Israel sensationelle Corona-Neuinfektionen von hospitalisierten Impflingen

September 1, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10282

am Mittwoch, den 1. September 2021

.

Jüdisches Ritualbad in Speyer

.

gmx.de berichtet heute, 1. September 2021, folgende News, die von folgenden Quellen bezogen wurden:

Jerusalem Post: Israel registers almost 11,000 COVID cases, marking new record

  • Der Spiegel: Die irreführende Statistik der geimpften Krankenhauspatienten
  • Washington Post: Coronavirus vaccines work. But this statistical illusion makes people think they don’t.
  • Covid-19 Data Science: Israeli data: How can efficacy vs. severe disease be strong when 60% of hospitalized are vaccinated?
  • Focus Online: Immer mehr Geimpfte in Kliniken: Was Israels Impf-Paradoxon für uns bedeutet
  • Meldung der Nachrichtenagentur AFP

.

„Israel hat am Dienstag so viele Neuinfektionen wie noch nie seit Beginn der Corona-Pandemie vermeldet.

Zugleich fällt auf, dass aktuell viele der dort Hospitalisierten bereits geimpft sind.

Die Corona-Pandemie hat Israel wieder voll im Griff. Angesichts der steigenden Infektionszahlen beschloss die EU am Montag die Wiedereinführung von Einreisebeschränkungen.

.

Am Dienstag vermeldete das Gesundheitsministerium in Jerusalem einen neuen Höchststand bei der Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen: Binnen 24 Stunden wurden fast 11.000 Neuinfektionen registriert. Mit 185 Toten in der vergangenen Woche starben in Israel in etwa genauso viele Menschen am Coronavirus wie in Deutschland – bei neunmal weniger Einwohnern.

„Ich erwarte, dass die Morbidität weiter ansteigen wird, aber ich hoffe, dass es sich nicht um einen neuen Ausbruch handelt“, sagte der Direktor des israelischen Gesundheitsministeriums, Nachman Ash, dem TV-Sender Keshet 12.

Israel wurde schon als „Impfweltmeister“ gesehen  – wie ist der aktuelle Anstieg der Zahlen zu erklären? Und warum ist der Anteil der Geimpften unter den Hospitalisierten so hoch?

.

Absturz des Impf-Weltmeisters Israel?

Israel war eines der Länder, in denen die Impfungen weltweit als erstes begannen. Grundlage war ein Abkommen mit den Pharmakonzernen Pfizer und Biontech, die Israel rasch mit Millionen Impfdosen belieferten und dafür die Zusicherung erhielt, Daten zur Wirksamkeit der Impfung zur Verfügung gestellt zu bekommen.

.

Die Infektions- wie auch die Hospitalisierungszahlen sind aktuell vor allem wegen der ansteckenderen Delta-Virusvariante wieder stark angestiegen. Die Regierung bietet deswegen – und weil Studien zufolge die Wirksamkeit der Impfung mit der Zeit etwas nachlässt – inzwischen allen Einwohnern ab zwölf Jahren eine Auffrischungsimpfung an. Bereits seit Ende Juli verabreicht das Land als erstes weltweit dritte Impfungen gegen das Coronavirus, über zwei Millionen Menschen sind bereits dreifach geimpft.

Dennoch: Die Impfquoten sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Etliche Länder, darunter Länder wie Portugal, Island, Spanien oder Kanada haben den einstigen „Impf-Weltmeister“ mittlerweile überholt. Bislang sind rund 60 Prozent der Israelis vollständig gegen das Coronavirus geimpft (Deutschland: 60,6 Prozent), darunter rund 80 Prozent der Erwachsenen. In der Bundesrepublik sind 64,6 Prozent der über 18-Jährigen und 84 Prozent der über 60-Jährigen geimpft.

Schulen machen wieder auf – trotz Zehntausender infizierter Kinder

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle hat derzeit in Israel mit etwa 83.000 die gleiche Größenordnung wie auf dem Höhepunkt der dritten Welle (damals waren es rund 88.000). Die Zahl der Patienten, die auf der Intensivstation behandelt werden müssen oder die sogar an COVID-19 sterben, ist jedoch aktuell wesentlich geringer. Zudem wird anders als noch im Winter und im Frühjahr mittlerweile deutlich mehr getestet, dadurch werden auch mehr Fälle erfasst.

Und: Von den 83.000 aktiven Fällen sind laut „Jerusalem Post“ 35.000 Schulkinder – also größtenteils Ungeimpfte. Für Kritik sorgt, dass die israelische Regierung dennoch an ihrem Plan festhält, dass die 2,4 Millionen Schüler ab Mittwoch wieder zur Schule gehen sollen.

Fakt ist aber auch: Ein Großteil der in Israel Hospitalisierten ist geimpft. Mitte August betrug ihr Anteil sogar 60 Prozent, mittlerweile sind aber die Ungeimpfen in der Mehrzahl. Wirken also die Impfstoffe nicht? Nein, das Gegenteil ist der Fall, wie Experten betonen.

Das „Simpson-Paradoxon“ in Israel

Der hohe Anteil an Geimpften in israelischen Krankenhäusern ist „eine natürliche Folge, wenn man den am meisten gefährdeten Menschen Vorrang bei der Impfung einräumt. Geimpfte Personen werden dann unverhältnismäßig stark aus der gefährdeten Bevölkerung stammen“, erklärt der US-Mathematiker Jordan Ellenberg in einem Gastbeitrag für die „Washington Post“

Wie gut sich dieses sogenannte „Simpson-Paradoxon“ in Israel beobachten lässt, hat Jeffrey Morris, Professor für Biostatistik an der Perelman School of Medicine der University of Pennsylvania, in einem ausführlichen Blogbeitrag bereits Mitte August vorgerechnet.

.

Im Kern geht es in seiner Analyse um das große Altersgefälle bei den Impfraten in Israel. (Gleiches gilt im Übrigen auch für Deutschland.) Zugleich haben Ältere von Natur aus ein höheres Risiko, bei einer Erkrankung im Krankenhaus behandelt zu werden. Wenn nun nur die rohen, sprich ungewichteten, Zahlen verwendet werden, sehe die Wirksamkeit von Impfstoffen bei hohen Impfquoten scheinbar niedrig aus, schreibt der Datenspezialist.

Der Grund dafür ist reine Wahrscheinlichkeitsrechnung: Je mehr Menschen geimpft sind, desto höher ist auch der Anteil der geimpften Personen, die hospitalisiert werden. Bei einer fiktiven Impfquote von 100 Prozent wären auch 100 Prozent der Hospitalisierten geimpft – auch wenn die absoluten Zahlen nur sehr gering sind.

Denn auch eine vollständige Impfung bietet keinen hundertprozentigen Schutz.

Das heißt, selbst bei einer Impfquote von 100 Prozent werden Menschen an Corona erkranken.

Wie gut eine Impfung vor einem Krankenhausaufenthalt wegen COVID-19 schützt

Morris hat ausgerechnet, wie gut Geimpfte in Israel vor einem Krankenhausaufenthalt wegen COVID-19 geschützt sind. Dafür verglich er die Zahlen der hospitalisierten Geimpften und Ungeimpften und setzte sie ins Verhältnis zu ihrem tatsächlichen Bevölkerungsanteil.

Demnach war bei Geimpften die Wahrscheinlichkeit 67,5 Prozent geringer, schwer an COVID-19 zu erkranken. Mit Blick auf die unterschiedlichen Impfquoten gerade bei über 50-Jährigen, verringerte sich Morris zufolge die Wahrscheinlichkeit in dieser Altersgruppe sogar um 85,2 Prozent.

.

Morris verzeichnete zudem zum Zeitpunkt seiner Erhebung in Israel „praktisch keine schweren Durchbruchsinfektionen bei Personen ohne signifikante Vorerkrankungen“.

Das Fazit des Biostatistikers: „Unterm Strich gibt es sehr deutliche Hinweise darauf, dass die Impfstoffe eine hohe Wirksamkeit zum Schutz vor schweren Erkrankungen haben, sogar bei der Delta-Variante.“

AKTUALISIERUNG: Am 2. September 2021 brachte die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Seite 3, verspätet eine Notiz zur Krise in Israel:

„Zurück in die Schule

In Israel steigen die Neuinfektionen weiter“ von Jochen Stahnke, Tel Aviv“

Und die Infektionsraten in Israel sind deshalb erschreckend, weil man propagiert hatte, duch Impfungen die Pandemie besiegt zu haben. Jetzt sieht man, dass das idiotische israelische Propaganda und Irreführung war. Es geht also nicht einfach zurück in die Schule.

Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die Neuinfizierten hauptsächlich geimpfte und „geheilte“ Menschen sind, die jetzt in die Intensivstationen drängen.

Die offiziale Begründung für diese Krise ist albern: Man macht die hohe Anzahl der Tests dafür verantwortlich, dass man so viele CORONA-INFIZIERTE hat. Doch es sind Geimpfte und angeblich Geheilte, die glauben immun zu sein. Jedoch auch Geimpfte und Geheilte erkranken erneut. Und alle übertragen das VIRUS, auch wenn sie selbst nicht COVID-19-Sars haben. Es gebügen eben die CORONA-Ärosole in der Atemluft.

.

Dietmar Moews meint: Unsere Lebenserfahrung sagt: Verweise auf mehr oder weniger starke COVID-19-Sars sind Augenwischerei:

Jeder infizierte Mensch kann mit LONG COVID rechnen. Was davon ihn dann fertig macht, kann man Wetten abschließen: SEPSIS, Immunitäts-Kollaps, Organversagen, Demenz, Schmerzen uuu. völlige Invalidität. Man verschweigt, dass die Unvorsichtigkeit und Rücksichtslosigkeit der Impflinge entscheidend ist: wer geimpft ist, glaubt, sich frei und undiszipliniert benehmen: DAHER DIE INZIDENZ-Steigerungen. Wer „geheilt ist“, tut so, als wäre er immun. Das ist aber völlig irre. Geheilt heißt nicht IMMUN. Man müsste eine Antikörper-Feststellung haben; die witrd aber vom Propagandaminister SPAHN nicht ins WORDING aufgenommen.

Und was soll also DELTA-Variante? während bereits weitere Mutations-Wordings in Reserve vorbereitet werden. Mit solchen angeblichen Mutationen kann beliebig jede ansteigende CORONA-Rate erklärt werden. Alle solche Relativierungen haben keinerlei Orientierungswert für die Gesellschaft.

Wie war es vor einem Jahr? noch ohne Impfstoffe!!! – und heute sind die Zahlen doppelt so schlecht. Da ist die MUTATION die Wording-Rettung für die gesamte CORONA-Bewirtschaftung.

Die Wahrheit wäre Quarantäne der Infizierten bis zu NON-COVID. So wird es normativ von allen Intensiv- und Infektionsabteilungen aller Klinken gemacht. Warum soll jetzt mit COVID eine Dauermisere und eine Durchseuchung aller Kinder durchgesetzt werden? und Long-Covid wäre bei NON-COVID beseitigt.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Bundeskanzlerin Merkel hat neues WORDING für Friseur

August 27, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10276

am Donnerstag, den 26. August 2021

.

Bundeskanzlerin Merkel hat neues WORDING für Friseur - featured image

.

Täglich bringen die Mitglieder der Merkel-Bundesregierung das Verständnis für ihre Politik durcheinander, weil sie laufend ein neues „Wording“ benutzen, damit man nicht verstehen soll, dass sie schlechte Politikergebnisse produziert haben oder, dass sie nicht wissen, wie sie die notwendigen Politikaufgaben zu lösen versuchen sollten.

Man hat „INZIDENZ“ – wer brauchte das Wort, um die tägliche Verschlechterung der CORONA sich vorzustellen? Antwort: NIEMAND.

Jetzt steigen die Zahlen – aber es soll nicht mehr INZIDENZ täglich angesagt werden, sondern der Merkelwähler und der Nichtmerkel-Wording-Kunde sollen jetzt akzeptieren, dass die Merkel-Regierung CORONA nicht beseitigt, sondern durch tägliches Wording CORONA als Endemie hingenommen werden soll.

Stattdessen sollen nunmehr die regionalen Intensivstationen auf ihre Wirtschaftlichkeit zur Orientierung der Öffentlichkeit angesagt werden. Eine Non-C:ovid/No Corona-Strategie wird kategorisch, aber ohne vernünftige Begründungen von CDU-Merkel, abgelehnt; dabei kann man CORONA durch zehn Tage Isolation vollkommen beseitigen bzw. durch Intensiv-Quarantäne alle Übertträger aus dem Verkehr ziehen. Merkel will aber CORONA weiterzüchten Stattdessen also WORDING: Und eine Antikörper-Feststellung wird nicht vor dem Impfen durchgeführt – es ist ein medizinischer Skandal. Besonders dann noch das Boostern, ohne Feststellung der Antikörper ist geradezu potentielle Körperverletzung.

Und wer sagt uns, dass ein Geimpfter oder ein „Geheilter“ immun Ist? Wieviele Antikörper haben die, jeder individuell verschieden? Das wäre Handwerk der Medizin und Diagnostik – wird von Merkel einfach durch Wording mit dem Doofwort „Vollgeimpfte“ überspielt.

Die Auslastung des Gesundheitssystems heißt als politische Begründung jetzt nicht mehr Inzidenz, sondern Hospitalisierung.

Alle haben sich laut Merkel geirrt! wir auch.

Das ist natürlich ein „alternatives Faktum“ – so heißen jetzt solche LÜGEN: alternative Fakten.

Wir haben uns nicht geirrt: AFGHANISTAN wird in AFGHANISTAN verteidigt – nicht Deutschland am Hindukusch. Und ein USA-Krieg ist kein NATO-Verteidigungsfall. Es ist nur „wording“.

Also anstatt INZIDIENZ soll jetzt anstatt IMPFEN IMPFEN IMPFEN Afghanistan Afghanistan Afghanistan genannt werden – alle halbe Stunde im DLF, unser auf Verlässlichkeit getrimmter Staatssender berichtet IMPFEN IMPFEN IMPFEN: wir haben als Deutsche, Behinderte GOLD in JAPAN gewonnen.

INZIDENZ ist demnach dann nicht mehr die Ansteckungsrate, sondern es ist die Krankenhaus-Belegung bzw. die Verlegung vom Krankenhausbett auf eine Intensivstation:

Das WORDING für alle Merkelwähler lautet nun PARAMETER. Nur so für alle Hauptschulabsolventen mit Fachabitur: Inzidenz als Parameter.

Inzidenz, Hospitalisierung, Impfquote

 

Welche Parameter zur Bewertung des Pandemiegeschehens werden künftig wie wichtig?

.

Dietmar Moews meint: Ich glaube, Kanzlerin Merkel wird uns in Kürze mit einem weiteren WORDING belustigen – ein anderes Wort für FRISEUR*IN:

FRISEUSE

Zuletzt wird es HAARABSCHNEIDER heißen – dann ist HALSABSCHNEIDER der schlagende Bundestagsslogan:

Die Inzidenzangaben sind natürlich gelogen: Es sind die gezählten Inzidenzen – ohne die Dunkelziffer, der nicht gezählten Inzidenzen. Davon können aber durchaus auch Hospitalisierungswerte entstehen.

VERARSCHUNG (Deutschlandfunk zieht täglich mit, das ist der LÜGENPRESSE-PARAMETER: ORTSKRÄFTE: Heute hieß es: Wir haben alle Deutschen ausgeflogen und werden die ORTSKRÄFTE nicht vergessen (am Hindukusch verteidigt von Peter STRUCK). Dafür braucht der Hauptschüler eine LUCA-APP.

GOEBBELS wording für Merkel – Keiner merkt was. Das ist nur der gezählte Merkel – man muss eine Merkel-Dunkelziffer vermuten. Und das Lügen geht munter weiter, auf allen Kanälen. Es wird behauptet, wenn nicht geimpft würde, würden neue Virus-Varianten und -Mutanten entstehen. Es kann kein Wirkungszusammenhang zwischen Impfen, Impfquote oder Nichtgeimpft gezeigt werden. Es besteht kein Zusammenhang zwischen unbekannten Antikörper-Infizierten und der stifflichen beschaffenheit der Viren: Biren-Mutationsgefahr und Geimpfe stehen in keinem Wirkungszusammenhang. Wie und warum es zu Mutationen des Corona-Virus kam oder kommen kann, weiß die Virus-Forschung NICHT.

.

FINE E COMPATTo

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein