STEFAN AUST: Der staatliche NSU-KOMPLEX sperrt Beweisakten gegen Beate Zschäpe

Januar 30, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7107

Vom Dienstag, 31. Januar 2017

.

img_0226

DIETMAR MOEWS und PROFESSOR ALPHONS SILBERMANN

.

Wer führt die Bundesregierung? – die Bundeskanzlerin.

.

Wer führt den Bundesinnenminister? – die Bundeskanzlerin.

.

Wer führt den Präsident des BfV? – der Mittelsmann, Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt, für den Kanzleramtsminister Peter Altmaier, der von der Bundeskanzlerin geführt wird.

.

Wer führt die Landesämter für Verfassungsschutz?

.

Ministerpräsidenten – die führen auch die Landes-Innenminister und die Landes-Justizminister, die die Gerichte und Staatsanwalte führen.

.

Es kann nicht sein, dass Beweismittel und Zeugen, vom hessischen Ministerpräservativ Bouffier cachiert werden und dem Münchner Landgericht im Strafprozess gegen BEATE ZSCHÄPE fehlen.

.

Jeder Deutsche, der beim Glühweintrinken von einem Sattelschlepper totgefahren wird, sollte vorher der politischen Wirklichkeit so weit ins Auge sehen, wie nötig ist, zu wissen, was läuft – informell wie auch staatlich – und daraus bei den FREIEN WAHLEN nur Bewerber wählen, die ehrlich und auskunftbereit sind.

.

Denn da werden FRAGEN NICHT BEANTWORTET.

.

Und es werden vom STAAT WEITERE FRAGEN VERURSACHT.

.

Das 3sat-Fernsehen brachte am Montag, 30. Januar 2017, eine aktuelle Reportage des enorm kompetenten STEFAN AUST und des Co-Autors DIRK LAABS (die schon die Dokumentations-Materialien zu NSU und HEIMATSCHUTZ erarbeitet hatten,) im Auftrag von ARD und BR, 90 min:

.

Der NSU-Komplex. Die Rekonstruktion einer beispiellosen Jagd“

.

In München vor dem Oberlandesgericht naht das Urteil gegen die 41-jährige Beate Zschäpe. Sie ist die einzige Überlebende – und mutmaßliches Mitglied – des Terrortrios der NSU. Mit dem Urteil, das dieses Jahr erwartet wird, werden die Akten geschlossen. Doch der Fall wirft weitaus mehr Fragen auf, als in dem Strafverfahren und einer Vielzahl von Untersuchungsausschüssen geklärt werden konnte.

.

Inzwischen grassiert eine Vielzahl von Verschwörungstheorien zu der Mordserie des NSU:

.

Böhnhardt und Mundlos hätten sich nicht selbst erschossen, sondern wären umgebracht worden. Das würden die Spuren im Wohnwagen eindeutig belegen.

.

Andere behaupten, die NSU hätte überhaupt nicht existiert, sondern die Mordserie sei den drei mutmaßlichen Tätern in die Schuhe geschoben worden.

.

Eine weitere Theorie besagt, der Verfassungsschutz und das Bundeskriminalamt (BKA) hätten von den Morden gewusst, die Täter sogar gedeckt, den Rechtsterrorismus im Osten Deutschlands mit viel Geld unterstützt und stark gemacht.

.

Einige vermuten die Machenschaften eines „tiefen Staates“, also konspirative Verflechtungen von Geheimdiensten, Politik, Justiz, Verwaltung und Rechtsextremen.

.

Dass solche verqueren Vermutungen aufkommen, daran sind vor allem Polizei, BKA, Verfassungsschutz, Innenministerien und die Politik schuld:

.

Die ermittelten Behörden lieferten eine katastrophale Arbeit ab, die in der Geschichte Deutschlands ihresgleichen sucht. Es scheint so, als hätten einige Behörden kein Interesse an einer Aufklärung. Vor den Untersuchungsausschüssen waren sie aussageunwillig. Das ist fatal für die Glaubwürdigkeit der Ordnungskräfte in Deutschland.

.

Noch viele Fragen offen – wenn der Prozess dieses Jahr abgeschlossen wird, dann schließt sich das Zeitfenster, Antworten auf die vielen Fragen zu bekommen, die dieser Komplex bietet.

.

Bis heute konnte beispielsweise nicht geklärt werden, von wem die Mordopfer nach welchen Kriterien ausgesucht wurden. Noch schwerer wiegt die Unkenntnis, von wem im vermeintlichen Trio die Opfer letztendlich getötet wurden. Warum schätzte das Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz unter seinem damaligen Präsidenten Helmut Roewer die linke Antifa für gefährlicher ein als die straff organisierten Nazis?

.

Wer gehörte außer Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe noch zum NSU?

.

Dass die drei viele Helfer hatten, gilt als höchstwahrscheinlich. Welche Rolle spielten BKA und Verfassungsschutz beim Aufbau der Terrorzelle?

.

Und welche Rolle spielte er beim Abtauchen des Trios?

.

Wussten sie vielleicht sogar von geplanten Anschlägen?

.

In der rechtsextremen Szene befanden sich zahlreiche verdeckte Ermittler und V-Männer des Amtes. Und warum wurde die Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 in Heilbronn das zehnte Mordopfer?

.

Endlose Liste ungeklärter Umstände – warum war ein V-Mann des hessischen Verfassungsschutzes bei einem Mord in Kassel sogar anwesend – bemerkte aber angeblich nichts?

.

Warum wurde der mutmaßliche Suizid von Böhnhardt und Mundlos so stümperhaft untersucht und dabei viele Spuren verwischt?

.

Was genau geschah in dem Wohnwagen, wie viele Schüsse gab es und wer legte Feuer?

.

Von wem kamen die mysteriösen Anrufe aus dem sächsischen Innenministerium auf Zschäpes Handy, kurz nachdem sich Mundlos und Böhnhardt in Eisenach erschossen hatten und Zschäpe die Wohnung der drei in Zwickau angezündet hatte?

.

Warum wurde bei der Mordserie so lange in die falsche Richtung ermittelt?

.

Warum wurden in diversen Behörden die Akten vor Abschluss der Verfahren vernichtet? Warum konnten die drei Rechtsradikalen schon 1998 entkommen, nachdem in einer von ihnen angemieteten Garage Sprengstoff gefunden wurde?

.

Diese Liste der ungeklärten Umstände ließe sich schier endlos fortsetzen.

.

„Großes Staatsversagen“ – dabei sind heute nicht alle Behörden und deren Chefs uneinsichtig: Gegenüber den Dortmunder „Ruhr Nachrichten“ sprach der jetzige Bundesjustizminister Heiko Maas von einem „großen Staatsversagen“. Er bedauerte, es seien „sehr viele Fehler gemacht worden, und die können auch nicht revidiert werden.“

.

Im besten Fall ist die fehlende Bereitschaft der Behörden zur Aufarbeitung der NSU-Tragödie dem Umstand geschuldet, dass diese eigene Fehler selten eingestehen. Doch das ist in Zeiten des Kompetenzzuwachses der Geheimdienste wegen der Terrorgefahr von muslimischen Extremisten ein schlechtes Omen. „Quis custodiet ipsos custodes“ – „Wer überwacht die Wachen?“: Eine Jahrtausende alte Frage, die sich mit Blick auf den NSU-Komplex mit neuer Dringlichkeit stellt.

.

„Der NSU-Komplex: Die Rekonstruktion einer beispiellosen Jagd“ – so lautet die Programmankündigung in den Tageszeitungen.

.

Dieser Dokumentarfilm „Der NSU-Komplex – Die Rekonstruktion einer beispiellosen Jagd“ von Stefan Aust und Dirk Laab liefert einen umfassenden Überblick über die Hintergründe des NSU-Terrors, präsentiert erstmals interne Ermittlungsergebnisse, legt Widersprüche offen und erläutert politische und gesellschaftliche Hintergründe.“

.

IMG_8404

.

Dietmar Moews meint: Immerhin stellt sich der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz – eine der nichtkoordinierbaren deutschen Geheimdienst-Behörden – (zwar nicht konkreten Nachfragen) den in dieser aktuellen Reportage exponierten Themen.

.

Die SENDEZEIT 22:25 Uhr grenzt an Verheimlichung a la Lügenpresse.

.

Ich möchte nur an alle Mitbürger appellieren, diese NSU-Schweinerei – von 3sat / Stefan Aust/Dirk Laabs aufgearbeitete Gesellschaftszersetzung – in Ruhe anzuschauen, zu diskutieren und sich auszumalen, wie es sein kann, dass die höchsten Sicherheitskräfte der Dienstklasse derart absurde Vorstellungen von staatlichem Durchgriff und Machiavellismus haben können, wie in diesem SKANDAL-Rechtsstaats-DISPENS, ohne dass wir darüber diskutieren?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Sigmar GABRIEL SPOTTET SEINER BESCHREIBUNG IN KAIRO

April 19, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6446

Vom Dienstag, 19. April 2016

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-19 01:45:09

Screen shot von DLF.de – bislang vermeidbar: 1 Bild von Gabriel SPD

.

Der Schorlemmer der GRÜNEN, Kathrin Göring-Eckardt TWITTERTE:

.

Was für Schröder der „lupenreine Demokrat“ war, ist nun für Gabriel also der „beeindruckende Präsident“..? Befremdlich!“

.

Deutschlandfunk aus Köln brachte am Montag, 18. April 2016, einige kritische Anmerkungen zum SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel:

.

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir kritisierte Sigmar Gabriel in der ARD:

.

„Ich weiß nicht“, sagte Özdemir, „was Herrn Gabriel beeindruckt hat an Präsident Sisi. Ist es die Folter, ist es die Unterdrückung, ist es die Zensur, ist es der Umgang mit deutschen Stiftungen?“ Die Fraktionschefin der Grünen, Kathrin Göring-Eckardt verglich Gabriel auf Twitter mit dessen Parteifreund, Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder, der einst den russischen Präsidenten Wladimir Putin einen lupenreinen Demokraten genannt hat.

.

Linken-Chef Riexinger machte der Bundesregierung ähnliche Vorwürfe. Neben dem Besuch von Gabriel kritisierte er die seiner Ansicht nach zu große Nähe von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, sowie die Verbindungen von CSU-Chef Horst Seehofer zum ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban.

.

Wirtschaftsminister, Vizekanzler und SPD-Chef Gabriel hatte am Sonntag neben der Aussage, dass der ägyptische Staatschef „ein beeindruckender Präsident sei“, allerdings auch die schlechte Menschenrechtslage in dem Land kritisiert und Verbesserungen für Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschafter, Presse und ausländische Stiftungen angemahnt.

.

Gabriel verbreitete noch Bindsenweisheiten dieser Art:

.

Der Wirtschaft geht es nur in einem freien Land gut. Das sei eine der Lehren, die Deutschland aus der Nazi-Diktatur gezogen habe, sagte Gabriel zum Abschluss seines Ägypten-Besuches. Mehrfach betonte er, wie wichtig es sei, Menschenrechte zu achten. Als Beispiel nannte Gabriel den Fall eines in Ägypten mutmaßlich zu Tode gefolterten Italieners. Solche Nachrichten erschreckten die Menschen in Deutschland, die Ägypten als Touristen gewinnen wolle.“

.

IMG_2929

.

Dietmar Moews meint: Es tut mir für die SPD leid. Es tut mir auch leid für all die Lehrer und Wahlkampfhelfer, die in der SPD sich immer noch eine sozialdemokratische Partei erhoffen.

.

Aber ich verweise nur auf den Film von DIRK LAABS, den DAS ERSTE heute morgen gesendet hat:

.

Ein Film von Dirk Laabs

Hintergrund zu „Akte D“

„Akte D“ ist eine investigative Dokumentationsreihe, die die Zuschauer auf Spurensuche in die Vergangenheit mitnimmt, verdrängte Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte neu beleuchtet und mit Mythen und Legenden aufräumt. Die erste Staffel dieses Formats wurde 2015 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

.

Auch hier ist der Wirtschaftsminister der Bundesregierung, unser Vize-Kanzler Sigmar Gabriel der WAFFENHÄNDLER von uns Deutschen.

.

Es ist so schrecklich – allein, das Bewusstsein, dass die vielen Eingeweihten der LÜGENPRESSE Filme, wie der von Laabs, über das Schweinegeschäft mit Waffen und der Belieferung der heißen Kriege als deutsches Geschäft, nicht aufnehmen und nicht publizistisch umsetzen..

.

Die SPD sollte sich schnell einen besseren Vorsitzenden suchen. Dieser „beeindruckende Präsident“ kann mit dem „lupenreinen Demokraten“ und dem gedankenlosen Parteichef Gabriel in die Prärie verziehen.

.


Bayerischer Rundfunk bringt: NSU-Ermittler und Böhnhardt beim Verfassungsschutz

April 7, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6426

Vom Donnerstag, 7. April 2016

.

Bildschirmfoto vom 2015-11-06 12:12:01

.

Der Fernsehdreiteiler „Mitten in Deutschland: NSU“ (je etwa 90 Minuten an drei Sendeterminen und in der ARD-Mediathek) hat Mittwoch, den 6 .April 2016, abend, nach inzwischen mit dem ersten Teil und zweiten Teil, den dritten Teil gesendet, hier Teil 3:

.

Die Ermittler – nur für den Dienstgebrauch“,

.

Hier kommt eine Kurzwürdigung zum dritten Teil:

.

Die Ermittler – nur für den Dienstgebrauch“ sowie im Anschluss brachte die ARD am 6. April die Dokumentation:

.

Der NSU-Komplex“.

.

Hiermit stehen deutsche Staatsgeheimdienststrukturen als kausale Führung des „NSU-Komplexes“ fest. Der laufende Münchner Prozess gegen Zschäpe et al. kann eingestellt und neuaufgesetzt werden, wenn Dr. Merkel mit Ihrem Aufklärungsversprechen an die deutsche Öffentlichkeit nicht einen irren Zersetzungszustand verschulden will.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Für den normal gebildeten Alltagsdeutschen ist eine solche NSU-Fernseh-Trilogie, jeweils ab 20.15 Uhr, eine abendliche Zusatzanstrengung, für die das insgesamt fast 20 Jahre umfassende löcherige Geschehen zu unverständlich und anstrengend ist.

.

Der dritte Teil „Ermittler“ ist als ein solches Fernsehspiel sehr griffig und anregend dramatisch in Fernsehspiel und Inhalt gelungen.

.

Wiederum sind Drehbuch und Schauspieler, Schnitt und Detailgenauigkeit von enormer Qualität geworden. Gratulation an die Produzenten und Realisatoren.

.

Die Dialoge in „Die Ermittler“ sind ziemlich treffend und weniger der gagige TATORT-SPRECH. Was hier in die Spielszenen an inhaltlicher Komplexität mit gleichzeitiger Volkshochschule in Staats- und empirischer Gesellschaftskunde aufgezogen wird, ist eine sehr eindrucksvolle „rhetorische“ Meisterleistung – als bayerische Staatspropaganda: Vorsicht!

.

Hier in Teil Drei, „Die Ermittler“ wird auch eine Katze gewissermaßen aus dem Sack gelassen:

.

NSU ist eine von den Geheimdiensten aufgezogene Staatskriminalität. Die Neuigkeiten in „Der NSU-Komplex“ bringt nun auch Böhnhardt als V-Mann-verdingten Mitarbeiter einer Neo-Nazi-Baufirma. Heute kommt nun auch noch Zschäpe als dem Bundesamt für Verfassungsschutz bekannte, mittelbar verdingte V-Frau bis 2002 – beim Neo-Nazi Marschner/V-Mann beim BfV – auf den Tisch.

.

Der deutsche Staat wusste also jetzt nachgewiesen noch im Jahr 2002 wo die angeblich mordenden NSU-Untergetauchten sich aufhielten. Dr. Merkel lässt aufklären! Die Lügenpresse wackelt. Schweigegebot für Zschäpe:

.

Wenn „krank“, dann tot.

.

IMG_7336

.

Die Autoren Stefan Aust und Dirk Laabs, des Sachbuches „Heimatschutz“, wissen, dass die diversen deutschen Geheimdienste, nebst Auslandsgeheimdiensten und Auslands-V-Leuten, die unaufgeklärten Tötungen der vielen Ausländer organisiert haben.

.

IMG_4968

.

Die komplexen Widersinnigkeiten und Irreführungen, durch staatliche Stellen, in Parlamentarischen Untersuchungsausschüssen (mehrere Ausschüsse werden aufgrund der Mängel im ersten Durchgang voraussichtlich wiederholt), die Ungereimtheiten des inzwischen drei Jahre laufenden Strafprozesses am Landgericht München, die vorliegenden Abschlussberichte der Parlamentarischen Untersuchungsausschüsse, sowie das zusammenfassende Sachbuch von Dirk Laabs und Stefan Aust:

.

HEIMATSCHUTZ von 2014, sowie die inzwischen über Jahre hinziehenden LÜGENPRESSE-Stichworte, wie Dönermord, Drogenkriminalität, Mafia, konnten bis zu diesenbisher als BR-Fernsehkonsumenten-Vorwissen von einem ARD-Fernsehpublikum nicht erwartet werden.

.

Ab jetzt nämlich, nachdem auch die Dokumentation von Stefan Aust und Dirk Laabs gesendet und empfangen wurde bzw. in der ARD-Mediathek anzusehen ist:

.

Der NSU-Komplex“

.

gehört nun zu unserer schockierenden Einsicht in die Brutalität des deutschen Staatswesens, die Gewissheit, dass die Geheimdienstorganisation eine definitiv mit den politischen Repräsentanten koordinierte Selbsterhaltungsmacht im Staate Deutschland ist.

.

Es sind neben dem Bundesnachrichtendienst (BND) und dem Militärischen Abschirmdienst noch das Bundesamt für Verfassungsschutz sowie weitere 16 Landesämter für Verfassungsschutz. Daneben gibt es weitere Schwarze Kassen, die keinerlei parlamentarischer Kontrolle unterliegen. Ferner gibt es ephemere Sonder-Einsatzgruppen und -Kommandos, Zielfahndungs-Teams sowie in allen Dienstklassen „bemühte“ und hilfsbereite „Kollegen“:

.

Wo ein Polizist bei Ermittlungen hinkommt, wird der Untergrund immer bereits vorher von V-Leuten der Polizei verraten. Michelle Kiesewetter muss neu gedacht werden.

.

IMG_5975

.

Dietmar Moews meint: Man sieht, dass diese Arbeitsweise eigene Staatsfeinde hochpäppelt, die sich nicht führen lassen. Die führenden Geheimdienstler (Maaßen) sollten sich mal von mir – Dr. Dietmar Moews – in wichtige Grundlagen von FÜHRUNG und FÜHLUNG (als Funktion von FÜHRUNG) einführen lassen.

.

Es fehlt bei den Geheimdienstlern der Selbsterhaltungstrieb nicht. Aber das nötige Wissen über die Kantsche Frage: Wie ist der Mensch? – Man hat keine gültige Vorstellung zu der einerseits anthropologischen, andererseits soziologischen Verhaltenspraxis des menschen und der Menschen. Führung und Fühlung sollte aber daran gültog und belastbar anknüpfen können.

.

Der Mangel und schwerwiegender Fehler im Drehbuch ist, nachdem hier die drei sinnvollen Perspektiven – der Täter, der Opfer, der Ermittler – in bildungskleinbürgerliche Weichbilder fokussiert wurden, dass die unhaltbare Hypothese der vor Gericht verhandelten Klage-Fokussierung, nämlich auf:

.

NSU-Komplex

.

drei Leute, Zschäpe, Böhnhardt, Mundlos

.

Zehn Tote (12 Tote oder vielleicht, zählt man die Zeugentoten mit 16, 17 Tote)

.

Blödsinn ist und die staatsanwaltliche Arbeit im „Zschäpe-Prozess“ in München eine wirklich Volksverblödung ist, die eigentlich sofort abzubrechen ist.

.

Diesen „Zschäpe-Prozess“ kann der Vorsitzende Richter in München nicht ernsthaft fortsetzen, nachdem durch diese NSU-Trilogie vollkommen andere Sachverhalte klar sind.

.

Dagegen ist die Polizistin Michelle Kiesewetter nun wirklich kein „Döneropfer“ in einer Zehner-Mordkette, sondern Michelle Kiesewetter steht jetzt als SYMBOL für die Arbeitsweise des deutschen Geheimdienstes:

.

EINS: Geheimdienste sollen der politischen Staatsführung geheime Aktivitäten von nicht bekannten Personen und Personenkreisen erkunden und zu Staatssicherheitszwecken organisiert werden. Sie sollen allerdings der parlamentarischen Kontrolle unterlegen und auskunftspflichtig sein.

.

Im Gespräch zwischen dem Geheimdienstkoordinator im Bundeskanzleramt mit dem dort zuständigen Kanzleramtsminister Peter Altmaier und der Bundeskanzlerin Dr. Merkel wurde die harte Linie des V-Leute-Systems, erörtert:

.

Konkret steht diese Machtfrage:

.

Solange der Geheimdienst keine entsprechend tiefe Erkenntnismethode als die V-Leute hat, ist diese „ehrenamtliche Mafia mit Omerta“ alternativlos.

.

Bis hin, dass staatliche Stellen, Sicherheits- und Ermittlungsbehörden, die Polizei, die Kriminalpolizei, die Justiz- und Innen-Ministerien von Bund und Land eigentlich nicht alle wichtigen Informationen erhalten, die die Geheimdienstler haben bzw. Geheimdienste im Zweifelsfall sogar aktiv Irreführung, eigene Geheimdienstmorde und Spurenvernichtung betreibt und im NSU-Komplex betrieben hat.

.

ZWEI: Das Vier-Augen-Prinzip, dass Grundregel der Geheimdienstsozialsystematik ist, so wenige einzelne Teilnehmer wie möglich, meist nur „Vier Augen, überhaupt einander zu Gesicht bekommen – ein Referatsleiter schickt seinen Anwerber und V-Mann-Führer los, der wirbt eine interessante V-Mann-Person an und keine weiteren Leute werden den V-Mann signiert kennenlernen. Der Verfassungsschutzvorgesetzte erährt vom Führer nur den Sachverhalt eines neuen V-Mann-Mitarbeiters.

.

Aus sozialer Sicht ist die für Geld und sonstige Belohnung zu bringende Leistung eines Informanten, eines V-Manns, seinem VS-Führer geheime Kenntnisse mitzuteilen – auf Deutsch:

.

Verrat des V-Manns an seiner privaten Sozialszene und seinen vertrauten Sozialpartnern zu begehen! – Das kennzeichnet die Tiefe der Geheimdienst-Erkenntnismethode „V-Mann“.

.

Überall, wo der V-Mann irgendwas mitgkriegt, verpfeift er das an seinen V-Mann-Führer. Dafür erhält er regelmäßig Bargeld (unter Umständen aber auch logistische Hilfen, Informationen, Waffen usw.) Ein V-Mann ist also ein normaler privater Alltagsmensch, kann auch ein Schüffler der Dienstklasse sein, der Akten kopiert und weitergibt. Sogar Polizisten sind nicht ausgenommen, vom Verfassungsschutz angeworben zu werden.

.

DREI: Die REGEL dabei ist, dass der Verräter auf keinen Fall vom Dienst oder vom Staat jemals verraten wird. ZEUGENSCHUTZ, Akten, Dokumente, Ermittlungsberichte, werden vor rechtsstaatlichen Ermittlungen stets vernichtet, nicht groß archiviert und keinesewegs als „Amtshilfe“ weitergereicht. Also auch vor Gericht wird der V-Mann durch seinen Führer geschützt bzw. dieser Verfassungsschutzführer veranlasst in der Entscheidungshierarchie nach Oben, dass gegen einen eventuell strafverfolgten V-Mann Ermittlungen überhaupt eingestellt, abgebrochen, Akten vernichtet werden, dass Staatsanwälte Ermittlungsverfahren einstellen – dass vermieden wird, dass kriminelle V-Leute schnell ins Gefängnis kommen oder vorzeitig wieder aus dem Knast entlassen werden (ist Uli Hoeness ein V-Mann?).Dadurch nehmen sich V-Leute Neonazis kriminelle staatsfeindliche Freiheiten heraus, um in ihrer Szene nicht als V-Leute verdächtig werden, sondern gerade dadurch der Neonazi-Szene als zuverlässig wirken:

.

Es gibt tatsächlich Mord- und Totschlag durch V-Leute, die dafür dann bei den Ermittlungen un der Strafverfolgung geschutzt sind (vgl. HEIMATSCHUTZ, Laabs u. Aust 2014).

.

Und sogar im Gefängnis werden V-Leute von ihren Führern kontaktiert, geführt und „weiterarbeiten“. Ein Informant wird absolut geschützt.

.

VIER: Will ein V-Mann aussteigen, wird er „krank“, weil er nicht mehr kann oder nicht mehr will, wird seine Betreuung durch seinen Führungsmann verstärkt. Soll es tatsächlich zum Ausstieg kommen, wird ihm jedenfalls eine weiche Landung bereitet. Wenn der kranke Aussteiger ein brisanter Verräter auf Leben und Tod war – erhält er möglicherweise einen neuen Pass, mit neuem Wohnort oder Auslandsexistenz, Schönheitsoperation und neue Erwerbsgründung u. a.

.

FÜNF: Ein ausgestiegener V-Mann hat unbegrenzt Hilfe von seiner alten Geheimdienstführung, selbst falls er zu blöde ist oder immer wieder nicht weiter weiß – ist die Hilfe gewisse, er darf nur nicht auspacken.

.

SECHS: Was der V-Mann oder der kranke, ehemalige V-Mann nicht kann, ist, über seine V-Mann-Verräterarbeit sich mitzuteilen oder gar damit an die Öffentlichkeit zu gehen, ein Buch schreiben, Interviews geben, indem Geheimnisse über die Arbeitsweisen des Verfassungsschutzes und die empirische Personnage an seinem eigenen Beispiel ausgeplaudern:

.

DAS DARF MAN NICHT.

.

Dafür gibt es ernste Mahnungen, solche Anwandlungen zu vermeiden.

.

Kündigt ein V-Mann seinem Führer ernsthaft an, an die Öffentlichkeit gehen zu wollen, wird er in der REGEL vorher an „Selbstmord“ oder „Unfall“ sterben.

.

Wird ein V-Mann schwach und geht zu BILD oder zum Staatsanwalt oder zu seiner Heimatschutz-Gruppe und er zählt alle Leute auf, die seines Wissens zur „Firma“ gehören und dergleichen Geheimdienst-Geheimnisse, dann ist das sein Tod – es ist der Tod des V-Mannes.

.

Egal ob ein UN-Generalsekretär oder ein Minister, egal ob ein Polizist (Kiesewetter) oder ein Uwe (Mundlos) – wer krank oder eigenwillig wird, sich nicht führen lässt und anfängt zu reden, der stirbt unverzüglich. Darin wird eine Mafia-Facette der staatlichen Geheimdienste wirksam: OMERTA.

.

In der NSU-Trilogie fand sich nun kein Platz dafür, zu zeigen, wie anmaßend und ohne viel soziologische Urteilskraft das Führungspersonal (Maaßen) die deutschen Geheimdienstführungen sind:

.

Die Obergeheimdienstler glauben durch Einkaufen der rechten Potenziale eine Rechtsradikalisierung der Gesellschaft führen zu können.

.

Doch man sieht, dass diese Arbeitsweise eigene Staatsfeinde hochpäppelt, die sich nicht führen lassen. Die Geheimdienstler sollten sich mal von mir – Dr. Dietmar Moews – in wichtige Grundlagen von FÜHRUNG und FÜHLUNG (als Funktion von FÜHRUNG) einführen lassen.

.

Was jedenfalls hier mit NSU und dem Rattenschwanz PEGIDA, AfD, NPD, UKIP, LE Pen, PIS eskaliert gipfelt jetzt in der BILD.de.-Nachricht von heute, 7. April 2016,:

.

NSU-Terrorist Mundlos arbeitete in Firma von V-Mann

Berlin– Der NSU-Terrorist Uwe Mundlos soll nach einem Medienbericht zeitgleich zum Beginn der Neonazi-Mordserie für die Firma eines Informanten des Verfassungsschutzes gearbeitet haben.

.
Mundlos sei unter einer Tarnidentität in den Jahren 2000 bis 2002 als Vorarbeiter eines Bauunternehmens im sächsischen Zwickau eingesetzt gewesen, berichtet ein „Welt“-Autorenteam um Stefan Aust in der am Mittwochabend ausgestrahlten ARD-Dokumentation „Der NSU-Komplex“. Der Inhaber der Firma, der Neonazi Ralf Marschner, habe damals als Spitzel des Verfassungsschutzes berichtet. Damit stellt sich aus Sicht der Autoren einmal mehr die Frage nach NSU-Mitwissern im Umfeld der Nachrichtendienste oder beim Verfassungsschutz selbst. Dessen Präsident Hans-Georg Maaßen sagte dazu der „Welt“ (Donnerstag): „Nach unserer Erkenntnislage und nach den Auskünften der damals dafür zuständigen Mitarbeiter haben wir keine Anhaltspunkte dafür, dass es so war.“ Die Journalisten berufen sich auf Dokumente und Zeugenaussagen. Das Autorenteam berichtet, Marschners Firma und damit auch Mundlos seien zu einer Zeit auf Baustellen im Raum Nürnberg und München aktiv gewesen, als dort die ersten von insgesamt zehn Morden des NSU verübt wurden. Durch die Firma des Spitzels waren nach den Angaben mehrere Mietfahrzeuge über längere Zeiträume gebucht worden. Einige davon an den Tagen, an denen die NSU-Mörder in Nürnberg einen türkischen Änderungsschneider und in München den türkischen Inhaber eines Obst- und Gemüsehandels erschossen. Ob die Fahrzeuge von Mundlos oder Böhnhardt tatsächlich für die Begehung der Morde genutzt wurden, sei bislang ungeklärt.“

.

Volksaufklärung über Staatskriminalität lässt sich nur noch durch die Beteuerung der Bundeskanzlerin bei dem Trauer-Staatsakt für die NSU-Opfer zuspitzen:

.

Es wird Alles von allen staatlichen Stellen zur Aufklärung getan –

.

VORSICHT FRAU MERKEL, wenn morgen die Türken in Deutschland aufstehen, dann kocht ein Zaubertopf, den sie nicht beherrschen, den auch Herr Maaßen, der Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt, nicht kaufen könnte und  nicht beherrscht.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


ZSCHÄPE-Aussage zu Dönermorde, NSU-Morde und Bockwurstmorde

Dezember 9, 2015
Lichtgeschwindigkeit 6095

Vom Mittwoch, 9. Dezember 2015

.

IMG_7535

.

Heute, Mittwoch, 9. Dezember 2015, wurden Aussagen der Mordangeklagten Beate Zschäpe von einem Pflichtverteidiger vor dem Münchner NSU-Gericht vorgelesen:

.

Danach bestreitet die Angeklagte Mitwissen, Tatbeteiligung oder Mitschuld bzw. die den Taten vorangehende Mitwirkung oder nur stilles Einverständnis.

.

IMG_7499

.

Dietmar Moews meint: Während die staalichen Ermittlungsbemühungen zu den Tötungen mehrfach die Interpretation der Gewalttaten änderten bzw. auch häufig sinnvernichtende Kompetenzverlagerungen der verschiedenen Landesbediensteten und Landesdienststellen, Bundesbehörden, Sonderkommissionen sowie fliegende Staatsanwaltwechsel und dekretierte Ermittlungsstops nicht der Aufklärung dienlich waren, hieß es zunächst:

.

EINS Döner-Morde – die türkischen und griechischen Opfer seien eigenen milieuspezifischen Konflikten (Drogengeschäfte, Schwarzhandel u. ä.) zum Opfer gefallen.

.

ZWEI Ein ZWICKAUER TRIO wurde mit dem Tod der beiden Kriminellen Böhnhard und Mundlos, am 11. November 2011 in Eisennach, im Geiste der leitenden Ermittler zur TRIO-Mörderbande aus Fremdenhass und Nazigeist.

.

DREI Deutschistische „Bockwurstmorde“ muss man jetzt die Mordserie nennen, die annähernd 170 unaufgeklärte Tötungsfälle zu verzeichnen hat, wobei die Opfer oft deutsche Staatsangehörige zugewanderter Etnien waren.

.

Der laufende Prozess in München um zehn ungeklärte Tötungsfälle wird nunmehr als ein zusammengehörender sozialer Komplex „NSU“ interpretiert. Nach diesem Kollektivmodell der deutschen Rechtsstaat-Behörden soll ein Nationalsozialistischer Untergrund mit dem „Zwickauer Trio“ als Untergrundtäter sowie zahlreiche Neo-Nazis, Heimatschützer, Rechtsextremisten und von Geheimdiensten geführte Agenten organisatorisch zusammengewirkt haben. Jedenfalls liegen in der parlamentarischen Untersuchungsberichten unzählige erwiesene Tatsachverhalte auf den Tischen, wonach BfV und LfV – also deutsche Geheimdienste – unabdingbar hauptursächliche sozio-geistige, finanzielle, kommunikative und sonstige organisatorische „Erfolgsbeteiligte“ waren.

.

Dagegen sieht das moralische Mitschuld-Eingeständnis der Beate Zschäpe von heute sehr anständig aber dümmlich aus.

.

Inzwischen hat sich NSU als eine Geheimdiensterscheinung herausgestellt (Stefan Aust / Dirk Laabs „Heimatschutz“). Während das „Zwickauer Trio“ gar kein TRIO war, Böhnhard und Mundlos haben nicht mit Zschäpe gemeinsam in der Zwickauer Frühlingsstraße gelebt (man hat den Wasserverbrauch über Jahre in dem Haus untersucht – da wurde weniger Wasser verbraucht als ein Mensch mit Katze täglich benötigen würden, keineswegs drei).

.

Die Aussagen von Zschäpe werden erhebliche Anknüpfungen an toten Ermittlungslinien in den Untersuchungsberichten der Parlamente erzwingen.

.

Der Münchenr Prozess wird abgebrochen oder unterbrochen werden müssen. Verjährungsaufhebende Umstände sind genügend vorhanden.

.

Die Fragen von Glaubhaftigkeit und Zweifel sind nicht entscheidend. Denn das Gericht muss aufklären, ermitteln, untersuchen, feststellen und beweisen – dann den Befund zusammenfassen und beurteilen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


LÜGENPRESSE mit Peter Kapern im DLF und Merkel in der Hand der Geheimdienste

Oktober 14, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5954

Vom Mittwoch, 14. Oktober 2015

.

IMG_7307

DRANBLEIBEN? – wo nur?

.

Lieber Benutzer der Lichtgeschwindigkeit, meine Arbeit zielt auf INNOVATION, nicht auf REDUNDANZ.

.

Unsere alltägliche Informationsaufnahme ist aber vielmehr eine Redundanzperistaltik – wir bewegen in unserem Nervensystem das bereits Bekannte so durchwirkend, dass wir das Neue am Neuen nicht oder nur schwer aggregieren, weil wir es gar nicht erkennen.

.

Ein Blog-Text, der etwas NEUES bringt, wirkt folglich nicht INNOVATIV, sondern schwer verdaulich. Leute, die heutiges Textdesign erwerbsmäßig zu treiben versuchen, denen aber der Geist fehlt, halten folglich innovative Texte für schlecht geschrieben, während ihr eigenes Qualitätsurteil darauf beschränkt ist, redundante Texte als gut geschrieben zu erkennen und zu beurteilen.

.

IMG_4936

.

DR. DIETMAR MOEWS GEHT ES NICHT DARUM, DUMMHEIT ZU GEISSELN.

.

Täglich nutzt er die Selbstkontrolle, Benutzer des Blogs rückzufragen, WAS, NEUES, sie denn erfahren hätten? – und überwiegend wurde lediglich Das thematisch aufgenommen und geantwortet, was ohnehin in der allgemeinen Alltags-Lage enthalten ist – nicht oder wenig jedoch, was hier von MOEWS WICHTIGES dazu gefügt wird. Erstaunlich, wie dann manchmal – öfters schon – Monate oder Jahre alte Texte plötzlich „entdeckt“ werden und anscheinend über Fremd-Verlinkungen, unabhängig von der Tagesaktualität, rezipiert werden.

.

OKEE DOKEE.

.

Mein aktuelles Sujet ist ein Thema, das von den deutschsprachigen Massenmedien, insbesondere der DIENSTKLASSE der Staats-Journalisten bei ARD, ZDF usw. Deutschlandfunk, Deutsche Welle usw. ist:

.

LÜGENPRESSE.

.

Heute brachte DLF „Informationen am Morgen“, mit dem Redakteur-Moderator PETER KAPERN (der heute wirklich „Leistung brachte“ / Interview mit dem Militaristen, Bundeswehrprofessor und Landes-Innenminister Joachim Hermann aus Bayern) also ein INTERVIEW mit dem Kasseler Sozialwesen-Professor HEINZ BUDE, der als „Soziologe“ vorgestellt wurde (was Bude erzählte, bestand aus Mutmaßungen und privaten Meinungen, keineswegs aus sozialwissenschaftlich empirischen Erkenntnissen).

.

Und Peter Kapern versäumte im Interview den Bude einfach mal zu fragen:

.

Bildschirmfoto vom 2015-05-13 14:47:06

.

IMG_4722

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

.

Woher wissen Sie, was Sie hier behaupten? / LÜGENPRESSE?).

.

EINS Also ist hier noch einmal das Stichwort LÜGENPRESSE angespielt, am Beispiel des heute im DLF gesendeten Interviews von Peter Kapern mit Heinz Bude.

.

Der DLF bietet dazu online einen Text und auch die Nachhörmöglichkeit im Radio-Stream an – wunderbar! – das leistet nur der Staatsfunk!! Danke sehr.

.

Da heißt es heute bei DLF.de:

.

„Extremismus.

.

Hass ist gesellschaftsfähig geworden“

.

Nicht nur montagabends in Dresden ist zu beobachten:

.

Es gebe sehr viel Verbitterung in der Mitte der Gesellschaft, sagte der Soziologe Heinz Bude im Deutschlandfunk. Bei diesen Menschen handele es sich nicht um Wut-, sondern um Hassbürger. Sie hätten gemeinsam mit einer anderen Gruppe so viel Potenzial wie die FPÖ oder der Front National.

Heinz Bude im Gespräch mit Peter Kapern

.

ZWEI Lügenpresse wird nunmehr mit dem Stichwort HEIMATSCHUTZ Geheimdienste-Subversion gekreuzt.

.

Dietmar Moews behauptet seit Langem:

.

LÜGENPRESSE besteht auch darin, dass die Staatspublizisten – und die Boulevard-Werbe-Fuzzis und die elektronischen Kaufmedien und -zeitungen weithin – kritische Fragen und Aufklärung ausblenden und völlig verschweigen oder gar nicht wissen.

.

Hier geht es darum, dass wir in diesen Tagen erleben müssen, wie mehrere schlimme Geschehnisse die ganze Welt bedrohen und nicht aufgeklärt werden können:

.

MH 17 / Ukraine:

.

Wir wissen nicht, was wer am 14. Juli 2014 MH 17 abschoss. Wir werden es auch nicht erfahren, weil die Geheimdienste, die es möglicher Weise gemacht haben, ihre Erkenntnisse verschleiern bzw. nicht herausgeben – auch nicht ihren eigenen Regierungen.

.

Bombenattentat in ANKARA:

.

Wir wissen nicht, was wer am vergangenen Wochenende in Ankara am Hauptbahnhof inmitten der Kurden-Demonstration gebombt hat, weil der Geheimdienst, der es möglicher Weise gemacht hat oder hat machen lassen, seine Erkenntnisse verschleiert bzw. nicht herausgibt – auch nicht der eigenen Regierung Erdogan.

.

FLÜCHTLINGsKRISE durch ANSCHLÄGE und GEWALTTATEN angeblich von Flüchtlingen in Deutschland sowie des „HEIMATSCHUTZES“, den die Geheimdienste verführen?

.

Die Bundesregierung und Bundeskanzlerin Merkel sind jetzt aktuell völlig in Händen der Geheimdienste (das ist äusserst dramatisch, Herr LÜGENPRESSE)

.

– auch der deutschen, weil die Geheimdienste, die es möglicher Weise gemacht haben, ihre Erkenntnisse verschleiern bzw. nicht herausgeben – auch nicht ihren eigenen Regierungen.

.

Und die Geheimdienste können solche Angst- und Frustrations-Gewalttaten gegen die deutschen friedliebenden ängstlichen Bürger beliebig steigern.

.

Während MERKEL nur zurücktreten kann. Der Geheimdienstkoordinator im Kanzleramt kann seine eigenen Dienste nicht kontrollieren, kann seine eigenen NEONAZIS nicht dran hindern, zu morden, zu zündeln und bis in den letzten Winkel Deutschlands in Flüchtlingslagern für Schlägereien zu sorgen: SUBVERSION, SABOTAGE.

.

IMG_4652

.

Dietmar Moews meint: Sehr geehrter Herr Kapern, wie, so? Fehlt in Ihrem Gespräch mit dem angeblich kompetenten Professor Bude das Thema „Merkelsturz durch Heimatschutz-Sabotage?“, statt hier nun eine absurde LÜGENPRESSE-Theorie vom Stapel lassen zu lassen?

.

Heinz Bude erklärte nämlich ganz sachte:

.

Nein, nicht nur PEGIDA und Neonazis brüllen LÜGENPRESSE – nicht nur Antisemiten sind Antikapitalisten und USA-Hasser, nicht nur individuelle Hasser und kollektive Wutbürger (da macht Bude den Unterschied, auch ohne das zu belegen) –

.

nein – auch intelligentere studierte Leute mischen im öffentlichen LÜGENPRESSE-Geräusch mit:

.

Bude erklärt dann – und Peter Kapern bedankt sich dann ganz erlöst dafür – LÜGENPRESSE, das behaupten auch beruflich gescheiterte oder frustrierte Diplomingenieure oder hochqualifizierte Bürger, die gar nicht schlecht gestellt sind, aber im Sinne von „Sündenbock“ der Regierung, dem Staat, der schlechten Politik usw. ihre persönliche Misere zuschieben. Bude hat das schön ausgeschmückt. Doch da fehlte „Engel bringt Gewünschtes“.

.

Denn das hörte der DLF-Dienstklassen-Publizist Peter Kapern ja gerne:

.

Nicht dass Kapern das Thema und Schimpfwort LÜGENPRESSE unterdrückt wie auch – wenn es die Demonstranten täglich auf der Straße brüllen?

.

Dass es nicht die Bude-Scheiterer-Bürger sind, die da brüllen, oder doch? – spielt keine Rolle, wenn es doch nur um Legitimation für die LÜGENPRESSE selbst geht, die sich eben der Kritik nicht stellt.

.

DIE KRITIK lautet:

.

Wenn, wie akut in diesen Tagen: MH 17 nicht aufgeklärt wird, weil Geheimdienste mauern,

.

wenn, wie akut der Bombenanschlag in ANKARA, jetzt mit der Entlassung von Staatsdienern des türkischen Heimatschutzes durch Erdogan beantwortet wird, aber nicht durch Aufklärung, weil Geheimdienste mauern,

.

wenn, wie im Falle der Macht darüber, dass Merkel rausgeschmissen wird, indem ganz simpel, die Anschläge durch die von Geheimdiensten durchgeführten Gewalttaten in Deutschland zunehmen – wie wollen dann die Deutschen eine gesellschaftliche Gastfreundschaft gegenüber von Millionen Notflüchtlingen entgegenzubringen bereit und aktiv sein? – Ich frage  das ungeachtet der andersdenkenden Millionen Deutsche, die das nicht wollen und nicht machen, die nicht in der Not helfen wollen und denen das geltende Asylrecht folkloristisch egal ist?

.

Wie so wird nicht herausgestellt, dass das WIR SCHAFFEN DAS eine gesellschaftliche Option ist, nicht eine OFFIZIALSTAATLICHE. Aber alle Flüchtlingsfeinde befürchten die Überforderung IHRES Staates, den sie selbst beanspruchen wollen. Sie werden von der LÜGENPRESSE irregeführt und geängstigt.

.

Wie berichtet also der DLF über die Rücktrittsstimmung gegen Merkel?

.

Und was hören wir über den „Heimatschutz“, der bereits NSU und NSA und jetzt die Flüchtlingsheime „bewirtschaftet“?

.

Und was sagt Heinz Bude dazu? Was weiß Heinz Bude überhaupt? Und was ist jetzt mit den frustrierten LÜGENPRESSE-Intelligenzlern und Karriere-geknickten Individuen einer Sündenbock-Kultur?

.

Herr Kapern, beim Deutschlandfunk, ich sehe Ihre Staatsräson und Vorsicht ein, heikle Themen nicht rauszubringen.

.

Aber ist Ihnen der akute Notstand nicht klar, den Sie in „Heimatschutz“ Stefan Aust / Laabs Dirk und in „Gestapo“ von Constantin Goschler hart dokumentiert finden können?

.

Warum finden Sie das nicht?

.

Warum verstehen Sie die Kritik an dieser (staatlichen) LÜGENPRESSE nicht und holen sich dann den Legitimationsspender Heinz Bude hinzu. Der natürlich als „Professor“ ebenfalls ein Dienstklassenmann mit Loyalitätsbedarf ist – und er spendet wie ein Samenspender und er sprudelt vor Begeisterung darüber, dass ihm keinerlei kritische Gegenfrage gestellt wird.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Dirk Birgel und Verfassungsschutz bei DNN in Dresden

Oktober 3, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5917

Vom Samstag, 3. Oktober 2015

.

IMG_7253

.

Sächsische Polizei schützt Nazis:

.

Heute, Samstag, 3. Oktober 2015, Tag der Einheit, lässt sich die große Feier der deutschen Repräsentanten in Frankfurt am Main mitfeiern – man kann aber auch mit dem Buch HEIMATSCHUTZ von Stefan Aust und Dirk Laabs studieren:

.

IMG_4968

.

Jeder zweite V-Mann der Neo-Nazis ist von den diversen deutschen Verfassungsschutzämtern geführt und bezahlt“ – so schreiben Aust / Laabs als zusammenfassende Berichterstatter der sogenannten NSU-Untersuchungsausschüsse-Berichte, die parlamentarisch geführt und inzwischen publiziert vorliegen.

.

Deshalb ist jetzt der Bericht im „neuen deutschland“ über den Dresdner DNN-Chefredakteur bzw. über seine redaktionelle Aufklärung der Wirkungsweise des Verfassungsschutzes in Dresden so erschütternd:

.

neues deutschland, Seite 2 am 2. Oktober 2015, von Jürgen Amendt:

.

IMG_7254

.

PERSONALIE Publizistisches Gewicht

.

IMG_7261

.

Die kanadische Regierung hat eine Reisewarnung für Teile Ostdeutschlands herausgegeben. Dort würden Menschen „wegen ihrer Rasse oder ihres „ausländischen Aussehens“ bedroht oder angegriffen, heißt es. Die kanadische Regierung vergaß allerdings hinzuzufügen, dass sich die Angegriffenen nicht darauf verlassen können, von der Polizei ausreichend gegen solche Attacken geschützt zu werden.

.

Kanadischen Touristen sei deshalb empfohlen, sich bei Dirk Birgel dem Chefredakteur der „Dresdner Neusten Nachrichten“ (DNN) zu erkundigen, wie sie die durch die Ordnungsmacht ausgehende Gefährdung einzuschätzen haben. Birgel hat das Verhalten der Polizei bei den Übergriffen gegen Journalisten während des Pegida-Aufmarsches vor wenigen Tagen in Dresden mit den Worten kommentiert: „Ich habe den Eindruck, dass der Verfolgungsdruck der Polizei so gering ist, dass sich Leute ermutigt fühlen, so etwas zu tun, um dann unbehelligt in der Masse zu verschwinden.

.

Wie zur Bestätigung legte die Polizei in Dresden am Mittwoch noch einmal nach. Als Asylgegner beim Protest vor einer geplanten Flüchtlingsunterkunft drei Journalisten bedrängten, haben laut DNN anwesende Polizeibeamte die Journalisten weggeführt, statt die etwa 20 „aggressiv Demonstrierenden“ zurückzudrängen. Die Polizisten  seien auch nicht eingeschritten als die Demonstranten begonnen hätten, „die Journalisten aus allen Winkeln zu filmen und zu fotografieren“.

.

Mit Birgel hat Sachsens Polizei einen durchaus einflussreichen Journalisten entzürnt. Der 49-Jährige, der seit 1999 Chefredakteur der DNN ist, hat viele Jahre verschiedene Funktionen für Zeitungen der mächtigen WAZ-Gruppe (heute Funke-Mediengruppe) gearbeitet und besitzt als regelmäßiger Gastkommentator im “Deutschlandfunk“ publizistisches Gewicht.

.

Und was tut die Sachsen-CDU? Die hat nach der kanadischen Reisewarnung von Rufschädigung gesprochen – und damit Öl ins Feuer der Pegida-Marschierer gegossen.

.

IMG_5975

.

Dietmar Moews meint: Dirk Birgel im heutigen „Freistaat Sachsen“, in Dresden, als Chefredakteur der DNN, die „Dresdner Neuste Nachrichten“, alternative zum ehemaligen SED-Bezirksorgan „Sächsische Zeitung“, nämlich das ehemalige Bezirksorgan der Blockparteien-Zeitung der im SED-Bezirk Dresden, DNN, ist schon mal schön brühwarm persönlich betrofffen:

.

Privatdemonstranten können Polizisten und Journalisten angreifen – Polizei und Staatsanwaltschaft greifen nicht ein? – oder doch?

.

Nach dem NSU-Heimatschutz-Buch von Stefan Aust und Dirk Laabs sind diese sogenannten Neo-Nazis V-Leute. Gerade diejenigen, die nicht von der Polizei gestoppt werden, müssen zu dieser Art Staatssicherheit, gegen die Verfassung, gezählt werden.

.

Nur, wo sind die aufklärenden DNNachrichten von Dirk Birgel? – oder ist Birgels Betroffenheit lediglich Betroffenheits-Lyrik, also Heuchelei? Und ist der Text „PERSONALIE“, am 2. Oktober 2015 von Jürgen Amendt zu Dirk Birgel, auch lediglich Heuchelei und Birgel-Mobbing?

.

Was meint dazu Jürgen Amendt? Was meint Hendrik Lasch vom „neuen deutschland“, der im NSU-Buch als NSU-Bezogener mitspielt?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Deutschland organisiert NSU-Verbrechen: Rechtsstaat gescheitert: Schluss mit NSU-Prozess!

September 2, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5844

vom Mittwoch, 2. September 2015

.

IMG_5077

.

Heute hat der sogenannte „Zschäpe-Prozess“, auch „NSU-Prozess am Oberlandgericht München – nach der Sommerpause – erneut zu tagen begonnen.

.

Aus den bereits durchgeführten und publizierten „Parlamentarischen „NSU“-Untersuchungsberichten, die in:

.

„Heimatschutz – Der Staat und die Mordserie des NSU“ von Stefan Aust und Dirk Laabs“ zusammengefasst vorliegt, geht eindeutig hervor:

.

Die Straftatvorwürfe gegen die Angeklagte Beate Zschäpe haben bislang keinerlei: KEINERLEI ernstzunehmende justiziabele Substanz:

.

Es handelt sich durchweg um Straftatvorwürfe gegen die beiden im Jahr 2011 getöteten Böhnhard und Mundlos, die ebenfalls keineswegs justiziabel substantiiert sind. Die Beweislage verstößt bislang gegen jede rechtsstaatliche Kultur, denn verbunden damit werden bis heute Vorverurteilungen, indem man die DREI als NSU bezeichnet und als NSU-Mörder.

.

NSU ist aber ein Begriff der auf einen Komplex geheimdienstlicher Straftatorganisation bezogen wird, der weder in München verhandelt, noch durch die obrigkeitliche Vertuschung geklärt wetden wird. V-Leute haben NSU organisiert, geführt, Waffen besorgt, finanziert, permanent als V-Leute NSU-Straftaten durchgeführt und sind jeweils vom Rechtsstaat verschont worden.

.

Der NSU-Prozess in München hängt der Angeklagten Zschäpe Mittäterschaft an nicht zuzurechnenden Straftaten an. Es wurde keinesfalls ausgeschlossen, dass Beate Zschäpe selbst V-Frau war oder sogar noch im Zeugenschutz steht.

.

Die vier weiteren in München neben Zschäpe angeklagten „NSU-Mittäter“ werden der Unterstützung der nicht zuzurechnenden Straftaten sowie der Unterstützung der Dreier-Gruppe beschuldigt. (Dass Zschäpe mit Böhnhard und Mundlos eine Gruppe war, wird überhaupt nicht erweisen. Zumal die festgestellten Wohnorte und Lebenszusammenhänge dieser Deutung widersprechen. Zschäpe hat gemessen am Brauchwasser-Verbrauch pro Kopf, in dem Zwickauer Haus, von etwa 127 Liter, samt mehrerer Katzen nur monatlich 70 Liter verbraucht. Das geht nicht mit drei Personen s. „Heimatschutz“).

.

Die Zschäpe weiter vorgeworfene Haussprengung mit „Versuchtem Totschlag an der Nachbarin“, ist ebenso nach Beweislage ausgeschlossen. Für die Vernichtung von Beweisen und schluriger Ermittlung bei den sämtlichen NSU-Staatsverbrechen über den erklauf von über15 Jahren ist ohnehin der verbeulte Rechtsstaat verantwortlich und nicht Beate Zschäpe.

.

Die längste Zeit der sogenannten Suche oder Jagd auf die Drei, wird in der Ö  ffentlichkeit falsch und irreführend dargestellt. Seit dem Jahr 2006 waren alle Fahndungs- und Haftbefehle nach gesetzlicher Lage abgeschlossen und beendet. Damit waren Zschäpe, Böhnhard und Mundlos auch nicht „im Untergrund“ oder nicht „auf der Flucht“. Seit dem Jahr 2006 waren Anschuldigungen verjährt und die drei nicht mehr auf der Fahndungsliste bzw. nicht „im Untergrund“ („Heimatschutz“ Aust / Laabs).

.

Damit sind auch die Freundschaften, die jetzt in München als Bandenkriminalität von sieben Personen hingestellt werden, keineswegs strafbar.

.

Würde rückwirkend irgend einer der StraftatvorwürfeEinzelnen oder gegen die DREI nachgewiesen werden, könnte man dadurch auch den vier Helfern Mitschuld anhängen.

.

Doch Verurteilung durch Tatnachweise am OLG München ist rechtsstaatlich ausgeschlossen:

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: In allen Tatkomplexen sind und waren V-Leute führend aktiv („Heimatschutz“, Aust / Laabs).

.

In allen Tatkomplexen wurden systematisch Beweisvernichtung, Ermittlungsbehinderung, staatsanwaltliche Willkür und Zeugenschutz von Geheimdienstmitarbeiten sowie nachträgliche Vernichtung der Ermittlungsbefunde durch staatliche Stellen widerrechtlich durchgeführt.

.

Der Tod der beiden jungen Böhnhard und Mundlos ist bislang nicht aufgeklärt.

.

Der Tod von Nicole Kiesewetter ist vertuscht und nicht aufgeklärt.

.

Die beiden „Corelli-Zeugen“, die erst im Jahr 2014, kurz vor Zeugenaussage getötet woden sind, rufen nach Klärung der Beweisvernichtung und Ermittlungsvertuschung durch staatliche Entscheider.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein