Merkels Überwachungsstaat – Vorratsdaten-Gesetz verabschiedet

Mai 28, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5617

vom Donnerstag, 28. Mai 2015

.

IMG_4769

.

Es ist nicht Merkels Fehler, wenn sich ihre deutschen Wähler faul und hitlerschlau benehmen:

.

Es ist aus der vollen Mitte der NEUEN SINNLICHKEIT:

.

IMG_4566

.

Würde Merkel beschließen, dass von jedem Deutschen eine persönliche Unterhose, als Geruchsprobe für den Geheimdienst, in ein Einweckglas konserviert und archiviert würde (ähnlich der MfS-Erich-Mielke-Sammlung der DDR), wäre klar, dass sich die deutsche Damenwelt erregen würde:

.

Überwachungsstaat,

.

Gestapomethode

.

Zurück zur DDR

.

Mein Körper gehört mir“ – habeas corpus

.

Und so weiter, kämen die protestierenden Aufschreie und Frau Merkel müsste zurück ins Heim. Zumal längst niemand mehr Frau Merkel und Herrn Gabriel irgendwetwas glaubt – egal, was sie als Bundeskanzlerin öffentlich erklärt.

.

Gestern hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung beschlossen.

.

Mit dieser IT-Überwachungs-Struktur wird auf ewig jeder Mensch vollkommen elektronisch nachgezeichnet und gesteuert, was er noch frei und selbstbestimmt demokratisch tun darf.

.

IMG_4626

.

Dietmar Moews meint: Es ist überhaupt kein angemessenes Argument, wenn jetzt andauernd auf die doofen Massennutzer bei Google und Facebook hingewiesen wird – dort werden ja längst unglaubliche persönliche Datenmassen gespeichert, ausgewertet und missbraucht. Das ist den Hitlerschlauen egal – also warum nicht Merkels-Überwachung?

 

Es kann nicht und wird auch in Zukunft nicht jeder Mensch Informatik studieren und täglich die neuesten IT-Entwicklungen so verfolgen, dass er weiß, wo der Hammer hängt.

.

Es können selbst Informatiker, die zunehmend extrem spezialisiert sind, nicht die gesamte IT-Revolution überblicken.

.

Besonders komisch scheint mir – als Künstlergelehrter der Neuen Sinnlichkeit und empirischer IT-Soziologe – , dass immer häufiger IT-Spezialisten, also Techniker und Ingenieure, mit philosophischen Surveys und Prognosen in dicken Publikationen auftreten.

.

Ständig wird die Zukunft der Menschheit unter den Funktionen der IT-Revolution angezeigt –

.

dumme Theorien sind es meist (oder nichts Neues), die – wenn man sie retrospektiv anwendet, also wenn man die bereits vergangene Geschichte unter solchen neuen Theorien versucht, zu interpretieren, stimmen empirische Realgeschichtstatsachen und diese auf die Zukunft gerichteten Theorien überhaupt nicht zusammen.

.

Folglich sind Voraussagen, die man theoretisch unterfängt, nicht verlässlich, wenn solche Interpretationen nicht mal in der Geschichte, also retrospektiv, wiedererkennbar – verifizierbar bzw. falsifizierbar – sind

.

Naturwissenschaftliches Prinzip ist, dass man Sachverhalte mit ausweislichen Methoden und Verfahren bestimmt und Vorgänge analysiert – also solche, die bereits vergangen sind. Entdeckt man darin Geschehensschlüssel, also ob, was, wie vorgeht, dann probiert man herum, ob das immer so geht?

.

Nur wenn sich Hypothesen bestätigen, werden erkennbare Prozesse verlässlich – dann darf angenommen werden, dass man auf dem richtigen wissenschaftlichen Weg ist.

.

Oder hat man nicht verstanden, wie etwas in der Natur vorgeht? – und beim nächsten Versuch geht es ganz anders – man weiß nicht wie. Dann hat man erkannt, dass man nicht richtig erkannt hat.

.

So forschen und probieren die Naturwissenschaftler, bis sie erkennen können, wie „Kuhscheiße aufs Dach“ kommt.

.

Erst, wenn eine rückblickende Interpretation mit den Naturgesetzen befriedigende Erklärungen ergeben, erklärt man etwas zum naturwissenschaftlichen Befund.

.

Folge und Nutzen ist dann:

.

Man kann sagen: Wenn man Etwas so in Gang setzt, wie in den wissenschaftlichen Laborversuchen erfolgt, dann kann man vorhersagen, dass bei gleichem Versuchsaufbau wieder das gleiche Ergebnis eines Vorganges erfolgen wird.

.

Deshalb sage ich: NEUE SINNLICHKEIT.

.

Wenn man den Totalitarismus der Totalüberwachung durch die virtuelle digitale Technik politisch durchsetzt, können die dummen Leute es nicht sehen, hören, fühlen und schmecken – dann geht es ihnen am hitlerschlauen dicken Arsch vorbei.

.

Wenn man also den totalitären Gestapo-Staat organisiert, darf man sich nicht wundern, dass sich die Polizei nicht mehr mit Spürhunden bescheidet, sondern virtuelle Werkzeuge und Massendatenspeicher wünscht:

.

Wann endlich machen die Wasserwerke „SchlappoFIX“ ins Trinkwasser, damit die Jugendlichen stillgestellt werden können? – die passenden APPS werden wohl schon auf Lager „Paste and Copy“ sein. BRAVE NEW WORLD“.

.

IMG_3619

.

Die Blockparteien in Berlin haben gestern die Vorratsdatenspeicherung beschlossen, weil Deutschland nicht souverän ist und die USA dieses Gesetz verlangen. (Edward Snowden grüßt aus Moskau).

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4071

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


NO SPY-Pofalla und die Merkel-Lügenpresse

Mai 14, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5583

vom Donnerstag, 14. Mai 2015

.

IMG_4456

.

Der Kanzleramtsminister Ronald Pofalla reiste in die USA, um die in Deutschland umgehenden Befürchtungen des IT-Überwachungsgespenstes der USA zu klären.

.

Pofalla kam vor die Fernsehkameras und erklärte: „Die Geheimdienst-Affäre der USA gegen Deutschland (Abhören der Bundeskanzlerin „unter Freunden, das geht gar nicht“) sei beendet“.

.

Pofalla ließ sich auf keine weiteren Fragen ein und erklärte zusätzlich: „Die USA haben Deutschland ein „No-Spy-Abkommen“ angeboten“.

.

IMG_4349

Franz Otto Kopp: Noch lauern Blindgänger

.

Dietmar Moews meint: Nun berichten unsere Massenmedien – ganz wie immer nach eigener Art als Lügenpresse mit Frontfigur (momentan Kanzlerin Merkel):

.

Nun ist die Geheimdienstaffäre aber gar nicht zu ende:

.

Sowohl Edward Manning erhielt seine Wikileaks-Belohnung vor dem US-Militärgericht nebst Geschlechtsumwandlung.

.

Wie auch Edward Snowden konnte nicht an sich halten und hat bewiesen, was so eine Vorrats-Volldatenspeicherung alles so kann.

.

IMG_4218

.

Wie auch die deutschen Geheimdienste: BND (Auslandsgeheimdienst Bundesnachrichtendienst), MAD (Militärischer Abschirmdienst für Militär In- und Ausland) und BfV (Bundesamt für Verfassungsschutz / Inland-Geheimdienst) haben fortlaufend Regelbrüche auf dem Kerbholz und lassen sich nicht vom Parlament ordnungsgemäß „kontrollieren“.

.

Und nun kommt also die LÜGENPRESSE und bringt POFALLA mit „No-Spy-Abkommen“.

.

Wir sollten beachten, dass es im Amerikanischen zwischen „Spy“ und „Intelligence“ etwa so unterschieden wird, wie im Deutschen zwischen „Spionage“ und „Aufklärung“.

.

Wir werden jetzt also über „No-Spy“ so lange von der LÜGENPRESSE am Nasenring durch die Manege geführt, bis jemand erklärt:

.

Ja, Aufklärung zum Schutz der Verfassung und zum Schutz des Staates, dazu ist der Staat ja verpflichtet. Dafür gibt es ja „Geheimdienste“.

.

IMG_3360

.

Staatliche Geheimdienstarbeit ist nicht SPIONAGE. Staatliche Geheimdienstarbeit dient – wie in jedem ordentlichen Staat – der Staatssicherheit (Stasi). Im heutigen Deutschland unterliegt der Geheimdienst der rechtsstaatlich geregelten „Parlamentarischen Kontrolle“. Ein No-Spy-Abkommen ist überflüssig. Denn Deutschland macht keine Spionage.

Zwar wendete sich die Klage gegen die USA, CIA und NSA, und die britischen MI 5 und MI 6, aber auch das ist letztlich Geheimdienstarbeit. Auf die sind schließlich alle angewiesen.

.

Was sagt POFALLA? – Tja – habe ich doch gesagt: Die Sache ist erledigt.

.

Nur die LÜGENPRESSE kann sich noch weiter künstlich aufregen. Während es der lieben demokratischen Kundschaft hitlerschlau am Arsch vorbei geht.

.

IMG_4639

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

20_h200

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein