JÜDISCHE ALLGEMEINE fördert Israel Massaker und Volksverhetzung

September 7, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5852

Vom Montag, 7. September 2015

.

IMG_5100

.

Die in Deutschland in deutscher Sprache herausgegebene deutsche Wochenzeitung „JÜDSCHE ALLGEMEINE“, die auch als Verbandsblatt des „Zentralrats der Juden in Deutschland“ fungiert tritt in derAusgabe vom 3. September 2015 wiederholt mit aggressiven volksverhetzenden Inhalten heraus:

.

JÜDISCHE ALLGEMEINE, Berlin, 3. September 2015 titelt mit einem Meinungstext eines stellvertretenden Geschäftsführers des Jüdischen Weltkongresses (WJC) und Leiter des Brüsseler WJC-Büros, MARAM STERN:

.

Zeit zu handeln. FLÜCHTLINGE Das gute Deutschland steht auf – und gibt damit Antwort auf die verstörenden Bilder aus Heidenau und anderswo …“

.

JÜDISCHE ALLGEMEINE vom 3. September 2015 Seite 2 „MEINUNG von Jennifer N Pyka“:

.

Sehr geehrter Herr Maas! Mit Blick auf die Flüchtlingskrise sind alle gefragt. Auch Sie als Justizminister leisten nun Ihren Beitrag …Facebook sei kein Ort für Hass … blöd ist nur, dass Facebook oft keinen Anlass sieht, derartige Inhalte zu löschen. … Im Sommer letzten Jahres etwa, während der israelischen Militäroperation „Protective Edge“. Möglicherweise ist Ihnen entgangen, dass bereits da von Gaskammern die Rede war – allerdings nicht für Flüchtlinge, sondern für Juden und Israelis. Während die „Kindermörder Israel“-Fraktion durch deutsche Städte marschierte, kümmerten sich die Daheimgebliebenen darum, auf facebook allen Juden den Tod und der Hamas viel Erfolg zu wünschen. Unter dem Motto „free Palestine“ entstanden Hunderte von Seiten, auf denen sich Antisemiten und sogenannte Israelkritiker die Hand gegebn. Dazwischen wechselten sich judenfeindliche Karikaturen mit Propagandavideos und antisemitischen Stereotypen ab. … Wenn Sie einmal Zeit haben, dann versuchen Sie doch, solche Inhalte zu melden. Sie werden nicht viel weiter kommen als jene, die erfolglos Hetze gegen Flüchtlinge melden. Daher: Wenn Sie schon mal dort sind, können Sie dieses Thema doch auch gleich ansprechen. Wie wäre das?

.

IMG_5101

.

Dietmar Moews meint: Angesichts der augenblicklichen Notlage vieler Menschen, die unter lebensgefährlichen Umständen aus ihrer Heimat fliehen und in Deutschland Hilfe suchen, kann die vorliegende Ausgabe der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN nur als Ausdruck einer schweren Krankheit der Verlagsverantwortlichen undder „Kindermörder-Faktion“ hingenommen werden:

.

Kein Wort davon, welche Interessen der Massaker-Staat Israel im angängigen ISIS-Militarismus unterstützt und warum viele Millionen Flüchtlinge in Libanon, Jordanien sowie im Mittelmeer ihre Rettung suchen können – nur in Israel wird nicht geholfen.

.

Israel hat Grenzzäune gegen die Flüchtlinge gebaut.Bis auf einige Strecken nach Jordanien im Osten, ist Israel abgeriegelt. Von Hilfe oder Hilfsbereitschaft keine Spur in der JÜDISCHEN ALLGEMEINE vom 3. September 2015.

.

Dass das Netanjahu-Massaker-Israel Antisemitismus gegen die Gazabewohner auf Mord und Totschlag betreibt ist klar. Dass dabei 1,6 Millionen Menschen, im Altersdurchschnitt 15 Jahre alt, also viele Kinder und Jugendliche, von den Massaker-Israelis fertig gemacht werden, ist hier nicht präsent. Warum nicht?

.

Wieso soll sowas „Protective Edge“ heißen? – wenn diese Formulierung nicht reine Propaganda ist? Kindermord macht die Mörder zu Kindermördern – welches sprachliches oder verständnismäßiges Problem besteht damit?

.

Und wieso nimmt die JÜDISCHE ALLGEMEINE, wieso nimmt Massaker-Israel und Propagandisten, wie Jennifer N. Pyka, alle Juden für die eigene verbrecherische Haltung in Anspruch?

.

Längst nicht alle Juden sind Antisemiten, nicht alle Israelis sind Massaker-Israelis, nicht alle Israelis sind überhaupt Juden, und was sollte von einer „Kindermörder-Fraktion“-Israel anderes erwartet werden, als Kindermorde?

.

Und Gegner des Massaker-Israels setzen sich in der Öffentlichkeit für Kinderschutz, für internationale Rechtsstandards, für eine Friedensordnung ein – was denn sonst?

.

Woher nehmen Sie die Dreistigkeit den Annexions- und Vernichtungskrieg des Massaker-Israels, der gegen den Willen beinahe der Hälfte der israelischen Staatsbürger betrieben wird, „Siedlungen“?

.

IMG_5083

.

Die Hetzerin der JÜDISCHEN ALLGEMEINE meint:

Nun steht Ihnen keine leichte Mission bevor. „Free Speech“ ist den Amerikanern heilig. Fraglich ist ebenfalls, wo die Grenze zwischen Hetze und Ansichten, die eine Demokratie ertragen muss, verläuft. …“

.

Nun ist Israel keine Demokratie und auch kein Rechtsstaat. Doch die Propaganda gegen Deutschland und die Meinungsfreiheit in Deutschland können durch Propagandismus nicht gereinigt oder zensiert werden. Es ist kontraproduktiv, dumme Hasspropaganda in einen Topf mit lebenswichtiger Kritik zu werfen.

.

Welch seichter Ansatz steckt darin, Kritik an den israelischen Kindermördern und Kinderschändern von Gaza 51 Tage im Sommer 2014, als “sogenannte Israelkritiker“ anzusprechen?

.

Es ist nicht Kritik an Israel und nicht Kritik am Judentum oder an allen Juden – wie blöde wäre das denn? – sondern das hässliche Massaker-Israel muss gestoppt werden. Dafür ist Kritik am Massaker-Israel ein probates geistiges Mittel.

.

Dass die JÜDISCHE ALLGEMEINE darauf keine Antwort hat, die sowohl den europäischen Zionisten, den Hillel-Zeugen oder den demokratischen Juden in Deutschland und in Israel entspricht und gerecht wird, zwingt Sie, Ihre Gedanken mal zu sortieren.

.

Der WELTJUDENVERBAND ist dafür sicher eine schöne geistige Instanz. Ich denke dabei immer an Nahum Goldman und an Yitzak Rabin, an Gershom Gorenberg und an Alphonas Silbermann.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_5012

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Deutscher Krieg in Anatolien mit Patriot

August 15, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5816

.

vom Samstag, 15. August 2015

.

IMG_4204

.

WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/politik/bundesregierung-beendet-patriot-einsatz-in-der-tuerkei, heute, Samstag, 15. August 2015:

.

Berlin. Zweieinhalb Jahre nach dem Start soll der „Patriot“-Einsatz der Bundeswehr im Südend er Türkei enden. Das kündigte die Bundesregierung am Samstag an.
.
Die Bundesregierung beendet den Bundeswehreinsatz im Süden der Türkei. Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte am Samstag einen entsprechenden Bericht von „Spiegel online“. Nach Angaben des Sprechers werden die an der Südost-Grenze des Nato-Partners stationierten „Patriot“-Raketenabwehrsysteme samt der 250 deutschen Soldaten in den kommenden Monaten abgezogen. Grund sei, dass die Gefahr syrischer Angriffe auf die Türkei nicht mehr gegeben sei.
.
Die „Patriot“-Einheiten waren vor zweieinhalb Jahren auf Wunsch der Türkei rund 100 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt stationiert worden. Sie sollten die Türkei im Rahmen der Nato-Mission „Active Fence“ vor Raketenangriffen aus dem Bürgerkriegsland Syrien schützen.

.
250 Bundeswehr-Soldaten sind  in Kahramanmaras stationiert –  etwa 250 deutsche Soldaten mit zwei Feuereinheiten des Raketenabwehrsystems „Patriot“ in der Stadt Kahramanmaras stationiert. Das entsprechende Bundeswehrmandat ist bis zum 31. Januar 2016 befristet und erlaubt den Einsatz von bis zu 400 Soldaten. Der Einsatz war seit längerem umstritten – unter anderem, weil die Türkei von vielen Dschihadisten als Transitland nach Syrien genutzt wird.
.
Angesichts der jüngsten Gewalteskalation in der Türkei hatte die Bundeswehrtruppe ihre Sicherheitsvorkehrungen dort zuletzt verschärft. Für die Soldaten in Kahramanmaras wurde eine Ausgangssperre verhängt. Sie dürfen ihre Kaserne nur noch zu dienstlichen Zwecken und in Zivil verlassen. Zudem wurde die Bewachung der Kaserne durch türkische Kräfte verstärkt. (dpa)

.

IMG_4186
.

Dietmar Moews meint: Wie seltsam verlogen diese Nachricht des „PATRIOT-ABZUGES“ heute herauskam:

.

EINS Der Stationierungszeitraum wurde vom Bundestag beschlossen und auf Anfang des kommenden Jahres 2016 zeitlich begrenzt worden. Dieser Terminstand von Anfang an fest.

