CDU Friedrich Merz der Libertär-Kapitalist mit den tausend Ämtern

November 11, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8666

am Montag, 12. November 2018

.

.

Da läuft schon wieder ein durchs Dorf gejagter Hund im Kreis:

.

FRIEDRICH MERZ – die CDU-Schranze – hauptberuflicher Mann des BRUTAL-KAPITALISMUS‘, der immer so tut, als könne man das deutsche Grundgesetz mit den Prinzipien der PROFIT-MAXIMIERUNG gleichsetzen.

.

Das geht dann so:

.

Wenn die Wirtschaft und das Kapital die maximalen PROFITE machen (wenn die Geschäfte gut laufen), dann geht es auch den kleinen Leuten gut. Macht das KAPITAL Profite, kann der Staat seine sozialstaatlichen Pflichten am besten bezahlen – so lautet die LIBERTÄRE Religion:

.

Wenn sich jeder um sich sorgt, dann ist für alle gesorgt. (Damit werden auch die Unfähigen und Faulen aus der Hängematte getrieben) – so wird da in den Aktiengesellschaften auf PROFITE hin POLITIK gemacht – werden die Parlamente auf den STAMOKAP (Staatsmonopolkapitalismus) bestochen und verpflichtet. In genau dieser Konsequenz machen unsere Parlamente lobbyierte Gesetze, die dem Großkapital den Mittelstand und die kleinen Unternehmen aus dem Weg räumen (leider sind gerade diese diejenigen, die Arbeitsplätze schaffen). Dagegen sehen die internationalen Groß-Industrien auf ROBOTISIERUNG und MASCHINEN-PRODUKTIVITÄT (ohne dafür Pro-Kopf-Sozialabgaben zahlen zu wollen). Wir brauchen eine Maschinensteuer.

.

Für diese internationalen Groß-Finanzpools ist unser CDU-Gespenst, Friedrich Merz, der Housekeeper:

.

DIE WeLT, Seite 10, am 2. November 2018, von Michael Gassmann und Anne Kunz:

.

„Friedrich Merz, der Mann mit den tausend Ämtern – Politik und Wirtschaft sind oft getrennte Welten. Deutsche Unternehmen könnten einen der wenigen verlieren, die den Spagat schafften.

.

Sollte Friedrich Merz CDU-Chef werden, verliert die Elite der deutschen Wirtschaft einen wichtigen Berater – und ein Bindeglied zwischen Top-Konzeren und Spitzenpolitik …“

.

Das ist doch kaum zu glauben, was die WeLT da raushaut:

.

Merz kann CDU-Chef werden? –

.

Bundesvorsitzender der CDU, das ist ein Ehrenamt!

.

Er kann doch seine ganzen sonstigen „Ehrenämter“ im internationalen Finanzspekulantentum nicht aufgeben. Wie soll also diese Ausgeburt der LIBERTÄREN (Profite ohne Rücksichten auf Sozialverpflichtungen, wenn dadurch Profite gemindert würden) ein Volksvertreter sein, der ein Steuervermeider-Profiteure-Funktionär ist?

.

DIE WeLT, Seite 10, am 2. November 2018, von TINA KAISER:

.

„Ist Blackrock böse? Oder nur gefährlich? – Friedrich Merz stellt seinen bisherigen Arbeitgeber als große Bausparkasse dar. Das ist ziemlich untertrieben.

.

Larry Fink ist ein Kontrollfreak. Der Aufstieg seiner Firma Blackrock zum größten Vermögensverwalter der Erde fußt auf Finks Vorliebe für mathematische Wahrscheinlichkeiten. Als Fink Blackrock Ende der 1980er gründete, ließ er einen Supercomputer namens Aladin entwickeln, der jedes Ereignis dieser Welt, egal ob Naturkatastrophe, Krieg oder politische Wahl, in Chancen und Risiken für Investments umrechnen kann. Insofern wäre es interessant zu wissen, wie Aladin den möglichen Ausgang des CDU-Parteitags Anfang Dezember bewertet …“

.

.

Dietmar Moews meint: Es wirkt auf mich entsetzlich, für wie blöd die deutschen Wähler gehalten werden – und anscheinend auch sind -, dass das international orientierte PROFITE-KARTELL der KASINO-PRODUKTE den Leuten diesen Spitzenmanager FRIEDRICH MERZ tatsächlich als einen geeigneten Vertrauensmann für eine „VOLKSPARTEI“ hinstellen kann.

.

Blackrock gilt mit einem verwalteten Vermögen von sagenhaften 6,3 Millionen Dollar als globale Nummer eins der Branche (ebd. DIE WeLT). Bei einem Drittel der Dax-Konzerne ist der Geldgigant größter Anteilseigner oder zumindest Großaktionär, darunter Siemens, E.on und die Deutsche Telekom. Und Merz versteht sich nach früheren eigenen Aussagen als „aktiverer Aufsichtsratschef“. Bisher.

.

Wie absurd sind Leute, die sich bei ROSA-WAGENKNECHT AUFSTEHEN freuen und dann die LIBERTÄR-Schranze MERZ überhaupt denkbar finden?

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein