Franz Otto Kopp 1937-2015 – ERINNERUNG

Februar 9, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6250

Vom Dienstag, 9. Februar 2016

.

IMG_7814

.

Mit der Wiedergabe einer ROMANPOSTKARTE soll an den vor einem Jahr aus dieser Welt verschwundenen FRANZ OTTO KOPP erinnert werden.

.

Kopp war ein Genie als Künstler und als Ingenieur. Seine kunstvollen Texte sind bislang nur in kleinem Kreis bekannt. Sie sind meist gleichsam Textdesign, politische Kritik, geheimes Auge, Humor, handgemacht und witzig.

.

IMG_7816

.

ROMAN-Postkarte – von Franz Otto Kopp 3/92

.

Der Wennigser Bauernsauger

.

Nicht nur in Städten, in denen wegen ihrer hinter Schutzwällen erzwungener räumlichen Enge, sich Botschaften leicht und überdies rapide von Mund zu Mund sich meist in Form von Klatsch verbreiteten, nein, auch auf dem nicht eingefriedeten Lande und in kleineren Flecken, ging die Kunde um, daß die Mutterkirche sich nennende und allgemein die Aufsicht über ihre oft und gern Schafe genannten Gläubigen führende katholische Kirche versagt haben soll, als sie es nicht nur in Rom durch lästerlichen Lebenswandel ihrer Kurie, sondern auch an vielen anderen Orten nundoch zu toll trieb bei ihrem Verfahren, Versprechen über jenseitiges Verkürzen von Fegefeuerqualen und danach vorverlegter Teilhabe an seligem Wohlergehen immer wieder zu Buageld für Roms Kirchen und Paläste zu machen und demzufolge von einzelnen mutigen, gläubigen und ernsthaften Menschen sich gefallen lassen mußte, als reformbedürftig bezeichnet zu werden, wodurch allerdings, da dieser in persona deren Hochklerus sich uneinig zeigten, der Abfall solcher erst später Reformatoren genannten Personen, wie also hier im Norden Deutschlands des Dr. M. Luther, nach einigen Standpunkte bewahrenden Schriften und Disputationen, praktisch vorherbestimmt war und von allfälligen Bannstrahlen aus Rom, von dorther gesehen auch rechtskräftig bestätigt wurden, kam es auch im Hannoverschen Umkreise dazu, daß die Bauern von Wennigsen nach längeren Gewissensqualen zur neuen lutherischen Lehre sich bekannten, wohinter eine im Verlauf sich einstellende Bauernschläue listig sich kaschierte, die dann in der Annahme einer größeren Wohlgefälligkeit vor GOTT, mit sich bessernden Ernteerträgen rechnete und sich in der Folge durch Wetterbesserungen, welche dichteres und stärkeres Wachstum aller Feldfrüchte förderten, bestens bestätigt fand und jene also allfällige der neuen Lehre angepaßte Veränderungen in ihrer kleinen Kirche ohne Zaudern ausführen ließ, ohne dabei wie oft andernorts in einem blindwütigen Bildersturm abzugleiten.

Zu dieser Zeit häuften sich in Wennigsen Fälle von Paaren dichtstehender Wundmale, welche vor allem an Hälsen von Frauenspersonen aber auch bei einzelnen Bauern selbst sich zeigten, die sie sich nicht erklären konnten.

Ein aus Wismar bestellter Spezialist klärte sie in einer rechten Schrecken verbreitenden Weise auf, indem er feststellte und kundtat, daß es sich hier um Bisse von nächtens in Stuben und Alkoven hereinflatternden Vampyren handeln müsse, die ihre Bisse allerdings nur dort hätten anbringen können, wo Fenster und Türen offen gestanden haben mußten und er daher riet, diese zur Vorsicht doch verschlossen zu halten und zusätzlich nur noch mit Schals zu schlafen, die am besten mehrmals um die Hälse zu wickeln wären. Die Vampyrbisse blieben freilich nicht geheim und dort, wo man bis dato noch katholisch geblieben ist, riefen sie die als schönste Freude gerührte Schadenfreude hervor und man spöttelte, daß die Bisse nicht umsonst just dann aufgetreten seien, als die Wennigser Bauern vom „rechten Glauben“ abgefallen waren. Kurz danach kam der Name „Wennigser Bauernsauger“ für diese Vampyre auf, die dort lange noch westen.“ FOKopp 3/92

.

IMG_1723

Franz Otto Kopp 1993 im Pandora Kunst Projekt München

.

Dietmar Moews meint: Für die Benutzer der Kunstwerke von Franz Otto Kopp werde ich hier auch zukünftig ausgewählte Stücke vorstellen.

.

Der ordentlich geregelte Nachlass von Franz Otto Kopp ist nach wie vor von den Betrauten nicht besorgt. Damit liegen zukünftige Publikationen von seinen Werken im Ungewissen, sofern solche nicht in Privatbesitz sich befinden.

.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen obiger ROMANPOSTKARTE, die – andrerseits – mit einer Ortsansicht von Wennigsen am Deister und einem fliegenden „Wennigser Bauernsauger“ verziert ist.

.

IMG_7815

.

Es gibt davon Originalzeichnung und Originaltyposkript, in den sportgekettelten Satzbauten, die Kopp in der Regel auf ein DIN A 4-Blatt tippte und auftrug und dann mittels Fotokopie-Verkleinerung auf das Postkartenformat zog, aufklebte und (unnumeriert) an seine Adressaten einer Briefpost beilegte oder teils auch als einfache POST-KUNST-KARTE, KUNST-POST-KARTE und Postkartenkunst frankierte und absandte – stets frei nach dem Motto von Layos Dayatos:

.

„In der Kunst gibt es keine Pausen – in der Kunst geht es immer weiter.“

.

Nicht alle Postkartenromane haben eine gezeichnete Paraphrase, manche haben auch anspielende Fotokollagen-Zusätze, andere kamen als NURTEXT.

Ein Empfänger musste nie Dank- oder Schuldgefühle beim Empfang haben, denn jeder wusste, welchen ungemeinen Spaß Franz dabei hatte, wenn er sich die Zeit zu nehmen vermochte, solche längst gründlich ausgedachten ROMANE endlich zu verwirklichen und dann absenden zu können. Wenns hoch und hart kam, legte er das Ganze auch noch farbig an – mal mit Buntstift, mal mit Filzstift.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


OBAC – Noch lauern Blindgänger: obac tobacco mit Franz Otto Kopp

März 6, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5406

vom Freitag, 6. März 2015

.

IMG_4367

.

OBAC – der verbogene Draht und sein genialer Schöpfer KOPP.

.

Die verirrte Kunstorganisation der Bundesrepublik Deutschland“ ist nicht so einfach zu verifizieren, wenn man nur von einem sozio-politischen Ort aus seine Kunst-Organisationserlebnisse hat – entweder als Künstler, als Kunstagent, als Kunstpublikum, als Kunstkonsument, als Bolschewist, als Salonpersonnage, als Pseudo-Künstler, als Multi-Funktionär oder als Innenminister.

.

IMG_4382

OBAC beeindruckte KATRIN HILLGRUBER im „Der zarte (harte) Nietzsche“, Kommödie

IMG_4388

Plakat „Der zarte (harte) Nietzsche“, Seidl-Villa 1993, München-Schwabing

.

Auch ein sogenannter Kunstwissenschaftler – mag sein, er hat kunstgeschichtliche Kenntnisse – hat keine Ahnung von Organisation und den Analysewerkzeugen der Organisationssoziologie, um zu durchschauen, was da organisiert wird, wie das zusammenwirkt, welche Rechtsgrundlagen, welche Personalpolitik, welche irreführenden Wertbegriffe missbraucht werden.

.

Insbesondere die Kunst-NGOs – es sind meist Kunstkonsumenten-Organisationen, entweder staatliche oder BGB-gesatzte Vereine, Stiftungen – eben Intermediäre – mit vollkommenem Kontroll- und Steuerungsdispens. D. h. es sind Verbände der Kulturindustrie, die als Kunstkonsumenten das Lobby- und Verbändewesen im Deutschen Kulturrat absolut dominieren: Immer Kulturindustrie über Künstler und Einzelkämpfer in den Verbänden. Und deren leitendes Personal, meist Pseudo-Künstler als Salonpersonnage, haben die heutige zeitgenössische Kunstorganisation zu einer dirigistischen Staatskunst bzw- Staats-Pseudokunst vereinnahmt:

.

Verirrte Kunst!

.

OBAC!

.

NOCH IMMER LAUERN BLINDGÄNGER

.

Dietmar Moews meint: Wer eine Verwendung für Kunst hat, wem an Kunstgenuss, Kunstkonsum, Kunst im Kunsterlebnis und als Kunstwerke im Zentrum der Kultur Wert legt, sollte hier weiterlesen (s. a. „Verirrte Kunstorganisation der Bundesrepublik Deutschland“, Dietmar Moews: Uni.-Dissertation Universität Bremen elektronische Publikation der SLUUB).

.

IMG_4355

.

OBAC ist der Name einer genialen dreidimensionalen Drahtzeichnung von Franz Otto Kopp (1937-2015).

Franz Otto Kopp und Dietmar Moews, 4. 5. 2014  vor der Galerie Smend Köln, Mainzer Straße 31

Franz Otto Kopp

OBAC ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie aus einem Kunstwerk durch eine verirrte Kunstbenutzung, durch die verirrte Kunstorganisation der Bundesrepublik Deutschland in ein armes Jenachdem der Beliebigkeit umgestempelt wird.

.

IMG_4349

.

Der Irrläufer als Kunstkonsument glaubt: Jeder sieht das OBAC anders, jeder sähe das Werk mit eigenen Augen, jeder anders als der Nächste.

.

IMG_4378

.

Der Irrläufer behauptet, OBAC sei als Kunstwerk eine zweckfreie Schöpfung – und der Irrläufer merkt nicht, wie ihm entgeht, dass das Attribut „zweckfrei“ auf jede Erscheinung in der Natur oder in der Kunst „gelabelt“ werden kann – aber unerheblich ist (eine Post-KUNSTKARTE „NOCH LAUERN BLINDGÄNGER“ ist nicht zweckfrei; eine POST-Kunstkarte „Dein Franz“ ist nicht zweckfrei).

,

Während dadurch das geniale Meisterwerk – und wie hier, bei OBAC, eine einzigartige Kunstleistung des Genies Franz Otto Kopp nicht ohne das Genie möglich ist, aber völlig ohne die Dummheit irgendwelcher Irrläufer, die darüber reden, als hätten sie nicht gehört:

.

Man sieht nur, was man weiß“.

.

Ich zeige hier einen einfachen Draht. Einäugig betrachtet erscheint dieser Draht als eine gekrümmte Linie. Zweiäugig erkennt man eine dreidimensionale Linie.

.

IMG_4375

.

Dieser Draht ist ein Material aus Metall und eine Linie, wie mit einem Bleistift gezogen.

.

Nun betrachte ich einen dieser millionenfachen Drahtbügel, die es in Wäschereien und Reinigungsgeschäften gibt: So ein Bügel ist als Design ein leicht verständliches Kunstwerk – aber es ist perfekt:

.

IMG_4374

.

Der Drahtkleiderbügel ist ein Meisterwerk – seit vielen Jahren wurden weitere Veränderungen dieses Drahtkleiderbügels im professionellen Nutzerbetrieb erprobt und – wieder verworfen, indem solche Veränderungen dieses Meisterdesigns (z. B. Gummis, Lackierung, Pappe-Falze u. ä.) stets sehr bald wieder überflüssig worden sind.

.

Ein Berufs-Designer wird den Drahtbügel als perfektes Design erkennen – es ist ein geniales einfaches multiples Kunstwerk, ausgehend von einem Prototyp inzwischen alltäglich und massenhaft benutzt.

.

IMG_4374

.

Der Bügel ist viel mehr als nur ein Draht.

.

Der Drahtbügel – in seiner Zweidimensionalität – entspricht einer Bleistiftzeichnung des Schemas eines massiven Holz- oder Kunststoff-Kleiderbügels:

.

IMG_4375

.

Der Kunstgeist, der vom Designkünstler in den Draht hineinversetzt wurde besteht in der optimalen Nachahmung der Schultern des Trägers eines Kleidungsstückes, sodass dieses Kleidungsstück von seinem Besitzer angezogen und getragen oder ausgezogen und über den schulterbreiten Drahtbügel gestreift und mittels des Hakens hingehängt werden kann.

.

IMG_4374

.

Wenn der Draht die „Physik“ ist – dann ist der kunstvoll geformte Draht-Kleiderbügel ein mit Geist gebogenes Werk Draht mit „Metaphysik“.

.

OBAC hingegen ist nunmehr die dreidimensionale Drahtzeichenkunst des genialen Franz Otto Kopp. OBAC ist mehr als ein Kleiderbügel – Schreitmaschinen der ganz unterschiedlichen mechanischen Bewegungs-Draht-Getriebe sind zweckorientiert erdacht, konstruiert und als räumliche Getriebestruktur-Prototypen gebaut.

.

IMG_4381

.

Franz Otto Kopp erstellte die „OBAC-Drahtzeichnung“ allein aus dem Eisendraht und mittels verschiedener Zangen, zum Ablängen, zum Biegen, für Schlaufen und Ösen, sämtlich nur aus diesem Draht, ohne Löt-, Klebe- oder Schweißverbindungen, eigentlich ohne Schrauben, Bindedraht, Nieten oder Extrabolzen – nein, Alles aus diesem Draht.

.

Die Struktur besteht aus dem Tragwerk – entweder ein Rahmen, Chassis oder aus selbsttragenden Bewegungsteilen: Ausgehend von einer Antriebswelle – entweder querlaufend oder in Längsrichtung – als Kurbelwelle ausgeformt und daran anschließende „Kopp elstrukturen“, sodass bei einer Kurbelumdrehung mehrere verschiedene gekoppelte Hebel in koordinierte Laufbeine-Bewegung umgesetzt werden, wobei die Füße meist eliptische Vorwärtsbewegungen ausführen, die auch paarweise noch mit anderen „Füßen“ koordiniert übereinander oder umeinander eine Gangrichtung erschreiten, wenn ein Antrieb die Kurbel dreht.

.

IMG_4372

.

OBAC ist für den ersten Anblick faszinierend. Dann in Bewegung für den Laien unbegreiflich.

.

Für den Designer höchstinteressant in den findigen Details der Konstruktionsentscheidungen, die Franz Otto Kopp getroffen bzw. gefunden hat, wie hier der Ingenieur, der Herstellungsprozessor, das prototypische System und die Funktion wie geschmiert, vorwärts wie rückwärts, vollkommen integriert sind.

.

Man müsste mal erlebt haben wie Kopp bei einer Funktionsstörung einer Schreitmaschine mit wenigen Blicken und Griffen sofort seine justierende Korrektur, mit bloßen Händen oder Zange, vollziehen konnte – Franz Otto Kopp hatte den „klinischen Blick“ und die „heilenden Hände“.

.

Für den Kopplungsgetriebe-Techniker oder -Ingenieur erschließt sich die an sich zweidimensionale Kopplungsbewegung, ausgehend von einer einzigen drehenden Welle als konstruktive Lösung „selbstverständlich“. Manche Schreitmaschinen – es mögen insgesamt etwa 70 originale Prototypen gemacht worden sein – sind demnach eher konventionell und einfach – manchmal hinsichtlich möglicher Nutzungsanwendung nicht zuende designed.

.

Z. B. will man mit OBAC – dieser vollmechanischen gekurbelten Hänge-Schreitmaschine – in einen havarierten glühenden Atomreaktor „einschreiten“, um hineinzuschauen oder etwas herauszuholen, und während also hydraulische oder elektronische Roboter nicht ausreichend hitzebeständig sein mögen, Franz Otto Kopp der Not und Nothilfe ein ideales Werkzeug OBAC entgegensetzt. Folglich ist doch die Attributierung des dreidimensionalen, zweidimensional-gekoppelt vor- und rückschreitfähigen Kopp lungsgetriebes von Kopp, als ein „zweckfreies Kunstwerk“ absurd, objektiv falsch, unverstanden und schließlich irregeführt und irreführend durch individuelle Urteilsschwäche und sozial gesettetes Kunstunverständnis;

.

Im Patent von Obac stecken unzweifelhaft zweck-nutzenspezifische mögliche Lizenzwerte:

.

IMG_4372

.

OBAC ist nicht zweckfrei und nicht interesseloses „kantsches Wohlgefallen“ – es ist ein geniales Meisterkunstwerk mit ZWECK von KOPP, der der Physik des Drahtes die Metaphysik der Drahtzeichnung verleiht – und zwar zudem nach der Geniekunst-Regel: ALLES WEGLASSEN, was man weglassen kann.

.

Es ist der Drahtkleiderbügel KUNST. Die Rede von KUNST sollte aber zumindest auch von Laien oder Liebhaberkunstpublikum die ungeheuere metaphysische Qualität von OBAC aufspüren und zur Debatte über Kunstqualität der postmodernen Verirrung hinzugefügt werden.

.

OBAC hat seinen Namen vom TOBACCO des Pfeifentabaks-Blechschachteln-Benutzers KOPP aus HANNOVER, den seine eigene soziale Szenerie weitgehend diffamiert, indem Irrläufer behaupten, OBAC sei ja schön, aber eben „zweckfreie Kunst“, wie alle andere zweckfreie Kunst.

.

Wir sollten diese Laiensicht nicht verteufeln. Denn Dummheit ist nicht verboten. Dennoch allerdings sollten nun Kunstkenner, Designer und Ingenieure selbstsicher genug sein, klarzustellen und auch eindeutig zu erklären: OBAC ist zweckvoll, gemeistert und es gibt keinen zweiten Künstler auf der Welt, der das kann.

.

Franz Otto Kopp hat mit OBAC, dieser Getriebezeichnung aus Draht, eine weltweit einzigartige Kunst entwickelt, die bereits weit über die späteren kinetischen Getriebe von dem Niederländer Theo Jansen hinausgingen, der KOPP und die KOPP LUNGSGETRIEBE als Nachgeborener fantasiereich nutzt, von dem es schöne Videos von den am Nordseestrand von Wind und Segeln getriebenen Roll- und Laufwerken gibt.

.

Franz Otto Kopp geht erheblich über die weltbekannten und weltberühmten kinetischen Großobjekte von Jean Tinguely hinaus. Tinguely hat eigentlich Klamaukgetriebe gebaut, die in den banalen Repetitionsbewegungen vielen Leuten Vergnügen bereiten. Doch ganz eigentlich sind Tinguelys Getriebe banal, mit folkloristischem Kalkül – und, wer über Sinn und Sinnlichkeit verfügt, wird bei Tinguely die Metaphysik nicht finden.

.

Zugegeben, viele Konsumenten sind mit zweckfreiem Geklimper zufrieden.

.

Leonardo da Vinci würde sich heute nicht mit jedem Ingenieur oder Designer unterhalten wollen. Aber Leonardos Experimente mit Flugmaschinen, hätten ihn zu einem geduldigen Studenten von Franz Otto Kopp gemacht.

.

IMG_3936

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=7622&action=edit

.

https://www.youtube.com/watch?v=xotmrWmtsLw&feature=youtu.be

.

Weder Leonardo noch Kopp hatten offene Fragen zur Flugtechnik eines Fluggerätes. Aber Leonardo hätte Kopp nach Werkstoffen der heutigen Zeit gefragt: Unter welchen Anforderungen würde man OBAC aus Draht, aus Kunststoffröhren, aus Titanprofilen, Kohlenstoff und so weiter herstellen, damit Belastung und Druck- und Zug- und Fliehkräfte, Steifigkeit, Härtegrade, Schmelzpunkte, Leitfähigkeiten, Drehmomente und Torsionsfestigkeit usw. optimal erreicht werden können (und was kostet das).

.

Irrläufer, wer zu OBAC glaubt „ZWECKFREI“. Obacht: Noch lauern Blindgänger.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_0636

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Franz Otto Kopp – Künstler für den Frieden 1983 – 2. Ausstellung in der Ballhof-Galerie Hannover

Februar 21, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5371

vom Samstag, 21. Februar 2015

.

internationale Sportler und Künstler wurden damals, anfang der 1980er Jahre, von Hannover aus initiert.

internationale Sportler und Künstler wurden damals, anfang der 1980er Jahre, von Hannover aus initiert.

Geleitwort

Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg

.

Im Jahr 1983 haben sich politische Entwicklungen vollzogen, die bei vielen Bürgern, auch in unserer Stadt, unmittelbare Betroffenheit ausgelöst haben. Die anhaltend ungünstige Wirtschaftslage mit der Folge steigender Arbeitslosigkeit, die sich verschärfende internationale Lage, das Weiterdrehen der Rüstungsspirale – immer mehr Menschen erfüllt mit Sorge, was um uns geschieht.

.

Auch in Form und Inhalt der geistigen Auseinandersetzung hat sich ein Wandel vollzogen. Gewachsen ist die Gefahr, pauschale Lösungen von Problemen zu suchen, andererseits engagieren sich viele zu den Alltagsgeschäften der Politik, die sonst eher im Elfenbeinturm arbeiten – Künstler, Philosophen, Fachwissenschaftler und Fachjournalisten.

.

Der Herbst 1983 wurde zu einer Zeit ernsthafter Auseinandersetzung über weltpolitische Ziele und militärische Strategien. Es hat die in Verantwortung stehenden Politiker erinnert, dass Aufklärung, Problematisierung und Diskussion über existenzielle Entscheidungen Pflichten sind, die von den Bürgern mit demokratischer Reife als demokratische Rechte eingefordert werden. Der Nato-Doppelbeschluss von 1979 wurde zwar am 22. November 1983 im Bundestag bestätigt, die Öffentlichkeit jedoch wird – und das ist zu begrüßen – die zukünftige Politik mit wachen Augen begleiten.

.

Viele Künstler haben in Hannover ihren Beitrag geleistet, sie haben für den Frieden gemalt, musiziert, gedichtet und diskutiert. Die vorliegende Dokumentation über die Ausstellungsreihe „Rüstungsalarm 1983“, Künstler in Hannover für Verständigung und Abrüstung, die der hannoversche Maler Dietmar Möws in der Ballhof-Galerie Hannover von Juli bis Dezember 1983 durchgeführt hat, hat ein Beispiel gegeben, welche Möglichkeiten eine Berufsgruppe, hier die Künstler, hat sich über ihre allgemeine gesellschaftspolitische Rolle hinaus in den Prozess politischer Aufklärung einzubringen.

.

Der Schriftsteller Erich Fried kam eigens aus London nach Hannover, eine Schulklasse aus Garbsen hat sich ebenso mit ihren Werken an der Ausstellungsreihe beteiligt wie zahlreiche Hochschullehrer, Lehrer, Maler, Zeichner, Fotografen, Bildhauer, Musiker und Literaten. Insgesamt 87 haben sich beteiligt, haben sich der Diskussion über den Frieden mit der Öffentlichkeit gestellt.

.

Ihnen möchte ich für ihr Mitwirken danken und viel Kraft und Ideen wünschen, denn Mitdenken und Mitreden sind für unsere pluralistische Gesellschaft auch weiterhin gefordert.

Herbert Schmalstieg, Oberbürgermeister“

.

Franz Otto Kopp (1937-2015):  „Der letzte Auftritt“

aus dem Katalog „Hannover Künstler + Frieden 1983-1985“ (Hrs. Dietmar Moews 1985)

IMG_4305

.

RÜSTUNGSALARM 1983

.

Künstler für den Frieden

Die Aushöhlung der Worte und Begriffe greift um sich und

die politischen Umgangsformen entwickeln sich danach!

.

Erst war die „Freiheit“ dran, nun ist es der Frieden!

.

Man rüstet für den „Frieden“ und beschimpft in Ost und

West die Rüstungsgegner als Kriegsverursacher,

Kriegstreiber:

.

Sprachverwirrung einer echten Endzeit —-

.

Das Einfrieren der Rüstung (freeze) nennt man schon

Friedenspolitik. Das kann nur begreifen, wer etwa mit

dem Steißbein denkt!

.

Erpressung und Krieg dürfen einfach keine politischen

Werkzeuge mehr sein! Krieg ist Austoben allerprimitivster

Talente“, rational verbrämt, durch die dafür entwickelte

Technik. Leider allzuviele Menschen neigen zu

Kleinkrieg, Pogromen und, als letzte Konsequenz, zu

großem Krieg, wenn nur das Feindbild stimmt. Nicht nur

Politiker von Amts wegen, nein, auch die Millionen

Biertischpolitiker, viele Kirchenmänner, Besserwisser

und Demagogen. Männer und Frauen – in Ost und West.

.

Warum gibt es so wenig Phantasie, zu sehen, was da eines

nahen Tages angerichtet werden wird, wenn ………

.

Joachim Böhmeke

Joachim Peters

Franz Otto Kopp“

,

aus dem Katalog „Hannover Künstler + Frieden 1983-1985“ (Hrs. Dietmar Moews 1985).

,

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein