Netanjahus Bombenwahlkampf für Israel

März 26, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9063

am Mittwoch, den 27. März 2019

.

.

Immer wenn Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in Bedrängnis ist, greift er zu Militärschlägen und dazu passender Propaganda – mal gegen Syrien, mal gegen Ostjerusalem, mal in Gaza.

.

Jetzt hat Netanjahu seine strafrechtlichen Belange, die ihn eigentlich aus der Regierungsverantwortung katapultieren müssten. Doch erneut bringt Netanjahu ISRAEL auf Höchsttemperatur: Große Auftritte in Washington, mit dem sensationellen US-Präsident TRUMP zusammen im Weltfernsehen, Flugzeugbombenangriffe und Raktenangriffe auf Ziele in GAZA:

.

Dazu maßloses GEREDE – ISRAEL und NETANJAHU sind die FRIEDENSKÄMPFER – im Parlamentswahlkampf.

.

Die ganze Welt weiß und sieht, dass GAZA ein KONZENTRATIONSLAGER ist – ein KZ ohne Vorbild (auch ohne biblisches Vorbild).

.

Die NETANJAHU-Massaker müssen aufhören.

.

ISRAEL hat die Macht, eine Friedenslösung herbeizuführen, die den Arabern ihr selbständiges Lebensrecht einzurichten helfen muss, nachdem die international entwickelte ZWEISTAATEN-LÖSUNG von Netanjahu vernichtet wurde.

.

.

Dietmar Moews meint: Seit der widerrechtlichen Landung militanter Zionisten, ende der 1940er Jahre, haben sich rassistische Juden auf dem Land der Palästinenser gewaltsam ausgebreitet, schließlich mit der Völkergemeinschaft gemeinsam eine ZWEI-STAATEN-LÖSUNG vertraglich abgemacht, in der Araber und Juden das vorhandene Land Palästina, ehemaliges Mandatsgebiet aus dem osmanischen Reich der Türkenherrschaft kommend, ganz klar zugeteilt worden ist.

.

Aber dann wurde der Staat ISRAEL fornal gegründet, wenn auch staatsbildende Kritierien gar nicht vorhanden waren (z. B. keine Staatsgrenzen). Mit Gründung des STAATS ISRAEL begannen die ARABER des Nahen Ostens ISRAEL militärisch anzugreifen, um es zu vernichten.

.

.

Man es ganz klar sehen, dass alle Kriege, seit dem, zunächst der Verteidigung des Staats ISRAELS galt und der in Palästina siedelnden ZIONISTEN.

.

Kurz, Krieg um Krieg wurde seitens der Araber getrieben – immer steckten auch andere Interessenten mit dahinter, z. B. konnte man an den Kriegswaffen sehen, wer da lieferte. Im ersten Krieg hatte ISRAEL keine Luftwaffe und bekam von den USA keine Flugzeuge, sodass ISRAEL mit französischen Kampfflugzeugen operieren musste – es ging auch immer um Raum und um Wasser und Bewässerung. Nach dem Jomkippurkrieg, wo Araber aller Nachbarschaften angriffen, stand ISRAEL bald als großer Schlachtensieger da, hatte riesige Gebiete erobert, bis an den Suez-Kanal usw. ganz Palästina besetzt und die Militärherrschaft erobert.

.

Dieses ganze Land, einschließlich der Wüsten und Sinai, konnte das damalige ISRAEL überhaupt nicht gebrauchen, und gab die Gebiete teils freiwillig wieder auf.

.

Das dabei eroberte gesamte Palästina, zwischen Libanon, Syrien, Jordanien und Ägypten wurde im unweigerlichen Krieg erobert, doch lebten auf diesem Gebiet nach wie vor arabische Muslime, die sich als angestammte Palästinenser betrachten und auf die ZWEISTAATEN-LÖSUNG hoffen, die mal 1948 projeziert worden war. Die arabischen Bewohner Palästinas lassen sich schlecht in einen ISRAEL-Apartheids-Staat aufnehmen, sie sind all die jahre daran gehindert eine eigenen Staat PALÄSTINA zu gründen – was kann man tun?

.

.

NETANJAHU verfolgt schrittweise die Ausrottung, Vernichtung und Vertreibung der Palästinenser, während schrittweise die damals besetzten Gebiete „künstlich israelisch“ besiedelt werden und dadurch eine fiktive Staatsgrenze ISRAELS immer weiter vorgeschoben wird. Dabei ist also GAZA längst unter israelischer Herrschaft, genau wie das Westjordanland an sich annektiert ist, ebenso wie die syrischen Golanhöhen israelisch beherrscht werden und nicht zuletzt die Stadt JERUSALEM von ISRAEL für Araber immer ekliger ausgelegt wird.

.

.

Aus Sicht der israelischen Wähler, die vielfach besser Russisch sprechen als Hebräisch, wird nicht mehr viel Rücksicht genommen, indem eine Vollannexion und Totalvertreibung der Palästinenser vorangetrieben wird. Da zählt vielmehr, dass NETANJAHU in seiner über zehnjährigen Regierungszeit das wirtschaftlich durchhängende ISRAEL enorm nach vorne gebracht hat. Insbesondere neue Industrien und High-Tech-Produktionen, von den Großstädten TEL AVIV hin in die Fläche des Palästina. Außerdem hat Netanjahu vielfältige internationale Wirtschaftsverdingungen erarbeitet – ob Afrika, als Entwicklungshelfer oder China als High-Tech-Partner und finanzstarker Handelspartner. Ebenfalls sind die Propaganda-Schlachten, gemeinam mit US-Juden, wie jetzt mit US-Präsident TRUMP, der demnächst gerne jüdische Wähler bekäme, die bislang HILLARY wählten. Abfallprodukt ist die volle staatliche Anerkennung der Annexion des GOLAN und die Verlegung er US-Botschaft nach Jerusalem (als Hauptstadt ISRAELS) durch TRUMP.

.

.

Da werden die Massaker aus dem Erlebnis des Daueralarmismus der israelischen Juden nicht so schwer genommen, angesichts eines Überlebenskampfes auf Leben und Tod.

.

Und das ist das Problem – wer sich eine solch feindliche Umgebung täglich ausbaut, wie NETANJAHU-ISRAEL, kann keine jüdischen Verheißungen erhoffen. MITZWOT ist da ein religiöses Prinzip, dass man in diesem unseligen Kriegsland nur als gescheitertes Volk ISRAEL erlebt, das über den Jordan schaut, aber das gelobte Land nicht erreichen wird.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


AUSCHWITZ: Steinernes Gedenken oder lebendiges Erinnern?

Januar 27, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5298

vom Dienstag, 27. Januar 2015

.

IMG_4218

.

Wer nicht sicher ist, selbst irre zu sein, mag sich seiner Unsicherheit gemäß zurückhalten. Wer dumm ist, muss nicht klug urteilen.

.

Wer aber hitlerschlau wegschaut und sagt, wir wissen ja nichts, wir wussten nichts, uns hat keiner was gesagt, das machen ja alle, was soll man denn glauben: LÜGENPRESSE, Propaganda, Gedankenpolizei, Vorratsdatenspeicherung mit NSA – kurz:

.

Ich habe meine täglichen Kontrollrunden für die Seinsbindung meiner Orientierung und der Geltung meiner Urteile – was sagt mir, wenn Geschundene ausrufen: ACHTUNG – MENSCHHEIT – WAHRSCHAU.

.

Und wenn traumatisierte Seelen Amok laufen und Gesellschaften für geschreddderte VETERANEN bilden – es ist legitim! Meine ehrliche Anteilnahme ist für diese Opfer sicher. Aber was gibt uns das auf?

.

Ich möchte deshalb an Alphons Silbermann (1909-2000) Ansprache im Saarländischen Landtag, am 28. Januar 1999 erinnern. Dieser geniale Kölner Jude Silbermann war Naziopfer. Seine gesamte weitere Familie wurde ausgerottet – der Name existiert heute allein, weil der Jude Silbermann einen geliebten Italiener adoptierte. Und was erklärte der naziverfolgte Silbermann zum ERINNERN und VERGESSEN?

.

Silbermann warnte vor STEINERNEM GEDENKEN als ein Beruhigungsritual, wenn daran kein lebendiges ERINNERN angebunden wird, indem heute Untaten und massenhafte Mörderorganisation, wie es das Wort AUSCHWITZ bedeutet, unser aller Aufbegehren fordert:

.

.

.

.

.

.

Was soll die Befreiung vor 70 Jahren als steinernes Gedenken, wenn heute die USA einen Senats-CIA-Untersuchungsbericht über rechtlose Menschenvernichtung publiziert und die deutsche Bundeskanzlerin über deutsche Verfassungsbrüche und kontrolllose Machenschaften Kontrolle, Aufklärung, Transparenz und rechtsstaatliche Steuerung ablehnt:

.

.

Der CIA-Folterbericht (von Dezember 2014) zeugt von unserer Gegenwart: Drin steht, was die USA – überwiegend auf ausländischem Territorium in aller Welt verbricht und sich dabei keinerlei internationalen Rechtsregeln stellt:

.

…In ihrem „Krieg gegen den Terror“ entziehen sich die vereinigten Staaten nicht nur dem nationalen, sondern auch dem internationalen Recht. Ihr Krieg ist archaisch und schrankenlos:

.

Menschen wurden weltweit entführt, in Geheimgefängnissen gefangen gehalten und gnadenlos gefoltert. Mit Drohnen werden bis heute in unterschiedlichsten Ländern tatsächliche und vermeintliche Terroristen hingerichtet. Dass dabei Frauen und Kinder, die sich im Wirkungskreis der Bomben aufhalten, ermordet werden, wird in auf genommen und zynisch als „Kolateralschaden“ abgetan. Mithilfe der National Security Agency (NSA) streben die USA mit perfiden Überwachungsmethoden eine möglichst vollständige Kontrolle des Kommunikationsverhaltens und der Inhalte technischer Kommunikation zwischen Menschen an. …

.

