Kazuo Ishiguro erhält Literaturnobelpreis 2017

Oktober 5, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7641

am Freitag, 6. Oktober 2017

.

.

Heute, Donnerstag, 5. Oktober wurde in Stockholm der Preisträger des Literaturnobelpreis 2017 bekanntgegeben.

.

.

Kazuo Ishiguro (62), englisch-japanischer Autor aus London, geboren am 8. November 1954 in Nagasaki, schrieb bisher 8 Romane, Textlieferant der westlichen Kulturindustrie, mit mehreren Romanverfilmungen und Drehbüchern sowie Essays.

.

Mit Ishiguro hatte zuvor niemand gerechnet.

.

Ishiguro werde für „seine Romane von starker emotionaler Kraft“ ausgezeichnet, erklärte das Nobel-Komitee in Schweden. In seinen Werken habe Ishiguro die „Abgründe unserer vermeintlichen Verbundenheit mit der Welt“ bloßgelegt. Ad hoc-Feuilletonisten reden von „Wenn Sie Jane Austen und Franz Kafka mischen, dann haben Sie den Kern von Kazuo Ishiguro“, erklärte die Juryvorsitzende – nun ja und was man da so sagt.

.

.

Der am 8. November 1954 in Nagasaki geborene Schriftsteller zog 1960 mit seiner Familie nach Großbritannien. Er wuchs in Guildford südlich von London auf. Sein dritter Roman „The Remains of the Day“ („Was vom Tage übrigblieb“) wurde mit dem Booker Price ausgezeichnet und 1993 von James Ivory verfilmt. Die Hauptrollen spielten Anthony Hopkins und Emma Thompson.

.

Sein zuletzt erschienenes Buch „Der begrabene Riese “(2015) erforscht, wie sich die Erinnerung an das Vergessen, die Geschichte an der Gegenwart und die Phantasie an die Wirklichkeit geknüpft ist.

.

Die Münchner freie Übersetzerin Barbara Schaden hat Kazuo Ishiguro ins Deutsche übersetzt.

.

Kazuo Ishiguro erhielt wichtige Preise, so

.

1986: Whitbread Book Award für „An Artist of the Floeting World“

1989: Booker Prize für „The Remains of the Day“

1993: Wahl zum Mitglied der „American Academy of Arts and Sciences“

1995: Officer des „Order of the British Empire“

1998: Ritter des „Ordre des Arts et des Lettres“

2006: Corine-Belletristikpreis für „Alles, was wir geben mussten“

.

DIETMAR MOEWS
Sportflagge
Japan /Sumo

.

Den Preisträger wählt die Schwedische Akademie, die aus Schriftstellern, Literatur- und Sprachwissenschaftlern und Historikern besteht, aus fünf Kandidaten auf einer Shortlist aus. Letzte deutschsprachige Preisträgerin war die Schriftstellerin Herta Müller 2009.

.

Die mit neun Millionen schwedischen Kronen (940 000 Euro) dotierte Auszeichnung wird erst am 10. Dezember – dem Todestag von Preisstifter Alfred Nobel (1833-1896) – gemeinsam mit den Nobelpreisen für Medizin, Physik und Chemie in Stockholm verliehen.

.

.

Dietmar Moews meint: Aus berufenem Munde wurde angesagt, dass Kazuo Ishiguro feinstes, schönes Englisch schreibt. Ich finde Bezüge zu Franz Kafka kulturindustriell gestählt und dennoch idiotisch.

.

Mein Sprachschönheits-Vergleich, im Sinne der Unmittelbarkeit seiner Dichtkunst, ist Ernest Hemmingway (der verrückte Moderne), hier bei Kazuo als postmoderner Bindungszweifler.

.

Wer wissen will, was Leitkultur ist, kann übrigens immer gerne die enggeführte, in Stockholm akkordierte Personnage studieren, wo dann an den Auswahlbeispielen der westeuropäisch-amerikanischen Literaturindustrie schwedisch, westeuropäisch, abendländisch gepreist wird und eben nicht afrikanisch, asiatisch oder anatolisch.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein