CIA-Folter in Polen und die Hitlerschlauheit

Dezember 10, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5175

am Mittwoch, 10. Dezember 2014

.

L1010327

.

Es schmerzelt im Likörzelt: HITLERSCHLAUHEIT.

.

Hitlerschlauheit.

.

Polnische Reaktionen haben den USA-Folterbericht des Kongresses mit Entsetzen aufgenommen und verlangen, die CIA-Machenschaften völlig aufzudecken und strafrechtliche Schritte gegen die verantwortlichen Entscheider zu veranlassen:

.

IMG_3830

.

Alt-US-Präsident Georg „Water Boarding“ Bush, seine Führungskräfte Rumsfeld und Ex-Vice-President Dick Cheney und weitere Entscheider und Täter – die haben persönlich entschieden und sind zur Verantwortung zu ziehen.

.

sportflagge_israel_barren

.

Heute erzählten „ARD Tagesschau“ und „heute-Nachrichten“ im deutschen Staatsfernsehen (BEIDE nicht über den Massakerstaat-Mord am palästinensischen Minister Siad Abu Ain, bei Ramallah), sondern über die Aufregung in Polen, über die Folterberichte des USA-CIA in Polen durch die USA, als ein Beispiel für HITLERSCHLAUHEIT der Polen.

.

Wie das?

.

Die Polen regen sich laut deutschem Staatsfernsehen künstlich und heuchlerisch auf, denn sie hätten doch gewusst, was da an Mord und Totschlag, Menschenschinderei und Übel angerichtet wird. Denn: Polen habe 50 Millionen dafür angenommen.

.

Wie Hitlerschlau sind wir Deutschen?

.

Die Deutsche Presse Agentur (dpa) berichtet heute, Mittwoch, 10.Dezember 2014:

.

Der palästinensische Minister Siad Abu Ain ist nach Konfrontationen mit israelischen Soldaten gestorben.

.

Siad Abu Ain habe bei Auseinandersetzungen in einem Dorf nördlich von Ramallah Tränengas eingeatmet, sagte Kadura Fares, ein ranghohes Mitglied der Fatah-Organisation, dem palästinensischen Rundfunk am Mittwoch.

.

Es habe auch Handgreiflichkeiten gegeben. Abu Ain sei zusammengebrochen und später in einem Krankenhaus gestorben. Als Todesursache nannte Fares einen Herzinfarkt. Abu Ain war Minister ohne Amtsbereich, aber für die Frage der israelischen Siedlungen in den Palästinensergebieten zuständig.

.

Ein Minister wird von fremden Uniformträgern in seinem Land getötet. Und Deutschland unterstützt das bzw. es wird jetzt geschwiegen.

.

Kein deutscher Staatsjournalist stellt deutsche Politiker zur Rede. Weder ARD, ZDF, Phoenix, Deutsche Welle, Deutschlandfunk thematisieren oder recherchieren: Nichts in den Abendnachrichten „Tagesschau“ und „Heute“.

.

Der Übergriff bewaffneter israelischer Staatsterroristen geschah in Palästina, auf palästinischem Staatsgebiet.

.

IMG_3533

.

Dietmar Moews meint: Wir wussten nichts. Wir haben nichts gewusst. Uns hat man nichts gesagt. Das muss geheim gewesen sein. So sagten nach 1945 Deutsche, die als Verlierer und Schuldige hinstehen mussten.

.

Wer immer was gewusst hat – der Preis wurde bezahlt. Damals hatte die „Hitlerschlauheit“ keine große Schutzwirkung (naja, doch schon ziemlich).

.

Heute – nachdem wir 50 Jahre lang „Wehret den Anfängen“ (Niemöller) gelernt hatten – ist HITLERSCHLAUHEIT der Hit.

.

Was soll man schon noch wissen (Freihandel TTIP wird in Geheimverhandlungen ausgekaspert; deutsche Kriegsbeteiligungen werden abgestritten; die Radioaktivität über Deutschland nach Tschernobyl wurde verlogen; die Atomausstiegsmoratorien sind Laufzeitverlängerungen usw.).

.

Ist es denn sinnvoll gegen Wasserwerfer und High-Tech-Cops anzugehen? – ist nicht „Hitlerschlauheit“ die heutige demokratische Kulturtechnik, die gerecht ist:

.

Jeder Idiot kann sagen: ich weiß nichts. Wie schwierig wäre, wenn jeder dickbäuchige Hedonist in den wichtigsten politischen Fragen unserer Tage eigene Urteilskraft hätte?

.

L1010326

.

und BESTELLEN,

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

L1010323

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein