Sabine Demmer DLF als LÜGENPRESSE für ATOM-Störfälle in Aachen

März 23, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6399

Vom Mittwoch, 23. März 2016

.

IMG_7832

.

SABINE DEMMER fragt im DLF, am 23. März 2016, den Bürgermeister von Aachen (nahe Störfall-Atomanlage Tihange) nach Sicherheitsmaßnahmen zur Rettung der Menschen vor einem möglichen ATOM-UNFALL – SUPERGAU heißt das Wort..

.

Ohne Schrecksekunde schlägt die LÜGENPRESSE zu:

.

Man erörtert nicht die möglichen Gefahren und Bedrohungsszenarien, sondern spricht von STÖRFÄLLEN und JODTABLETTEN. SUPERGAU? – nie gehört.

.

Von feindlichen Militäranschlägen durch Bombenanschlag-Sabotage, wie gestern in bestbewachten Flughafen und U-Bahn von Brüssel oder – viel unkalkulierbarer und verheerend – durch feindliches DROHNEN-Bombardement – wird in diesem ATOM-TOD-Szenario von Aachen kein Wort erwähnt.

.

Wie sich Sabine Demmer vom DLF und der Aachener Bürgermeister biegen und winden, wie im nicht ganz sicheren Liebesakt von unerfahrenen Tieren, meiden sie, worum es geht: Der Aachener kann nicht VERHÜTEN! – Sie mag nicht nachfragen!

.

Es kommt nicht zum Zugriff – man einigt sich auf Jodtabletten bis 45, die nicht helfen.

.

Der Sachstand: Zwei Bomben im Brüsseler Flughafen, eine Bombe in einem U-Bahnwagen auf der zentralen U-Bahn-Station in Brüssel. Viele Todesopfer (31) Verletzte (320) und Schwerverletzte. Und Bedrohungslage für belgische Atomkraftwerke durch feindliche Terror-Bombenanschläge.

.

Der Sachstand: Die Sicherheitseingriffe zum Schutz der höchstgefährlichen belgischen Atomkraftwerke – Abschaltung und verstärkte Bewachung – wurde für die ganzen deutschen Atomkraftwerke gar nicht in den deutschen LÜGENPRESSE-Massenmedien erwähnt; wahrscheinlich kennen die nur die Abwehr-Überwachungsdrohnen und nicht die schwerbewaffneten Atomkraftwerke-Knacker-DROHNEN.

.

IMG_7829

.

Sabine Demmer vom Deutschlandfunk nimmt heute, Mittwoch, 23. März 2015 nach 14 Uhr, Bezug auf ATOMGEFAHR durch ATOM-KRAFT-REAKTOREN. Anlass sind besorgte Bürger und eine Diskussion, die in Aachen um die Unsicherheit und Bedrohungslage von Tihange (ca. 50 km von Aachen entfernt) seit einiger Zeit ohne Ergebnisse und ohne Konsequenzen stattfindet – im Kurzgespräch mit dem Bürgermeister von Aachen, dessen Name nicht deutlich wird.

.

IMG_7686

.

Sabine Demmer kommt nicht auf das schwerwiegendere Problem all der nicht gesicherten deutschen AKWs – es genügt die Aufregung über Brüssel und Tihange. Und prompt lautet die Antwort: JOD-TABLETTE.

.

IMG_4399

.

Bürgermeister von Aachen fühlt sich sicher, denn er diskutiert über die Sicherheit von Tihange, aber er denkt gar nicht an feindliche Drohnen oder Sabotage.

.

Bei Störfällen ist die gesamte Situation nicht beherrschbar.

.

Was geschieht bei einem Störfall? – bis hin zu dem schlimmsten Fall.

.

Radioaktive Messwerte? Jod-Tabletten? Aachen hat über 300.000 Jodtabletten liegen.

.

Man sagt im Notfall den Bewohnern Aachens, sie sollen im Haus bleiben, aber gleichzeitig sich die Jodtabletten besorgen.

.

Bildschirmfoto vom 2015-10-13 14:13:58

.

Die Tabletten werden nicht vorverteilt, weil die Stückzahl nicht ausreicht. Man hat nicht genug, weil es in Kompetenz des BUNDES fällt bzw. des Landes NRW, und die Kommune kann dann nichts machen (Verfassungsverbot von Doppelkompetenzen).

.

Jodtabletten haben Nebenwirkungen bei älteren Menschen ab 45 Jahren und sind ohnehin kein bedeutendes Hilfsmittel (so viel zur Frage der Sicherheitsmaßnahmen in Aachen).

.

IMG_5975

.

Dietmar Moews meint: Journalismus, Publizistik, freie Presse, unabhängige Information der Öffentlichkeit.

.

Die Frau Demmer ist nach ihrem Berufsethos und nach dem Pressegesetz verpflichtet, die „Wahrheit“ zu mulitplizieren, keinesfalls absichtliche Irreführung. Weglassen entscheidender Wahrheit, Beugung der Wahrheit sind verboten.

.

Falsche Bezeugungen sind verboten. Bullshit oder Lügen zu verbreiten ist Angelegenheit des Strafrechts und des Staatsanwalts.

.

IMG_4340

IMG_4289

.

Ja, Frau Demmer – sagen wir, Sabine Demmer, denn es gibt ja auch Ulrike Demmer – da haben Sie jetzt die Kohlen für den Deutschlandfunk aus dem Feuer geholt mit ihrem Sicherheitsprojekt Aachen gegen Atom-Störfälle.

.

IMG_3838

.

Doch heute wurde bekannt, dass die Atombetreiber von Belgien, zur Minderung der Sabotagefahr in den Atomanlagen, das Personal auf das Mögliche herunterbeschränkt:

.

Je weniger Personen Zutritt zu den Anlagen haben, desto kleiner ist die Gefahr, dass Saboteure sich in die gefährliche Anlagen einschleichen und ein SUPERGAU das Rheinland erleuchtet.

.

IMG_3758

.

Verantwortliche zur Rede stellen, ist was anderes, Frau Demmer.

.

IMG_3757

.

Welche Weltkarriere stellen Sie sich als Publizistin denn noch vor. Frau Demmer?

in Vereinigte Staaten von Amerika,

Volksrepublik China,

Europäische Union,

Japan,

Deutschland,

Brasilien,

Vereinigtes Königreich,

Frankreich,

Italien,

Russland,

Kanada,

Indien,

Australien,

Mexiko,

Indien,

Südkorea,

Indonesien,

Türkei,

Saudi-Arabien,

Argentinien,

Südafrika,

.
IMG_3622

.

Dafür gibt es leider nur eine von sechs möglichen JODTABLETTEN im SUPERGAU-TEST für SABINE DEMMER beim DLF.

.

IMG_3615

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Kontrollraum von Tschernobyl heute, 2014

Kontrollraum von Tschernobyl heute, 2014

explodiert und ausgebrannt - Reaktorblock 4 von Tschernobyl im April 1986

explodiert und ausgebrannt –
Reaktorblock 4 von Tschernobyl im April 1986

Stahl-Sarkofag in der Ukraine bei Tschernobyl

Stahl-Sarkofag in der Ukraine bei Tschernobyl

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

.

42

.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 


ENDE GELÄNDE! in Garzweiler Braunkohlestopp

August 15, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5814

.

vom Samstag, 15. August 2015

.

IMG_4959

.

Der DLF berichtete in den Mittagsnachrichten heute, Samstag, 15. August 2015, mit Silke Hahne:

.

Im rheinischen Garzweiler sind Umweltaktivisten auf das Gelände des Braunkohletagebaus vorgedrungen.

.

In Berichten heißt es, die Polizei sei mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vorgegangen. Das Bündnis „Ende Gelände“ hatte für heute zu Protestaktionen aufgerufen. Zur Begründung hieß es, die Braunkohle gehöre zu den umweltschädlichsten Energieträgern und zerstöre die Lebensgrundlage von immer mehr Menschen weltweit. Zuletzt hatten Aktivisten im Juni einen Bagger zwei Tage lang besetzt.

.

auf http://www.attac-koeln.de findet sich am 15. August 2015:

.

„14.-16. August im Rheinischen Braunkohlerevier: Baggerbesetzungen haben sich als effektive Methode bewährt, Sand ins Getriebe der Braunkohleindustrie zu streuen. Die Aktion „Ende Gelände“ will nun versuchen, mit vielen hundert Menschen im besten Fall gleich mehrere Kohlebagger zu stoppen.“

.

Polizeisprecher Ralf Meurer sagte am 15. 8.15:

.

dass die Aktion bisher friedlich verläuft. Am Morgen haben Aktivisten auf dem Weg zum Tagebau mehrere Polizeiblockaden durchbrochen. Laut Aktivisten ist dabei auch Pfefferspray eingesetzt worden. Angaben über möglicherweise Verletzte gibt es bisher nicht.

.

Es gab am Morgen auch eine Demonstration auf der A61 bei Jackerath. Aktivisten hatten sich mit Transparenten von einer Brücke abgeseilt. Die Autobahn musste zeitweise gesperrt werden. (15.08.15)“

.

Bei WDR 2.de um 10.14 Uhr heißt es:

.

Im Rheinland sind etwa zweihundert Umweltaktivisten in den Braunkohletagebau Garzweiler 2 eingedrungen. Sie wollen dort die Bagger besetzen, um für einen Ausstieg aus der Braunkohle zu demonstrieren. Insgesamt wollten sich etwa tausend Menschen an den Protesten beteiligen. Rund 1.200 Polizisten sind im Einsatz. Aus Erkelenz Thomas Wenkert: Ein erster Braunkohlebagger wurde mittlerweile aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass es zu ersten Ausschreitungen mit den Demonstranten gekommen sei. Dabei wurde auch Pfefferspray eingesetzt. Informationen, dass Umweltaktivisten festgenommen beziehungsweise auch verletzt worden seien, wollte die Polizei nicht bestätigen. Das Aktionsbündnis „Ende Gelände“, das zur Besetzung des Tagebaus aufgerufen hat, spricht dagegen von Dutzenden Festnahmen. Ein Sprecher erklärte auf Anfrage, die Polizei habe ein Angebot zur Deeskalation abgelehnt. Von den Protestaktionen war zwischenzeitlich auch die Autobahn 61 betroffen. Hier hatten sich Umweltaktivisten von einer Brücke abgeseilt. Die Autobahn war für einige Zeit gesperrt.

.

SPIEGEL-ONLINE bringt NICHTS zu ENDE GELÄNDE! zur Energiewende am 15. August 2015.

.

BILD.de bringt NICHTS am 15. August 2015 zu ENDE GELÄNDE! Zur Energiewende.

.

taz.de am 15. August 2015:

.

Besetzung von Garzweiler: ENTSCHLOSSEN IN DIE GRUBE – Mehrere 100 Menschen besetzen den Tagebau Garzweiler Und bringen Bagger zum Stillstand. Dabei gibt es Festnahmen und Verletzte…“ Bezahl-Online-Taz

.

SUEDDEUTSCHE.de, die Netzadresse der Süddeutschen Zeitung aus München hat keine aktuelle Information zu Garzweiler am Samstag, 15. August 2015.

.

FAZ.net berichtet am 15. August 2015 über ZENSUR in CHINA anlässlich der Katastrophe von

.

ENDE GELÄNDE! In Garzweiler unterschlägt die Frankfurter Allgemeine Zeitung am Samstag, 15. August 2015.

.

IMG_4765

.

Dietmar Moews meint: Die deutsche Medienlage ist hinsichtlich der staatlichen Sender, insbesondere auch des regionalen ARD-Konzeptes mit WDR 2 in Nordrhein-Westfalen einigermaßen rückversichert, dass unterschlagene Informationen zumindest am Rande erscheinen – bzw. von ENE GLNDE gab es sogar O-Bilder aus Garzweiler.

.

FAZ, Süddeutsche, BILD und SPIEGEL verschweigen ENDE GELÄNDE! In Garzweiler – es gab bislang keine Toten.

.

Es ist doch deutlich, wenn wie heute, in den Nachrichten und in der Leitpresse vorgemacht wird, an die 1.000 vom Ägypten-Staatschef SISI im Jahr 2013 in Kairo ermordeten Muslimanhänger (von EX-Staatschef Mursi) erinnert wird, vollkommen klar wird:

.

WAS NICHT in den MASSENMEDIEN gebracht wird, ist, wie sei es in dieser Welt nicht geschehen.

.

Es hieß: Es ist der größte Mord in der ägyptischen Geschichte überhaupt.

.

Beschämende, wenn die FAZ, die sich hierüber aufregt, oder der SPIEGEL, der über die chinesische Zensur seitens Peking zu der Explosionskatastrophe in Tianjin, Todesopfer, Evakuierung, Atomverdacht, Giftalarm sich erhebt –

.

Die Verwastierung: Verwüstung, um Garzweiler, in dem dort bereits traditionell sämtliche Dörfer eingestampft werden, um einen etablierten aber längst völlig unwirtschaftlichen und veralteten fossilen Braunkohleabbau im Tagebau mit Brachialgewalt fortzusetzen, ist ein drohendes Zeichen unserer Kommunikationswelt:

.

ENDE GELÄNDE! In Garzweiler wird von Umweltdemonstranten publiziert – aber die Diskussion wird in den Medien und auf den Marktplätzen verhindert:

.

Weil die Menschen Idioten sind, denkfaul und hitlerschlaue Opportunisten sind – aber, weil die Medien es den verantwortlichen Parteien in NRW auch weiterhin ermöglichen, dem heimischen AFFEN den ZUCKER zu geben, Braunkohleindustrie durch ERDVERNICHTUNG.

.

IMG_3757

.

Dietmar Moews begreift schwerlich, wie es möglich ist, da über die vergangenen Jahrzehnte in Deutschland mit Engelsgeduld viel Intelligenz und großer Leidenbereitschaft es geschafft wurde,

.

IMG_3758

.

dass heute die ALTERNATIV-ENERGIE-TECHNIK ein deutscher EXPORTSCHLAGER ist,

.

dass heute in Deutschland mehr Strom mittels alternativer Technologien erzeugt wird als mit der mörderischen und kostspieligen ATOMKRAFT,

.

dass man einfach in Berlin keine Investitionen für MEGA-PUMPSPEICHER oder Metanspeicher bei Wolfen oder andere Techniken aufbringt, damit das Idiotenargument:

.

IMG_3622

.

„Wenn die Sonne mal nicht scheint – wenn mal kein Wind weht“

.

als der größte BLUFF der AKW-Drecks-Profiteure durch die Massenmedien gejagt werden kann:

.

Braunkohleabbau ist unnötige Zerstörung der Landschaft.

.

Braunkohleverbrennung zur Elektrizitätsproduktion ist idiotische Atemluftzerstörung – fossile Brennstoffe sind vielfältiger Verbrennungsreck.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Drohne auf Atomanlage = Paradigmenwechsel

August 24, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4817

am Sonntag, 24. August 2014

.

IMG_1135

.

Neueste Agenturmeldungen berichten von angeblichem Abschuss einer israelischen Drohne über Iran:

.

„Revolutionsgarden: Iran schoss israelische Drohne nahe Atomanlage ab

Der Iran hat nach eigenen Angaben eine israelische Drohne abgeschossen, die in den iranischen Luftraum eingedrungen sei. Nach Angaben der Revolutionsgarden wurde das unbemannte Fluggerät von iranischen Raketen getroffen, kurz bevor es die Atomanlage Natans im Zentraliran habe erreichen können. Die iranische Nachrichtenagentur Isna nannte am Sonntag zunächst keine weiteren Details.“

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Ob es Propaganda oder Angstmacherei sein soll, kann ich nicht beurteilen, wenn es heißt, Drohne und Atomanlage. Aber wie gedankenlos kann man denn in Deutschland sein, wenn man die ungesicherten Kernreaktoren und die offenen Zwischenendlager ansähe?

.

Jedenfalls ist die Aufforderung von Bundespräsident Gauck und von der Großen Koalition zur angeblich in Deutschland stattfindenden öffentlichen Diskussion, einen Paradigmenwechsel in der Kriegspolitik vorzunehmen, nämlich, statt „keine Waffen in Kriegsgebiete“ nunmehr „Waffenlieferungen in Kriegsgebiete“ zu liefern, geeignet, vielleicht nun tatsächlich mal eine weitreichende öffentliche Diskussion zu eröffnen.

.

Bislang sind die Deutschen derart mundtot und hitlerschlau, dass kaum jemand außerhalb der Parteien und der staatlichen Kommunikanten überhaupt irgendeine Meinung ausspricht und zu diskutieren wagt:

.

Man hört bei sogenannten O-Tönen in den Medien stets exakt die vorher in den Medien ausgegebenen wörtlichen offizialen Formulierungen, die stets zu nichts verpflichten:

.

KuckucksUse.

.

Paradigmenwechsel / Kein Paradigmenwechsel?

.

Ja, verlangen wir doch ganz einfach, dass der Verteidigungsauftrag der Bundeswehr zwar nicht von unserer Bundesregierung, sondern letztendlich immer von den USA entschieden wird, endlich mal die Frage beantwortet:

.

Wie wird der Verteidigungsauftrag der Bundeswehr erfüllt, wenn deutsche Atomkraftwerke von Drohnen angegriffen werden?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

02_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Fracking und Havarie mit Öl-Depots in Münster

Mai 8, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4283

am 8. Mai 2014

.

Kürzlich berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung  – 1,4 Millionen Kubikmeter Öl – in „Deutschland und die Welt“ (v. 5. Mai 2014 S. 9) „Havarie auf der Kuhweide – In Salzkavernen liegt ein Großteil deutscher Energiereserven. Sicher ist das nicht: Auf einer Wiese bei Münster tritt Öl aus“; der Beitrag ist vom NRW-Redaktionsleiter der FAZ, Reiner Burger, einem verlässlichen Journalisten.

.

Kurz gesagt: „… Tief unter Feld, Wald und Wiese wird Salz gewonnen, das durch das Solefernleitungssystem zu Chemieunternehmen nach Marl, Rheinberg und ins belgische Jemeppe transportiert wird. Seit genau 40 Jahren darf die Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen (SGW) die entstandenen Hohlräume zur öl-und Gasspeicherung nutzen. Das Kavernenfeld Gronau-Epe ist der größte Öl- und Gaskavernenspeicher der Welt. In ihm liegt ein Teil der nationalen Energiereserve der Bundesrepublik Deutschland …am 12. April (ein) .. dickflüssiges Wasser-Öl-Gemisch .. seitdem geht es Schlag auf Schlag. Sechs der Kühe des Pächters mussten gekeult werden, weil sie von dem Gemisch getrunken hatten … Bergaufsichtsbehörde ließ das Gebiet absperren. Eine erste Analyse ergab, dass das Öl tatsächlich aus der Kaverne stammt und nicht aus einer alten Leitung … beinahe 2500 Tonnen verseuchten Erdreich mussten schon ausgehoben werden … 183 Kubikmeter Öl-Wasser-Erdgemisch abgesaugt werden. Im Schichtdienst fahnden 100 Spezialisten nach dem Leck … Die rund 1,4 Millionen Kubikmeter Öl, die im Kavernenfeld lagern…“

.

„ … Die Kavernenspeicherung ist eine sehr sichere Methode“, sagt Bergdirektor Peter Dörne, bei der Bezirksregierung Arnsberg für die Genehmigung und Überwachung der Untergrundspeicherung zuständig. Salz ist gasdicht und gilt als „selbstheilend“.

.

Dietmar Moews meint: Diese brutalen Formeln von „sicheren Methoden“ hören wir stets von Stellvertretern, die nicht selberdenken. Das muss herausgehoben und angegriffen werden – das müsste sofort aufhören. Wo ist die Staatsanwaltschaft, die die öffentliche Ordnung, Volksverhetzung, Landfriedensbruch und Hochverrat zu steuern hätte? Die Schweinefirmen machen pleite und der Schaden bleibt.

.

Deutschland ist momentan im Begriff hinter dem Rücken der Wähler ein sogenanntes rosstäuschenden „Freihandelsabkommen“ mit den USA und Canada zu schließen. Darauf, so ist bereits angekündigt, werden ausländische Unternehmen auf deutschem Grund „Fracking“ – also Bodenvergiftung zur Gasgewinnung – großflächig und profitorientiert beginnen, wozu kein deutscher Wähler auch nur andeutungsweise gefragt worden ist –.

.

.

.

.

.

Wir wissen, dass die Deutschen in überwiegender Mehrheit weitere Landvergiftung ablehnen. Die Atomvergiftung der Zwischen- und Endlager der ausgebrannten deutschen Atom-Brennstäbe sind längst zu viel und viel zu teuer, an Geld und an Sicherheit und Gesundheit.

.

Jetzt fallen die Kühe bei Münster auf den Wiesen um, weil der Grund vergiftet ist und die Ölgase Alles ungenießbar machen.

.

Prost Fremdenverkehr auf dem Bauernhof bei Münster. Danke Reiner Burger.