Hausrecht und Kommentare und Meinungsfreiheit im BLOG LICHTGESCHWINDIGKEIT von Dr. Dietmar Moews

Oktober 31, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8632

am Donnerstag, 1. November 2018.

.

.

Ich möchte heute kurz darlegen, wie dieser Blog LICHTGESCHWINDIGKEIT ausgelegt wird.

.

Was darf man hier erwarten?

.

An wen sind die Blogbeiträge addressiert?

.

Welche Publikumsbenutzungen werden angeboten?

 

Ich zitiere kurz einen Kommentar, wie ein HEISE.de-Text zum Thema „HAUSRECHT“ im eigenen Blog hervorbrachte, den Artikel

.

„Meinungsfreiheit und das „Hausrecht“ im Zeitalter des Internets“

.
https://www.heise.de/tp/features/Meinungsfreiheit-und-das-Hausrecht-im-Zeitalter-des-Internets-4205709.html

.

Der nicht berufliche Blogbenutzer wird den Heise-Text mit Gewinn lesen (es lohnt sich immer bei Heise die Kommentare zu lesen).

.

Erfahrene Publizisten wissen davon erheblich mehr und vertieft spezielle Fragenkreises, der Publizistik, der Urheberrecht- und Folgerecht-Aspekten, der praktischen Verbesserungen der ästhetischen Benutzeroberfläche, zwischen Reiz und Einfachheit, ferner alle Geschäftsfragen und noch Manches.

.

Ein Kommentator meinte Folgendes (immer mit NATIV-Orthografie-Fehlern):

.
Wenn man den Text bei Heise durchließt, dann sieht man, dass da
Juristerei („Hausrecht“) mit eigener Meinung („Der Wohnzimmervergleich
leuchtete mir nie so ganz ein“) vermischt wird. Das ist völlig okay,
und ein wertvoller Beitrag zu der Frage, wie die rechtliche Situation
SEIN SOLLTE, nicht, wie sie IST.

.

Er erwähnt das gegenwärtige Recht als geronnene Erfahrung, dass es wichtig ist, die freie Meinungsäußerung zu schützen und den Privatbesitz. Er meint nur, dass das Recht nicht mehr so ganz passt, weil wir jetzt eine neue Situation haben, dass wir nämlich Menschen nicht in unser Wohnzimmer aber doch in unsere Foren einladen. Damit ist es immer noch ein privates „Haus“, in dem wir das „Hausrecht“ haben, aber kein „Privathaus“ mehr. Bei Diskos muss man vielleicht nicht so sorgfältig sein; wer in eine nicht reinkommt, kann
in eine andere gehen und dort abtanzen, wer ein Stadionverbot hat, kann
nicht in ein anderes Stadion gehen. Damit ist dann die persönliche
Freiheit eingeschränkt und die Entscheidung muss sorgfältiger gefällt
werden.

.

Für Facebook ist das rechtlich ein Thema, für die Betreiber
„gesellschaftlich weniger bedeutender“ Blogs ist das – so zumindest der
Artikel – momentan nicht eine Frage der Strafverfolgung, wird vielleicht
auch nie eine werden, aber eine Frage, ob wir eine „Kultur der
Filterblasen“ fördern wollen.

.

Zeitungen müssen nicht so sorgfältig sein wie Facebook, wenn es um das
Zulassen abweichender Meinungen geht, aber wenn eine Zeitung eine
Kommentarfunktion anbietet und dann Kommentare in eine bestimmte
Richtung sperrt, ohne das in der „Hausordnung“ zu sagen, dann gibt sie
das Stimmungsbild in der Bevölkerung falsch wieder; manche nennen das
dann „Lügenpresse“. Das an sich mag nicht strafbar sein, aber es tut
gesellschaftlich nicht gut.

.

Hier in LICHTGESCHWINDIGKEIT macht ein Autor ALLES, bezahlt ALLES und verantwortet ALLES:

.

EINS macht ALLES (was denn überhaupt?)

.

Ich studiere und rezipiere fortlaufend, seit vielen Jahren alle Massenmedien, die mir zugänglich sind. Das sind also Zeitungen, Internet-Auftritte internationaler Zeitungen, Radiosender, Fernsehsender und – seit ende der 1990er Jahre die Internet-Agentur-Informationen.

.

Ich stelle hiermit ein Lese-Forum bereit – keine Quoten-Reizerei durch weitere Vernetzung, also kein FACEBOOK, kein Google +, keine „Freunde“ und all die Datenfresser. Ausnahmsweise verlinke ich externe Videos, auf deren Zugriff für den Nutzer ich jedoch keine Sicherheit geben kann. Es wird momentan Vieles gesperrt.

.

Mein Anlass ist, eine Chronik unserer Zeit, von meinem Ort in Deutschland aus, zu erarbeiten, der alternativ zum MAINSTREAM ausgelegt wird (und ich habe dabei Karl Kraus im Sinn, der von 1898 bis 1934, etwa 36 Jahre lang, unablässig den deutschen Kulturbereich in eine zweiwöchentlich erscheinende Zeitschrift verarbeitete und selbst vertrieb: DIE FACKEL. Karl Kraus lebte in Wien, explorierte aber auch (mit der Eisenbahn), war hochbegabt, moralisch unbestechlich, höchst belesen und brachte ununterbrochen neben den Hauptsachen auch alle diejenigen Geschehnisse, die vom Mainstream (Lügenpresse) ignoriert, unterdrückt oder als unerwünschte Dissidenz bekämpft wurden. Das betrifft schwergewichtig die deutschsprachigen Verlage und die Theaterprogramme, deren Kritiker und Autoren als SALONPERSONNAGE des ausgehenden 19ten Jahrhunderts, der moderne Aufbruch Europas in Kommunikation, Dynastie und Adelsreste, Produktion und Politik.

.

Jeder kluge Mensch von 2018 wird die gesammelte FACKEL des Karl Kraus zu hause haben und darin lesen. Der Rest googelt – weiß aber nicht was er googeln soll.

.

Seit Sommer 2009 wurde in LICHTGESCHWINDIGKEIT als völlig spontan extemporierte Autoren-Videos – mit dem Aufbau der Piratenpartei in Berlin – täglich produziert und bei YOUTUBE bereitgestellt. Bis 2014 machte ich täglich, auch aus dem Ausland, die LAGE in LICHTGESCHWINDIGKEIT, hochgeladen bei YOUTUBE/Google. Im Jahr 2012 hatten die Doofpiraten den Niedergang der Piraten unnötiger Weise eingeleitet. Dann, 2014 gingen mir als Verantwortlichen der LICHTGESCHWINDIGKEIT die Bevormundungen durch Google für den Kanal dietmarmoews (über 4000 Videos, etwa 1,5 Millionen Klicks) zu weit. Mir wurde selbst der Zugang zu meinem Kanal gesperrt, mit der ultimativen Forderung aus „dietmarmoews“ die Benennung mit Echtnamen selbst zu wählen, was ich nicht wollte – während ich also für Kommentare Fremder auf dietmarmoews LICHTGESCHWINDIGKEIT publizistisch verantwortlich blieb, ohne moderieren zu können: Ein rechtlich unhaltbarer Zustand und damit FINIS bei Google (der Kanal existiert weiter: Viel Spaß).

.

Und ohne Unterbrechung verfasste ich seit dem letzten Video im November 2014 nunmehr Blog-Texte-Bild-Reportagen mit MEINUNG, wie vorher, in der Vollanalyse der Medienangebote des Lebens und der Kommunikation, die ich, inzwischen von Köln aus, täglich erarbeite und bereitstelle. Auch hier haben inzwischen von 2547 Klicks im Jahr 2013 zu 160.000 im Jahr 2018, bisher, insgesamt etwa 400.000 Klicks die LICHTGESCHWINDIGKEIT gefunden – davon, glaubt man der WordPress-Statistik etwa die Hälfte von USA aus.

.

Das ist seit dem Jahr 2014 also auf der Plattform WORDPRESS, mit begrenzten Bild-Datenkapazitäten, ohne Host-Kosten, die laufende LICHTGESCHWINDIGKEIT, durchnumeriert 8632 hier. Alle meine Videos und Texte sind auf Festplatten archiviert – also nicht für die „Ewigkeit“ aufgehoben, anders als Karl Kraus‘ Holz-Zeitschrift „Die Fackel“.

.

Ich rezipiere täglich BILD.de, Heise.de, THEGUARDIAN.UK, nytimes.com, BBC.uk, dpa.de und so weiter also täglich Frankfurter Allgemeine Zeitung, neues deutschland, Frankfurter Rundschau, Kölner Stadt-Anzeiger, Süddeutsche Zeitung, DIE WELT, Neue Zürcher Zeitung, gelegentlich TAZ und Spiegel, Allgemeine Jüdische und TAGESSPIEGEL, dazu die offenen Fernsehsender und inzwischen die diversen Mediatheken per Internetz. Ich habe in Köln eine – für heutige Standardversorgung – superlative Breitband-Leitung, worüber ich sehr froh bin.

.

ZWEI ich bezahle Alles selbst alleine, das heißt, es ist forwährend intensive Arbeit, die unbezahlt und ohne weitere Marketing-Verdingungen auf meine Selbstkosten entstehen und vorgehalten werden. Der BLOG bei WORDPRESS bietet zwar generell Kommunikationsfunktionen an, die Benutzer zum Blog aufnehmen können, Anfragen, Kommentare, Verlinkungsangebote usw. doch ich habe dazu keine Zeit übrig, lese zwar so Manches davon, es gibt durchaus Fremdtexte, die ich als Exposition für einen eigenen Blogbeitrag nutzen konnte. Generell aber kommen Kommentare einfach nicht sichtbar durch, aus Zeitgründen. Ich habe nicht die Arbeitskraft, Kommentare aufzunehmen, denn ich bin im Sinne des Presserecht als Autor der LICHTGESCHWINDIGKEIT voll verantwortlich und für etwaige Schäden haftbar (Halterhaftung). Es ist also grundsätzlich kein offenes Forum.

.

DREI Man muss als Hauptverantwortlicher zeichnen, IMPRESSUM, Autorenrechte – immer >V.i.S.d.P<.

.

Das reicht von Texten oder Bildern, die als Rechtsverletzung anderer reklamiert werden können, Beleidigungen gegen Privatpersonen (anderes bei Personen der Zeitgeschichte). Es betrifft aber auch kaufmännisch blockierte Bilder (VG-Bild oder durch privatwirtschaftlichen Verwertungsvertrag – das Bildrecht liegt grundsätzlich beim Fotografen oder Kameramann bzw. bei Sonder-Dienstleistungsverträgen).

.

Ich muss also alle Fremdtexte oder Zitate oder Quellen auf die Zitierrechte und auf den heutigen Urheberrechtsschutz für Texte-Verwertung Rücksicht nehmen. Nun ist hier allerdings ein großzügiger Rahmen gegeben, weil ich selbst keine Einnahmen oder Umsätze generiere. Jedoch hafte ich gewissermaßen auch für Werbegeschäfte die WORDPRESS macht, wofür mein Blog für Traffic sorgt.

.

.

Dietmar Moews meint: Zum Problem des im Heise-Text fokussierten „HAUSRECHT“ ist es unter zwei Blickwinkeln zu verstehen:

.

EINS als V.i.S.d.P., Autor und Produzent der Blogbeiträge hafte ich für jegliche urheberrechtlichen Bezüge aus meiner Publikation.

.

ZWEI folglich bestimme ich – auch ohne weitere Begründungen – die inhaltliche Auslegung der Blogbeiträge. Andere Autoren haben keinerlei Anrechte, mitzutun, mitzureden, Meinung oder Kommentare eigenmächtig einzubringen, übe also uneingeschränktes Hausrecht.

.

DREI meine Benutzer und Leser können in seriöser Form Kontakt zu mir persönlich aufzunehmen versuchen. Ich reagiere immer freundlich und lege durchaus Wert auf Input und auf seriöse Kritik bzw. originelle Meinungen.

.

Alsdann ad rem: Fröhliches Schaffen (auch Lesen ist Arbeit).

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


„Tag der Deutschen Einheit“ mit SPD-Bundespräsident Steinmeier

Oktober 3, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7634

am Mittwoch, 4. Oktober 2017

.

.

Gestern habe ich noch einige Steine der soziologischen Erkenntnis aufgetürmt, die eine Vorstellung vom Bedarf einer Gesellschaft als Staatsvolk an Führung und Fühlung (als Funktion von Führung) erregen sollten:

.

Und die MISERE ist heute, am 3. Oktober, erneut deutlich geworden:

.

Was soll ein Feuerwerk in Mainz, wie in Köln bei jedem LEUCHTENDEN RHEIN verballert wird? O K’ZAPFT is, bei Fackelschein an den Exsternsteinen.

.

.

Ohne dem SPD-Steinmeier die Worte im Munde zu zerdrehen, ist seine apodiktische Dummheit gegen den Bremer MURAT KURNAZ, der zu Unrecht und möglicherweise mangels menschlicher Kompetenz STEINMEIERS vier Jahre in Guantanamo, auf Kuba, in US-Unrechts-Folterhaft zubringen musste. Steinmeier, dem das auch nachträglich keine Geste des Bedauerns, der Entschuldigung und der Wiedergutmachung kommt, vielleicht, weil er ein dummer Stein ist, aber kein geeigneter deutscher Bundespräsident, sagte damals zum Unglück Kurnaz‘ mit Steinmeier:

.

„Am falschen Ort, zur falschen Zeit“.

.

Und das lässt für heute nur einen Schluss zu. Wenn es um Deutschland, die deutsche Einheit und die deutsche Sklerose geht, dann ist dieser SPD-Politiker Steinmeier als Einheitspräsident nicht meine Wahl und ungeeignet und, man könnte auch Beckenbauer oder Hoeness nehmen:

.

„der falsche Mann, am falschen Ort, zur falschen Zeit“.

.

Und nicht anders, minderbemittelt, ist es mit dem Motto dieses Feiertages:

.

„Zusammen sind wir Deutschland“.

.

Welch vulgärmaterialistische Mengenlehre unserer Gesellschaft, die nichts Besseres weiß als die „afri-cola“-Werbung der 1960er Jahre:

.

Was, Anderes, soll denn jeder Deutsche und alle Nichtdeutschen in Deutschland dabei verstehen, empfinden und sich darauf einlassen als:

.

MAULHALTEN, OHREN ANLEGEN, MITMACHEN?

.

Denn wie anders könnte ein Mensch die Aufforderung „Zusammen“ erfüllen, einlösen, nicht auseinanderbringen? – als durch ANPASSUNG?

.

Das ist Steinmeiers Botschaft heute in seiner Rede zum 3. Oktober 2017:

.

„Jeder passe sich so weit an, dass er kein Ungemach erzeugt. – Dann sind alle Menschen in Deutschland zusammen“.

.

Und ich kritisiere gleich vorab:

.

Keiner der Publizisten und Kommentatoren hat über diese ausgesprochenen STEINMEIER-PRÄMISSEN nachgedacht – es wird in den Medien einfach als WAHRHEITSPRESSE wiedergegeben – auch wenn es Lüge ist.

.

Im Jahr 2017 fand der Einheitstag in Mainz, der Landeshauptsstadt von Rheinland-Pfalz, statt. Die amtierende Bundesratspräsidentin Dreyer begrüßte vor dem Gutenberg-Museum auch die Vertreter der anderen vier höchsten Staatsorgane: Bundespräsident Steinmeier, Bundestagspräsident Lammert, Bundeskanzlerin Merkel und den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Voßkuhle. Anschließend trugen sich die Ehrengäste ins Goldene Buch der Stadt ein.

.

DLF berichtet dazu heute, 3. Oktober 2017:

.

„Das Motto der Feier lautet in diesem Jahr „

.

Zusammen sind wir Deutschland“.

.

Bei einem ökumenischen Gottesdienst im Dom nannte der Mainzer Bischof Kohlgraf Deutschland ein „prächtiges Land“. Die Menschen sollten sich dieses Geschenk bewusst machen. Der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Schad, rief dazu auf, für Glaubens- und Gewissensfreiheit einzustehen. Unterschiedliche Überzeugungen dürften nicht in Gewalt gipfeln.

.

Steinmeier sagte beim Festakt in Mainz, die große Mauer, die Deutschland geteilt habe, sei gefallen, aber das Wahlergebnis habe gezeigt, dass andere – weniger sichtbare – Mauern entstanden seien. Hinter diesen „Mauern aus Entfremdung, Enttäuschung und Wut“, aber auch zwischen arm und reich werde tiefes Misstrauen gegenüber der Demokratie geschürt. Viele Menschen sehnten sich nach Heimat und Orientierung. Diese Sehnsucht dürfe nicht den Nationalisten überlassen werden, sagte der Bundespräsident. Steinmeier rief auch dazu auf, ehrlich mit dem Flüchtlingsproblem umzugehen. Es müsse eine Unterscheidung geben zwischen Flucht aus politischer Verfolgung und Armutsmigration.

.

Die SPD-Politikerin Dreyer würdigte den Tag der Deutschen Einheit als „bedeutendsten Feiertag“. Sie sagte zum Auftakt der offiziellen Feierlichkeiten in Mainz, die Tatsache, dass die Deutschen die Einheit geschafft hätten, gebe Kraft für die Herausforderungen, die anstünden.

.

.

DLF, am 3. Oktober 2017 mit Kommentar der DLF-Chefredakteurin Birgit Wentzien:

.

“ In seiner Ansprache habe Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die sichtbaren Risse im Land benannt, kommentiert Birgit Wentzien. Am Ende des Tages bleibe auch eine kleine Dosis Optimismus. Zukleistern geht nicht mehr – 27 Jahre nach und mit der deutschen Einheit und eine Woche nach der Bundestagswahl. Verharmlosen und Beschweigen von Unterschieden war in der Vergangenheit schon falsch, aber ein politisch-wissentlich riskantes bewusstes Vorgehen. Und diese Anerkenntnis der deutschen Wirklichkeit nach 27 Jahren ist der Zugewinn dieses Tages. Der Beleg dafür ist das Ergebnis der Bundestagswahl: …

.

„Wir feiern etwas Alltägliches, aber nicht Selbstverständliches. Es sind neue Mauern entstanden. Mauern aus Entfremdung, Enttäuschung und Wut. Unverzichtbar seien das Bekenntnis zur deutschen Geschichte, seien die bleibende Verantwortung für Lehren aus zwei Weltkriegen, die Lehren aus dem Holocaust, die Absage an jedes völkische Denken, an Rassismus und Antisemitismus und die Verantwortung für die Sicherheit Israels. „Dieses Bekenntnis gehört zum Deutschsein“, so Steinmeier und gelte für alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages.

.

Von Fehlern, auch Fehlern politischer Parteien in den vergangenen 27 Jahren sprach der Bundespräsident nicht. … Von Fehlern, auch Fehlern politischer Parteien im Land in den vergangenen 27 Jahren spricht beispielsweise die Schriftstellerin Ines Geipel.

.

„Wir waren fast drei Jahrzehnte lang eifrig bemüht, die Differenzen zwischen Ost und West wegzumoderieren. Sie sollten nicht sein.“ „Wir wollten“, sagt Geipel, „die Einheitserzählung!“ Die Dimension und auch die Wucht des gesellschaftlichen Umbruchs wurde unterschätzt, ja, mehr noch: Diese Dimension wurde auch nicht wahrgenommen. … Und es bleibt eine andere Wahlerfahrung, die überhaupt nicht düster ist. Die Menschen, die sich für die AfD entschieden haben, markieren Wut, Protest, Ignoranz, Missverstehen. Und sie anerkennen inhaltliche Auseinandersetzung und das Wahrgenommen-Werden durch Politik. Und das jetzt ist kein Zukleistern. Das ist schlichte Beobachtung der Wahlen, die in den vergangenen Jahren auch stattgefunden haben.

.

Diese Menschen haben in den letzten Landtagswahlen aufgrund der zugespitzten öffentlichen Debatte um die Flüchtlingspolitik ihre Stimme in Sachsen-Anhalt an die AfD gegeben. In Baden-Württemberg haben von der Auseinandersetzung Bündnisgrüne und CDU profitiert, in Rheinland-Pfalz SPD und CDU, in diesem Jahr im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen profitierte die CDU. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Wohlan, mit Loyalitätszwängen und Denkverboten, die eine Redaktionsleiterin, wie Birgit Wentzien, beachtet, hat sie dennoch mit diesem DLF-Kommentar gar nicht in das Movens der heutigen Deutsch-Sklerose eingeblickt:

.

Das tägliche Gezerre der verlogenen Berufskrankheit von Parteischranzen, vor laufenden Kameras und geöffneten Mikrofonen, müsste generell nach zehn Jahren Mandatsausübung mit radikalem Berufsverbot für Jeden enden. Zehn Jahre Parlament und SCHLUSS damit.

.

Man sieht es doch auf Schritt und Tritt.

.

Die sozio-psychologisch geschlossenen AKTEURS-Systeme der repräsentierenden Demokratie reproduzieren sich ständig selbst, halten das für WAHRHEIT und die die abbildende Staatspublizistik hält sich für WAHRHEITSPRESSE – und es ist ALLES LÜGE.

.

Kann vielleicht mal ganz einfach jemand genau hinschauen, um zu sehen, dass die Gesellschaft immer dynamisch ist, sie ist nie statisch, sie ist nie fest, nie zufrieden, immer in Reproduktion und Wandel getrieben: TRIEB:

.

TRIEBVERWIRKLICHUNG, TRIEBHEMMUNG, TRIEBVERZICHT.

.

Da gibt es keinen Gesellschaftsfrieden durch „Zusammen Stillhalten, Frieden Geben“ – da sind ständig Führungsbedarfe, Führungsdefizite, idiosynkratische Außermittigkeiten, Begehrlichkeiten, Kraft- und Machtspiele.

.

Es ist also völlig sinnlos. herauszustellen, wie viel besser es allen Leuten in Deutschland geht, vergleicht und betrachtet man Kriegsflüchtlinge und Hungernde, Water Boarding und schießwütige Millionäre in Las Vegas.

.

Es sind Einsichten des befreiten deutschen Staatsbürgers, wie er ohnmächtig ist, sich zu befreien, wenn er die allgemeinen Herr und Knecht-Vorschriften einhielte. Die Doofmoral: der Ehrliche ist der dumme, wird als Herrschaftsmoral des westlichen Deutschlands erkannt und gehasst.

.

Noch auf Generationen wird der Obrigkeits/Elitenhass der Alt-DDR-Familien weitervererbt werden. Denn sie können mangels Bildung nicht erkennen, dass das, was sie als die bessere Bildung verstehen, ihnen nicht einmal möglich machte, den Westen erfolgreich zu affirmieren (natürlich gibt es hochbegabte Dresdner Ausnahmebegabungen). Nein – der normale Ossi kann nicht verwinden, dass die Westleute nicht die OST-Ideale bedienten, sondern auf Dschungel-Zulage und Karrieresprünge hin, ihre dämlichen Ellenbogen einsetzten.

.

Dass der Helmut Kohl vor Gericht lügen durfte – und dass blühende Landschaften da, wo die Jugend in Scharen die DDR-Elternhäuser Richtung Stuttgart und Köln verließen, natürlich statt aufzublühen verwastierten. Und dazu Alles, was man zum Thema PLATT MACHEN kennt.

.

Schließlich wirkliche Wendehälse als NEU-NOMENKLATURA in der ZWEITEN BUNDESREPUBLIK: MERKEL von der Ostsee, Gauck, der Widerstands-Heuchler, Mathias Sammer, der in Dresden schon mit seiner SED-Familie offen redet, nur beim FC Bayern und in der LÜGENPRESSE presst er die Lippen zusammen.

.

INES GEIPEL – ja, Frau Wentzien – die darf im MAVERICK-Kampfstil jedes neue Buch kurz vorstellen, aber Ines ist auch außergewöhnlich begabt und stark – und damit in Sonderstellung, marginal.

.

Wieso glaubt der DLF, mit Waschmittelverkäufern das Rennen machen zu sollen?

.

Was spricht eigentlich für Steinmeier, der – mangels Redetalent – seine dämliche Rede vorlesen muss? – der BLOCKPARTEIEN-Proporz, der unsere Demokratie zunichte macht.

.

Und schon ist die symbolische Zauberkraft eines STAATSFEIERTAGES wg. ungeeignetem Personal gescheitert und durch Brückentag umgewertet.

.

Fragen Sie doch demnächst mal, warum sich die Bundeskanzlerin nicht ernsthaft und geduldig den KRITIKERN zur Diskussion stellt? FRAGE/ANTWORT, REDE/GEGENREDE, VORWÜRFE/ERKLÄRUNG – die gesamte PEGIDA-Szenerie besteht doch nicht aus NSU und IDIOTEN.

.

Die WAHRHEIT ist, dass dieser deutsche Staat die Wähler täuscht und dafür SOMA verteilt.

.

Die IT-Revolution, die IT-TELEMATIK wird institutionalisiert. Menschlichkeit als mechanisches Uhrwerk? Eine menschliche Mitbestimmung ist dann unmöglich, weil jeder Smartphone-Biometriker jeden Fremden in Echtzeit in die ganze WWW-Welt transmittiert:

.

BIG-DATA in Händen von Steinmeier?

.

Und dann kommen SPD-THIERSE und SPD Schwennicke von CICERO und stöhnen geil auf: SPD ++, sprich ES PEE DEE PLUS PLUS.

.

Die ganze LIQUID-TELEMATIK der gescheiterten PIRATEN nicht verstanden, kommt jetzt die jung-SPD mit dem „sozialen Medium“ IT-Partei-Software.

.

Und ich weise nur auf Tausende dietmarmoews LICHTGESCHWINDIGKEIT-Videos bei YOUTUBE hin: LIQUID FEEDBACK (fälschlich LIQUID DEMOCRACY):

.

Wer nicht schreiben kann, kann auch nicht lesen.

.

Der Begriff „Soziale Medien“ ist ein übler Propagandatrick. Gerade diese One-way-Medien sind eben, anders als ein simples Telefon, keine Echtzeitgegenspräch-Geräte.

.

Nicht nur TWITTER ist tot. Jeder Kommentar-Thread ist ein Haufen Augenstaub: BACK to TOPIC – aber ein solches „asoziales Medium“ ist niemals ein Seminar oder eine geistig-kollektive Produktionsstätte von Geist über den MODUS EINS oder NULL, Ja oder NEiN, Strom / kein Strom. Oh Alphorn, wie blöde geht die Welt zugrunde.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


MERKEL EURO-Pleite in unruhigen Zeiten

September 16, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7585

Vom Sonntag, 17. September 2017

.

Überschuldung Deutschlands mit EURO-Verpflichtungen unter Bundeskanzlerin MERKEL

.

Die als „Keynesianismus“ bezeichnete Ideologie, in der Staatsfinanzpolitik durch Verschuldung nützliche staatsgesellschaftliche Erfolge erzeugen zu können, steht vor verschiedenen Katastrophen. Doch die Schuldenmacher glauben, dass sie

.

Staatsschulden mit neuen Schulden abzahlen könnten,

.

die Zinsen und Refinanzierungskosten ebenfalls durch neue Schulden aufbringen könnten

 

Neue Schulden ohne Kreditwürdigkeit (Bonität) am Weltfinanzmarkt mit Höchstzinsen aufnehmen könnten, wenn sie selbst sich einfach Geld drucken.

.

Die Staatspleite und Ausgabensperre durch Überschuldung und Haftungsgemeinschaft in der EU abfangen lassen könnten oder

.

Schulden und Überschuldung statt Sparsamkeit, Haushaltssanierung und Austerität (Verarmung) aufzufangen, durch Subvention von den zahlungskräftigeren EU-Staaten zu erwarten.

.

NULL Merkel wie auch Schulz und Seehofer, als hauptverantwortliche Wahlkämpfer um die Bundestagsmandate und die zukünftige Regierungsmacht in Deutschland – CDU, SPD und CSU: Große Koalition – veranstalten einen gespenstischen Wahlkampf:

.

Die deutsche Volkswirtschafts-Koryphäe Prof. Dr. Hans-Werner Sinn (vormals IFO) sagte heute Morgen, 16. September 2017, im DLF:

.

„… es sei unverantwortlich, dass die EURO-Katastrophe im Wahlkampf völlig verschwiegen wird. Deutschland läuft auf die EURO-Haftung zu“.

.

Die Vertreter der Blockparteien machen einen trotteligen Wahlkampf, indem Hendrik Broder in DIE WeLT illustriert:

.

„Wir leben in einem Land, wo man in Restaurants gut essen kann – das soll so bleiben.“

.

Es gibt also heute in Deutschland gute Restaurants und es gibt keine geschlossenen Banken! – noch! – während bereits in Italien der EURO-Ausstieg zu den Wahlprogrammen aller Parteien gehört (außer Berlusconis FORZA ITALIA) – ALLE. Weder Dänemark. noch England, wollen den EURO.

.

Wer haftet?

.

Und Merkel und Schulz und Seehofer verschweigen die EURO-Katastrophe im Wahlkampf – und die Bürger fragen nicht kritisch nach. Und die Staatssender und die Wahrheitspresse scheißen weiterhin auf die Wahrheit, dass es hier um Gesellschaftsverschwörung, um Staatsverbrechen geht (etwa so kann man sich die Nazi-Deutschen unter Hitlerismus vorstellen: Hitler zieht durch, das Volk kuschelt weiter).

.

.

Dass EURO-Krise, Haftungspflicht und Inflation im Wahlkampf 2017 einfach verschwiegen werden, charakterisiert das kriminelle Unwesen von StaMoKap und von fälschlich vorgeführtem „Keynes“ als Überschuldungstrick, wie Münchhausen, der sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen zu können erzählt. ER KANN ES NICHT.

.

Und was machen die Blockparteien? CDU, CSU, SPD, aber auch FDP, GRÜNE – sie alle treten dafür ein, dass auch die deutsche NATIONALFINANZ auf eigene deutsche Überschuldung hinwirkt. Denn wer beim heutigen SCHULD-ZINS-SATZ (Nullzins) fremdes Geld verbraucht, kann tatsächlich durch neue Schulden refinanzieren – solange eben Nullzinsen von der EZB gesetzt sind.

.

Man übersieht, dass die Nullzins-Lage nur ein temporärer finanzpolitischer Tanz aufgrund internationaler Valuta-Spiele, von betrügerischen Groß-Pools, Zielgeschäften und Kasino-Tänzen, ist  – die Weltfinanz spekuliert auf Eigengeschäfte.

.

EINSCHUB ZWEIER LICHTGESCHWINDIGKEIT VIDEOS zum gleichen Thema im Wahlkampf vor VIER JAHREN –

unglaublich, aber wahr:

.

.

Deficit spending

.

Der Sparer wird enteignet in Lichtgeschwindigkeit 3279, Freitag, 17. Mai 2013 Einzelheiten zur Lage – live und ungeschnitten — aus Köln am Rhein Thema: JETZT AUCH in der FAZ: Staatspolitik und Staatsbanken machen über Gelddrucken und bedenkenlose Schuldenpolitik über ungedeckte Staatsanleihen den Geldwert kaputt, Wer was erspart und erarbeitet hat, erleidet nun die Inflation. Sein Geld wird wertlos, seine Rente, sein Erspartes wird zunichte. Es liegt der Tausch des Spargeldes in hochwertige Kunstwerke nahe. Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt Freitag, 17. Mai 2013, Leitartikel von Holger Steltzner: „Der Sparer wird enteignet …Hat Kapital keinen Preis mehr, werden Reichtum und Eigentum aggressiv umverteilt… EXPRESS titelt Freitag, 16. Mai 2013: „Tatort Hohenzollernbrücke Pinks Liebes-Schloss geklaut. Echt beknackt: nach nur einem Tag war es futsch!“ EXPRESS titelt Freitag, 16. Mai 2013: „Sprit in Italien und Holland am teuersten“ Süddeutsche Zeitung titelt Freitag, 16. Mai 2013:“ Handelsketten reagieren auf Katastrophe. Nach dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch treten 32 Firmen einem Abkommen bei. Es verpflichtet sie, die Arbeitsbedingungen zu verbessern — für Gewerkschaften ein Wendepunkt“ Süddeutsche Zeitung titelt Freitag, 16. Mai 2013:“ Drohnen-Debakel schwächt de Maizière. Der Minister verteidigt den Ausstieg aus dem „Euro-Hawk“-Projekt. Die Opposition wirft ihm Täuschung vor“ und siehe auch: GELDENTWERTUNG am DAX: Geldschwemme und Inflation in Lichtgeschwindigkeit 3250, Mittwoch, 8. Mai 2013 Einzelheiten zur Lage – live und ungeschnitten — aus Köln am Rhein Thema: DAX Börsenrekord: Hochstand über 8000 Punkte — tja, das bedeutet maximale Geldentwertung. Dietmar Moews meint: was soll die Hyperei? Geldschwemme ohne Leistungsschwemme ist Inflation. Dieser Dax-Höchststand zeigt uns, wie stark die Geldentwertung durch die Luftgelddruckerei der Notenbanken in Europa ist. Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt Mittwoch, 8. Mai 2013: „Dax erreicht Rekordwert von 8206 Punkten“ Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt Mittwoch, 8. Mai 2013, Leitartikel von Majid Sattar: „Nicht den Zwerg spielen… Bundesregierung leicht veränderte Wortwahl .. in der Syrienpolitik .. Waffenlieferungen… Aufrüstungsspirale, Stellvertreterkrieg und Flächenbrand .. man werde keine Waffen liefern, dafür gebe es keine rechtliche Legitimation; Waffenlieferungen in Spannungsgebiete seien in Deutschland verboten..“ Kölner Stadt-Anzeiger titelt Mittwoch, 8. Mai 2013: „Eurokrise treibt Menschen nach Deutschland. STATISTIK Zahl der Zuwanderer so hoch wie seit 20 Jahren nicht — Viele kommen nach NRW“ Kölner Stadt-Anzeiger Seite 09, Mittwoch, 8. Mai 2013: „Geldschwemme treibt den Dax. BÖRSE Deutscher Aktienindex erreicht mit 8206 Punkten den höchsten Stand aller Zeiten“ Neue Zürcher Zeitung titelt Mittwoch, 8. Mai 2013: „Erdogan kritisiert Israels Luftangriffe. Am Dienstag hat der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan die israelischen Angriffe auf Syrien scharf verurteilt. Die USA wollen Russland derweil zu einem härteren Umgang mit Syrien bewegen“ Neue Zürcher Zeitung titelt Mittwoch, 8. Mai 2013: „Giulio Andreotti gestorben“ Produktion, Performance, Autor, Direktor: Dr. Dietmar Moews 2013; Aufnahmetechnik und Admin: Apo-Ippcrew Köln am Rhein“

.

Wahlprogramme

.

.
Wahlkampfmethoden

.

.

Demoskopie

.

.