.

Die Meinungsbildung in den Parteien und Fraktionen und in der weiten Öffentlichkeit wird von den deutschen Massenmedien verhindert bzw. unterschlagen. Es könnte dadurch eine mögliche Erneuerung bzw. Verlängerung der PARIOT-Stationierung durchgewunken werden.

.

IMG_4179

.

Der Einsatz der deutschen Bundeswehr in Anatolien (Südtürkei) war ein allgemeineres politisches Kalkül, sofern damit keine Kampfhandlungen oder Kampfbereitschaft Deutschlands in einem Krieg der Türkei verbunden werden sollten.

.

Deutsche Patriot sollten der Verteidigung der Türkei gegen Raktenangriffe dienen.

.

ZWEI Nun wurde also heute von der Bundeswehr öffentlich verlautet: Die Bundeswehr sei innerhalb der NATO-Partnerschaft weiterhin auf Seiten der Türkei militärisch tätig.

.

Dabei handelt es sich aber um eine Desinformation bzw. deutsche Propaganda mit dem Ziel:

.

Die deutsche Bevölkerung nicht über die Kriegseinsätze der Bundeswehr zu informieren.

.

Außerdem will man das deutsche NATO-Bündnis und die damit verbundenen Kriegspflichten doch aussprechen, ohne zu wissen, wer, welche Kriegsziele konkret verfolgt. Es muss also das Religionskrieg-Motiv reichen: Nicht Bin Ladin, nicht Taliban, nein, jetzt ISIS.

.

Es ist aber ausgesprochen, dass die Türkei Krieg gegen die Kurden macht. Die Türkei bombardiert sogar türkische Bürger auf türkischem Territorium. Es ist wohl undenkbar, dass inmitten solcher regionaler Militäreinsätze in der Südtürkei die deutschen Patriot-Einheiten stationiert bleiben könnten.

.

Die absurde Situation, dass deutsche Soldaten im Norden des Iraks die kurdischen Peschmerga unterstützt – gemeinsam mit den USA – aber andererseits helfen die NATO-Deutschen nun der Türkei gegen die Kurden.

.

Die Schwächung der Kurden durch die Türkei sind konkret die Stärkung der ISIS.

.

sportflagge_irak_misfits

.

Was sich die USA und die NATO-Führung dabei denken, ist widersprüchlich und hirnrissig.

.

US-Statthalterin Angela Merkel, die ungefragt Alles macht, was die USA wollen, hat mit diesen USA-Kriegs-Blödheiten keine Widersprüche – Merkel ist Staathalterin ohne eigene politische Souveränität.

.

IMG_3838

.

Wer Bundeswehrsoldat wird, hat selbst schuld. Es kommen hauptsächlich Berufssöldner der Bundeswehr in die vagabundierenden Kriegsziele der USA.

.

Das geht, solange monatlich der Sold kommt und der Soldat nicht nach dem Sinn des Militarismus fragt.

.

IMG_4176

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 IMG_2952

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Der Vatikanstaat erkennt Staat Palästina an

Juni 26, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5690

vom Freitag, 26. Juni 2015

.

IMG_4616

.

Rheinische Post, 26. Juni 2015, rp-online.de (ap):

.

Der Vatikan hat bekanntgegeben, eine endgültige Vereinbarung mit dem „Staat Palästina“ zu dem Vertrag erreicht zu haben. Das Dokument regelt das Leben der Katholischen Kirche in den palästinensischen Gebieten.

.

IMG_4807

.

Gallagher sagte, er hoffe, dass der Vertrag als Beispiel für die Kirche in anderen Ländern in Nahost dienen könnte. Der Vatikan hatte die Entscheidung der UN-Vollversammlung 2012 begrüßt, einen palästinensischen Staat anzuerkennen. Mit dem jetzt unterzeichneten Dokument bestätigt der Heilige Stuhl das palästinensische Territorium erstmals rechtlich als Staat. Al-Malki sprach von einem „historischen Abkommen“.

.

IMG_4765

.

Dietmar Moews meint: Die staatliche Anerkennung des Staates Palästina sucht die von der ganzen Welt gewünschten Existenz zweier Staaten in Palästina, wie es im Jahr 1948 auf Gegenseitigkeit beschlossen worden war – Israel für die Zionisten und Palästina für die einheimischen Araber – voranzubringen.

.

IMG_4693

.

Es muss aufgeräumt werden mit der üblen israelischen Propagandalüge, dass vor Einwanderung und Annexion von Zionisten Palästina ein „Land ohne Volk“ gewesen sei:

.

IMG_4694

.

Die Zionisten behaupteten: Volk ohne Land für ein Land ohne Volk.

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:59:17

.

Dass aber in dem Land Palästina das palästinensiche Volk lebte, das man gewaltsam vertreibt, wird unterschlagen.

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:58:10

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4566

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein