DLF Christ Christ Umfrage des Pew-Instituts „Christ sein in Westeuropa“

Mai 31, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8213

Am Donnerstag, 31. Mai 2018

.

.

DLF, 30. Mai 2018 – Andreas Main im Gespräch mit Monika Dittrich;

.

„Umfrage des Pew-Instituts „Christ sein in Westeuropa“

.

Westeuropa gilt als eine der säkularsten Regionen der Welt. Die Forscher des renommierten amerikanischen Pew-Zentrums haben das überprüft. Ihr Ergebnis: „Westeuropa ist christlicher als gedacht“, sagt Dlf-Redakteur Andreas Main. Und: „Je christlicher, desto skeptischer gegenüber Muslimen.“

 

Für die Studie mit dem Titel „Christ sein in Westeuropa“ wurden 24.000 Menschen in 15 Ländern befragt. Zwei Drittel bezeichneten sich selbst als Christen. Allerdings gehen der Studie zufolge nur 20 Prozent von ihnen mindestens einmal im Monat in einen Gottesdienst.

.

„Die Kluft zwischen denjenigen, die sich in der Pew-Studie selbst Christen nennen und denjenigen, die von den Forschern als praktizierende Christen bezeichnet werden, ist groß“, sagt Dlf-Redakteur Andreas Main. Allerdings: „Kirchenaustrittszahlen hin oder her – in Deutschland beispielsweise verstehen sich drei von vier Bürgern als Christen.“

.

Ein weiteres Ergebnis der Studie: 42 Prozent der Westeuropäer sagen, der Islam sei grundsätzlich unvereinbar mit ihrer nationalen Kultur und ihren nationalen Werten. Rund 40 Prozent der Christen, egal ob praktizierend oder nicht-praktizierend, wollen weniger Zuwanderung, während dem nur 28 Prozent der Konfessionslosen zustimmen. Andreas Main: „Je christlicher, desto skeptischer gegenüber Einwanderung und Andersgläubigen. Auch die Kluft zwischen dem, was Kirchenleitungen verkünden, und dem, was ihre Basis denkt, ist groß.“

.

Die Gruppe der Konfessionslosen wird in der Studie ebenfalls  ausführlich  untersucht. „Der Anteil der Konfessionslosen an der erwachsenen Bevölkerung reicht von 48 Prozent in den Niederlanden bis zu 15 Prozent in Irland, Italien und Portugal.“

.

Die meisten Konfessionslosen in Westeuropa sind getauft und christlich erzogen. „Das heißt: Die waren mal Christen und sind es jetzt nicht mehr.“ 

.

.

.

Dietmar Moews meint: Neben den EILMELDUNGEN und NEWS, die als aktuell und WICHTIG in roten Bändern herausgestellt werden und meistens blödsinnige Aufregung verbreiten – ohne Nutzen – bringen unsere KULTURINDUSTRIE-Kapazitäten täglich angebliche MEINUNG.

.

Sogenannte Meinungsumfragen, quantitative Sozialforschung genannt, auch DEMOSKOPIE usw. – ALLES BLENDEREI!

.

Heute wurde also über das Christliche an den Europäern, auch „wie viele deutsche sind CHRISTEN“? – christliche Prägungen u. ä. publiziert.

.

Die oben zitierte „UMFRAGE DES PEW-INSTITUTS“ mit dem Titel publiziert:

.

„Christ sein in Westeuropa“

.

Doch es ist wieder nur eine unwissenschaftliche Auszählung von irgendwelchen Befragten-Antworten. Dabei werden nicht mal die Fragen und die Empirische Methodik, wie Fragensysteme zu geltungsberechtigenden Aussagen zu führen wären, veröffentlicht.

.

.

Jeder LAIE muss wissen:

.

Wenn man jemand irgendetwas fragt, gibt es folgende gleichermaßen ungültige Antworten:

.

Ich bejahe die Frage (sind sie christlich? … oder so ähnlich)

.

Ich verneine die Frage.

.

Oder ich sage – weiß ich nicht oder sowohl als auch.

.

Oder jemand sagt: ich antworte nicht – denn warum sollte ich Ihnen meine Überzeugung mitteilen, zumal ich gar nicht weiß wohin meine Antwort dann eingeortnet wird … usw.

.

Kurz: Die Antworten JA oder NEIN zu erfassen. Dann JA und NEIN auszuzählen (quantitaive Umfrage), ergibt absolut gar keine Erkenntnis. Keinerlei Meinungshaltung kann durch Fragen erfasst werden.

.

Nicht nur, dass die Antworter gar nicht wissen, ob sie die Frage verstehen. Nicht nur dass der Statistiker wissen kann, ob der Befragte verstanden hat, was gefragt worden war. Auch ob jemand seiner wahren Überzeugung Ausdruck gibt oder im nächsten Moment seine Meinung oder Überzeugung ändert? wer weiß?

.

Ich brauche nur einen Fall von Islam-Gäubigen-Menschen darzustellen, um dann Untaten des ISLAMISMUS damit in Verbindung zu bringen, werde ich bei Fragen nach Christentum und christlicher Gemeinde, christlicher Kultur, Glaubensdasein oder christlichem Abendland, sehr leich Antworten erzeugen, wo jemand sich lieber distanziert, weil er ein solcher CHRIST (wie der ISLAMIST) nicht sein möchte.

.

Kurz – der DLF hat Unfug verbreitet zur Frage Christ sein in Westeuropa„? – dabei sollte man durchaus mal eine methodisch saubere empirische Sozialforschung zur Christenfrage veranlassen.

.

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Werbeanzeigen