„Irreführung mit Umfragen in Lichtgeschwindigkeit 3278, Donnerstag, 16. Mai 2013 Einzelheiten zur Lage – live und ungeschnitten — aus Köln am Rhein Thema: Die heikle Suche nach der Volksmeinung zum Bankgeheimnis Neue Zürcher Zeitung Seite 12, Wirtschaft, Mittwoch, 15. Mai 2013: „Irreführung mit Umfragen. Die heikle Suche nach der Volksmeinung zum Bankgeheimnis. Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt Donnerstag, 16. Mai 2013: „Erstmals Menschen geklont zur Erzeugung von Stammzellen. Genetisch identische Embryonen überleben mehrere Tage / Experimente in Oregon“ Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt Donnerstag, 16. Mai 2013: „Wirtschaft in Eurozone schrumpft weiter“ Frankfurter Allgemeine Zeitung titelt Donnerstag, 16. Mai 2013: „Tarifeinigung in der Metall- und Elektroindustrie. 5,6 Prozent Lohnzuwachs in zwei Schritten / Pilotabschluss in Bayern / Huber: Angemessen“ Neue Zürcher Zeitung titelt Mittwoch, 15. Mai 2013: „Die EU will mit der Schweiz verhandeln. Mandat zur Zinsbesteuerung verabschieden.“ Neue Zürcher Zeitung titelt Mittwoch, 15. Mai 2013: „Prekäre Situation im andalusischen Treibhausanbau… Die Pflücker, meist Migranten, arbeiten unter erbärmlichen Bedingungen… “ STUTTGARTER ZEITUNG titelt Donnerstag, 16. Mai 2013: „Metaller bekommen mehr Geld Umstrittener Abschluss Die Tarifgehälter sollen um 3,4 und 2,2 Prozent steigen. Das löst auf beiden Seiten Lob und Kritik aus.“ STUTTGARTER ZEITUNG titelt Donnerstag, 16. Mai 2013, von Andreas Müller: „Ministeriumsbau wird 20 Millionen teurer. Streit Das Land und der Baukonzern geben sich gegenseitig die Schuld für Verzögerungen und massive Mehrkosten.“ STUTTGARTER ZEITUNG titelt Donnerstag, 16. Mai 2013, von Matthias Schiermeyer: „Imposante Inszenierung. Metalltarif Der Abschluss von Bayern ist gerecht. Einen Meilenstein setzt er nicht. Produktion, Performance, Autor, Direktor: Dr. Dietmar Moews 2013; Aufnahmetechnik und Admin: Apo-Ippcrew Köln am Rhein“

.

ENDES DES EINSCHUBS

.

Dietmar Moews mit LICHTGESCHWINDIGKEIT in Marbach am Neckar /Youtube

.

Es ist für die Deutsche Bundesbank und den deutschen Bundesfinanzminister völlig unbeeinflussbar, ob und wann die Zinssätze von den größten Weltfinanzierern wieder von Null aus hochgesetzt werden.

.

Deutschland ist selbst nämlich keineswegs verlässlich prosperitär, da das Kapital, das in deutschen Wirtschaftsaktivitäten steckt, geliehenes zinsfreies Schuldgeld ist. In dem Moment, wo die Weltfinanz und in der Folge die US-Fed-Bank, IWF und EZB den Zinssatz erhöhen, kann auch Deutschland die aktuelle enorme deutsche Staatsverschuldung nicht mehr halten.

.

.

Auch Deutschland finanziert den deutschen Euro mit Schuldgeld, dessen Schuldscheine (Staatsanleihen z. B. bei der EZB) als Zielgeschäft ständig vom deutschen Finanzminister zurückgekauft werden müssen. Um zurückzahlen zu können, bietet der deutsche Staat neue Staatsanleihen an, die dann sowohl auf dem freien Geldmarkt gekauft werden können, aber, wenn keine Nachfrage nach schlechten deutschen Schuldscheinen besteht, dann kauft eben die EZB und gibt dafür LUFTGELD heraus, weil die EZB einfach neue Euros drucken lassen kann. Das bedeutet aber:

.

Sowie die Zinsen (infolge der Weltfinanz) angehoben werden, kann bereits das heutige (angeblich reiche Deutschland, mit den guten Restaurants von Henrik Broder von DIE WeLT), die eigenen auslaufenden Staatsanleihen nicht zurückkaufen bzw. kann nicht durch billige Neuschulden die ehedem ausgegebenen Staatsanleihen zurückkaufen. Dann müssen teuerere Zielgeschäfte abgeschlossen werden, die dann unablösbar teuer werden – wie es Griechenland und allen Überschuldern ergeht.

.

Es ist also Quatsch, so zu tun als sei das überschuldete Deutschland REICH – es ist nur insofern aktuell zahlungsmächtig, weil die Rückzahlzinsen für deutsche Staatsanleihen so gering sind. Und da sehen die „Keynesianisten“ ihre Schlauheit:

.

So lange man billig Schulden machen kann, müsse man möglichst viel fremdes Geld leihen. Dann könne man sich im Moment viel leisten.

.

.

EINS Es ist enormer ökonomischer Druck auf die Staatsbürger eines Überschuldungsstaates, wie wir bei Irland, bei Portugal, bei Griechenland sehen können – denn die normalen Bürger werden ökonomisch geknechtet, während die Banken und die INTERESSEN weiter Milch und Honig saufen.

.

ZWEI Die Europäische Union druckt mit der EZB EURO ohne (Wirtschafts-Leistungs-Wachstum-) Deckung. Die EU, die noch immer keine gemeinsame Verfassung hat, sondern mit Übergangsregelungen (Lissabon-Vertrag/Maastricht) vorwärtsstolpert, sieht bereits jetzt durch gültige finanzwirtschaftliche Festlegungen vor, dass über die Europäische Zentralbank (EZB) in Fällen der Illiquidität (Zahlungsunfähigkeit) LUFTGELD ausgegeben werden darf: EZB kauft einem Pleite-EU-Staat Schuldscheine ab und gibt dafür frischgedrucktes EURO-Geld hin. Hintenrum sind prosperierende EU-Staaten gezwungen, wie eine Rückversicherung, diese inflationäre (Entwertung durch Geldschwämme) EZB-EURO durch konkrete nationale Einzahlungen abzusichern, sollte die Luftgeldschwämme in galoppierende Inflation am Weltfinanzmarkt und in EZB-Crash übergehen, muss sie schließen (siehe Zypern – Schließung der Banken).

.

DREI Der Vorteil, wenn man arm ist, aber mangels Grundausstattung auch keine Prosperität erzeugen kann, ist also eine KREDITFINANZIERUNG:

.

Der Staat leiht Geld, indem er Staatsschuldscheine meistbietend zu verkaufen versucht (so lange wir eine Geldschwämme haben, wissen sogar viele privaten Inflationsgeldbesitzer nichts Besseres, als Staatsanleihen zu kaufen). Wird der Staat seine Schuldscheine nicht los, weil ein erhöhter Zinssatz gesetzt wurde, sieht nicht die Staatsfinanzierung schlecht aus, sondern auch die ganze Großbanken-Kasinos krachen.

.

Der arme Staat kann also – so fern keine Subventionen zu erhoffen sind – durch Überschuldung selbst INVESTIEREN. Darin sehen die angeblichen Keynesianer den Segen: Schulden machen, Investieren, besseren Wirtschaftserfolg schaffen. Schuldenrückzahlung wird bei dieser Milchmädchenrechnung einfach vergessen.

.

„Genauso vergessen“ die Deutschen im aktuellen Wahlkampf dieses THEMA EURO-KRISE durch Überschuldungs-Politik der EU-Staaten:

.

Die Blockparteien sagen kein Wort von den EURO-Pleite-Mechanismen – kein Wort von den EURO-Austritts-Initiativen in Italien – kein Wort von den übernationalen INTERESSEN, die Deutschlands Blockparteien still mitschaukeln, anstatt die deutschen Bürger und die Verpflichtungs-Eide, Schaden vom Staat abzuwenden, zu berücksichtigen.

.

Wenn es da heißt:

.

So wahr mir Gott helfe – bleibt man achselzuckend zurück, hat offenbar Gott nicht wahr geholfen.

.

.

Dazu bringt dpa heute, am 16. September 2017:

.

„Merkel: SPD soll sich von Rot-Rot-Grün abwenden. Binz – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die SPD aufgefordert, sich vor der Bundestagswahl von einem möglichen Regierungsbündnis mit der Linken zu distanzieren.
„Wir leben in unruhigen Zeiten. Und Experimente können wir uns im Augenblick nicht erlauben“, sagte Merkel während eines Wahlkampfauftrittes in Binz auf der Insel Rügen. „Die SPD, die kann man fragen, wann man will und wen man will. Man bekommt auf eine Frage keine Antwort. Macht Ihr Rot-Rot-Grün, wenn es reicht, oder nicht?„ Deutschland brauche für die nächsten Jahre Stabilität und Sicherheit. „Ich finde es schon für den weiteren Weg von Deutschland wichtig, dass man das weiß, was die Sozialdemokratie macht.“ Merkels Auftritt auf dem Kurplatz in Binz war von vereinzelten Pfiffen begleitet worden. Die CDU sprach von 5000 Zuhörern, die die Rede auf dem Kurplatz und vor einer Videoleinwand auf einem benachbarten Platz verfolgten. 

.

VIER Ein deutscher AfD-EURO-Austritt oder EU-EXIT wird Krieg mit Deutschland in Europa hervorbringen.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich werde weder die Blockparteien noch die AfD und nicht die LINKE wählen.

.

So viel ist aber festzustellen:

.

Die LINKE will immer weiter muntere STAATSVERSCHULDUNG, um sogenannte Armenförderung treiben zu können, ohne den Reichen was wegzunehmen.

.

Die AfD – Alternative für Deutschland – ist tatsächlich die einzige namhafte Alternative in der EURO-Politik. Die AfD verlangt den Austritt Deutschlands aus dem EURO bzw. vertragsrechtlich würde daraus eine Art EXIT – also EU-Austritt Deutschlands.

.

Das wäre lustig, wenn LINKE und AfD koalierten:

.

NATO-Austritt mit den LINKEN und EURO-Austritt mit der AfD.

.

Die Tierschutzpartei könnte dann noch die Grenzen für nackte Ausländer öffnen, sofern sie im Naturzustand anklopfen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


NATO scheitert mit TRUMP

September 2, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7552

Vom Sonntag, 3. September 2017

.

.

„In Ankara geben sich derzeit ausländische Militärs die Klinke in die Hand.“ Es steht etwas bevor.

.

„Frag‘ mich mal, wie’s mir geht.“

„Wie geht es dir?“

„Ach – frag‘ mich nicht“.

.

TRUMP hat in ANKARA, nach dem russischen Kriegsminister, vor dem iranischen Kriegsminister, durch den us-amerikanischen Kriegsminister, mit der türkischen Regierung über die Erwartungen und Vorhaben im Syrien-und Nahost-Konflikt, sprechen lassen:

.

TRUMP kämpft mit den Kurden – wo ERDOGAN gegen die Kurden kämpft. Dass dabei ISIS angeblich der gemeinsame Feind ist, fällt dabei peinlich heraus. Es steht also NATO gegen NATO – und NATO-Spalter stehen bereit.

.

KEIN WORT DAVON im deutschen WAHLKAMPF. Die Wahrheitspresse überschlägt sich vor lauter Intelligenz.

.

Während in Deutschland dümmliche Kurzschlüsse den Wahlkampf regieren, wie, „Erdogan ist paranoisch“, „die nordkoreanische Bedrohung“, „keine Luftreinigung bei Dreckluft“, „Verteidigungshaushalt kürzen und EU-Verteidigung aufstellen“, „Jodtabletten für Aachen gegen Radioaktivität auf Schilddrüsen“, „EU-Partner drangsalieren, ohne EU-Verfassung“, „Asylrecht abschaffen, weil man selbst kein Asyl braucht“ und so endlos weiter, gehört in den deutschen Bundestagswahlkampf dringend das THEMA NATO.

.

Es ist nicht unberechtigt, zu erkennen, dass die USA als NATO-Führungs-Macht seit Beginn der Präsidentschaft von Donald Trump, weniger für demokratische Ideale eintreten (zumindest im Sinne der amerikanischen Verfassung des „America First“), stattdessen selbst zum Risikofaktor für sich selbst und in der Weltpolitik geworden sind.

.

TRUMPS Erklärung, die Kongress-Katastrophen-Hilfsgelder für Houston nur gegen die Freigabe von Finanzen zum Bau „der Mauer“ gegen NAFTA-Mexico zulassen zu wollen – gut:

.

Ein interessanter Fall der Politikgeschichte, wie weit ein US-Präsident gegen die Kulturindustrie und die überwiegenden Massenmedien, gegen den Kongress und gegen die eigene Fraktion sowie die Vertreter der einzelnen Staaten (hier Texas), seine Vorstellungen verwirklichen kann, ohne gestürzt zu werden – während Trump allerdings Konflikte mit den „INTERESTS“ zu vermeiden sucht..

.

.

Neue Zürcher Zeitung, Seite 7, am 25. August 2017, Niklas Nuspliger schreibt:

.

„Das unentbehrliche Sorgenkind. Die autoritären Tendenzen in der Türkei und die Konflikte mit wichtigen Bündnispartnern drohen die Nato zu schädigen.“

.

Die heutige Erdogan-Türkei reklamiert innenpolitische Selbstbestimmung, setzt sich dabei aber über geltende Konvenienzen internationaler Vertragsbindungen hinweg, wie die WELT-MENSCHENRECHTS-CHARTA (UN-Manifest), auch die NATO-Regularien für Bündnispartner mit- und untereinander, sowie mit dem EU-Aufnahmeverfahren, in dem erhebliche Finanzhilfen aus der EU-Kasse der Türkei zuflossen und noch zufließen.

.

Mit der Ansage:

.

„Gebt ihr, in der EU, unseren Strafverfolgten Asyl, behalten wir Strafverfahren belastete Gefangene aus euren Staaten in unserer Haft,“ ist momentan eine totale Zerrüttung aufgestellt.

.

„Offiziell reagiert die Nato gelassen auf die Konflikte der Türkei mit wichtigen Alliierten:

.

„Robuste Diskussionen gehören zur Allianz“, sagt dere Nato-Sprecher Piers Cazalet. Hinter den Kulissen aber ist die Besorgnis über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan groß. Im Frühjahr gipfelte der Konflikt um Wahlkampfauftritte in Europa in Nazi-Vorwürfen an Deutschland und in der Ausweisung einer türkischen Ministerin durch die Niederlande, nun reißen auch die Probleme mit Washington nicht ab, Erdogans Sicherheitsleute werden in den USA nach einer Schlägerei per Haftbefehl gesucht. Ankara verlangt erfolglos die Auslieferung des Predigers Fethullah Gülen und fühlt sich durch Amerikas Unterstützung für die Kurdenmiliz YPG in Syrien brüskiert.

.

Erzürnt hat Erdogan auch, dass Deserteure in Deutschland oder Norwegen Asylverfahren erhalten. In Belgien, das die Nato-Zentrale in Brüssel und das militärische Hauptquartier in Mons beherbergt, haben über hundert türkische Soldaten um Asyl ersucht. Die Nato und ihr Generalsekretär Stoltenberg versuchten lange, sich aus den Konflikten herauszuhalten. So bezeichnete man es als bilaterale Angelegenheit, als die Türkei Bundestagsabgeordneten das Recht, ihre Truppen auf der Luftwaffenbasis Incirlik zu besuchen verweigerten …“

.

.

DIE WeLT, Seite 7, am 26. August 2017, von Boris Kalnoky:

.

„Amerikas Türkei-Dilemma. Die USA sahen das System Erdogan als Vorbild für den Nahen Osten. Das hat sich geändert – und stellt Washington vor ein Problem.“

.

Befremdlich, wie die „WELT“, als deutsche Wahrheitspresse, herausstellt, dass hier ein Türkei-Dilemma Amerikas anginge, statt tief zu bohren, wie heikel die deutsche Arschkarte, unmündiges Mitglied der NATO und Mündel der USA zu sein, ist, wenn der aktuelle US-Präsident derart der Verantwortung flieht und gleichzeitig der Türke Erdogan ebenfalls damit aufsteigt, ganz eigenwillig seine INTERESSEN politisch operationalisiert.

.

Wir sehen, dass Militärstaaten, die vor Militäreinsätzen zur Durchsetzung ihrer INTERESSEN greifen, im Vorteil sind gegen Appeasement-Strategien, wie sie Deutschland bevorzugt oder die „katholische“ US-Methode, permanent von Freiheit und Weltbefriedigung gegen asymmetrische Terror-Erscheinungen zu predigen, die USA selbst aber heimlich und unheimlich militärisch Zuschlagen, wo es ihnen passt.

.

Die WELT:

.

„In Ankara geben sich derzeit ausländische Militärs die Klinke in die Hand. Eben war erstmals seit 1979 der iranische Generalstabschef in der Türkei. Am Mittwoch folgte US-Verteidigungsminister James Mattis, und nach ihm hat sich der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow angesagt. Da liegt etwas in der Luft, als stünden große, folgenschwere Dinge kurz bevor.

.

Tatsächlich scheint die Türkei entschlossen, den Amerikanern in Syrien militärisch die Stirn zu bieten. Dort nämlich stärken die USA die syrischen Kurden. Diese hält Washington inzwischen für verlässlicher als die Türkei, ihren jahrzehntelangen Nato-Partner, der sich immer mehr zum Problemstaat entwickelt.

.

Es ist ein doppeltes Umdenken in Washington und Ankara, das die historischen Partner – die Türkei ist der zentrale US-Vorposten im Nahen Osten – zu Gegnern machen könnte … gescheitert … ein demokratischer Staat, geführt von einer gemäßigt muslimischen Regierung. … Die gemäßigt muslimische Führung unter Präsident Erdogan erwies sich als immer weniger gemäßigt, immer muslimischer und unterstützte in Syrien radikal fundamentalistische Kräfte – in direktem Widerspruch zur amerikanischen Strategie…

.

Die Folge ist ein großes Fragezeichen in der Nato selbst. Schon lange werden keine sensiblen Informationen mehr mit Ankara geteilt, da Washington zweifelt, ob auf den traditionellen Partner politisch noch Verlass ist. Das Dilemma: Die Türkei zu verlieren wäre für die USA eine Katastrophe, ihr Agieren in der Nato wird aber auch als Katastrophe gesehen…“

.

.

Dietmar Moews meint: Die volle Scheiße für Deutschland ist, dass unsere unmündige Block-Regierung Merkel-Gabriel-Seehofer, zusammen mit unserer WAHRHEITSPRESSE einen Quatschwahlkampf durchschaukelt, ohne dieses glühende Katastrophen-Thema INTERESSEN zu exponieren, aufzufalten und mit politischen Ansagen für die zukünftige Bundestagsarbeit zu unterfüttern – WO GIBT UNSERE REGIERUNG DEN INTERESSEN DER WIRTSCHAFT UNHEIMLICH NACH?

.

NEIN – es wird verschwiegen. Wir sollen das TRUMP-MERKEL-NATO-Lottospiel blind wählen und die SPD sowieso immer hintendran, ganz leise.

.

Welche INTERESSEN hatte TÜRKEI, als Handels- und Militärpartner von ISRAEL, von QATAR, von SAUDI-ARABIEN? – dass jetzt neuerdings ISIS, JEMEN, aber auch IRAN und RUSSLAND in dieses INTERESSEN-Kräfte-System Allen eine WIN-WIN-Situation bieten soll?

.

Das ist unglaublich und auch sicher unmöglich.

.

Doch werden wir hier Publikum dafür, dass weder TÜRKEI, noch ISRAEL, noch SAUDI-ARABIEN, noch KATAR tun, was die USA verlangen – im Gegenteil. Es sieht jetzt so aus, als käme TRUMP mit „America first“ nicht nur zu spät, sondern dadurch werden die jeweiligen Eigen-INTERESSEN, wie TÜRKEI first, ISRAEL first, ARABIEN first und auch IRAN first, besonders durch Trump zu LEGITIMATION.

.

Daran ist nicht der US-Präsident TRUMP ursächlich oder schuld, aber er verlängert lediglich die traditionelle amerikanische Machtblindheit und die schon mittelfristig kurzatmigen Weltpolitik-Visionen. Die USA klotzen taktisch, haben die exorbitante Waffentechnik und den ewigen Kredit, durch die Weltwährung US-Dollar, die von allen Gläubigern gestützt wird (also z. B. von China) stets weiterpowern kann – ohne Rücksicht auf strategische Verluste.

.

Deutschland sollte hierzu aufklären und eine weitreichende gesellschaftliche Debatte entfalten, die sich nicht mit TÜRKEN-Bashing erschöpft.

.

Es deutet sich aber an, dass die Mobilisierung der dösbatteligen Nichtwähler durch TRUMP bei GAULAND und SCHULZ dazu anregt, ebenfalls aggressiv den Mob herauszulocken.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Presseschau der deutschen Presse über TÜRKEI mit SPEZIALKOMMENTAREN von Dietmar Moews

Juli 23, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7466

Vom Montag, 24. Juli 2017

.

.

Die Eskalation mit der Türkei ist auch DAS große Thema in den Kommentaren der deutschsprachigen Zeitungen am Freitagmorgen – ein Überblick.“ – so stellt BILD.de diese REIZORGIE (am 22. Juli 2017) heraus.

.

KURZBEHAUPTUNG: Die heutige Lebensweise in Deutschland, strukturiert von der quoten- und profitorientierten Kulturindustrie, ohne Minderheitenschutz, bietet den frei kommunizierenden Staatsbürgern nebst den informellen Mitbürgern eine üppige tägliche Tageszeitungen-Auswahl, die weltweit ohne Vorbild ist (wie ist das in Österreich? – viel schlechter).

.

Das tägliche Presseangebot in Deutschland ist reich und üppig – und vergleichsweise intelligent und verlässlich – selbst auf die Machenschaften der LÜGENPRESSE ist Verlass.

.

Die heutige LICHTGESCHWINDIGKEIT ergreift eine kleine Auswahl des heutigen Presseangebots, das BILD.de als PRESSESPIEGEL zum REIZWORT TÜRKEI / ERDOGAN, bereitgestellt hat, um dazu einige grundsätzliche AKZENTE heranzutragen, die jedenfalls bei BILD immer fehlen:

.

 

.

Immer WIR oder die ANDEREN als Konfliktpotential – so mag es die LÜGENPRESSE. Während doch nirgends der Organisationszwang besteht, unter Zeitdruck staatspolitisch in AKTION zu treten – man kann sich stattdessen doch im Geiste aus dem Wege gehen:

.

Was – eigentlich – geht uns ERDOGAN im deutschen Bundestagswahlkampf 2017 an?

.

Das Verrückte ist dabei, dass die deutsche LÜGENPRESSE auf die deutsche Quote zielt – während ERDOGAN auf seine türkische AKP-ISLAM-Majorität zielt.

.

BILD FASST DAS DARGESTELLTE THEMA SO ZUSAMMEN:

.

Die Bundesregierung hat genug, sie lässt sich das Verhalten der Türkei nicht mehr gefallen!

.

BILD erklärt:

.

Als Reaktion auf die Verhaftung des Menschenrechtlers Peter Steudtner und anderer Deutscher wie Deniz Yücel und Mesale Tolu hat das Auswärtige Amt am Donnerstag die Reisehinweise für die Türkei verschärft.

 

Zusätzlich kündigte Außenminister Sigmar Gabriel (57, SPD) an, dass die staatliche Absicherung von Türkei-Geschäften der deutschen Wirtschaft durch sogenannte Hermes-Bürgschaften neu bewertet werde.“

.

NEW YORK TIMES bringt die Anti-Erdogan-Wallfahrt nach Istanbul

.

und BILD nennt das „Die deutsch-türkische Krise“

.

Dazu „Welt“ (Berlin):

.

Es ist ein neuer Tiefpunkt und für Europa eine Katastrophe. Die eh schon auf dem Weg in eine autokratische Halbdemokratie schlendernde Türkei ist seit dem Putsch mit wilder Entschlossenheit jedem Konsens mit Europa enteilt. Die Eskalation besitzt auch eine innenpolitische Dimension. In der Bundesrepublik leben Millionen Deutsch-Türken, die überwiegend hinter Erdogan stehen. Die sowieso durchwachsenen Integrationserfolge könnten noch seltener werden. Die Regierung hat richtig entschieden, sollte aber weiterhin versuchen, ein Minimum an Diplomatie am Laufen zu halten. Nicht zuletzt die stärker werdende türkische Opposition wird daran ein Interesse haben.“

.

Dietmar Moews gemalte WELTFAHNENTORTE

.

Dietmar Moews meint: Was ist denn an „Türkei“ Tiefpunkt, Höhepunkt oder Plateauphase? Die Türkei ist kein uneheliches gemeinsames Kind, sondern eine historische Entität mit eigenen Reproduktions-Praktiken sowie politischer Führung und eigener Ordnung. Das ist nicht Belang europäischer oder deutscher Macht -. Wie weit die aktuelle Türkei mit Moskau oder Washington zur UNO-Charta passt? – auch das bestimmt die Türkei selbst und nicht der Völkerbund. Die UNO kann natürlich immer wieder an die Werte und Regeln des Völkerbunds erinnern und die Türkei gemahnen.

.

Die Begriffsverwendung in „DIE WeLT“ von „INTEGRATION“ mutet schwachsinnig an. Integration ist doch nicht Anpassung oder Unterwerfung. Praktisch sind die Türken und Deutschtürken in Deutschland vollkommen so integriert, wie die BIODEUTSCHEN selbst oder andere Gäste es sind. Sie leben hier, und erfüllen Ihre Pflichten gegenüber dem Gesetz. Wenn anders, greift der deutsche Rechtsstaat – in Deutschland, nicht jedoch in der Türkei.

.

Anders „Frankfurter Allgemeine Zeitung“: 

.

In Gabriels Erklärung steckt das Eingeständnis, dass sich die deutsche Politik der Eskalationsvermeidung nicht ausgezahlt hat. Erdogan hat sie möglicherweise als Schwäche und Erpressbarkeit (wegen des Flüchtlingsabkommens) missinterpretiert, jedenfalls nicht mit der von Berlin erhofften ‚Rückkehr zur Vernunft‘ honoriert. Seit dem Putschversuch vor einem Jahr folgt er ganz offen einer anderen politischen Vernunft – der Vernunft der Diktatoren.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wie mechanistisch wäre denn jede Aktion und jeder öffentliche Pressetext von ERDOGAN mit den Ohren der Bundesregierung oder mit der politischen Öffentlichkeit verbunden? Was hier und da geschieht, im Sinne von Gut und Böse, von Wahr oder Fake, geschieht doch völlig unabhängig und nebeneinander. Dass hier von ESKALATION, von URSACHE/WIRKUNG-Beziehung gesprochen wird, ist politischer Müll.

.

Was ERDOGAN erklärt, hat für Deutschland keine Bestimmungsmacht. Wie weit sich Türken in Deutschland auf ERDOGANS „Staatskunst“ einlassen, werden sie selbst entscheiden müssen. Hauptsächlich steht ERDOGAN doch selbst unter dem Druck, den er mit seinen Herrschaftsmitteln erzeugt und ausübt. Es betrifft ERDOGANS Zweckrationalität, seine Vernunft und überhaupt nicht, was deutsche PRESSE als UNVERNUNFT oder „zurück zur Vernunft“ erklärt.

.

Dazu „Süddeutsche Zeitung“ (München): 

.

Der Katalog der Bundesregierung ist richtig, weil er Provokation gerade nicht mit Provokation beantwortet. Er ist sinnvoll, weil er der türkischen Regierung minutiös vorführt, welchen Schaden sie sich in erster Linie selbst zufügt. So ist zum Beispiel die Veränderung der Reisehinweise nichts anderes als die Beschreibung einer Realität der willkürlichen Verhaftungen auch ausländischer Staatsbürger. Ein solcher verschärfter Reisehinweis ist deshalb keine Sanktion gegen die Türkei, sondern ein Gebot der Fürsorge der Bundesregierung gegenüber ihren Bürgern.“

.

.

Dietmar Moews meint: Schon verschiedentlich herausgestellt in der LICHTGESCHWINDIGKEIT: Die Münchner Süddeutsche ist die beste deutsche Tageszeitung! Dennoch sind zwar innenpolitische Führungsansagen der deutschen Regierungen verlangt –  und Pflicht. Doch jedewede Form von Resonanz oder spiegelbildliche Erklärungszwänge, auf jede Ejakulationsstörung ERDOGANS direkt zu antworten, ist m. E. politisch falschverstandenes unprofessionelles HANDELN unserer Stellvertreter. ERDOGAN agiert unter der stilistischen Gürtellinie – darauf lässt man sich einfach nicht ein.

.

Dazu „Frankfurter Rundschau“: „Es ist schwer zu ertragen gewesen: Die türkische Staatsführung zimmerte sich in den vergangenen Monaten und Jahren immer eifriger ihre Diktatur zurecht. Und die Bundesregierung übte sich in Zurückhaltung und buddhistisch anmutender Gelassenheit, preisverdächtig geradezu. In der Türkei wurden Menschen gleich kompanieweise verhaftet, Zeitungen geschlossen, Tausende Lehrer und Richter entlassen. Die Bundesregierung blieb ruhig, von ein paar Besorgnisäußerungen mal abgesehen.“

.

.

Dietmar Moews meint: Dem nationalistischen Volk aufs Maul bzw. in den Arsch zu kriechen ist stets das letzte Mittel eines Zeitungstitels, wenn der Absatz misslingt – so die Frankfurter Rundschau:

.

Wieso ist schwer zu ertragen, wenn die Türkei ihre eigene Entwicklung betreibt, so gut und so schlecht sie es können? Wenn Werner Siemens in den Kaukasus reiste, um Kupferminen zu suchen, musste er auch vorher bei Karl May lesen, wie es im Land der Skipetaren und im wilden Kurdistan gefährlich ist als fremder Reisender. Wer nur Reisekataloge studiert und dann in Antalya festgesetzt wird, weil er zuhause in Deutschland mit Kurden gemeinam in einem Fußballverein spielt – tja, nun. Das ist nicht Obliegenheit der deutschen Regierung, sondern der diplomatischen Beziehungen und der Botschaftler. Dabei gelten Diskretion, leise Töne, und keine lauten Drohszenerien.

.

Dazu „Hannoversche Allgemeine Zeitung“:

.

Sigmar Gabriel, der neue Außenminister, schlägt jetzt auffallend neue Töne an. Es geht um eine neue Strategie, die auch den Segen der Kanzlerin hat. In den vergangenen Wochen hat ein neues Stichwort Karriere gemacht: Selbstbehauptung. Hier liegt, mittelfristig jedenfalls, das nicht sonderlich strahlende, aber alternativlose Ziel der neuen deutschen Außenpolitik. Berlin lässt sich nicht mehr alles bieten. Lange haben es die Deutschen aus guten Gründen vermieden, auf offener Bühne den Zeigefinger zu erheben. Doch diese verrückte Welt braucht jetzt Ordnungsrufe.“

.

.

Dietmar Moews meint: Für diese Müllfolklore hätte ich aber doch gerne Argumente der Hannoverschen Allgemeinen gelesen, nicht nur die blanke Forderung.

.

Was ist denn in unsinnigen Wahlkampfauftritten gegen ERDOGAN mit SELBSTBEHAUPTUNG gemeint? Ist es etwa die Selbstbehauptung von SPD-Schulz und Gabriel gegen Merkel und Seehofer?

.

Wie wäre denn begründet, wenn die Welt Ordnungsrufe brauchen sollte, dass es Ordnungsrufe von der deutschen BLOCKPARTEIEN-WAHLKAMPFSZENERIE leisten könnten? – Unmöglich können deutsche Wahlkampfblödheiten die Weltordnung stimulieren – ANMASSUNG, nichts weiter ist das.

.

Aber dazu „Freie Presse“ (Chemnitz):

.

Die Vertrauensbasis zur Regierung in Ankara war schon lange erschüttert, jetzt ist das Tischtuch zerschnitten. Es zeigt sich, dass Erdogans Feldzug gegen vermeintliche Terroristen und seine Tiraden gegen Deutschland keine momentanen Eingebungen sind. Es gehört zu seiner Strategie zum Umbau der Türkei. Das kann man nicht aussitzen oder diplomatisch weglächeln. Ob die angekündigten Maßnahmen aber Erdogan von seinem Kurs abbringen werden? Es gibt schließlich andere Partner. Russland etwa. Putin wurde nach dem Streit über abgeschossene russische Piloten in Syrien blitzschnell vom Gegner zum Partner.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wo bleiben die konstruktiven Vorschläge? Die deutschen Repräsentanten sollen allen türkischen Beziehungsoptionen mit vertrauensbildenden Ideen und Initiativen entgegenzugehen versuchen.

.

ERDOGAN muss selbst entscheiden, ob er deutschen Touristen freie, demokratische und rechtsstaatliche Bedingungen an den Reisezielen und Reisenwünschen bieten will und kann – und sich von der aktuellen „GEHIRNWÄSCHE“ gegen „GEDANKENFREIHEIT“ verabschieden will. Deutsche Reiseidioten, die bedenkenlos in alle möglichen unrechtsstaatlichen Reiseghettos hinmachen – weil Sonne und Strand gut sind – denen können wir nicht helfen. Ferner steht es auch ERDOGAN frei, mit RUSSLAND oder ISRAEL, mit KATAR oder UNGARN politische Synergien zu entwicklen.

.

Aber „Rheinische Post“ (Düsseldorf): 

.

Die Bundesregierung hat sich mit ihrem unmissverständlichen Signal an die türkische Regierung aus ihrer passiven Rolle befreit. Das wurde Zeit. Immer wieder hat Berlin Beschimpfungen, Unterstellungen und Nazi-Vergleiche hingenommen, stets hoffend, dass Präsident Erdogan auf den Pfad von Dialog, Partnerschaft und Demokratie zurückkehrt. Die Hoffnung hat sich nicht erfüllt. Die Bundesregierung kann nicht zusehen, wenn ihre Staatsbürger willkürlich verhaftet werden. Mit Konsequenzen in den Bereichen Tourismus und Handel trifft Berlin die Türkei an ihrer empfindlichsten StelleMit ihren Ankündigungen ist die Bundesregierung bewusst nur an die Schwelle eines Bruchs der Beziehungen gegangen. Der Ball liegt nun im Feld der türkischen Regierung. Nach den ersten Reaktionen aus Ankara steht leider zu befürchten, dass man dort nicht einlenken will.“

.

.

Dietmar Moews meint: Deutschland soll nicht den Müll spiegeln. Deutschland soll keine Macht ausüben wollen, die Deutschland gar nicht hat. Deutschland soll sich so gut Freunde in der Welt machen, wie es möglich ist.

.

Auch die deutsche Presse und die Wahlkämpfer müssen lernen, dass diese Ablenkung von deutschen Wahlkampfthemen, hin zu Propaganda und Hetzerei, überhaupt nur Irreführung und Dummheit produzieren kann. Warum sollte ERDOGAN, der zu seinen 51% Türken in der Türkei seine Invektiven und Pflichtbrüche gegen Deutschland veranlasst und spricht, die deutsche Meinung für mehr als einen Nebeneffekt seiner innenpolitischen Propaganda ansehen?

.

Aber dazu Die „Volksstimme“ (Magdeburg):

.

Die Bundesregierung zieht richtigerweise die harten Konsequenzen, nachdem sie monatelang taktiert und gezögert hatte. Wer sich vor Erdogan in den Staub wirft, kann nur verlieren. Für die in der Türkei gefangenen Deutschen verbessert sich nichts. Doch kann es sich die türkische Führung nun noch weniger leisten, sie jahrelang wegzusperren. Die indirekte Aufforderung des deutschen Außenministers Gabriel, besser nicht in die Türkei zu reisen oder dort zu investieren, werden Wirkung zeigen. Die Wirtschaft ist Erdogans Achillesferse.“

.

.

Dietmar Moews meint: Ich kenne Magdeburg aus einigen Jahren Leben hinterm Altelbedeich in Crakau. Aggressive, autoritative Politik kennzeichnet die angängigen Lehrjahre der Sachsen-Anhaltiner in Dunkeldeutschland. Wieso wollen Menschen in Magdeburg lesen, dass man mit ökonomischem Druck anderen seinen Willen aufzwingen solle? Es sind diese Prekarier, die da wenigstens mal ohne eigenen Schaden draufhauen wollen. Wie kindisch!

.

Aber „Der Standard“ (Wien):

.

So groß aber sind mittlerweile Verblendung und Hybris, vielleicht auch die Furcht, doch einmal die Kontrolle über Land und Wähler zu verlieren, dass die Verantwortlichen in Ankara offenbar ohne große Überlegung in die Konfrontation mit Deutschland hineingesteuert sind. Sie verweisen zwar auf die Unabhängigkeit ihrer Justiz. Doch die Rechtsprechung in der Türkei widerlegt sie, die zusammengestoppelten Anklageschriften, die faktische Kontrolle, die der Präsidentenpalast und der Justizminister über den Gang der Gerichte ausüben. Die Konsequenzen der in Berlin angekündigten ‚Neuausrichtung‘ der Beziehungen werden erheblich sein. Reisewarnungen und Investitionsstopp treffen die Türkei. Andere in der EU werden den Deutschen folgen.“

.

.

Dietmar Moews meint: Das lasse ich mir gefallen. Eine Wiener Zeitung äussert eine Meinung und Einschätzung des Geschehens, an dem ERDOGAN selbst proaktiv herumwerkelt. Aber bitte loben Sie die stille Reaktionsweise, anstatt der „auf den TISCHKLOPPEREI“ von Gabriel und Schulz den Vorzug zu geben. Zwischenstaatliche Beziehungen sind heikel und sensibel und nicht „HAUT DEN LUKAS“.

.

Aber „Nürnberger Nachrichten“:

.

Natürlich wird der schärfere Ton Berlins nicht sehr viel bringen. Recep Tayyip Erdogan ist längst in einem Stadium, in dem er sich nicht mehr davon beeinflussen lässt. Er kann seinen Kurs gar nicht mehr ändern, ohne selbst die Macht zu verlieren. Aber gerade deswegen müssen wir uns jetzt auch nicht mehr bis zur Lächerlichkeit verbiegen.“

.

.

Dietmar Moews meint: Die klügste Presseposition, die hier aufgeboten wird.

Bravo! Nürnberger Nachrichten.

.

Aber „Westfälische Nachrichten“ (Münster):

.

Die deutsch-türkischen Beziehungen dürften nun eine neue Geschäftsgrundlage erfahren haben. Es wird garantiert frostig zwischen Berlin und Ankara. Verschärfte Reisehinweise für Deutsche und die Warnung an die Wirtschaft vor Investitionen werden den türkischen Präsidenten vorerst kaum zur Abkehr von einem abstrusen Machtwahn veranlassen. In Ankara wird man aber zur Kenntnis nehmen müssen, dass Demokratie und Menschenrechte nicht auf dem Basar zu verhandeln sind.“

.

DIETMAR MOEWS „HIT AND RUN“ Öl auf Textil 140cm / 140cm

.

Dietmar Moews meint: Zweifellos wird Erdogan rechnen können. Und es fehlt auch die Vergleichbarkeit mit „BASAR“. Wenn Deutschland ruhig und seriös und integer mit den Deutschtürken umgehen wollte, würden diese heute von ERDOGAN sehr enttäuschten Deutschtürken bei der nächsten freien Wahl nicht erneut für AKP und ERDOGAN stimmen. Dann wird ERDOGAN sich neuorientieren – zweifellos.

.

Denn ERDOGAN hat keine anderen politischen Prinzipien als den Machterhalt. Diesbezüglich ist ERDOGAN durchaus ein zeitgemäßer Politiker des Dritten Jahrtausends, der einfach Macht erhalten und überleben will.

.

Anders „Rheinpfalz“ (Ludwigshafen):

.

Für Ankara sind die Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland und zur EU zwar viel wichtiger als umgekehrt. Aber darauf nimmt Erdogan keine Rücksicht. Nicht zuletzt wegen des Flüchtlingspakts fühlt er sich stark. Denn das Aufkünden des Abkommens birgt für die EU die Gefahr, dass Hunderttausende in Booten über die Ägäis kommen könnten. Aber es gibt auch ein grundsätzliches Dilemma: Die Türkei ist gespalten. Das zeigt der knappe Ausgang des Verfassungsreferendums im April. Die europäischen Partner des Landes dürfen jene, die in der Türkei für Demokratie und Menschenrechte eintreten, nicht im Stich lassen. Das macht Sanktionen zu einem schwierigen Balanceakt.“

.

.

Dietmar Moews meint: ERDOGAN hat keinen Weg und keine Ziele. Seine Brachialität hat stets seine aktuelle Machtbefestigung zum Gegenstand. Wenn das nicht weiter aufblüht, sondern von den Türken gemieden werden wird, bleibt ERDOGAN nur eine Verschlankung seiner Rückständigkeit.

.

Aber „europäische Demokraten der Türkei nicht im Stich lassen …“ – das ist eine völlig untaugliche Verdrehung der „Einmischung in innere Angelegenheiten“. Einmischung ist falsch, führt nur zu Sündenbockstreit und wäre eine Verlängerung des unausweichlichen Scheiterns der ERDOGAN-AKP.

.

Menschenrechte der Türken? – das müssen türkische Gesellschaftskräfte selbst hervorbringen. (Nicht deutsche Badegäste in Antalya)

.

Anders „Stuttgarter Nachrichten“:

.

Sigmar Gabriel und Angela Merkel signalisieren dem türkischen Präsidenten trotz ihres härteren Kurses die Bereitschaft, die Brücken nicht abbrechen zu wollen – wobei sie politisch klug auch das Verhältnis zwischen Türken und Deutschen hierzulande im Blick haben. Gabriels verschärfte, wenngleich überdramatisierende Reisehinweise werden unmittelbar wenig Auswirkungen zeitigen. Schon jetzt reisen immer weniger Deutsche – im letzten Jahr waren es 3,9 Millionen – zum Urlaub in die Türkei. Und auch Gabriels Drohung, staatliche Garantien für Exportkredite und Investitionen in der Türkei auf den Prüfstand zu stellen, wird keine unmittelbaren Folgen haben, auch wenn die Türkei große deutsche Unternehmen wahnhaft in Terrorismusnähe zu drängen sucht.“

.

DIETMAR MOEWS „Schallplatte mit Halloren“ Öl auf Leinwand

.

Dietmar Moews meint: „Überdramatisierte Reisehinweise“ – sehr richtig.

.

BILD.de am 23. Juli 2017 in dieser Presseschau:

.

Folgende Zeitungen thematisieren auch den Zeitpunkt, den Außenminister Gabriel für seine Ankündigung gewählt hat.

.

Dazu „Kölner Stadt-Anzeiger“:

.

Bedauerlich ist, dass Berlin die neue Tonlage erst jetzt gefunden hat, zwei Monate vor der Bundestagswahl. Auch wenn es mit dem Fall Peter Steudtner einen konkreten Anlass gibt – besonders souverän lässt das zeitliche Zusammentreffen die Handelnden nicht aussehen. Es ist zu hoffen, dass sich daraus nun kein Wahlkampftrauerspiel entwickelt. Es würde wiederum Erdogan in die Hände spielen. Man könne einen Partner nur dann halten, wenn der noch weiter Partner sein wolle, heißt es im Auswärtigen Amt. Bei Erdogan kann man selbst das bezweifeln.“

.

DIETMAR MOEWS „Fliegender Holländer“, Öl auf Leinwand, 190cm /190cm

.

Dietmar Moews meint: „Meine liebe Heimatzeitung K St-A – es ist bereits ein Wahlkampftrauerspiel. Warum so zögerlich?“ – Besser wäre jedenfalls, einfach abzuwarten, wenn ERDOGAN etwas will, wenn er Angebote macht.

Die Flüchtlinge muss man ihm nicht „abkaufen“ – die kann man durch durchdringende Grenzmaßnahmen blockieren, wenn man sie nicht nach MERKELBURG in die EIFEL holen will.

.

Anders „Neue Zürcher Zeitung“:

.

Der Grund für den pompösen, aber inhaltlich kargen Auftritt des ehemaligen SPD-Vorsitzenden liegt primär im laufenden Wahlkampf. Der amtierende SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist verzweifelt auf der Suche nach Themen, mit denen er die anscheinend so sicher im Sattel sitzende Kanzlerin Angela Merkel herausfordern könnte. (…)

Das setzte Gabriel unter Zugzwang. Dem erfahrenen Minister war während seiner ausführlichen Erläuterungen an der Pressekonferenz anzusehen, wie schwer ihm der Spagat zwischen der Glaubwürdigkeit der langjährigen SPD-Außenpolitik und den akuten Wahlkampfzwängen fiel. … Zwar erhielt Gabriel viel Beifall für seinen markigen Auftritt. Doch bei genauem Hinsehen war da nichts dabei, das die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern unmittelbar verändern würde.“ 

.

DIETMAR MOEWS „Der Mexicano“, Öl auf Textil, 140cm / 140cm

.

Dietmar Moews meint: „Sehr brav, Neue Zürcher Zeitung“. Dafür kaufe ich sie täglich!!

Unter diesen deutschsprachigen Blättern erscheint eine österreichische Zeitung, aber keine holländische und eine schweizerische; dabei ist hervorzuheben die Neue Zürcher Zeitung immer sehr beachtlich für uns in Deutschland schreibt.

.

Es ist ERDOGAN eine Reiz- und Hetzoption, die sich massenhaft und propagandistisch leicht hochspielen und gegeneinander ausspielen lässt.

.

Nämlich die deutsche LÜGENPRESSE kann hier für das eigene REIZKLIMA sorgen, ohne dass deutsche Repräsentanten dabei überhaupt als TÜRKEN-FEINDE hervortreten wollen (aber man findet natürlich billig die ansonsten resonanzlosen SPD-Blockpartei-Regierungskoaltionäre hier in eine ERDOGAN-AGGRESSION mit deutschistischem Ticket hineinzuschlagen).

.

Ich argumentiere diese LÜGENPRESSE-Eigenmächtigkeit, ohne dabei wertspezifisch oder spezifisch auf ERDOGAN und ERDOGAN-Politik einzugehen:

.

Eine nüchterne Kritik zu ERDOGAN hätte andere Aspekte zu beachten, als die deutsche LÜGENPRESSE und den SPD-Bundestagswahlkampf 2017. Wenngleich allerdings ERDOGAN selbst ähnlich propagandistisch gesteuerte PROPAGANDA gezielt erzeugt – was ebenfalls eine Spielart von LÜGENPRESSE ist.

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


CHINA für G20 in Hamburg und Xi Jinping für DEUTSCHLAND

Juli 4, 2017

Lichtgeschwindigkeit 7425

Vom Dienstag, 4. Juli 2017

.

.

Man sollte in der deutschen Öffentlichkeit lebhaft Anteil nehmen, wenn sich weltpolitische TERMINE dazu anbieten.

.

Als KOHL mit GORBATSCHOW 1990, nachts in Bonn am Rheinufer, auf der Mauer saß, und sie den Gedanken aussprachen:

.

Man müsste doch miteinander einen ganz großen VERTRAG der ZUSAMMENARBEIT, auf allen Gebieten, zwischen dem zukünftigen Deutschland und der damaligen Sowjetunion entwerfen und abschließen, da stand plötzlich eine schönere ZUKUNFT vor den AUGEN. (Es könnte Alles viel schlechter gehen, als es läuft – aber wir alle hätten die Kraft und den Geist, ALLES besser anzufassen).

.

Jetzt kommt also G20 in HAMBURG 2017.

.

.

Es treffen US-Präsident TRUMP und Staatspräsident PUTIN voraussichtlich zusammen. Beide werden auch versuchen, dieses Treffen dazu zu nutzen, vor der Welt und vor den eigenen Bürgern möglichst vorteilhaft zu erscheinen. TRUMP wird kaum einen Wrestling-Film vorführen, PUTIN wird kaum einen sibirischen Tiger an der Halskette vorführen.

.

G20 wird garantiert nicht nur bilaterale Kungeleien bringen, sondern auch große Perspektiven ansprechen, die unter den führenden Weltmächten, den Zukunftsveränderungen durch IT-Revolution sowie die WELT-Migration akzentuieren.

.

Es ist für Deutschland – das leider im Bundestags-Wahlkampf sich befindet – angenehm, wenn ein ganz großer Mitspieler im Weltgeschehen, China bzw. der Staatschef XI JINPING Deutschland jetzt eine engere Zusammenarbeit angeboten hat.

.

.

DLF.de am 4. Juli 2017 schreibt:

.

…In einem Gastbeitrag für die Zeitung „Die Welt“ schrieb der chinesische Staatspräsident Xi Jinping, man müsse die Gestaltung der bilateralen Beziehungen auf höchster Ebene intensivieren.

 

Kurz vor seinem Deutschland-Besuch anlässlich des G20-Gipfels betonte Xi, die Zusammenarbeit auf Gebieten wie

.

Innovation,

.

Internet,

.

Finanzwesen,

.

Energie und

.

Umweltschutz

.

sollte vertieft werden. China und Deutschland müssten als führende Handelsnationen zudem ihre große Verantwortung für

.

Frieden,

.

Stabilität und

.

Wohlstand

.

weltweit übernehmen. Er hoffe, dass die Gruppe der G20 das Ziel einer offenen Weltwirtschaft hochhalte.

.

.

Xi würdigte, dass sich die bilateralen Beziehungen seit 45 Jahren positiv entwickelt hätten. Seit 42 Jahren sei Deutschland wichtigster Handelspartner Chinas in Europa. Auch die kulturellen und gesellschaftlichen Beziehungen seien immer enger geworden. Inzwischen studierten mehr als 40.000 Chinesen in Deutschland.“

.

.

Dietmar Moews meint: Die deutsche G20-Delegation und die Bundeskanzlerin Merkel wären gut beraten, wenn Sie sich nicht blöd stellen, aber ohne viel Unterstatement eine bescheidene deutsche Rolle einnähmen:

.

.

EINS Ein Gastgeber soll auch die Gastkulturen anderer Staaten, Völker und Bräuche kennen und achten (wie man für Gäste ALLES tut, höflich ist und gastfreundlich)

.

.

ZWEI Die deutschen Gastgeber sind nicht EU-Gastgeber und können und sollen nicht so tun, als sei Frau Merkel „Brüssel“.

.

.

DREI Man wird das Elefantenrennen sehen, wenn TRUMP, ERDOGAN und PUTIN, andererseits CHINA und IRAN, GROSSBRITANNIEN, INDIEN und SAUDI-ARABIEN oder FRANKREICH oder ASERBEITSCHAN (als Gast) auf eigene Art mit den Jewelries klappern. Da kann das deutsche Prinzip, das seit Konfuzius bekannt ist, die „GOLDENE REGEL“ (wie du mir, so ich dir), des Immanuel Kant des Kategorischen Imperativs, bescheiden angeboten werden und einen schönen Lichtglanz ausbreiten:

.

Wir bieten FREIHEIT

.

Wir bieten GLEICHBERECHTIGUNG

.

Wir bieten Brüderlichkeit als SOLIDARITÄT in der Völkergemeinschaft.

.

Das kann, ohne Brüskierung eines weltfremden „AMERICA FIRST“, als Gastgeber-Maxime gehalten werden. Und es kämen keine EU-Konkurrenzen dadurch hoch – egal ob NATO-Partner oder Austeritätsopfer im EURO.

.

Ich wünsche mir, dass die deutschen Medien versuchen G20-Sinn zu produzieren, nicht nur Skandalmeldungen oder Kleider der Begleiterinnnen oder Bananenschalen-Ausrutscher rausbrächten.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

 

 

WARNUNG: recommended posts

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Elektroporsche, Massengesellschaft und Maschinensteuer

Dezember 29, 2016
Lichtgeschwindigkeit 7014

Vom Freitag, 30. Dezember 2016

.

IMG_7246

.

Wenn ein in Internetz-Suchmaschinen kursierender Personenname im Titel eines Blockbeitrages ausgeschrieben steht, wird der Blockbeitrag, gefunden, weil die Leute „Namen“ suchen. Ohne einen Personennamen einer „gerankten Person“ wird der Blog LICHTGESCHWINDIGKEIT, weil er ein unvergleichlich schlechtes Ranking hat, so gut wie nicht gefunden.

.

Das Blog-Management von Dr. Dietmar Moews lehnt das perverse Datensammeln der GOOGLE und Konsorten ab. Deshalb gibt es von Moews her keinerlei Verlinkungen und werden keine interaktiven Klickzahl-Steigerungen und Kickback-Funktionen akzentuiert.

.

Natürlich steht das im Widerspruch zu dem Anspruch, hier täglich SINN zu bloggen, damit die Öffentlichkeit und die Peers der hochgebildeten Benutzer es aufnehmen. Nun ja, das Meisterwerk in der Schublade bahnt sich seinen Weg über die Qualität, folglich diese exklusiven Lichtgedanken in Lichtgeschwindigkeit geholt werden können, auch wenn die IT-Strukturierung das so nicht vorsieht.

.

Es bleibt als „Word of Mouth“ – die Mund-zu-Mund-Propaganda, die davon kommt, dass intelligentere Benutzer weitererzählen, wo man täglich LICHTGESCHWINDIGKEIT zur WELT-LAGE beziehen kann (dabei ist es doch die deutschsprachige und us-englische Publizistik, die hier täglich abgesucht und bewertet wird).

.

Es sind ausdrücklich verschärft der Deutschlandfunk, als Radio und DLF.de-Blog, es sind täglich FAZ, NZZ, SZ, Kölner Stadt-Anzeiger, DIE WeLT, neues deutschland, und es sind speziell alle anderen Printmedien in relevanten Stichproben, von THE NEW YORKER und NEW YORK TIMES oder Der Freitag, Der Spiegel, Die Zeit, CICERO, Frankfurter Rundschau, aber auch täglich ARD, ZDF, RTL, WDR, NDR, PHOENIX, ARTE, VOR, N24 usw. BILD.de und GMX.de, theguardian.uk oder JÜDISCHE ALLGEMEINE und Sport1-Stream.

.

IMG_4809

.

ELEKTROPORSCHE – Elektroporsche wäre vor wenigen Jahre nicht als Gag verstanden worden. Wissen doch Porschekenner die dunkelgefärbte Vibration, die in einem der exklusiven 911er unverzichtbares Kult-Boliden-Erlebnis ist. Dazu gehört dieser Sprit-Boxer.

.

Und jetzt das? – Akku, Batterie, Lade-Station, geräuschloses Katapultieren?

.

Und dabei ist der ELEKTRO-Antriebs-STROM aus ATOM-KRAFTWERKEN, Braunkohle- oder Gas-Verbrennungs-Kraftwerken umweltschädlicher, dreckiger und kostspieliger als die dreckige CO2-Dieselei.

.

Jeder TESLA ist damit dreckiger als der Betrugsdiesel-Turbo von VW.

.

IMG_4243

.

MASSENGESELLSCHAFT – Masse ist der Fachbegriff für mehr als eine Menschenperson in sozialer Wahrnehmung, aber anonym und ohne einander zu kennen (gewissermaßen sind bereits drei Leute, die sich nicht kennen „Masse“. Kennen sich soziale Gruppen, nennt man sie „Menge“).

Betrachtet man den heutigen Arbeitsmarkt und die Entwicklung der Erwerbsberufe, ist davon zunächst die Masse der Bürger allgemein betroffen. Bis hin, dass besondere kulturelle Fortschritte zu Massenarbeitslosigkeit führen kann.

Der Durchbruch der elektronischen Echtzeitkommunikation und die Rechenmaschinen, Komputer und Netzwerke, haben – allgemein gesagt – als IT-Revolution in den vergangenen dreißig Jahren angedeutet, wie gravierend die elektrische Technik unser Leben und unsere Massengesellschaft berührt und zu Veränderungen zwingt.

So ist der ELEKTROPORSCHE nur ein Symbolwort dafür, was nicht nur die bornierten Porsche-Fans trifft, sondern auch, was der Massenmensch unter dem Verkaufsargument „modern, fortschrittlich, rationalisiert, global ….“ dem Anschein nach alles freiwillig mitmacht (Dauer-Mobil-erreichbar, vollüberwacht, vollgesteuert), bis die Masse merkt, dass sie dem Telematik-Teufel die Hände gereicht hat, aber Kopf und Herz dabei vergaß. Die alte Arbeit wird die Massengesellschaft nicht zurückbekommen. Dennoch gilt nach wie vor – junge Leute sollten was lernen, was gefragt ist. Nur, wer gefragt ist, ist gefragt und bekommt bezahlt.

.

IMG_3595

.

MASCHINENSTEUER – inzwischen hat es jeder Trottel begriffen, dass die alte Arbeit und eine alte Vollbeschäftigung nicht mehr erwartet werden dürfen. Letztlich weiß jeder, als Unternehmer, als Arbeitnehmer, als Produzent und Konsument, dass die Produktivität und das Wachstum, die einen gesellschaftlichen Reichtum bedingen, längst nicht mehr von REFA-MANN und den Fließband-Akkordarbeitern kommen, sondern aus den Maschinen, den Produktions-Automaten, den Robotern und aus der kommenden 4.0-Ökonomie.

.

Folglich ist es Heuchelei und Zynismus, die Renten und Sozialrechnungen auf Lebensarbeitszeit und Pro-Kopf-Stückzahlen zu berechnen – natürlich braucht ein Robotik-Produktionsprozess seine fortschreitende „Produktivität“ und damit die gesellschaftlich relevante RATE, aus der Staat, SOZIALSTAAT und GESELLSCHAFT aufbauen müssen. Wenn nicht mehr die Arbeitestunden die Produktivität bewirken, sondern Prozessoren und Roboter, müssen eben die Steuereinnahmen hiervon berechnet werden und nicht von Arbeitslosen.

.

MASCHINENSTEUER ist unumgänglich!

.

img_0076

FAZ Titel vom 27. Dezember 2016

.

Dazu fand ich jetzt als TITEL-KOMMENTAR der FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG am Dienstag, 27. Dezember 2016, von CARSTEN KNOP, den geistigen Durchbruch der US-Statthalter-Zeitung FAZ.

.

Unter dem Überschrift „Die Antwort auf die Roboter“ titelte also die FAZ vergangene Tage, mit Carsten Knop (stark gekürzt):

.

…Die digitale Zukunft ist gar nicht ungewiss …. dass man andere Dinge lernen muss als bisher … Die Arbeitsproduktivität ist in den vergangenen Jahre nur in wenigen Sektoren der Volkswirtschaft gestiegen. In der Breite hat die Digitalrevolution die Wirtschaft noch gar nicht erfasst. Darauf muss man in der Tat gefasst sein, ohne Angst, aber mit mehr Eigeninitiative, Empathie, Kreativität und Mut zur Veränderung.

.

Die Gesellschaft wiederum braucht eine Idee davon, wie Arbeitnehmer an den Maschinendividenden, also den Gewinnen der Untermehmen, beteiligt werden können – und wie man es schafft, dass sie für sich und ihren Arbeitgeber unternehmerischer denken. Maschinen werden das nicht können.“

.

DIETMAR MOEWS 1991 Tucuman / Argentina

DIETMAR MOEWS 1991
Tucuman / Argentina

.

Dietmar Moews meint: Die FAZ springt und macht gleichzeitig die Hose nass. –  Egal, so geht es mit Philistertum immer.

.

Liest man den letzten oben zitierten Satz von Carsten Knop, steht da zweifellos:

.

wie Arbeitnehmer an den Maschinendividenden, also den Gewinnen der Unternehmen, beteiligt werden können -…“

.

Sagen wir es doch eindeutig:

.

Die erwirtschaftete Rate muss integriert und verteilt werden.

.

Das Thema heißt Maschinensteuer auf Produktivität der automatisierten Produktion.

.

Damit heißt das THEMA auch „Bedingungsloses Grundeinkommen“ eines jeden in unserem Steuerstaat „integrierten Bürgers“.

.

DIETMAR MOEWS "Et in Argentina ego" Öl auf Leinwand

DIETMAR MOEWS
„Et in Argentina ego“
Öl auf Leinwand

.

In Finnland ist ein Experiment dazu angelaufen. Unsere deutschen Medien zieren sich, darauf offensiv einzugehen.

.

DIETMAR MOEWS "Cien Australes" Öl auf Leinwand

DIETMAR MOEWS
„Cien Australes“
Öl auf Leinwand

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

img_9885

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

 

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein