FLÜCHTLINGS-Propagandismus im deutschen Staatsfernsehen

November 5, 2015
Lichtgeschwindigkeit 6010

Vom Donnerstag, 5. November 2015

.

IMG_5975

.

„Wenn wir zu viele Menschen herholen, die wir nicht integrieren können, dann werden sich Parallelgesellschaften herausbilden, die ein unglaubliches Konfliktpotenzial bedeuten.“ –

so redete der CSU-Führer, Ex-Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, seine unüberlegten Blasen in den Äther des ARD-Staatsfernsehens:

.

GMX.de online am Donnerstag, 5. November 2015 zu:

.

Mittwoch bei ARD-Moderatorin ANNE WILL Das Thema:

.

„Zäune, Transitzonen, Abschiebungen – Ist das die richtige Flüchtlingspolitik?“

.

Es wird durchaus davon ausgegangen, dass die unausgesprochenen Vorurteile zur situativen Aufgabe der notwendigen und wünschenswerten GASTFREUNDSCHAFT in DEUTSCHLAND:

.

Man fragt nach neuen Impulsen und Lösungsansätzen, die weit über die längst üblichen Ideen – etwa die Flüchtlingsursachen zu bekämpfen oder Verfahren in Deutschland schneller zu gestalten – hinausgehen, mangelt es auch dieser Runde.

.

Zu sehr ist wohl der eine oder andere damit beschäftigt, Grenzzäune zu „entdämonisieren“.

.

Talk Anne Will behauptet: Das gehe nicht mit einer unbegrenzten Zahl. Unter diesen Umständen seien eine Million Menschen auf Dauer zu viel.

.

Bei Hans-Peter Friedrich klingt es etwas harscher: „Man kann viele Menschen nach Deutschland holen, sie in Einrichtungen satt kriegen, sie dort übernachten lassen. Aber damit haben wir sie nicht herangeführt an unsere Kultur.“

.

Dieses Land habe eine Grenze der Integrationsfähigkeit. „Wenn wir zu viele Menschen herholen, die wir nicht integrieren können, dann werden sich Parallelgesellschaften herausbilden, die ein unglaubliches Konfliktpotenzial bedeuten.“

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Es ist qualvoll, mit anzusehen, wie gedankenlos und phantasielos die verantwortlichen Politiker herumfummeln und für ihr HERUMGEFUMMELE einen Riesenaufwand betreiben, unsinnig, teils austauschbare Propagandaformulierungen öffentlich untereinander auszustreiten.

.

Dietmar Moews schreibt hier von Anbeginn: Es sollen alle Notflüchtlinge nach Deutschland hereingelassen werden und als Gäste beherbergt werden.

.

Damit wären alle Streitereien mit der E U und mit den europäischen Nachbarn entspannt.

.

Dafür wird eine Essenausgabe gebildet – eine neue Siedlungsgründung in MERKELBURG (Vogelsang I. P.), wo Betten bereitgehalten werden sollen für jeden Flüchtling, der sich dort identifizieren und registrieren lässt.

.

Dafür werden weder Zäune, noch Sprachschulen, noch Integrationsprogramme vorgehalten werden, insbesondere soll dass keine militärische Offizialorganisation werden, sondern eine zivile Gastfreundschaft.

.

Das Projekt MERKELBURG können diejenigen Gastfreunde machen, die das so wollen.

.

Die Fremdenfeinde sollen einfach zuhause bleiben und täglich ihre Arbeit machen – fertig.

.

Kanzlerin Merkel hat völlig Recht: WIR SCHAFFEN DAS.

.

Das dumme Gerede von Arbeitsmarkt oder Kulturwechsel, von Überfremdung oder Multi-Kulti sollte mal ganz einfach da gelassen werden, wo es ganz eigentlich ist, wenn es nicht massenmedial gehyped würde: Im virtuellen NICHTS.

.

Friedrichs CSU-Behauptung bei ARD-Anne Will:

.

„Man kann viele Menschen nach Deutschland holen, sie in Einrichtungen satt kriegen, sie dort übernachten lassen. Aber damit haben wir sie nicht herangeführt an unsere Kultur.“

.

Beschreibt exakt die Gründe, warum wir das schaffen: Wir gegen Brot und Bett – fertig. Die Framedn sind unsere Gäste – wenn es wieder Frieden ist kehren die nach hause zurück.

.

Wieso an unsere Kultur heranführen?

.

Warum integrieren?

.

Was soll die Kampfparole von feindlichen Parallelgesellschaften?

.

Es sollen diese Gäste-Flüchtlinge doch nicht als unsere Feinde bewaffnet werden! – Sie werden genauso kultiviert oder parallel sein, wie alle unsere Nachbarn, Tschechen, Dresdner, Red Bull Leipzig, NSA, CIA, CSU, ADAC, DFB, FIFA, IOC, Ukrainer, Österreicher, Elsässer, Appenzeller – na und?

.

Brot und Bett – wenn es mal nett sein soll, gibt es auch mal Wein und einen Arzt – mal einen Sprachlehrer und eine Steckdose für den AKU.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein