Neuanfang der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft – Trainer LÖW muss gehen

März 7, 2019

Lichtgeschwindigkeit 8995

Vom Freitag, 8. März 2018

.

.

Die deutsche Nationalmannschaft hat die letzten Jahre viel Freude gemacht – wer Fußball liebt – denn der Trainer Joachim Löw und sein Stab konnten den deutschen PANZER-Fußball beenden. Stattdessen wurde modernstes Taktikspiel trainiert und schließlich bis zum Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien und des Confed-Cups der Nachwuchsmannschaft in Russland aufsteigen.

.

Das waren Fußballfeste – wo es Freude gemacht hat – mitzuerleben, was die da versuchten und auch hinkriegten. Natürlich auf der entscheidenden Grundlage: es gab eine reiche Schar an hochbegabten Typen, die da hineinwuchsen und im Härtestest wirklich gewinnen konnten:

.

.

Ohne den Trainer LÖW, der im Dunstkreis der kultivierten Fußballentwicklungen Süddeutschlands selbst Spieler war (Stürmer beim SC Freiburg), bei Volker Finke, bei Ralf Rangnick – wo das leichtathletische Laufspiel auf Ballbesitz, das direkte Passspiel und die taktische Spielintelligenz der beidfüßigen vielseitigen Spieler gesteigert wurde, hätte die eisenholzige DFB-Mischpoche nie geschafft einen geistvolleren Fußball loszulassen. Technisch zweitklassiges Spiel des Panzers, nach Berti Vogts und Jürgen Klinsmann, opportunistischen Charakteren, hätte ohne die anspruchsvollere Fußball-Ideologie von LÖW und auch des „Kontaktbeamten“ Oliver Bierhoff nicht entstehen können.

.

Vor einigen Tagen hat nun der Bundestrainer Joachim Löw, der bislang kontinuierlich die Kontinuität beschworen hatte, von NEUANFANG gesprochen; angelegentlich hat Löw publiziert, dass die drei FC Bayernspieler Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels, die nebst Torwart Manuel Neuer zu den Leistungsträgern zählten, zukünftig nicht mehr der Auswahl der ersten Nationalmannschaft angehören.

.

.

NEUANFANG – mit viel jüngeren Kandidaten soll jetzt beginnen (es geht auf eine neuerliche UEFA-Europameisterschaft zu).

.

Ob Philipp Lahm, Lukas Podolski, Mesud Özil, Sami Khedira, Bastian Schweinsteiger, Benedikt Höwedes, Miroslav Klose, Kevin Großkreutz, Ron Robert Zieler, Per Mertesacker, Lars Stindl, Max Kruse – die Altersfortschritte drückten sich seit der WM 2014 in Rücktritten bzw. Nichtmehr-Nominierungen aus.

.

Dass jetzt Thomas Müller, Manuel Neuer, Mats Hummels und Jerome Boateng abgelöst werden, liegt auf dieser Linie, weil aus der viel jüngeren nachrückenden Spieler-Kohorte hochbegabte junge, schnelle Spieler sich aufdrängen.

.

Langwierige Verletzungen und die Leistungskurven des Alterns können die Kontinuität des Kaders nicht allein bestimmen, sondern es kann immer nur das Luxusproblem, aus einem großen Angebot von Spitzenspielern diejenigen einzuarbeiten, die dann eine solche Nationalmannschaft bilden können müssen. Da redet man leicht von „Abwehrchef“, Mannschaftsführer, Torwartfragen, und kapriziöse junge Luxusstürmer zu nominieren und bald wieder rauszuschmeißen – immer ist ein mittelfristiger Blick auf die Ziele und die Vorstellung wie zukünftig fußballerischer Erfolg im internationalen Wettbewerb erhofft werden kann:

.

Angesagt sind aktuell Schnelligkeit, beidfüßige Vielseitigkeit, intelligentes Spielverständnis, natürlich athletische Fähigkeiten und Fitness – heikel sind immer geniale Spieler. Ein scharfes Direktpassspiel von Özil, Kroos, Götze und Reus oder Ilkay Gündogan ist göttlich, aber nicht planbar.

.

.

Dietmar Moews meint:  NEUANFANG – wenn es doch ewig fortplätschert. Die riesigen Betrugsskandale im Namen der Fußballer, jedes einzelnen Sportlers, der im DFB und damit in der UEFA und in der FIFA inkorporiert ist, die längst erwerbsmäßige Vertragspartner der Unterhaltungsindustrie sind, haben solche leeren Worte wie Kampfmoral, als unmoralisch, und Fairplay, als Dummheit, ausgefaltet.

.

Man lehrt diesen Jungbullen nicht, was Vorbild wirklich bedeutet, auf Vorbilder schaut der Rest der Welt. Der schwerkriminelle Bulle Uli Hoeness ist deshalb die Sonne in deren Schatten dann Löw und Co. herumtanzen – kein einziges seriöses Wort hat es von LOEW oder BIERHOFF zu all den FIFA+++UEFA+++DFB oder Heoenss-Skandale gegeben.

.

Damit hängen die Tausende jungen Fußballer desorientiert und in der Begeisterung irritiert in eine komische Leistungssportwelt hinein.

.

Die FIFA-WM in Russland 2018 war ein Misserfolg für die deutsche Equipe.

.

.

NEUANFANG kann an solch einem Zeitpunkt eine kollektiv einsichtliche Parole sein und funktionieren.

.

Dr. Dietmar Moews hat anlässlich der Vorbereitungen und der Nominierung für die Russland-WM 2018 geurteilt, dass es zwei Hauptwege gegeben habe:

.

1. Entweder Trainer Joachim Löw beruft die Weltmeister von 2014 dazu auf, den Weltmeister-Titel 2018 in Russland zu verteidigen. Dass dazu Ergänzungsspieler noch Verstärkungen sein sollten, wäre sinnfällig gewesen.

.

oder

.

2. Die hervorragend befähigte, junge ConFed-Equipe von 2017 in Russland, die Horst Hrubesch verantwortet hatte, wäre als NEUANFANG zur Russland-WM ins Turnier geschickt worden. Dass dazu noch starke ältere Weltmeister hinzukommen sollten, ist einleuchtend.

.

DFB-Trainer Joachim Löw und sein Stab haben lediglich einen neuen, zweiten Mann, neben Löw, auf die Bank geholt, aber dann einen psychologisch ungeeigneten Weg eingeschlagen.

.

Es kam eine aufgemischte Auswahl in den endgültigen Kader für Russland, für den weder die alten Leistungsträger von 2014, noch die nachgerückten CodFed-Spieler für 2018 die wirksame geistig-psychologische Führung und Verantwortung übernehmen konnten.

.

.

Der jetzt verbliebene beste Fußballer, Toni Kroos, hat nicht die geistigen Fähigkeiten die Mannschaft zu führen und spielbestimmend durchzuziehen. Der Torwart Manuel Neuer ist an Füßen und Händen nicht gesund. Der junge Joshua Kimmich hatte in Russland noch nicht die Autorität in der Gruppe, wie sein Vorgänger Phillipp Lahm sie hatte. Timo Werner hing in der Luft, Mario Gomez hatte niemals die Bindung im Sturmzentrum, wie man von Miroslav Klose gewohnt war. Etliche Stammspieler waren unter Form oder als Rekonvaleszenten längst nicht in der Verfassung ein Weltmeister-Turnier zu spielen. Wie müsste man Mesut Özil in ein Spiel schicken? – natürlich von Verantwortung entlastet – wann hat man Özil je vorher so schwach gesehen?

.

Kurz – die Mischung der 2014-Weltmeister mit den jungen ConFed-Cracks war eine Pleite – was war mit Leon Goretzka oder Serge Gnabry, Süle oder Timo Werner?

.

.

NEUANFANG heißt jetzt – wie es Trainer LÖW richtig aufgerufen und begründet hat: NEUANFANG.

.

Deshalb müssen Trainer Löw und sein Kumpel Oliver Bierhoff jetzt unverzüglich zurücktreten. Der DFB soll sich neu aufstellen. Man braucht mal endlich einen intelligenten Präsidenten und ein superbegabtes neues Trainer-Gestell. Tuchel und weitere sehr gute junge Trainer müssen jetzt für die kommende deutsche Fußball-Nationalmannschaft herangeholt werden.

.

Dass LÖW für seine Analyse der Situation 2019 nicht seinen Rücktritt ausspricht, ist zwar verständlich – es ist allerdings überhaupt nicht weltmeisterlich.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Werbeanzeigen

Ingolstadt mit AUDI Meister der zweiten Klasse

Mai 18, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5590

vom Montag, 18. Mai 2015

.

IMG_2698

.

Die Unterhaltungs- und Freizeitwirtschaft hat über die massenmediale Bereitstellung von profitablen Werten eine fortgeschrittene Ausprägung durch Fussball-Vermarktung eingeschlagen. Es wird durch weitere Anpassungen des Sports an diese „Primärnutzung“ noch weiter gesteigert werden.

.

Wer mit Sport beginnt, kann in der Spitze sehr früh zum hochbezahlten Mitspieler dieser Kulturindustrie werden. Klar – dann stehen Dienst im Vordergrund und die Darstellkunst von Liebesfreude – am besten mit Liebe und Freude – bei Blödheit.

.

Wir lauschen den Interviewschnipseln von: Marco Reus, Kevin Volland, Kevin de Bruyne, Lukas Podolski, Boateng Boateng, Christiano Ronaldo, David Beckham, Leo Messi, Diego Maradona, Franz Beckenbauer – Dickes Müller / Dünnes Müller, Mario Götze sagt lieber nichts.

.

Der AUDI-Fußball-Kader in Ingolstadt hat nur elf Jahre nach „Vereinsgründung“, durch die gestern gewonnene Meisterschaft in der Zweiten DFB-Bundesliga, den Aufstieg in die erste Liga erreicht.

.

Damit hat der VW-Konzern nunmehr drei Fußball-Kader im deutschen DFB-Erwerbsfußball platziert. Neben der FC Bayern AG und dem VFL Wolfsburg spielt nun auch Ingolstadt mit – und wir werden erleben, wie in der spielfreien Zeit zusätzliche VW-Marketing-Aktionen für das Labeling dieser Fußballmarken zu sorgen versucht werden:

.

AUDI-CUP kommt.

.

Wenn der VW-CEO Winterkorn beim Transfer des brasilianischen Spielers Luiz Gustavo, von Bayern München nach VFL Wolfsburg, auf kürzestem Weg helfen konnte, ist nicht auszuschließen, dass in bestimmten Wettbewerbssituationen ein gewisser TEAM-SPIRIT wirksam werden wird.

.

Die Stellungsnahme von VW-Manager Klaus Allofs, bei Sport1, zum Professionalitäts-Defizit des FC Bayern zum Saisonende, kann auch als Vor-PR für den kommenden AUDI-CUP verstanden werden.

.

Wenn also Kevin De Bruyne demnächst bei Bayern München aufläuft, dann basiert das auf den Vertragshintergründen bei VW, bei AUDI, bei Mercedes Benz, bei ADIDAS, bei Allianz und Telekom – und dass das De Bruyne-Spielermanagement die Verbreiterung dessen Marketing-Rankings sucht. Selbstverständlich verdienen alle mit.

.

Dreigestirm Köln 2014

.

Dietmar Moews meint: Und dann betrachten wir die ausrastenden Trainer Jürgen Klopp oder Streich von Freiburg – ich meine, Zwangsjacke und abführen. Diese „Vorbilder“ sind die Zauberlehrlinge, die glauben, Innen und Außen, Selbstbild und Fremdbild, seien eine „Frage der Ehrlichkeit“ oder eine „Frage der fachlichen Leistung“: Sie sind Ultra-Vorbilder – was die sich erlauben, glaubt jeder Hooligan, gehört zum üblichen Ton.

.

Klar, dass der „ehrliche“ Trainer Streich unmittelbar nach dem Spiel sich vor dem ehrlichen Interview drückte. So viel Nüchternheit verfügt so ein Trainer immer, zu sagen, dass der 2:1-Sieg von FC Bayern geschenkt worden ist – unsportlich, wettbewerbsverzerrend – aber unprofessionell? – wer weiß denn, welcher Vordergrund hier den ehrlichen Hintergrund des Bezahlfußballs verdeckte?

.

Sie irren: „Vorbild“ ist eine soziale Qualität, es folgt die Reaktion des Publikums als Interaktion. Deshalb gibt es ja Schauspielkunst und Rhetorik: Das Bild wirkt mit der Haltung des Darstellers – nicht die bildlose Wahrheit.

.

Folglich sorgte Streich für ein BILD. (Ich sehe es noch vor mir, wie der HSV-Stürmer den Arm des Freiburger Torwarts nach unten schlug, um dann einköpfen zu können – unmöglich, dass es keiner der Schiedsrichter gesehen hatte). Wer kennt den Hintergrund?

.

Mercedes und BMW müssen im internationalen Marketing die Kommunikationsrelevanz des weltweiten Industrie-Fußballs im Auge behalten.

.

Bemerkenswert ist, wie zweifelsfrei beobachtet werden kann, wie ein Marketing-Retortengebilde wie REDBULL mit RB Leipzig viel Unmut auf sich zieht, während SAP Hoffenheim und AUDI Ingolstadt wie nette Disneyland-Amateur-Fußball-Schulen daherkommen.

.

Der Clou liegt in der sehr gegensätzlichen Breite des von diesen Marken klientelisierten Publikums:

.

FC Bayern wird von eigenen Vereinsanhängern aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich aufgesucht. Man strebt allerdings nach weltweiter Reichweite des Merchandizing, ähnlich wie beispielsweise Manchester United oder Real Madrid.

.

Hanns Joachim Friedrichs interviewt den Maler der Sportmotive im ZDF Aktuellen Sportstudio

Hanns Joachim Friedrichs interviewt den Maler der Sportmotive im ZDF Aktuellen Sportstudio

.

Die mehr lokale „Begeisterung am „Borsig-Platz“ von BVB 09 Dortmund AG und dem Kleinaktionäre-Konzept sowie den Massenaufläufen zu den Heimspielen oder die Lokal-Couleur des sogenannten Kiez-Clubs FC St.Pauli oder von Union Berlin/Köpenick oder dem EFFZEH KÖLN bzw. den alten SED-Fans der EX-DDR-Vereinen unter dem Zeichen „DYNAMO“, in Dresden oder Berlin, wird auf Dauer im internationalen Spieler- und Trainer-Caroussell nicht mithalten können.

.

Erwarten wir also das Zerhacken der Fußballregeln – viele Spielunterbrechungen für Werbung, unbegrenzte Spielerein- und austausche während des Spieles, insbesondere aber die elektronische Fernmanipulation von Schiedsrichterentscheidungen in ECHTZEIT, einschließlich „Echtzeitbilder-Manipulation vor aller Augen“. Dann kann man eventuell während eines Spieles den stärksten Spieler der gegnerischen Mannschaft rauskaufen – „Mensch ärger dich“ .

.

Laser-Pointer und Wettbetrüger sind die neue Sinnlichkeit, nachdem die alte Sinnlichkeit des Fussballs vernichtet wurde. Mache sich dazu niemand was vor – das Kicken auf der Wiese ist schon heute etwas völlig anderes.

.

Mario Götze könnte schon heute höchstbezahlt als TOP-ACT in LAS VEGAS auftreten: „Ball mit der Brust annehmen und direkt abschließen – da ist er der Beste der WELT“ (auf der Brust „FACEBOOK“ oder „GOOGLE“).

.

IMG_1304

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4566

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein