Hellmuth Karasek 1934-2015 – Kurznachruf

September 29, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5907

Vom Dienstag, 29. September 2015

.

IMG_3533

.

Am 29. September 2015 ist der deutsche Literaturkritiker und Schriftsteller Hellmuth Karasek, geboren am Januar 1934 in Brünn, Mähren, Tschechoslowakei, 81-jährig in Hamburg gestorben.

.

Hellmuth Karaseks Familie floh vor dem Stalinismus nach Bernburg/Saale bei Magdeburg, damals sowjetisch besetzte Zone, wo er von 1948 bis 1952 die Schule besuchte, das Abitur machte und anschließend in die Bundesrepublik wanderte. Sein Studium der Germanistik, Geschichte und Anglistik an der Eberhard Karls Universität Tübingen schloss er mit einer Promotion zum Dr. phil. ab.

.

Fortan arbeitete Hellmuth Karasek als Journalist bei der Stuttgarter Zeitung, war kurze Zeit Dramaturg am Württembergischen Staatstheater Stuttgart, dann Theaterkritiker für die Wochenzeitung DIE ZEIT, anschließend viele Jahre Kulturchef bei der Wochenzeitung DER SPIEGEL, bald auch Mitherausgeber der Berliner Tageszeitung DER TAGESSPIEGEL, später noch Autor bei diversen Blättern des Axel-Springer-Verlages, wie BILD und WELT.

.

Prominent wurde Hellmuth Karasek durch seine jahrelange Mitwirkung bei der Literatur-Talkshow im ZDF-Fernsehen „LITERARISCHES QUARTETT“, wo Hellmuth Karasek unter der Leitung von Marcel Reich-Ranicki seine Interessen und Kompetenz im deutschen Literatur-, Theater- und Filmbetrieb bewiesen hat.

.

Hellmuth Karasek ist, neben den bereits verstorbenen deutschen Literatur-Funktionären Theodor W. Adorno, Marcel Reich-Ranicki, Fritz J. Raddatz, Günter Grass und Bernt Engelmann, zu den Insidern des deutschen Literaturbetriebs und der Organisation der Umerziehung der Deutschen nach 1945 zu zählen.

.

Laut BILD / Korzdörfer, vom 30. September 2015, starb Hellmuth Karasek am Abend des Dienstag (Notruf etwa 22 Uhr) an Ermüdung durch Krebsauszehrung.

.

Dietmar Moews meint: Ich habe den jetzt verstorbenen Hellmuth Karasek als grundfreundlichen und witzigen Menschen vor Jahren in Berlin persönlich kennengelernt, der Argumente erkennen und gelten lassen konnte.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein