WikiLeaks JULIAN ASSANGE jetzt von ECUADOR eingebürgert

Januar 11, 2018
Lichtgeschwindigkeit 6756

Vom Freitag, 12. Januar 2018

.

.

GMX.de von dpa / reuters am 11. Januar 2018 zu „Wikileaks Julian Assenge“

.

Laut der Regierung Ecuadors wird Wikileaks-Gründer Julian Assange eingebürgert. Seit 2012 hält er sich in der Botschaft Ecuadors in London auf.

.

Dem Australier sei bereits am 12. Dezember die Staatsbürgerschaft zuerkannt worden, teilte Außenministerin María Fernanda Espinosa am Donnerstag mit. Assange befürchtet, an Schweden und von dort aus in die USA ausgeliefert zu werden. Dort droht ihm ein Prozess wegen Geheimnisverrats und möglicherweise die Todesstrafe, weil Wikileaks hunderttausende geheime Dokumente veröffentlicht hatte – unter anderem über das Vorgehen der US-Streitkräfte im Irak und in Afghanistan.“

.

.

Dietmar Moews meint: Die Allmacht des WESTENS, in Form der USA-Regierung, erzwingt, dass Aufklärung von aggressiven militärischen Aktionen der USA gegen andere Staaten nicht erlaubt ist und als HOCHVERRAT verfolgt wird.

.

Julian Assenge steht damit als Wikileaks-Gründer und -Betreiber einem mächtigen „Feind“ gegenüber.

.

Wikileaks-Verantwortlicher Julian Assange, der sich seit fünf Jahren in der ecuadorischen Botschaft in London eingebunkert hat, kann nunmehr mit der neuen Staatsbürgerschaft vermutlich bald freikommen.

.

Assange hat als Australier quasi als Bürger des United Kingdoms einen britischen Staatsbürgerstatus und wäre nach britischem Recht an Schweden auszuliefern. Nachdem die schwedische Staatsanwältin auf die Auslieferung nach Schweden verzichtet hat, jedoch ein Verhör von Assange wegen der Vorwürfe der Vergewaltigung gegen ihn verlangt, verstößt Assange eben auch gegen britisches Recht.

.

Außerdem belasten ihn Hochverratsvorwürfe der USA – wo bis zu Todesstrafe erhebliche Strafmaße gegen ihn bevorrätigt sind.

.

Julian Assange könnte versuchen, mit der Paketpost von der ecuadorischen Botschaft in London, nach Ecuador auszureisen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.