ISRAELS Philosemitismus für Donald TRUMP

September 21, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7600

Vom Freitag, 22. September 2017

.

.

Der US-Amerikanische Präsident DONALD TRUMP bläht sich weiter und weiter. So in seinem ersten REDE-Auftritt vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen im US-Sitz in New York.

.

TRUMP droht NORDKOREA mit der völligen Zerstörung, wenn das TRUMPS Militärs so für richtig halten. Es gilt ausdrücklich:

.

AMERICA FIRST.

.

TRUMPS vulgäre GOLDENE REGEL (der Gegenseitigkeit) schmückt TRUMP aus, indem er jedem anderen Staat der Welt rät, ebenfalls sich selbst zuerst zu setzen – ungeachtet der MILITÄRMACHT, die keine Gegenseitigkeit

aufweist.

.

Und TRUMP kann den USA-TOTALSCHLAG gegen NORDKOREA nicht schlagen – er sollte sich lieber an die vollkommenen PRÜGEL, die die US-TROUPS im VIETNAM-KRIEG bezogen haben erinnern. USA verloren VIETNAM so dramatisch, dass schließlich die USA-Innenpolitik in Bürgekrieg und Zersetzung, LÜGENPRESSE und PROPAGANDA-Verwirrung fiel.

.

HIER SCHREIT – wie immer – die Frage: Wieso stoppt ISRAEL TRUMP NICHT?

.

Der Atomwaffenstaat ISRAEL, der die Welt mit seiner Hochrüstung bedroht, wo es Israel will, exakt wie es TRUMP für die USA proklamiert, ist nicht bei der UN aufgestanden, hat sich nicht gegen TRUMPS Drohung gegen NORDKOREA erklärt.

.

DIE WeLT titelt am Donnerstag, 21. September 2017 mit Alan Posener:

.

„KOMMENTAR

JUDENHASS, definiert

Wie er Pornografie definieren würde, fragte man einen Richter am Obersten Gericht der USA. Er wisse das nicht, lautete die Antwort. „Aber ich erkenne sie, wenn ich sie sehe.“ Warum ist es also wichtig, dass sich das Bundeskabinett – gegen Widerstand aus dem Innenministerium – auf eine Definition des Antisemitismus geeinigt hat? Diese politische Pornografie erkennt man doch, wenn man sie sieht.

Leider nicht … Wenn nicht die „Stürmer“-Stereotypen des Juden bemüht werden, keine Hakenkreuze im Spiel sind, wenn der Antisemitismus gar als linke, christliche oder muslimische „Israelkritik“ daherkommt, sind Polizei, Justiz, Lehrer und Politiker oft verlegen. … Die vom Europäischen Parlament beschlossene, von der Unabhängigen Expertenkommission des Bundestags empfohlene Definition macht klar, dass die Dämonisierung Israels ebenso antisemitisch ist wie der Versuch, alle Juden haftbar zu machen für die Politik Jerusalems; dass Worte und Handlungen, die geeignet sind, Juden einzuschüchtern, als antisemitisch einzustufen sind, auch ohne Hakenkreuz und Nazi-Parolen.

Nun müssen auch die anderen Forderungen der Unabhängigen Expertenkommission umgesetzt werden, vor allem die Einrichtung eines Beauftragten, der den Kampf gegen den Antisemitismus koordiniert und dem Bundestag darüber Bericht erstattet. …“

.

TRUMP hat mit seiner DROHREDE vor den UN-Vertretern keine Juden eingeschüchtert – da ist er ja fein raus. Gegen die Drohung, die einem ATOMSTAAT NORDKOREA gilt, hatte ISRAEL eigene ATOMRAKETEN nicht gestartet.

.

Deutschlandfunk am 20. September 2017:

.

Die Bundesregierung stellt ihre Bemühungen gegen Antisemitismus auf eine neue Grundlage.

.

