Konsumklima – Kauflaune – Banker-Abzocke

September 26, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4929

am Freitag, 26. September 2014

.

IMG_3672

.

Ja, noch immer tragen Bankangestellte Banker-Kleidung (dunkelblauer Zweireiher verboten; keine hellen Schuhe am Abend). Was können diese armen Würstchen auch tun? Wer für einen US-Konzern arbeitet, kann auch als Heimarbeiter keine politischen Blog-Kommentare unter eigenem Namen sich leisten, sonst wars das.

.

Lebt es sich unter dem Dach der bayerischen Polizei ganz gut – so lange man mitmacht bzw, bayerische Rechtsanwälte bezahlen kann.

.

So verbreiten Banker nach wie vor gegenüber den Kunden (die man natürlich über Google, Schufa und Creditreform etc. in Echtzeit inspiziert) Geschäftsgerüchte über ihre eigene Seriösität.

.

IMG_3669

.

Es ist nicht zum Lachen, selbst wenn man in sich hineinkichern muss, wie Deutschbankmitarbeiter, an dem Tag an dem in der FAZ in VERSALIEN steht:

.

Fittschen ist ein Chlorhühnchen

.

Fittschen auf Mindestlohn

.

Fittschen Deutsche Bank: Strafverfahren

.

Jürgen Fittschen wegen schweren Betrugs angeklagt (aber noch nicht verurteilt?)

.

Fittschen: Das Beste kommt noch

.

Fittschen hat eine Idee

.

Oh – Fittschen hat eine Idee? – ALARM. Das alarmiert den Bankangestellten in Köln. Was könnte bedeuten, wenn ein Vorstand der Deutschen Bank eine Idee hat?

.

IMG_3671

.

Nun, zunächst greift man in den Verbal-Kasten der Sprachregelung: Kommt eine Idee, aber keiner weiß, was das bedeutet, dann nennt man das „SWITCH“: Fittschen switcht – also Schneefittschen.

.

Und dann heißt es: Die Konjunkturdaten sehen momentan nicht so gut aus: Das KONSUMKLIMA in Deutschland hat sich verändert – man switcht einfach aus dem RISIKO.

.

Dann heißt es: Die KAUFLAUNE der Deutschen trallala.

.

Die Deutschbanker tun so, als sei Kaufen, Konsum, Nachfrage, abhängig von Klima, Laune oder was auch immer. Man weiß es aber besser:

.

Ist das Weihnachtsgeschäft schlechter, ist das Nachweihnachtsgeschäft besser – und umgekehrt. Die Leute haben eine Kaufkraft und einen grenzwertigen Kreditrahmen – mehr geht auch mit Lust und Laune niemals. Denn es droht die Privatinsolvenz.

.

IMG_3507

.

Dietmar Moews meint: Es wurden Bankiers zu Bankern. Das Gerede der Abzocker-Banker von Konsumklima und Kauflaune ist eine Frechheit. Wieso sollte jemand drei Schnitzel essen, wenn er nur ein Schnitzel braucht? Da vergeht einem doch der Appetit.

.

Wieso sind nun die subalternen Bankmitarbeiter derart schranzig, dass sie jede Scheiße erzählen und sich noch wundern, dass ihr Berufsimage völlig vor die Hunde geht?

.

Wieso sollten Unternehmen Schulden machen, nur weil die EZB Luftgeld pumpt?

.

Wieso wird so getan, als sei Straßenreparatur in Deutschland Investition? Es ist Konsumtion und Subvention! Wer über seine Verhältnisse Straßen anschafft und diese nicht bezahlen kann, geht einfach Pleite. Das Argument, man brauche doch die Straßen, hat jeder Bankräuber der blank ist.

.

Man kann nur investieren

.

EINS wenn man eine unternehmerische Idee hat, die fruchtbar ist.

.

ZWEI Man kann nur investieren, wenn man sich etwas leisten kann“ – wenn man Wachstum durch Leistung erzeugt hat!

.

Es hängt zuletzt von Kauflust oder Konsumklima ab. Wer Wachstum durch Schulden oder Inflationsrate durch die Notenbank als Wachstum deklarieren will, ist einfach Scheiße: Bankerscheiße.

.

Es gibt kein Wachstum durch Schulden. Und es gibt nur ein DOMINO-DRAMA, wer seine Kauflust durch Schulden finanzieren möchte. Es ist nicht das Konsumklima, sondern das üble Bankerklima, das derzeit die Finanzwelt zusätzlich zersetzt. Quatsch erzählen konnte Schlingensief, weil er die SPD-Staatskulturknete im Untergrund hatte – die haben ihn sogar noch zum „staatlichen Professor“ hingehievt, damit er sein Auskommen hat (Beruf? Erwernsfrechdachs für die SPD gegen CDU-KOHL)

.

FITTSCHEN for PRISON!

.

IMG_3498

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

42

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Lichtgeschwindigkeit 453

Juli 11, 2010

LICHTGESCHWINDIGKEIT 453

WM-KIRCHE: Der deutsche TRAUMFUßBALL der Fifa-WM 2010

in Südafrika und Kommentar zur Medienlage von dem

Künstlergelehrten Dr. Dietmar Moews, mit Blick auf die

Piratenbewegung – live und ungeschnitten – muss auch immer

die Werte der Primaten berücksichtigen: Offenheit, Transparenz,

Freiheit, Piraterie und Rechtsstaatlichkeit, am Radio und ca.

10 Sekunden zeitversetzt im Internetz-Streaming, am Mittwoch,

den 7. Juli 2010 mit Frankfurter Allgemeine, Welt.de, Bild.de,

dradio.de, Piratenpartei Deutschland.de, heise.de, DLF,

Piratenthema hier: Was ist am neuen Fußball so besonders?

ANTWORTEN zur Fußballlehre.

Der neue Fußball wird als individuales und soziales Geschehen

verstanden und behandelt. Welche persönlichen Schulungsziele

gelten jedem einzelnen Spieler in seiner individuellen Entfaltung

und seinen sozialen Fähigkleiten im Spiel und außerhalb?

Welche Perspektiven ergeben sich für den Spieler und seine

Gruppe gegenüber der Medienöffentlichkeit, den anderen Fußballern,

den Fanclubs, dem weiteren Fußballpublikum, der Familie u. v. a. m.

Die Autorität des Trainers und des Trainerteams muss möglichst hoch

sein. Sie folgt aus der Gültigkeit und Verlässlichkeit, der fachlichen

und sozialen Urteilskraft, hier des Trainers Löw in den Übungs-

nd in den Pflichtspielen sowie in seinen öffentlichen Äußerungen.

Hier wird Autorität nicht erzwungen, sondern verdient und schließlich

von der sozialen Welt zugewiesen. Nicht die Spieler allein weisen

dem Trainer Autorität zu, weil der sie überzeugt. Sondern nur wenn

alle Welt und alle Bezugsgruppen, Peers und Konkurrenten den Trainer

hochschätzen, dann weisen die Spieler im Ernstfall Autorität und

Vertrauenswürdigkeit zu. Das hatte Franz Beckenbauer auch als

Nationalcoach, weil er ein weltweit hoch angesehener Fußballspieler

war. Das erwarb sich Joachim Löw erst durch kontinuierlichen

Neuaufbau der gesamten Verbandsauswahlmannschafts-Arbeit, von

den Jugendklassen aufwärts, U-17, U-19, U-21-Europameister, jetzt

die erste Herrenmannschaft bei der WM 2010.

Hinzu kommen alle sportwissenschaftlichen Kenntnisse sowie alle

Veranstaltungs-, Kommunikations- und Reiseorganisationskünste der

modernen Welt. Die Spieler kommen in keine überraschenden

Überforderungssituationen, keine Angst- und Frustrationserlebnisse,

denn sie sind vorbereitet und haben gelernt, sich angemessen zu

verhalten, Fragen zu beantworten, sich aufs Wesentliche zu reduzieren,

Fehler und Fallen zu meiden. Medienkompetenz, Geschäftskenntnisse,

Fachkenntnisse. Heutige Fußballer werden zu höchster gesellschaftlicher

Kompetenz hin ausgebildet, wie kein Banklehrling es wird.

Das Spieltaktische wird, ausgehend vom Talent des Indiuums, geschult

und geübt und in Übungsgruppen trainiert. Athletik, Balltechnik,

Zweikampfgeschicklichkeit, Antizipation der Spielentwicklung und

der Möglichkeiten der Mitspieler und Gegner.

Es geht darum, dass jeder Spieler mit und ohne Ball, bei Ballbesitz

der eigenen Mannschaft oder bei Ballbesitz des Gegners, in Aktion

sein muss, das heißt, er läuft Wege, die der eigenen Mannschaft

nützen, die die eigenen Mitspieler auch blind erwarten können

dürfen. Und jeder Spieler weiß, wie er den Ball bekommt, wie er

den Ball weiterspielt und welchen Weg er nach Ballabgabe zu

laufen hat. Dadurch sind immer viele schnelle Spieler in Räumen

anspielbar. Es ergeben sich immer mehrere offensive Ballverwertungen.

Ebenso bei Ballbesitz des Gegners weiß jeder Spieler wann und wo

er sich in Ballnähe begeben muss, sein Umschalten von Abwehr

auf Angriff, seine Unterstützung und Augenkontakte.

Hinzu kommt die spezielle Einstellung auf den konkreten Gegner,

dessen Schnelligkeit und Schwächen. Wann kann eine Viererkette

aufrücken, wann muss vorsichtiger, wann langsamer, wann schneller

gespielt werden? Diesen Takt geben die Schlüsselspieler an, wie

Schweinsteiger, Özil oder Lahm. Hierauf müssen aber alle Mitspieler

intelligent reagieren, also mitspielen. Das betrifft Standardsituationen,

die Doppelungen, das Verhalten bei zweiten Bällen, die Korrektur des

Mitspielers, wenn was vergessen oder übersehen wird. Mut,

Schnelligkeit und Eins zu Eins-Spiel sind nach wie vor das A und O

des Fußballs. Wer geht steil, wer spielt Kopfball, wer liebt

Doppelpaß? All das wußte Beckenbauer unausgesprochen in

Bruchteil von Sekunden. Und was redet der nun? Heute das Super-

Endspiel Deutschland: Spanien.

Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews;

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;


Lichtgeschwindigkeit 127

Dezember 28, 2009

Lichtgeschwindigkeit 127 CCC MEDIENLAGE PIRATENLAGE

täglicher Kommentar der Medienlage von dem Künstlergelehrten

Dr. Dietmar Moews Dipl. Ing., Piratenpartei Deutschland,

aus Sicht der Piratenbewegung, am Montag, 28. Dezember 2009,

im Alphons-Silbermann-Zentrum, Berlin-Pankow Niederschönhausen,

mit Junge Welt, Tageszeitung aus Berlin, Frankfurter Allgemeine,

Dithmarscher Landeszeitung aus Heide, Wetzlarer Neue Zeitung,

vom 28. Dezember 2009, Schleswig-Holstein am Sonntag, Flensburg,

DLF, dradio.de, bild.de, heise.de, piratenpartei.de,

Piratenthema hier: Der Kongress des Chaos Computer Clubs 2009;

ELENA die Entgelts-Chipkarte, Die Weltweite Al Kaida-Verunsicherung

zeigt die neue EXIT-Strategie; Kanzlerin Merkel wird stürzen.

Die Studenten halten die Universittsstreiks durch – sie sind

die Helden der Bildungspolitik.

Heise. De und CCC berichten Online: CCC-Kongress

„Here be Dragons“: Den Drachen jagen, in Berlin Congress

Centrum (BCC) am Alexanderplatz, über 80 Vorträge an vier

Tagen mit Hacker + Geeks. 26C3: Der Chaos Computer Club

lädt ein. Es gibt noch Tageskarten. Digitale Agenda der

Hackergemeinde über den Erhalt eines digitalen Lebensraumes,

der künftig die ganze Gesellschaft umfassen wird, besteht der

CCC auf den Rechten unüberwacht zu sein und die Datenhoheit

zu behalten, frei zu kommunizieren sowie in Technik hineinschauen

zu können. Die Piraten müssen sich um den CCC kümmern,

nicht der CCC um die Piratenpartei.

Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt: Macht wie alle anderen

meinungsführenden Vollzeitungen, wie SZ, NZZ, WELT,

Reklame für Al Kaida: wir sollen Angst vor dem ubiquitären

Terrorismus haben.

FAZ zitiert Stimmen der Anderen, die WETZLARER NEUE ZEITUNG:

Angst vor der Wahrheit: der chinesische Bürgerrechtler Liu Xiaobo

sagte, was er für die Wahrheit über den Zustand der Demokratie

in seiner Heimat hält – er benannte Defizite und forderte Reformen …

Dietmarmoews meint: bei uns in Deutschland beobachten wir,

wie es immer schlimmer wird: geht ein Journalist in ein Amt,

wird immer häufiger die Auskunft verweigert. Ein Segen für

unsere Pressefreihiet ist die Pluralität der Zeitungen, wie am

Beispiel der TAZ, Tageszeitung vom 28. Montag. Dezember 2009,

titelt: ELENA die elektronische Entgelts-Chipkarte:

Dithmarscher Landeszeitung aus Heide kommentiert:

Die Nato geht vom Tod unbeteiligter Zivilisten aus.

Bundeskanzlerin Dr. Merkel hat das am 8. September

gewusst und in ihrer Erklärung „sich verbeten“, ohne

Information hierzu öffentliche Verurteilungen auszusprechen.

Genau das trifft es: OHNE INFOMATION: Merkel hatte die

Information und hat sie nicht gegeben. Die DL aus Heide

fragt: Ob vertuscht werden sollte? Und antwortet selbst:

Es wurde vertuscht! Es wird vertuscht. Dietmarmoews meint:

Soviel zur stürzenden Frau Merkel. Denn wofür Herr Jung

gehen musste, dies wird heute fortgesetzt.

Bettina Gaus kommentiert in der TAZ Seite:

Die Junge Welt, Tageszeitung, titelt: Die Schecks werden

fällig. Die Studenten sind meine Helden des Jahres.

Die Studienzustände an den Universitäten rufen danach,

dass die Politik die Reformen durchhält und nicht nur redet

Ahoi liebe Piraten

Arrrh

Produktion, Performance, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews,

Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin;

Musik: 4 Beads 8 days MP3 zum gratis Download von dietmarmoews.com


Lichtgeschwindigkeit 127

Dezember 28, 2009