… anders als nach internationalem Recht (vergleiche Artikel 50 Ziffer 1 des I. Zusatzprotokolls der Genfer Konventionen) – ein Mensch im Zweifel ein Terrorist und kein Zivilist (ist). Ihre Drohnen töten jede Person, die sich im Wirkungskreis ihrer Waffen befindet. Das führt zum wichtigsten Unterschied zwischen dem Abschussbefehl einer Rakete und der Verkündung eines Strafurteils. Im Gerichtssaal gibt es keinen Kollateralschaden. In bundesdeutschen Gerichtssälen ist der Tod ohnehin ein Fremder. Die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung ist nach deutschem Recht ein Straftatbestand, der mit hohen Freiheitsstrafen belegt wird, nicht jedoch mit der Todesstrafe…“

.

Was machen also die Deutschen 70 Jahre nach Auschwitz? Was sagt Kanzlerin Merkel (CDU) zum Auschwitz-Gedenken 2015? Wer Fehler eingesteht, kann daraus lernen – sagen die Klugscheisser, wie der ARD-Kommentar in den Tagesthemen am 26. Januar 2015 von Norbert Klein: Er predigt das STEINERNE GEDENKEN, ohne lebendiges Erinnern.

.

Wozu sind unsere Geheimdienste fähig? Haben sie auch gefoltert oder sich an der Folterpraxis der CIA beteiligt oder im Wissen um diese Praxis dennoch Informationen aus Folterungen genutzt? Haben sie den USA Informationen gegeben, die sie genutzt haben, um Drohnenmorde auszuführen? Nehmen sie arbeitsteilig an der umfassenden NSA-Ausforschung teil? Halten sie sich an die Regeln des Rechtsstaats, unserer Verfassung und des internationalen Rechts?

.

Auf diese Fragen gibt es keine zuverlässigen Antworten.

.

Der BND-Untersuchungsausschuss ist zwar in den Jahren 2006 bis 2009 solchen und ähnlichen Fragestellungen nachgegangen. Die Bundesregierung hat jedoch – wie das Bundesverfassungsgericht festgestellt hat – in verfassungswidriger Weise den Zugang zu einer Vielzahl von Beweismitteln nicht umfassend ausgeschöpft werden konnte. Damit konnte der Ausschuss seinen Aufklärungsauftrag nicht erfüllen. Auch der NSA-Ausschuss wird zurzeit in gleicher Weise sabotiert…

.

…obwohl das Versagen der Sicherheitsbehörden bei den Mordtaten des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) vorrangig auch ein Versagen dieser beiden Behörden war. Denn sie sind für die Verfolgung von konkreten Straftaten und die Festnahme von Tatverdächtigen zuständig … eine solche Kontrolle existiert zurzeit nicht. Die gegenwärtige Kontrolle ist ein Witz. Wollte man sie möglichst ineffizient gestalten, müsste man sie so regeln, wie das derzeit der Fall ist.

.

Die USA …versinken im Sumpf ihrer eigenen moralischen und politischen Ansprüche / Ist das die westliche Wertegemeinschaft“, von der insbesondere Bundeskanzlerin Merkel immer wieder fabuliert, wenn sie zum Beispiel gegenüber Russland den moralischen Zeigefinger erhebt? Wo bleibt die so oft von Frau Merkel in diesem Zusammenhang beschworene „Herrschaft des Rechts, wenn die USA in ihrem Kampf gegen den Terrorismus ungerügt und ungerührt Menschenrechte und das Völkerrecht verletzen.“ schreibt Wolfgang Neskovic, Herausgeber des CIA-Berichtes auf Deutsch (Januar 2015).

.

…Der Folterbericht belegt, dass die USA im Kampf gegen den Terrorismus jedes rechtsstaatliche Maß verloren hat….“

.

Nach den USA-Geheim-Materialien die Mannings bei Wikileaks plazierte, sagt die israelische Regierungs.Ingroup im US-Kongress jederzeit beliebig Abstimmungsmehrheiten herstellen zu können.

.

Was mussten wir an den Einreden der US-Regierung gegen die 51-Tage-Massaker der israelischen Armee auf den palästinensischen GAZA-Streifen sehen?

.

IMG_3664

.

Dietmar Moews meint: Mich interessiert lebendiges ERINNERN. Das bedeutet, dass Prediger des GEDENKENS jegliche Menschenschinderei ächten und dagegen antreten. Wer heute von Auschwitz berichtet – gar als lebender Zeuge, gar als überlebendes NAZI-OPFER des Holocausts, der soll heutige Menschenschinderei bekämpfen.

.

Juden, die heute nicht gegen die Menschenschinderei im Zeichen eines biblischen „Groß-Israels“ und eines alttestamentarischen „ARMAGEDDONs ankämpfen, scheinen vergessen zu haben, was die deutschen Massenmörder getan haben – das halte ich für irre.

.

Und ich sage mit Gershom Gorenberg: Israel schafft sich ab.

.

Hatte sich Hitlerdeutschland nicht abschaffen lassen? Haben aber Millionen Hitlerschlaue überlebt: Wir haben nichts gewusst. Gut, mag sein.

.

Nur heute, angesichts Auschwitz nach 70 Jahren, muss es jeder wissen. Besonders überlebende Opfer müssten wissen. Sie müssten im Namen Auschwitz‘ dagegen kämpfen, dass heute unglaubliche „Kolateralschäden“ entstehen, weil angeblich mit den verpibullten Handlungsweisen Werte verteidigt werden.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

42

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Massakerstaat richtete in 51 Tagen Schaden für 6,1 Milliarden an und ist pleite

Oktober 14, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4991

am Dienstag, 14. Oktober 2014

.

IMG_3507

.

Eigentlich ist man fassungslos über die Brutalität, die Rechtlosigkeit und die Dummheit, mit der in 51 Tagen Militärmassaker das kleine Palästinenserland Gaza zerstört worden ist:

.

Der materielle Schaden beträgt 6,1 Milliarden Euro.

.

IMG_3843

.

Das menschliche Leid der über 2000 Todesopfer und der unzähligen Verstümmelungen zehntausender Kinder wird sich rächen. Der Altersdurchschnitt der Opfer in Gaza beträgt 15 Jahre. Wie gedankenlos, darauf die Zukunft stellen zu wollen.

.

IMG_3841

.

Nun muss Israel seine Rüstungsindustrie, die staatliche Elektrizitätsgesellschaft und die Post privatisieren. Die Neue Zürcher Zeitung berichtet: „Israel will privatisieren. Regierung verabschiedet Plan“, Mittwoch, 8. Oktober 2014 von Monika Bolliger. Ferner stehen auch die Wasserversorgungsgesellschaft Mekorot zum Verkauf, die israelischen Bahnbetriebe und Israel Natural Gas, der führende Gasverteiler im israelischen Markt.

.

NZZ: „Staatsschulden abbauen. Die Einnahmen aus den Verkäufen sollen grösstenteils für den Abbau von Staatsschulden eingesetzt werden… Vier Betriebe, unter ihnen die Rüstungsfirma Israel Military Industries, sowie die beiden Betreiber der israelischen Häfen, Haifa und Ashdod, sollen vollständig privatisiert werden.“

.

IMG_3762

.

Dietmar Moews meint: Es kann die Weltgemeinschaft derartige Massaker nicht weiter dulden. Nach welchen Irrungen kann angenommen werden, dass es angeht, anderen Menschen derartiges Leid und Schäden zu verursachen? Den Massakerpolitikern muss das Handwerk gelegt werden.

.

Und noch heute, drei Wochen nach Ende der Massaker, ist Gaza vom Massakerstaat vollkommen abgeriegelt. Es können weder die notwendigen Versorgungsanlagen noch überhaupt die Versorgung der Palästinenser zustande kommen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

00

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Pressure on Israel – Uk vote for recognise Palestinian State

Oktober 13, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4988

am Montag, 13. Oktober 2014

.

IMG_3770

.

Israel schafft sich ab“ – das wissenschaftliche Buch von Gershom Gorenberg wurde von Dietmar Moews vollständig in etwa 70 Vorlesebeiträgen auf dietmarmoews -Channel bei YOUTUBE bereitgestellt:

.

.

Das britische House of Commons (Unterhaus) hat gestern nach emotionaler Debatte eine neue klare Position zum Massakerstaat bezogen. Noch gestern berichtete ich über die Anerkennung des Staates Palästina durch die neue Löfven-Regierung von Schweden:

.

Großbritannien will den Staat Palästina anerkennen und alles für die unverzügliche Verwirklichung der „Zweistaaten-Theorie“ einsetzen. Das Vereinigte Königreich billigt dem Massakerstaat nicht die Willkür über die zukünftige Souveränität Palästinas und der Palästinenser zu.

.

Es ist noch anzufügen: Die UK-Regierung von dem Tory (Konservative) David Cameron ist an dieses Parlamentsabstimmungs-Ergebnis nicht gebunden.

.

sportflagge_grossbritannien_boxen

.

The Guardian www.theguardian.com, Monday 13 october 2014: „The vote of 274 to 12, a majority of 262, on a backbench motion has no practical impact on British government policy and ministers were instructed not to vote. Labour decided to impose a one-line whip, and the Liberal Democrats, like the Conservatives, gave their backbenchers a free vote.

.

In possibly the single most important contribution in an emotional debate, Richard Ottaway, the Conservative chairman of the foreign affairs select committee, said the recent annexation of West Bank land by the Israeli government had angered him like nothing else in politics.

.

The Conservative MP said he had been a supporter of the state of Israel before he became a Tory and had close family connections with the generation that formed the Israeli state. He explained: “The Holocaust had a deep impact on me growing up in the wake of the second world war,” adding that he had been a strong supporter of Israel in the six day war and subsequent conflicts.

.

He told MPs: “Looking back over the past 20 years, I realise now Israel has slowly been drifting away from world public opinion. The annexation of the 950 acres of the West Bank just a few months ago has outraged me more than anything else in my political life. It has made me look a fool and that is something I deeply resent.”

.

He said he was not yet convinced that Palestine was fit to be a state due to its refusal to recognise Israel, adding that “in normal circumstances” he would have opposed the motion. But, he said, “such is my anger with the behaviour of Israel in recent months that I will not be opposing this motion. I have to say to the government of Israel: if it is losing people like me, it is going to be losing a lot of people.”

.

The former foreign secretary, Jack Straw, said the vote was not simply a gesture, because if it were, the Israeli government would not be as worried by the vote.

.

The Israeli government, he said, wants the recognition of the Palestinian state only at the successful conclusion of any negotiations. But Straw said “such an approach would give the Israelis a veto over whether a Palestinian state should exist”. A vote for recognition would add to the pressure on the Israeli government, he said. “The only thing that the Israeli government, in my view, in its present demeanour under Bibi Netanyahu understands is pressure.”

Straw moved an amendment to the motion setting out that the UK government should recognise Palestine “as a contribution to securing a negotiated two-state solution”.

.

Sir Malcolm Rifkind, a former Conservative foreign secretary, said it had been British policy for generations that a state is recognised when the territory in question has a government, an army and a military capability.

.

Conservative James Clappison spoke out against the motion, arguing it would do more harm than good. He said: “I believe that international recognition of a Palestinian state in the terms of the motion would make a two-state solution less likely rather than more likely.

.

I don’t see Israel, having faced the challenges it has over the years, caving in to this backbench motion. It might be a gesture on behalf of this house, but it would take the process no further.”

.

Bildschirmfoto vom 2014-10-14 01:40:57

.

Dietmar Moews meint: Es wird nicht klar, woher diese Initiative zur Abstimmung zur Anerkennung Palästinas herrührt. Aber das Ergebnis ist mit 262 von 274 Stimmen, quer durch alle Parteien, bei Freigabe des Abstimmungsverhaltens aller Parteien für ihre Fraktionsmitglieder – also kein Fraktionszwang.

.

Ich möchte heute hierzu auf zwei Aspekte hinweisen:

.

EINS Durch Schweden, vorher Ungarn und Polen, und jetzt Großbritannien, entsteht eine Neuorientierung innerhalb der Europäischen Union zu diesem furchtbaren Lösungsstau durch die Massakerorganisation in Palästinas durch Israel. Was man dem Zionismus und der europäischen Judenverfolgung während der Nazizeit zu schulden meint, ist inzwischen umgeschlagen.

.

ZWEI Es fällt mir schwer, vorzustellen, was ISIS, Isil, IS und wie es bei Al Jazeera und in Saudi Arabien heißt, Daesh, wie Israel, wie Ägypten, wie die Türkei, wie sich Deutschland militärisch verteidigen wollen?

.

DIETMAR MOEWS SPORTFLAGGE Israel -Barrenturnen

DIETMAR MOEWS SPORTFLAGGE
Israel -Barrenturnen

.

Wird Israel mit Mossad-Sportlern antreten? Mit unsichtbaren U-booten IS abwehren? mit Atombomben zuschlagen? Mit Cyber War und Hackertechniken die Toyota Pickups kurzschließen?

.

Wird Zensursula von der Leyen mit „Bimbes“ auftrumpfen?

.

Es gibt in Israel zu viele wirtschaftsflüchtige Zuwanderer-Zionisten! Es gibt in Israel zu viele Armageddon-Propagandeure. Unverständlich, dass die derzeitige Staatspleite durch Privatisierung der staatlichen israelischen Rüstungsindustrie gerettet werden können soll. (NZZ vom Montag, 8.Oktober Seite 9, schreibt Monika Bolliger aus Tel Aviv„Israel will privatisieren. Regierung verabschiedet Plan“

.

Es ist ein Unheil für die Massakerpolitik, dass der entscheidungspolitische Hintergrund für die debile Haltung (ein US-Aussenminister nach dem anderen lässt sich in Jerusalem verarschen – zuletzt John Kerry) der USA gegenüber der Massakerpolitik, keine seinsgebundene Vision davon hat, was Koexistenz bedeute. Man glaubt, der Massakerstaat könne, wie die USA, rechtsfreie Weltmachtpolitik durchsetzen. Da zweifelsfrei feststeht, dass wir kein Soweto in der Westbank haben werden, muss in Israel nunmehr die Vernunft durch freie Wahlen herbeigeführt werden und die Orthodoxie in Reservate verbannt werden.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3831

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Israelis demonstrierten gegen Netanjahus Falken

Oktober 2, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4953

am Donnerstag, 2. Oktober 2014

.

 

.IMG_3683

.

Die koordinierte westdeutsche Massenmedienmacht, Presseverlage nebst Staatssendern von Fernsehen und Hörsenderei haben neulich die Staatsräson am Brandenburger Tor verbreitet.

.

Der Sprecher des Zentralrates der Juden in Deutschland hat mal wieder für die Siedlungspartei von Israel, für den Massakerstaat und die Juden in aller Welt, die hierfür Geld spenden, gesprochen, statt sich auf das schreckliche Spannungsfeld zwischen Massakerstaat und Völkerrecht einzulassen.

.

Für das von den Nazis überwiegend vernichtete und geschundene deutsche Judentum und die deutschen Juden sowie die liberalen Juden in Deutschland und für die massenhaften deutschen Massenmörder hatte er nicht die Rednerrolle. Die Bundeskanzlerin hat ebenfalls nur anmaßend für Deutschland gesprochen – nicht für mich und nicht für alle, die Frieden und Menschrechte einfordern, aber mundtot sein sollen.

.

Nun lesen wir im „neuen deutschland“, vom 1. Oktober 2014, Seite 18, über eine zweite Demonstration, die zur selben Zeit auf der anderen Seite des Brandenburger Tores zeitgleich stattfand – von jungen Israelis veranstaltet, folgender Botschaft:

.

Es schreibt Wladek Flakin (Überschrift „Keine PR für ihren Staat. Israelis in Berlin wollen mit Kritik an ihrer Regierung antisemitische Stereotype aufbrechen“):

.

Mehrere Tausend Israelis leben in Berlin. Der Gazakrieg hat einige von ihnen zusammengebracht: Sie sind gegen Antisemitismus, wollen aber die Politik von Israel nicht unterstützen.

.

Als der Zentralrat der Juden (in Deutschland) am 14. September zu einer Kundgebung gegen Antisemitismus einlud, erschien die deutsche Politprominenz am Brandenburger Tor: Die Bundeskanzlerin, der Berliner Bürgermeister und zwei Bundespräsidenten …

.

Auf der anderen Seite des Tores stand der israelische Musiker Etay Naor – ebenfalls bei einer Kundgebung gegen Antisemitismus, nur hier waren auch scharfe Worte gegen das israelische Vorgehen im Gazastreifen zu hören.

.

Keine größere Zeitung erwähnte den antizionistischen Block. „Kritik an Israel ist nicht Antisemitismus“ … „Merkel gib uns deutsche Pässe statt Waffen!“ … „meine Freunde In Israel sind verzweifelt“ sagt Naor, der beim linken Bündnis „Chadasch“ in Israel aktiv war. Demonstrationen gegen Krieg seien regelmäßig von rechten Schlägern auseinander gejagt worden, ohne dass die Polizei eingeschritten wäre. „Es ist gefährlicher, ein Araber oder ein Linker in Israel zu sein, als ein Israeli in Berlin“, … Mit Antisemitismus hat er bislang keine negativen Erfahrungen gemacht. „Die Main-Stream-Medien reden viel über Antisemitismus in Deutschland, damit sie nicht über den Mord an Zivilisten in Gaza reden müssen“, glaubt er. Die Diskussion soll gezielt die Anti-Kriegsbewegung delegitimieren ..“ Deutschland unterstützt die israelischen Kriege diplomatisch und militärisch“. …

.

IMG_3741

.

Wir wollen eine israelische Stimme gegen den Krieg erheben“, erinnert sich Iris Shahar, eine 34-jährige Studentin, die vor einem Jahr nach Berlin gezogen ist. In Deutschland haben die Menschen Angst, gegen den Krieg in Gaza zu protestieren, weil das angeblich antisemitisch ist“ …

.

fast 500 Menschen kamen zum Heinrichplatz in Kreuzberg – israelische Staatsbürger, deutsche, US-Amerikaner, Palästinenser, Flüchtlinge aus Afrika, die auch Sprüche auf Hebräisch riefen… Die Israelis waren zuvor schon bei palästinensischen Demonstrationen gegen den Krieg dabei ..

.

…Offiziell wohnen knapp 3000 israelische Staatsbürger zur Zeit in Berlin. Doch manche nutzen einen europäischen Zweitpass oder sind nicht gemeldet …Die israelische Community der Hauptstadt galt seit vielen Jahren als liberal und mit der Situation in ihrer Heimat unzufrieden. Die neue Emigration aus Israel ist aber eher wirtschaftlich, als politisch begründet… Jetzt ist das gesamte politische Spektrum aus Israel hier vertreten mit Ausnahme der Siedler“. Aber auch unpolitische Israelis, die mit kleinen Kindern ihre Heimat verlassen, drücken ihre Unsicherheit über die Zukunft des Landes aus, das immer weiter nach rechts driftet.

.

…Pflicht, seinen Staat im Ausland gut darzustellen „Hasbara“ ist dafür das hebräische Wort .. bedeutet eher PR-Arbeit oder schlicht „Propaganda“ .. Die linken Israelis wollen auf ihre eigene Weise aufklären; „Israel beansprucht für sich alle Juden der Welt zu vertreten, auch die in der Diaspora. Aber viele von uns sind damit nicht einverstanden.“, erklärt Iris Shahar. Für sie ist die Definition Israels als „jüdischer demokratischer Staat ein “Oxymoron“. Die Studentin legt wert darauf zwischen Antisemitismus und Antizionismus zu unterscheiden. … Erst wenn die Palästinenser in Israel gleiche Rechte haben, werde es demokratisch sein.

.

Wenn klar wird, dass es jüdische Israelis gibt, die ihren Staat kritisieren, wäre die Gleichsetzung der Juden und Israel nicht mehr möglich“.

.

Bildschirmfoto

.

Dietmar Moews meint: Das Weltjudentum kommt in der Argumentation der jungen Israelis klar und deutlich hervor: Es bedeutet einen Herrschaftsanspruch über die Sprache und über die Gewaltpolitik.

.

Ich meine, dass Antisemitismus als Ausgrenzung und Diskriminierung, egal aufgrund welcher Vorurteile, überhaupt unakzeptabel und zu recht gesetzlich in Deutschland verboten ist.

.

Ich meine aber, dass Zionismus nicht ohne weiteres mit Siedlerparteipolitik oder mit „Groß-Israel“ gleichzusetzen ist. Schließlich soll der im Jahr 1948 gefundene Weg des Völkerbundes, der zwei Staaten in Palästina, nicht abgestritten werden.

.

Die Meinungsverschiedenheiten unter Juden und Israelis und auch von anbeginn unter den Zionisten selbst, ist eine legitime geistig-soziale Auseinandersetzung der Zionisten, die den heutigen Staat Israel, angeblich als Demokratie, machen wollen.

.

sportflagge_israel_barren

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:59:17

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


DENKHILFE: Massakerwerbung durch Pseudo-Wissenschaft

September 12, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4885

am Freitag, 12. September 2014

.

L1010327

.

Es muss als Konstitutiv unserer kollektiven Vorstellungsorientierung anerkannt werden, dass alles, was sich am Markt absetzen lässt, alles wofür jemand bezahlt, in die öffentliche Kommunikation hineingelangt.

.

L1010323

.

Im deutschen Etatismus werden insbesondere Kommunikationsinhalte in den weichen Bereichen durchgesetzt, die der Staat organisiert: Staatliche Medien, staatliche Bezeugung, staatliche Wissenschaft und Propaganda: staatlich, intermediär und subventioniert marktwirtschaftlich organisiert.

.

L1010312

.

So haben wir neuerdings eine Massaker-Wissenschaftlerin – Monika Schwarz-Frieselin Berlin, die im Arbeitsfeld der empirischen Sozialforschung den Propagandablock „Antisemitismus“ propagandistisch und erwerbsmäßig betreibt, bearbeitet und verkauft.

.

Bildschirmfoto vom 2014-08-17 16:58:10

.

Immer, wenn die Rede vom Massakerstaat ist und Missmut beim Publikum aufkommt, wird die Drohkeule „Antisemitismus“ hervorgekramt. Und wehe, Günter Grass diskutiert mit Primor in Lübeck und das Publikum klatscht Beifall, dann wird hoch über allen Köpfen die Keule geschwungen, bis keiner mehr weiß, was ein Massaker, was ein Genozid, was Terror, was Kindertod bedeutet. Sieben Wochen Salzwasser Saufen – kinderleicht.

.

Bild.de bringt heute am 12. September 2014, es schrieb seine Meinung im Rahmen der Pressefreiheit öffentlich bereitgestellt: DIETER SCHLÜTER

.

Der Trick wird so ausgerichtet:

.

In Deutschland wird oft und gerne behauptet, „Kritik an Israel sei verboten und wird durch eine Medienübermacht gegen die Kritiker durchgesetzt und als Antisemitismus angezeigt.“ Folge sind oft Anzeigen bei der Polizei bzw. bei der Staatsanwaltschaft wegen „Volksverhetzung“.

.

Dagegen behauptet Frau Schwarz-Friesel, „Kritik an Israel darf wie Kritik an anderen Staaten geäußert werden.“

.

Eine Behauptung in der Bild.de-Beschreibung fällt dann aber ins Essen, wenn sie zitiert wird:

.

Professor Schwarz-Friesel:Hinzu kommt, dass in der Öffentlichkeit der aktuelle Antisemitismus oft geleugnet und/oder bagatellisiert wird. Das ermuntert natürlich viele, judenfeindliche Parolen zu äußern. … Allgemein ist in unserer Gesellschaft die Tabuisierungsschwelle für judenfeindliche Äußerungen gesunken. Sie werden nicht immer sanktioniert, besonders dann, wenn sie als „Umwegkommunikation“, also als scheinbare Kritik an Israel artikuliert werden.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Schmierfinkerei und Propaganda ist das Metier der Frau Schwarz-Friesel hinsichtlich ihres Slogans Antisemitismus-Forschung in diesem Fall:

.

Ich kritisiere, dass die hier zitierte Publikation Material falsch zitiert, das im Wesentlichen der hier vorgeblichen Hypothese und einer semantischen Prüfung nicht standhält, sondern eine verdreherische unwissenschaftliche Qualität aufweist.

.

Dietmar Moews wird in der Publikation „Antisemitismus Sprache im 21. Jahrhundert“ in der letzten Fußnote verunglimpft –  das von Schwarz-Friesel angegebene Youtube-Video wird von ihr keineswegs zitiert oder ein semantischer Bezug herausgestellt der die Behauptung „Antisemitismus im 21. Jahrhundert bedeutet oder so gemeint sein könnte. Das Video steht bereitgestellt im Netz – jeder kann selbst feststellen, welche Art von Hetzpropaganda von Schwarz-Friesel betrieben wird.

.

Sie sagt laut BILD.de, „ Allgemein ist in unserer Gesellschaft die Tabuisierungsschwelle für judenfeindliche Äußerungen gesunken. Sie werden nicht immer sanktioniert …“

.

Worum geht’s? Schwarz-Friesel sagt: Kritik an Israel ist tabuisiert – sie nennt das (judenfeindliche Äußerungen) in letzter Zeit ist die „Tabuisierungsschwelle gesunken.“

.

Was sagt sie?- Schwarz-Friesel sagt hiermit, bislang gab es ein Tabuisierungschwelle – die sei in letzter Zeit gesunken. (Auch diese Behauptung wird keineswegs in dem Buch belegt oder empirisch erfasst, dargestellt und interpretiert – nein- das wir blank und unfundiert behauptet.)

.

Schwarz-Friesel sagt: „Sie werden nicht immer sanktioniert, besonders dann, wenn sie als „Umwegkommunikation“, also als scheinbare Kritik an Israel, artikuliert werden.“

.

Nach diesem Diktum gibt es nur tabuisierten Antisemitismus und als scheinbare Kritik Antisemitismus in Umwegkommunikation.

.

Zur eindeutigen Ablehnung und Kritik am Unmenschentum und an den Massakermenschen fällt der Autorin kein Beispiel ein, das von ihr nicht als Umwegkommunikation zu bezeichnen wäre.

.

Dabei wird ihre eigene Ideologie im staatlich finanzierten Bereich der Wissenschaft zu Zwecken der Propaganda für die Massakermenschen. Das zu erkennen, erfordert nur Urteilskraft – es erfordert  keineswegs eine Diskussion über den in aller Welt durch den Massakerstaat verbrauchten Begriff Antisemitismus.

.

Die Massakermenschen bilden einzig durch die konkreten Verhaltens-Merkmale Massaker eine Massakergruppe. Sie bilden keinerlei soziale Entität im Zeichen von Semitismus, Antisemistismus, Sprachzugehörigkeit, Rasse, Blut und Boden, Religion, Judentum, Jüdischkeit, Judaismus (seit wann sind nach Israel eingewanderte Russen Semiten).

.

Auch ist die Ablehnung von Massakern keine Kritik an Massakern. Ablehnung ist hier Gegnerschaft gegen eine emergierte Aktionsgruppe der Massaker.

.

Dr. Dietmar Moews wurden von dieser Afterwissenschaftlerin Monika Schwarz-Friesel Antisemitismus und Volksverhetzung angehängt, nachdem auf YOUTUBE aus Texten des deutschen, kölner Juden und Nazi-Verfolgten, des eminenten weltbekannten Soziologen Alphons Silbermann, der den empirischen deutschen Antisemitismus – sowie den latenten Antisemitismus, Ausländerhass, Fremdenfeindlichkeit, Stereotyp, Vorurteil und die soziologischen Beobachtbarkeiten beforscht und interpretiert hat – vorgelesen habe.

.

Dietmar Moews und Alphons Silbermann in Köln

.

Es kann sich jeder bei Youtube anschauen und anhören. Dazu die propagandistischen als Wissenschaft getarnten Propaganda-Stichworte der Frau Schwarz-Friesel gegen Dietmar Moews.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

ZUGINSFELD auf dem Eierplätzchen Köln Südstadt am 19. Juli 2014

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Israel-OPFER im Gaza-Massaker nach drei Wochen

September 9, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4874

am Dienstag, 9. September 2014

.

IMG_2988

.

Wirklich beschämend! Drei Wochen nachdem der Massakerstaat aufgehört hat in den Gazastreifen hineinzuschießen, zeigt das Deutsche Staats-Fernsehen mal ein Bisschen Versorgungsnotstand.

.

ZUGINSFELD 40 DMW 674.1.11 190 cm / 190 cm, Öl auf Leinwand, in Berlin 2012 gemalt

ZUGINSFELD 40
DMW 674.1.11
190 cm / 190 cm, Öl auf Leinwand, in Berlin 2012 gemalt

.

Wir sehen verstümmelte Kinder in Notlagern und Notverbänden, Notamputationen und Notbestattungen. Der gewählte Palästina-Präsident Abbas hat die Hamas (militante sunnitische Organisation in Gaza) aufgefordert, seine politische Verantwortung nicht zu unterlaufen. Abbas wird von der im Westjordanland aktiven Fatah (militante sunnitische Organisation) unterstützt. Gleichzeitung okkupiert der Massakerstaat große palästinensische Areale im Westjordanland und schneidet Verbindungswege zwischen palästinensischen Gebieten mit Militärgewalt ab:

.

IMG_2988

.

Während also Waffenstillstand vereinbart ist, besetzt israelisches Militär palästinensisches Land. Und das nennt Deutschland „Staatsräson“ – es ist Wahnsinn.

.

ZUGINSFELD 39

ZUGINSFELD 39

.

Gestern hat SPDist Ralf Stegner erklärt, dass Waffenlieferungen Deutschlands und die von Kanzlerin Merkel als „Deutsche Staatsräson“ deklarierte Verteidigung Israels als Pflicht der Deutschen absurd sind. Stegner hat begriffen, dass historische Schulden an Juden, auf deutsche Massenmörder und deutsche Massenmorde, bis 1945, nicht durch weitere Mordtaten und Massaker wieder gut gemacht werden können. Unterstützung der Massakermenschen widerspricht der Wiedergutmachungspflicht der Deutschen gegenüber den deutschen und den europäischen Juden und einem in deren Interessen zu integrierenden Staat Israel.

.

IMG_2658

.

Dietmar Moews meint: Hierzu sind längst alle Argumente ausgesprochen und abgeklärt: Hier muss Deutschland mal etwas mehr Moral und Intelligenz aufbringen, um einer menschlichen Welt ein besseres Beispiel zu geben, als nur dieses schlechte beispiel der feisten Arschlöchigkeit der Hitlerschlauen, die nichts wissen und nichts wissen wollen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

32_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.