OBAC – Noch lauern Blindgänger: obac tobacco mit Franz Otto Kopp

März 6, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5406

vom Freitag, 6. März 2015

.

IMG_4367

.

OBAC – der verbogene Draht und sein genialer Schöpfer KOPP.

.

Die verirrte Kunstorganisation der Bundesrepublik Deutschland“ ist nicht so einfach zu verifizieren, wenn man nur von einem sozio-politischen Ort aus seine Kunst-Organisationserlebnisse hat – entweder als Künstler, als Kunstagent, als Kunstpublikum, als Kunstkonsument, als Bolschewist, als Salonpersonnage, als Pseudo-Künstler, als Multi-Funktionär oder als Innenminister.

.

IMG_4382

OBAC beeindruckte KATRIN HILLGRUBER im „Der zarte (harte) Nietzsche“, Kommödie

IMG_4388

Plakat „Der zarte (harte) Nietzsche“, Seidl-Villa 1993, München-Schwabing

.

Auch ein sogenannter Kunstwissenschaftler – mag sein, er hat kunstgeschichtliche Kenntnisse – hat keine Ahnung von Organisation und den Analysewerkzeugen der Organisationssoziologie, um zu durchschauen, was da organisiert wird, wie das zusammenwirkt, welche Rechtsgrundlagen, welche Personalpolitik, welche irreführenden Wertbegriffe missbraucht werden.

.

Insbesondere die Kunst-NGOs – es sind meist Kunstkonsumenten-Organisationen, entweder staatliche oder BGB-gesatzte Vereine, Stiftungen – eben Intermediäre – mit vollkommenem Kontroll- und Steuerungsdispens. D. h. es sind Verbände der Kulturindustrie, die als Kunstkonsumenten das Lobby- und Verbändewesen im Deutschen Kulturrat absolut dominieren: Immer Kulturindustrie über Künstler und Einzelkämpfer in den Verbänden. Und deren leitendes Personal, meist Pseudo-Künstler als Salonpersonnage, haben die heutige zeitgenössische Kunstorganisation zu einer dirigistischen Staatskunst bzw- Staats-Pseudokunst vereinnahmt:

.

Verirrte Kunst!

.

OBAC!

.

NOCH IMMER LAUERN BLINDGÄNGER

.

Dietmar Moews meint: Wer eine Verwendung für Kunst hat, wem an Kunstgenuss, Kunstkonsum, Kunst im Kunsterlebnis und als Kunstwerke im Zentrum der Kultur Wert legt, sollte hier weiterlesen (s. a. „Verirrte Kunstorganisation der Bundesrepublik Deutschland“, Dietmar Moews: Uni.-Dissertation Universität Bremen elektronische Publikation der SLUUB).

.

IMG_4355

.

OBAC ist der Name einer genialen dreidimensionalen Drahtzeichnung von Franz Otto Kopp (1937-2015).

Franz Otto Kopp und Dietmar Moews, 4. 5. 2014  vor der Galerie Smend Köln, Mainzer Straße 31

Franz Otto Kopp

OBAC ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie aus einem Kunstwerk durch eine verirrte Kunstbenutzung, durch die verirrte Kunstorganisation der Bundesrepublik Deutschland in ein armes Jenachdem der Beliebigkeit umgestempelt wird.

.

IMG_4349

.

Der Irrläufer als Kunstkonsument glaubt: Jeder sieht das OBAC anders, jeder sähe das Werk mit eigenen Augen, jeder anders als der Nächste.

.

IMG_4378

.

Der Irrläufer behauptet, OBAC sei als Kunstwerk eine zweckfreie Schöpfung – und der Irrläufer merkt nicht, wie ihm entgeht, dass das Attribut „zweckfrei“ auf jede Erscheinung in der Natur oder in der Kunst „gelabelt“ werden kann – aber unerheblich ist (eine Post-KUNSTKARTE „NOCH LAUERN BLINDGÄNGER“ ist nicht zweckfrei; eine POST-Kunstkarte „Dein Franz“ ist nicht zweckfrei).

,

Während dadurch das geniale Meisterwerk – und wie hier, bei OBAC, eine einzigartige Kunstleistung des Genies Franz Otto Kopp nicht ohne das Genie möglich ist, aber völlig ohne die Dummheit irgendwelcher Irrläufer, die darüber reden, als hätten sie nicht gehört:

.

Man sieht nur, was man weiß“.

.

Ich zeige hier einen einfachen Draht. Einäugig betrachtet erscheint dieser Draht als eine gekrümmte Linie. Zweiäugig erkennt man eine dreidimensionale Linie.

.

IMG_4375

.

Dieser Draht ist ein Material aus Metall und eine Linie, wie mit einem Bleistift gezogen.

.

Nun betrachte ich einen dieser millionenfachen Drahtbügel, die es in Wäschereien und Reinigungsgeschäften gibt: So ein Bügel ist als Design ein leicht verständliches Kunstwerk – aber es ist perfekt:

.

IMG_4374

.

Der Drahtkleiderbügel ist ein Meisterwerk – seit vielen Jahren wurden weitere Veränderungen dieses Drahtkleiderbügels im professionellen Nutzerbetrieb erprobt und – wieder verworfen, indem solche Veränderungen dieses Meisterdesigns (z. B. Gummis, Lackierung, Pappe-Falze u. ä.) stets sehr bald wieder überflüssig worden sind.

.

Ein Berufs-Designer wird den Drahtbügel als perfektes Design erkennen – es ist ein geniales einfaches multiples Kunstwerk, ausgehend von einem Prototyp inzwischen alltäglich und massenhaft benutzt.

.

IMG_4374

.

Der Bügel ist viel mehr als nur ein Draht.

.

Der Drahtbügel – in seiner Zweidimensionalität – entspricht einer Bleistiftzeichnung des Schemas eines massiven Holz- oder Kunststoff-Kleiderbügels:

.

IMG_4375

.

Der Kunstgeist, der vom Designkünstler in den Draht hineinversetzt wurde besteht in der optimalen Nachahmung der Schultern des Trägers eines Kleidungsstückes, sodass dieses Kleidungsstück von seinem Besitzer angezogen und getragen oder ausgezogen und über den schulterbreiten Drahtbügel gestreift und mittels des Hakens hingehängt werden kann.

.

IMG_4374

.

Wenn der Draht die „Physik“ ist – dann ist der kunstvoll geformte Draht-Kleiderbügel ein mit Geist gebogenes Werk Draht mit „Metaphysik“.

.

OBAC hingegen ist nunmehr die dreidimensionale Drahtzeichenkunst des genialen Franz Otto Kopp. OBAC ist mehr als ein Kleiderbügel – Schreitmaschinen der ganz unterschiedlichen mechanischen Bewegungs-Draht-Getriebe sind zweckorientiert erdacht, konstruiert und als räumliche Getriebestruktur-Prototypen gebaut.

.

IMG_4381

.

Franz Otto Kopp erstellte die „OBAC-Drahtzeichnung“ allein aus dem Eisendraht und mittels verschiedener Zangen, zum Ablängen, zum Biegen, für Schlaufen und Ösen, sämtlich nur aus diesem Draht, ohne Löt-, Klebe- oder Schweißverbindungen, eigentlich ohne Schrauben, Bindedraht, Nieten oder Extrabolzen – nein, Alles aus diesem Draht.

.

Die Struktur besteht aus dem Tragwerk – entweder ein Rahmen, Chassis oder aus selbsttragenden Bewegungsteilen: Ausgehend von einer Antriebswelle – entweder querlaufend oder in Längsrichtung – als Kurbelwelle ausgeformt und daran anschließende „Kopp elstrukturen“, sodass bei einer Kurbelumdrehung mehrere verschiedene gekoppelte Hebel in koordinierte Laufbeine-Bewegung umgesetzt werden, wobei die Füße meist eliptische Vorwärtsbewegungen ausführen, die auch paarweise noch mit anderen „Füßen“ koordiniert übereinander oder umeinander eine Gangrichtung erschreiten, wenn ein Antrieb die Kurbel dreht.

.

IMG_4372

.

OBAC ist für den ersten Anblick faszinierend. Dann in Bewegung für den Laien unbegreiflich.

.

Für den Designer höchstinteressant in den findigen Details der Konstruktionsentscheidungen, die Franz Otto Kopp getroffen bzw. gefunden hat, wie hier der Ingenieur, der Herstellungsprozessor, das prototypische System und die Funktion wie geschmiert, vorwärts wie rückwärts, vollkommen integriert sind.

.

Man müsste mal erlebt haben wie Kopp bei einer Funktionsstörung einer Schreitmaschine mit wenigen Blicken und Griffen sofort seine justierende Korrektur, mit bloßen Händen oder Zange, vollziehen konnte – Franz Otto Kopp hatte den „klinischen Blick“ und die „heilenden Hände“.

.

Für den Kopplungsgetriebe-Techniker oder -Ingenieur erschließt sich die an sich zweidimensionale Kopplungsbewegung, ausgehend von einer einzigen drehenden Welle als konstruktive Lösung „selbstverständlich“. Manche Schreitmaschinen – es mögen insgesamt etwa 70 originale Prototypen gemacht worden sein – sind demnach eher konventionell und einfach – manchmal hinsichtlich möglicher Nutzungsanwendung nicht zuende designed.

.

Z. B. will man mit OBAC – dieser vollmechanischen gekurbelten Hänge-Schreitmaschine – in einen havarierten glühenden Atomreaktor „einschreiten“, um hineinzuschauen oder etwas herauszuholen, und während also hydraulische oder elektronische Roboter nicht ausreichend hitzebeständig sein mögen, Franz Otto Kopp der Not und Nothilfe ein ideales Werkzeug OBAC entgegensetzt. Folglich ist doch die Attributierung des dreidimensionalen, zweidimensional-gekoppelt vor- und rückschreitfähigen Kopp lungsgetriebes von Kopp, als ein „zweckfreies Kunstwerk“ absurd, objektiv falsch, unverstanden und schließlich irregeführt und irreführend durch individuelle Urteilsschwäche und sozial gesettetes Kunstunverständnis;

.

Im Patent von Obac stecken unzweifelhaft zweck-nutzenspezifische mögliche Lizenzwerte:

.

IMG_4372

.

OBAC ist nicht zweckfrei und nicht interesseloses „kantsches Wohlgefallen“ – es ist ein geniales Meisterkunstwerk mit ZWECK von KOPP, der der Physik des Drahtes die Metaphysik der Drahtzeichnung verleiht – und zwar zudem nach der Geniekunst-Regel: ALLES WEGLASSEN, was man weglassen kann.

.

Es ist der Drahtkleiderbügel KUNST. Die Rede von KUNST sollte aber zumindest auch von Laien oder Liebhaberkunstpublikum die ungeheuere metaphysische Qualität von OBAC aufspüren und zur Debatte über Kunstqualität der postmodernen Verirrung hinzugefügt werden.

.

OBAC hat seinen Namen vom TOBACCO des Pfeifentabaks-Blechschachteln-Benutzers KOPP aus HANNOVER, den seine eigene soziale Szenerie weitgehend diffamiert, indem Irrläufer behaupten, OBAC sei ja schön, aber eben „zweckfreie Kunst“, wie alle andere zweckfreie Kunst.

.

Wir sollten diese Laiensicht nicht verteufeln. Denn Dummheit ist nicht verboten. Dennoch allerdings sollten nun Kunstkenner, Designer und Ingenieure selbstsicher genug sein, klarzustellen und auch eindeutig zu erklären: OBAC ist zweckvoll, gemeistert und es gibt keinen zweiten Künstler auf der Welt, der das kann.

.

Franz Otto Kopp hat mit OBAC, dieser Getriebezeichnung aus Draht, eine weltweit einzigartige Kunst entwickelt, die bereits weit über die späteren kinetischen Getriebe von dem Niederländer Theo Jansen hinausgingen, der KOPP und die KOPP LUNGSGETRIEBE als Nachgeborener fantasiereich nutzt, von dem es schöne Videos von den am Nordseestrand von Wind und Segeln getriebenen Roll- und Laufwerken gibt.

.

Franz Otto Kopp geht erheblich über die weltbekannten und weltberühmten kinetischen Großobjekte von Jean Tinguely hinaus. Tinguely hat eigentlich Klamaukgetriebe gebaut, die in den banalen Repetitionsbewegungen vielen Leuten Vergnügen bereiten. Doch ganz eigentlich sind Tinguelys Getriebe banal, mit folkloristischem Kalkül – und, wer über Sinn und Sinnlichkeit verfügt, wird bei Tinguely die Metaphysik nicht finden.

.

Zugegeben, viele Konsumenten sind mit zweckfreiem Geklimper zufrieden.

.

Leonardo da Vinci würde sich heute nicht mit jedem Ingenieur oder Designer unterhalten wollen. Aber Leonardos Experimente mit Flugmaschinen, hätten ihn zu einem geduldigen Studenten von Franz Otto Kopp gemacht.

.

IMG_3936

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=7622&action=edit

.

https://www.youtube.com/watch?v=xotmrWmtsLw&feature=youtu.be

.

Weder Leonardo noch Kopp hatten offene Fragen zur Flugtechnik eines Fluggerätes. Aber Leonardo hätte Kopp nach Werkstoffen der heutigen Zeit gefragt: Unter welchen Anforderungen würde man OBAC aus Draht, aus Kunststoffröhren, aus Titanprofilen, Kohlenstoff und so weiter herstellen, damit Belastung und Druck- und Zug- und Fliehkräfte, Steifigkeit, Härtegrade, Schmelzpunkte, Leitfähigkeiten, Drehmomente und Torsionsfestigkeit usw. optimal erreicht werden können (und was kostet das).

.

Irrläufer, wer zu OBAC glaubt „ZWECKFREI“. Obacht: Noch lauern Blindgänger.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_0636

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Franz Otto Kopp und die Neue Sinnlichkeit

März 2, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5398

vom Montag, 2. März 2015

.

IMG_4346

Franz Otto Kopp und Dietmar Moews im Pandora Kunst Projekt München, 1994

.

Der hannoversche Künstlergelehrte, Konstrukteur, Maler und Schriftsteller, Dr.-Ing. Franz Otto Kopp, ist tot.

.

Sein Verschwinden ist für mich ein gravierender Schock.

.

Auch wenn seine Gesundheit im Laufe der letzten Zeit allzu sehr das interessante, dynamische, geniale und schöne Leben abschnitt, hatte er noch ausdrücklich Sinn und Spaß an der Neuen Sinnlichkeit – wie wir…

.

aus Neue Sinnlichkeit 66

.

IMG_4566

.

„..schrieb Franz . „„im „Dintenuniversum“ freien Lauf des Gedruckten und Äußerungen ohne Aufsicht bzw. Ausspähung, soweit Briefe, wie in der DDR oder dem schwarzen Kabinett der Habsburger in Berlin, nicht aufgedampft werden, bevor sie den Empfänger erreichen, aber das kann ja noch kommen. Die sogenannte Freiheit im Internet ist nur eine Fiktion für Doofe, die ihre kleinbürgerlichen Erlebnisse dort zum Besten geben. Mich freut daher, daß wir, Du und jetzt ich mit Dinte im genannten Dintenuniversum korrespondieren, indem daß ich mich sehr über Deinen Brief gefreut habe.

Gleich verlangt mir danach, Dich ebenfalls zu erfreuen. Auch für dieses Jahr, in dem selbst Putin in Russland in seinem Sekretariat auf Schreibmaschine umgestellt hat, habe ich mich entschlossen, wie auch der Schriftsteller Paul Auster, bei der Schreibmaschine zu bleiben, auf der ich tadellos schreibe und auf der hin und wieder die eine oder andere Ritter-Sport-Geschicht zurechtgehackt wird, nicht ohne vorher mit Bleistift u Papier einen Entwurf auf ebendasselbe zu bringen. So auch jetzt eine mittellange Story, genannt „Die Bruchkante“. Wie immer gilt es, etwa ab Mitte oder ab 2/3 des Verlaufes in die Kurve zur Schokolade im weiteren und bei Ritter-Sport-Schokolade im engeren Sinne einzulaufen. Ein Exemplar einer Kopie lege ich Dir bei. Vielleicht kannst Du sie ja für die Neue Sinnlichkeit, Dein erwachsen gewordenes Kind, verwenden. Du erinnerst mich immer wieder an Karl Kraus, dessen Verlagskonzept in etwa das Gleiche war, wie Deines. …“

.

Kopp war seit anfang der 1980er Jahre als Künstler an den Ausstellungen der Neuen Sinnlichkeit in aller Welt beteiligt. Wir hatten vom Tag der ersten Begegnung eine intensive und begeisternde Freundschaft, die von unseren ingeniösen und künstlerischen, aber auch von unseren musikalischen und sozialdynamischen und sozio-politischen Leidenschaften so vielfältig lebte, dass zu einem Ende hin gar keine Zeit war. Ein Riss durch den Tod ist nicht harmonisch.

.

Franz Otto Kopp gehörte zum engsten Künstlerkreis der Ballhof-Galerie Hannover, Ballhofstraße 8, gegenüber dem Staatsschauspiel am Ballhof,  die ich zwischen 1975 und 1984 führte, war dann auch seit 1983 bereits Stammkünstler auch im U, dem Spielplatz der Künste, unter dem damaligen ZOB am Raschplatz 7 OPQ und bald, gründeten wir zusammen mit dem Maler und Kunsterzieher Fokko von Velde, dem Filmer und GB 45-Musikproduzent Job Crogier, und mir, die Künstlergruppe 7 OPQ, die wir uns einen eigenen Kapitalistischem Realismus der Neuen Sinnlichkeit vorstellten.

.

Daneben stellte sich ein neuer Begriff ein, der uns zu dem gewandelten Kunst- und Künstlerbegriff auf eine distanzierte Anspruchshaltung brachte:

.

Wir waren Künstlergelehrte – im vorzeitlichen Sinn, wo zur Kunst in jedem Metier wir uns an den höchsten werkspezifischen Ansprüchen maßen.

.

IMG_1659

.

Ich weise nur auf die Drahtzeichnungen von Franz Otto Kopp hin. Kopp hatte ausgesprochen geschickte Hände und Kenntnisse, für jeglichen Werkstoff und für die dazu zu benutzenden Bearbeitungswerkzeuge. Es gibt keine zu seinen Lebzeiten bekannte Werktechnik oder Kunstart, die er nicht in eigenen Werken angewandt hätte.

.

IMG_1662

.

Seine dreidimensionalen Schreitmaschinen, Kopplungsgetriebe, die er seit den 1970er Jahren entwickelte und rechnete, und zu Prototypen und Originalpatentschriften vollendet hat, bilden ein geniales einzigartiges Genre.

.

IMG_1638

.

Diese Kopp-lungsgetriebe sind eine eigene Kunstart, kinetische Objekte aus Draht, die zeigen, wie Metaphysik als dreidimensionale Drahtzeichnung in die Physik hinein gebracht werden kann. Mit diesen vielfältigen kinetischen Objekten übertrumpft Franz Otto Kopp jeden Künstler der Welt – ohne Zweifel hätte sich Leonardo da Vinci fragend-begeistert dem Oberingenieur Meister Kopp und seinen wirklich faszinierenden „Drahtzeichnungen“ angenähert.

.

IMG_4358

 

Kopps „Lehrling“, der Nederländer Theo Jansen oder Jean Tinguely, der Schweizer „Zwitschermaschinenbauer“ sind weltweit bekannte Künstler, deren genialer Vorfahre Kopp unzweifelhaft von der Geschichte den ersten Platz zugewiesen bekommen wird. QUALITÄT setzt sich auf DAUER durch.

.

Die deutsche Salonpersonnage der staatlichen und quanco-staatlichen Pseudokunstsoldaten müssen nun dafür sorgen, dass KOPP im Deutschen Pavillon der alljährlichen Biennale Venedig mit den Drahtzeichnungen höchstgestellt wird: Darauf warten MOMA und Documenta, nicht auf Hausfrauen.

.

IMG_1629

.

Über die gesamte Zeit unserer Freundschaft bastelten, schrieben und sendeten wir uns die Kunst-Postkarten (manchmal auch Postkunst-Karten). Und Franz der auch mit uns gemeinsam das Pseudonym Layos Dayatos (L.D.) benutzte (L. D. sagt: „In der Kunst geht es immer weiter – in der Kunst gibt es keine Pausen“) – schrieb dann:

.

IMG_4350

.

Vielen Dank für die Exemplare Deiner Nr. 27 der Neuen Sinnlichkeit. Vielleicht hast Du noch eine Nr. 26 bei Dir liegen, welche ich noch nicht gelesen habe. Erst mal sollst Du diese schöne Postkarte als Antwort haben. Auch möchte ich Dir sagen, daß ich auch zu Deinen Abonnenten und zu denen gehören möchte, die dazu beitragen, daß diese Deine Zeitung weiter erscheint. Es ist ja längst schon ein Geheimtip …“

.

IMG_4349

„Noch lauern Blindgänger“ FoKopp (Kunst-Postkarte)

.

Das Witzige an diesen auch als „Mail-Art“ bezeichneten Geisterposten („Noch lauern Blindgänger“ / „Noch immer lauern Blindgänger“) ist, dass nunmehr alle diese Hunderte Franzkarten meine sind und alle, die ich gemacht und an ihn sandte, nun im Abseits der Nachlassverwaltung des frisch gestorbenen Dr.-Ing. Franz Otto Kopp landen.

.

IMG_4353

.

Unsere Künstlergruppe 7 OPQ ist nach dem Tod von Job Crogier im Jahr 2006 und den Schlaganfällen von Fokko von Velde zur Jahrtausendwende nunmehr in eine neue Phase getreten – denn die Werke der Freunde sind längst nicht so bekannt, wie sie werden müssen. Und heutige Kunstmanager, Salonpersonnage und Artmen müssen zeigen, was sie kapieren und können, im Kapitalistischen Realismus der Kunstfreiheit und der „verirrten Kunstorganisation“ (D. M. Diss. 2000).

.

IMG_4347

Vor der Ballhof-Galerie Hannover 1982

.

Dietmar Moews meint: Ich werde die kommende Neue Sinnlichkeit, die als laufende Nummer 66 im 36. Jahrgang demnächst in Köln erscheint, und die wie alle bisher 65 Blätter, inklusive Franz Otto Kopp, inzwischen im Deutschen Literaturarchiv in Marbach wie auch in den wichtigsten Deutschen Staats- und Landesbibliotheken gesammelt werden, dem genialen hannoverschen Künstlergelehrten Franz Otto Kopp widmen.

.

Ich werde ein Portrait zeichnen und eine Portrait malen, ich werde faksimilierte Handschriften und Handzeichnungen von Kopp bringen – dazu den nüchternen „Ritter-Sport-Stil“ und einige auf seine eigene Kunst bezogene Texte, die bislang niemand kennt. Dazu einige letzte Fotos, die wir gemeinsam hier in Köln in der Galerie Smend gemacht hatten.

.

IMG_4794

.

In den nächsten Tagen ist die Trauerfeier in Hannover. Schwer und mutig muss man da durchgehen – ich freue mich darauf, das neue Heft der Neuen Sinnlichkeit für Franz Otto Kopp zu machen.

.

Man wird sich noch wundern, was Franz Otto Kopp als Künstler geschaffen hat.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

26_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

Künstlergruppe 7 OPQ trifft sich am 5. Mai 2014 bei SMEND Gallery Cologne, hier Dietmar Moews und Franz Otto Kopp mit der Neuen Sinnlichkeit

Künstlergruppe 7 OPQ trifft sich am 5. Mai 2014 bei SMEND Gallery Cologne, hier Dietmar Moews und Franz Otto Kopp mit der Neuen Sinnlichkeit

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


152 Millionen Dollar WARHOL-AUKTION für NRW bei Christies in New York

November 13, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5076

am Donnerstag, 13. November 2014

.

IMG_3916

Meisterliche Meissener Porzellan-Malerei

.

Die beiden Bilder, Triple Elvis und Four Marlons, brachten bei Christie’s in New York zusammen 151,5 Millionen Dollar (120 Millionen Euro) ein. Gehofft hatten die Händler auf 120 Millionen Dollar.

.

Der erreichte Verkaufspreis ist höher als erwartet worden ist. Dabei ist davon auszugehen, dass die Erwartungen von Insiderwissen und Vorsondierungen herrühren. Es werden mehrere potente Kaufinteressenten bekannt gewesen sein, die den Preisrahmen erkennen ließen.

.

Gekauft haben angeblich einerseits eine Telefon-Gesellschaft sowie ein Privatbieter im Saal. Es ist wirklich zu fragen, wieso seriöse deutsche Kritiker und Publizisten, wie Jürgen Kaube von der FAZ oder andere, die als Schranzen auf den Trittbrettern der heutigen „Wandaktien-VERMARKTERN“ mitsurfen, so ganz ohne Argumente daherkommen.

.

Was soll heißen: Es geht etwas verloren, wenn industrielle Massenstücke den Eigentümer wechseln?

.

Die höchsten Zuschlagpreise für großformatige Warhol-Drucke (etwa 200 mal 170 cm groß), mit ähnlichen Motiven, betrugen vor bereits mehreren Jahren 100 Millionen Dollar bzw. sogar 105 Millionen Dollar.

.

Die beiden Grafiken des Lables Warhol sind großformatige Siebdrucke. Es gibt davon eine nicht genannte größere Anzahl. Es handelt sich also um Multiples mit zahlreichen gekennzeichneten identischen Blättern.

.

Die Darstellung wurde aus Fotovorlagen, Situationsaufnahmen aus bekannten Hollywood-Spielfilmszenen, montiert, vergrößert und mit Maschinen produziert. Der Autor, Popartist Andy Warhol (1928 – 1987) hat bei solchen kulturindustriellen Bildwerken lediglich bei der Vorabstimmung der Druckvorlagen seine Hand im Spiel – eventuell werden die Papierdrucke vor der Einrahmung, hinter Plexiglas, vom Autor handsigniert, datiert und numeriert (das machen oft die Agenten und Händler eigenständig).

.

Man sollte wissen, dass die Warhol’sche Popart-Kunst-Konzeption ursprünglich die niedrigpreisige massenhafte Waren-Verpackung, ohne Rahmen, ohne Autorennamen, als reine Industrie-Verpackungsgestaltung gemacht hatte. Erst der New Yorker Kunsthandel, und Warhols Galeristen, verlangten die Galerierahmung, die Handsignatur und die Stückzahlbegrenzung und Numerierung von „Einzelstücken“ (die so gesehen konkret falsche Angaben sind).

.

Die Rede in den Massenmedien, wie heute im Deutschlandfunk, von den beiden Meisterwerken von Andy Warhol, sind also anders zu verstehen. Der Name Warhol ist eine Marke, wie wenn man sich eine Waschmaschine der Marke „Bosch“ kauft und behauptet, es sei ein Meisterwerk von Werner von Siemens.

.

Noch heute lassen Artmen und Kunstagenten solche „Warhols“ billig auf eigene Rechnung drucken und auf den Kunstmarkt (internationale Messen und Auktionen) bringen. Sie bringen dazu „Provenienzbeweise“, also Urkunden davon, welcher berühmte, inzwischen gestorbene Hollywood-Film-Promi, diesen Druck mal im Jahre 1968 oder 1965 von Warhol persönlich direkt aus der Werkstatt erworben haben will. Und dazu passt dann wunderbar, dass keiner weiß, wie viele Einzeldrucke, unter Umständen mit verschiedenfarbigen Kolorierungen, mal gedruckt worden sind. Es ist auch bekannt, dass diejenigen Drucker, die damals für Warhol bzw. für die Druckereien gearbeitet hatten, wo solche Warhol-Popart-Drucke hergestellt worden sind (die alten Siebe gehen doch immer noch), auch nach Warhols Tod, immer weiter in der Foto-Reproart weitere Motive hergestellt und vermarktet haben.
.

Dietmar Moews meint: Kunstbewertung oder ästhetische Kritik über Warhol-Popart sind für die hier heute für 152 Millionen Dollar vermarkteten Siebdrucke nicht nötig. Es wird deutlich, dass kulturindustrielle Bilder in Handelspreis-Konkurrenz zu handwerklichen Einzelbildern (Prototypen) stehen.

.

IMG_3901

Wer kann’s malen – und was kostet es?

.

Durch die am syndikalisierten Ersten West-Kunstmarkt Hochpreismarketing hoch gejazzte Handelspreise, haben wir es schlicht mit „Wandaktien“ zu tun, deren Preishaltigkeit vom Kunstsyndikat durch Auktionen wie der heutigen gefestigt wird. Das bedeutet nicht, dass irgendjemand, der einen geerbten Warholdruck zu Geld machen wollte, auch nur annähernd hohe Verkaufserlöse realisieren kann.

.

Zu den beiden West-Spielbank-Warhols und der Staatskunst-Frevel-Diskussion über Kultur und Kunstpolitik, hat noch keiner der Versteigerungsgegner irgendwelche ästhetischen Werte benannt, die hier verletzt würden, wenn die Eigentümer wechseln. Wieso sollte ein Verlust entstehen, wenn Bilder, die niemand kannte, nunmehr an einer anderen Wand hängen?

.

Es ist wohl plausibel, dass solche Hochpreis-Wandaktien in Staatseigentum veräußert werden müssen. Ja – sie müssen verkauft werden. Was mal für 100.000 DM angeschafft wurde und nun mit 100 Millionen bewertet wird, muss allein, weil die hohen Versicherungssummen von den staatlichen Budgets keinesfalls geleistet werden können, abgegeben werden.

.

IMG_2073

.

Ich war vor drei Wochen im Museum Abteiberg, gebaut von dem Architekten Hollein, der Stadt Mönchengladbach. Das sehr schön in den bebauten Berg hineingestaltete Bauwerk, Museum der sogenannten Moderne, bemüht sich auch, durch Leihausstellungen zeitgenössische Künstler zu präsentieren. Während für Neuankäufe oder Ausbau der Sammlung selbst kaum Geld vorhanden ist. Vielleicht gibt es gebildete Menschen mit guten Finanzen, die hier als „Donnators“ sich selbst die Ehre machen wollen?

.

Jedenfalls hängt im Museum am Abteiberg ein „echter Warhol“. Es ist dieses Mal ein wirklich „klassischer“ Warhol – nämlich eine Cambell-Suppendosen-Verpackung, etwa 90 cm hoch und 70 cm breit. Das besondere an diesem Mönchengladbacher Warhol ist: Es handelt sich um ein handgemaltes, also ein von einer Vorlage abgepinseltes Motiv. Ein solches „Meisterwerk“ kann ein Grafiker in ca. drei Stunden ausführen. Aber – es ist ein Unikat, ein Einzelstück, eventuell eine Druckvorlage für Siebdrucke.

.

Mönchengladbach hat also ein Warhol-Original an der Wand (was kaum einen interessiert). Bezogen auf die heute zugeschlagenen hohen Kaufpreise der beiden Siebdrucke der Westspielbank bei Christies, hat der Mönchengladbacher Original-Warhol einen ideell höheren Wert, als solche Drucke.

.

Nun, ja – auch hier wäre der Begriff „Meisterwerk“ lediglich ein Hinweis auf Eigenhändigkeit (sollten dafür zertifizierte Urkunden – Fotokopien? – vorliegen). Denn man kann an solchen Campbell-Bildern, in welchen lediglich industrielle Ästhetik nachgebildet worden ist, keine „Meisterhand“ sehen. Es ist überhaupt keine Hand erkennbar.

.

Es ist zweifellos Luftgeld, das die FED-Bank druckt und ausgibt, mit dem die Preisexplosionen allüberall erzeugt werden. Was die FED-Bank Wachstum nennt ist Betrug. Es ist ökonomisch kein Unterschied, ob man Staatsanleihen oder Rüstungsaktien oder Warhol-Wandaktien „labelt“. Es sind stets von den mächtigen Finanzherrschern anerkannten „Zahlungsmittel“: Wer schreibt, der bleibt (auch Helge Achenbach garantierte den Rückkauf für die Oldtimers – ohne zahlen zu können).

.

IMG_3873

fehlt einer

.

Dem Ansehen der Kunst und der heutigen Künstler wird mit diesen Warhol-Spukgeschichten übel mitgespielt.

.

DIETMAR  MOEWS "Mexikano" DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

DIETMAR MOEWS
„Mexikano“ DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

.

Es ist nicht anders als mit Komikschauspielern, die als Prototyp-Modell für Animationen in TV-Serien verpopt werden. Sie sollten schon Meister in den Posen sein. Im Globe-Theater kann so jemand sicher nicht auf der Bühnenvorderkante vor analogem Publikum bestehen. Vielleicht reicht es in einer Fußgängerzone – ähnlich wie die billiggefakten Warhol-Dekos in Kaufhaus-Schaufenstern, wo die Sonne bleicht.

.

Dietmar Moews, 4.Mai in der Galerie Smend Mainzer Straße 31 Köln Südstadt

Dietmar Moews, 4. Mai 2014 in der Galerie Smend Mainzer Straße 31 Köln Südstadt

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3883

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


DIETMAR MOEWS AKTUELL: Friedensdiskussion als Lokalpolitik

Juni 17, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4539

am 17. Juni 2014

.

Keine neue Friedensbewegung, bevor die alte nicht verbraucht ist“

.

Bild

.

Dietmar Moews meint: Die öffentliche Aufforderung des Bundespräsident Gauck, dass Deutschland sich an militärischen Ordnungsmaßnahmen in aller Welt beteiligen soll, ist praktisch als falsche Prophetie zu verstehen (Leo Löwenthal).

.

Angesichts der zersplitterten politischen Öffentlichkeit unserer Tage und angesichts einer elektronisch-beglückten FIFA-WM-Inszenierung, möchte ich FRIEDEN als Verfassungsziel des geltenden Grundgesetzes und als Verfassungsverpflichtung für unserer gewählten Repräsentanten, in die Diskussion bringen und dazu einladen:

.

Rüstungs- und Militärpolitik ist Fernfuchtelei, während die Friedensdiskussion zum Wesen der Lokalpolitik gehört.

.

Keine neuen Raketen, bevor die alten nicht verbraucht sind.

.

Das Ding an sich muss hin und wieder gewaschen werden, sonst hat es einen Geruch an sich.

.

DIETMAR MOEWS mit Plakat der internationalen Initiative SPORTLER für den FRIEDEN- SPORTLER GEGEN ATOMRAKETEN

DIETMAR MOEWS
mit Plakat der internationalen Initiative
SPORTLER für den FRIEDEN – SPORTLER GEGEN ATOMRAKETEN

.

Vom bedenklichen Gedenktag, 17. Juni 1953 aus – als Deutsche von Deutschen gewaltsam von der öffentlichen Politikdiskussion abgeschreckt worden sind – werde ich mit einer Kunstaktion für den FRIEDEN beginnen.

.

Zug um Zug möchte ich meine Bilder ZUGINSFELD – zur Ächtung des Krieges und der Gesellschaft, die ihn hervorbringt, in der Mainzer Straße (Nord – Höhe Hausnummer 28) aufstellen, also ausstellen. (Sollten Bilder umfallen, bitte ich Passanten, diese wieder aufzurichten und an die Bäume anzulehnen – jetzt sollen die Bilder „ihr Geld verdienen“, nützlich werden.

.

Die Aktion und die Unterschriftensammlung ist als Antwort zur gegenwärtigen Militärdebatte, die der Bundespräsident Gauck begonnen hat, gedacht, mit Blick auf die kommunikative Resonanz der Passanten.

.

EINLADUNG:

Ich möchte Künstler anregen, ebenfalls in diese FRIEDENSDEBATTE einzusteigen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

DIETMAR MOEWS "Endsport" Titelbild der Dokumentation 1983

DIETMAR MOEWS
„Endsport“
Titelbild der Dokumentation 1983

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement incl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Dietmar Moews – Malerei als Staatskunst

April 25, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4334

am 25. April 2014

.

Der Maler Dietmar Moews nimmt an den diesjährigen Kölner Atelierbesuchstagen teil:

Mainzer Straße 28, 50678 Köln

.

IMG_1399

.

Samstag, 3. und Sonntag, 4. Mai jeweils 15 bis 19 Uhr

.

KÖLN SÜD offen!

.

67 Künstler öffnen ihre Ateliers vom 3. bis 4. Mai 2014

.

weitere Informationen finden Sie im Internetz (www.koeln-sued-offen.de)

.

.

.

Kunstmarkt, staatliche Kunstsammlungen, staatliche Bezeugung

.

Bild

.

Seit dem Jahr 1973 stellt Dietmar Moews seine Malerei aus.

.

Galerien, Kunsthandlungen, Künstlerverbände, staatliche Ausstellungsveranstalter, auf internationalen Kunstmessen stellen seit 1973 die Malerei von Dietmar Moews aus und vermitteln seine Bilder an private und staatliche Sammlungen bzw. an Kunstkauf-Kommissionen.

.

So gelangte das abgebildete „Kokolastros Zauberstuhl“, DMW 348.1.83 152/170 cm, Öl auf Textil-Design, gemalt im Jahr 1883 in Kirchhorst/Isernhagen sowie ebenfalls „Kokolastros Zaubertisch“ DMW 349.2.83, in die staatliche Sammlung des Landes Niedersachsen. Die Niedersächsische Kunstkommission unter der Leitung von Dr. Joachim Büchner, Direktor des Modernen Kunstmuseums Hannover mit Sammlung Sprengel für den Ankaufspreis von je 5.000 DM brutto für netto, direkt beim Künstler.

.

Staatlich bezeugte Künstler sind wertbezeugt und als Wertanlagen geeignet, sofern eine nachvollziehbare Werksqualität geschaffen wurde, die nicht allein aus einem Kunstmarkt-Labeling besteht.

.

Bild

.

Zusätzlich stellt die Galerie Smend anlässlich KÖLN SÜD offen! Dieses Jahr in der Mainzer Straße 31 ausgewählte Meisterwerke von Dietmar Moews aus.

.

Dietmar Moews wünscht sich, am Sonntag, 4. 5. 2014 um 17 Uhr in der Galerie Smend eine Einführung zu seiner kunstsoziologischen Domäne – im Geiste Alphons Silbermanns – zum Thema

.

Können Künstlerverbände Künstlerinteressen vertreten?“

zu sprechen

.

IMG_1358

.

EINTRITT FREI

Genaue Angaben folgen noch – nämlich:

.

Ein Vortrag für Berufskünstler

Im Rahmen von KÖLN SÜD offen 2014! kündige ich hiermit an:

.

VORTRAG in der Galerie SMEND – Mainzer Straße 31

Sonntag, 4. 5. 2014 17 Uhr

EINTRITT FREI

Es spricht – als Maler – Teilnehmer von KÖLN SÜD offen! 2014 – der letzte Promovend des eminenten Kölner Soziologen ALPHONS SILBERMANN,

.

Dr. Dietmar Moews, Dipl. Ing.

.

zum Thema der Silbermann/Moews-Domäne : Die Organisation der Kunst

Können Künstlerverbände Künstlerinteressen vertreten?“

(es soll maximal eine halbe Stunde dauern)

.

Weitere Informationen zu Dietmar Moews im Internetz bei:

.

WordPress Dietmar Moews’Blog Globus mit Vorgarten

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Universitätsbibliothek Bremen

wikipedia

Youtube-Kanal dietmarmoews LICHTGESCHWINDIGKEIT

www.dietmarmoews.com

und Email dietmarmoews@gmx.de


Art Cologne eröffnet: Dietmar Moews stellt auf der Kölner Kunstmesse aus

April 10, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4288

am 10. April 2014

.

Die diesjährige internationale Kunstmesse Art Cologne wurde auf dem Gelände der kölnmesse eröffnet.

.

Eintrittspreis für Besucher liegt jetzt bei 55 Euro.

.

.

Neueste Kunstbotschaft von der diesjährigen Art Cologne sind zweifelhafte Neuigkeiten, wie sogenannte Neue Medien (Video).

.

.

Mit Nam June Paik wurden bereits vor Jahren die langweiligen flimmernden Bildschirmmauern in den zeitgenössischen Kunstmuseen abgeräumt. Jetzt also auf der Art Cologne: Wo früher ein Bild hing, hängt heute ein Bildschirm.

.

Mexicano Öl auf Textil 140/140cm in Dresden im Jahr 2000 gemalt.

Mexicano Öl auf Textil 140/140cm in Dresden im Jahr 2000 gemalt.

.

Das Handels- und Sammelpublikum soll folglich Video-Clips der schnellen Art sammeln und anschauen – ja, YOUTUBE freut sich.

.

Dietmar Moews, Maler und Künstlergelehrter hat im Jahr 2014 das große Vergnügen, auf der Art Cologne 2014 und bei Köln Süd Offen 2014 mit der Galerie Smend zusammenzutreffen.

.

Bild

.

Erste Begegnung von Moews und Smend fand bereits im Jahr 1977 auf der Art Cologne statt, die damals, neu gegründet, noch IKI hieß:

.

IMG_1353

.

Galerist Rudolf Smend, Mainzer Straße 28 in der Kölner Südstadtstellte aus:

.

Bild

.

Dietmar Moews stellte 1977 mit der Galerie Merkin-Möws aus Hannover in Köln aus.

.

Bild

.

Dietmar Moews mit dem AGAVENSTRAND auf dem Flyer der Kölner Kunstmesse im Jahr 1977.

.

Bild

.

Im Jahr 1973 hatten Dietmar Moews und Gerhard Merkin in Hannover die Galerie M gegründet. Die Künstler der Galerie M von Moews und Merkin gehörten dem künstlerischen Freundeskreis der Maler Bernhard Dörries, Peter Jansssen, Egon Neubauer, Stefan Schwerdtfeger an. Nach mehreren Teilnahmen auf dem Kunstmarkt Göttingen kam Köln.

.

IMG_1356Mit diesen Malern traten Merkin und Moews auch 1977, erstmalig, auf einer internationalen Kunstmesse auf.

.