Lichtgeschwindigkeit 400

Juni 9, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 400

ROBERT SCHUMANN Abegg CLARA HASKIL und

kein Kommentar zur Medienlage von dem Künstlergelehrten

Dr. Dietmar Moews, aus Sicht der Piratenbewegung – live und

ungeschnitten – muss auch immer die Werte der Primaten

berücksichtigen: Offenheit, Transparenz, Freiheit, Piraterie und

Rechtsstaatlichkeit, aus dem Mobilen Büro für Lichtgeschwindigkeit

aus Globus mit Vorgarten in Berlin, am Dienstag, 8. Juni 2010,

dazu die Internetz-Online-Lage von BILD.DE sowie Phoenix,

ARD-Fernsehen, ZDF, WDR-Fernsehen, DLF, WDR 5,

Bundeskanzlerin.de, dradio.de

Piratenthema hier: Das Jubiläum des wunderbaren Genies

ROBERT SCHUMANN, vor 200 Jahren im sächsischen ZWICKAU

geboren, ist mein Gegenstand zur 400sten LICHTGESCHWINDIGKEIT.

Ich weiß von meinen zahlreichen Pianistenfreunden- und bekannten,

dass diese Abegg-Variationen geliebt und geschätzt werden. Abegg

ist ein Zauberwort. Wer das musizieren kann, ist unter den Pianisten

völlig anerkannt. Ich höre hier Abegg-Variationen von CLARA HASKIL,

geboren 1895 in Bukarest, gestorben 1960 in Brüssel, rumänische

Schweizerin, studierte in Bukarest, Belgrad, Wien, Paris, studierte

auch Violine, konzertierte international und brillierte, wie hier mit

Abegg-Variationen op. 1, 1951 von Philipps aufgenommen.

Abegg lautete der von Schumann als 19 jähriger Jura-Student erfundene

Name „Comtesse Pauline d’Abegg“ für eine anverliebte Meta, begonnen

als Opus 1 im Jahr 1829, im Jahr drauf beendet. Die Variationen

bringen die aufsteigenden Töne A b e g g, Synkopierungen und

funkelnden SECHZEHNTELN, EIGENTLICH UNGLAUBLICHE Fingerei.

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;

Musik: Robert Schumann/Klavier Clara Haskil: Abegg Op. 1


Lichtgeschwindigkeit 376

Mai 31, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 376

KINDERPORNO im RECHTSSTAAT 7 mit Jörg Tauss und

täglicher Kommentar zur Medienlage von dem Künstlergelehrten

Dr. Dietmar Moews, Primatenpartei Deutschland, aus Sicht der

Piratenbewegung – live und ungeschnitten – muss auch immer

die Werte der Primaten berücksichtigen: Offenheit, Transparenz,

Freiheit, Piraterie und Rechtsstaatlichkeit, aus Globus mit

Vorgarten Berlin Pankow, am Freitag, 28. Mai 2010, mit Welt.de,

Bild.de, Piratenpartei Deutschland.de, RP.de, heise.de, sowie

Phoenix, ARD-Fernsehen, ZDF, WDR-Fernsehen, DLF,

Piratenthema hier: KINDERPORNO im RECHTSSTAAT 7

mit Jörg Tauss: erstinstanzliches URTEIL im Strafprozess

vor dem Landgericht Karlsruhe um Kinderpornobesitz und

-verbreitung durch den SPD-Bundestagsabgeordneten Jörg

Tauss, heute Mitglied der Piraten.

Die Staatsanwältin Stephanie Egerer-Uhrig begründet ihren

Strafantrag auf Schuld mit „ausschließlich zu eigenen Zwecken,

um es privat zu nutzen und sich daran sexuell zu erregen.“

Der Richter Udo Scholl und seine beiden Beisitzer entschieden

diese Beschuldigung für zutreffend und erwiesen und verurteilten

den Beklagten zu 15 Monaten Gefängnis auf Bewährung (zuzüglich

6.000,- Geldstrafe: so lautete die Fehlnachricht zunächst).

Es besteht Revisionsmöglichkeit im Zeitrahmen,

bevor dieses Urteil Rechtskraft erlangt, für Jörg Tauss.

Aus dem Bundesvorstand der Piratenpartei wurde das Urteil für

das heutige Piratenmitglied Tauss als dessen Privatsache

eingeordnet. Der Eindruck besteht, dass die private Interpretation

durch den Rechtsstaat in diesem Kinderporno-Strafrechtsprozess

dem staatlich betriebenen Kontroll- und Überwachungswahnsinn

gegen das Internetz Nachdruck verleihen soll.

1. Beleget den Fuß Mit Banden und mit Ketten Daß von Verdruß

Er sich kann nicht retten, So wirken die Sinnen, Die dennoch

durchdringen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei.

2. Die Gedanken sind frei Wer kann sie erraten? Sie fliehen

vorbei Wie nächtliche Schatten; Kein Mensch kann sie wissen,

Kein Kerker verschließen Wer weiß, was es sei?

Die Gedanken sind frei.

3. Ich werde gewiß Mich niemals beschweren Will man mir

bald dies, Bald jenes verwehren; Ich kann ja im Herzen Stets

lachen und scherzen; Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei

4. Ich denk was ich will und was mich erquicket, Und das in

der Still Und wenn es sich schicket; Mein Wunsch und Begehren

Kann Niemand mir wehren; Wer weiß was es sei?

Die Gedanken sind frei.

5. Wird gleich dem Gesicht Das Sehen versaget, So werd ich

doch nicht Von Sorgen geplaget. Ich kann ja gedenken,

Was soll ich mich kränken? Es bleibet dabei: Die Gedanken

sind frei.

6. Ja fesselt man mich Im finsteren Kerker, So sind doch

das nur Vergebliche Werke. Denn meine Gedanken Zerreißen

die Schranken Und Mauern entzwei: Die Gedanken sind frei.

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;

Musik: Die Gedanken sind frei (Text um 1800)