DISSING-DONALD hatte SCHWEDEN bei FOX NEWS von A P gesehen

Februar 21, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7156

Vom Dienstag, 21. Februar 2017

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-21-15-23-35

.

Nachdem die deutsche LÜGENPRESSE den Propagandakrieg gegen US-Präsident TRUMPS auf perfide Weise so scharf wie möglich betreibt, kommen täglich üble PROGANDA-Nachrichten im deutschen Fernsehen bei ZDF, ARD, wie beim deutschen Radio der 16 ARD-Anstalten mit ihren unzähligen SPD-Programmen (außer CSU in Bayern), aber leider auch beim, Deutschlandfunk aus Köln.

.

Die HILLARY-Massenmedien der USA, angeführt von NEW YORK TIMES und WASHINGTON POST, die durch erheblich aufgestockte „Kriegsberichterstatter und Propagandisten zum „DONALD DISSING“ aufmachen, sind entschlossen, den neuen US-PRÄSIDENT zu bekämpfen und seten den WAHLKAPF fort.

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-21-16-11-59

.

DONALD TRUMP setzt ebenfalls den WAHLKAMPF-MODUS fort. Das sind innere Turbulenzen der USA und müssen nicht in der Intensität im Ausland weiterverfolgt werden.

.

Die deutsche LÜGENPRESSE sieht darin aber eine Chance, den Bundestagswahlkampf zu „Verschulzen“ und mangels Professionalität haben wir jetzt also in Deutschland eine KULTURINDUSTRIE und quotenjagende Staatssender mit LEO-LÖWENTHAL-PROPAGANDA.

.

DER AKTUELLE FALL besteht also aus einer LÜGE der deutschen LÜGENPRESSE über TRUMP („Trump habe einen Immigranten-Skandal in Schweden reklamiert“), anschließend wird gesagt,

.

Schweden habe von TRUMP Rechenschaft verlangt, denn in Schweden sei kein Skandal passiert“, darauf

.

weist TRUMP auf einen FOX NEWS-Bericht über einen tatsächlich geschehenen SKANDAL, der Schweden mit ihrer Polizei, über aktuelle Immigranten-Verwüstungs-Gewalt in einem schwedischen Aufenthaltsort von Immigranten hin.

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-21-15-23-01

.

Darauf geben die schwedischen Behörden Trump recht. Während schwedische Medien auf Witzchen verfielen mit „Pipi Langstrumpf“ zu spotten. Rinkeby wurde dabei übergangen.

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-21-15-23-56

.

Die deutsche LÜGENPRESSE, nebst allen Staats-TV-Sendern und den breitwalzenden TV-TALK-Shows bezeichnen TRUMP weiterhin als willkürlichen Lügner: „Wie am Beispiel Schweden“ – aber

.

img_0313

.

Diese LÜGENPRESSE stellt jetzt nicht klar, dass TRUMP die Wahrheit sagte, dass die FOX NEWS über Flüchtlingsgewalt-Verwüstungen in Schweden wahrheitsgemäß berichteten, dass das offizielle Schweden TRUMP bestätigte und einlenken musste – nein, in DEUTSCHLAND heißt es weiterhin:

.

img_0314

.

TRUMP LÜGE BELIEBIG – er lügt und lügt und sei völlig unzuverlässig.“

.

Die LICHTGESCHWINDIGKEIT dokumentiert hier diesen FALL nur so weit, wie notwendig ist, die LÜGENPRESSE nachzuweisen. Darüber hinaus sollten die Interessenten bei DLF.de oder FOX NEWS.com im Internetz nachlesen. Der Deutschlandfunk fährt diese einseitige LÜGENLINIE bereits seit über einem Jahr und man kann dazu zahlreiche Textbeiträge auf DLF.de finden.

.

Bei Fox News, heute, 21. Februar 2017, wird sachlich und mit aktuellen „RIOT-Fotos“ aus Rinkeby aufgewartet:

.

Firefighters survey the scene in the suburb of Rinkeby where riots erupted on Monday night. (AP) AP ist „Associated Press“, eine weltbekannte Presseagentur.

.

Riots erupted in a heavily immigrant Stockholm suburb Monday night, as masked looters set cars ablaze and threw rocks at cops, injuring one police officer, Swedish officials said.“

.

Fox News .com kommentiert heute, am 21. Februar 2017, Trumps Warnung zu den aktuellen RIOTS in Schweden:

.

TRUMP MAY HAVE BEEN UNCLEAR, BUT SWEDEN IS EXPERIENCING A MIGRANT CRIME WAVE

.

A policeman investigates a burned car in the suburb of Rinkeby on Monday. (AP) Ein Polizist untersucht ein am Montag abgefackeltes Auto am Stadtrand von Rinkeby.“

.

Die Gewalt in Rinkeby begann ungefähr um 20 Uhr, als Polizeibeamte einen des Drogenhandels Verdächtigen in der U-Bahn festnahmen, so berichtete THE LOKAL. Darauf versammelte sich eine Gruppe und schmissen Steine und andere Objekte auf die Polizisten und veranlassten einen Polizisten sein Gewehr abzuschießen, als der Waffeneinsatz geboten war – so teilte es der Polizeisprecher Lars Bystrom mit. (The violence in Rinkeby began around 8 p.m., when officers arrested a suspect at an underground station on drug charges, THE LOKAL reported. A group soon gathered, hurling rocks and other objects at officers and prompting one cop to fire his gun “in a situation that demanded he use his firearm,” police spokesman Lars Bystrom said.)“. Aber niemand war angeschossen worden.

.

Fox News.com weiter:

.

AMI HOROWITZ DEFENDS SWEDEN REFUGEE CLAIMS FROM BACKLASH OVER TRUMP REMARK

.

Dann beschwerte sich die schwedische Flüchtlingspolitik über TRUMP:

.

It came just days after President Trump was mocked during a Saturday campaign rally for mentioning Sweden alongside a list of European targets of terror. Trump later said his

.

You look at what’s happening last night in Sweden”

.

remark was in response to a Fox News report on the country’s refugee crime crisis that aired on Friday evening.“

.

DLF.de brachte am 7.2.2017 von Viktoria Reith:

.

Schweden: Wie Malmö gegen sein schlechtes Image angeht.

.

Die schwedische 300.000-Einwohner-Stadt Malmö hat laut der Nachrichtenagentur Reuters eine drei Mal höhere Mordrate als London. Seit dem Tod eines 16-jährigen Schülers vor einem Monat haben regionale Zeitungen Kampagnen gestartet, um die Malmöer im Kampf gegen Gewalt ins Boot zu holen.

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-22-00-05-07

.

DLF.de 20.2.2017 brachte auch gestern die TRUMP-Herabwürdigung:

.

Schweden hat die USA offiziell um eine Erklärung zu einer Äußerung von Präsident Trump gebeten.

.

Trump hatte am Samstag in einer Rede vor Anhängern in Florida sein vor Gericht gescheitertes Einreiseverbot für Menschen aus sieben muslimisch geprägten Staaten verteidigt und dabei auf Probleme mit Einwanderern in Europa verwiesen. Dabei sagte er wörtlich:

.

„Schaut Euch an, was gestern Abend in Schweden passiert ist.“

.

Dazu sagte eine Sprecherin des Außenministeriums in Stockholm, man wisse nichts von einem Zwischenfall. Trump selbst erklärte inzwischen auf Twitter, er habe sich auf einen Bericht des US-Fernsehsenders Fox News über Einwanderer in Schweden bezogen.“

.

DLF.de 4.1.2017 berichtet Carsten Schmiester, dass man sowohl offiziell in Schweden wie auch beim DLF bescheid weiß, worüber TRUMP gesagt hatte:

.

„Schaut Euch an, was gestern Abend in Schweden passiert ist.“

 

…Kehrtwende im Asylrecht. Ein Schock für viele Schweden. Unter dem Druck von 163.000 Flüchtlingen, die 2015 nach Schweden gekommen waren, verschärfte das Land sein Asylrecht von einem der liberalsten zu einem der strengsten. Viele Schweden hatten damit Probleme, galt ihr Land doch bis dato als „Supermacht der Menschlichkeit“. Ein Jahr danach sind viele Probleme in der Flüchtlingspolitik noch immer ungelöst.

.

DLF.de weiß also längst Bescheid, so Carsten Schmiester vom 8.12.2017:

.

Flüchtlingskriminalität in Schweden. Die Medien schweigen.

.

In Deutschland wird das Herkunftsland eines Tatverdächtigen nicht in den Medien genannt – wenn es nicht notwendig ist. Schweden geht einen Schritt weiter: Die Polizei darf keine Kriminalfälle nennen, bei denen Flüchtlinge beteiligt sind. Eine Regel, die auch innerhalb des Landes umstritten ist.“

.

bildschirmfoto-vom-2017-02-21-16-11-59

.

BILD.de am 21. Februar 2017, springt auch auf den SCHWEDEN-HYPE:

.

nun legte der US-Präsident nach:

.

Um Schweden stehe es schlecht, seit das Land Flüchtlinge aufgenommen hat, bekräftigte er am Montag via Twitter.

.

Er schrieb:

.

Hört doch mal auf – die Lügenmedien versuchen zu sagen, dass die Masseneinwanderung nach Schweden ganz wunderbar klappt – tut sie nicht!“

.

…Bei einer Rede in Melbourne (Florida) hatte Trump vergangenen Freitag den Eindruck erweckt, dass es in Schweden in der Nacht zuvor einen Terroranschlag gegeben habe; er nannte Schweden in einer Reihe mit Orten wie Brüssel, Nizza und Paris, die in der jüngeren Vergangenheit tatsächlich Ziele von Anschlägen waren.

 

Trump sagte: 

.

Schweden – schaut euch an, was letzte Nacht in Schweden passiert ist!“

.

Später stellt er per Twitter klar, er habe sich auf einen Beitrag zu ansteigender Kriminalität bezogen, der am Vorabend auf dem Sender Fox News gelaufen war.

.

Deutschlandradio am 21. Februar 2017 bringt einen Kommentar von Tobias Wenzel, auf einen Artikel in DIE WeLT und zitiert daraus des WeLT-Autors Hannes Stein:

.

img_0317

Die Welt Seite 3 Leitartikel am 22. Februar 2017 von Hannes Stein

.

Urlaub von Trump im Kopf …

.

Dass Trump lügt, ist dabei nicht die Neuigkeit. Viele Politiker lügen. Aber dieser     verheerende Wirbelsturm aus Lügen – das ist neu (jedenfalls in einer liberalen Demokratie) … die vielen dreisten Lügen Trumps sind einfach zu viel für Stein. Wenn man diesem Mann lange genug zuschaut, wird man wahnsinnig. Trump ist ein Dämon. Er saugt einem das Gehirn aus dem Schädel. Und da Stein offensichtlich sein Gehirn wichtig ist, übt er sich in Eskapismus, liest Tolstoi und geht mit seiner Familie in einen Zoo. Stein liest George Orwell, den Essay über die gemeine Erdkröte …“

.

img_9509

.

Dietmar Moews meint: Die Lichtgeschwindigkeit enthält hier eine weitreichende semantische Vollanalyse der aktuellen massenmedialen Bereitstellungen von Zeitungen, Audio- und Video-Bereitstellern:

.

Ich bringe hier die AKTUELLE LAGE in Kurzfassung:

.

Alle lügen und bekämpfen TRUMP als Lügner, während sie selbst Lügen verbreiten. Was hatte das offizielle Schweden auf Trumps Erklärung („RIOT in Rinkeby, laut AP“) erwidert?

.

NICHTS.

.

Aber die deutsche LÜGENPRESSE hielt es nicht für nötig, TRUMP zu rechtfertigen und die US-Medien und die deutsche Lügenpresse zu decouvireren.

.

img_0313

.

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG am Dienstag, 21. Februar 2017 titelt mit Silke Bigalke:

.

„War was? Elche beim Liebesspiel, Nackte im Schnee: Alles Okay im Norden. Und das Netz macht Vorschläge, was Donald Trump gemeint Haben könnte, als er vor Zuständen wie in Schweden warnte.“

.

„Weder die „RIOTS in Rinkeby noch die Nachrichten bei Fox News und von AP“ werden in der Süddeutschen Zeitung von Silke Bigalke geprüft und berücksichtigt – das ist Lügenpresse.

.

img_0315

DIE WeLT am 21. Februar 2017, Titelseite

.

DIE WeLT titelt ebenfalls am Dienstag 21. Februar 2017:

 

„Donald Trump Die Schweden und Europa“

.

Beide bekleckern sich mit Marmelade, indem sie die Gewaltausbrüche in Rinkeby unterschlagen und die TRUMP-Konversation als 140-Zeilen-Lüge hinstellen“ – während die Malmö-Offizialen zurückrudern müssen – auch heute ist eine höchtsangespannte Situation in Schweden aufgrund der Immigranten, die TRUMP nicht haben will.

.

Dr. Dietmar Moews hält die Flüchtlings-Problematik für hochanspruchsvoll. Die Politik von Donald Trump finde ich nicht uninteressant – wir lernen Vieles über den Machtschlüssel in den „freien“ Gesellschaften und die Salonpersonnage bei den Staatsmedien als LÜGENPRESSE. Das steigert unweigerlich die Rezepientenintelligenz:

.

SELBERDENKEN ist TRUMP

.

Deutschland soll helfen.

.

Deutschland kann nur helfen, wenn dafür klare Vorstellungen entwickelt werden, so dass den einreisenden fremden Gästen klare Gast-Bedingungen zugeteilt werden. Werden diese Vorschriften verletzt, wird der Verletzer rausgeschmissen. Asylanträge sind von dem Gäste-Status nicht berührt.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

img_9885

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 


MAUT ist TOTALÜBERWACHUNG und Demokratiezersetzung

Oktober 31, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5040

am Freitag, 31. August 2014

.

IMG_3360

.

Die Blockparteien im Bundestag reden verlogen über die Maut.

.

Die Maut ist ein weiterer Schritt in der Vervollkommnung der elektronischen Überwachung der Menschen, die sich in Deutschland bewegen.

.

Als die Sateliten in den Orbit geschossen worden waren, wurden ganze Kataloge der zukünftigen Nutzung dieses Satelitensystems zur Totalüberwachung und Steuerung der Bewegung der Menschen publiziert – Maut und Totaltelematik wurden als technischer Zukunftstriumph angekündigt.

.

Damit wird jegliche Freiheit gefesselt. Die Schrecken des „Großen Bruders“ werden verstärkt, indem diese Gespenstermachenschaften der Abschaffung der Menschlichkeit nicht beim Namen genannt werden. Keine Partei argumentiert durchdringend sachlich:

.

Die satelitenüberwachte Maut, die zu all den idiotischen „GPS“-Spinnereien hinzukommt, wird jedes Fahrzeug über Erkennungsmarkierungen vollüberwachen (Nummerschilder oder andere Chipinstallationen, werden hier das System als Hardware vervollständigen.

.

Dazu kommt die Vollerfassung aller Insassen aller Fahrzeuge in Zukunft, wie wir bereits auf der Frankfurter Autoschau und auf der Cebit gezeigt bekommen hatten: Schweiß am Lenkrad, Aufzeichnung aller Gespräche im Auto, Blutdruck der Beifahrer usw.

.

Welche schwachsinnige Berichterstattung im Deutschland zur zukünftigen Auto-Reifen-Luftdruckmessinstallation – es gibt kaum ein technisches Berichterstattungsfeld, in dem irgendwelche schwachmatischen Neuigkeiten vom DLF – bevor es rausposaunt wird – kritisch abgeklopft wird (den technischen Propagandeuren wird man ja das fachliche Vertrauen entgegenbringen dürfen? NEIN – eben gerade nicht.

.

Die sind diejenigen die aus jedem Dreck Geld zu machen versuchen). Was wird mit den Reifendruckmessern passieren? Wird ein einziger Unfall vermieden? NEIN. Es werden pseudotelematische Gerichtsgutachten geben. Unnötige Zeit wird der intelligente Mensch verbrauchen müssen – während all die Idioten auf ihre elektronischen Armbänder, die aktuellen Herzschläge betrachten … Blutdruck … Schweiß… weiße Blutkörperchen? ach so, die Batterie war leer – externe technische Probleme? hmmm, ja.

.

Statt der politisch-totalitären Steuerung und Kontrolle – und zwar im Voraus, in Echtzeit begleitend und nachträglich (bei Strafverfolgung) – werden Nebenschauplätze thematisiert, die lachhafte Ablenkungen sind, etwa

.

Ausländerhass (die Ausländer machen unsere Straßen kaputt und zahlen nicht).

.

Die böse EU wird gegen den nationalbayerischen Autobahn-Feldzug „Maut“ vom „Andreas Hofer“-Dobrindt durch Maut verteidigt.

.

Die Reparaturen der Straßen werden durch Maut finanziert (das ich nicht lache: der Quatsch wird Zusatzkosten erzeugen).

.

Dietmar Moews meint: Es sieht so aus, als sei der Totalitarismus in der technischen Entwicklungsperspektive der IT-Revolution weder durch die Konsumenten am Markt, noch durch die demokratischen Wahlen zu verhindern. Die Wähler sind so frei dem Schwachsinn und seinen Vertretern, unter dem Signet der Freiheit, zuzustimmen. (Würden Wahlen etwas verändern, wären sie vermutlich verboten).

.

Die politischen Parteien und die Mandatsrepräsentanten vollziehen flankiert von den staatlichen Massenmedien ins sprachliche Abseits geführt, ihren teuflischen Broterwerb – auch Zwerge wollen fressen..

.

Es ist schwer nachzuvollziehen, wie es geschieht, dass auch die Kaufmedien bei diesem Totalitarismus mitspielen. Als Erklärung liegt nahe, anzunehmen, das es im Namen „Kaufmedien“ bereits erklärt ist: Sie sind gekauft.

.

Die Randbemerkung von irgendwelchen GRÜNEN, es seien aber Datenschutz und Datenmissbrauch zu beachten! – ist die Spitze der Heucherlei: Soll das der Kampf der Grünen gegen den Totalitarismus sein?

.

Opposition? – Wo? – Wer?

.

Unsere Zukunft wird also unausweichlich vollkommen von einem elektronischen Doppelleben abgebildet werden. Allerdings inklusive aller Missbrauchsmöglichkeiten. Wir schauen schockiert auf den Archipel Gulag und auf die Gaza-Massaker des Jahres 2014 und denken:

.

Das kann doch nicht wahr sein, Frau Merkel ist doch so dick und nett …

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

23_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Verschwörung und Googles hoheitsfreie Expansion 1

April 17, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4309

.

Dietmar Moews meint: Google hat übernommen. Die Menschheit muss sich besinnen. In der angängigen IT-Revolution hat Google mit dem 4.0-Netz das liberale demokratische Selbstbestimmungkonzept vernichtet.

.

Google hält mit 91,2 Prozent Suchmaschinen-Marktanteil gegenüber der nächstgrößten google-unabhängigen Suchmaschine mit 16,4 Prozent, Baidu in China, den technischen Vorsprung und die diesen bedingende Kapitalmacht.

.

Bild

.

Google ist nicht das Internetz, aber die Menschen hängen am Tropf von Google.

.

Verschwörung und Verschwörungsglaube

.

Mit der IT-Revolution ist die politische Betroffenheit der nachwachsenden Menschen angeregt. Dabei stehen nüchterne soziologische Empirie und folkloristische Hilfserklärungen einander gegenüber.

.

Die große Zahl kann nicht urteilen, sondern bildet banale Meinungsmajoritäten. Dabei stehen Motive der Entlastung und der Selbsterleichterung im Mittelpunkt der unausgesprochenen Meinungen. Während die Artikulationen lediglich als mehrheitstaugliche Meinungsanpassung dienen, nicht als politische Problemlösung Seinsbindung und Gültigkeit haben. In allen Öffentlichkeiten erlebt man, wie Menschen, Professionelle, Alltagsmenschen, Interessenten und Uninteressierte über Verschwörungen, über mögliche Verschwörungen, verschiedene Verschwörungstheorien erörtern. Von Mafia bis Kirche, von Weltjuden und Geldjuden, von Fed-Bank, Rothschild, zum Militärischen Komplex, Bilderberg, Illuminaten, – es bringt gar nichts, sich mit Blick auf Verschwörungsdebatten um Vollständigkeit zu bemühen.

.

Diese Debatten werden nicht als Problemlösungen betrieben, sondern als das Gestalten oder Finden von Hilfserklärungen. Von Stereotyp bis Sündenbock, Rassismus und Fremdenangst – nichts ist dem verwirrten Menschlein zu blöd, sich daran zu klammern zu versuchen.

.

Selbst im Chaos Computer Club, wo sich die Elite der IT-Interessenten und der Hacker zusammenfinden, werden politische Themen lieber weggeschoben, d. h. mit Hilfserklärungen beiseite gelegt. Da ist auch die Verschwörungstheorie immer in Sicht. Dabei liegen die IT-Entwicklung und die Entscheidungsprozesse der it-rechtlichen Entwicklungen und der IT-Politiker vollkommen offenbar:

Die Googles verlangen Deregulierung, also Fundamental-Liberalismus.

Die Nichtgoogles machen „alternativlos“ mit oder glauben an die Juden, den Westen, das Kapital, – und an die unausgesprochenen Deals (also Verschwörung).

.

Die IT-Revolution zu verstehen, erübrigt jegliche Verschwörungs-Hilfserklärungen.

.

Mehrheitsbildung ist so gesehen immer Verantwortungsflucht und enthält nie probate Urteile. Minderheiten können noch so fundiert und zwingend argumentieren – sie werden als unerwünschte Belastung mehrheitlich abgelehnt.

.

.

So hat die IT-Revolution den Fortschritt längst nicht aus krummem Holze gezimmert, sondern aus vollkommen geraden mathematischen Axiomen perfekte Rechenmaschinen entwickelt, die nunmehr mit sich selbst (4.0) vollkommen klare Prozessschritte liefern. Der Mensch ist nur noch durch einige profitorientierte Entscheider an 4.0 beteiligt – alles Weitere machen die vernetzten Prozessoren über Algorithmen unter sich aus.

.

.

Immanuel Kant sprach vom krummen Holz der Menschheit:

.

Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden.“ Immanuel Kant, „Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht“ (1784)

.

Bild

Der individuelle Mensch muss als Maßgabe unserer gesellschaftlichen Organisation gesetzt werden: Das Individuum! Bei allem Sozialverständnis und allen Soziologie-Irrtümern soll das anthropologische Grundverständnis – mit den vier Fragen Immanuel Kants unerbittlich im Zentrum der staatlichen Organisationspflichten für Bildung stehen: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Wie ist der Mensch?

.

Antwort: Der Mensch ist vor Allem ein einmaliges Individuum, allerdings mit vielfältigen sozialen Wirkungsbeziehungen. Aber immer muss das Individuum sich selbst für entweder Ja oder für Nein entscheiden (wobei Unentschiedenheit stets entweder Ja oder Nein bedeutet – da kommt keiner raus).

.

Dietmar Moews meint: Auch unser Rechtsstaats-Konzept setzt das Individuum als anthropologisches Zentrum. Wir rechnen Schuld und Verantwortung auf individuelle Zurechnung, Abgrenzung gegenüber Nichtzurechenbarkeit und Unzurechnungsfähigkeit bzw. und sonstigen Schuldausschließungen.

.

Google rules

.

Es sind also nicht der Mensch als Individuum, sondern nur noch einige wenige Entscheider-Individuen am weltweiten Google-Regiment beteiligt.

Es sind auch nicht die Menschen als Google-Konsumenten-Kollektive nach eigenen politischen Maßgaben entscheidend.

.

Damit stehen wir vor einer neuen Welt – infolge von zwei Hypothesen:

.

EINS Wenn Google vorrangig profitorientiert arbeitet und dabei Wettbewerber und vor- und nachgelagerte Bereiche der eigenen Absatzziele zu beherrschen sucht, findet dieses unter Bedingungen des Weltfriedens, lokaler Kriegshandlungen oder totaler Kriegshandlungen statt.

Besteht folglich zwangsläufig die Erwägung, ob und wie die Macht- und Profitziele für Google mit Krieg und Frieden zusammenhängen?

Da Google auf freie private zivile Internetz-Kommunikation abgestellt ist, können weder NSA-Geheimdienst-Daten-Instrumentalisierungen noch der Einsatz der IT zu Zwecken des Cyber War die Umsätze für Google aus heutiger Sicht begünstigen oder fördern.

.

Google ist eine Friedensmacht

.

Unter den Erwartungen auf die möglichst großen Marktanteile an der Internetzkommunikation wird hier angenommen, dass Google Vorteile von freiem friedlichem Kommunikationsbetrieb und Nachteile von erheblichen Kriegsgleichschaltungen hat. Folglich ist Google eine Friedensmacht.

Welche Implikationen mit Googlefrieden zu denken sind, bleibt hier zunächst mal liegen.

.

ZWEI Wenn Google Geschäftsbeziehungen mit Kunden und Partnern aus verschiedenen nationalen und internationalen, nichtamerikanischen Rechtsspielen nutzt, selbst aber hauptsächlich durch US-amerikanisches bzw. Californisches Recht geregelt wird, können desungeachtet in Konfliktlagen Gerichtsprozesse gegen Google geführt werden bzw. Betriebserlaubnisse durch fremde Staatshoheiten beschnitten werden.

Hier knüpft nun die Hypothese ZWEI an die Hypothese EINS an: Wir kennen den Hitler-Witz, als ein einfacher SA-Mann einen Globus von Deutschland kaufen will, in der Annahme, dass das Hellblaue auf dem Globus das Dritte Reich wäre. Als er nun erfährt, wie geografisch klein Deutschland sich auf dem Globus ausnimmt, fragt er erstaunt: Weiß der Führer das?

Kurz: Google ist fähig und arbeitet bereits daran, den freien Luftraum und die hoheitsfreien Weltmeere als Offshore-Betriebsstandorte aufzusuchen. Google könnte sich damit außerhalb des Völkerbundes und jeglicher Rechtsspiele stellen. Google könnte sich auf einen Fundamental-Offshore-Liberalismus berufen und seine IT-Google-Produkte weiterhin weltweit auf dem fundamentalliberalen Konsumentenmarkt anbieten.

Google könnte sich mit konventionellen Waffen militärisch bewaffnen.

Google könnte sich eigene Offshore-Energiequellen aufbauen.

Google könnte seine eigene Geheimdienst- und IT-Kommunikationswaffen einrichten.

Google könnte mit Drohnen, die unbegrenzt die Welt umfliegen, photovoltaisch betrieben, jeden Punkt der Welt mit Internetz „versorgen“.

Wir werden es erleben, ob Google Friedenspolitik machen wird.

Wir werden erleben, dass Google in die hoheitsfreien Offshore-Zonen expandieren wird.


Lichtgeschwindigkeit 173

Januar 26, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 173

Blippy GLÄSERNE ABRECHNUNG,

Dietmar Moews‘ täglicher Kommentar der Medienlage

von dem Künstlergelehrten der Piratenpartei Deutschland,

aus Sicht der Piratenbewegung, am Montag, 25. Januar 2010,

Alphons-Silbermann-Zentrum, Berlin-Pankow Niederschönhausen

in Lichtgeschwindigkeit, Süddeutsche Zeitung, NEUES DEUTSCHLAND

und Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25. Januar 2010 sowie

sueddeutsche. De, zuguttenberg.de, BMVg.de, BMF.de,

Bundeskanzlerin.de, BMI.de, BBC.com, ard, zdf, DLF, dradio.de,

Spiegel.de, bild.de, heise.de, faz.net, piratenpartei.de,

Piratenthema hier: Dank Blippy können Nachbarn und Freunde

im Internet sehen, was der Einzelne per Kreditkarte bezahlt:

Musik, Schuhe, Hotel mit der Geliebten. Das soll Spaß machen –

Datenschützer sind entsetzt.

Süddeutsche Zeitung titelt: Für Millionen Bürger steigt der

Kassenbeitrag. Krankenversicherungen verlangen bis zu 8 Euro

mehr im Monat/Schäuble bremst FDP-Pläne für Kopfpauschale.

SZ Seite 22 schreibt Michael König: Wie bei George Orwell –

nur freiwillig. Bald können Verbraucher auch in Deutschland

ihre Kretditkartenabrechnungen ins Netz stellen:

Datenschützer entsetzt: Schau, was ich eingekauft habe:

Blippy veröffentlicht Kreditkartenabrechnungen im Internet.

Die freiwillige Einkaufsüberwachung soll Spaß machen –

Datenschützer sind entsetzt. … Die Tinte auf dem Vertrag ist

noch nicht trocken, da weiß die neugierige Nachbarin schon,

dass Familie Müller einen Tauchurlaub gebucht hat. Sie hat

gar nicht fragen müssen, denn alles, was Müllers per Kreditkarte

bezahlen, steht Sekunden später im Internet – für jeden zugänglich.

Klingt wie in George Orwells Überwachungsfiktion „1984“?

Willkommen bei Blippy, dem neuesten Spielzeug im Web 2.0. …

In amerikanischen Medien und Blogs wird Blippy schon als

der nächste große Wurf gefeiert – Verbraucherschützer bringt

der Internetdienst auf die Palme. Seit der Veröffentlichung

Anfang Dezember waren Einladungen zu Blippy heißbegehrt –

weil sich das Portal offiziell in der Testphase befand, ließ es

zunächst nur Nutzer zu, die von anderen Mitgliedern eingeladen

worden waren. Seit wenigen Tagen ist der Zugang für alle offen. …

Die Idee des Internet-Netzwerks ist simpel, der Nutzen für den

Anwender fragwürdig. Bei der Anmeldung gibt er seine

Kreditkartennummer und/oder Zugangsdaten für Internetkaufhäuser

wie Amazon oder Apples iTunes-Store an. Alles, was er

anschließend dort einkauft oder in einem beliebigen Geschäft

per Kreditkarte bezahlt, wird automatisch in seinem Profil auf

http://blippy.com veröffentlicht. ..Nutzer können online bewerten

und kommentieren – dem Käufer also beispielsweise erzählen,

dass sie ein viel besseres Hotel für viel weniger Geld kennen.

Oder, dass es eine großartige Unterkunft ist und er dort viel Spaß

haben wird. Auch Mitleidsbekundungen sind üblich – beispielsweise

im Falle einer Telefonrechnung in Höhe von 398 Dollar, die in

Kaplans Profil aufgetaucht ist. „Wir alle teilen deinen Schmerz“,

kommentiert etwa ein Nutzer namens „marcusbryan“. Kaplan alias

„Pud“ ist einer der prominentesten Blippy-Nutzer – er hat das

amerikanische Start-up-Unternehmen mitgegründet. Er sagt,

Einkäufe seien „viel interessanter, wenn sie öffentlich diskutiert

werden können“. Seinen Angaben zufolge hat Blippy bereits

Umsätze im Wert von fünf Millionen Dollar registriert. Er rechne

damit, dass es bald eine Million Dollar täglich seien. Der Wert

eines durchschnittlicher Blippy-Einkaufs liege derzeit bei 42 Dollar. …

Etwa 5000 Mitglieder zählt Blippy bislang. Auch Pop-Sternchen

Britney Spears hat offenbar schon einen Zugang – Einkäufe wurden

unter ihrem Namen allerdings noch nicht registriert. …Datenschützerin

Rena Tangens, von Foebud in Bielefeld: Wer da mitmacht, verdient kein

Mitleid. Diese Leute dürfen sich nicjt beschweren, wenn etwas

Schlimmes mit ihren Daten passiert.“ Internet-Verbraucherrechtsexperte

Falk Lüke rät: Schnäppchen lieber bei Facebook oder Twitter zu

verkünden, das hat den gleichen Effekt, aber Sie m+üssen dafür nicht

gleich alle ihre Daten angeben.“ Dietmarmoews: Bezeichnend,

wenn Piraten-Vorstände in Twitter und Facebook u. ä. Ihre Spuren

arglos einspeisen: Nichtwählbar diese Leute. Süddeutsche Zeitung

Seite 9, Bernd Graff: Man erkennt uns, weil wir leben:

Digitale Identifizierung durch Langzeit-Massendatenspeicherung,

-Screenings und – Profilings.

NEUES DEUTSCHLAND titelt: Die LINKE muss sich neu finden

Franfurter Allgemeine Zeitung titelt: Guttenberg verändert die

Bundeswehr-Strategie

Produktion, Performance, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews,

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin,

Musikwerbung: WILD THING The Troggs


Lichtgeschwindigkeit 173

Januar 25, 2010