Das Kabinett hat am Vormittag eine neue Definition des Begriffs angenommen, die auf internationaler Ebene erarbeitet wurde und künftig auch in Schulen und in der Ausbildung von Justiz- und Polizeibeamten zum Einsatz kommen soll. Demnach ist Antisemitismus „eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort oder Tat gegen jüdische oder nicht-jüdische Einzelpersonen und/oder deren Eigentum, sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen oder religiöse Einrichtungen.“

Ziel ist es, den Kampf gegen Judenfeindlichkeit zu verstärken und dabei zu helfen, bestimmte Straftaten einheitlich als antisemitisch einzuordnen.“

.

DLF konnte auch eine Stellungsnahme der Juden in Deutschland senden, womit auch deutlich wurde, von wem eine solche Gesetzesinitiative ausgeht:

.
Der Zentralrat der Juden begrüßte die Annahme der Definition als wichtigen Schritt im Kampf gegen Antisemitismus.

.

Propagandazüge ISRAELS und der weltweiten israelischen AGENTUREN für PHILOSEMITISMUS sind irritierend.

.

In Deutschland wurde gerade AfD-Wahlhilfe von einer jüdischen Organisation publiziert. Der deutsche Verband, „Zentralrat der Juden in Deutschland“, der von Pro-Netanjahu-Israeljuden dominiert wird (ohne liberale Juden und weitgehend ohne deutsches Judentum), propagiert damit jetzt, im September 2017, kurz vor der Bundestagswahl, eine neue Gesetzesfassung für die deutsche Verfassung. Der öffentliche Gebrauch des WORTS „ANTISEMITISMUS“ soll als Sammelbegriff für jegliche Kritik an Israel, unter Strafe gestellt werden.

.

Damit würde der sprachwissenschaftliche Sinn der Bedeutung des Wortes „SEMITISMUS“ (arabische Sprachen) abgekoppelt und alle Deutschen dadurch gezwungen, keinerlei KRITIK an ISRAEL zu äußern.

.

Der Judenverband (den der Deutsche Staat finanziert) verlangt seine eigene Definitionshoheit über ANTISEMITISMUS. Gemeint ist die Zuordnung des Verbotes eines Sachverhaltes, der von Propagandisten „Antisemitismus“ genannt wird. Durchgesetzt werden soll aber, jegliche dem Judenverband zuwidere Missliebigkeit, den dieser Verband exklusiv über ein allgemeingültiges deutsches Gesetz unter Strafe zu stellen verlangt.

.

Das ist konkret eine verfassungswidrige Vorstellung. Das ist als politische Forderung von einem Verband, der selbst Juden und Semiten diskriminiert, geradezu derart sinnwidrig, so dass der deutsche Staat, diesen Verband „Zentralrat der Juden in Deutschland“ an seinen rechtlichen Platz erinnern müsste.

.

Die Rechtsstellung des Judenverbands lässt sich rechtsstaatlich nur so wie entsprechende andere Verbände und Moralunternehmen, z. B. der Christen, der Mosleme, der Juden, behandeln.

.

.

Dietmar Moews meint: Es ist, wie jedes Jahr, mit Blick auf die weltweiten Spendensammel-Kampagnen, die wiederkehrende Medienkampagne. Gleichzeitig besorgt der Judenverband damit die Mobilisierung der AfD und der möglichen AfD-Wähler.

.

Interessanter wäre indes, wenn die deutsche JUDEN-Vernichtungsschuld offen besprochen würde.

.

Wenn der Staat Israel SÜHNE der DEUTSCHEN als eine biblische EWIGKEITS-Forderung zwischen Juden und Nichtjuden hinstellen will, ist das Wort Antisemitismus ungeeignet.

.

Auch die negative Definition „Nichtjuden“, die sich die meisten Juden gerne selbst zumessen, ist positiv nicht tragfähig. Es gibt Deutsche, die keine Antisemiten sind, und es gibt Juden, die nach der negativen Definition des deutschen Judenverbands antisemitische Juden sind.

.

Das Abtragen von Schuld ist allerdings sehr problematisch. Besonders, wenn als SCHULD interpretiert werden soll, dass Deutschland jegliche Feindschaft durch ISRAEL und/oder durch JUDEN in aller Welt hinnehmen soll – entsteht dadurch sicher kein PHILOSEMITISMUS.

.

So fordern Netanjahu-Juden stets, die Deutschen sollen sich nicht in die Politik Israels einmischen – mischen sich selbst aber ein, wo es sie interessiert (vgl. Jüdische Allgemeine: Berlin) .

.

Die Frage stellen auch alle Juden, die nicht zu den MASSAKER-Juden (Gaza-Massaker) Israels gehören:

.

Sollte nicht ISRAEL versuchen, außer Angst und Schrecken zu verbreiten auch Zustimmung und Respekt zu erwerben? Man könnte die Goldene Regel gemäß Hillel anwenden und die UN-Charta anerkennen.

.

Und sollte nicht ISRAEL ständig darüber informieren, unter welchen Qualitäten und politischen Konsequenzen es leidet? Denn im alltäglichen Überlebenskampf des STAATSWESENS Israel in PALÄSTINA bestehen täglich gewaltpolitische Folgen für das Leben der israelischen Juden.

.

Wenn das heutige MERKEL-Deutschland setzt, dass für die Existenz ISRAELS einzutreten als deutsche Staatsräson gilt, sind propagandistische Attacken von Judenagenturen gegen Deutschland kontraproduktiv.

.

.

Zwar ist die Lage ISRAELS instabil und dynamisch – ständig alarmistische Umstände machen das Leben schwer. Aber es  gab in den 1950er/60er Jahren mal eine weniger barbarische Sozialbeziehung, wie man bei NAHUM GOLDMAN lesen kann oder in den Beziehungen von DAVID BEN GURION mit KONRAD ADENAUER erleben konnte.

.

Grundsätzlich sollten die Völker und Staaten eine rechtliche Gleichstellung untereinander suchen und pflegen, anstatt Sonderrechte der Apartheid regeln zu wollen. Wer andere beleidigt, herabwürdigt oder hetzt und verhetzt, ist nach geltenden Gesetzen im Unrecht und ist rechtsstaatlich zu stoppen, zu rügen und sanktionieren.

.

So sehr Kritik, Meinungsaustausch und Auseinandersetzung unerlässlich sind, damit Gruppen miteinander auskömmlich sozio-kulturell existieren können, so sehr sind Schmähkritik und Abwertung Anderer wie auch eigene Aufwertung, ohne Fairness, durch Herabsetzung Andererer, überall wo das Recht nicht davor schützen kann, als unfriedliche Attitüden offiziell zu ächten.

.

Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Segregation, Diskriminierung, sogar Stereotypien und Vorurteile sind keine geeigneten Verkehrsformen zum friedlichen Verkehr. Liebe und Hass sollten als Kollektiv-Ambitionen zumindest staatsseitig politisch maßvoll gehalten werden. Wer glaubt, es sollten Schutzrechte im sozialen Umgang abgeschafft werden, damit Beleidigungen, wie „Ziegenficker“, unter den Schutz der Kunstfreiheit gestellt seien, hat den freundschaftlichen Verkehr der Menschen über Symbole nicht verstanden.

.

.

Es sieht heute so aus, als ziele TRUMP auf die politische Unterstützung der israelischen Falken. Dass die wichtigsten Politiker CHINAS, RUSSLANDS und DEUTSCHLANDS die UN-Rede von TRUMP nicht durch Anwesenheit in New York persönlich bezeugt haben, ist kein Erfolg für TRUMP.

.

Ein Krieg der USA in NORDKOREA mit Totalzerstörung auf Geheiß von DONALD TRUMP wird seitens der US-Amerikaner nicht stattfinden:

.

Die Afro-Amerikaner haben die Nasen noch von KOREA und VIETNAM gestrichen voll. Die jüdischen Amerikaner werden die Kohlen für TRUMP in Pjöngjang so wenig aus dem Feuer holen wie ehedem in Hanoi und Saigon.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein