FACEBOOK hohe Kursverluste und fluchtartige Unlust im Club der Blindfische

Juli 28, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8331

am Samstag, den 28. Juli 2018

.

.

Es gibt historische Situationen in denen – meiner Auffassung als Künstlergelehrter und Soziologe – der Mob nicht geschützt oder abgefedert werden sollte, wenn es heißt, die eigene Blödheit zu erkennen und nachzugeben:

.

DASS MILLIARDEN MENSCHEN bei FACEBOOK ihre unbedeutenden Zeitverschwendungen geoutet haben, war für alle feineren Gemüter eine Qual, geht jetzt endliuch zuende, wie die schwarzen Milchzähne der Unterklassenkinder, die eben ohne Zahnpflege in die Schule gingen.

.

Heute, 28. Juli 2108, hat die USA-hörige FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) auf dem Titelblatt, oben links aufgemacht:

.

„Hohe Kursverluste für Facebook … NEW YORK / FRANKFURT, Der Börsenkurs des sozialen Netzwerkes Facebook ist deutlich nach unten gegangen, Nach enttäuschenden Quartalszahlen und einem vorsichtigen Ausblick auf die künftige Geschäftsentwicklung stürzte der Aktienkurs am Donnerstag zeitweise fast um 20 Prozent auf 175 Dollar ab … ist im vergangenen Quartal die Zahl der Nutzer in Europa gefallen…“

.

.

und FAZ, Seite 9 und Seite 15 sowie Seite 24, Kommentar Seite 8:

.

Kann sich jeder selbst ansehen. Mich langweilt die FACEBOOK-Entwicklung, weil ich weiß, dass es so kommen muss.

.

.

Dietmar Moews meint: Wie sollte es sein, dass die nächste Sau durchs Dorf gesagt wird. Und wer in seiner sozial-psychologischen Anspruchslosigkeit die Geräusche von FACEBOOK nützlich und spaßig fand, wird bei der nächsten NIETE, die um die IT-Ecke hereinschneit unverzüglich aufspringen und genau da Glücksgefühle entfalten.

.

Das ist legitim.

.

Dummheit ist nicht verboten (so sollte es auch sein, m. E.)

.

In sofern gilt für den Absturz von dem wirklich elenden FACEBOOK nichts, als das folkloristische Gedicht für PAPST:

.

Ham se schon gehört,

der Papst ist tot,

alle Katholiken sind in Not.

Sie brauchen sich aber nicht zu freuen,

die haben schon lange einen neuen.

.

Auf die dumpfe FACEBOOK-Welt wird ein anderer HYPE folgen, der mindestens so unverschämt wie die Drecksgeschäfte von Marc ZUCKERBERG sein werden – immerhin hat er mit fremden Daten rücksichtslose Geschäfte zu machen versucht und – er macht es ganz dickfellig weiter und schlimmer, wenn es nur Geld bringt.

.

Wer ZUCKERBERG toll findet, muss es weiter treiben lassen, bis es wehtut.

.

FACEBOOK muss ganz weg.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Dietmar Moews 1983 vor der Ballhof-Galerie Hannover

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.