Schoki-Test mit Schogetten Alpenvollmilch Kakao mind. 30%

Juni 16, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6594

Vom Donnerstag, 16. Juni 2016

.

IMG_8675

.

Dietmar Moews meint:

.

Polen liegt direkt neben Deutschland.

Und zwar im Osten.

Auf einer Landkarte findet man es also rechts von Deutschland.

Die beiden Länder sind Nachbarn.

Darum haben sie

eine besondere Beziehung.

Und das schon seit sehr langer Zeit

.

(Das Parlament, Impressum Nachrichtenwerk; „dieser Text wurde in Leichte Sprache übersetzt“ ; Ratgeber Leichte Sprache)

.

Ich probierte eine deutsche Schokolade, Schogetten Alpenvollmilch Kakao mind. 30%. Diese sogenannte Vollmilchschokolade ist eine Billig-Süßigkeit, die an eine längst vom Markt verschwundene Marke, „Trumpf Schogetten“, rein äußerlich anknüpft, indem eine 100 g klassische Packung mit 3 mal sechs braunen Einzelstückchen, die wie Schokolade aussehen, jetzt mit dem Namen „Schogetten Alpenvollmilch“ und weiteren Sorten, in Supermärkten billig angeboten werden. Diese „Schogetten“ sind ein undefinierbares, ungenießbares Industrieprodukt.

 

Der Hersteller bzw. Anbieter dieser „Schogetten“ heißt „Ludwig Schokolade GmbH & Co KG – ein Unternehmen der Krüger-Gruppe, Postfach 2015, 66720 Saarlouis, Deutschland“. Wer das schreckliche übersüßte Talkzeug macht, wird nicht offenbart. Es ist bei „Schogetten“ nicht die Rede von – The Fair Trade Company – also vom fairen Handel und auch nicht von „FAIR-HANDELSANTEIL oder wo die Milch herkommt, ob die Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen, gentechnologische Marktbrecher sind oder ob internationale Fair-Handelskriterien unabhängig zertifiziert würden. „Schogetten Alpenvollmilch“ von „Ludwig/Krüger-Gruppe aus Saarlouis wird hier, bei diesem Tester, nicht mehr gesehen. Sie riechen wie ranziges Kokosfett und schmecken tranig, nur süß und keineswegs nach Kakao oder Milch.

.

http://www.schogetten.de

.

Kurz vorab: Diese „Schogetten Alpenvollmilchschokolade ist der absurde Qualitätshammer. Nur noch die „Schogetten Alpenvollmilch-Haselnuss“ aus dem selben Haus ist noch fürchterlicher. Diese, in der attraktiven blauglänzenden Pappschachtel, ist mit 0,89 EURO im Kölner REWE für 100 Gramm „Schogetten“ noch viel zu teuer. Ich möchte es mal in der versöhnlichen Gestimmtheit so ausdrücken:

.

Diese Schogetten sind talgig-ranziger fetter Zucker, ohne sonstige Aromen. Schogetten knacken bei Zimmertemperatur nicht, sind stumpf-fett, schleimen etwas nicht deliciös und viel zu süß – Kakaogeschmack? – Nichts zu sehen. Zu schmecken erst gar nicht. Was soll das?

.

Georg Bernardini hat hier nicht mitgemacht, denn sein Metier heißt zu Recht: „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“, 2015.

.

IMG_8684

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese Schogetten-Schokolade aus dem Ludwig-HANDEL ist dem Tester allerdings unakzeptabel. Der Inhalt der 100 g Packung wirkt nicht frisch, ist aber wie eine Vollkonserve datiert (mindestens bis 04. 2017 haltbar). Diese Datierung ist nicht besonders fair. Der Kunde kann nicht sehen, wann diese Lieferung gemacht wurde – nicht nur bis wann mutmaßliche Mindesthaltbarkeit erwartet werden dürfte. Das gefällt nicht. Man schmeckt weder die ALPEN, noch VOLLMILCH noch den KAKAO. Sie duftet wie Offset-Druckerfarbe mit Talk-Aroma! – das hat gar keinen Sinn.

.

Die klassische 100 gr. Tafelpackung enthält die Süßstoff-Schogetten Stück für Stück zu einem Verpackungsformat der handelsüblichen 100 g -Tafeln. Die Unterseite ist glatt. Von Konsistenz oder Schmelz wäre übertrieben, zu sprechen. Die Schogetten-Kaumasse verkleistert, wie es viele Billig-Gemische auf dem Kunstmarkt an sich haben. Ingesamt wird der Test abgebrochen, weil hier nicht die Maßstäbe – Inhalt, Qualitäten, Aufmachnung, Preis, zu weit von der BEAN-to-Bar-Qualität entfernt sind, die hier im Test angelegt wird.

.

Auf der Rückseite wird mit hochstaplerischen Worten erklärt:

.

IMG_8676

.

Stück für Stück köstlicher Schokoladengenuss – Einzigartig in der Rezeptur, unwiderstehlich im Geschmack – Ausgewählte Zutaten und strengste Qualitätskontrollen für unverwechselbaren Schokoladengenuss – Praktisch portioniert, einfach zu genießen.“

.

Ferner: Nährwertangaben pro 100 g (durchschnittlich)

.

Brennwert 2.332 kj / 559 kcal

Fett 35 g

davon gesättigte Fettsäuren 21 g

Kohlenhydrate 55 g

davon Zucker 54 g

Eiweiß 5 g

Salz 0,15,g

Die Aufmachung besteht bei dieser Sorte einer 100 Gramm Standardpackung aus  einer sehr attraktiven, wiederverschließbaren Pappschachtel-Verpackung eines luftdicht verpackten Dauer-Lebensmittels –

 

– Konservierungsstoffe? – haltbar laut Kennzeichnung mindestens bis: 04. 2017.

.

Die Werbetexte in deutscher Sprache, in vielen Schrifttypen und Schriftgrößen auf dem Außenkarton sind lesbar, die ZUTATEN der anteiligen Menge nach in weißer Schrift auf Dunkelblau:

.

Zucker, Kakaobutter, Sahnepulver, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Butterreinfett, Emulgator (Sojalecithine), natürliches Vanillearoma, Kakao 30% mindestens.

Jetzt Fan werden! Facebook.com/schogetten“

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Schokolade auch probeweise nicht – sie ist zu süß und wie braunes Bohnerwachs gemixt.

.

ACHTUNG: Diese Ludwig-Schogetten ist weder BIO! noch Fair Trade.

Die Kennzeichnung BIO erlaubt unter Umständen die anteilige Verwendung mit genmanipulierten und agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker, Milcheiweiß.

Ohne eine Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es keinesfalls mit einem sozialverträglichen Handelsprodukt zu tun. Zur Herstellung wird NICHTS mitgeteilt: Leider NEIN.

.

Georg Bernardini der Schokoladentester erwähnt diese Schogetten in seinem Schokoladentester-Buch gar nicht.

.

Damit hat der Chocolatier aus Bonn es viel besser ausgedrückt, als es mir mit Worten möglich war. Bevor ich unverdorbene Lebensmittel wegwerfe, muss es hart kommen. So kam das hier.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

IMG_7517

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein