F.A.Z.-Titel „Unvermögen und Unglück“ von Joachim Müller-Jung 27.11.2021

November 30, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10367

am Dienstag, 30. November 2021

.

F.A.Z.-Titel “Unvermögen und Unglück” von Joachim Müller-Jung 27.11.2021 - featured image

.

Täglich wird der deutsche Bürger vollgesendet mit den immer gleichen Hetzparolen: IMPFEN IMPFEN IMPFEN.

Es wäre schön, wenn mal jemand aus der staatlichen Propagandaabteilung erklären würde, wie das CORONA-VIRUS durch die heutigen CORONA-IMPFUNGEN beseitigt werden könnte? (dahin, wo es herkam?)

und wie ein Ungeimpfter das VIRUS verbreiten kann, wenn er kein VIRUS hat und auch keines haben will, wenn man doch behauptet:

Wir können die PANDEMIE durch IMPFEN besiegen!

Die Nichtgeimpften seien die Ursache für die Pandemie!

Und in diese Trompete bläst der FAZ-Titel-Autor JOACHIM MÜLLER-JUNG,

am 27. November 2021 mit seiner Titelmeinung der FAZ: „Unvermögen und Unglück“:

Man liest es und soll damit als herrschende politische Linie glauben, was da die Frankfurter Allgemeine Zeitung staatstragend auf der TITEL-Seite druckt:

„…Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation. Die in Südafrika gefundene neue Variante, die doppelt so viele potentiell schädliche Mutationen enthält wie die ohnehin schon aggressive Delta-Variante nicht hinreichend durch Realwelt- und Labordaten belegt, deshalb muss jetzt keiner in Panik verfallen …“

Und dieser FAZ-Autor Joachim Müller-Jung (geb. 1964 in Heidelberg) malt sein Kinderbild, wo ihm der Begriff MUTATION nur so viel bedeutet wie VARIANTE, sagt doch:

„… wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation….“

Oder noch absurder von Anbeginn von Joachim Müller-Jung, so vorgetragen:

„Zum Unvermögen kommt jetzt auch noch das Unglück dazu. Womit, werden sich die alte und die künftige Pandemieregierung bestimmt heimlich denken, hat Deutschland es nach den ersten Wellenbrecher-Erfolgen verdient, dermaßen brutal die Kontrolle über das Ausbruchsgeschehen zu verlieren wie in diesem Winter? Nicht viel gelernt, darauf lassen sich fast alle Fehler im Seuchenmanagement wie im Verhalten vieler Einzelner zurückführen ... Das Gleiche mit der Inzidenz: Die Idee, Fallzahlen könnten keine Rolle mehr spielen in der Pandemie und es könnten sich quasi beliebig viele Menschen anstecken, wenn erst mal die Impfwelle greift, erweist sich nicht nur im Hinblick auf die Impfquoten als trügerisch.

Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper der Infizierten – und damit die Eskalation. Die in Südafrika gefundene neue Variante, die doppelt so viele potentiell schädliche Mutationen enthält wie die ohnehin schon aggressive Delta-Variante nicht hinreichend durch Realwelt- und Labordaten belegt, deshalb muss jetzt keiner in Panik verfallen Vermutlich ist die Variante ohnehin schon weiter verbreitet als erhofft. Allein die Maßnahme zählt und das Signal: Konsequent wachsam und vorsichtig bleiben, nur das zählt.“

.

.

Dietmar Moews meint: Wie kommt die FAZ zu der falschen Behauptung: Man habe die Kontrolle über das Ausbruchsverhalten gehabt? man habe sie verloren? verlieren kann man nur, was man hatte. Unsere deutschen Führer (inkl. FAZ) hatten keineswegs diese angemaßte Kontrolle. Und obiger Titelkommentator Joachim Müller-Jung hat nicht mal die Kontrolle über seine Sprache. VIRUS ist anorganisch – VIRUS ist nicht BAKTERIE. VIRUS kann nicht MUTIEREN. Bakterien und geimpfte Körper können mutieren – sie sind organisch. VIREN sind nicht organisch, keine Lebewesen.

Soll man das also glauben? – dass ein Autor, der über VIREN schreibt und dann den Begriff MUTATION der VIREN gebraucht (weil es Viele einfach so daherreden) – der „…Denn wer das Infektionsgeschehen mit hohen Fallzahlen am Kochen hält, riskiert auch bewusst die Massenfertigung von Mutationen im Körper…“ behauptet. Ja, wer hält das Infektionsgeschehen am Kochen, wenn nicht die Staatsgewalten durch die absurden Impfstoffe, die nicht immunisieren?

Und wer hätte es nicht endlich mal gemerkt, wenn mir immer widersprochen wird: man könne das VIRUS NICHT ISOLIEREN und NICHT BESEITIGEN.

ABER: wo sind also die CORONA-VIREN vom Dezember 2019? wo sind danach die BETA-VIREN geblieben?

Wo sind dann die BETA-PLUS-VIREN geblieben?

Und jetzt aktuell wird gedroht, DAS NEUE VIRUS AUS SÜDAFRIKA KOMMT – es verdrängt das DELTA-VIRUS?

Ich möchte jetzt endlich wissen: Wie verdrängt ein VIRUS das nächste? Wenn doch das CORONA-VIRUS nicht zu beseitigen ist, wo ist dann das BETA-VIRUS hin?

Darf man erwarten, dass ein 1964 geborener Elite-Journalist, wie Joachim Müller-Jung von der FAZ, mal ein ganz wenig denkt? Könnt er mal nachfragen, wie es wohl gehen kann, dass sich die Varianten gegenseitig beseitigen? oder werden die einfach nur von den Genesenden ausgehustet und dann sind sie weg, wenn sie niemand dummerweise erneut einatmet?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


British post-Covid-Alsheimer des PM Boris Johnson

November 27, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10362

am Samstag, 27. November 2021

.

British post-Covid-Alsheimer des PM Boris Johnson - featured image

.

„Ist alles okay mit Ihnen, Herr Premierminister?“

.

Eine Reporterfrage fasst die öffentliche Meinung der Briten zu ihrem Regierungschef gut zusammen.

.

Hier in der Lichtgeschwindigkeit kritisiert Autor Dietmar Moews seit März 2020 die Desinformation, die staatsseitige Irreführung und die konkreten täglichen Unterlassungen und Defizite in einer professionellen (quasi forensisch wertvollen) Dokumentation und wissenschaftlichem Monitoring der CORONA-Neuigkeiten: Der Covid-Krankheits- Formen, der Covid-Krankheits-Folgen, all der Ansteckungsszenerien, all die sozialen Auswirkungen des Alltagsverhaltens, die harten Fakten zum CORINA-VIRUS, zur Epidemie und dann zur Propaganda, die durch Lügen, Wording, Modellierung usw. nicht aufklärend, sondern auf Durchseuchung zielen und die Öffentlichkeit in die Irre führen:

IMPFEN – IMMUNITÄT – NORMALITÄT

Wahr ist indes: Corona nicht isolieren bedeutet Durchseuchung und Endemie

mit unendlichem Leid all der CORONA-INFIZIERTEN (die angeblich leichte Verläufe erwarteten).

Keiner erfasst und interpretiert die Todesursachen all der Sterbenden, wenn die Tagesstatistik hunderte Tote aufzählt (damit die Medizinforschung aus Corona- und Covid-19-Fälle lernen könnte).

Keiner stellt fest, dass die Bilder der Intensivbeatmeten in den Kliniken im TV immer ÜBERFETTE KÖRPER sind – ob alt ob jung, fett, übergewichtet, unfit (da gibt es keine Eigenschaft, die sich als UNGEIMPFT aufspießen ließe).

Es werden keine empirischen Befunde bekannt gegeben, die POST-COVID-Beschwerden, also nach der sogenannten Heilung, Schädigungen und Störungen und Mängel einer normalen Fitness, kennzeichnen. Man tut so, als gäbe es bei Impfung keinerlei schwerwiegende Folgen und Spätfolgen, allenfalls Unwohlsein kurz nach der Impfung.

Wer z. B. im Büro arbeitete, aber dessen Gedächtnis nicht so belastbar ist, dass ein seriöses Arbeitspensum geleistet werden könnte.

Gedächtnisverlust, Wortfindungsproblem, Formulierungsschwäche beim Sprechen, Erinnerungsausfälle, Konzentrationsminderung – in der Medizin bezeichnen wir eine Amnesie als die völlige oder partielle Unfähigkeit, sich an Ereignisse zu erinnern, die einige Sekunden, wenige Tage oder weiter zurückliegen?

.

Dies ist, was den COVID-ERKRANKTEN/GENESENEN britischen Tory-Premierminister BORIS JOHNSON nunmehr auch öffentlich kennzeichnet:

Kölner Stadt-Anzeiger, Mittwoch, 24. November 2021 POLITIK Seite 06:

„… London. 20 Sekunden können sehr lang sein, wenn man eine Rede halten soll und den Faden verloren hat. Ungefähr so lange dauerte es, bis Boris Johnson bei einer Wirtschaftskonferenz in London wieder wusste, was er sagen wollte. Zuvor hatte er nervös in seinen Unterlagen geblättert und immer wieder gesagt: „Verzeihen Sie mir, verzeihen Sie mir.“ Dann berichtete der Premierminister ausschweifend von seinem Wochenendausflug in einen Vergnügungspark namens Peppa Pig World, imitierte das Geräusch eines beschleunigenden Autos und verglich sich mit Moses, der die Zehn Gebote seiner Klimapolitik verbreitet. Ein Reporter richtete im Anschluss eine Frage an Johnson, die man als Premierminister eigentlich nicht gestellt bekommen möchte: „Ist alles okay mit Ihnen?“ Dieser reagierte gelassen: „Ich denke, die Rede kam ganz gut an.“

„Ganz gut an“ kam die Rede jedoch allenfalls in den sozialen Medien. Insgesamt gesehen waren die Reaktionen auf Johnsons Auftritt bei der Confederartion of British Industry (CBI) vernichtend…

Ein Tory sagte, die CBI-Rede sei „einfach peinlich“ gewesen, ein anderer bezeichnete sie als „schockierend“. Boris Johnson hätte nach krisenhaften Wochen einen guten Auftritt dringend nötig gehabt. Stattdessen reiht sich „ein Fehler an den nächsten“, wie es aus Regierungskreisen heißt….“

.

British post-Covid-Alsheimer des PM Boris Johnson - featured image

.

Dietmar Moews meint: Ich höre ständig: Post-Covid? – bis auf Kopfschmerzen oder Sonderfälle gibt es keine Folgeschäden von CORONA, allenfalls unmittelbar nach einer Impfung, danach nichts mehr. Ich frage nach der Unterdrückung der Alsheimer-artigen Post-Covid Gedächtnis- und Wortfindungsprobleme, die viele Leute erleben, wenn man sie längst als GENESEN abtut.

War das nun Corona, ohne positiven Test und ohne Ausbruch?

Waren das die Impfungen – wann trat der Wortfindungsausfall auf? nach der ersten Impfung? nach der zweiten Impfung? nach der dritten Impfung? oder ohne Corona nach dem 70sten Geburtstag?

Wann wurde das Gedächtnis verschlechtert? War es zu einem Zeitpunkt nach März 2020, nach dem Beginn der Epidemie in Deutschland?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

about:blankAbsatz: Block-Typ oder -Stil ändernTextausrichtung ändernZeigt weitere Block-Werkzeuge an

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


COVID-VERLÄUFE mit Tanja Ramsom und Mir-Farzin Mashreghi

November 9, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10343

am Mittwoch, 10. November 2021

.

COVID-VERLÄUFE mit Tanja Ramsom und Mir-Farzin Mashreghi - featured image

The Rolling Stones spielen unter CORONA-EPIDEMIE September, Oktober, November 2021 ihre No-Filter-Konzerte in den USA und animieren das Publikum zum Mitsingen

.

Eine neue Studie der Charité und des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums (DRFZ) untersucht Gründe für schwere COVID-Verläufe.

  • Was das überraschende Ergebnis mit der körpereigenen Immunantwort zu tun hat, erklärt Forscher Mir-Farzin Mashreghi.
  • Ein Gespräch über natürliche Abwehr, mögliche Therapieansätze und den Zusammenhang mit der COVID-Impfung.

.

EIN INTERVIEW von TANJA RANSOM

Eine kürzlich im Wissenschaftsmagazin Nature veröffentlichte Studie des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums Berlin (DRFZ) und der Charité gibt Antwort auf die Frage, wie es zu schweren COVID-19-Verläufen kommen kann: Das Corona-Virus ist in der Lage, einen wichtigen Bestandteil der körpereigenen Immunabwehr auszuhebeln: den Botenstoff TGF-Beta.

Er ist unter anderem dafür verantwortlich, die körpereigene Immunantwort herunterzuregeln, wenn der Erreger keine Gefahr mehr darstellt. Hintergrund: Wenn der Körper mit einem Virus in Kontakt kommt, versucht er es zunächst mit den körpereigenen Abwehrkräften zu bekämpfen. Wenn das nicht funktioniert, holt er sich – vereinfacht ausgedrückt – die Unterstützung des (etwa durch Impfung) erworbenen Immunsystems. Letzteres ist zwar spezifischer bei der Bekämpfung des Erregers, braucht allerdings länger.

Die Studie, bei der nun das Blut von 68 Menschen mit unterschiedlich schwerem Corona-Verlauf untersucht wurde, zeigt ein überraschendes Ergebnis: Wer einen schweren Verlauf hat, schüttet bereits zu Beginn der Infektion erhöhte Mengen TGF-Beta aus – dem Körper wird quasi vorgegaukelt, dass er den Erreger bereits im Griff hat – und das Corona-Virus kann weiter Zellen befallen. Die Forschenden gehen davon aus, dass das Virus gelernt hat, die Produktion des körpereigenen Botenstoffs auszulösen, derzeit läuft eine weitere Studie dazu.

Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe um Andreas Diefenbach und seinem Team vom DRFZ erforschte Mir-Farzin Mashreghi die Wirkung von Sars-Cov-2 auf das Immunsystem. Der Forscher im Gespräch mit unserer Redaktion über die Bedeutung, die diese Studie haben könnte, die natürliche Abwehr gegen das Virus und den Zusammenhang mit der COVID-Impfung.

.

Herr Mashreghi, Welche Bedeutung hat das Ergebnis der Studie – auch in Hinblick auf schwere COVID-Verläufe?

Mir-Farzin Mashreghi: Die Studie zeigt, dass das Virus Teile des Immunsystems lähmt. So hat es einen Vorteil gegenüber dem Wirt und kann sich problemlos weiter vermehren. Diese Entdeckung könnte besonders für Menschen, die sich infiziert haben und im Begriff sind, eine schwere Form zu entwickeln, wichtig werden.

Inwiefern könnte sich dadurch die Behandlung schwerer Verläufe verändern?

Hier wäre es denkbar, dass man den TGF-Beta-Spiegel im Blut der Patienten misst, um zu überprüfen, ob sich ein schwerer Verlauf entwickelt. Dann könnte man den Botenstoff inhibieren (hemmen, Anm. d. Red.). Bis dahin bräuchte es noch größere Studien, ab welchem TGF-Beta-Spiegel eine Prognose gemacht werden kann. Außerdem wird auch an den Wirkstoffen, die für eine Hemmung von TGF-Beta infrage kämen, geforscht.

TGF-Beta ist ein körpereigener Botenstoff. Könnte man hier ansetzen und sagen: Man blockiert im Falle eines Falles einfach den Botenstoff?

TGF-Beta reguliert nicht nur die Immunantwort in den Schleimhäuten, sondern hat auch viele andere wichtige physiologische Aufgaben im Körper. Es wäre viel zu gefährlich, prophylaktisch nach einer Infektion TGF-Beta zu blocken. Damit könnte man unter Umständen sogar eine Autoimmunerkrankung provozieren.

„Das Virus ist clever, es hat gelernt, den Körper zu überlisten“

Die Studie zeigt, dass ein Botenstoff der körpereigenen Immunantwort (mit-)verantwortlich für schwere COVID-Verläufe sein könnte. Was sagen Sie zu der Schlussfolgerung, dass eine Impfung aus diesem Grund nicht notwendig ist?

Aus meiner Sicht ist es genau anders herum: Das Forschungsergebnis zeigt, wie wichtig eine Impfung ist: Das Virus ist clever, es hat gelernt, den Körper zu überlisten. Das kann man verhindern, wenn man sich impfen lässt. Denn die Wahrscheinlichkeit, als Geimpfter einen schweren Krankheitsverlauf zu haben, ist wesentlich geringer. Und die Impfung bewirkt, dass der Körper, sobald er von SARS-CoV-2 infiziert wird, erkennt: Hier passiert gerade etwas Schlechtes. Der Großteil der Virenpartikel, die man im Körper hat, wird dann neutralisiert und der Botenstoff TGF-Beta bildet sich nicht vermehrt. Das Immunsystem hat ein Gedächtnis entwickelt und weiß: Diese Viren bekämpfe ich mit den Antikörpern. Kurz: Der Körper ist dem Virus nicht schutzlos ausgeliefert.

Sollte in der Corona-Forschung ein größeres Augenmerk auf die körpereigene Immunantwort gelegt werden?

Während der Pandemie haben Kollegen auf der ganzen Welt versucht, die Immunantwort aufzuschlüsseln. Viele dieser Studien wurden schnell gemacht und schnell publiziert. Wir haben dabei viel gelernt. Ich denke, es ist wichtig sich anzusehen: Was läuft richtig bei der Impfung und wieso kann sich der Körper selbst nicht genauso gut gegen das Virus wehren, wie es bei einer Impfung der Fall ist.

Welche weiteren Studien zu TGF-Beta laufen aktuell?

Gemeinsam mit den Virologen an der Charité erforschen wir gerade, inwieweit es das Virus gelernt hat, selbst die Signale auszusenden, die es braucht, um TGF-Beta zu induzieren – und damit die Immunantwort des Körpers umgeht. Auch andere Studien untersuchen diesen Zusammenhang. Außerdem geht es um die Frage, warum Menschen der Risikogruppen eher von schweren Verläufen betroffen sind – und ob es einen Zusammenhang mit TGF-Beta gibt. Ziel dieser Studien ist auch, neue therapeutische Ziele zu identifizieren. Um die Menschen, die trotz Impfung schwer an COVID erkranken, behandeln zu können. Und um Todesfälle zu vermeiden.

.

COVID-VERLÄUFE mit Tanja Ramsom und Mir-Farzin Mashreghi - featured image

.

Dietmar Moews meint: Viel Spaß und Aha-Erlebnisse (bevor man sich bei Fichte, Voltaire und Montesquieu verläuft). Es muss doch jedem intelligenteren Menschen völlig klar sein, es kann nur der unmittelbar akute Test auf Corona das Wissen geben, ob selbst infiziert, also weiter ansteckend, positiv oder eben CORONA negativ und damit UNGEFÄHRLICH.

Dagegen sind sogenannte GEHEILTE oder GEIMPFTE völlig ahnungslos, welchen ANTI-KÖRPER-STATUS und welche Widerstandsfähigkeiten sie gegen CORONA-INFEKTION haben. IMMUN sind sie alle nicht, weder 2 G noch 1 G – lediglich frische getestet kann die INFEKTION erkennen lassen.

Auch daran sieht man, dass es der Obrigkeit um die Durchseuchung und nicht gegen das VIRUS und nicht gegen die INZIDENZEN politisch geht – es ist genau verstanden HOCHVERRAT. Die Spanplatte muss weg.

.

Die wiederholten falschen Behauptungen, VIRUS würde lernen, CORONA würde MUTIEREN wie ein Lebenwesen, ist völlig falsch;

Sie behaupten unter dem Selbstanspruch positiver Wissenschaft:

„Das Virus ist clever, es hat gelernt, den Körper zu überlisten“ – diese Darstellung ist irreführend und objektiv UNFUG. Ein VIRUS kann nicht lernen – es ist kein Organismus; VIRUS kann allenfalls vertrocknen, verbrennen, geschreddert werden, unter Umständen vergast werden – wir haben es ja mit Feinstofflichkeit zu tun, nicht mit lebendigem Stoffwechsel.

CORONA-VIRUS ist keine BAKTERIE, kein Lebewesen, ist kein organischer Stoff und kein kleiner Schädling, im Gegenteil, die INFEKTIONSOPFER schleppen sich gegenseitig die VIREN durch ihre ÄROSOLE wie Gift in ihre Atemluft und stecken sich an. Die Menschen verhalten sich falsch und bringen sich oder holen sich die VIREN durch ihre Atemluft.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Rolling Stones NO FILTER am 26. September 2021 in St. Louis

Oktober 1, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10307

am Sonnabend, den 2. Oktober 2021

.

Rolling Stones NO FILTER am 26. September 2021 in St. Louis - featured image

.

Von der Corona-Pandemie unterbrochen, wurde die „NO FILTER“ genannte, bereits ausverkaufte Konzertreihe in den USA, mit dem Neustart am 26. September 2021 in St. Louis von den heutigen Rolling Stones, massenkonzertant zum Besten gegeben.

Ich möchte eine kurze Abhandlung des kulturellen Rolling-Stones-Geschehens seit Beginn, anfang der 1960er Jahre, bis zur heutigen Pop-Freizeitunterhaltung im Corona-Jahr 2021 aufzeigen, quasi von Beatles-Mania zu Selfie-Masseneinsatz:

Ich möchte eine Videokonserve, die derzeit bei Youtube frei zugänglich ist nach vorne stellen, damit für jüngere Menschen eine Idee der damaligen Jugendkultur entzündet werden kann. Der geistige Prozess lässt sich nicht einfach als Lustorientierung, Wohlstand, Musikliebe, Kulturindustrie, Abwechslungsbedarf, Traditionszwänge, historisches Genieaufblitzen, soziale Lähmung durch Not, soziale Dynamisierung durch Not und so weiter, wie eben das Soziale soziologisch verstanden werden kann, zwischen Tradition, Veränderlichkeiten und Abhängigkeiten und Katastrophen bzw. zureichend erklären oder entschlüsseln.

In jenen 1960er Jahren, als es nach dem Zweiten Weltkrieg erstmalig „Taschengeld von Eltern für ihre Kinder“ und Jugendkonsum sowie Radio und Fernseh-Übertragungen internationaler kommunikativer Lebensformen aufkamen und industriellen Anschluss fanden, entstand eine schließlich weltweite Beatles-Mania.

Hierzu in Irland 1964 ein sw-Konzertmitschnitt. Meine Anregung soll dokumentieren, was mal war – als eine anfangs sehr beschränkte Welt sichtbar anders tickte und mit High-Tech-Waffen fernfuchtelnde Mörderkriege führte und eine Love-and-Peace-Jugend darauf konsumistisch revoltierte.

.

Rolling Stones NO FILTER am 26. September 2021 in St. Louis - featured image

Diese Welt bestand aus der zur Hochkultur strebende und disponierte Nachwuchselite von individuell begabten, die sich ausgefallener amerikanischer Volksmusik, Jazz und Blues mit enormer Neugierde zuwandten, die selbst amateuristisch Bands bildeten und spielten. Dazu kamen dann sehr bald ganz individuelle Musikalienhändler, wie Brian Epstein für die Beatles in Liverpool und Andrew Loog Oldham für die Rolling Stones, die in die Schlager- und Unterhaltungsmusik-Branche zielten, während die etablierte Musikindustrie, deren Verlage und Impressarios diese neue Jugendmusik BEAT kulturindustriell blockierten und ablehnten. Aus der Schmuddelecke herausgebracht, erreichten die Beatles, neben anderen wie Searchers, Hollies, Swinging Blue Jeans, Dave Clark Five, Manfred Mann, The Rolling Stones eine nie dagewesene Beliebtheit und Zulauf bei deren Auftritten in kleineren Tanzsälen von London und den englischen Städten.

Es entstanden plötzlich durch das Sonderstyling der Beatles mit Schlips und Kragen statt Lederjacken und den Pilzkopf-Haartrachten, vier niedliche „Teletubbies“, die vollkommen gleich aufgemacht waren, eigene Lieder akkurat und emphatisch spielen konnten und außerdem freundlich und witzig waren. 1963/1964 gelang der Durchbruch ins internationale Massenmediengeschäft, also Schallplattenverkauf, Radiosendeminuten, Fernsehpräsentationen, Konzerttourneen, große neuartige Pressestrategien der Beatles in den USA. Als das Geschäft anlief, die Industrie natürlich mitmachte, sprangen die Kommerzmedien auf und es folgte die Beatles-Mania.

Mit den Rolling Stones war in London eine äußerst individuelle intelligente Musikantenszene, mit Mick Jagger, Keith Richards und Brian Jones und dem Beatles-Untermanager Andrew Loog Oldham hervorgetreten, deren enorme Kraft in der Art Stücke von Jimmy Reed nachzuspielen. Diese Rolling Stones wurden allgemein und in der Bandszene Engkands hoch anerkannt, ohne dass dabei die Beatles als Maßstab galten. Dann zog der Manager Oldham die Idee „Beatles good guys“, „Stones bad guys“ auf. Als die Stones 1965 nach Deutschland kamen, kündigte BILD an: „Die Hunnen kommen“. Sie traten in der Berliner Nazi-Waldbühne als Freiluft-Konzert auf und spielten nur knapp 25 Minuten (sie waren nach Berlin gekommen, um 25 Minuten lang in Straßenklamotten und mit ungewöhnlich langen Haaren zu spielen! wer das glaubt, wird selig). Das Stones-Management hat dafür gesorgt, dass mit nur 25 Minuten Stonesgespiele Enttäuschung und Zorn der jungen Konzertbesucher entzündet wurde: Das anschließende Zerschlagen der Möbel der Waldbühne konnte ziemlich sicher von wenigen Agents Provocateurs begonnen und dann in eine Massenwut münden. (So glaube ich, dass die unten eingelinkte Videoaufnahme der Stones von 1965 in Irland ebenfalls Inszenierungen waren). – Die Leute, die die Bühne stürmten waren quasi Mitwirkende des Stones-Managements – vermute ich heute; man sieht, dass eigentlich nichts Wertvolles demoliert wird, die Instrumente blieben heil und kaum Verletzungen passierten. Hört man genau hin, wird erkennbar, dass die angebliche Live-Aufnahme nachträglich bearbeitet worden ist: Während Keith Richards beim letzten Sück „I’m Alright“ fleißig sein Lick spielt, spielt Brian Jones dazu die durchgängig hörbare Rhythmusgitarre, zu sehen ist aber streckenweise, wie er Tamburin schlägt und nicht die Gitarre. (Ich habe von dieser Session eine EP-Schallplatte „Got life if you want it“ – da variiert auch Jaggers Stimme geringfügig). Und wir sehen, wie der sensationelle Schlagzeuger Charlie Watts für die noch ohne Monitore und mieser PA auftretenden Stones eine wallende Beatmusik machen konnte, die nicht im Nachspielen ihrer Schallplatten, sondern als NEUTÖNER die Freizeitwelt aufmischten.

Die Rolling Stones haben also der Kulturindustrie und den Massenmedien reizendes Skandal-Medien-Futter „geschenkt“, was mit der Musik wenig zu tun hatte, auch die Musiker jahrelang zu pausenlosen Schwerarbeitern machte, die dann außerdem noch um Millionen gebracht wurden: The Beatles, The Rolling Stones, The Kinks – sie konnten mit Steuerschulden übrigbleiben, wenn sie sich nicht selbst organisierten. Was dann bei allen im zweiten Anlauf der 1970er Jahre erfolgte.

Dreißig Jahre weiter war die gesamte Beatles-Mania so weitreichend Allgemeingut geworden, dass die folgende Massenbeglückung nicht wundert – aber diese Fußballfans gröhlten bereits 1964 fröhlich und unerschrocken „She loves You“, einem der ersten weltberühmten Beatleslieder, die wirklich musikalisch viel herausfordern, Liverpool:

.

Als die Musikindustrie nunmehr selbst „Beatbands“ zusammenstellte und im Massenmedien-Mix vermarktete, wie „The Monkees“, Schauspieler die nicht mal mit den Instrumenten glaubhaft Karaoke machen konnten, wandelten die ursprünglich originellen Beatbands sich von der affirmativen Wiederholung der Charts-Verkaufserfolge ab und begannen mit Weiterentwicklungen der ursprünglichen Combo-Musik in komplizierte Stücke mit Hilfe von Playback, Multiplay und elektronischen Klangtechniken. Ergebnis war, dass die Bands ihre eigenen Studioaufnahmen nicht mehr auf der Live-Bühne bringen konnten. THE BEATLES lösten sich auf (auch, weil das lärmende Publikum in den Freiluftstadien jede Verstärkeranlage so übertönten, dass die Musiker sich nicht mehr gegenseitig hören konnten, allenfalls sehen. Die Rolling Stones mussten also vom Management betrogene Steuerschuldner von London nach Frankreich emigrieren, gründeten eine eigene Plattenfirma „Rolling Stones Records“, wechselten von DECCA zu Warners, EMI, Sony, wendeten sich den neuesten Popmusiken zu, ob Flower Power, Reggae oder Disco, beschäftigten Gastinstrumentalisten und erfolgreiche Produzenten, wechselten weiter die Majorkompanies, bis sie inzwischen vollkommen im Mainstream kulturindustriell vernetzt sind.

.

Die never-ending Stones-Welttournee (die in Wahrheit mehrfach jahrzehntelang unterbrochen war) war auch davon geprägt, dass wichtige Bandmitglieder ausschieden und effektvoll ersetzt wurden. Brian Jones, der Stonesgründer und Kommunarde von Jagger und Richards, der immerfort mit neuen Klängen, Instrumenten und Neuigkeiten erregt war, trat meist als gelangweilter Rhythmusgitarrist mit auf. Während Keith Richards fleißig die schwierige Gitarrenarbeit machen musste und mitzusingen hatte, spielte Brian Jones mal virtuos Slide-Guitar, Mundharmonika, Flöten oder Zimbeln. Anfangs sang er auch mit. Auch Bassspieler Bill Wyman sang Harmonien und Background. Und der Stones-Pianist Ian Stewart spielte in Studiosessions und wurde quasi Roadie der Band. Mit dem bewährten Alleskönner Chuck Leavell, Mitsänger, Klavieristen so Nicky Hopkins, Sänger Bernhard Fowler und dem Saxophonist Bobby Keys wurden von den Stones laufend geniale Instrumentalisten der Liveband integriert, während Jagger sich als hervorragender Stones-Lyrizist entfaltete und als Jagger/Richards die äußerst rhythmische Stonesmusik als Zeitzeichen am Rande der täglich neuen industriellen Popmusik immer weiter etablieren konnten.

Ende der 1960er Jahre gingen all diese Beatbands in Kostümshows über, Blümchen, Rüschen, Glitter, Kopftücher, Hüte, reizvolle Lichtspiele, größere Hallen und Stadien, Skandalnotizen, unverschämte Selbstsignaturen. Die Musiker wie der brillante Gitarrist Mick Taylor, sein Nachfolger Ron Wood, der 1993 ausscheidende Bassspieler Bill Wyman mit dem amerikanischen Jazzbass-Virtuosen Derryl Jones als Sessionspieler spielte fortan auf den Stones-Tourneen und Studioaufnahmen. Während Bob Dylan seine handgemachten Ideen ausarbeitete, brachten andere Bands Dylan-Material aufgepusht in die Hitlisten, kamen Leute wie David Bowie auf immer ausgereiztere Aufmachungen – musikalisch waren diese Darbietungen immer, meist auf Tanzbarkeit fürs Publikum gedacht. Mit der Beatles-Mania hatte das nach etwa 1967 bis 1971 mit Jimi Hendrix dann nur noch vom Combo-Prinzip her ästhetische Verbindung.

Nimmt man nun die NO FILTER genannte Konzertreihe der CORONA-Stones 2021, wäre es banalisierend anzunehmen, wir hätten hier jetzt eine ästhetische Entwicklung, ausgehend von den Musikern und den Bandspielern, quasi eine Tradition aus der 1960er Beatmusik zu einer 2021er Rhythm&Blues-Ausfaltung, die auch als technologisch hochperfektionierte Live-Shows hundertausendfach an den Kassen verkauft werden: Das Publikum will das.

Das Publikum will die Stones-Selbstcover-Band mit den „best of“-songs, möglichst mit allen Finessen der Studioproduktionen pseudo-live hingetrickst.

Schaut man sich das heutige Stonespublikum an, so sind das keineswegs diejenigen ebenfalls mitgealterten Leute von 1965 , nein, die sicher nicht mehr. Es sind vielmehr diejenigen, die anfangs die langen Haare ablehnten, dann aber plötzlich 1975 ohrenbedeckende Haare als Männer lang trugen, und heute mit Haarausfall oder Grauweiß geworden mit Kindern und Engeln so tun, als hätten sie die guten alten Zeiten miterlebt.

Dem Absatz und der Marktwirtschaft ist es egal, wer die Preise zahlt. Und die Marktforschung weiß genau, welche Songs aus dem Stones-Songbook verlangt sind, wenn die Smartphones glühen und die Selfies starten..

Wer die Youtube-Mitschnitte vom Stones-Konzert vom 26. September 2021 durchhört, ist Zeuge, wie sich die Rolling Stones von heute bemühen, den Konsumenten zu geben, was die bezahlt haben. Dabei ist der zuletzt wegen Krankheit ausgeschiedene und nun auch 80-jährig gestorbene Charlie Watts von einem hervorragenden Schlagzeuger, Steve Jordan, vertreten worden. Und dazu, dass der Tour-Neustart nicht von Charlie Watts herkam, sondern von Corona und der unbeherrschten Seuche – das Publikum von St. Louis trug nicht Masken und hielt Abstände nicht ein. Kein Jagger sprach ein ernstes Wort hierzu als Vorsichtswarnung. Nun sind wir gespannt: Ob hier Infektionsketten starten?

.

.

Dietmar Moews meint: Die Kunst ist frei, so weit der Markt zahlt und konsumiert, was angeboten wird.

Am 26. September spielten sie tatsächlich „Living in a Ghost town“ – und zwar sehr beachtlich und hörenswert schlicht und es saß.

Die Stones haben erheblich geprobt, mit einem Charlie-Watts-Ersatz durchzukommen, während es zugleich doch auch ein irritierendes Musikgefühl ist, wenn nicht mehr Watts/Wyman als Stonesgerüst trägt, sondern zwei überaus fähige, Derryl Jones, Bass und Steve Jordan, Drums, nunmehr als Stones-Cover-Musikanten dabei sind. Während am 26. sowohl Richards wie auch – wie noch nie so schlecht – Ron Wood in wirklicher Trauerirritation dastanden und krank wirkten.

.

Rolling Stones NO FILTER am 26. September 2021 in St. Louis - featured image

Dietmar Moews und Professor Alphons Silbermann in Köln 1999

Kurz, was sich nun bot, wird sicher im Laufe der weiteren NO FILTER-Konzerte noch besser zusammenkommen. Aber zum Musizieren kamen diese Stones beim Neustart eigentlich nicht. Und es lag aber an den Stones selbst, die sich als Jagger/Richards/Wood in aufwendige, wunderbar abgestimmte Bühnen-Kostümierungen hinstellten – während alle Cover-Stones schwarze Kleider trugen – aber sie waren zusammen überhaupt nicht beschwingt. Während Mick Jagger hervorragend bei Stimme ist. Die Musik kam dann von den Saxophonisten, dem Miss-You-Basssolo von Derryl Jones und einige Kurzeinlagen von Steve Jordan. Und mit Jones/Jordan auf Mitsingen von „You cant always get what you want“ oder Keith Richards gesungenen „Slipping away“ und „Happy“ – na ja, kann es nicht gehen.

Auch wenn Steve Jordan mit „Sympathy for the Devil“, „Jumping Jack flash“, „Honky Tonk Women“ oder „Satisfaction“ und auch „Gimme Shelter“ ganz hervorragenden Druck brachte, waren da zu viele Konfektionsstücke, die fast auseinander fielen – „Paint it black“, „Street fighting man“ (am 30. in Charlotte war es hervorragend), „Midnight Rambler“, „Only Rockn Roll“ – genug. Sei es, dass Keith Richards nicht mehr motiviert ist, ausreichend Gitarre zu üben, oder, dass er eben nicht mehr kann – weiß der Geier: Von freundschaftlichen Duetten der beiden Zigeuner Richards+Wood kann nicht mehr die Rede sein.

Das war jetzt Rolling Stones, wie es den Stones selbst nicht gefallen haben kann, hört man nur die begeisternden Millionenkonzerte in Rio oder das Havanna Moon auf Cuba vergleichsweise.

Ich dachte, während ich da „Under my Thumb“, „Midnight Rambler“ oder „Wild Horses“ hörte, hier wurde eine offene Bringschuld ans zahlede Publikum von den Stones freiwillig erbracht. Das ist anständig.

Für zukünftige Projekte ließe sich ein Trick in Gold verwandeln: Man hätte eigentlich nur die beiden „Stones-Cover-Sessionisten“ Jordan und Jones zu fragen brauchen: Welche Stücke aus dem Stones-Songbook sie gerne mitspielen würden?

Das könnte für sie alle inspirierend werden – auch mit 80 +: EAZY SLEAZY und wirklich sehr guter Groove beim Fadeout bei der Erstaufführung von dem etwas armen „Troubles a Comin“:

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


CORONA-Ehrlichkeit nach der Bundestagswahl

September 29, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10304

am Donnerstag, den 30. September 2021

.

CORONA-Ehrlichkeit nach der Bundestagswahl - featured image

.

Ich wünsche hiermit, dass jetzt die seltsamen Tagesquoten von Inzidenz, Covid-19-Fällen und Toten so verlautbart werden, dass endlich Vertrauen möglich wird: Was nützt es, wenn die staatlichen Angaben angeblich täglich die Ansteckungszahlen sinken, aber der Fachmann der Charitée, Prof. Dr. Drosden, erklärt, die Verläufe zeigen eindeutig die zu erwartende enorm ansteigende Winterwelle.

Und gleichzeitig werden Jongleure mit Unglaublichkeiten, wie eine äußerst fragwürdige Staatssprecherin, Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats bei ARD und ZDF (auch staatlich) massenmedial produziert.

Was ist denn dieser Ethikrat (auch staatlich)?

Welche namhaften Ethiker kennen wir denn in Deutschland?

.

2021 wurde Alena Buyx mit dem Deutschen Nationalpreis „für ihren Einsatz für den gesellschaftlichen Zusammenhalt während der Coronakrise geehrt“, so die Begründung der Deutschen Nationalstiftung.

WELCH EINE ETHIK-LEISTUNG!!!

WELCHEN ZUSAMMENHALT?

Warum hat nicht WAGENKNECHT den Preis erhalten? Hat sie doch ziemich ehrlich erklärt:

Sie selbst aber habe „Bedenken“ und sich vorerst gegen eine Corona-Impfung entschieden:

„Ich will jetzt hier nicht Stimmung machen gegen die Impfstoffe, ich würde jedem mit einem hohen Risiko zur Impfung raten“, sagte Wagenknecht. Aber jeder Mensch müsse sich frei für oder gegen den Piks entscheiden können. „Was mich wirklich stört, ist der moralische Druck, der aufgebaut wird“, so Wagenknecht. „Wir akzeptieren ja auch, dass andere rauchen und so ihre Gesundheit gefährden“.

Buyx, die Ethikerin stellt klar: Mit einer Impfung schützt man auch andere.

Die Impfentscheidung als rein individuelle Entscheidung? Mitdiskutantin Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, wollte das so nicht stehen lassen. Doppelt geimpfte gäben das Virus deutlich seltener weiter als ungeimpfte, betonte Buyx, „man schützt also schon auch andere“.

Davon unbeeindruckt äußerte Wagenknecht Verständnis für alle Eltern, die ihre Kinder „mit einem Impfstoff, wo die Langfristbetrachtung fehlt“, nicht impfen lassen möchten. Statt Druck auf die Eltern auszuüben, müsse die Politik dafür sorgen, dass die Schulen zum Beispiel mithilfe von Luftfiltern auch ohne Kinderimpfung im Herbst wieder normalen Unterricht anbieten können.

Wagenknecht fordert schnelle Prüfung und Zulassung von Totimpfstoffen.

Für eine höhere Impfbereitschaft könnten aus Wagenknechts Sicht klassische Impfstoffe sorgen, die auf Basis toter oder abgeschwächter Viren funktionieren. Viele Menschen seien den neuartigen RNA- und Vektorimpfstoffen gegenüber skeptisch. Es gelte deshalb, „die klassischen Impfstoffe gegen Covid, die es auf der Welt ja schon gibt“, in Europa seriös zu prüfen und zuzulassen. Einen solchen Totimpfstoff hat zum Beispiel der chinesische Hersteller Sinopharm entwickelt.

.

CORONA-Ehrlichkeit nach der Bundestagswahl - featured image

.

Dietmar Moews meint: Schon am Wahlabend, am 26. September 2021, behaupteten diverse Wahlsieger „jetzt, nach er Pandemie“. Wiedenn wodenn wasdenn? Pandemie vorbei?

Bis heute muss zur VIRUS-PANDEMIE CORONA immer wieder gesagt werden:

Die medizinische Fachwelt und die Führer der Politik wissen nicht, wie die Infektion eines Menschen mit dem Corona-Virus vor sich geht: Wie geschieht eine Übertragung von Corona?

.

Man sagt: Corona-Viren sind in der Atemluft von bereits Infizierten Menschen. In deren Atemluft kommen Viren aus dem Rachen, Nasen-Lungen-Bereich ÄROSOLE in die Luftumgebung (Ärosole sind extrem feine Feuchtigkeitsteile, die Corona-Viren tragen).

.

Diese Ärosole können abhängig von der Lufttemperatur, von Zugluft und Luftbewegung und der Luftfeuchtigkeit schnell wegtrocknen. CORONA-Ärosole schweben bei kalter Lufttemperatur, besonders in geschlossenen Räumen über undefiniert lange Dauer: Man kann also in einen leeren Raum kommen, indem Ärosole die Atemluft so konzentriert kontaminiert haben können, dass sich ein Mensch, der allein in diesen Raum kommt, mit CORONA anstecken und das VIRUS aufnehmen kann und an COVID-19 dann erkrankt.

.

Diese ÄROSOLE können sich auf allen offenliegenden Flächen niederschlagen und anheften und weiter infektiv sein, ohne zu trocknen.

.

Auch das eigene Kopfhaar eines Menschen, der seine Mund-Nase-Maske trägt, kann voller ÄROSOLE-Niederschlag sein – wenn der Mensch sich über die eigenen oder die Haare seiner Sozialpartner streicht, nehmen die Hände die CORONA-ÄROSOLE auf, die so zur Eigeninfektion führen können:

Alle Flächen, ob AUTO-Türklinke, ob, Brillengläser, Türklinken, ob Schuhe, geradezu alle glatte Flächen, lagern Ärosole mit CORONA-VIREN an – man kann sich davon infizieren. Man kommt nicht durch Begegnungen in der Öffentlichkeit mit fremden APP-INFIZIERTEN in die CORONA-Übernahme, sondern immer durch die Ablagerung von gar nicht rückverfolgbaren ÄROSOL-Ausatmern in die eigenen Körperöffnungen.

Wenn Du Dein Kind über den Kopf streichelst, können da AROSOLE für dich herkommen.

.

Wer seine Katze beschmust oder seinen Hund streichelt, weil man das immer so machte, schmiert sich mit den eigenen Händen ÄROSOLE vom Tierfell an Hände, dann Gesicht, Augen … Warum überschütten uns die Politiker mit so viel LÜGEN zu CORONA?

.

Da hieß es vergangenes Jahr: Einsamkeit ist Grund für die zunehmende Anschaffung von Haustieren, besonders von Hunden und Katzen.

.

Aber es wird nicht gerade im Zusammenhang mit dieser statistischen Notiz davor gewarnt, dass man eben diese PETS nicht streicheln darf bzw. täglich deren Fell waschen/reinigen. Man darf Hund und Katze nicht unbeobachtet irgendwo ÄROSOLE einfangen lassen.

Wieso habe ich das jetzt in theguardian.com gelesen – aber nicht bei Lauterbach, nicht bei den Alarmisten um Söder und Spahn, nicht bei BILD oder Deutschlandfunk?

.

Aber gestern kam es raus, dass die Regierung viel übertrieben und viel verschwiegen hat. Jetzt also das NACHIMPFEN, als DRITTIMPFUNG. Und dass die VOLLGEIMPFTEN DELTA-Infizierte waren.

.

Da steht sich der Nichtimpfling nicht so schlecht.

.

Dr. Dietmar Moews ist kein Impfgegner. Aber er lehnt die nicht ordentlich durchgeführten Langzeit-Testphasen der Virologie als unverlässlich und riskant ab. Man wegen der kurzen Epidemiedauer noch gar keine Lanzeitbeobachtungen

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Großmacht Deutschland und Demokratieamateure

September 14, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10291

am Dienstag, den 14. September 2021

.

.

Eine Unterscheidung zwischen großen Mächten und kleineren Spielbällen der Weltpolitik nimmt bereits Ende des 5. Jahrhunderts v. Chr. Thukydides in seinem Melier-Dialog vor, indem er den Athenern den Satz in den Mund legt:

„Die Starken tun, was sie wollen, die Schwachen leiden, was sie müssen!“

Nun ist zwar jede Gemeinschaft ein wildes Chaos von verwirbelten Individuen, die mit dem Grundsatz „die Gedanken sind frei“, sich allen eigenen Vorstellungen, im Geiste, hingeben können. So hat auch jeder Mensch seine individuellen Anteile an persönlicher ESOTERIK.

Doch die „Natur der Sache“, dass mehrere Menschen, besonders Mengen und erst recht Massen, wohlverstanden ORGANISIEREN müssen, wenn sie nicht in Mord und Totschlag ihr Auskommen suchen wollen, bedeutet praktisch dann eine Zustimmung für eine Vereinigung der teilnehmenden Individuen.

Hierzu hat besonders die abendländische (westeuropäische) Geschichte weitreichende Vergemeinschaftungsformen erdacht und ausprobiert, die in der modernen Zeit mit Rechtswesen und Organisations-Strukturen auch praktische Erfolge (einschließlich schlimmer Kriegskonflikte) zur Zivilisation geführt worden sind. Mit Montesqiueus Auslegungen von „GEIST UND RECHTE“

wurden Prinzipien des Respekts für Individuen wie für Organisation auf rechtsstaatliche Prinzipien der GEWALTENTEILUNG (gewählte Stellvertreter in unabhängigen Regierung, Gesetzgebung, Rechtswesen, Pflicht zur geistigen Transparenz: Niemand steht über dem Gesetz: Gleichheit vor unabhängiger Justiz).

Damit entstanden nach geschichtlichen Sachverhalten der verschiedenen Kulturen, der Sozialgeschichten, der Geografie, der Weltreligionen (letztlich Geopolitik) im europäischen Abendland verschiedene politisch abgegrenzte Gesellschaften in selbstbestimmten Staaten und entsprechend NATIONALINTERESSEN.

Andere Weltgegenden hatten Familien-. Stammes-, Völkerpolitik, sogar nomadische Lebensweisen und Tyranneien. Militärische Weltreiche kamen und vergingen.

Es entstanden schließlich globale Geistesgemeinschaften, sogar einen Welt-Völkerbund, und darin harte Kulturkonflikte, die bis heute mit militärischen und ökonomischen Praktiken noch miteinander kämpfen.

Ein Weltrecht und eine Weltfairness sind noch immer die Sphären des Thukydides, Spielball mit allerdings neuen Strukturen der Massenvernichtungs-Techniken, Atom-Bomben, Biogifte, Cyber-War, Irreführungs-Kommunikation.

Die Begriffsbildung Großmacht bleibt der Neuzeit vorbehalten und wird deshalb nur selten zur Charakterisierung der Machtgewichtung im Altertum und Mittelalter herangezogen, wo man eher von Großreichen spricht. Aber, ob Supermacht oder Großmacht oder Weltreich-Verdacht – für Deutschland bleibt die Selbsreflektion, „was man wünscht und was man könnte“.

Mit GROSSMACHT lassen sich heute allenfalls Atommächte nennen. Aber praktisch sind es USA, ISRAEL, CHINA, RUSSLAND, IRAN, INDIEN, noch Pakistan – weder Großbritannien noch Frankreich noch Japan sind militärisch und ökonomisch stark genug, nachdrücklich mitzureden. Die Sonderrolle im UN-Board, im Kreise der USA, ist überholt und funktioniert längst in keinem Konfliktfall mehr. Heute spielt auch China eine Überrolle.

.

Dietmar Moews meint: Ich habe im Bundestagswahlkampf des Jahres 2009 mit der Piratenpartei die Gegenöffentlichkeit mit dem täglichen Videoblog LICHTGESCHWINDIGKEIT begonnen. Mein Stichwort war

IT-REVOLUTION

Ich wollte mit dem von mir verfassten und publizierten BERLINER MANIFEST die Piratenpartei als rechtsstaatlich liberale Opposition positionieren. Ich bin damit gescheitert, weil unter den zehntausenden Amateurpolitikern zwar Partybegeisterung und IT-Kompetenz gut angesehen war, es aber für eine Selbstorganisation einer PIRATEN-PARTEI sozial nicht ausreichte. Die Piraten waren zu sozialromantisch und zugleich geradezu technikborniert, dass es sogar zwischen Piratenpartei und dem Chaos Computer Club schon damals keine politische REVOLUTIONS-GEMEINSCHAFT geben konnte. Im Jahr 2011 lieferten die Berliner Piraten mich an den SPIEGEL mit dem NAZI-STEMPEL aus. Das war zwar billig und demagogisch bis zynisch, zugleich aber das Ende der Piraten, die ich als Kandidat für den Bundesvorsitz in die Bundestagswahl 2012 führen wollte. Man wählte stattdessen den Spitzel Bernd Schlömer, Kriminalpolizist und Geheimnisträger für IT in der Bundesregierung – ja, was will man mehr: Die Piraten waren also bereits 2011 verkauft und verloren (die heutigen PIRATEN wissen das nicht einmal).

Und im Bundestags-Wahljahr 2021 sehen wir erneut die Unbedarftheit der deutschen Wahlberechtigten, die letztlich auch keine Lust haben, sich mit den eigenen politische Interessen abzuarbeiten. Immerhin ist „meine IT-Revolution“ von 2009 nun endlich bei den Bundestagsparteien angekommen; man spricht sogar von der Errichtung eines Bundes-IT-Ministeriums.

Das geht aber im Wahlkampf 2021 unter, wo immer wieder Heimatliebe, Vaterlandsliebe, Nationalismus, Großmachtdenken – gleichzeitig im globalen Konsumenten-Denken per INTERNETZ von der Selbstverantwortung entkoppelt, jeder Blödsinn gewünscht wird: Lieber FAKE als FAKTEN.

Die Staatsorganisationen werden restriktive Mittel anwenden, um innere Befriedung halten zu können, während dabei dem Nationalismus die Völkerfreundschaft zum Sündenbock verkommt.

Nimmt man die Zeichensetzung der GROSSEN KOALITION des WEITERSO ernst, so folgt aus allen Forderungen die massenhafte Anknüpfung für einen neuen deutschen NATIONALSOZIALISMUS. Gleichzeitig springt die geistige Überforderung für ein auskömmliches Selbstbild der Deutschen in der heutigen GEOPOLITIK hervor. Zugegeben, der Kampfgeist der Vaterländischen und der Herrschaftsbegehrlichen trägt die Züge theatralischer Komik: deutsche Komik der Untergangsbereiten – WEITER SO.

Demokratie im Kasinokapitalismus hält sich nicht an Vernunft oder Fairness, sondern nutzt die Führungsmittel der Massenverblödung – warum nicht IMPFEN? – jetzt also Masernimpfen und Coronaimpfen gleichzeitig. Nur dass Masernimpfstoff langzeit bewährt ist – CORONA ist unbekannt. EGAL: Noch ein Bier an’n Nebentisch (am Nebentisch sitzt keiner) – EGAL, noch ein Bier an’n Nebentisch.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Israel sensationelle Corona-Neuinfektionen von hospitalisierten Impflingen

September 1, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10282

am Mittwoch, den 1. September 2021

.

Jüdisches Ritualbad in Speyer

.

gmx.de berichtet heute, 1. September 2021, folgende News, die von folgenden Quellen bezogen wurden:

Jerusalem Post: Israel registers almost 11,000 COVID cases, marking new record

  • Der Spiegel: Die irreführende Statistik der geimpften Krankenhauspatienten
  • Washington Post: Coronavirus vaccines work. But this statistical illusion makes people think they don’t.
  • Covid-19 Data Science: Israeli data: How can efficacy vs. severe disease be strong when 60% of hospitalized are vaccinated?
  • Focus Online: Immer mehr Geimpfte in Kliniken: Was Israels Impf-Paradoxon für uns bedeutet
  • Meldung der Nachrichtenagentur AFP

.

„Israel hat am Dienstag so viele Neuinfektionen wie noch nie seit Beginn der Corona-Pandemie vermeldet.

Zugleich fällt auf, dass aktuell viele der dort Hospitalisierten bereits geimpft sind.

Die Corona-Pandemie hat Israel wieder voll im Griff. Angesichts der steigenden Infektionszahlen beschloss die EU am Montag die Wiedereinführung von Einreisebeschränkungen.

.

Am Dienstag vermeldete das Gesundheitsministerium in Jerusalem einen neuen Höchststand bei der Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen: Binnen 24 Stunden wurden fast 11.000 Neuinfektionen registriert. Mit 185 Toten in der vergangenen Woche starben in Israel in etwa genauso viele Menschen am Coronavirus wie in Deutschland – bei neunmal weniger Einwohnern.

„Ich erwarte, dass die Morbidität weiter ansteigen wird, aber ich hoffe, dass es sich nicht um einen neuen Ausbruch handelt“, sagte der Direktor des israelischen Gesundheitsministeriums, Nachman Ash, dem TV-Sender Keshet 12.

Israel wurde schon als „Impfweltmeister“ gesehen  – wie ist der aktuelle Anstieg der Zahlen zu erklären? Und warum ist der Anteil der Geimpften unter den Hospitalisierten so hoch?

.

Absturz des Impf-Weltmeisters Israel?

Israel war eines der Länder, in denen die Impfungen weltweit als erstes begannen. Grundlage war ein Abkommen mit den Pharmakonzernen Pfizer und Biontech, die Israel rasch mit Millionen Impfdosen belieferten und dafür die Zusicherung erhielt, Daten zur Wirksamkeit der Impfung zur Verfügung gestellt zu bekommen.

.

Die Infektions- wie auch die Hospitalisierungszahlen sind aktuell vor allem wegen der ansteckenderen Delta-Virusvariante wieder stark angestiegen. Die Regierung bietet deswegen – und weil Studien zufolge die Wirksamkeit der Impfung mit der Zeit etwas nachlässt – inzwischen allen Einwohnern ab zwölf Jahren eine Auffrischungsimpfung an. Bereits seit Ende Juli verabreicht das Land als erstes weltweit dritte Impfungen gegen das Coronavirus, über zwei Millionen Menschen sind bereits dreifach geimpft.

Dennoch: Die Impfquoten sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Etliche Länder, darunter Länder wie Portugal, Island, Spanien oder Kanada haben den einstigen „Impf-Weltmeister“ mittlerweile überholt. Bislang sind rund 60 Prozent der Israelis vollständig gegen das Coronavirus geimpft (Deutschland: 60,6 Prozent), darunter rund 80 Prozent der Erwachsenen. In der Bundesrepublik sind 64,6 Prozent der über 18-Jährigen und 84 Prozent der über 60-Jährigen geimpft.

Schulen machen wieder auf – trotz Zehntausender infizierter Kinder

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle hat derzeit in Israel mit etwa 83.000 die gleiche Größenordnung wie auf dem Höhepunkt der dritten Welle (damals waren es rund 88.000). Die Zahl der Patienten, die auf der Intensivstation behandelt werden müssen oder die sogar an COVID-19 sterben, ist jedoch aktuell wesentlich geringer. Zudem wird anders als noch im Winter und im Frühjahr mittlerweile deutlich mehr getestet, dadurch werden auch mehr Fälle erfasst.

Und: Von den 83.000 aktiven Fällen sind laut „Jerusalem Post“ 35.000 Schulkinder – also größtenteils Ungeimpfte. Für Kritik sorgt, dass die israelische Regierung dennoch an ihrem Plan festhält, dass die 2,4 Millionen Schüler ab Mittwoch wieder zur Schule gehen sollen.

Fakt ist aber auch: Ein Großteil der in Israel Hospitalisierten ist geimpft. Mitte August betrug ihr Anteil sogar 60 Prozent, mittlerweile sind aber die Ungeimpfen in der Mehrzahl. Wirken also die Impfstoffe nicht? Nein, das Gegenteil ist der Fall, wie Experten betonen.

Das „Simpson-Paradoxon“ in Israel

Der hohe Anteil an Geimpften in israelischen Krankenhäusern ist „eine natürliche Folge, wenn man den am meisten gefährdeten Menschen Vorrang bei der Impfung einräumt. Geimpfte Personen werden dann unverhältnismäßig stark aus der gefährdeten Bevölkerung stammen“, erklärt der US-Mathematiker Jordan Ellenberg in einem Gastbeitrag für die „Washington Post“

Wie gut sich dieses sogenannte „Simpson-Paradoxon“ in Israel beobachten lässt, hat Jeffrey Morris, Professor für Biostatistik an der Perelman School of Medicine der University of Pennsylvania, in einem ausführlichen Blogbeitrag bereits Mitte August vorgerechnet.

.

Im Kern geht es in seiner Analyse um das große Altersgefälle bei den Impfraten in Israel. (Gleiches gilt im Übrigen auch für Deutschland.) Zugleich haben Ältere von Natur aus ein höheres Risiko, bei einer Erkrankung im Krankenhaus behandelt zu werden. Wenn nun nur die rohen, sprich ungewichteten, Zahlen verwendet werden, sehe die Wirksamkeit von Impfstoffen bei hohen Impfquoten scheinbar niedrig aus, schreibt der Datenspezialist.

Der Grund dafür ist reine Wahrscheinlichkeitsrechnung: Je mehr Menschen geimpft sind, desto höher ist auch der Anteil der geimpften Personen, die hospitalisiert werden. Bei einer fiktiven Impfquote von 100 Prozent wären auch 100 Prozent der Hospitalisierten geimpft – auch wenn die absoluten Zahlen nur sehr gering sind.

Denn auch eine vollständige Impfung bietet keinen hundertprozentigen Schutz.

Das heißt, selbst bei einer Impfquote von 100 Prozent werden Menschen an Corona erkranken.

Wie gut eine Impfung vor einem Krankenhausaufenthalt wegen COVID-19 schützt

Morris hat ausgerechnet, wie gut Geimpfte in Israel vor einem Krankenhausaufenthalt wegen COVID-19 geschützt sind. Dafür verglich er die Zahlen der hospitalisierten Geimpften und Ungeimpften und setzte sie ins Verhältnis zu ihrem tatsächlichen Bevölkerungsanteil.

Demnach war bei Geimpften die Wahrscheinlichkeit 67,5 Prozent geringer, schwer an COVID-19 zu erkranken. Mit Blick auf die unterschiedlichen Impfquoten gerade bei über 50-Jährigen, verringerte sich Morris zufolge die Wahrscheinlichkeit in dieser Altersgruppe sogar um 85,2 Prozent.

.

Morris verzeichnete zudem zum Zeitpunkt seiner Erhebung in Israel „praktisch keine schweren Durchbruchsinfektionen bei Personen ohne signifikante Vorerkrankungen“.

Das Fazit des Biostatistikers: „Unterm Strich gibt es sehr deutliche Hinweise darauf, dass die Impfstoffe eine hohe Wirksamkeit zum Schutz vor schweren Erkrankungen haben, sogar bei der Delta-Variante.“

AKTUALISIERUNG: Am 2. September 2021 brachte die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Seite 3, verspätet eine Notiz zur Krise in Israel:

„Zurück in die Schule

In Israel steigen die Neuinfektionen weiter“ von Jochen Stahnke, Tel Aviv“

Und die Infektionsraten in Israel sind deshalb erschreckend, weil man propagiert hatte, duch Impfungen die Pandemie besiegt zu haben. Jetzt sieht man, dass das idiotische israelische Propaganda und Irreführung war. Es geht also nicht einfach zurück in die Schule.

Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die Neuinfizierten hauptsächlich geimpfte und „geheilte“ Menschen sind, die jetzt in die Intensivstationen drängen.

Die offiziale Begründung für diese Krise ist albern: Man macht die hohe Anzahl der Tests dafür verantwortlich, dass man so viele CORONA-INFIZIERTE hat. Doch es sind Geimpfte und angeblich Geheilte, die glauben immun zu sein. Jedoch auch Geimpfte und Geheilte erkranken erneut. Und alle übertragen das VIRUS, auch wenn sie selbst nicht COVID-19-Sars haben. Es gebügen eben die CORONA-Ärosole in der Atemluft.

.

Dietmar Moews meint: Unsere Lebenserfahrung sagt: Verweise auf mehr oder weniger starke COVID-19-Sars sind Augenwischerei:

Jeder infizierte Mensch kann mit LONG COVID rechnen. Was davon ihn dann fertig macht, kann man Wetten abschließen: SEPSIS, Immunitäts-Kollaps, Organversagen, Demenz, Schmerzen uuu. völlige Invalidität. Man verschweigt, dass die Unvorsichtigkeit und Rücksichtslosigkeit der Impflinge entscheidend ist: wer geimpft ist, glaubt, sich frei und undiszipliniert benehmen: DAHER DIE INZIDENZ-Steigerungen. Wer „geheilt ist“, tut so, als wäre er immun. Das ist aber völlig irre. Geheilt heißt nicht IMMUN. Man müsste eine Antikörper-Feststellung haben; die witrd aber vom Propagandaminister SPAHN nicht ins WORDING aufgenommen.

Und was soll also DELTA-Variante? während bereits weitere Mutations-Wordings in Reserve vorbereitet werden. Mit solchen angeblichen Mutationen kann beliebig jede ansteigende CORONA-Rate erklärt werden. Alle solche Relativierungen haben keinerlei Orientierungswert für die Gesellschaft.

Wie war es vor einem Jahr? noch ohne Impfstoffe!!! – und heute sind die Zahlen doppelt so schlecht. Da ist die MUTATION die Wording-Rettung für die gesamte CORONA-Bewirtschaftung.

Die Wahrheit wäre Quarantäne der Infizierten bis zu NON-COVID. So wird es normativ von allen Intensiv- und Infektionsabteilungen aller Klinken gemacht. Warum soll jetzt mit COVID eine Dauermisere und eine Durchseuchung aller Kinder durchgesetzt werden? und Long-Covid wäre bei NON-COVID beseitigt.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Impfdurchbrüche? WAHRHEIT ALS BRUCH: REGIERUNGSBRUCH

August 4, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10256

am Mittwoch, den 4. August 2021

.

.

DLF, am 4. August 2021 in http://www.dlf.de:

„Impfdurchbrüche in Deutschland.

Warum sich Menschen trotz Impfung mit dem Coronavirus infizieren.

Trotz vollständiger Impfung können sich Menschen mit dem Coronavirus infizieren und sogar erkranken. Man spricht dann von einem Impfdurchbruch. Je mehr Menschen geimpft sind, umso mehr wächst auch ihr Anteil an den Neuinfektionen. Wie gut schützt eine Impfung noch vor einer Ansteckung?“

sogenannte Durchbrüche der LÜGEN:

Keine IMMUNITÄT – KEIN INFEKTIONSSCHUTZ DURCH die heutigen Anti-Corona-IMPFUNGEN

.

„…Trotz einer vollständigen Impfung gegen das Corona-Virus stecken sich immer wieder Menschen mit SARS-CoV-2 an. Die sogenannten Impfdurchbrüche – also symptomatische Coronainfektionen mindestens zwei Wochen nach vollständiger Impfung – stellen aber laut RKI nicht die Effektivität der Impfung infrage. Die bewertet das Institut dennoch als hoch. Sie liege bei Erwachsenen je nach Altersgruppe geschätzt zwischen 88 und 89 Prozent. Ja? was würde ein Gerichtsvollzieher schätzen?

.

Was bedeutet ein Impfdurchbruch genau?

Als Impfdurchbruch definiert das Robert Koch-Institut eine SARS-CoV-2-Infektion (mit klinischer Symptomatik), die bei einer vollständig geimpften Person diagnostiziert wurde. Vollständiger Impfschutz wird angenommen, wenn nach einer abgeschlossenen Impfserie (zwei Dosen Moderna-, BioNTech- oder AstraZeneca-Vakzine oder eine Dosis Janssen-Vakzine) mindestens zwei Wochen vergangen sind: Wenn dann keinerlei Corona-Erkrankung entstünde – doch das ist leider nicht der Fall: Es gibt bei Vollimpfung keine Vollimmunität. Seit Beginn der Impfungen hat das RKI gut 7.000 Impfdurchbrüche verzeichnet. Aktuell geimpft sind rund 44 Millionen Menschen in Deutschland (Stand: 4.8.2021).“

.

.

Dietmar Moews meint: Während Demonstrationen gemäß in Deutschland „geltendem Demonstrationsrecht“ mit willkürlichen Begründungen jetzt in Berlin polizeilich verboten werden, kommt also heute beim STAATSSENDER Deutschlandfunk heraus, dass die gesamte LÜGENPRESSE – als Resonanz der STAATSLÜGEN zu CORONA – über CORONA, IMPFUNGEN, IMMUNITÄT eineinhalb Jahre lang gelogen hat und noch weiterlügt,

DENN

Die STAATSLÜGE beginnt schon damit, dass behauptet wird, man wüsste genau, was man der Öffentlichkeit aufdröhnt (relative Immunität mit Infektionen und Post-Covid), sodass sogar Gegendemonstranten polizeilich abgeräumt werden.

Ich halte diese LÜGEN-PROPAGANDA für politisch dumm und sage ohne Not voraus, dass diese OBRIGKEITS-DUMMHEIT extrem nach hinten losgehen wird.

DIE BUNDESTAGSWAHL am 26. September 2021 WIRD ES SCHON zeigen, dass weder CDU-Laschet, noch CSU-Söder, noch GRÜNE Baerbock, noch FDP-Lindner, noch SPD-Schulz mit der CORONA-LÜGE und den IMMUNITÄTS-LÜGEN durchkommen.

Die deutschen Staatsmedien haben ihre PROPAGANDA-MACHTMITTEL mit CORONA: IMPFEN vollkommen aufgedreht. Der Deutschlandfunk ist voller Impfen Impfen Impfen und dann wird leer behauptet Immunität Immunität Immunität.

Die rechten Zeitungen in Deutschland machen ebenfalls völlig unter Ausklammerung von Fragen wahrheitswidrig IMPFEN=IMMUNITÄT.

Und dann der Nostalgie-Hammer HERDENIMMUNITÄT. Es gibt auch bei 100% Vollgeimpften niemals eine Herdenimmunität,

denn –

keiner ist immun.

Kein Geimpfter ist immun.

Kein Geheilter ist immun.

Kein Getesteter ist immun.

Alle Menschen im sozialen Leben werden optional infiziert und können dann infizieren!!!!

Dass also Geimpfte, Geheilte, Getestete weniger infiziös sind als Ungeimpfte ist dümmliche Hetzerei.

.

Das ist kein Impfdurchbruch – es besteht bei keinem Menschen IMMUNITÄT gegen CORONA, auch nicht nach einer COVID-19-Misere – auch sogenannte Geheilte sind nicht immun.

Und keiner klärt über Abwehrreaktionen als „überschießender Immunabwehr“ des geimpften Körpers als Long-Covid auf – wenn Corona längst bei den Akten sein wird, haben die Geimpften immer weiter die Leiden des Lang-Covids.

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


LAUTERBACH im SPD-Wahlkampf gegen AIWANGER impfmedizinisch in die Knie gegangen

August 2, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10254

am Montag, den 2. August 2021

.

Das ist jetzt höchstbrisant: Der goldene Schuss von SPD-Bundestagsabgeordnetem Dr. Karl Lauterbach, indem Corona Lauterbachs Ausbildungsberuf als Arzt durch die Pandemie zum Wahlkampfthema wurde, wird jetzt enttarnt:

Lauterbach urteilt heute zu Corona SPD-politisch und nicht fachmedizinisch.

Man sieht es an folgendem Auftritt, heute beim Deutschlandfunk, wo Lauterbach gegen Hubert Aiwanger Behauptungen aufstellt, die unwahr und unerwiesen sind:

DLF am 2. August 2021:

„Corona:

Lauterbach bescheinigt Stiko „Außenseiterposition“ bei Impfung für Jugendliche

Die Ständige Impfkommission (A.d.V. Abkürzung Stiko= das sind regierungsunabhängige Fachmediziner, die die Coronapolitik wissenschaftlich beobachten und bewerten) nimmt nach Ansicht des SPD-Gesundheitspolitikers Lauterbach eine „Außenseiterposition“ beim Thema Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche ein. …

Lauterbach sagte im Deutschlandfunk, die wissenschaftliche Argumentation der STIKO sei längst nicht mehr nachvollziehbar. Diese empfiehlt mit Verweis auf fehlende Daten eine Impfung der 12- bis 17-Jährigen bisher nur bei bestimmten Vorerkrankungen. Lauterbach erklärte, man habe inzwischen weltweit mit keinem Impfstoff so viel Erfahrung wie mit jenen von Biontech und Moderna. Auch international würden immer mehr wissenschaftliche Beratergremien zu einer Impfung von Kindern und Jugendlichen raten. Eine Erkrankung mit der Delta-Variante des Coronavirus sei viel gefährlicher als eine Impfung.

Lauterbach führte weiter aus, es sei richtig, dass die Politik Fakten schaffe, gleichzeitig müsse man jedoch der STIKO ausreichend Freiraum lassen. Das Gremium habe in der Vergangenheit hervorragende Arbeit geleistet. Beim Thema Impfungen für Kinder habe es sich verrannt und möglicherweise zu früh festgelegt. Dies sei jedoch nicht repräsentativ, sagte Lauterbach. Die STIKO sei auf keinen Fall überflüssig….“

Lauterbach sagt „Erkrankung mit der Delta-Variante“ – Lauterbach verschweigt die „Infektion mit der Delta-Variante“. Denn Geimpfte infizieren sich genauso wie Ungeimpfte. Und Geimpfte geben genauso wie Ungeimpfte das Corona-Virus an gesunde Menschen weiter. Angeblich ist der eigene Krankheitsverlauf von Covid-19 für eine gewisse Dauer und für eine spekulative Immunität weniger tödlich als bei Ungeimpften. Doch wer sagt mir, wie immun ich bin, wie genetisch ich manipuliert bin, wie lange es dauert und wann nachgeimpft wird, weil keine Immunität oder Mutation das Virus angenommen wird?

Wer weiß denn, wie immun sogenannte Geheilte sind? – wenn man gar nicht weiß, wie krank sie waren? Es wären schon Erkenntnisse über wiederholt Erkrankte – erhellend, wie und ob sogenannte Geheilte anschließend wirklich immun sind? (Da sagt man „Geheilte“ dürfen reisen – gesunde Ungeimpfte nicht – das geht rechtlich nicht).

.

Man sieht: LAUTERBACH hat sich verrannt.

.

HUBERT AIWANGER vertritt Argumente gegen die manipulierten Bewertungen der aktuellen IMPFKAMPAGNE. Denn den Impflingen wird überhaupt nicht gesagt, was die Impfungen für die Verbreitung der CORONA-PANDEMIE konkret bedeutet.

HUBERT AIWANGER betont, dass weder Long-Covid noch Immunitätsgrade und Immunitätsdauer bekannt sind – sie sind also unerforscht.

HUBERT AIWANGER hebt hervor, dass eben nicht – wie Lauterbach unerwiesen behauptet, man habe weltweit nicht so viele Erfahrungen wie mit Biontech/Pfizer und Moderna! – Ja UND WELCHE ERFAHRUNGEN sind das? – das sagt Lauterbach nicht:

Also, wie wird CORONA übertragen?

Wird die Pandemie durch die blinde staatliche IMPF-WUT verlängert?

Lauterbach macht Druck auf Ungeimpfte, ohne den Immunitätsgewinn ausweisen zu können. Für die jetzt strittigen STIKO-Befürchtungen gegen Impfung von 12- bis 17-Jährigen, die nur Impfrisiken bekommen, aber keinerlei Infektionsdecke gegen Ansteckungen gegenüber der Umwelt, hat Lauterbach kein Argument. Dagegen sind Ungeimpfte nicht ansteckend, weil sie die AHA-Regeln und die Isolation beachten.

HUBERT AIWANGER stellt fest, dass sich ein zweistelliger Prozentsatz der Bevölkerung persönlich gegen eine Impfung entschieden hat .. Es ist aus medizinischen Gründen unklug, Druck auszuüben. Man wird nur das Gegenteil erreichen.

HUBERT AIWANGER stellt klar, dass es eine Herdenimmunität nicht bei Corona geben kann, weil auch bei 100-prozentiger Durchimpfung die Impflinge nicht immun sind und weiter Coroa-Viren übertragen. Der Begriff Herdenimmunität ist so generell eine infame Propagandalüge.

.

.

Dietmar Moews meint: Betrachtet man die Argumente von Lauterbach und von Aiwanger, ist jetzt völlig klar: Lauterbach ist auf den SPD-Wahlkampf hin eingeknickt und vertritt nunmehr Propagandaparolen für das Impfen, ohne darüber die Gegenargumente überhaupt zu kennen.

Aiwanger wird dadurch zur echten Alternative für den Bundestag und für die Freien Wähler. In der Politik und in der Impfwirtschaft läuft und lief Vieles schief: Was heute nur für die Älteren geeignet sein sollte, wurde morgen plötzlich nur für die Jüngere empfohlen, dann wieder andersherum. So erzeugt man Verunsicherung.

HUBERT AIWANGER fordert von Lauterbach und für die Impfpropaganda von CDU/CSU: Was ist mit dem Impfschutz bei weiteren NACHIMPFUNGEN, wenn es weitere Mutationen gibt? Und Lauterbach hat völlig wissenschaftswidrig behauptet, „das VIRUS mutiere, weil es sich an die Impfung anpasst“. Das ist Unfug. Lauterbach verwechselt VIRUS mit BAKTERIUM. Ein VIRUS mutiert nicht wegen das Impfstoffes. Das Wort Mutation gehört eigentlich in die organische Welt und nicht in die anorganische der Viren, die sich nicht „sozial“ verändern.

.

Dass die großen Konzerne für Biontech/Pfizer und Moderna ihre eigenen Erkenntnisse, die sie auch nach Geschlecht analysieren, auch auf Anfragen der Presse nicht herausgeben, sondern ausweichen (vgl. NZZ am 30. Juni 2021), LENA STALLMACHT zur Frage: „Leiden Frauen mehr unter Nebenwirkungen? … die Nonprofitorganisationen setzen sich dafür ein .. weil die Geschlechter viele biologische Unterschiede aufweisen, was die Häufigkeit verschiedener Krankheiten zeigt und in ihrem Verlauf. .. Bei den schweren Nebenwirkungen im Fall der Corona-Impfung ist der Unterschied imposant (Ferretti) .. eine Studie aus den USA zeigt, dass die große Mehrheit der Meldungen über schwere allergische Reaktionen nach einer Impfung, sogenannte anaphylaktische Schocks, bei Frauen auftraten. …Meldungen im Zuammenhang mit einer Moderna-Impfung, davon waren ausschließlich Frauen betroffen. Im Fall von Biontech/Pfizer waren es 94 Prozent Frauen bei 47 Meldungen. ein anaphylaktischer Schock kann tödlich enden, sofern er nicht behandelt wird … der hohe Frauenanteil ist frappant..“

.

Bislang hat SPD-Karl Lauterbach über diese impfkritischen Aspekte keineswegs aufgeklärt – er fordert lediglich IMPFEN anstatt NICHTIMPFEN.

Lauterbach sollte auch mal wieder das TRACKING befragen: Wie viele Infektionen wurden von Gesundheitsämtern durch TRACKEN entdeckt und in Quarantäne gebracht?

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Keine Immunität durch Vollimpfung gegen Corona im DLF und Lügenpresse

Juli 28, 2021

Lichtgeschwindigkeit 10249

am Mittwoch, 28. Juli 2021

.

.

DLF-Interview am 28. Juli 2021 von Moritz Küpper vom DLF mit dem Bayerischen stellvertretenden Ministerpräsidenten und Wirtschaftsminister der FREIEN WÄHLER (FW) Hubert Aiwanger zur Impflüge:

angeblich auch in der Audiothek des DLF bereitgestellt.

(seltsam, dass dieser LINK nicht funktioniert).

AIWANGER erklärte: Impfungen wirken keineswegs verlässlich, keineswegs bei jedem Impfling gleich, hat keineswegs einheitliche Nebenwirkungen usw.

die angeblich vollgeimpften Gesellschaften, wie in Israel, haben erhebliche CORONA-Infektionen (Inzidenzen) bei der angeblichen Vollimpf-Immunität.

AIWANGER sagt, es ist keine HERDENIMMUNITÄT möglich.

AIWANGER bezieht sich auf die Mediziner, die nicht der LÜGENPRESSE zuarbeiten.

Dieses Interview wird in der http://www.DLF.de-Selbstdarstellung am 28. Juli 2021 unterdrückt und nicht dargestellt.

AIWANGER ist nicht geimpft und will bei dem aktuellen Stand der IMPFSTOFFE und IMPFTECHNIKEN nicht mitgehen. Und es solle die Mehrheit nicht die Minderheit zum Impfen zwingen, ohne wissenschaftlich zu hinterfragen und zu hinterlegen. Die Impfung ist Biologie – in der Biologie reagiert nie jeder gleich. Jede Immunität – auch der geheilten Kinder – ist anders und unkonstant.

AIWANGER sagt: Die Behauptungen, Impfung „löse alle Probleme – ist falsch und wird nicht aufgehen“.

Nicht plötzlich alle Nachteile ausblenden. Sondern ehrlich soll über die Wahrheit der Nachteile den Impflingen von den Impfärzten aufgeklärt werden. Man solle nüchtern bewerten, was es mit Long-Covid auf sich hat.

AIWANGER steht gegen MINISTERPRÄSIDENT SÖDER

“ Impfen lassen nach Gutdünken? Interview mit Hubert Aiwanger, FREIE WÄHLER (FW) Bayerischer Wirtschaftsminister – 17.26 Min.

.

Dietmar Moews meint: Hier bringt die LÜGENPRESSE – durch Moritz Küpper im Deutschlandfunk im Hubert-Aiwanger-Interview – eine gewichtige Politikerstimme gegen die LÜGEN des VOLL-IMPFSCHUTZES und der davon zu beziehenden propagierten FREIHEIT für die Geimpften im angängigen Bundestagswahlkampf.

Ich freue mich über Hubert Aiwanger, der sehr gut den Diskussions- und Publikationsstand zur CORONA-PANDEMIE kennt und es wagt, gegen die LÜGENPRESSE und die GROSSE KOALITION der IMMUNITÄTS-LÜGNER mit ihrer Diffamierungs-Propaganda, alle Nichtimpfler als „Querdenker“ oder „Solidaritätsschwächlinge hinzustellen und sogar zu kriminalisieren, bereit ist, seine Wertvorstellung zu publizieren.

Ich fordere, dass hier der Bundestagswahlkampf jetzt akzellerieren wird.

AIWANGER, FREIE WÄHLER – zum Kanzler wählen, das ist jetzt meine PANDEMIE-Strategie gegen CORONA und gegen das Dahinsiechen aller COVID- und LONG-COVID-Leidenden.

Danke auch MORITZ KÜPPER, der ja Bayerischer Korrespondent des DLF ist bzw. war und damit auch auf einem GROKO-Staats-Schleudersitz arbeiten muss.

DLF-Küpper/AIWANGER-Interview:

.

Nachdem hier Aufrufquote erfolgte hat jetzt der DLF.de nachgelegt und postet jetzt:

Interview im Deutschlandfunk​Scharfe Kritik an Impf-Äußerungen von Aiwanger

Vertreter mehrerer Parteien haben die Kritik von Freie Wähler-Chef Aiwanger am Druck auf Ungeimpfte in der Coronakrise zurückgewiesen. Aiwanger hatte unter anderem gesagt, die Entscheidung über den eigenen Körper sei eine rote Linie bei den Vorschriften des Staates.

Na prima, dann kann es ja endlich losgehen.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein