Mercedes mit Daimler Zetsche zum TUI Start zusätzlich belastet

Februar 19, 2018
Lichtgeschwindigkeit 7957

Vom Montag, 19. Februar 2018

.

.

Wie skandalös gehts denn noch?

.

Gestern wurde die Wahl des DAIMLER-Chefs ZETSCHE zum zukünftigen Aufsichtsrats-Vorsitzenden für den großen deutschen REISEN-VERANSTALTER TUI bestätigt. Der DAIMLER-CHEF soll bereits mit Doppelmandat bei Daimler und TUI Hauptverantwortung beider KONZERNE wahrnehmen.

.

Dazu passt nun also wie ARSCH auf EIMER die Gerichtsnachrichten aus den USA: DAIMLER ist überführt, eigene sophisticated Software im DIESEL-GATE verkauft zu haben.

.

ZETSCHE am Daimler-Stern, ohne TUI-Label

.

BILD.de am 18. Februar 2018:

.

„Autobauer unter Druck Geheime US-Akten belasten Daimler

.

Seit fast zwei Jahren stemmt sich Daimler dagegen, in den Sog des Diesel-Skandals gezogen zu werden. Doch es bestehen Zweifel.

.

DEUTSCHE WELLE, am 18. Februar 2018:

.

DieselgateBericht: US-Ermittlungen zu Abgasaffäre belasten Daimler

.

Im Dieselskandal ist der Daimlerkonzern weiter in den Fokus von US-Ermittlern gerückt. Wie die „BamS“ berichtet, sollen Mercedes-Modelle Grenzwerte im Straßenbetrieb um mehr als das Zehnfache überschritten haben.

.

Wie die „Bild am Sonntag“ (BamS) berichtet, wird der Autobauer Daimler in vertraulichen Unterlagen aus US-Ermittlungsakten in der Abgas-Affäre belastet. Demnach existierten bei Daimler-Modellen den Akten zufolge gleich mehrere Software-Funktionen, um die gängigen US-Abgastests zu manipulieren.

.

Eine Funktion namens „Bit 15“ sei so programmiert worden, dass die Abgas-Nachbehandlung nach 26 Kilometern den sauberen Modus verlassen habe. Zudem habe ein so genannter „Slipguard“ anhand von Geschwindigkeit oder Beschleunigung erkannt, ob das Fahrzeug auf einem Prüfstand steht.

.

Daimler will sich zu den Berichten nicht äußern

.

Laut der „BamS“ geht aus den Dokumenten hervor, dass selbst Daimler-Ingenieure in internen Mails angezweifelt hätten, dass diese Funktionen legal seien. Interne Messungen hätten später teils verheerende Ergebnisse ergeben. So hätten Mercedes-Modelle im Straßenbetrieb die Stickoxid-Grenzwerte um mehr als das Zehnfache überschritten.

.

Ein Konzernsprecher wollte die Vorwürfe auf Anfrage der Zeitung nicht kommentieren. Daimler werde sich zu „Details der laufenden Untersuchung“ nicht äußern, da der Konzern mit dem US-Justizministerium „absolute Vertraulichkeit“ vereinbart habe.“

.

.

Dietmar Moews meint: Vergangene Woche hat „das brutale Kapital“ mal wieder mehr als bloß aufwendiges Parlamentarier-Kaufen und Lobbying betrieben.

.

Nein, vergangene Woche waren alle deutschen Massenmedien – ja, geradezu wie eine Verschwörung, nämlich einhellig – wie eine LÜGENPRESSE damit beseelt, dass im „DIESEL-GATE“ als Sprachdesign einer unglaublichen Schande und Wertschätzung-Zerstörung des „Made in Germany“ – nämlich mit den Betrugsmachenschaffen im Hochleistungs-Diesel-Motor-Geschäft von allen VIER: DAIMLER, BMW, VW und BOSCH – beschäftigt.

.

ABER der verlogene TENOR lautete:

.

Die Vorwürfe, Daimler, und BMW in eine Schublade mit den nachgewiesenen VW-Skandal-Software-Betrügereien zu stecken, seien leere Vorwürfe und in keinem Falle erwiesen oder gerichtlich so festgestellt.

.

Diese PRESSE-Kampagne zugunsten DAIMLER ist LÜGENPRESSE.

.

Nicht nur hatten Daimler, BMW, Bosch und VW die Tierversuche zu verantworten und den sogenannten unabhängigen Forschungsträger gegründet und finanziert.

.

NEIN, jetzt liegen also USA-Dokumente gegen DAIMLER vor. Und folgt man der massenmedialen Berichterstattung, dann handelt es sich bei den DAIMLER-Betrugs-Software-Varianten um die extremsten Manipulations-Profile, wie man sie bislang bei VW und Audi gar nicht kannte.

.

Dazu passt nun überhaupt nicht die JUBEL-Arie in den Massenmedien für DAIMLER-Chef ZETSCHE, der zu allem Überfluss auch zum Chef des Reiseveranstalters TUI gewählt worden ist. (Ich werde TUI nicht benutzen).

.

Und man mache sich nichts vor. Wenn es hier den DAIMLER-CHEF unverzeihlich trifft, ist es entweder, dass er den schweren Betrug von DAIMLER gegenüber den MERCEDES-Kunden und der Atemluftvernichtung für alle Menschen verursacht hat. Oder, wenn nicht so, dann eben, dass er einen Konzern führt, in dem solche schwerwiegenden kriminellen Geschäftspraktiken zum Firmenerfolg durchgezogen werden können, ohne das die Konzernführung darüber informiert war.

.

Weder Dummsein noch kriminelle GESCHÄFTE können hier heraushelfen. Die TUI sollte mal ganz schnell die Gültigkeit des Vertrages mit Dieter ZETSCHE schriftlich in Abrede stellen.

.

.

Fine e Compatto

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ der sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.