologe Rolf Verleger sieht das unkritische Auftreten der deutschen Politik gegenüber Israel als mitursächlich für den Unmut der Demonstranten.

.

ZUGINSFELD 30

ZUGINSFELD 30

Gott hat uns das Land gegeben. Gott der Geber. Gott, wird beliebig zum Angeber gemacht. Gott gibt Konflikte. Ja, mein Gott! Mein Gott würde sowas nicht zulassen. Gott Gott Gott – aller guten Dinge sind Drei. Nein, sagt der Führer, Gott ist nur ein Gott, der Allgott, der Eingott. Welcher Führer? Führer Netanjahu?

.

Und was bringt BILD: Verdursten im Tunnel? Flucht in Gaza? BLUT und TOT und VERLETZTE im Gazastreifen. Israel macht das KZ Gaza zum Gottesbeweis. Gott der Abrahamiten (Juden, Christen, Mohammedaner) hat offenbar als Glaubensvehikel ausgedient.

.

ZUGINSFELD 30

ZUGINSFELD 30

.

Rolf Verleger, der deutsche Jude, fordert den Einsatz der Deutschen für das deutsche Judentum und dafür, dass Vernichtung und Massaker der schlimmsten Ausprägung nicht mit deutscher Unterstützung geschehen darf.

.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland darf in Deutschland so viel Eigenwerbung machen, wie er will. Massaker in Gaza als Friedenssicherung und Freiheitssicherung zu propagieren, ist wie „Arbeit macht frei“ von deutschem Boden aus einfach nicht wünschbar. Wer sich selbst als Semit bezeichnet – und damit eine Sprachgruppe anspricht, darf nicht die Semiten in Gaza vernichten. Wer Semiten vernichtet, ist Antisemit.

.

Wer gegen den Terror und gegen die Massaker demonstriert, ist kein Semitenvernichter. Wer die Menschenverdurstung in Gaza stoppen will, ist kein Rassist. Welche Rasse denn? Merkel in die Asse: Rasse der Wassertrinker? Wie bescheuert darfs denn noch sein? Wer andere vertreibt ist ein Vertreiber. Deutschland war mal Vertreibungsland und unterstützt heute Vertreiber. Das ist ja dumm.

.

ZUGINSFELD 30

ZUGINSFELD 30

.

Die volksverdummende Propaganda geht noch so weit, dass es wie die Führungsanstalt für eine deutsche Rasse wirken könnte: DEUTSCHE RASSE, deutsche antisemitische Rasse – was sollte das sein?

.

Und das Beste ist: BILD-Reporter berichten von Kämpfen.

.

ZUGINSFELD 38

ZUGINSFELD 38

.

Dietmar Moews meint: Öffnet Eure Herzen und sprecht Euch aus!

.

Ich werde verstehen, was Ihr meint. Es kommt immer darauf an, was jemand meint – nicht was er sagt. Wer für Fairness und Toleranz spricht, ist willkommen. Wer anderen seine Orthodoxie mit Waffen aufzwingen will, sollte einen Vorschulkindergarten aufsuchen. Zentralrat-Funktionär David Graumann kann demnächst mit neuen Geldverteilungswundern überraschen, damit das inzwischen eingewanderte liberale Judentum in Deutschland ebenfalls über Zionismus, Siedlungspolitik und Sprachherrschaft mitreden kann. Die liberalen Juden sind auch „der WESTEN“.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.IMG_2915

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

.

ZUGINSFELD 39

ZUGINSFELD 39

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


ZUGINSFELD – Street Art 2014 – Mainzer Straße KÖLN SÜDSTADT

Juli 20, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4697

am Sonntag, 20. Juli 2014

.

ZUGINSFELD THOMAS WIPF proklamiert im Goethe-Institut Dresden 2006

ZUGINSFELD
THOMAS WIPF proklamiert im Goethe-Institut Dresden 2006 – LOTHAR LANGE trägt vor und fotografiert

.

ZUGINSFELD

IN DER KÖLNER SÜDSTADT, Mainzer Straße, nördlich Eierplätzchen

AKTUELL VIERUNDDREISSIGSTE Ausgabe am Sonntag, den 20. Juli 2014:

.

IMG_2661

.

Da kommt jemand aus Chorweiler und meinte: das geht auch nur hier im „grünen“ Veedel von Köln. In Chorweiler wären die Bilder schon abgefackelt oder mitgenommen worden.

.

ZUGINSFELD 36 gemalt von Dietmar Moews in Berlin 2008 Öl auf Leinwand 190/190cm

ZUGINSFELD 36 gemalt von Dietmar Moews in Berlin 2008 Öl auf Leinwand 190/190cm

.

Da kam jemand aus dem Kölner Norden und meinte dazu: Das weiß man so nicht. In Chorweiler herrschen schon etwas rauhere Sitten – es ist auch möglich, dass „Ächtung des Krieges und der Gesellschaft, die ihn hervorbringt“, in Chorweiler Begeisterung hervorgerufen hätte: Es ist eine neue Form der STREET ART 2014 und es ist eine EHRUNG des OTTO NEBEL 1893-1973 und es ist eine ESELSBRÜCKE für den deutschen Staat, dem die Kriegsbürger weglaufen.

.

ZUGINSFELD 35 gemalt von Dietmar Moews, Berlin 2008, Öl auf Leinwand, 190/190cm

ZUGINSFELD 35 gemalt von Dietmar Moews, Berlin 2008, Öl auf Leinwand, 190/190cm

.

Ich dachte: Die digitalen Bilder in Zeitungen, Internetzen und Fernsehen, von denen man nicht wissen kann, ob sie von einer analogen Wirklichkeit bezogen wurden oder als Digis gepixelt und manipuliert sind, zeigen die Explosionen von GAZA, DONEZK und die „15. KÖLNER LICHTER“ (das alljährliche „Feuerwerk auf dem Rhein-Fest“).

.

ZUGINSFELD am 19. Juli 2014 aktuell: KÖLNER LICHTER mit Zeitungstitel

ZUGINSFELD am 19. Juli 2014 aktuell: KÖLNER LICHTER mit Zeitungstitel

.

Mir ist es lieber, wenn, wie früher, die Alten Schwarz tragen – die Farbe der Trauer (enge Angehörige ein Jahr lang in Schwarz). Alte ständig in Schwarz, weil das Leben im Alter aus Trauer und Trauer und Trauer besteht. Wer nicht trauert ist ein Barbar.

.

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

.

ZUGINSFELD ist als Bilderreihe noch nicht abgeschlossen. Die Malerei ist auch als Gesamtkomposition eines großen Malereiwerkes noch lange nicht am Ende – man kann schon jetzt wissen: Sollte ich das gesamte Werk vollenden können, läuft die farbliche Ausprägung der Malerei auf SCHWARZ hin. Momentan, Sommer des Jahres 2014, kommen bildliche Bezüge zum Malerdichter Otto Nebel hinein – umgekehrt: LEBEN OTTO – wie zuletzt bei ZUGINSFELD 41 „Überwindung“.

.

ZUGINSFELD am 19. Juli 2014 in der Mainzer Straße nördlich Eierplätzchen: DIETMAR liest OTTO während FRANK fotografiert, STREET ART KÖLN 2014

ZUGINSFELD am 19. Juli 2014 in der Mainzer Straße nördlich Eierplätzchen: DIETMAR liest OTTO während FRANK fotografiert, STREET ART KÖLN 2014

.

Betreffs eines Zwischenfazits zur STREET ART möchte ich sagen: Der öffentliche Resonanzraum und dessen gewidmete übliche Nutzung durch Anlieger und Passanten wurde zusätzlich benutzt. Es erfolgte Resonanz jeder Richtung zwischen Beifall, Zustimmung, Gleichgültigkeit, Ablehnung, Abwehr, dazu massenmediale Anknüpfungen wie auch die täglichen Text-Bild-Blogbeiträge auf „WordPress dietmarmoews“ im Internetz. Keiner hat mit Benzin und Lunte eine Platane samt ZUGINSFELD abgefackelt. Eine günstige Anknüpfung aus Sicht des Malers Dietmar Moews ist seine derzeitige Ausstellung in der Galerie Rudolf SMEND, direkt hier in der Mainzer Straße.

.

Die von der geplanten offenen Konzeption des gesamten STREET ART -Auftrittes, seit dem 17. Juni 2014, war weder auf die Zahl 33 / DREIUNDDREISSIG (Tage Dauer) abgestellt, noch auf den 20. Juli 1944 wo der Staat seit vielen Jahren krampfhaft versucht, das vollkommene Versagen der Deutschen Wehrmacht und des Deutschen Adels vor, während und gegen die Hitlerei, in ein öffentliches Heldengedenken umzuwidmen.

.

Dietmar Moews meint: Das Scheitern des Georg Elsers ist verzeihlich und gedenkenswürdig – das vollkommene Scheitern des Deutschen Großbürgertums, mit dem Attentat vom 20. Juli 1944 und dem Umsturzversuch, kann nur als ein erfolgreiches Scheitern angesehen werden:

Man hat so lange mitgemacht, bis der Zeitpunkt abzuspringen nicht mehr länger verzögerbar war für eine symbolische Sprengung der Wolfsschanze: ERFOLGREICHES SCHEITERN.

.

Brich ab die Heiligkeit, verwirf die Klugheit!

So kommt zum Stehen der große Raub.

Wirf fort den Jadeschmuck, zertrümmere die Perlen!

Und auch das kleine Rauben kommt nicht auf.

Verbrenne die Pässe, brich entzwei dein Siegel!

So kehrt das Volk zu schlichtem Brauch.

Zerspell die Scheffel und reiß ein die Waagen!

Dann wird das Volk sich ohne Streit vertragen“.

.

So etwa ist das KuckucksUse von Dietmar Moews zu verstehen, sich jeder einfache Internetz-Nutzer, ohne Sicherheitsverschlüsselung, ohne PIN und ohne Login/Logout durch KuckuckUse gegen die TOTALÜBERWACHUNG wehren könnte: „verbrenne die Pässe, brich entzwei dein Siegel!“

Stattdessen wird das Tragen von Sonnenbrillen ohne Mikro-Chip demnächst verboten. (OBIGES ist ZITAT aus Tao-Te-King)

Die IT-Revolution darf nicht zur virtuellen Fernfuchtelei verkommen. Deutschland kann die Welt nicht militärisch befrieden.

.

https://www.youtube.com/watch?v=xotmrWmtsLw&feature=youtu.be

.

Wir können miteinander sprechen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

U-Bahn für die mainzer (auch als Bunker im Alarmfall)

U-Bahn für die Mainzer (auch als Bunker im Alarmfall)

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


CHRIST-HEIL – 100-Tausende im Vatikan

April 27, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4340

am 27. April 2014

.

Weltweit berichten die Massenmedien in Holz und Strom über die Heiligsprechung, die der Papst Franz I. nun in Gegenwart von 100-Tausenden Menschen, im Geiste

.

.

des katholischen Moralunternehmens zelebriert hat (BILD schrieb 1000.000).

.

.

Papst Franz sprach zwei frühere Päpste heilig: Johannes XXIII. (1958-1963), Roncalli aus Bergamo sowie Johannes-Paul II. (1978-2005), Wojtyla aus Krakau.

.

.

Die Heiligsprechung ist ein formalisiertes Verfahren – es gibt auch „Sancto subito“ -, das gestorbenen Päpsten zuteil werden kann, wenn sie Wunder vollbracht haben.

.

BildHeiligsprechung

.

Dietmar Moews meint: Die Heiligen der Gläubigen sind Ausdruck einer institutionalisierten Christenintegration einerseits, andererseits ist eine

.

.

Heiligsprechung Ausdruck der Allmacht des jeweiligen Papstes als Stellvertreter Christen-Gottes im Bereich des organisierten Weltkatholikentums.

.

.

Die Päpste der Papstgeschichte haben vorrangig säkulare Bedeutung und Spuren – ihre esoterische Dimension kann bleiben, wo sie ist.

.

Bild

.

Wo Glaube und Aberglaube nicht zu unterscheiden sind, kann die Weltgemeinschaft sich an ihrer insgesamten schillernden Vielfarbigkeit und Inspiration beköstigen. Sie kann darauf auch die Weltgeschichte der Kriege und Abscheulichkeiten stellen.

.

.

Die beiden neuen Heiligen, Roncalli und Wojtyla, haben ein bedeutendes Schaffen gelebt, Roncalli als Herzensmensch, Wojtyla als Dauerpapst und Stalinismus-Knacker – man muss den Katholiken gratulieren, dass sie solche Leute vorzuzeigen hat.

.

.

Die Fernwunder, Fernheilungen und sonstige Anmaßungen, zugunsten der beiden allerdings sind Scheinheiligkeiten. Wer es nicht glauben kann, sollte das versuchen – es funktioniert sehr gut.

.

.

Dass unsere staatlichen Medien in Deutschland über Scheinheiligkeit und Scheinwunder so berichteten, als handele es sich um historische Tatsachen, als

.

.

wären die zwei Päpste seinsgebundene Wundertäter gewesen, ist bei säkularem Ansinnen und verfassungsgemäß rationalem Lebensstil unakzeptabel.

.

.


Von der Unermeßlichkeit des Schönen

April 12, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4298

am 12. April 2014

.

VI,3

Die Andacht im Schönen ist jene Neigung zum Erbaulichen, die bereits während des Entstehens echter Sinngefüge in zielklarer Art am Erweisgute mitformt.

Mit dem Stillewerden vor der Mahnkraft des Wahren beginnt aller ernsthafte Sinndienst; mit dem Innewerden der Leitkraft des Guten gewinnt im Vollbringen die Sinntat ihr irdisches Gelten.

Nur das Schöne von Wunders Gnaden erbaut durch himmlisches Gelten.

…“

.

Bild

.

Zitiert nach: Otto Nebel, Von der Unermeßlichkeit des Schönen (1961-63) in Frühwerke, Schriften zur Sprache und zur Kunst – Das dichterische Werk Band 3 in Frühe Texte der Moderne, herausgegeben von René Radrizzani der edition text+kritik herausgegeben von Jörg Drews, Hartmut Geerken und Klaus Ramm, München 1979

 


ISRAEL-Wissen für die Häschenpartei 57

April 11, 2013

Die aktuelle ausgewählte Tageslage in deutschsprachigen Medien zum 57. Teil der Videoreihe für die dietmarmoews Lichtgeschwindigkeit mit dem Titel “Israel schafft sich ab”, nach dem populärwissenschftlichen Text von Gershom Gorenberg (2012).