70 JAHRE SPIEGEL – Teil der deutschen Wahrheit nach einem tausendjährigen PROPAGANDA-Reich

Januar 8, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7045

Vom Montag, 9. Januar 2017

.

img_0108

.

70 JAHRE SPIEGEL“, so betitelt die Nr.1 vom 30. Dezember 2016 die eigene Würdigung – „SEIT 1947“.

.

Diese deutsche wöchentlich in Hamburg erscheinende Illustrierte nennt sich „Das deutsche Nachrichtenmagazin“. Sie wurde von dem Hannoveraner Rudolf Augstein gegründet, profiliert und viele Jahre inspiriert und als Autor geführt.

.

img_0107

.

Die heutige Herausgeberschaft liegt noch heute durch Augsteinerben in den Händen von Augsteinkindern. Das Heft 1/17 umfasst 176 Seiten, Hochglanzumschlag und grenzwertig durchsichtiges Innenpapier. Ausreichend ständige Kontaktadressen in allen gängigen Medien werden vorgehalten. Eine Ausgabe kostet momentan am Kiosk 4.90 EURO.

.

Seit der erheblichen Umschichtung von Werbeausgaben der Wirtschaft in den vielfältigen Massenmedien, haben die meisten „Holz“-Zeitungsverlage ihre eigene regelmäßige inhaltliche Publizistik auf eigene Internetz-Blogs ausgebaut. DER SPIEGEL heißt im Internetz www.spiegel.de, auch Spiegel-Online und SPON und hat zusätzlich eine Echtzeit-Aktualitäts-Redaktion, ist damit also eine der schnellsten Bereitstellungen, neben den Presseagenturen. Als Herausgeber des SPIEGEL wird nach wie vor Rudolf Augstein 1923-2002 angegeben.

.

IMG_9070

DIETMAR MOEWS malt Alphons Silbermann

.

Dietmar Moews meint: Ich kenne Leute, die seit über 50 Jahren den SPIEGEL wöchentlich kauften, montags Nachmittag auf dem Sofa liegend sich mit dem SPIEGEL-Weltblick erfrischten – die sogenannten Spiegel-Leser.

.

Diese Tauglichkeit des heutigen SPIEGELS, als informative Vollversorgung geeignet zu sein, wird heutzutage mit den wöchentlichen Lieferungen nicht mehr geleistet. Dafür enthalten die SPIEGEL-Wochenblätter zu viel Sondermüll von aufgemotzten Sonderthemen, deren Exklusivität nicht in der brillanten Recherche, sondern in der „postfaktischen“ Machart liegt, die ich unter DREI beschreibe:

.

Mobbing, Verhetzung, Manipulationen und Fehlstellen.

.

Ich möchte kurz DREI Blicke auf den „70 JAHRE SPIEGEL 1/17“ werfen:

.

EINS: Die heute „verkauften“ Annoncen unterliegen inzwischen zahlreichen Einschränkungen „verbotener Werbung“. Man ist erstaunt, wie viel „Uhrenwerbung“ immer noch erscheint, ein Bundesministerium ganzseitig, eine „Körber-Stiftung“ und noch eine Bank und noch eine Bank, wenig Autowerbung, wenig Immobilien, wenig Großevents der Freizeit- und Unterhaltungsindustrie. Ich bilde eine Auswahl des aktuellen 70 JAHRE SPIEGEL 1/17 ab:

.

img_0109

img_0110

img_0111

img_0112

img_0113

img_0114

img_0115

img_0116

img_0117

img_0119

img_0118

.

img_0120

img_0121

img_0122

img_0123

img_0124

… kann nicht mehr

.

ZWEI: Einer der SPIEGEL-Miteigentümer, der Verleger und Herausgeber von der Wochenzeitung „Der Freitag“, Jakob Augstein, hat eine eigene KOLUMNE in dieser Ausgabe 1/7 der Ewigkeit hinterlassen, Augstein schreibt:

.

Jakob Augstein Im Zweifel links

Der große Knall

Wenn in der Diplomatie etwas schiefläuft, redet man vom Eklat. Das Wort bedeutet Knall. Als Barack Obama jetzt der Geduldsfaden riss, konnte man den Knall hören. Einen Tag vor Weihnachten verurteilte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zum ersten Mal seit 1979 den Staat Israel für seine Siedlungspolitik … Siedlungspolitik, die ein Haupthindernis für Israels Aussöhnung mit den Palästinensern, vielleicht mit der ganzen arabischen Welt … Die Regierung Netanjahu hat allen Ernstes Strafmaßnahmen gegen die Staaten angeordnet, die der Resolution zugestimmt haben … Netanjahu .. isoliert Israel immer weiter. Seine ganze Hoffnung ruht jetzt ausgerechnet auf dem Mann, den der Großteil der Welt mit einer Mischung aus Furcht und Verachtung erwartet: Donald Trump hat die Resolution prompt per Twitter verurteilt.

Der klügere Tweed in der Sache kam von Ehud Barak, einem Vorgänger Netanjahus. Der schrieb: „Einzigartige Niederlage im Sicherheitsrat. Der Premierminister sollte seinen Außenminister feuern.“ Netanjahu bekleidet in der israelischen Regierung beide Ämter.“

.

So viel vom Verleger JAKOB AUGSTEIN an seine SPIEGEL-Leser, immer die Höhe ins Auge fassen, bei der Leser abzuholen sind.

.

Etwas mehr Urteilskraft und Wissen hätte dieser Augstein-JR mit seiner Kolumne „Im Zweifel links“ bei mir voraussetzen dürfen – aber ich bin und werde ohnehin nicht sein Kunde. Schließlich hätte er aber auch durchaus Sachinformation zum heutigen MASSAKER-ISRAEL beizusteuern gehabt, an denen es seinem TEXT mangelt, wie zum Beispiel:

.

EINERSEITS: Viele Leute in Deutschland wissen nicht, dass die US-Republikaner den Kongress mehrheitlich beherrschen und dominieren und wissen nicht, dass die Republikaner im Kongress von Pro-Israel-Juden mehrheitlich beherrscht und dominiert werden. Die PRO-MASSAKER—ISRAEL-JUDEN im Kongress bringen jeden Antrag im US-Kongress für das MASSAKER-ISRAEL durch, wenn sie wollen.

.

ANDERERSEITS: Die MASSAKER-ISRAELIS behaupten, der israelische Staat habe mit dem Sieg des 1967-Kriegs das Recht erworben, alle damals besetzten Gebiete Arabiens und Palästinas sich heute einverleiben zu dürfen. ISRAEL – dieser Staat ohne Verfassung und ohne festliegenden Staatsgrenzen – behauptet, das Westjordanland, die ganze Stadt Jerusalem ebenso wie der GAZA-Streifen stünden ISRAEL völkerrechtlich zur willkürlichen Verfügung.

.

Doch das geltende Völkerrecht besteht in den Grenzen von 1948, der Aufteilung durch den Völkerbund zur Gründung zweier Staaten, ISRAEL und PALÄSTINA.ISRAEL macht durch die Zersiedlung des Palästina eine palästinensicher Staatsgründung, und damit der Zwei-Staaten-Regelung für den Nahe Osten unmöglich. Die UN-resolution unterstützt lediglich die israelichen Staatsgründer, die mit Netanjahus Kriegspolitik nicht einverstanden sind.

.

IMG_8840

.

Die heutige Annexion Palästinas durch militärisch erzwungene Besiedlungen palästinensischer Gebiete, die brutale Vernichtung und Vertreibung der angestammten Palästinenser zusammen bilden die SUBSTANZ der aktuellen UN-RESOLUTION gegen diesen Raubkrieg ISRAELS.

.

ANDERERSEITS bedenken die meisten Deutschen nicht, dass moralische Pflichten der deutschen Wiedergutmachungsleistungen an ISRAEL, gegen das MASSAKER-ISRAEL gerichtet werden müssen.

.

Denn was wegen der europäischen JUDENVERNICHTUNG, der NAZI-Greuel, die unter den Begriffen „Auschwitz“ und „Holocaust“ und „Schoa“ in Rede gehalten werden, die deutsche Schuld an Juden anspricht, muss sich auf diejenigen Juden richten, die heute etwa 49 Wähler-Prozent der zivilisierten Bürger Israels in der KNESSET ausmachen und nicht die Massaker-Militaristen, die eine blanke Nachahmung der NAZI-Greuel an Arabern aufziehen.

.

IMG_8840

.

DREI: Ich wurde im Jahre 2012 selbst Opfer des SPIEGEL-Online-Journalismus!

.

Als im April 2012 der entscheidende Bundesparteitag der PIRATENPARTEI DEUTSCHLAND in Neumünster abgehalten wurde und die Neuwahl des Bundesvorstands und des Bundesvorsitzenden der Piraten sowie die maßgeblichen Entscheider für den im Folgenden zu führenden Bundestagswahl-Kampf zu diskutieren und zu wählen waren, war eine erhebliche Extrahalle für Medienvertreter von Presse und Fernsehen eingerichtet worden, wo auch ein Team von SPIEGEL-ONLINE akkreditiert worden war.

.

Nachdem die Kandidaten für den neuzuwählenden BUNDESVORSITZENDEN der PIRATEN auf der Bühne vorgestellt worden waren, stellte sich jeder Kandidat auf dem Podium in einem dreiminütigen persönlichen Statement selbst vor. Das Ganze ging live über mehrere Fernsehsender und Live-Streams ins Internetz, so auch in die Pressehalle – weltweit in Echtzeit veröffentlicht.

.

Während dieser Vorstellung hatten Berliner Doofpiraten, die meine Kandiatur bereits im Vorlauf zum Parteitag durch Antisemitismus-Vorwürfe in diversen Presse-Falschbezeugungen angegriffen hatten, störten die Veranstaltung, hielten Pappen vor die Live-Kameras und forderten die Versammelten auf, „aus Protest gegen den Auschwitz-Lügner“ die Halle zu verlassen. Kurz nach diesen Vorstellungen teilte mir jemand mit, dass bei SPIEGEL-ONLINE eine aktuelle EILMELDUNG erschiene, die besage, dass „der Kandidat zum Bundesvorsitz der PIRATEN, Dr. Dietmar Moews, bei der Piratenabstimmung gegen die „Auschwitz-Lüge“ als einziger die ROTE STIMMKARTE gezeigt habe, kurz, Moews habe für die Auschwitz-Lüge gestimmt, behauptete SPIEGEL-ONLINE, namentlich gekennzeichnet.

.

IMG_8840

.

Auf diese Idee war bis dahin noch niemand gekommen. Diese Abstimmung war schon einige Stunden alt, alle Piraten haben durch Aufzeigen der BLAUEN STIMMKARTE die klare Absage an jede Auschwitz-Lüge gegeben.

Jetzt ein solcher vollkommen absurder Vorwurf, während alle Piraten in der Halle gesehen hatten, dass ALLE die BLAUE KARTE gezeigt hatten, so auch die Sitzungsleiter auf dem Podium, die allesamt auch Dietmar Moews bei der Abstimmung mit der BLAUEN KARTE bezeugten.

.

Ich versuchte also die SPIEGEL-Redakteure aufzusuchen, die sich aber verleugnen ließen und nicht bereit waren mit Dr. Moews persönlich zu sprechen, er – allerdings eine weitere Manipulation der Piraten in Neumüster, die ihren eigenen Kandidaten Moews, mittels Saalschutz, gewaltsam davon abhielten, die Pressehalle persönlich betreten zu dürfen. Nach langem Hin und Herr und der Hilfe anderer Piraten kamen dann die SPIEGEL-REPORTER, die hier namentlich das SPON-NAZI-Mobbing unterzeichnet hatten, das im SPON Internetz aufleuchtete, auf den Vorschlag – SPON sei bereit unter diese Nachricht „Moews/Auschwitzlüge/ROTE KARTE“ eine persönliche Gegendarstellung des MOEWS ebenfalls online zu stellen. Jedoch, die Falschmeldung, auf die sich inzwischen alle anderen Medien „gestürzt“ hatten, waren sie nicht bereit rauszunehmen.

.

Wahrheitswidrige böse NAZI- Beleumundung durch SPON SPIEGEL-Online am 28. April 2012 von Neumünster aus, gegen Dr. Dietmar Moews aus Berlin als Bundesvorstandskandidat der Piratenpartei.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Die SPON-Täter sollen sich hüten – man trifft sich bekanntlich mehrfach im Leben. Dass in der Folge diverse Strafanzeigen wegen Volksverhetzung von unbekannt gegen Dr. Moews in Schlewsig-Holstein und in Berlin gestellt woren waren, die sich dann auf Fernsehbilder bezogen, deren Dietmar Moews O-Ton ausgeblendet und stattdessen die „Schwadronie über das Weltjudentum und die Auschwitzlüge“ von SPIEGEL-TV, RTL-aktuell, Tagesschau usw. hineingesprochen worden war – erschien darauf als Vorhalt und Strafanzeige gegen Moews.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Es folgten also Ermittlungen der Staatsanwaltschaft es Landeskriminalamtes Berlins gegen Moews, Vorladungen, Vernehmungen und Belehrungen der LKA-Ermittler über Professor Alphons Silbermann, latenten Antisemitismus und Judenfeindschaft in Deutschland, Vorurteile, Rassismus, Bildungsdefizite usw. – Silbermann, der naziverfolgte Antisemitismus-Forscher, einer er kompetentesten, der empirische Soziologie-Forscher und selbst betroffener deutscher Jude, der nicht nur Autor der führenden wissenschaftlichen Publikationen zur Judenverfolgung vorgelegt hatte sowie das Gutachten zur Promotion von Dietmar Moews, der dafür immer dankbar bleiben wird.

.

Zwei Wochen nach der persönlichen Einvernahme im Landeskriminalamt Berlin erhielt Dr. Dietmar Moews die formale schriftliche Mitteilung des Ober-Landesstaatsanwalts:

.

„Die Ermittlungen gegen Sie wg. Volksverhetzung wurden eingestellt.“

.

Die beiden Lachnummern vom Spiegel-Online/Neumünster/28. April 2012, fummeln nach wie vor in den Medien herum

 

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

img_9885

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


MAISCHBERGER ARD stellt die Fragen nicht

Oktober 22, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5016

am Mittwoch, 22. Oktober 2014

.

IMG_3864

Heute kann niemand Fotomontagen identifizieren

.

Eklatant wird deutlich, dass Peter Scholl-Latour fehlt.

.

In der ARD-Maischberger-Sendung vom 21. Oktober 2014 sollten Fragen zum Thema „Menschen bei Maischberger, „Der Kreuzzug der „IS“: Wird aus dem Glaubenskrieg ein Flächenbrand? besprochen werden. Zu Gast: Antonia Rados Auslandskorrespondentin, Ulrich Kienzle Nahostexperte, Günter Wallraff (Journalist), Katrin Göring-Eckardt Grüne, Jakob Augstein (Verleger, Herausgeber) u. a.

.

Was passiert an einem prominenten Staatsfernseh-Abendprogramm zum Kriegsthema?

.

ZWEI HERAUSRAGENDE ERSCHEINUNGEN:

.

Es sieht so aus, als habe die Moderatorin Maischberger strenge Vorgaben, eben nicht „freier Diskussion“ – wie bereits an der Überschrift deutlich wird:

Wieso kann einfach behauptet werden „Kreuzzug“, diese Unterstellung tut so als sei ISIS religiösen Ursprungs, religiösen Antriebs und verfolge religiöse Mittel und Ziele? Man behauptet das, ohne es zu erörtern.

.

Dabei ist ISIS die militante Sezession der irakischen Armee mit modernster US-Waffentechnik gegen die schiitisch-politische Vorherrschafts-Mehrheit  im Irak, einerseits. Andererseits ist ISIS die weltweite Reaktion auf die totalen, militaristisch unterlegten Herrschaftsansprüche der USA.

.

EINS: Frau Göring-Eckardt als verzweifelte Oppositionsführerin der GRÜNEN im Bundestag befürwortet eine Kriegsbeteiligung Deutschlands mit Bodentruppen. Sie nimmt sich dabei die Freiheit, für diese Kriegsforderung keinerlei Konzept oder Ziel angeben zu können. Sie hat keine Vorstellung, was die deutsche Bundeswehr am Boden in ISIS-Land verwirklichen könnte (sie sprach von Minensuche und Kampfgas-Abwehr).

.

DIE GRÜNEN werden aus dem Bundestag fliegen – denn sie sind nun vollends nicht mehr die GRÜNEN der Energiewende – welche Wende? Hin zur Kriegstreiberei.

.

ZWEI Jakob Augstein, der SPIEGEL-Verleger, freitag-Verleger und Herausgeber und Journalist, stellte die entscheidende Frage, vor der Maischberger vollkommen kniff:

.

Augstein fragte: Was soll, was kann dieser Krieg werden, wenn die USA und Deutschland und andere als Alliierte in den Krieg verstärkt eingreifen? Was soll dann geschehen? wie?

.

Und Augstein lieferte auch das unausweichliche Gegenargument: ISIS‘ Zulauf, besonders der vielen internationalen jungen Menschen, rührt von der Herrschaftspose der USA her. Die Leute fordern Selbstbestimmung. Sowie die USA mit Militärmacht kommt, findet eine Sammelbewegung gegen die USA Ausgang.

.

Maischberger sagte zum Schluss: ja, wir wollen doch die Frage von Augstein beachten: Herr Augstein, was ist denn Ihre Alternative zum USA-Allierten Kriegseinsatz?

.

Augstein erklärte: Es liegt eine Konfliktkomplikation an, die die USA nicht lösen können, aber durch Einmischung verschlimmern.

.

Wenn man nichts bessern kann – allerdings gibt es zahlreiche Aktivitäten, die der Westen im Sinne des Friedens gegenüber ISIS, Kurden, Assad usw. tun könnten – sollte man keinesfalls zur Verschlechterung hineinwirken: Die USA haben kein Konzept dafür, was auch immer nach einem Erfolg in Irak und Isis-Land werden kann. Die Araber akzeptieren keinen US-Kolonialherren.

.

IMG_3811

.

Dietmar Moews meint: Maischbergers Behauptung, ISIS sei Religion, ist leeres Propagandastroh.

.

Günter Wallraff hat sich quasi als IM des CIA geoutet. Wallraffs Urteile sind weitgehend undicht und schwimmen.

.

Die Ursache der Verlogenheit und rechtsstaatswidrigen, staatsfeindlichen Praktiken der absteigenden Demokratiepraxis in Deutschland sind Grund genug für junge Menschen, entweder hitlerschlau wegzuschauen oder zu ISIS zu gehen. Dass das Dauerbürgerkriegsland USA immer weniger Menschen als politisches Modell überzeugt, liegt doch an den täglichen Toten auf den amerikanischen Straßen, nicht an denen in Kobani.

.

Wer macht denn NSA und Prism? Wer stellt totale Machtansprüche der neuen Sinnlichkeit durch Kontrolle, Überwachen und Strafen?

.

Peter Scholl-Latour fehlt jetzt. Man sieht an Kienzles Gestammel, was es heißt „Nahostexperte“.

.

Welche Empörung und Aufregung gab es bei den 51-Tage Massakern Israels auf Gaza im Kreise dieser Diskutanten bei ARD? – kein Sterbenswörtchen – keine Bodentruppen, keine Minensucher von den GRÜNEN.

.

Die GRÜNEN stürzen. Göring-Eckardt deutschiert ohne Antworten auf selbstgestellte Frage zum Krieg. Das kann gar nicht gehen: Bodeneinsätze fordern, ohne sagen zu können, was man sich erhofft: ISIS STOPPEN – ist das eine neue PIZZA, oder was? Wie will man ISIS stoppen, indem ISIS überhaupt erst erzeugt wird.

.

IMG_3774

.

Dietmar Moews fordert von Deutschland, unverzüglich gegen diese westliche Kriegsaktivität zu wirken. Keine Waffengeschäfte mehr. Keine Kerry-Besuche ohne offene Absage an den ISIS-Krieg ohne Konzept.

.

IMG_3774

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

28_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Xavier Naidoo – DER SPIEGEL dumpft und pöbelt, GMX schreibt ab

Oktober 14, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4992

am Dienstag, 14. Oktober 2014

.

IMG_3360

.

Auf der GMX-Nachrichten-Startseite meines E-Mail-Accounts lese ich: „Hannes Winter GMX.de 14. Oktober 2014“ – und was steht da für eine plumpe Hetzerei?

.

Woher kommt das?

.

Wie man oft so einfach sagt: Die Journalie – einer schreibt vom Nächsten ab usw. –

.

Ja, exakt ist es hier wieder. SPIEGEL-Schmierfinken, wie Annette Meiritz oder Fabian Reinbold kommen mit solch banalen Formulierungen, wie: Vielleicht, soll, angeblich, usw. Ich komme weiter unten dazu.

.

Bei GMX heißt es also heute:

Xavier Naidoo hat im August bei einem Konzert auf einer Montagsdemo in Mannheim für Schlagzeilen gesorgt. „Hat Deutschland eine Verfassung?“, fragte der Sänger von der Bühne aus das Publikum.

.

„Spiegel.de“ berichtete von dem Auftritt Naidoos und warf ihm Verschwörungstheorien, Demokratiefeindlichkeit und Nationalismus vor. Die Kritik verhallte, doch am Tag der Deutschen Einheit legte Naidoo in Berlin nach.

.

Xavier Naidoo gab bei seinem Auftritt am Tag der Deutschen Einheit vor der „Reichsbürger“-Bewegung – einer Gruppe von Verschwörungstheoretikern, die Deutschland nicht als souveränen Staat anerkennt und vom brandenburgischen Verfassungsschutz mit Tendenz zum Rechtsextremismus und der Verfassungsgefährdung eingestuft wird – nicht nur Musikstücke zum Besten. Er predigte auch über die von den USA besetzte Bundesrepublik und rief damit zum Widerstand auf.

.

Seinen Auftritt für die „Reichsbürger“-Bewegung kommentierte Naidoo mit einem Jesusvergleich. „Er ist auf alle Menschen zugegangen“, sagte er in einem Statement. „Ich möchte von Liebe, Frieden, Gerechtigkeit und meiner Überzeugung sprechen.“ Seiner Ansicht nach seien die „Reichsbürger“, wie etwa auch Anhänger der NPD, nur Systemkritiker wie er.

.

Wer Naidoos öffentliche Auftritte verfolgt hat, den überraschen seine jüngsten Reden in Berlin nicht. Bereits 2011 sprach Naidoo im ARD-Morgenmagazin davon, dass Deutschland „immer noch ein besetztes Land“ sei. Auch gesanglich schlug Naidoo ein Jahr später fragwürdige Töne an. Sein Song „Wo sind sie jetzt“ mit Rapper Kool Savas brachte ihm 2012 den Vorwurf der Homophobie und Volksverhetzung ein. Die Jugendorganisation der Linkspartei erstattete Anzeige gegen den Soulsänger und Moderator.

.

Die Popakademie in Mannheim rückte nun von ihrem Mitinitiator ab. „Wir distanzieren uns von den fragwürdigen und irritierenden politischen Äußerungen und dem Auftritt Xavier Naidoos“, erklärte Geschäftsführer Udo Dahmen zu Naidoos Auftritt für die „Reichsbürger“. Auch Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) bedauere „diese Entwicklung sehr“. Der einstige Star der Stadt vertrete im Einzelnen radikal libertäre, anti-staatliche Positionen, mit denen sich Mannheim als Stadt nicht identifizieren könne.

.

Der Fernsehsender VOX sieht dagegen die Angelegenheit entspannter und setzt die Zusammenarbeit mit Naidoo für „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“ fort. Eine Sprecherin des Senders sagte dem Online-Dienst „Horizont“: „Xavier Naidoo hat sich von den gegen ihn erhobenen Vorwürfen deutlich distanziert.“.

.

Beim SPIEGEL am 14. Oktober 2014 nachgeschaut geht das dann so:

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10. 10. 2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo: „Als Vorbild nicht mehr akzeptabel“.

Vorbild, wie? Wofür? Wofür nicht mehr? – Keine Erklärung in dem hetzerischen Spiegel-Text. Dabei würde Naidoo selbst vermutlich durchaus seine Vorbildrolle interpretieren können: Man hätte Xavier Naidoo wörtlich zu zitieren

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10. 10. 2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo „…Montagsdemo …leider tummeln sich auf solchen Veranstaltungen auch Staatsfeinde..“

Staatsfeinde, wie? Straftäter? Illegale? Oder nur Selbstdenker und Kritiker?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10. 10. 2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Antisemiten“.

Nun, Herr Andreas Borcholte, was ist denn nach geläufiger Sprache gemeint, wenn man schreibt „Antisemit“? Und was wollen Sie damit sagen?

Und wie beweisen sie das? – denn: „Antisemit sein“ ist strafrechtlich der „Volksverhetzung“ zugeordnet und strafbar.

Wer das aber nur bösartig zum Rufmord gegen Xavier Naidoo so hinspuckt und es nicht beweisen kann, macht sich selbst strafbar: Straftaten – falsche Beleumundung, Rufmord, Beleidigung, üble Nachrede – , dazu hat niemand Recht, Pöbeleien fallen nicht unter die Pressefreiheit.

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Verschwörungstheoretiker“. Aha, es waren auf der Montagsdemo Verschwörungstheoretiker und Xavier Naidoo war auch auf der Demo – interessant.

Und was, bitte, wird da verschworen? Welche Verschwörung wird da beschworen?

Was hat da Xavier Naidoo für eine irrlaufende „Verschwörungstheorie“? Und wie hat er die verbreitet?

Oder ist das inzwischen so eine dumpfe Floskel, die man unbewiesen jemand anhängt, wenn man ihn in den Printmedien fertigmachen will?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Links- und Rechtsextreme, wie die „Reichsbürger“.

Muss man die kennen? Gehört man schon dazu, wenn man die „Reichsbürger kennt“. Haben die Reichsbürger Gedanken, die frei sind? Aber, wenn sie die Gedanken aussprechen, sind die Reichsbürger dann Volksverhetzer oder sonstwie straffällig, Herr Andreas Borcholte?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Ich sage Ihnen, Herr Andreas Borcholte, wie immer sie sonst noch firmieren mögen: Sie stellen rufschädigende Behauptungen gegen Xavier Naidoo aus niederen Motiven auf (denn sie tun es für Silberlinge) – während sie ihre Anschuldigungen gar nicht argumentieren und gar nicht beweisen können.

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

Popsänger Xavier Naidoo hat eine Rede gehalten. ..Im Publikum soll sich auch der Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke befunden haben, danach trat Naidoo auch noch bei der sogenannten Mahnwache der „Montagsdemonstranten“ am Kanzleramt auf. (Beide Auftritte bei Youtube ansehen).

So, so? Sie fuhren mit der U-Bahn und da fuhr auch der Ex-RAF-Terrorist Christian Klar mit – aha! Lief der frei rum? Ja, darf der das? Darf der einfach zuhören, wenn Naidoo öffentlich auftritt und redet?

.

Herr Andreas Borcholte, sie sind ein Dreckspatz: was heißt denn: (Beide Auftritte bei Youtube ansehen)? Ist Naidoo bei Youtube also was Unerlaubtes? Was Inkriminierendes? Oder ist das der SPIEGEL-Stil dumpf zu pöbeln und zu hetzen?

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

In einem Interview mit dem SWR-Magazin „Zur Sache Baden-Württemberg“: „Ich möchte auf Menschen zugehen. Auch zu ‚Reichsbürgern‘. Auch auf die NPD. Das ist mir alles wurst.“ Weiterhin rechtfertigte sich Naidoo am Donnerstag: „Die Frau Merkel kann sich auch nicht aussuchen, ob sie vor den Linken oder vor irgendjemandem spricht. Sie muss als Bundeskanzlerin vor allen sprechen.“

Und nun, Herr Dreckspatz? Geht jetzt die Mannheimer oder die Berliner Staatsanwaltschaft gegen Naidoo in die Vollen? Was können Sie denn, Herr Borcholte nun argumentieren? Was ist falsch oder verfänglich gewesen, was Naidoo getan hat und was er dazu sagt?

.

IMG_3360

.

Dietmar Moews meint: Dreckschleudern sind Dreckschleudern. Das Wochenblatt SPIEGEL ist nie aktuell – immer Schnee von gestern.

.

Der Spiegel kauft sich zweitklassige Schreiberlinge, weil die stets Gewünschtes bringen, schändliche Bilder, volksverhetzerische Texte und üble Schmähkritik, Ehrverletzungen und Dumpfbackereien, Schadensersatz- und BGH-beurteilt, der SPIEGEL-Art von Fabian Reinbold, von Annette Meiritz  – beide gegen Dr. Dietmar Moews – und von Andreas Borcholte gegen Xavier Naidoo, aktenkundig bzw. google-bewährt sind.

.

Und es finden sich stets die ganz-Billigmacher, wie Hannes Winter bei GMX, die so was abschreiben.

.

Dazu kann ein intelligenter Mensch nur dissident eingestellt sein. Besonders kann dazu ein anständiger Mensch zum Helmut-Kohl-Freund werden. Was sich Jakob Augstein dabei denkt, wenn er mit dem „Freitag“ eine kritische Wochenzeitung bringt, gleichzeitig mit dem SPIEGEL als Oberwichsblatt wöchentlich versucht ins Online-Geschäft zu kommen: Wir brauchen das nicht.

.

Wer mit üblen Inkriminierungen Massenmedien füllt, muss beweisen können oder die Fresse halten. Der SPIEGEL behauptete mit Reinbold und Meiritz: „Dietmar Moews habe rechte Ansagen gemacht und (wörtlich) soll als einziger der Piraten-Bundesversammlung in Neumünster mit der Roten Karte gegen den Auschwitz-Beschluss gestimmt haben.“

.

Er soll – wer sagt das?

.

Wer hat es gesehen?

.

Wieso soll man sowas? Es ist nicht wahr. Es trifft nicht zu.

.

Es wurde von Dr. Dietmar Moews nebst Zeugen, vor Ort in Neumünster, unmittelbar von fälschenden SPIEGEL-Autoren Reinbold und Meiritz, persönlich, aus dem Internetz SPON herauszunehmen. Aber die brachten weder Beweise, noch Zeugen für ihren Rufmord – sie wollten allenfalls eine Meinung von Moews neben die Beschuldigung in den SPIEGEL-text einstellen. Auf die Reinbold-Meiritz-Volksverhetzung gingen SPIEGEL-TV und davon mehrere Strafanzeigen wegen Volksverhetzung gegen Dr. Dietmar  Moews aus,

.

Wenn es dem SPIEGEL nur darum ging, die Piraten mit „Rechten“ vollzumüllen, ohne dass da Rechte waren. Welche Beweise bringen SPIEGEL-Schreiberlinge für ihre rufmörderische Anschuldigung, die dann in ARD-Tagesschau, in SPIEGEL-TV und bei der Berliner Staatsanwaltschaft landete? – sie haben nicht Recht und keine Beweise für den ausgedachten Bullshit und bringen keine. Aber die Abschreiber-Zunft schreibt ab – Hauptsache es kracht.

.

Xavier Naidoo hat offensichtlich gemerkt, dass Deutschland nicht völkerrechtlich frei ist, sondern unter US-Besatzerstatut steht.

.

SPIEGEL, Andreas Borcholte, 10.10.2014, Autorenangabe zu Xavier Naidoo:

.

Dann, Borcholte, Sie Blindfisch, erklären Sie mal den SPIEGEL- und GMX-Lesern, was Naidoo wohl meinen könnte? Oder kennen Sie die harten Fakten des geltenden Besatzer-Statuts nicht? Dann informieren Sie sich, bevor sie als SPIEGEL-Texter so ein Schwachsinn fabrizieren.

.

Seit wann hat der Brandenburgische Verfassungsschutz eine gerichtliche oder gutachterliche Kompetenz? Das wüsste wir schon noch etwas genauer, was so ein gewaltengeteilter freier Rechsstaat ist und welche Leute beim Verfassungsschutz bereits beim MfS erfolgreich Gut und Böse trennen konnten?

.

Und, lesen Sie, was und wie aktuell die USA-Verantwortlichen locker darauf ausdrücklich Machtansprüche stellen (zuletzt noch in der „rechtsradikalen“ Süddeutsche Zeitung mit Professor Foschepoth).

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


NEUE SINNLICHKEIT der Fußball-Industrie 4.0

August 21, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4806

am Donnerstag, 21. August 2014

.

IMG_0039

.

Gerade sehe ich, dass die Fußball-Aktiengesellschaft Borussia Dortmund 09 eine enorme Kapitalerhöhung veranlasst, angeblich zusätzlich 114,4 Millionen, die bereits in größeren Paketen gezielt abgesetzt sein sollen.

.

Wir stehen kurz vor Beginn der neuen Saison 2014 / 2015 und mit dem Meisterschaftsfavoriten 1. FC Köln sind jetzt die Aussichten auch in so fern verbessert, dass Köln durch den Aufstieg erstmals wieder direkt Meister werden könnte.

.

IMG_3533

.

Es wird aber nicht nur im Finanzgeschäft das von den Fußballern zu drehende Rad vergrößert – es wird auch der Sport konkret aus der alten Sinnlichkeit des Aufpassens, Laufens, Schießen, Köpfens und Tretens, in eine neue elektronisch kontrollierte, mittels Micro-Chips übertragene und von Großrechnern und speziellen Rechenprogrammen strukturierte Telematik algorithmisch optimiert.

.

Das bedeutet für den ballliebenden Sportler nunmehr, immer da wo die elektronische Optimierungsrechnung seinem spiellustigen Impulsen nicht entspricht, wird der Sportler korrigiert.

.

IMG_3511

Bruno Pezzey, österreichischer Fußballstar und Dietmar Moews 1978 im ZDF-Sportstudio

.

Die Neue Sinnlichkeit greift unter den Wachstumszwängen der profitorientierten Fußballindustrie mittels IT-Steuerung (4.0) in Spielerverhalten und Mannschaftsverhalten automatisch ein.

.

Die IT steuert die Spieler als Produktionsmittel an. Der Kriminelle in Landsberg beobachtet sein Unit und ordert beim Trainer, was er vor seiner Vertragsaufkündung tun muss.

.

Und wir hören erstaunt, dass und wie im Einsatz von digitaler Sportelektronik in die Socken, in die IT-Brille und über die berechnete Nahrungschemie, jeder Sportler, ohne Hass und Leidenschaft, seinen Vertrag erfüllt, oder aufhört diesen Wahnsinn als trainierte Sprechmaschine in die Massen-Unterhaltungsmedien noch mit Sprachblasen anzuhübschen. Nervenzusammenbrüche? – werden antezipiert.

.

sportflagge_weissrussland_fussball

.

Dietmar Moews meint: Ja, es ist leicht zu erkennen – meinetwegen können sie den heute von der Fußballindustrie 4.0 bereits festgelegten kommenden Deutschen Meister 2015 jetzt schon bekannt geben – die Begeisterung zielt ja ohnehin nicht auf Fußballsportler und Fußballfreunde, sondern auf die große Zahl der Freizeitbelustigung.

.

Je nach „freier Entscheidung“ erhält der Mob vor der Saison seine entweder roten, gelben blauen oder grünen Pillen – und dann geht es ab.

.

zu hohes Bein

zu hohes Bein

.

Die Neue Sinnlichkeit der neuen Fußballindustrie 4.0 konfrontiert die Sportler mit der „schönen neuen Welt des digitalen Fußballs“. Der FC München und SAP kooperieren, um den gläsernen Fußballer zu bekommen. In Amerika werden bereits während der Spiele der National Football League (NFL) die Daten ausgewertet und sofort taktisch umgesetzt. Bei DFB und DFL ist die Analyse über Google-Glass, Brille mit Minicomputer, während des Spiels vom Trainer abzurufen noch nicht erlaubt. Er muss dafür in die Kabine laufen. Aber Trainingssteuerung von der Wiege bis zur Bahre sind praktisch bereits da.

.

sportflagge_malawi_fussball

.

Erwerbsfußball wurde schon immer mit Schmerzensgeld abgegolten. Die Fußballfreunde gehen dabei leer aus. Auf längere Sicht wird damit dieser Fußball aufhören. Denn es ist doch zwingend, dass man die Regeln noch der Massenmedientauglichkeit halber noch weiter „optimieren“ kann (beliebig viele Austauschspieler, akut buchbare Werbeunterbrechungen, Manipulation elektronischer Kontrollmedien usw.) – und „optimieren“ wird.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

DIETMAR MOEWS Sportflagge INDIEN "Fußball" Seidenapplikation

DIETMAR MOEWS
Sportflagge INDIEN „Fußball“
Seidenapplikation

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Gründungsmythos der GRÜNEN und wie es wirklich war

August 21, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4805

am Donnerstag, 21. August 2014

.

IMG_3541

.

Was manchmal so komisch wirkt, wenn man in der Zeitung liest, was man persönlich miterlebt hat.

.

Ich lebte beim Superhochwasser im Jahr 2002 in der Dresdener Neustadt. Bei uns im Haus Louisenstraße 89 stand das Grundwasser im Keller. Die nachbarliche Prießnitz war im Gemeinschaftshaus Oostende, gegenüber, bis zum Erdgeschoss Hochwasser. Im Diakonissenkrankenhaus, über der Bautzener Straße war Land unter. Die Feuerwehr pumpte das Wasser stundenlang im Kreis, aus den Kellern in die Keller. Im Zwinger stand der Innenhof von Wasser bedeckt – ja, das kam von der durchgebrochenen linkselbischen Weißeritz, nicht aber, wie es in den Medien verbreitet wurde – das Elbehochwasser sei in Semperoper und Zwinger gestiegen – nein da fehlte noch einiges, zwei drei Meter Wasserstandhöhe. Aber egal.

.

Was ich sagen wollte:

.

Als die GRÜNEN gegründet wurden, hatten sie sich längst sozio-kulturell gesettet – und hier kommt mein Protest gegen das neue deutschland v. 20. August 2014, Seite 15, Feuilleton: „Das waren die Grünen (Foto mit Petra Kelly)“ – Ankündigung einer Einsfestival- TV-Sendung von 2013 der Autorin Annette Zinkant.

.

Der neues-deutschland-Artikel ist nicht eindeutig gekennzeichnet. Er wirkt, wie ein zusammengeschustertes Schreibsel auf Begleitmaterial, jedenfalls heißt es dann:

.

…Denn viel weiter als momentan kann sich die Partei inhaltlich kaum von ihrer Mitbegründerin, der Pazifistin Petra Kelly (Foto), entfernen – etwa in der Ukraine-Krise. Die Partei, die aus der Friedensbewegung hervorging, legitimierte den Kosovo-Angriff und überholt mittlerweile rechts die CDU…“.

.

Ich kannte Petra Kelly persönlich – sie war Amerikanerin und hatte gar nicht die starke soziale Einbindung bei der alternativen grünen deutschen Bewegung und den jahrelangen Bürgerinitiativen aus der 68er Studentenbewegung.

.

Wer schreibt nur so einen unbedarften Unfug über die GRÜNEN und über die Entstehung der Grünen? Wie kann das nur sein?

.

IMG_3507

.

Dietmar Moews meint: Ich erkläre schwerpunktmäßig Zweierlei – denn ich war persönlich dabei und konkret involviert.

.

EINS Die Grünen entstanden aus der retardierenden Psychologie-Situation nach dem Tod Jimi Hendrix‘ – nach 1969, wie folgt. Mit der Beatlesmania explodierte eine Nachkriegskonsumgeneration nach dem modernen Geheiß von „Höher, Schneller, Weiter“. Diese Jugendmusik endete ästhetisch und psychologisch quasi mit Flower Power, Vietnamdebakel und – sinnbildlich – mit HENDRIX‘ Tod, ein Jahr nach Woodstocks Stars and Stripes bangled banner.

.

Dieses ist auch der Endpunkt des modernen Fortschrittsglaubens.

.

Dieses ist so gesehen das Ende der Moderne und das Ende des 20sten Jahrhundert.

.

Es kam die Postmoderne – der überall aufblinkende Grundzweifel, dass Höher, Schneller, Weiter, nicht mehr geglaubt wurde. Dass dafür Autofahrverbot und Ölkrise, braune Nadelbäume von Waldsterben, Dioxin im Trinkwasser usw. kurz: Zweifel und Zersetzung des schwarz-weiß / rechts-links Denkens trieben die strahlende deutsche Jugend von Werner Enke („Nicht fummeln Liebling“) weg.

.

Stattdessen  haderten die mit dem Ende des Wachstums und Aufbaus einer Vorkriegssituation – es klärten sich die Zeichen für das Ende der Nachkriegspsychologie in eine Vorkriegspsychologie.

.

Es wuchs die Kohorte der Unschuldigen, die mit dem Generationskonflikt zwischen den „68ern und deren Nazieltern“ nichts zu tun haben wollten.

.

Es entstanden also Nachbarschaftshilfen, Bürgerinitiativen, Selbstverwaltung, neue Kunstvereine wurden gegründet, Kinderläden, Atomgegner, Rüstungswahn – und man muss es klar sehen, es handelte sich auch banal um einen Generationswechsel.

.

Die GRÜNEN waren ein postmodernes Ereignis.

.

Die Grünen waren ein kollektiver Impuls, der Alternativen aus verschiedenen Wertebereichen zusammenführte, manifestierte sich jeweils als Ausdruck lokaler Politikorganisation: Es waren junge Leute, es waren Kirchenleute, es waren orthodoxe Menschen, die den abgebrühten „Tauben im Gas“-Parteien-Stil satt hatten, es waren Kriegsdienstverweigerer, es waren Feministinnen, es waren alle Ordnungskategorien der Nazi-Dreiecksträger, Baldur Springmann der Auswahlzüchter war Sonderling, Thomas Ebermann verlor die kommunistische Lust,  es waren alternative, es war grundsätzlich Kritik am Herrschenden, es waren Kiffer und Hippies, es waren nur wenige Unterwanderer aus anderen Parteien, also kaum Ostermarschierer aus der DDR-getriebenen DKP, es war sicher ausreichend Verfassungsschutz.

.

IMG_3030

.

Kurz: die Behauptung, die Grünen seien aus der Friedensbewegung hervorgegangen ist Unfug.

.

Noch stärker: eine nennenswerte Friedensbewegung hat es Mitte anfang der 1970er Jahre, außerhalb der DKP-Ostermarschierer und dem Gewerkschaftsbund in der ersten Bundesrepublik gar nicht gegeben. Gerade diese Ostermarschierer und DKPler waren aber nicht Gründer der Grünen. Denn es war eben keine bundespolitische Koordination, sondern die GRÜNEN wurden als lokale Gruppierungen und Lokalwahl-Listen aus den lokalen Bürgerinitiativen, auch im Demonstrationsmillieu der Universitäten, gegründet: GAL in Hamburg, Gabl in Hannover, AL in Berlin wieder anders die Grüne Alternative Liste usw.

.

IMG_2666

.

Erst im Jahr 1978 wurde das überfällige politische alternative Millieu auf dem Gründungs-Bundeskongress in Karlsruhe quasi losgelassen: Die GRÜNEN als Alternative zu den etablierten Parteien. Und als alternativ waren geradezu rechte orthodoxe Naturphilosophen genauso dabei wie kropotkineske Trotzkysten oder eben die US-Amerikanerin Petra Kelly, die hervorragende Medienkompetenz verkörperte (und – wie immer – der Marina-Weißband-Fotografen-Kick)

.

Deutsche Friedensbewegung oder Friedenspartei waren die Grünen nie – sie waren in der Nachrüstungsdebatte allerdings die außerparlamentarische Kraft beim Raketenzählen:

.

Ich war dabei: Künstler für den Frieden,

.

Sportler für den Frieden – (ich war auch Mitglied der GRÜNEN),

.

aber die Friedensbewegung waren nicht „Die GRÜNEN“. Sie waren dann schon der innerparlamentarische Organisations- und Sammelverein für Apo und alternative basidemokratische Anliegen – so recht das, was Willy Brandt mal mit seiner leeren Versprechung „mehr Demokratie wagen“ ausgesprochen hatte, versuchten die GRÜNEN der ersten Bundesrepublik – und daraufhin wurden die GRÜNEN mit allen Mitteln medial zersetzt bzw. offizial kriminalisiert (das wird mit den Piraten auch gespielt: Zersetzung – besonders von Innen).

.

Die Behauptung im neuen deutschland, die GRÜNEN seien aus der Friedensbewegung hervorgegangen ist völliger Mist.

.

P. S. Ebensolcher Mist ist übrigens, was die Doofpiraten Lauer, Höfinghoff und Delius in Berlin erzählen: Die Piraten wiederholen die Gründungsprobleme der GRÜNEN?

.

Nein – genau völlig falsch verstanden: Die Grünen hatten sich längst an den lokalen Orten gefunden und über Umweltschäden und untransparente Gutsherrenpolitik formiert, für Umweltschutz und Angst vor den geschlossenen Technologien.

.

388_rs_sonnenblume

.

Während das Problem der Piraten war und ist, zunächst aus einer gemeinsamen file-sharing Betroffenheit – aber im virtuellen Internetz, keine sinnliche lokale Sozialbindung zustande zu bringen. Das wurde durch die E-Mail, Chat-Foren, Kommunikations- und Abstimmungs-Tools (das nie sozial funktionierende LIQUID FEEDBACK) der Piratenpartei noch zusätzlich erschwert.

.

ATOMKRAFT – Nein Danke! und die von mir gemalte Sonnenblume waren die Gründungssymbole, nicht Picassos Friedenstaube – die Taube kam viel später, erst im Jahr 1983 –

.

auch an der Gestaltung der Embleme der Friedenbewegung war ich als Maler beteiligt.

.

IMG_7196

.

Alle Piraten wissen inzwischen, dass ihre sozialen Formen von gemeinsamem Wahlkampf und Treffen herrühren. Dass Tragfähigkeit innerparteilicher Emergate überhaupt nicht mit Twitter und Facebook ergoogelt werden können. Liquid Feedback ist deshalb immer eine sozio-kulturelle Unmöglichkeit und keine Codierer-Problematik der Piratenpartei.

.

597_11_02_fahne_beatles_platte_kohl

.

ZWEI Als wissenschaftlicher Berater der Grünen Fraktion im Deutschen Bundestag (im Wasserwerk, Fraktionsführer Joschka Fischer) habe ich im Jahr 1994 das erste „Militärpolitische Konzept“ für die Grünen verfasst, die bis dahin insofern ohne Militär- oder Verteidigungspolitik gar nicht regierungs- bzw. koalitionsfähig waren. Denn die erste Bundesrepublik unterlag ja Alliiertenzwängen zur Militär- und Nato-Mitwirkung. Insofern trifft die Behauptung eines Gründungsmythos‘ a la Friedensbewegung, Pazifismus usw. nicht Kern der Alternativ-Ideologie und der Ökologie-Konzeption.

.

45_h200

.

Wenngleich die weichen Lösungen oder eine Kompromisslosigkeit in ökologischen Fragen und die kapitalistischen Strukturen der Intransparenz, in den GRÜNEN einen innerparteilichen personellen Ausleseprozess kennzeichnen, bei dem noch zuletzt bei den ersten Regierungsbeteiligungen enttäuschtes Gründungspersonal die Grünen verließ.

.

28_h200

.

Die Balkankriegsbeteiligung und andere Zeichen wären rückblickend bei der Gabl in Hannover oder bei der GAL in Hamburg, im Jahr 1976 undenkbar gewesen. Ob Thomas Ebermann oder Baldur Springmann, Herbert Gruhl oder Robert Junck oder der Trittbrettfahrer Josef Beuys, sie alle waren keine Pazifisten. Dietmar Moews war und ist ebenfalls kein Pazifist.

.

02_h200

.

Aber eine Friedens-Nischenpartei, die dann zur Vollprogramm-Kriegspartei wurde, waren die GRÜNEN nicht und sind sie heute, aber als Bündnis 90/ GRÜNE noch nicht. Die Unfugsdarstellung im neuen deutschland soll vermutlich den LINKSPARTEI-Kunden gefallen (weil die Linkspartei auch nicht pazifistisch daherkommt).

.

388_rs_sonnenblume

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

L1010325

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


JAKOB AUGSTEIN der lustige Mollath-Verbrater im SPIEGEL

August 20, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4804

am Mittwoch, 20. August 2014

.

IMG_3540

.

Im SPIEGEL des Verlegers Jakob Augstein und dessen ideologischer Brechstange Blome steht in Heft 34 auf Seite 16, ein Kommentar zu MOLLATH (meinungsfreie Autorenbezeichnung Beate Lakotta):

.

Weil Jakob Augstein gerne sein Kapital lebendig erhalten will und Augstein gleichzeitig eine selbstauferlegte Sportlichkeit im Sinn führt, „auch“ ein guter Blattmacher sein zu können, muss der SPIEGEL in Weiterführung eines Leitmedium-Anspruches ständig finden, was da Anschluss finden kann bei einer rasant veränderten Konsumentenkultur:

.

Dietmar Moews meint: Die lesen nicht viel – die sind schmerzbefreit – die wechseln ihre hitlerschlauen Erleichterungstechniken wie nix, die belohnen keineswegs Verlässlichkeit einer journalistischen oder publizistischen oder politischen Ausrichtung eines Holzmediums – man sieht es an der Qualitätslosigkeit von SPIEGEL-Online – das bunte Durcheinander von erfundenen Stories und Skandalen.

.

Dafür eignete die Affäre Mollath sich nicht.

.

Ein Maverick bindet nicht genug Identifikation. Und ein Staatskrisen-Bashing ist zu moralisch bzw. zu wenig exklusiv für den Ritt des wöchentlichen SPIEGELS, der ja kaum noch Informationsquelle als vielmehr Erregungsbetrieb zu sein sucht.

Jedenfalls ist die Linie Jakob Augstein (auch Herausgeber des „Freitag“) verantwortlich für eine Kommentatorin dieser infamen Qualität: Beate Lakotta.

.

Ich zitiere Heft 14, S.16: „…Es gibt ein untrügliches Zeichen medialer Skandalisierung: Abweichende Einschätzungen werden nur noch niedergemacht. Fakten ignoriert. Dieser Punkt war erreicht, als öffentlicher Druck einen Untersuchungsausschuss erzwang, doch dessen Ergebnisse – keine Verschwörung, kein Schwarzgeld – in den Medien keine Resonanz fanden …“

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Wie idiotisch und ohne Kenntnis! Wie journalistisch unredlich und wissenschaftlich vollkommen unakzeptabel:

.

Es wurde nirgends auf Verschwörung und nirgends auf Schwarzgeld angeklagt, prozessiert, untersucht oder verhandelt.

.

Wir haben eine Farce eines Wiederaufnahmeverfahrens erlebt, das nur einen Zweck zu erfüllen suchte, die Staatskrise der CSU und des Ministerpräservativ Horst Seehofer zu retten.

.

Die Farce ist, wenn erst ein Untersuchungsausschuß des Landtages – als eine parlamentarische Institution vollkommen legal und legitim – eine bis zur letzten Sekunde evident lügende Justizministerin zum Rücktritt bewegt, dann aber noch nach einem Jahr (nach Mollaths Entlassung) keinerlei strukturelle Reformkonzeption auf den parlamentarischen Weg gebracht worden ist, gemäß der, ab sofort eine solche justizielle Dysfunktion, wie in der Affäre Mollath, zukünftig strukturell ausgeschlossen würde (dass es eben nicht sein darf, dass ein Mensch für siebeneinhalb Jahre im kurzen Prozess auf die Seite gebracht werden kann), dann hat die politische Führung die Staatskrise nicht begriffen, dann wird sich nichts bessern – dann muss Seehofer gehen.

.

Es kann doch aber nicht der Untersuchungsausschuss, in dem die CSU Bayerns einen Abschluss verhinderte, hier dem um sein Leben kämpfenden Gustl Mollath angehängt werden, wie die Spiegel-Autorin hier pöbelt.

.

Sondern es ist das – ja geradezu von allen rechtsstaatlichen Institutionen beantragtes – Wiederaufnahmeverfahren, die fragwürdige Nichtuntersuchung der entscheidenden Glaubhaftigkeit von Beschuldigtem und seiner Beschuldigerin, und als Ergebnis das Urteil: Freispruch und Entschädigung durch den bayerischen Staat.

.

Dann allerdings, Jakob Augstein und Beate Dingsbumms, steht also das Urteil auf dem Prüfstand, ob das, so wie gesprochen, einen erforderlichen Rechtsfrieden herstellt.

.

Wenn aber nach Auffassung des SPIEGEL und seiner Demonstrantin dem Gericht mit diesem Urteil Fehler, Falschdarstellungen oder Untersuchungsversäumnisse, bis hin zu Revisionsgründen, vorzuwerfen sind oder solche notorisch geworden sind, dann – liebe Schmierfinken im Off des gesellschaftlichen Interesses – dann müssen Fakten auf den Tisch, also:

.

Welche Fakten wurden ignoriert?

.

Inwiefern hat der freiheitsberaubte, völlig entrechtete Gustl Mollath illegitime Selbstverteidigung oder unwahre Behauptungen ausgebracht, welche, was?

.

Was wurde Mollath widerlegt? wurde eine Verschwörung widerlegt? wurde das geschlossene Auftreten einer spezifischen Nürnberger Personengruppe (Rotary-Club / Günther Beckstein CSU?) zugunsten der lügenden Geldtransporterin Ex-Frau Petra Mollath, vom Spiegel nicht erkannt?

.

Die Untersuchung zur Glaubhaftigkeit des Angeklagten Gustl Mollaths hat das Gericht erneut versäumt wie auch exakt in dieser Frage der Geldgeschäfte die Befragung der die Wahrheit verleugnenden Beschuldigerin Petra Mollath unterlassen:

.

Aussage gegen Aussage, aber Mollath sagte die Wahrheit (die er übrigens mit gültigen Dokumenten belegte und belegen kann) und die widersprechende Frau Mollath sagte und beharrt weiterhin auf die Unwahrheit.

.

Und welches Geheimwissen hat die Beate Bumms von Geldtransport, Bargeldtransport, Nummernkonten, Steuererklärungen und Schwarzgeld? bzw. wie und wo hat der SPIEGEL Gegenbeweise?

.

Hat der SPIEGEL nicht, sondern haut lediglich in die Kacke.

.

Meine Güte, sind Sie zum Kotzen, wenn weder der Verstand noch Mitleid oder Solidarität auf ein rechtsstaatliches Gelingen bei Ihnen mitschwingt – es müsste maßgeblich sein. Aber was?

.

Es ging, wie der Oberstaatsanwalt abschließend erklärte, um „Aussage gegen Aussage“. Und folglich ging es um die Glaubhaftigkeit? – nein, was heißt Glaubhaftigkeit, wenn jemand widersprüchliche Beschuldigungen amtlich dokumentieren lässt, wie Frau EX-Mollath es getan hat. Dann geht es darum, was jemand glaubt und nicht um die Glaubwürdigkeit oder Glaubhaftigkeit. Was und warum das Gericht behauptet zu glauben, was proklamiert worden ist, ist sicher deshalb unwahr, weil es widersprüchlich ist. Richterin und Oberstaatsanwalt aber keine Idioten sind.

.

BUCHTITEL Die Affäre Mollath der Mann der zu viel wusste

BUCHTITEL
Die Affäre Mollath
der Mann der zu viel wusste

.

So kann im Sinne „Aussage gegen Aussage“ das Glauben oder, das mehr oder weniger Glauben, doch allein auf die Vorträge und die Beweislage von Klage und Verteidigung bezogen werden.

.

Der Königsmacher für den Psychiater der Forensik war laut Gutachten „Wahnverhalten“ des Angezeigten / Angeklagten über wahnhafte Geldtransporte, die entweder stattfanden oder nicht stattfanden. Hier steht also Aussage gegen Aussage? Nein, das wurde auch im Wiederaufnahmeverfahren nicht untersucht. Stattdessen konnte man darauf bequem weiterhin die fragwürdige Glaubhaftigkeit, ja etwaige Unzurechnungsfähigkeit des Beschuldigten zur „Tatzeit“ ihm andichten.

.

Und nun – hinten dran ganz leise – der SPIEGEL mit Beate Trumm und Jakob Augstein: „Mollath war gewalttätig“.

.

Diese Behauptung ist eine Verleumdung, Rufmord – Schadensersatzklage wird für den SPIEGEL in dem Moment draus, wie Bernie Ecclestone sich mit seinem Taschengeld mal eine Scherz erlauben möchte. Schließlich fuhr die Ex-Frau, heute Petra Maske, im roten Ferrari des Millionärehemannes Gustl durch die Gegend.

.

AUSSAGE gegen AUSSAGE.

.

Welch billige Niedermache gegen einen von Apparatschiks Geschändeten. Und der SPIEGEL als Hetzgazette scheißt ohne Gefahr oben drauf.

.

Ja, Herr Jakob – ich hatte eine freundschaftliche Beziehung zu Ihrem Onkel Joseph, Strafverteidiger in Hannover, – Format ist was anderes, als ihre Blome-Session mit dem Holzspiegel.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2952

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Aussagen von Dietmar Moews über das Judentum

April 2, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4267

am 2. April 2014

.

Unter dem Suchwort dietmarmoews findet der Aufrufer bei Google endlose rufmörderische Anfeindungen gegen Dr. Dietmar Moews – stets mit diffamierenden üblen frei erfundenen Nachreden, die Moews Judenhetze, Judenfeindlichkeit, Antisemitismus, Rassismus, Fremdenhass, Majorität/Minorität, Stereotyp und dergleichen anhängen. Oft ist nicht erkennbar, wer – also welche Echtpersonen – diese dummen Angriffe führen.

.

Bild

.

So findet sich Folgendes bei Google:

.

https://docs.google.com/document/d/1jPRlOyFlztpzbpVoh-Ha2sIDX2h3tHO2TP3dM_FpB1k/edit?pli=1

Aussagen von Dietmar Moews über das Judentum

Die folgende Unterhaltung fand auf Dietmar Moews Youtube-Pinnwand statt: FuckZionisten diese dreckigen J…..!!!! Yiigiit67 vor 4 Wochen. Strafrechtliches …“

.

Wenn man diesen Link aufruft, kommt folgender Thread der Google-Pinnwand „Vor 5 Tagen … mit dem Sperrzusatz: „Dieses Dokument wird demnächst gelöscht““

.

Der Vorgang selbst fand aber im Frühjahr 2012 statt, keineswegs vor 5 Tagen. Die Angabe „wird demnächst gelöscht“ ist folglich ein Täuschungsmanöver von Google – denn gelöscht wird da seitens Googles nichts.

.

Für alle, die sich kein eigens Urteil bilden wollen, sondern lieber nur auf die Schnelle irgendwelchen Hetzereien aufsitzen, sei aber doch Folgendes gesagt:

Dr. phil Dietmar Moews, Dipl. Ing. ist ein staatlich zertifizierter Fachmann auf dem Gebiet des hier berührten Themas – nämlich aus Sicht der empirischen Soziologie.

.

Moews hat zehn Jahre mit dem befreundeten eminenten deutschen Soziologen und empirischen Antisemitismusforscher, dem nazigejagden Kölner Juden Professor Dr. Alphons Silbermann zusammengearbeitet. Daher ist Moews mit dem Forschungsstand, aber auch mit dem Lebensbericht eines Verfolgten persönlich vertraut.

.

Alphons Silbermanns Vermächtnis zu der Massenmörderei der Deutschen und zum „Antisemitismus“ genannten Phänomen der Unterdrückung und Entrechtung und Vernichtung der weltweit lebenden Minderheit der Juden, nämlich der „Menschen jüdischen Glaubens“ lautet etwa:

.

Die von den Nazi betriebene vollkommene Vernichtung und Ausrottung der deutschen Juden, des deutschen Judentums, des europäischen Judentums und der Juden in aller Welt, wurde nicht vollendet, weil das Kriegsdeutschland im eigenen Krieg unterging. Mit der organisierten Judenpolitik in der zweiten Bundesrepublik wurden hauptsächlich Juden aus dem Ostblock eingebürgert und in einem staatlich finanzierten Verbandswesen integriert.

Nachdem die deutschen Juden weitgehend im Holocaust vernichtet worden sind, leben nunmehr in Deutschland jüdische Gemeinden, die eigene Formen des Judentums pflegen. Das deutsche Judentum, wie es die deutsche Kölner Familie Silbermann vor den Weltkriegen kannte, wurde dadurch ersetzt bzw. wird dadurch verdrängt. Damit wird Hitlers unvollendetes Werk, die Vernichtung des deutschen Judentums, vollendet.

In diesem Sinn stellt es Alphons Silbermann (1909-2000) in seiner Autobiografie „Verwandlungen“ (1989 bei Hermann Lübbe Verlag Bergisch-Gladbach) dar. So erlebte es Silbermann persönlich in Köln und dafür wurde er im Zentralrat der Juden in Deutschland angefeindet. Zuwanderungsjuden machten es dem Kölner Juden schwer als gläubiger Jude in seiner Heimat leben zu dürfen, der zudem ein international angesehener empirischer Sozialforscher in eben diesem Arbeitsfeld „Antisemitismus“, „Auschwitz? nie davon gehört“, und latenter Antisemitismus u. a. war.

.

Dietmar Moews hat auf dem Kanal dietmarmoews „Lichtgeschwindigkeit“, seit dem Jahr 2009 ganze Reihen von Videos zu diesem Thema:

Vermächtnis des Kölner Juden und Antisemitismusforschers, des empirischen Soziologen Professor Alphons Silbermann“ produziert und online gestellt.

Es sind alle bedeutenden Publikationen zum Arbeitsfeld „Juden“ des Alphons Silbermanns von Dr. Dietmar Moews verlesen und erklärt worden.

Es wurde Silbermanns Ansprache im Landtag des Saarlands zum Thema „Erinnern und Vergesssen“ Audio auf Video hochgeladen.

Es wurden wesentliche Texte Silbermanns zum Judentum in der Zeitschrift „Neue Sinnlichkeit, Blätter für Kunst und Kultur“, verlegt und herausgegeben von Dr. Dietmar Moews, publiziert.

Es wurde Gershom Gorenberg: „Israel schafft sich ab“ in nahezu 60 Videos auf dietmarmoews bei Youtube komplett vorgelesen.

.

Es ist ein Ausbund von Frechheit und Ignoranz, wenn z. B. Henryk M. Broder, selbst mal abgebrochener Silbermann-Studikus in Köln, Dietmar Moews in die Nähe der Volksverhetzung stellt. Von den geringgebildeten Piraten der Piratenpartei ganz zu schweigen. Der dümmliche Dr. Joachim Paul, Pirat aus Neuss und Abgeordneter im Düsseldorfer Landtag bezeichnete Dietmar Moews im ZDF als „braune Socke“ und hat sich bis heute nicht dafür entschuldigt. Die Berliner Doofpiraten Christopher Lauer (inzwischen im Abgeordnetenhaus und Piratenvorstand Berlin) und der angebliche „Antifa“-Militarist Urban Oliver Höfinghoff brachten den Rechtsextremismus gegenüber Fabian Reinbold/Spiegel und Harald Staun/FAZ auf. Deren Unzurechnungsfähigkeit hat das Ende der Piratenpartei Deutschland ausgelöst. Der Bundeswehr-Geheimnisträger Bernd Schlömer hat als Vorsitzender der Piraten sein Übriges dafür getan, dass die Kinderprominenz vorgeschickt worden ist und damit statt einer ernsthaften IT-Partei eine Jugend-Partybewegung wurde. Dietmar Moews hatte dagegen das BERLINER MANIFEST publiziert. Der schmerzbefreite Piratengeschäftsführer Johannes Ponader behauptet auf seinem Blog: 08.06.2012 – Dietmar Moews hat Formulierungen verwendet, die am rechten Rand Beifall hervorrufen. Seine Videos sind verworren und schwer entzifferbar.

.

Während Publizisten wie Frank Schirrmacher und seine Zeilenproduzenten

Marie Katherina Wagner http://books.google.de/books?id=QBeeEj2BP_IC&pg=PT33&lpg=PT33&dq=dietmarmoews&source=bl&ots=AHkXGXTzrL&sig=onVcNwmAN27wKdGan4uJeCS-9UE&hl=de&sa=X&ei=pjk8U8i1JcrOtAbAz4HYAw&ved=0CFAQ6AEwBzgy#v=onepage&q=dietmarmoews&f=false

.

oder Spiegel online und Jakob Augstein junior

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/piratenpartei-setzt-auf-parteitag-zeichen-gegen-rechts-a-830388.html

Monatelang quälten sich die Piraten mit Problemmitgliedern und rechtsextremen Äußerungen. Auf dem Parteitag positionieren sie sich so deutlich wie nie: Ein Holocaust-Relativierer wird niedergepfiffen, eine Resolution fast einstimmig verabschiedet – Meinungsfreiheit gilt nicht mehr für alles.“

.

Hätten FAZ und Spiegel eigentlich mehr Anstand bringen müssen? Der Spiegelschreiber Fabian Reinbold war in Neumünster dabei. Was er gegen Dr. Dietmar Moews schreibt ist unzutreffend und gelogen, denn er hat auch – anders als behauptet – keinerlei Zeugen dafür. Dietmar Moews hat in Neumünster kein Wort zu Weltjudentum oder Auschwitz oder Holocaust gesagt. Dietmar Moews hat bei der Abstimmung die blaue Abstimmungskarte der Zustimmung gezeigt – bei dieser Abstimmung in Neumünster wurde im Saal keine einzige rote Karte überhaupt gezeigt

.

Aber darauf bezogen sich dann diverse Fernsehmagazin-Sendungen, wie auch Spiegel TV und darauf bezogen sich die Anzeigen der Strafantragsteller gegen Dr. Dietmar Moews mit dem Vorwurf als Volksverhetzer, die rote Karte gehoben zu haben. Spiegel-Autor Reinbold hat es bei Spiegel.de aufgebracht und bis heute nicht richtig gestellt und auch keinen Zeugen bringen können – Reinbold hat im Namen des Spiegel bzw. von Spiegel Online gelogen.

.

http://www.youtube.com/watch?v=qBQGm7Oks6E

.

Nun, Schirrmacher, Augstein und Freunde, jeder hat mal schwächere Tage.

Als Judenverhetzer stellt man heutzutage nicht einen verdienten Menschen an die Wand, ohne sich solche Beschuldigungen angeschaut zu haben und ohne die Verlässlichkeit der Qualität der Mitarbeiter zu prüfen.

.

Ein inzwischen eingestelltes Verfahren bei der Berliner Staatsanwaltschaft gegen Dr. Dietmar Moews aufgrund diversen privaten Strafanzeigen beweist die unhaltbaren Denunziationen, die bereits im Vorlauf zur Bundesvorstandswahl auf dem Bundesparteitag der Piratenpartei Deutschland in Neumünster April 2012 gestrickt worden waren (s. FAS am 15. April 2012 schreibt Harald Staun Denunziationen gegen Moews ohne vorherige Recherche).

.

Während das Suchwort Antisemitismus den Reiz auslöst, geht es um sehr verschiedene individuelle Verhaltensweisen der Menschen, deren Verhalten stets wechselhaft auf die jeweilige soziale Szenerie eingestellt wird.

.

Grenze dieses Opportunismus‘ ist erst erreicht, wenn jemand sich entscheidet eine soziale Szene zu meiden, in eine Gruppe nicht zu gehen, wo moralisch unakzeptable Redeweisen, tabuisierte Klarheiten oder grenzenlose Dummheiten geduldet werden. Bzw. jemand, der nicht weggeht oder Anzeige erstattet, wenn solche dummen oder gar strafrechtmissachtenden Verhetzungen, Beleidigungen, üble Nachreden, Verleumdungen oder Rufschädigungen offen ausgebracht werden, kann verdächtigt werden, durch stumme Zustimmung damit einverstanden zu sein. Dieses Risiko geht jeder, der in der Piratenpartei mitarbeitet oder sogar als Vorstandskandidat in den Medien behandelt wird.

.

Weil es die Dietmar Moews-Verhetzer mit ihrem geheuchelten „haltet den Dieb“ nicht anders verstehen, nochmal – die Pinnwand-Kommentarfunktion steht jedem Youtubebenutzer offen – Dietmar Moews hat indes heute keinen Zugang mehr zu diesen Blogfunktionen, kann also nichts sperren oder löschen:

.

So findet sich Folgendes bei Google:

.

https://docs.google.com/document/d/1jPRlOyFlztpzbpVoh-Ha2sIDX2h3tHO2TP3dM_FpB1k/edit?pli=1

Aussagen von Dietmar Moews über das Judentum

Die folgende Unterhaltung fand auf Dietmar Moews Youtube-Pinnwand statt: FuckZionisten diese dreckigen J…..!!!! Yiigiit67 vor 4 Wochen. Strafrechtliches …“

.

Es folgt dann bei Google folgender Kommentarwechseldisput, aus dem eindeutig hervorgeht, dass Dr. Dietmar Moews weder Judenfeind ist, noch Judenfeindschaft vertritt, sondern dass Moews den Sudelkommentator zurechtwies und die Kommentarfunktion für den Y67 sperrte, jedoch dessen ersten Kommentar stehen ließ, damit nachvollziehbar bleibt, warum gesperrt worden ist :

.

dietmarmoews antwortete auf den unbestellten Kommentar:

Strafrechtliches, ganz ohne Argument und ohne namentlichen Absender – das ist hier außerdem sinnlos. Ich habe Y67 blockiert. Mob – auch Mob ist lernfähig, also Y, stellen Sie Fragen. Dann kommen Sie unter vernünftige Leute.“

.

Darauf kommentierte ein Piratenfunker:

Lieber Dietmar, da du ja selbst erkennst, dass der Beitrag von Yiigiitt67 strafrechtlich relevant ist und des weiteren menschenverachtend und eindeutig hetzerisch ist, frage ich dich, warum du ihn nicht entfernst? Das ist deine Pinnwand. Falls du es duldest, dass man hier derartige Kommentare hinterläßt, dann fällt das auf dich zurück und alle, die dich gegen die Vorwürfe, dass du selbst Antisemit seist, verteidigen, verlieren an Vertrauen. Entferne doch bitte diesen furchtbaren Kommentar. Piratenfunker“

.

dietmarmoews antwortete auf den unbestellten Kommentar:

Mich verteidigen? wo? wer? – ich versuche hier ein neues Medium – den Videoblog á la Youtube – als sozio-geistige Beziehungsmöglichkeit anzuwenden. Ich führe hier keine inneren Monologe und keine Selbstgespräche.“

.

Eine Schaumkrönung dieser unentgeltlichen, von selbstsignierten angeblichen Judenfreunden betriebenen Themenreiterei Jude, Judenfeind, Israel schafft sich ab, Religion, Volkstum oder Rasse? erschien nunmehr ein ebenfalls bei Google figurierendes Rufmord-Druckwerk, verlegt im Jahr 2012 vom internationalen Wissenschaftsverlag Duncker und Humblodt, indem Dietmar Moews irreführend übel und falsch beleumundet wird, mit dem Titel:

.

Die Sprache der Judenfeindschaft im 21. Jahrhundert

books.google.de/books?isbn=3110277727

Monika Schwarz-Friesel, ‎Jehuda Reinharz – 2012 – ‎History

18 Vgl. hierzu auch das Video des für die Piratenpartei kandidierenden Dietmar Moews (s. http://www.youtube.com/watch?v=04108Z5RW5, veröffentlicht am …

.

Jeder kann den Link anklicken. Das dietmarmoews-Video steht auf dem Youtube Kanal bereit, nämlich zum Thema Grass und Broder soziologisch – und man findet reine Aufklärung, von Dr. Dietmar Moews vorgetragen und erklärt und aus den Antisemitismusforschungs-Schriften des Alphons Silbermann vorgelesen.

.

Die zitierte Fußnote 18 in dem angeblich wissenschaftlichen Werk zum Thema „Die Sprache der Judenfeindschaft im 21. Jahrhundert“, von Monika Schwarz-Friesel und Jehuda Reinharz ist am Beispiel der Dietmar Moews betreffenden Fußnote 18 reine Diffamierung.

.

Die Autoren haben das Video entweder nicht angehört oder sie ignorieren die klaren Aussagen gegen die Judendiskriminierung (wobei das Thema des Videos Grass-Broder ist, nicht Rassismus oder Auschwitz-Lüge).

.

Das ist also „die Sprache der Judenfeindschaft“, die daherkommt als würde sie im Namen der Wissenschaft und mit Namen der Juden gesprochen. Das wäre nun schon mal sinnvoll, wenn sich Frau Schwarz-Friesel und Herr Reinharz dafür rechtfertigen würden, was ihre Sudelei zum Thema Juden bei Humblodt und Duncker gedruckt und verlegt und im Internetz bereitgestellt bedeuten soll.

.

Filmdenken

http://filmdenken.de/tag/dietmar-moews/