Mohammedaner Muezzin ruft vom Minarett zum Gebet oder nicht

Oktober 15, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10318

am Freitag, 15. Oktober 2021

.

Mohammedaner Muezzin ruft vom Minarett zum Gebet oder nicht - featured image
Kölner Kardinal Woelki, der die römisch-katholischen Hauspäderasten vertuscht.

.

„Das Feste flüchtig machen und das Flüchtige fest“ – diese beiden Vorstellungsirrtümer verursachen den Menschen ständig Ungemach.

Warum? Wie geht das?

.

In Köln wird viel kopflos gemacht. Man baut Plastikhütten für die Coronaverrückten auf die Straßen-Seitenabstellplätze für parkende Autos. Wer nicht in der Großstadt wohnt, kennt das Autofahren – man hält an und parkt; man fährt zu hause auf den Hof, in die Garage oder steht einfach vor der Haustür auf der Straße. In Köln bezahlt man ein Anliegerticket, aber dann entstehen all diese Parkplatzbestuhlungen der Kneipen. Dazu kommen nun Unmengen der Affenboxen-Fahrräder, die ungebremst in die Knautschzonen der Kinder rutschen, alles voll. Und nun hat man stadtgestalterisch in der Kölner Südstadt – Merowinger Straße – hunderte große Grünzeug-Pflanzkisten auf den Gehwegen abgestellt, wo jetzt Fahrräder, Kneipenbestuhlungen und diese furchtbaren Kübel den Platz vollkommen vermüllen und der KÖLNER STADTANZEIGER berichtet: Die Pflanzkübel machen die Merowinger Straße noch schöner. Ja klar es fehlen Vuvuzelas und Muezzine, wenn die 18 Uhr-Glocken läuten. Kinderwagen können mit Blaulicht auf der Straße geschoben werden.

.

Das Bewegen ist einfach träge. Und das Festhalten hat mit natürlichen Wandelkräften zu tun. Beide Richtungen kann man erkennen und zu beeinflussen versuchen. Ändern kann man es nicht. Deshalb sollte nicht mit solchen Etiketten wie „konservativ“ oder „traditionsbewusst“ versucht werden, den fortlaufenden Wandel stoppen zu wollen. Man kann mitgehen, nachsteuern, umlernen.

ISLAM als Staatsherrschaft ist in Deutschland nicht verfassungsgemäß; in Deutschland gilt mit dem nationalen Grundgesetz (GG) Religionsfreiheit. Der Mensch hat individuell eigene Religionsfreiheit. Religionsorganisationen im Staat aufzuziehen oder Moralunternehmen zu konstituieren ist gesetzwidrig – man kann Vereine gründen oder Wirtschaftsfirmen. Schon die USA-Scientologie-Firma ist mit dem Geschäftsmodell als religiöse Sekte im Grundsatz rechtswidrig – sie machen es als Verein mit Schülermitgliedern als bezahlte Schule. Die Ablehnung der deutschen Verfassung durch die Scientology-Sekte macht sie verfassungswidrig; dennoch hat der deutsche Fiskalstaat den Scientologen eine gewisse Steuerbevorzugung als Religions-Gemeinschaft zuerkannt.

.

Mohammedaner Muezzin ruft vom Minarett zum Gebet oder nicht - featured image

Okee.

Wir haben derzeit durch die Stadt Köln und durch die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Initiative, den Mohammedanern in Köln, die eigene Moscheen in Köln unterhalten, zu gestatten, öffentliche Muezzinrufe zu den regelmäßigen täglichen Gebeten aufzuführen. Voraussetzung sind dazu schriftliche Anträge der jeweiligen Moschee-Gemeinde offiziell bei der Stadt Köln.

Gedanke und Wertidee der Kölner Bürgermeisterin soll das Prinzip Kölner Lebensart sein, Toleranz, Geduld, Solidarität, Stilpluralität, keine Segregation, Nischen- und Minderheitspielräume, freundliche öffentliche Lebensweise.

Wenn eine Moschee ein Minarett hat und gerne einen Muezzin öffentlich und lautstark zum Gebet rufen lassen möchte, so soll das in Köln ermöglicht werden. Man sagt dann auch, die Kirchen läuten, wie sie wollen – warum nicht die Muezzinrufe.

.

Mohammedaner Muezzin ruft vom Minarett zum Gebet oder nicht - featured image
Dietmar Moews malte im Jahr 2000 den Faltenwurf, 140cm/140cm, Ölfarben

Außerdem wird auch geglaubt, dass Integration z. B. der vielen Generationen Türken und türkenstämmigen Kölner, die familienspezifisch den Islamisch-sunnitischen Glauben als eigene Prägung pflegen, sollen in Köln nach der eigenen Fasson selig werden und beten dürfen, wann und wo es ihnen sinnvoll scheint. Und die Mohammedaner sollen auch staatliche Förderung erhalten, so, wie es deutsche Religionspflege gewohnt ist.

Die Unterschiede des Christentums in Deutschland als relativierte Staatsreligion verschiedener Prägungen Roms, orthodox, protestantisch, calvinistisch u.a. wird durchaus traditionell und auch im GG mit Sonderformen gepflegt, anders als Judentum und Islam.

.

Mohammedaner Muezzin ruft vom Minarett zum Gebet oder nicht - featured image

.

Dietmar Moews meint: Ich finde, das informelle Prinzip der rheinischen Lebensfröhlichkeit in Köln, mit allen Wendigkeiten und Schwächen, sollten alle Deutschen mal für einige Wochen im Alltag miterleben – das ist keineswegs nur Karneval und Kölsch, anders als Düsseldorf, anders als allemanische Maskenspiele. Das ist in Köln auch die Bereitschaft zum gelebten Mittelmaß, die unschöne Stadtgestaltung, die teils wirtschaftskriminellen Tollheiten wie auch die römisch-katholischen Kinderficker-Freibriefe, die kein Domschatz in Gold verblenden kann.

Doch die Muezzinrufe für Köln haben sehr harte politische Hintergründe:

Es gibt in Köln hochintegrierte Türken, sowohl mit der türkischen Staatsbürgerschaft wie auch viele in Köln geborene haben die deutsche Staatsbürgerschaft gegen die türkische angenommen. Es gibt in Köln Mohammedaner anderer Abkünfte als nur Türkei, es gibt Schiiten aus Iran, aus Libanon und Irak, es gibt Koranorthodoxe mit Rasierverbot für Männer, z. B. aus Afghanistan, und Kopftuchpflicht für Weiber usw. wer sich für ISLAM und KORAN, für Sunniten und Schiiten interessiert, könnte hier reiche Informationen einklinken.

Betreffs der Sunniten der Kölner Moscheen, die hier von der Kölner Oberbürgermeisterin Reker ermuntert werden, offiziell Mueszzinpraktiken zu beantragen und zu beginnen, wenn die Gemeinden das wünschen, muss allerdings nun erkannt werden:

Etliche Kölner sunnitische Moscheen gehören der DITIB – das ist die des türkischen Staatschefs Erdogan kontrollierte Glaubens-Kampfgruppe in Deutschland – Erdogan, der den Kölner Türken bei der Einweihung der (Atomkraftwerk)-Moschee von Ehrenfeld versicherte, dass er, Erdogan, ihr Präsident sei.

Und DITIB ist also nicht dem Zentralrat der Mosleme in Deutschland angeschlossen und – man muss es wissen – DITIB ist nur eine kleine Gruppe der Kölner Mosleme. Die meisten sind säkuläre in Köln integrierte Mitbürger.

Alle anderen Mosleme, ob Sunniten aus Türkei, Irak usw. oder Schiiten aus Persien sind weitgehend in Köln und in Deutschland integriert, gehen Weihnachten zum Glockenläuten untern Lichterbaum und freuen sich sowohl über die vielen christlichen Feiertage und dazu noch zu ihren mohammedanischen Feiertagen bezahlten Urlaub gewährt zu bekommen. Alles in Allem nicht so schlecht als Kölner Mohammedaner.

Wenn also die DITIB Muezzine in Stellung spielen, ist das kein Dienst an der Integration in Köln, sondern eine selbstinitiierte Apartheit und Wahlkampf für Erdogan; aber auch das kann Frau Bürgermeisterin Reker ja sinnvoll finden.

Ich finde das nicht.

Ich finde, dass die DITIB des Erdogan seinen überwiegend sehr ungebildeten Erdogan-Türken in Köln durchaus mal etwas genauer auseinandergesetzt werden sollte und sie davon abzubringen sind, dass die DITIB den ISLAM oder das Deutschtürkentum oder die Heimatliebe als Kölntürken durchlöchern sollten. Wer Anatolien lieben will und die traditionelle Unterklassenlebensweise dort, kann das in Köln nicht, weil man hier – auch Frauen – zur Schule geht und das Lesen und Schreiben lernt.

Ich weiß, dass die meisten noch der dritten Generation Türken in Deutschland türkisches Fernsehen konsumieren, und schlecht Deutsch sprechen. Ich weiß auch, dass viele Türken nicht mehr in die Heimat ihrer Familie zurückdürfen, weil sie freie demokratische Deutsche geworden sind.

Also schöne Glockenspiele der deutschen Kirchen! – das ist eindrucksvoll zu hören und geht so Manchem auf den Sender. Muezzin am Heiligabend ist dagegen Dada. Und endlich (Abschaffung der vom Finanzamt eingezogenen Kirchensteuer – da sollten sich die Gläubigen mal bei Herrn Woelki persönlich melden)

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Türken Schulen für Deutschland wäre sehr gut

Januar 11, 2020

Lichtgeschwindigkeit 9905

am Sonnabend, 11. Januar 2020

.

KEMAL

.

Heute wurde geradezu panikartig berichtet, dass der Türke ERDOGAN fordert, dass TÜRKISCHE SCHULEN in Deutschland gebaut und eingerichtet werden sollen, denn – in der Türkei gibt es auch DEUTSCHE SCHULE.

.

Schon diese Nachrichten wurden umflort, als würde hier erneut der Kümmeltürke vor Wien stehen, um uns Deutschen etwas wegzunehmen.

.

Erdogan ließ durchaus seinen Wunsch illustrieren, türkische Schulen in Deutschland zu errichten. Gedacht seien drei Schulen in den drei Städten Berlin, München und Köln.

.

.

DLF. de sendete am 10. Januar 2020 von Sebastian Engelbrecht:

.

„Türkische Schulen in Deutschland – Keine Kompromisse mit Ankara

.

Alle Parteien warnten vor der Gründung türkischer Schulen in Deutschland – und dieser politische Burgfriede bestehe zu Recht, kommentiert Sebastian Engelbrecht. In den Verhandlungen mit Ankara dürfe es keine Kompromisse geben. Die ideologische Manipulation von Schülerinnen und Schülern müsse verhindert werden.

.

Im politischen Berlin herrscht ein erstaunlicher Burgfriede. Alle Parteien warnen vor der Gründung türkischer Schulen in Deutschland als Orten der Propaganda des Systems Erdogan. Die Linke fordert „Wachsamkeit“ wegen möglicher Indoktrination von Schülern durch die türkische Regierung, und die Union fürchtet den Einstieg in ein „paralleles Schulsystem in Deutschland“.

Dabei fordert die Türkei legitimerweise türkische Schulen in Deutschland. Die Bundesrepublik betreibt in Istanbul, Ankara und Izmir deutsche Auslandsschulen – mit deutschen Lehrkräften und nach deutschem Lehrplan. So kann die türkische Regierung jetzt türkische Auslandsschulen in Deutschland fordern, die nach den Maßstäben des türkischen Bildungssystems funktionieren. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich befürworte solche Schulen aus allgemeinen und aus politisch-soziologischen Abwägungen.

.

Was völlig absurd und mir peinlich ist, ist diese SALATHUND-REAKTION, der Deutsche hat Angst, dass der Türke dem Deutschen was wegnehmen will, dass Türken die deutschnationale Kulturvormacht anfressen, dass die MOHAMMEDANER jetzt vollends durchziehen.

.

Mir ist dabei nicht maßgeblich, ob und wie ERDOGAN dieses Schulprojekt begründet, denn:

.

Als die Erste Bundesrepublik Deutschland in den 1960er Jahren die ungebildeten Anatolier als billige Arbeitskräfte nach Westdeutschland herlockten, wurde dabei überhaupt nicht an EINWANDERUNG, INTEGRATION, TÜRKISIERUNG usw. gedacht – man glaubte, die unterprivilegierten TÜRKENARBEITER würden sich was ansparen, um dann zurück nach Anatolien zu gehen.

.

Die holten aber ihre Frauen nach und gründeten türkische Arbeiterfamilien.

.

Wer in Hintertürkei als Analphabet lebte und die funkelnde Bundesrepublik Deutschland erlebte, fand das ziemlich attraktiv und verlegte sich auf jährliche Familien-Urlaubsreisen in die schöne arme Heimat Anatolien, und begann dann ein ganz winziges türkisches Glück in Deutschland, indem sich diese Gastarbeiter in kleinen Teestuben und Hilfs-Moscheen trafen.

.

Meine persönliche Begegnung mit „Türken“ machte ich als Praktikant im Stahlbetonbau bei der großen Baufirma Polenski+Zöllner. Wir bauten die medizinische Hochschule in Hannover/Miesburg und das Parkdeck. Ich musste eine Kolonne türkischer Hilfsarbeiter führen. Unsere Aufgabe bestand darin, Schalpaletten und maßgeschneiderte Schalungen zu säubern und Nägel rauszuziehen. Das war sehr lustig. meine Türken waren sehr nett und faul, sie warfen immer wieder Werkzeug sechs Meter tiefer, von dem Parkdeck herab, verweigerten aber Leiterklettern. Wenn ein Türke seinen Hammer holen ging, dauerte das etwa zehn Minuten, ging er zum Ende des Parkdecks, wo die Autorampe war usw. Diese Türken waren Analphabeten aber hatten viel Spaß, mit mir Vokabeln zu lernen – ich lernte türkische, sie lernten von mir deutsche. In jenem sommer war es sehr sehr heiß auf der Baustelle – während andere Eisenbieger da indianerbraunrot im prallen Sonnenschein warmes Bier tranken, zogen meine Türken dicke Jacken, die sie trugen nicht aus (was gut gegen Kälte sei auch gut gegen Wärme – wenn man sich ganz langsam bewegt).

.

Jahre später, bereits als Wasserbauingenieur und Jurastudent arbeitete ich in meiner Heimatstadt als Mathematiklehrer an einer Hauptschule in Springe am Deister. Ich erinnere mich an zwei türkische Schüler verschiedener Jahrgänge, Fuat Nemesi und der jüngere, Mehmet Nemesi. Sie gingen zur Hauptschule, weil sie aus einer Gastarbeiterfamilie kamen und zu Hause Türkisch sprachen, also nicht so gut Deutsch. Diese beiden waren hoch intelligent und unvergleichlich nett bzw. liebenswürdig, offensichtlich gehörten sie sehr liebevollen Eltern und kannten solche Umgang. Im Vergleich waren deutsche Hauptschüler oft wirklich dramatische Abbilder ihrer verkommenen Unterklassen-Eltern bzw. den Haushalten in denen sie leben mussten. Ob Sprache, Kleidung, asoziale Verkehrsformen, Lügen, hinterhältig, stets zum Mobben aufgelegt, und letztlich mit einem guten Lehrer schon über bescheidene Lernerfolge ungewöhnlich zu begeistern waren. Ich habe in jenen Lehrerjahren irre soziale Erfahrungen als Lehrer gemacht. Und mit Türken? Jene Familie traf ich zufällig in einem „Italiensichen restaurant, dass diese Türkenfamilie führten – meine ehemaligen Schüler waren richtige junge Geschäftsleute mit offenen Blicken und noch immer mit der Freundlichkeit. Wir freuten uns sehr über das Wiedersehen. Genug hier.

.

Inzwischen haben wir hier bereits die vierte Generation nach den ersten Gastarbeitern, die sich alle Deutschtürken nennen und „in der Heimat“ „die Deutschen“ heißen. Auffallend sind stets die 20-jährigen türkischen Sonnenstudio-Muskelshirt-Träger, die ständig laut sind und unhöflich. Auffallend sind immer noch die unterprivilegierten fetten watschelnden Türkefrauen, die hinter den Ehemänner im Gänsemarsch spazieren.

.

Aber jetzt:

.

Was spricht gegen die dicken Frauen? was spricht gegen ungebildete radebrechende Anatolier? was spricht gegen Unterklassenmenschen, außer dass man wenig ändern kann und Mitleid für deutsche Mobkinder ebensosehr akzeptabel ist, weil:

.

Weil wir das Recht auf Anderssein pflegen sollen.

.

Abgesehen davon, dass begabte Türkenkinder nicht anders als andere sich gut entwickeln, gute Berufe erreichen, und gesellschaftlich alle Zeichen des Selberdenkens und der Freiheitskultur erreichen.

.

Wer mal in einem Land lebte, ohne notwendige Sprachkenntnisse, weiß wie spielerisch Sprache lernbar ist, wenn man Freundlichkeit, Geduld und Zuneigung empfängt, wenn solche vorhanden ist.

.

So haben unser Türken jetzt sogar inzwischen begriffen, was es heißt den folkloristisch-tradierten Heimatbegriff aufgegeben zu haben, als man aran gar nicht dachte – aber weg ist weg. Und neue Heimat? in Köln? nun, aber in Berlin-Wedding mit einem Hetzer Sarrazin?

.

.

Wenn also jetzt Türkenschulen eingerichtet werden – kann da hingehen, wer will, wenn nach deutschem Recht schulpflichtig, auch OK.

.

Und was machen wir an den deutsche Schulen mit den deutschen Kindern?

.

Die werden alle genial, lernen Hochdeutsch lesen und schreiben, Reißverschlüsse öffnen, Rolltreppe fahren und Handy aufladen – das können die Jungtürken von den anatolischen Urgroßeltern auch. Dazu haben die noch Korankenntnisse, die den Bibelkenntnissen der deutsche Vorkonfirmaden überlegen sind.

.

Also gehen dann in Berlin, München und Köln deutsche Türkenkinder indiese neuen türkischen Schulen. Da lernen sie dann, wie man in der Türkei lebt? –

glaube ich nicht. Sie wollen ja lernen, wie man in Deutschland lebt. Und jetzt kommt der ERDOGAN-Kick. Sobald diese deutschtürkischen Schüler der türkischen Schulen anstatt das deutsche Leben, abweichende oder konträre Erdogan-Lehren lernen müssen, merken die sofort, wenn die Schule aus ist, dass das dann funktioniert oder nicht – ob irgendwelche ERDOGAN-Lehren und sunnitische Kopftuch-Orthodoxien tatsächlich wünschenswert sind oder lieber eine säkuläre rechtsstaatliche Lebensweise besser ist.

.

Die Deutschtürken wissen alle was es mit den Koranlehren auf sich hat, wie man Ramadan umgeht, wie man doch Bankgeschäfte macht, wie wenig sich die Herr und Knecht-Regeln unterscheiden, wenn der Papst in Rom Wasser predigt, aber heimlich Wein genießt.

.

Was spricht also gegen die türkischen ERDOGAN-Schulen? was schaden die absurden DITIB-Moscheen? wenn die zahlreichen SUVs der wohlständigen Türken zu wenig Parkplätze in Ehrenfeld finden – immer schön getrennt: Frauen mit Kopftuch, Männer mit Socken auf Knien. Wunderbar.

.

Und wer tatsächlich den KORAN studiert, wird schon irgendwann bei den LEVITEN ankommen.

.

Aus allen in Betracht kommenden sozialen Extrapolationen müssen türkische Schulen in Deutschland willkommen sein und dazu einladen, zu erkennen, dass ein deutsches Abitur in Bayern eine ziemlich gute Startchance zu einem Studium ist – das muss die türkische ERDOGAN-Schule erstmal zeigen.

.

So sehe ich das als empirischer Siziologe, der weiß, welche Profile heute junge Türken anstreben, die nicht ewig Döner-Brater oder Fußball-Profi sein wollen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


GOOGLE dreht durch Zuckerberg glooms in integration of social network’s messaging services

Januar 28, 2019

Lichtgeschwindigkeit 8891

am Dienstag, den 29. Januar 2019

.

.

Nun überschlagen sich täglich die Kurse für die kapitalschweren IT-Konzerne wie GOOGLE, AMAZON, FACEBOOG, APPLE, MICROSOFT. Und begleitet wird das amerikanische Erfolgsgeheul sowohl mit der monopolistischen Marktmacht, mit einem angeblich it-technologischen Vorsprung im CYBER WAR und mit den zynischen Machtmitteln, Alles kontrollieren und auch steuern zu können.

.

Nun hat der Entscheider und Eigentümer von FACEBOOK, dessen Marktanteile in Europa weitgehend sozialpsychologisch abgewirtschaftet haben und verschwinden werden, MARK ZUCKERBERG, erklärt, noch weiter technische Übergriffe zu schalten, indem die WhatsApp, Instagram und Facebook Messenger, also deren User, miteinander „integriert werden und und die

.

.

New York Times berichtete am 28. Januar 2019 so:

.

„Zuckerberg Plans to Integrate WhatsApp, Instagram and Facebook Messenger

.

SAN FRANCISCO — Mark Zuckerberg, Facebook’s chief executive, plans to integrate the social network’s messaging services — WhatsApp, Instagram and Facebook Messenger — asserting his control over the company’s sprawling divisions at a time when its business has been battered by scandal.

.

The services will continue to operate as stand-alone apps, but their underlying technical infrastructure will be unified, said four people involved in the effort. That will bring together three of the world’s largest messaging networks, which between them have more than 2.6 billion users, allowing people to communicate across the platforms for the first time.

.

The move has the potential to redefine how billions of people use the apps to connect with one another while strengthening Facebook’s grip on users, raising antitrust, privacy and security questions. It also underscores how Mr. Zuckerberg is imposing his authority over units he once vowed to leave alone.

.

The plan — which is in the early stages, with a goal of completion by the end of this year or early 2020 — requires thousands of Facebook employees to reconfigure how WhatsApp, Instagram and Facebook Messenger function at their most basic levels, said the people involved in the effort, who spoke on the condition of anonymity because the matter is confidential.

.

Mr. Zuckerberg has also ordered that the apps all incorporate end-to-end encryption, the people said, a major step that protects messages from being viewed by anyone except the participants in a conversation.

.

In a statement, Facebook said it wanted to “build the best messaging experiences we can; and people want messaging to be fast, simple, reliable and private.” It added: “We’re working on making more of our messaging products end-to-end encrypted and considering ways to make it easier to reach friends and family across networks.”

.

By stitching the apps’ infrastructure together, Mr. Zuckerberg hopes to increase Facebook’s utility and keep users highly engaged inside the company’s ecosystem. That could reduce people’s appetite for rival messaging services, like those offered by Apple and Google. If users can interact more frequently with Facebook’s apps, the company might also be able to increase its advertising business or add new revenue-generating services, the people said.

.

The change follows two years of scrutiny of Facebook’s core social network, which has been criticized for allowing election meddling and the spreading of disinformation. Those and other issues have slowed Facebook’s growth and damaged ist reputation, raising the hackles of lawmakers and regulators around the world. Mr. Zuckerberg has repeatedly apologized for the problems and has vowed to fix them.

.

Knitting together Facebook’s apps is a stark reversal of Mr. Zuckerberg’s previous stance toward WhatsApp and Instagram, which were independent companies that Facebook acquired. At the time of the acquisitions, Mr. Zuckerberg promised WhatsApp and Instagram plenty of autonomy from their new parent company. (Facebook Messenger is a homegrown service spun off the main Facebook app in 2014.)

.

WhatsApp and Instagram have grown tremendously since then, prompting Mr. Zuckerberg to change his thinking, one of the people said. He now believes integrating the services more tightly will benefit Facebook’s entire “family of apps” in the long term by making them more useful, the person said. Mr. Zuckerberg floated the idea for months and began to promote it to employees more heavily toward the end of 2018, the people said.

.

The effort has caused strife within Facebook. Instagram’s founders, Kevin Systrom and Mike Krieger, left the company abruptly last fall after Mr. Zuckerberg began weighing in more. WhatsApp’s founders, Jan Koum and Brian Acton, departed for similar reasons. More recently, dozens of WhatsApp employees clashed with Mr. Zuckerberg over the integration plan on internal message boards and during a contentious staff meeting in December, according to four people who attended or were briefed on the event.

 

The integration plan raises privacy questions because of how users’ data may be shared between services. WhatsApp currently requires only a phone number when new users sign up. By contrast, Facebook and Facebook Messenger ask users to provide their true identities. Matching Facebook and Instagram users to their WhatsApp handles could give pause to those who prefer to keep their use of each app separate.

.

As you would expect, there is a lot of discussion and debate as we begin the long process of figuring out all the details of how this will work,” Facebook said in a statement.

.

Marc Rotenberg, president and executive director the Electronic Privacy Information Center, said on Friday that the change would be “a terrible outcome for internet users.” He urged the Federal Trade Commission, America’s de facto privacy regulator, to “act now to protect privacy and to preserve competition.”

.

Representative Ro Khanna, Democrat of California, criticized the change on antitrust grounds.

.

This is why there should have been far more scrutiny during Facebook’s acquisitions of Instagram and WhatsApp, which now clearly seem like horizontal mergers that should have triggered antitrust scrutiny,” he said in a message on Twitter. “Imagine how different the world would be if Facebook had to compete with Instagram and WhatsApp.”

.

People in many countries often rely on only one or two text messaging services. In China, WeChat, which is made by Tencent, is popular, while WhatsApp is heavily used in South America. Americans are more divided in their use of such services, SMS text messages, Apple’s iMessage and various Google chat apps.

.

For Facebook, the move also offers avenues for making money from Instagram and WhatsApp. WhatsApp currently generates little revenue; Instagram produces ad revenue but none from its messaging. Mr. Zuckerberg does not yet have specific plans for how to profit from integrating the services, said two of the people involved in the matter. A more engaged audience could result in new forms of advertising or other services for which Facebook could charge a fee, they said.

.

One potential business opportunity involves Facebook Marketplace, a free Craigslist-like product where people can buy and sell goods. The service is popular in Southeast Asia and other markets outside the United States.

.

When the apps are knitted together, Facebook Marketplace buyers and sellers in Southeast Asia will be able to communicate with one another using WhatsApp, which is popular in the region, rather than using Facebook Messenger or another, non-Facebook text message service. That could eventually yield new ad opportunities or profit-generating services, said one of the people.

.

Some Facebook employees said they were confused about what made combining the messaging services so compelling to Mr. Zuckerberg. Some said it was jarring because of his past promises about independence. When Facebook acquired WhatsApp for $19 billion in 2014, Mr. Koum talked publicly about user privacy, and said, “If partnering with Facebook meant that we had to change our values, we wouldn’t have done it.” …

.

…  Unifying the infrastructure for WhatsApp, Instagram and Facebook Messenger is technically challenging. Unlike Facebook Messenger and Instagram, WhatsApp does not store messages and keeps minimal user data. It is the only one of the services to currently use end-to-end encryption by default.

.

Encrypted messaging has long been supported by privacy advocates who fear governments or hackers may gain access to people’s personal messages. But it will raise other issues for Facebook, particularly related to its ability to spot and curb the spread of illicit activity or disinformation.

.

Last year, researchers had trouble tracking disinformation on Whatsapp before the Brazilian presidential election, before eventually finding ways to do so. WhatsApp has recently placed limits on how many times a message can be forwarded on the service, in an effort to reduce the distribution of false content.

.

.

Dietmar Moews meint: So weit, so klar, FACEBOOK erklärt ganz offen, dass an eine technische „Veränderung“ die Benutzervorteile durch „Integration“ gewonnen werden sollen. Dafür erwartet FACEBOOK noch mehr und vielfältigere DATEN der USER und deren TRAILER.

.

Damit führt Zuckerberg weltweit 2,6 Milliarden Klienten als Datenlieferanten zusammen. Das ist schon extrem dreist, betrachtet man, was damit gemacht wird.

.

„… In einer Erklärung sagte Facebook, dass es „die besten Messaging-Erlebnisse schaffen wolle, die wir haben können; und die Leute wollen, dass Messaging schnell, einfach, zuverlässig und privat ist“. Sie fügte hinzu: „Wir arbeiten daran, mehr unserer Messaging-Produkte durchgängig zu verschlüsseln und überlegen, wie wir es einfacher machen können, Freunde und Familie über Netzwerke hinweg zu erreichen„.

.

FACEBOOK sagt auch ganz klar, dass die Kritik, die aufgrund nachgewiesenen hochverratsartigen Datenvermarktungen zumindest in EUROPA durchgeschlagen hat, für die Weiterentwicklung von FACEBOOK und den angeschlossenen Zuckerberg-Produkten, Instagram, Whatsapp und FACEBOOK-Messenger vernachlässigt wird. Der Akzent liegt auf sogenannten „NUTZER-Vorteilen“.

.

„… Das Zusammenfügen der Apps von Facebook ist eine deutliche Umkehrung von Herrn Zuckerbergs früherer Haltung zu WhatsApp und Instagram, die unabhängige Unternehmen waren, die Facebook übernommen hat. Zum Zeitpunkt der Akquisitionen versprach Herr Zuckerberg WhatsApp und Instagram viel Unabhängigkeit von ihrer neuen Muttergesellschaft. (Facebook Messenger ist ein selbst entwickelter Dienst, der 2014 von der wichtigsten Facebook-App ausgegliedert wurde.)…“

.

Mir ist ganz klar, dass ZUCKERBERG ein LUMP und FACEBOOK eine dümmliche Kinderei ist.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Merkels Nothilfe-Fehler für Flüchtlings-Notgemeinschaft in Merkelburg

Januar 14, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6177

Vom Donnerstag, 14. Januar 2016

.

IMG_7610

.

Heute wird von eine Unterschriften-Sammlung in der Bundes-CDU für das Ende der Nothilfe für die Flüchtling-Notgemeinschaft im Anschluss an die SEEHOFER-CSU-Ideen, gegen Bundeskanzlerin MERKEL berichtet.

.

Ziel der CDU-Putschisten ist überhaupt, Flüchtlinge und die Nothilfe an der nationalen Staatsgrenze zu STOPPEN, weil die Wähler weglaufen und zur ausländerfeindlichen AfP wechseln.

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/2015/10/29/europaeische-union-regeln-wertproklamation-und-empirische-werte/

In mehreren Blogbeiträgen LICHTGESCHWINDIGKEIT habe ich das PROJEKT entwickelt und vorgestellt: MERKELBURG hat den Vorteil der SELBSTEUERUNG durch die Einreisenden, NOTHILFE empfangende NOTHILFE-GEMEINSCHAFT in MERKELBURG / EIFEL.

.

IMG_4764

.

Dietmar Moews meint: Nothilfe ist menschliche Pflicht.

.

Wenn so viele Hilfsbedürftige in großen Scharen, Gruppen, ja Massen, hilflos auftauchen, erscheinen sie als Gruppe und müssen eine NOTGEMEINSCHAFT bilden.

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=19360&action=edit

.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zwangsläufig NOTHILFE durch die Bundesrepublik Deutschland angeordnet.

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=18769&action=edit

.

FEHLER:

.

Man muss den ankommenden Nothilfe-Bedürftigen ausdrücklich in allen Spachen erklären, dass sie eine insgesamte soziale Nothilfe-Gemeinschaft bilden müssen.

.

Auch wenn jeder Hilfsbedürftige aus seiner eigenen Sicht nur ein individueller Flüchtling ist, der mit anderen Fremden gar nichts zu tun haben will, muss er das Gruppenbewusstsein für die Nothilfegemeinschaft entwickeln, mit der er gemeinsam nach Deutschland hineinkommt, um in Deutschland überleben zu dürfen.

.

Deutsches Offizialpersonal muss beim Grenzübertritt von fremden Nothilfebedürftigen eine Personal-Identifikation durchführen und dokumentieren.

.

Anschließend hätte man diese Nothilfebedürftigen in ein Lager einweisen müssen, in dem NOTHILFE geboten ist:

.

Diese Nothilfe muss aus gesicherter Unterkunft, Ernährung und medizinische Betreuung bestehen.

.

Die Nothilfeempfänger leben dann in einer Unterkunft, wo eine Ernährungsausgabe vorgehalten wird. Sie werden sich zwangsläufig täglich in der fußläufige Nähe dieser Ernährungsausgabe aufhalten.

.

Zur NOTHILFE gehört: KEINE Papiere, KEINE Geldausgabe, keine weitere individuelle Betreuung, Bewachung oder Schulungen.

.

IMG_4772

.

MERKELBURG: Deutschland sollte einen Unterbringungsort gründen: „Merkelburg“, wo alle Nothilfeemfänger, die ins Land kommen, überleben können.

.

Zur Gründung von Merkelburg eignet sich ein Region in der Eifel, etwa 50 Kilometer westlich von Köln in VOGELSANG I. P.

.

IMG_4770

.

INTEGATION ist ein hier missbräuchlich irreführender soziologischer Begriff:

.

Jeder Tag unter Menschen des Lebens ist Integration und Ausdifferenzierung, doch nicht unbedingt Segregation.

.

Auch Eingliederung oder Unterordnung sind für die Millionen Nothilfesuchenden NICHT die richtigen Worte, nicht die wohlverstandene Lösung eines schweren sozialen Problems.

.

ACHTUNG: Denn es ist schließlich einerseits die NOTHILFE aufzubringen – es ist andererseits eine soziale Zwangslage für die Einheimischen, die kostet.

.

Es ist absurd falsch, dass der deutsche Staat von INTEGRATION redet und dafür eine offiziale Organisationsbetreuung zu übernehmen anordnet. Das kann kein Staat mit staatlichem Hilfspersonal organisieren und nicht durchführen.

.

IMG_4771

.

Die soziale NOTHILFE für die einzelnen fremden HILFSBEDÜRFTIGEN kann nur von der gesamten Gesellschaft als WILLKOMMENSKULTUR, freiwillig, von Mensch zu Mensch, erbracht werden.

.

Deutschland kann viele (12 Millionen nach 1945) Millionen Nothilfe-Bedürftige aufnehmen, die Unterkunft und Verpflegung erhalten sollten.

.

FEHLER: Deutschland kann nicht andere europäische Staaten zwingen, ebenfalls Nothilfe anzubieten. Völlig falsch ist EU-Organisationszwang auszuüben, damit andere FREMDE aufnehmen, die das Volk nicht haben will.

.

FEHLER: Deutschland kann nicht jeden offizial individuell betreuen.

.

FEHLER: Deutschland kann die Nothilfeleistung nicht auf formale Verfahren, abstellen, nicht Warteschlangen, nicht Papiere, nicht fälschlich sogenannte INTEGRATION (Eingliederungsanstalten, Schulung, Einwanderung, Asylanträge usw.).

.

Die Nothilfebedürftigen müssen in einer selbssteuernde Notaufnahme „MERKELBURG“ leben, wo sie unterkommen und ernährt werden – mehr nicht.

.

P. S. Wer von all diesen Nothilfe-Flüchtlingen in Deutschland weitere Hilfe von Freunden oder Verwandten bekommen kann, muss von diesen Privathelfern eine PATRONATS-Bürgschaft erhalten. Wenn ein Hilfsbedürftiger also Bargeld hat, Bankguthaben, Checkkarten, ein Mobiltelefon hat oder bekommt, Kommunikationsmittel hat, kann sich von der Essensausgabe in Merkelburg auf eigene Freizügigkeit entfernen, hat aber keine sonstigen Hilfeansprüche.

.

Wer von den Nothilfebedürftigen sich nicht in der Notunterkunft MERKELBURG benehmen kann, wird ausgewiesen.

.

IMG_3664

We live in a free Country

.

Wer als Fremder ohne Legitimationspapiere das Aufenthaltsrecht bricht, wird offiziell ausgewiesen. Die geltende öffentliche Ordnung darf nicht gestört werden.

.

MERKELs Fehler ist momentan, dass kein selbssteuernde MERKELBURG gegründet wird (Angst vor Ghettoisierung in der NOT ist Unfug). Es werden noch viele Nothilfebedürftige nach Deutschland kommen, denen man keine individuelle Betreuung bieten kann. Das Kampfwort INTEGRATION muss weggelassen werden – es geht zunächst einzig um Überlebens-Nothilfe, nicht um Einwanderung oder Asyl oder Wohnung mit Arbeitsplatz.

.

Einwanderung oder und Asyl müssen in den vorgehaltenen Verfahren beantragt werden und führt über unüberschubaren Zeitaufwand zur Erlösung aus der Nothilfe-Unterbringung in MERKELBURG.

.

Es ist ein FEHLER, die bisherigen OFFIZIAL-Fehler fortzusetzen und zum Wahlkampfthema für Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt usw. am 13. Mai 2016 zu machen:

.

MERKEL über diese Fehler abzuwählen wäre ein zusätzlicher INTEGRATIONS-Fehler“ der deutschen Nothilfe-Situation.

.

Es ist am HILFSGEBOT für NOTHILFE einer NOTHILEGMEINSCHAFT gar nichts zu ändern, so lange wir uns selbst als Menschen sehen wollen

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4765

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_7517

.

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 


Der ISLAM gehört zum deutschen Schwachsinn

März 14, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5430

vom Samstag, 14. März 2015

.

IMG_3826

.

Es hat keinen Zweck, die Sprache zur Verwirrung zu gebrauchen, außer sprachliche Verwirrung zu stiften und unsere Sprache für alle Fälle zu zersetzen, sollten wir mal unsere Kommunikation wirklichen Notwendigkeiten stellen müssen.

.

Was soll bedeuten?

.

Der Islam gehört zum Islam.

.

Das Wort „Islam“ wird für sehr unterschiedliche Benutzungsbedeutungen von ganz unterschiedlichen Sprachgruppen benutzt. Die Aussage: „Der Islam gehört zum Islam“ ist deshalb eindeutig falsch, unzutreffend, widersprüchlich. Man nehme nur den ISLAM eines iranischen Schiiten und den ISLAM eines Bonner Salafisten – dann ist die Aussage: „Der Islam ist Teil des Islams“ Unsinn.

.

Will man also die Sprache zur gemeinsamen Verständigung gebrauchen, muss man Sprecher und Hörer, Schreiber und Leser auf eine gegenseitig anerkannte und anerkennbare Sprachbedeutung (Semantik) abstimmen.

.

00

.

So wäre dann die Aussage: „Die deutsche Geschichte ist Teil Deutschlands“ beinahe redundant. Denn eine sinnvolle Bedeutung von „Deutsch“, „Deutschland“ „das Deutsche“ lässt sich ohne die deutsche Geschichte gar nicht bedeuten und gar nicht verstehen.

.

Wir stellen das Wort „Deutsch“ in die Gebrauchs-Zusammenhänge von Sätzen. Erst im Satz des Sprachgebrauchs wird „Deutsch“ überhaupt aus der überlieferten und erlebten Vergangenheit in die Gegenwart, in die Zukunft verständlich. Die deutschen Menschen waren und sind gemeinschaftlich von den geschichtlichen Geschehnissen betroffen und kommen geschichtlich daher. Siehe: Ludwig Wittgenstein „Das blaue Buch“

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Das Deutsche gehört zu Deutschland“ – heißt sogar, „das Deutsche definiert Deutschland“.

.

Man kann durchaus sagen: „Das Türkische gehört zur Türkei“ – das stimmt und ist verständlich.

.

Sagt man: „Der Islam gehört zur Türkei“, so kann man verstehen, was gemeint ist. Gemeint ist sunnitische Tradition türkisch-osmanischer Ausprägung, die auf den arabischen Koran bezogen wird. Es wäre widersinnig, würde man „Der Islam gehört zur Türkei“ abstreiten, weil das Schiitentum sich als der „ISLAM“ versteht, die Osmanen und Türken aber nicht schiitisch ausgerichtet waren und sind.

.

So kommt man mit dem Satz: „Die türkische Geschichte gehört zur Türkei“ zu einer deutlichen verständlichen Aussage, angesichts von Geschichtstatsachen der Vorgeschichte der heutigen Türkei.

.

IMG_3826

.

Man kann auch sagen: „Die islamische Geschichte gehört zur Türkei“ – dazu sind spezielle Geschichtskenntnisse nötig, zu verstehen ob und was damit gesagt sein kann.

.

Man kann sagen „die türkische Geschichte gehört zum Islam“ – muss sich aber gut mit der islamischen Geschichte auskennen. Denn manch Indonese oder Jemenit oder Saudi-Araber wird den eigenen ISLAM nicht in Zusammenhang mit der türkischen Geschichte verstehen mögen.

.

Mit einer entsprechenden Satzaussage: „Die Türkei gehört zu Deutschland“ verliert der Satz konkrete Verstehbarkeit und wird vieldeutig. Ebenso geht es mit „die türkische Geschichte gehört zu Deutschland“. Sinnvoller wäre die Ansage „Es gibt Schnittmengen von deutscher und türkischer Geschichte“.

.

So kann man sagen: „Die Schnittmengen türkischer und deutscher Geschichte gehören zu Deutschland“. Es wird dadurch allerdings deutlich, dass damit eine Allfälligkeit, aber keine Sinnfälligkeit zur Definition des „Deutschen“ im engeren Sinn ermöglicht wird.

.

IMG_3774

.

Dietmar Moews meint: Die Aussage „Der Islam gehört zu Deutschland“ ist semantisch UNFUG. Die Behauptung, „der Islam gehöre zur deutschen Geschichte“, ist ungeeignet, zu verstehen, was mit dem aus der Geschichte kommenden, gegenwärtig angängigen „DEUTSCHEN“ los ist:

.

Die islamische Geschichte gehört zu Deutschland“ – hier muss man die Gesetzmäßigkeiten unserer Sprache anerkennen:

.

Wenn ich mir auf dem Sklavenmarkt einen Sunniten zu Eigentum erwerbe, kann ich sagen: Der „Islam, in Form dieses sunnitischen Sklaven, gehört (zu) mir.“ Aber darum geht es doch nicht bei folgender staatlichen Aussage:

,

Der Bundespräsident Wulff gehört zur deutschen Geschichte“ – Ja, so ist es.

.

Der Bundespräsident Wulff hat gesagt, „Der Islam gehört zu Deutschland“. – So war es nicht, so ist es nicht. Und diese Episode eines überforderten Bundespräsidenten und seiner Ansagen ist zwar Teil der deutschen Geschichte geworden. Dennoch wurde dadurch der Islam nicht Teil der deutschen Geschichte.

.

Diejenigen Publizisten, die sagen und schreiben „Der Islam gehört zu Deutschland“ – so wie heute Thomas Kröter im KÖLNER STADT-ANZEIGER, Seite 4, sind Propagandisten. Thomas Kröter benutzt die Sprache als Sprachgewalt bzw. als Sprachvergewaltigung.

.

Dieses ist ein schönes Beispiel dafür, wie ich den Begriff „LÜGENPRESSE“ benutze – wenn jemand die Sprache zum Zwecke der Bedeutungsbeugung oder Bedeutungsverschiebung missbraucht.

.

IMG_4412

KÖLNER STADT-ANZEIGER Seite 4, 14. März 2015

.

Ich spare mir hier jetzt die Weiterungen, die in der Literatur, in der Poesie der Sprache oder als Sprache zur Sprachverwirrung vorkommen. Und ich verweise einfach auf die Sprache als ein fortwährender Sprachwandel durch Gebrauch zur Verständigung, zur Orientierung und zur Täuschung – beides.

.

Doch kommen wir über den Wandel-Modus ebenfalls nicht zur Aussage: „Der Islam gehört zur deutschen Geschichte“ – will man sagen, dass Zuwanderer nach Deutschland ad hoc zu Deutschland gehören:

.

Die Zuwanderer nach Deutschland gehören zu Deutschland.“ was bedeutet dann „gehören“, “gehört“, „hören“?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


MAUT-Diskussion: Irreführung, -führung + Europaverkehr + Finanzierung

Juli 6, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4631

am Sonntag, 6. Juli 2014

.

IMG_2879

.

Fachpolitiker, die Parteien und die deutschen Regierenden heben das Thema Maut für Autoführer hervor.

.

MAUT hat als Gegenstand eines Politik-Projektes mehrere Wirkungsfelder in der Gesellschaft:

.

ERSTENS: Maut als Kommunikationsthema konkurriert mit alarmistischen Einschläferungsthemen der IT-Revolution von CyberWar, Rüstungsgeschäft und Überwachungsstaat, dazu

radioaktive und fracking-technische Umweltvernichtung, dazu

Ordnungspolitik der Integration in einer freien repräsentativen Demokratie als Rechtsstaat oder als Staatsunwesen mit Totalitätspraxis. Dazu

Maut ist eine totalitäre elektronische Mobilitäts-Satelitenüberwachung.

.

ZWEITENS: Deutschland braucht Geld für wohlorganisierte Mobilitätstechnik und Kommunikationswesen, damit die Gesellschaft gelingen kann: Kommunikation + Information, Produktion, Distribution und Konsumtion auf der Höhe der Zeit sind unerlässlich.

Gemeinschaftsaufgaben im gemeinsamen Interesse werden üblicher Weise über Steuerumlagen bezahlt. Steuergerechtigkeit ist ein alle Lebensbereiche färbendes Problem. Die politischen Lösungen sind oft populistisch – also Wählermehrheiten suchend – als wissenschaftlich klug und professionell.

Maut will über Eintrittskartenverkauf den individuellen Nutzer der Straßen den Straßenbau- und die Straßeninstandhaltung finanzieren und nicht die gesamte deutsche Steuergesellschaft an die Kasse bitten.

Der Fühlungstrick der Politiker zielt momentan auf die Spaltung der Autofahrer zwischen Inländern und Ausländern. Mit dieser Spaltung hoffen die Parteien, die Maut einführen zu können, indem den deutschen Wählern erklärt wird, die Ausländer sollen auch zahlen, sie nutzen unsere Straßen und Brücken, wir müssen im Ausland auch zahlen.

.

DRITTENS: Einer gesellschaftlichen Integration dienen gewisse Gleichstellungsmaßnahmen durch Polilik. Wirtschaftlich schwache Regionen in Deutschland bekommen alljährlich viel Geld geschenkt, damit sie sich eine Grundausstattung leisten können.

Eine Vereinheitlichung der Infrastruktur in den 28 EU-Mitgliedstaaten führt diese Staaten zusammen und trennt sie in zwei Kraftrichtungen:

Einerseits werden wirtschaftlich gesunde Staaten zugunsten der schwachen finanziell belastet.

Andererseits wollen die sehr verschiedenen (z. B. Klima, Tradition, Geografie u. a.) europäischen Regionen nicht gravierende bauliche Eingriffe fremder Entscheidungen haben, sondern lieber selbst entscheiden, wo eine Brücke, ein Hafen, ein Flugplatz, eine Überwachungskamera, eine Mautbrücke oder eine Hochspannungsleitungstrasse verlaufen soll.

Fragen der europäischen Integration hat der CDU-Politiker Volker Kauder zur MAUT-Frage gerade angesprochen. Das ist ein wichtiger und kluger Aspekt.

.

Dietmar Moews meint: Ich lehne die Maut ab, weil sie ein totales Überwachungselement ist. Ich fordere die Finanzierung der Infrastruktur durcj Steuerumlagen, national wie europäisch.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_1593

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Bummsti! Jetzt werden wir platt gemacht: ISIS – Syrien und Irak

Juni 18, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4810

am 22.August 2014

ZUGINSFELD 27 "Man kann ja nie wissen" DMW 548.2.99, 198cm / 198 cm, Öl auf Leinwand, in Dresden 1999 gemalt

ZUGINSFELD 27 „Man kann ja nie wissen“ DMW 548.2.99, 198cm / 198 cm, Öl auf Leinwand, in Dresden 1999 gemalt

.

Es lässt sich die Kampagne, mit der die besoffene politische Öffentlichkeit ihre Selbstbetäubung weitertreibt, kaum anders verstehen, als dass eben Willkür dahintersteckt. Mal wird in Syrien geliefert (deutsche Kampf-Chemie) und zugeschaut. Mal wird im Irak geliefert (alle mögliche Hardware über Saudi-Arabien und Qatar) und plötzlich der Militäreinsatz des „Westens“ angeblich dringlich.

.

Nebenbei erfahren wir, dass die Spezialtruppen der USA und auch Deutsche längst im Irak aktiv sind. Wir werden vergauckt.

.

Sehr überzeugend, dass zunächst die allgemeine Wehrpflicht entgegen aller jahrelang vertretenen Argumente plötzlich ohne Diskussion abgeschafft wurde. Spezial-Söldner – auch solche von der Bundeswehr im Ausland akquirierte „einheimische“ Berufskrieger – kommen in sogenannten Bündnis-Verpflichtungen zum Einsatz: mit oder ohne Natozuständigkeit, mit oder ohne UN-Mandat, willkürlich.

.

Jetzt ist also die Türkei ganz begeistert, dass sie bezüglich Syrien lediglich Nachschubwege (der ISIS?) eröffnet hatte, jetzt aber bereit sein soll, dass sich ein Kurdistan aufstellen kann, damit ISIS im Irak gestoppt werden soll.

.

Dietmar Moews meint: Wer noch den Nerv besitzt, die Kette der Desinformation im täglichen Militärbericht der staatlichen Medien zu verfolgen:

.

Putin, der Böse, rüstet nach, während Obama, der Böse, die Atommunition in Büchel erneuert.

.

Bei Karl Kraus finden wir in einer Sonderausgabe der Zeitschrift „FACKEL“ das Stück zum Krieg „Die letzten Tage der Menschheit“ – ein Sprechtheater-Stück von ca. 24 Stunden Dauer – das an entscheidender Stelle fallende Wort: „BUMMSTI“. In der Szene sitzt Kaiser Wilhelm II in einer Vordereihe eines Kriegsberichts-Kinofilms, mit durch die Luft fliegenden Körperteilen der im Schützengraben ausgebombten Landser. Und der deutsche Kaiser schlägt sich die Schenkel vor Vergnügen und ruft Schlag auf Schlag laut in den Saal:

Bummsti bummsti.

.

Herr CDU-Volker Kauder soll heute gesagt haben: Aus seiner Sicht kommen Kampfeinsätze deutscher Bundeswehrsoldaten im Irak genau so wenig in Betracht, wie in Syrien.

.

ZUGINSFELD 26 DMW 198 cm / 198 cm von DIETMAR MOEWS 1999 in Dresden gemalt

ZUGINSFELD 26 DMW 198 cm / 198 cm von DIETMAR MOEWS 1999 in Dresden gemalt

.

Dietmar Moews wünscht sich, ohne auf all diese Finten der falschen Prophetie noch einzugehen, Folgendes:

.

ZUGINSFELD 25 DMW 527.4.98, 198 cm / 198 cm, Öl auf Leinwand, in Dresden 1998 gemalt

ZUGINSFELD 25 DMW 527.4.98, 198 cm / 198 cm, Öl auf Leinwand, in Dresden 1998 gemalt

.

So wie Rüstungs- und Militärpolitik eine praktische Fernfuchtelei ist, die heute als aufwendiges Mittel der Interessenpolitik gilt – wir leben in einer virtuellen, aber analogen IT-Revolution. So sehr sind Information der Öffentlichkeit und Parlamentsbindung der Bundeswehr unerlässliche Qualität der Legitimation in der repräsentativen Demokratie.

.

481_6_94_zuginsfeld23

.

Aufklärung, Anstand und Ehrlichkeit sind aber auch die Bedingungen für eine tragfähige Integration des staatspolitischen Gelingens.

.

ZUGINSFELD 24 DMW 486.1.95 , 198 cm / 198 cm , Öl auf Leinwand in München 1995 gemalt

ZUGINSFELD 24 DMW 486.1.95 , 198 cm / 198 cm , Öl auf Leinwand in München 1995 gemalt

.

Zu fordern ist von der Bundesregierung, die natürliche Distanz zwischen der lokalpolitischen Lebenssphäre der deutschen Bürger und der bundespolitischen Kompetenz für Rüstung, Militär- und Bündnispolitik, nicht als Abkopplung zu missbrauchen, sondern tragfähige Brücken der Verlässlichkeit auszubauen.

.

455_1_91_zuginsfeld22

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2663

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement incl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Integrationismus als europäisches Zersetzungswort

Juni 2, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4479

am 2. Juni 2014

.

L1010327

.

In den letzten Tagen wurde im Zusammenhang mit den Konsequenzen aus den Ergebnissen der achtundzwanzig EU-Parlamentswahlen vergangenes Wochenende ein Wort strapaziert: INTEGRATIONISMUS

.

Darauf bezogen wird von INTEGRATIONISTEN gesprochen. Wobei dann diejenigen, die nicht diesen „Integrationisten“ zugehören wollen, eben als Nichtintegrationisten hingestellt werden.

.

Zunächst ist auf die Bedeutung des Begriffes Integration im allgemeinen Sprachgebrauch und in der wörtlichen Bedeutung zu erkennen. Dabei kommt man nicht an der Hauptbedeutung des Widerspruchspaares Integration / Desintegration vorbei. Danach wäre Integration (die, von lat. integrare, ‚wiederherstellen‘) bezeichnet den Zusammenschluss zu Einheiten bzw. die Bildung übergeordneter Ganzheiten. Es gibt aber auch in Soziologie und in der IT speziellere Benutzungen von Integration.

Hier in der EU-Politik handelt es sich also um die Bedeutung im Sozialen, z. B. einer Wertgemeinsamkeit mit einem Einbezug von Gruppierungen, die andere Werthaltungen vertreten, oder einer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit einem Einbezug von Menschen, die aus den verschiedensten Gründen ausgeschlossen sind (Inklusion / Exklusion) – die Frage, wer integriert wen?

.

.

Demnach ist Integration ein Prozess von materiellen und immateriellen Tatsachverhalten und Vorstellungen, aus einem vorhandenen Zustand hin in einen Zustand des Zusammenspiels der Teile. Übertrieben zugespitzt bestünde dieser Integrationsprozess darin aus Unordnung Ordnung zu machen, aus schlechterer Ordnung eine bessere Ordnung zu machen. Dabei wird sofort klar, diese Bewertung eines Prozesses hin in einen anderen Zustand, ist immer dann Integration, wenn eine Ganzheitsvorstellung vorgesetzt wurde. Ebenso kann ein und derselbe Integrationsprozess als Desintegration beurteilt werden. Ein Beispiel: Fußballweltmeisterschaft:

.

Die Integration der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien sieht aus Sicht Brasiliens anders aus als aus Sicht des Veranstalters FIFA. Brasilien als Staat wünscht sich alle Vorteile, die so ein weltweit beachtetes Sportgeschäft bringen kann und möglichst keine Nachteile.

Die FIFA sieht die Integration dieser FIFA-Weltmeisterschaft unter dem Aspekt der Verwirklichung der Ziele der FIFA. Die bestehen darin, dass die FIFA möglichst alle Vertragsverpflichtungen einlösen kann, die für die FIFA möglichst viel Geld bringen soll.

Nun wieder anders, aus Sicht der Rechtswelt und den Regeln des Völkerbundes, sollte die FIFA-Fußballweltmeisterschaft keinesfalls bedeutende Regelverstöße gegen die Menschenrechte hervorbringen. Intergration würde hier bedeuten, das nicht gegen die Sportstatuten, gegen das internationale Friedensgebot, gegen die Regeln des Fair Plays verstoßen wird. Dass es keinesfalls Bestechung, Absprachen und Sport- und Wettkampfbetrug geben wird. Dass schließlich im Ergebnis des Turniers, die Mannschaft zum Weltmeister wird, die nach den von allen anerkannten Regeln gewinnt.

Wenn also Deutschland Weltmeister werden könnte, wäre das die optimale Integration dieses Projekts aus Sicht des DFB.

Wenn gleichzeitig FIFA-Absprachen mit Millionenbestechungsgeldern nicht süortlich nicht eintreten, weil die bestichenen Schiedsrichter zwar zahlreiche ungerechte Elfmeter vergaben, aber die Elfmeterschützen alle Dinger in die Wolken schossen, dann wäre das aus Sicht der FIFA eine misslungene Intergration des Zielsystems „Absprache mit Bestechungsgeld“.

.

So ist es mit der EU-Integration. Aus Sicht der Habermas-Integrationisten, die sich auch selbst als Integrationisten bezeichnen, sind alle EU-vertragstreuen Mitgliedsstaaten Desintegrationisten. Diese „Integrationisten“ wollen organisatorisch eine Ober-EU installieren, die von Strasbourg und Brüssel auch kompetent politisch geführt werden soll. Sie bezeichnen deshalb alle, die sich nach den geltenden Gesetzen richten als Nichtintegrationisten.

.

Doch ist es offenbar, dass die Integrationsisten-Vorstellung, wie sie momentan von Juncker und Schulz, wie in einer Großen Koalition angestrebt wird, Aufgaben und Kompetenzrecht von den 28 Nationalstaaten weg, hin zur EU, ist aus Sicht und Interessenabwägung der 28 EU-Staaten Desintegration der sozio-politischen Szenerie der nationalen EU-Staatsbürger. Integration der zentralen EU ist Desintegration von Ungarn oder von Großbritannien oder von Deutschland.

.

Die Inanspruchnahme für den Begriff Integration (als gute Große Koalition) und Anti-Integration für die Integrationisten der selbstverantwortlichen Nationalkompetenzen, nämlich mit ihren Bürgern zu gehen (als böse EU-Gegner) ist folglich sprachherrschaftliche Gewalt. Es reißen Leute ihre Vorstellung ihre Wunschvorstellung als „Integrationsdefinition an sich“, während sie die Zentrifugalkräfte nationaler Eingeständigkeiten aller 28 Mitgliedsstaaten durch Anmaßung zersetzen. Um es klar zu sagen: Schirrmacher und Nils Minkmar, die kürzlich in der FAZ diesen Definitions-Kurzgriff in der Vergewaltigung des Wortes Integration benutzten, sidn billige Propagandisten.

.

Dietmar Moews meint: Aus soziologischer Sicht kann man eine Desintegration des sozialen sozio-geistigen Zusammenhangs einer Schicksalsgemeinschaft, wie es die Staatsbürger eines Staates nun mal sind und die dafür gemeinschaftlich haften müssen, nicht als Integration bezeichnen. Wer heute der EU politische Handlungsmacht geben will, die nicht im EU-Vertrag von Lissabon festgelegt ist, ist ein Desintegrationist.

Er hätte seine Veränderungswünsche in den demokratisch-öffentlichen Fortschrittsprozess einzubringen und dafür für mehrheitliche Zustimmung zu werben: Das wäre Integration.

.

Schließlich hat, wer aus Invaliditätsgründen von Krankheit oder Alter oder Schwachsinn die geistige Integration von Urteilsbedingungen und Urteilskraft nicht hat, schwerlich das Thema Integration überhaupt diskutieren.

.

Man könnte einfach sagen, Desintegration ist keine Integration.


EUROPA WÄHLT 2014

Mai 18, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4425

am 18. Mai 2014

.

Kommenden Sonntag ist Wahltag. In 28 Staaten wird das neue Parlament der Europäischen Union in Strassbourg gewählt.

.

Diese Wahlen sind nationale Wahlen. Die Wähler wählen weniger als EU-Bürger – mehr als nationale Heimwähler. Das rührt davon, dass es keine vorrangige Europaliebe der Europäer gibt. Heimatliebe muss auch auf die instinktbedingten Regungen Rücksicht nehmen: Angst vor wirtschaftlicher Hilflosigkeit und Angst, keine eigene militärische Verteidigung zu haben.

.

ZUGINSFELD 37 gemalt von Dietmar Moews Berlin 2010 Öl auf Leinwand 190/190cm

ZUGINSFELD 37 gemalt von Dietmar Moews Berlin 2010 Öl auf Leinwand 190/190cm

.

So ist es nicht überraschend, dass die herrschenden Blockparteien Druck von neuen Parteien bekommen, die auf die Sorgen der jeweils nationalen Europäer ansprechen.

.

Das reicht bis zu Austrittsforderungen aus der EU der UKIP in Großbritannien oder einem EURO-Stopp der AfD in Deutschland. Hinzu kommt die Arroganz der Herrschenden, nicht ordentlich zu informieren und die rechtsstaatlichen Regeln bei Bedarf auszusetzen („Staatskrise“ in Bayern: Fall Amigo-Streibl, Fall Mollath-Justiz, Fall Peggy, Ärzte-Abrechungs-Vertuschung, NSU-Vertuschungen u. v. a.m.).

.

Der Londoner „The Guardian“ berichtet heute, dass die etablierten Parteien Forderungen der neuen UKIP (United Kingdom Independence Party / Vereinigtes Königreich Unabhängigkeits Partei) aufgreifen. Da heißt es jetzt auch:

.

Einwanderer, die nach Britannien kommen um hier zu leben, haben Englisch zu lernen und zu sprechen und „unsere Art zu leben zu respektieren“, sagt Syjid Javid (Konservative).“

Javid, Sohn von pakistanischen Einwanderern und erster asiatischer Staatssekretär sagt: Die Einheimischen erwarten zu recht, dass Immigranten der Gesellschaft Zugeständnisse machen. „Leute sagen auch,wenn Einwanderer nach Britannien kommen, sollten sie zum arbeiten kommen, und dazu ihren Beitrag bringen und sie sollten auch unsere Lebensart respektieren. Ich teile diese Einstellungen alle, in Sachen wie zu versuchen Englisch zu lernen.

Briten erwarten, dass Britannien bessere Kontrolle über ihre eigenen Grenzen ausüben“, sagt Javid „und ich glaube sie haben recht.“ „I think it’s perfectly reasonable for British people to say, look, if you’re going to settle in Britain and make it your home, you should learn the language of the country and you should respect its laws and its culture.“

.

Dietmar Moews meint: Diese Aspekte müssen wertorientiert diskutiert werden, statt dass Andersdenkende als „rechte“, diskussionsunwürdige beleidgt werden.

Ich werde für die EU und für den Euro stimmen – aber gegen den geballten Unfug des Westens – d. h. solide europäische Wirtschaft und solide europäische Selbstverteidigung.


Lichtgeschwindigkeit 131

Januar 1, 2010

Lichtgeschwindigkeit 131 WIE GEIL IST DAS DENN

Türkenintegration + Sündenböcke

täglicher Kommentar der Medienlage von dem Künstlergelehrten

Dr. Dietmar Moews Dipl. Ing., Piratenpartei Deutschland,

aus Sicht der Piratenbewegung, am Mittwoch, 30. Dezember 2009,

im Alphons-Silbermann-Zentrum, Berlin-Pankow Niederschönhausen,

mit BILD Berlin/Brandenburg, Märlische Oderzeitung, Süddeutsche Zeitung

und Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30. Dezember 2009,

ferner DLF, dradio.de, bild.de, heise.de, piratenpartei.de,

Piratenthema hier: Wie GEIL IST DAS DENN Sündenböcke

für Integrationsdefizite aus Piratensicht. Wie geil ist das denn –

erreichte mich heute ein Neujahrsgruß als Youtube-Link einer

RTL-Kabarett hochaufwendigen TV-Studio-Produktion.

LICHTGESCHWINDIGKEIT ist eine ganz andere Leistung,

die täglich unter vielfältiger Aufmerksamkeit und Hochspannung,

vollkommen ohne Probenzeit, aufgenommen und gepostet wird,

so: Gutes Neues Jahr 2010.

Die Medienlage ist längst über das Jahr hinaus mit Abgesängen

der Terrorangst und der

Feindbildschmiedereien beschäftigt, vermutlich sind die

Redaktionen von der Ersatzreserve Zwei besetzt.

BILD bringt zumindest ein kollektivierendes Thema, das

ohne nachzudenken anschlußfähig ist und die öffentliche

Sonorität stimuliert: Der Skifahrer Althaus, jetzt als nordischer

Jäger. Dazu BILD mit GEWINNER: Ein ganz Großer hört

nach 20 Jahren auf: ERTUGRUD ÖZKÖK (62) legt zum

Jahreswechsel sein Amt als Chefredakteur der wichtigsten

türkischen Zeitung „Hürriyet“ nieder. Mit seinen Artikeln

(auch in BID) baute er Brücken zwischen Orient und Abendland,

Islam und Christentum. Er leistete mehr für die deutsch-türkische

Freundschaft als alle Sonntagsredner. BILD meint:

TESEKKÜRLER (Dankeschön)!

Die Märkische Oderzeitung, Bernau/Barnim titelt:

Knaller aus Polen beschlagnahmt. Silvesterfeuerwerk der

militärischen Gewalt kommt aus Polen ohne TÜV-Genehmigung –

das Hauptzollamt zieht immer wieder illegale Produkte aus dem

Verkehr. MOZ ferner: Ein Foto von einer Blaumeise am

Winterlichen Knabberspaß … MOZ Seite 2: Fremde Heimat der

Türken: Anklage der Türken und der türkischen Regierung

durch den Berliner Innensenator Ehrhart Körting (SPD) als

Sündenböcke für angebliche Integrationsdefizite.

Dietmarmoews meint. Aus Piratensicht, geht es zunächst um

das Was und das OB, nicht: wer ist schuld? – Für die Integration

ist die Majorität entscheidend – das sind Deutsche und Berliner.

Die Türken sind eine Minderheit, die – einfach gesagt –

nichts weiter taten, als den Schafherdeneffekt darzustellen:

sie rücken zusammen. Wenn die Berliner sich der Türken

annähmen, sähe man den Ist-Zustand als normal an. Wenn

Frau Merkel in New York Deutsche besuchen würde, käme

kein Amerikaner auf die Idee, hieraus die schlechte Integration

der Deutschen in USA herzuleiten. Wieso beschuldigt Herr

Körting den türkischen Ministerpräsident, der die türkischen

Opferfamilien von Ludwigshafen besuchte?

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG titelt: Innenminister will

Körperscanner einsetzen. Oben: Töten mit Joystick:

Wie Drohnen den Krieg verändern. Sowie: Entsetzen über

Todesspritze für Briten. Dietmarmoews meint: Die deutschen

Holzmedien machen auf Krieg und Angst, Terror und

Fremdenhaß – die SZ hier so massiv, wie lange nicht. Seite 4:

Nabelschau-Nato: In EU und Nato wachsen die Zweifel an

Deutschlands Bündnisfähigkeit: …Es geht dabei einerseits um

Ahoi liebe Piraten: Wie geil ist das denn.

Produktion, Performance, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews,

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin; Musik:

The Rolling Sones-Werbung für Everybody needs somebody/Pain in my heart