EU EXIT

Januar 31, 2020

Lichtgeschwindigkeit 9969

am Freitag, 31. Januar 2020

.

Wir lieben das multikulturelle Paradies der Finanzdienstleister LONDON

.

Die Europäische Union geht von besonderen Dispositionen des Nazi-Kriegsendes aus, die von den Siegermächten den Deutschen zur Neuformierung zwangsstrukturiert wurden und zur heutigen EU fortentwickelt eine vergleichsweise attraktive Lebensfähigkeit entfaltet hat.

.

Während anfangs zunächst besondere Nervosität hinsichtlich eventueller deutscher ATOM-Technik-Entwicklungen sowie die Potenziale von Kohle und Energie mit Stahlproduktion zu den Anfangsverträgen zwischen Frankreich und Deutschland der EURATOM und der MONTAN-UNION standen.

.

Bald wurden weitere Wirtschaftsverbindungen mit Deutschland geschlossen, finanzwirtschaftliche und konkreten Handelsinhalten zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) erfunden, die dann zur gemeinsamen Gründung einer EWG von Frankreich, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Italien und Deutschland wurde.

.

Immer stand die „Domestikation“ des kriegerischen Nazi-Deutschlands an, einen kultivierten rechtsstaatlichen, demokratischen deutschen Staat als guten Partner und Nachbarn zu gewinnen.

.

Nicht lange griffen die USA mit eigenen Besatzungsansprüchen auf das kapitulierte Deutschland von 1945, das keine vollständige völkerrechtliche Souveränität erhalten hatte, um amerikanische Militärdauereinrichtungen auszubauen sowie die erste Bundesrepublik Deutschland zur Wiedergründung eines deutschen Militärs (Bundeswehr) und zur Mitgliedschaft der BRD (mit eingeschränkten Mitgliedsrechten) in die neugegründeten NATO zu zwingen.

.

Wer hätte es gedacht – denn die USA waren immer noch / schon wieder in Kriegen, in KOREA, dann in Vietnam usw. und immer hieß das Spiel „NATO“, mit und ohne UN-Mandat oder „freiwillige Alliierung der Willigen“.

.

Während noch die erste von Frankreich angestrebte EG mit Deutschland auf französischen Wunsch auch deutsches Militär beinhalten sollte, wurde das dann nach vielem Für und Wider (denn Deutschland wollte kein Militär) zum Ausschluß von gemeinsamen Militär in der EG.

.

Nach dem Auftrieb der USA zur NATO (als „Nordatlantischer Verteidigungs Pakt) waren dann sehr bald alle EWG-Staaten gleichzeitig in der NATO, aber ohne eigene Militärpolitik. Damit waren die USA militärpolitisch mitten unter den EU-Staaten.

.

Nachdem die EU sich weiter ausbaute und mit Großbritannien ein weiterer NATO-Atom-Staat Vollmitglied geworden war, erlangte die EU vor aller Welt ein Prestige für Tüchtigkeit und Stärke. Weitere europäische Staaten suchten der EU beizutreten.

.

Mit dem Wandel der europäischen Herrschaftslage, nachdem DDR, Ungarn, Tschechoslowakei Polen, als Unterworfene des Stalinismus im Warschauer Pakt und durch die Befreiung Polens, Ungarns, baltische Staaten, Tschechei und Slowakei, auch durch das kriegerische Ende Jugoslawiens, suchten alle diese Völker die Schwäche des auseinanderfallenden Sowjetreiches UDSSR dazu zu nutzen, mit westlichen Partnerschaften die Seite zu wechseln. Das hieß vorrangig Beistandsverträge mit den USA, mit der NATO zu erlangen sowie auch Aufnahme in die Europäische Union.

.

.

EXIT.

.

Wenn jetzt im Jahr 2020, nach 47 Jahren nach Beitritt und Vollmitgliedschaft, das Vereinigte Königsreich Großbritannien den EXIT aus der EU und die staatliche Selbständigkeit erstrebt, zeigt, dass die Ambivalenz einer naheliegenden Integration EUROPAS nicht mehr eindeutig als wünschenswert verstanden wird und nationalistische Zentrifugalkräfte stärker sind, ist das anzuerkennen.

.

Die EU war für Deutschland nicht freiwillig mitgegründet, sondern war das Schicksal, dass die deutschen nolens/volens umarmten und damit doch relativ gut fahren konnte,

.

Ein solches Zwischenfazit muss jeder der 28 EU-Staaten ziehen. Jeder EU-Staat sollte sehen, ob und wie Verbesserungen durch die EU-Mitbestimmungsverfahren, der internationalen Lobbys, der Großfinanz, die Parteien, das absurde Verhältnis von EU-Wahlen zum EU-Parlament und den politisch-sozial abgekoppelten Institutionen EU-Brüssel von EU-Rat und EU-Kommission, noch Selbstbestimmung bieten. Es ist zu wenig, wenn ein EU-Staat lediglich durch Veto und Zustimmungsverweigerung gewünschte Reformen und Meliorisierungen verhindern kann, aber über den Modus NATIONALISMUS die innenpolitische Demokratie zerstört wird.

.

.

Dietmar Moews meint: Wer weiß, wie viel Gutmut und Gutwillen nötig sind, um Frieden und politische Vernunft unter das Volk zu bringen und wie billig es ist „nationalistische Folklore“ gegen Selbstbeschränkungen zu mobilisieren, weiß, dass damit eine gemeinsame EU-Verfassung unerreichbar ist.

.

Wenn es schon in der Basispolitik schwierig ist, wenn sich in der Dorfgemeinschaft Minderheiten dem Bürgermeister unterordnen sollen, wenn im Landtag die Regierung gegen die Oppositionsparteien Entscheidungen durchsetzen will, wenn gar eine Minderheitsregierung auf Zustimmung der politischen Gegner angewiesen ist – der wird sehen, was mit dem EU-Spaß anliegt:

.

Wenn man schon mittels der parlamentarischen Machtgruppen gar nichts durchsetzen kann, kann man zumindest verhindern.

.

Wer irgendwann mal (nach 47 Jahren Großbritannien) merkt, dass das ewigen Meckern und Verhindern eigentlich dumm ist, macht EXIT.

.

Also – welches EU-Mitglied wird demnächst die britische Intelligenz nutzen und den nächsten EXIT-Antrag in Brüssel bekanntgeben. Dafür muss niemand um Erlaubnis bitten, die EU muss es mitmachen, die Wähler zuhause erhalten den nationalistischen Marsch geblasen, dass es nur so zittert.

.

Also, Polen? – Griechenland mit Chinaverträgen? Slowakei mit VW-Werken?

.

Bei 24 verschiedenen Sprachen innerhalb der 27 EU-Staaten ist LINKS-STRASSENVERKEHR eher die Ausnahme – Amtssprache der EU ist weiterhin English. Die 27 EU-Vollmitglieder sind heute:

.

Belgien

Bulgarien

Dänemark

Deutschland

Estland

Finnland

Frankreich

Griechenland

Irland

Italiener

Kroatien

Lettland

Litauen

Luxemburg

Malta

Niederlande

Österreich

Polen

Portugal

Rumänien

Slowakei

Slowenien

Spanien

Schweden

Tschechien

Ungarn

Zypern

.

Nationalismus ist eine potente Vorstellung – warum England demnächst seinen Boris Johnson als Ersatz für die großbritische Krone zum Pöbel-König befördert, nachdem Schottland, Wales und Irland nationalistischen Diskussionen aufsitzen, wird an die Ursprünge der europäischen Grunddenker zurückgehen müssen.

.

Allerdings dann versammeln sich Briten, Schotten, Iren, Franzosen, Deutsche und Italiener – von Thomas de Aquino, Machiavelli, Montesquieu bis Voltaire, Hobbes, Kant, von Leviathan und Utopia, bis Mill, Morus und Nietzsche.

.

Okee Dokee:

.

JOHN RAWLS – mein Lieblingsamerikaner – der Philosoph der Fairness.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


BREXIT im Unterhaus am 1. April 2019

April 1, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9083

am Dienstag, den 2. April 2019

.

.

Nun haben sie sich mittlerweile müdegeredet und lahmgestimmt. Wer da noch den scharfen Machtsinn CORBYNS oder den Schelm BORIS JOHNSON brillieren sehen zu können glaubt, erhält langsam Klarheit.

.

Zum inzwischen dreimal abgelehnten DEAL-Entwurf wurden heute vier Alternativanträge zur Abstimmung gestellt. Aber von Zollunion bis Referendum wurden alle vier Anträge, mit wechselnden Stimmverhältnissen abgelehnt.

.

Während im Sachlichen, Zug um Zug, eigentlich der gesamte Aushandlungs- und Abstimmungsprozess bis heute normativ korrekt geführt werden konnte – nicht zuletzt der erhebliche geistig-sozialen Kapazität der geduldig-beharrlichen Premierministerin Theresa May gedankt, zeigt sich inzwischen ein hintergründiges Patt der wechselnden Mehrheiten.

.

So zeigen sich doch inzwischen die Abgeordneten nicht mehr ganz geistig-körperlich integriert zu sein: Diese Unterhäusler sollen ja an sich gar nicht viel denken, nicht schreiben oder politisieren – sondern der britische Parlamentarismus verlangt von den Abgeordneten einzig, dass sie zum angesagten Zeitpunkt persönlich anwesend sind, um die Stimme abzugeben, wie die Fraktionsführung vorher angegeben hat.

.

Nun wurde heute, 1. April 2019, immer weiter viel hin und her und wenn und aber erwogen, allein, um zu entscheiden, worüber dann zum späteren Abend hin wirklich abgestimmt werden solle.

.

Damit müsste UK in elf Tagen – zum 12. April 2019 – ohne DEAL in die EU-Unabhängigkeit gehen. Aber der Antrag auf „NO DEAL“ wurde heute erneut mit großer Mehrheit abgelehnt.

.

Die Premierministerin ist nicht an diese Abstimmungen oder Vorschläge von heute gebunden – doch ist damit eigentlich das Austrittsproblem nicht im Sinne der Premierministerin verwirklicht, sondern – eigentlich – gescheitert.

.

Der Fraktionsführer der Tories, Nick Boles, hat heute, im Anschluss an die Ergebnisse der vier Abstimmungen, seinen Austritt aus der Partei erklärt und verließ den Unterhaussaal.

.

Die Premierministerin May könnte natürlich den Austritt nach §50 stoppen. Sie könnte zurücktreten. Sie könnte Neuwahlen veranlassen. Sie kann den DEAL ein viertes Mal einbringen. Angeblich wird es dazu nun hierzu neuerliche Beratungen der Regierung und der Tories-Fraktion geben.

.

Am kommenden Mittwoch, 3. April 2019, sollen erneut Anträgevorlagen zur Abstimmung im Londoner Unterhaus entschieden werden.

.

.

Dietmar Moews meint: Die Unterhaus-Redner, die nun nach den Abstimmungen die Abstimmungsergebnisse kommentierten, brachten ihre Enttäuschung zum Ausdruck, dass hier heute keiner der vier Anträge in Handlungs-Empfehlungen vom Unterhaus gestärkt worden sind.

.

An sich hat Theresa May hierdurch erneut „Recht bekommen“, dass ihr „DEAL“ ein gangbarer Weg ist; während Alles andere lediglich auf SELBSTVERÄNDERUNG angewiesen wäre, wie sie dieses Unterhaus nicht bringen wird.

.

Allein dass nunmehr die Nordiren ihre Position in Richtung DEAL geändert hatten, dennoch dafür keine Mehrheit entstand, und, dass die Schotten angekündigt haben, das United Kingdom zu verlassen, wenn keine Zoll- und sonstige EU-Vereinbarungen geschaffen würden, ist ein ernüchterner „Fortschritt“..

.

So gesehen ist auch dieser heutige Abstimmungstag ein weiterer Schritt, dass sich die Briten ihre Wünsche abschmücken müssen und die Realitäten ins Augen fassen müssen.

.

Die Blockade zwischen Regierung und Parlament wird diese Sackgasse bis zum 12. April nicht auflösen können. Der Zollunion fehlten nur drei Zustimmen.

.

Die Zeichen von heute deuten mehr auf einen weicheren EXIT als auf harten.

.

Nebenbei gesagt wird in der kommenden Woche die deutsche Bundeskanzlerin Merkel nach Irland reisen, um auch da noch einmal die letzten EU-Gedankenspiele abzustimmen; das ist ein Termin, der jetzt auch für das Unterhaus und für Premierministerin Theresa May beachtlich ist.

.

Sollte es noch lange so weiter gehen, wird das britische Wahlvolk sich verzagt von den beiden traditionellen Parteien, Tories und Labour, abwenden und sich neuen Wahlvereinen zuwenden. Die Meinungsforscher meinen zu beobachten, dass sich die Pole – Für harten EXIT und für weiches REMAIN – enorm verschärfen. Auch das ist Demokratie, wie sie heute in Großbritannien strukturiert ist. Da fehlt nur noch, dass man die Queen zur Stellungnahme auffordert.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Britischer EXIT Prozess nachvollziehbar

März 16, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9028

am Samstag, den 16. März 2019

.

.

Der inzwischen fortgeschrittene Zeitpunkt, mit Blick auf den Austrittszeitpunktes der Briten als Mitgliedsstaat der Europäischen Union, dem 29. März 2019, regt die sozio-politische Reizbarkeit und Anteilnahme, auch unter den gelegentlichen Alltagsmenschen und der gesellschaftlichen Kommunukationshöhe eine Steigerung und Vertiefung.

.

Gleichzeitig kommen anstatt zielführender Ideen und Problemlösungsvorschlägen eher Alarmisten, Bedenkenträger und Angstmacher im populistischen Billigmach-Stil in den Vordergrund.

.

Entsprechend „framen“ die Lügenpresse und die Gesamtheit der Kulturindustrie, und führen und bedienen diesen Irrationalismus in der Massenkommunikation. Das sollte doch genauer angesehen werden.

.

DLF. de, der deutschlandweite Staatssender nennt das am 16. März 2019:

.

„KOMMENTAR Der Schlamassel, in den Großbritannien alle gestürzt habe, sei zu gewaltig, um noch auf ein gutes Ende zu hoffen, kommentiert Martin Winter. Um das Unheil abzuwenden und den Brexit nicht gegen die Wand zu fahren …“

.

Nach Rheinlauf am 15. März 2019 bei Regen

.

Dietmar Moews meint: Wie furchtbar dumm geht hier der Deutschlandfunk vor!

.

Die Anhäufung von Angstbegriffen, ohne Anlass! Denn was soll denn die Vorstellung, wenn nicht eine optimale Lösung gefunden wird, sei ALLES UNGLÜCK!

.

Das ist eigentlich psychologischer HOCHVERRAT. Und – niemals werden in der Politik maximale Hoffnungen verwirklicht.

.

Der EXIT-Prozess seitens der EU-Verhandler ist schrittweise von allen Kommissaren anerkannt und wie gewünscht – bis zum heutigen Stand – geführt worden.

.

Der EXIT-Prozess seitens der UK-Verhandler (Regierung Theresa May) wurde von Anbeginn wunschwidrig angegangen:

.

UK wollte zunächst lebenswichtige Einzelheiten der bisherigen EU-Binnenfuktionen ins Auge fassen, um danach zu suchen, welche zukünftige EXIT-Strukturen gebraucht würden, damit Vorteile entstehen und nicht unerwünschte Nachteile.

.

Hier machte die EU aber nicht mit.

.

Die EU verhandelte zunächst EXIT – und bestand darauf, erst die EXIT-Kündigungsaspekte auszuhandeln, um dann in konkrete Details der künftigen Veränderungen überzugehen, z. B.

.

was machen die bisher freizügigen Wanderarbeitskräfte aus Polen?

.

Wer behält die Flug- und Landelizenzen bei Flug- und Reiseunternehmen deren Aktienmehrheit entweder bei EU-Kapitalisten oder bei britischen Anteilseignern liegen?

.

Was müssen britische Popmusiker nun an Einreise-Bedingungen und Zollkomplikationen erfüllen, Arbeitserlaubnis, wenn sie mal mit ihrer Wandergitarre auf der Kennedybrücke am Hotel Atlantik in Hamburg musizieren möchten?

.

EXIT und INDEPENDENCE – wenn also GB / UK ab 29. März 2019 von der EU unabhängig sein wird, dann

.

Werden die Briten nicht grippekrank

.

werden die Nordiren dann alle Alkoholiker?

.

Was macht UK mit dem jetzt von der EU-unabhängigen VETO im UN-Sicherheitsrat?

.

Wird man in England weiterhin Spaghetti kaufen können?

.

Werden die Heizungen nicht ausgehen?

.

Wird kein Bürgerkrieg zwischen Dublin und Belfast ausbrechen, falls nicht englische Fallschirmjäger Befehl als Snipers bekommen sollten – aber warum sollten sie?

.

Wird die Queen eine freundliche Begrüßung der britischen Freiheit für das Vereinigte Königreich sowie für Kanada, Australien und Neuseeland halten?

.

Wird entweder FC Liverpool oder Manchester City Champions League im UEFA-Vereins-Erwerbsfußball gewinnen?

.

Wird Englisch weiterhin eine führende Sprache der gesamten Welt und dem westlichen Teil der IT und des Internetz‘ sein?

.

Wird den Standorten britischer U-Boote und des großen Flugzeugträgers größere Aufmerksamkeit gewidmet werden?

.

Werden interessante neue „bilaterale“ Vertragsverhandlungen zwischen UK und anderen Staaten begonnen werden, z. B. UK /USA, UK / Russland; UK / China, UK / Südafrika, UK / Nigeria, UK / Inden, u. u. u.?

.

Wird JAMES WATT, der Schotte, weiterhin der britische Verbesserer der Dampfmaschine sein?

.

Dieser BREXIT ist weder Ausdruck oder Folge von Dummheit der Briten oder des bösen Willens der Beteiligten – sondern – einfach gesagt – das Ziel des Referendums wird angestrebt. Dafür müssen zunächst die LEGISLATIVEN Funktionen der gewählten Stellvertreter so in Stellung kommen können, dass das Unterhaus für einen wunschgemäßen EXIT aus der EU fähig ist – das ist bisher nicht Fall (doch hat sich dieser Engpass erst schrittweise ergeben).

.

Es wäre auch unberechtigt, jemand, der MAY-Regierung, der Regierungs-Tory oder der Oppositions-Labour oder dem Mister SPEAKER oder der QUEEN oder Mr. Corbyn oder der EU-Verhandlungsführung dafür Schuld, Leistungsverweigerung oder Pflichtwidrigkeit anzulasten.

.

Sie alle haben jeweils rechtmäßig versucht, ihre Interessen zu wahren. Dazu gehören auch die Rumeiereien von Boris Johnson, der eben kandidieren wollte und dann erst merkte, das der Weg für ihn verstellt war.

.

.

Es wird bald Neuwahlen geben und eine neue britische Regierung.

.

Es wird darüber diskutiert, ob Schottland vielleicht aus dem UK austreten will, um Aufnahme in die EU zu suchen.

.

Von Versorgungspannen oder -lücken wird das Leben in GB nicht gefärbt werden, sondern von Jubelfeiern und von neuen und geänderten Gewohnheiten im Konsum. Viel ehemaliger EU-Binnenhandel wird enorm verkleinert; dadurch sparen die britischen Konsumenten am täglichen Haushaltsgeld.

.

Die Handels- und Wirtschaftstemperatur wird gekühlt.

.

Kapital und Unternehmen werden sich umstellen, um die neue Lage aufzusetzen.

.

Ich lache mich nicht tot, täglich anhören zu müssen, dass mit diesem britischen EXIT Chaos, Schlamassel, Unheil an die Wand gefahren und gestürzt würde – Nichts davon wird so kommen können.

.

RESILIENZ, ANPASSUNG und INNOVATIONEN werden alle überraschen.

.

Das wird sich schließlich sogar rechnen – für London und für Brüssel.

.

Die EU kann nach dem Austritt neue attraktivierende Konstitutionsauslegungen entfalten:

.

Gemeinsam sind wir stark.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein