Weltfussballer Cristiano Ronaldo macht das SEPP BLATTER-SPIEL der Bullshit-Presse

Januar 13, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5255

am Dienstag, 13. Januar 2015

.

IMG_3878

.

Der portugiesische Fußballspieler Cristiano Ronaldo (Real Madrid), der in letzter Zeit mit außergewöhnlichen unglaublichen Torerfolgen überzeugt, wurde gestern als Weltfussballer der Jahres, bei einer FIFA-Bullshit-Presse-Show bekanntgegeben.

.

GMX / dpa meint am 12. Januar 2015: „Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres sorgt mal wieder für Aufsehen: Mit Cristiano Ronaldo gewinnt der größte Showact den Titel, nicht unbedingt der beste Fußballer. Das Wahlprozedere schreit förmlich nach einer Reform. Aber selbst dann bleiben Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Veranstaltung.“

„Eine Wahl von ein paar Journalisten und den Trainern und Kapitänen, die ohnehin nur ihre eigenen Spieler wählen – was soll das sein?“, ätzte der ehemalige Meisterspieler Johan Cruyff vor der Vergabe des Ballon d’Or am Montagabend….“

.

Es gibt nicht wenige, die die Wahl zum Weltfußballer als Farce und reine Werbeveranstaltung verstehen: Für die Spieler und Trainer, ihre Ausrüster und Sponsoren – und natürlich für den Weltverband Fifa selbst.

.

„…Personenkult wird in neue Sphären gehoben.

.

Die inszenierte sich in güldenen Farben und im Hochglanzformat und hebt den Personenkult im Mannschaftsspiel Fußball in neue Sphären. Der Abend von Zürich war wie eine der letzten Sendungen von „Wetten, dass…“: Aufgeblasen, überfrachtet mit Nichtigkeiten. Eine Karikatur ihrer Ursprungsidee.

.

181 Nationaltrainer, 182 Nationalmannschaftskapitäne und 181 Medienvertreter vergaben fünf, drei oder einen Punkt….“ Sie demonstrierten die Verwobenheit der FIFA mit den Medien – ganz im Sinne der Pressefreiheit und der Bullshit-Presse.

.

Bullshit heißt es nun, wenn Unverlässlichkeit, Irreführung, Propaganda, Lügen und das Weglassen von Informationen und Aufklärung gemeint sind – wenn das politisch-semantische Thema Lügenpresse gemeint ist – auch hinsichtlich solcher Verklüngelungen zwischen Journalisten, FIFA-Interessenten und ISIS-finanziers aus Qatar.

.

Bei Harry G. Frankfurt (2005) heißt es BULLSHIT: Zu den auffälligsten Merkmalen der Kultur gehört die Tatsache, dass es so viel Bullshit gibt. Jeder kennt Bullshit. Jeder trägt sein Schärflein dazu bei … harmloser HUMBUG, (frei Erfundenes), abgegrenzt von konkreter Lüge wider besseres Wissen oder absichtliche Beugung der Wahrheit oder deren Weglassung. Dabei spielen die Adressaten eine entscheidende Rolle – man spricht zu einem Kleinkind anders als bei einem Arztgespräch oder auf einem Parteitag.

.

sportflagge_weissrussland_fussball

.

Dietmar Moews meint: Bullshit-Presse muss auch anlässlich dieser Cop d’or-Publikations-Kampagne festgestellt werden:

.

Gedient wird einer kommerziellen Fußballwelt, die politisch über die Maßen inkorrekt lebt und arbeitet.

.

Man könnte anzweifeln, ob Cristiano Ronaldo als „Black Panther“ die mediale Faust ballen könnte – er hat als Vorbild die Pflicht dazu.

.

Die Propaganda und Personalpolitik zugunsten des FIFA-Präsidenten Sepp Blatter ist einer dieser Aspekte.

.

Sepp Blatter hat kürzlich zu der fraglosen Machenschaft der Vergabe der Austragung der Fußball-WM 2022 an Qatar erneut behauptet, Qatar sei einwandfrei.

.

Aber, es ist bekannt, dass in Qatar Finanzierung von Terroristen-Ausbildung der ISIS vorgehalten wird.

.

Da passt eine bunte WM mit Blatter als Legitimations-Bullshit nach den Fußballsport-Regeln sehr gut: Schiedsrichterentscheidung gilt! – und zahlt sich aus – das Drecksgeschäft.

.

zu hohes Bein

zu hohes Bein

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

45_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


PARIS-Trauertermin: OBAMA steuert den WESTEN fern

Januar 12, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5249

vom Montag, 12. Januar 2015

.

IMG_4153

.

Bei dem Treffen anlässlich der öffentlichen Pariser Trauer-Demonstration, am Sonntag, 11. Januar 2015, kamen angeblich etwa 40 Staatschefs zusammen und stellten sich der Presse und den Fernsehkameras.

.

IMG_3963

.

Zweifellos brachten die EU-Partnerstaaten ihre Solidarität zum Ausdruck. In der vordersten Reihe wurde dennoch für einige Irritation gesorgt. Denn es fehlten einige und andere waren in den Mittelpunkt gerückt, der ihnen von der Regie offensichtlich zugedacht worden war, aber nicht die EU eindeutig akzentuierte:

.

IMG_3952

.

Hollande und die französische Regierung haben versagt, die Europäische Union als einiges Bild zur Demonstration vorzuzeigen.

.

IMG_3864

.

Die Fernsehkommentatoren erklärten den Zuschauern in aller Welt nicht, wer dort alles in der vordersten Reihe stand – es war kein Trauermarsch, sondern nur ein PR-Set in einer abgesperrten Straße; es winkten auch keine Bürger von den Balkonen; es waren alle Häuser geräumt; vielleicht winkte mal ein Scharfschütze vom Dach.

.

Die Fernsehkommentatoren erklärten nicht, welcher EU-Staat in Paris fehlte.

.

Die Fernsehkommentatoren (Lügenpresse) ließen Interviews einblenden, in denen auch nicht nachgefragt wurde, stattdessen die Sprüche „Jesuis Christus“ in allen Varianten „Je suis Ahmed“, nur nicht „Je suis Hamyd M.“

.

IMG_3840

.

Die Fernsehkommentatoren und auch alle folgenden Sendungen zum Thema am Sonntag kamen nicht auf die bemerkenswerte Frage nach OBAMA:

.

Wenn schon der WESTEN als Counterpart der Attentäter herausgestellt wird, weil es nicht allein ein Problem in Paris ist, wo bleibt dann die Frage:

.

IMG_3838

.

Wo war Obama?“ – Wo war der Papst Franz?

.

IMG_3830

.

Welches sind die Gründe, dass Obama hier nicht seine demonstrative Führungsrolle des Westens auch verkörperte?“

.

IMG_3936

.

Auch kein sonstiger US-Repräsentant der ersten Garde hat sich in Paris zur Schau gestellt.

.

IMG_4084

.

Dietmar Moews meint: Normativ stand der Versammlungsanlass in Folge eines schwerkriminellen Gewaltanschlags von Franzosen in Frankreich – also eine Angelegenheit der inneren Sicherheit Frankreichs.

.

Sofern nun die „Lügenpresse“ daraus publizistisch einen „asymmetrischen Kriegsakt“ zwischen dem „Westen“ und dem „ISIS-Jihad“ macht, muss sich ein US-Präsident dennoch nicht in die mangelhafte „innere Sicherheit“ eines befreundeten und verbündeten Landes einmischen.

 

Es gibt angeblich kein Bekennerschreiben – als wüssten wir nicht, wer dahinter steckt, ob Qaida, ISIS, Saudi-Arabien, Qatar oder Boko Haram. Jedenfalls weiß ich hier als Kommentator nicht, was Obama weiß und was seine Beweggründe sind, nicht zum Pressetermin angereist zu sein.

.

Die Teilnahme an einem Staatsakt ist etwas anderes, als die freiwillige Mitwirkung an einem PR-Termin, dessen Regie und Umstände man nicht steuern und kontrollieren kann.

.

Nimmt man die abgeriegelte Straße, auf der die Staatsrepräsentanten zur Schau gestellt wurden und nimmt man dazu die irreführenden Kommentare der Berichterstatter und TV-Kommentatoren und heute bspw. die Falschdarstellungen* im Deutschlandfunk, dann ist klar, dass eine Demo-Teilnahme vorgetäuscht worden ist.

.

Es war die Rede von „Trauermarsch“ – dass die Staatsführer anderthalb Millionen Demonstranten anführten*. Dass die Stimmung „euphorisch“ war*. Dass seit 1944 keine solche große und „freudige Masse“ gemeinsam die Pariser Straßen durchzogen* haben.

.

Dabei wurden die Bilder vertuscht*, wenn die glatzenrasierten Personenschützer von Netanjahu den Politiker geradezu mit Armen und Händen umklammerten, seinen Körper abzudecken versuchten. Während dann in den Bildmedien Abbildungen genau diesen unglaubliche Körperschutz* retouschiert oder weggepixelt haben.

.

So kann einfach sein, dass OBAMAS verbale Fernsolidarität einfach half, eine ultimative Absicherung des öffentlichen Raumes, auf dem sich der US-Präsident bewegen sollte, in weniger Tagen nicht zu bewerkstelligen gewesen war.

.

Nun sind auch in den USA die schlampigen Mullah-Karikaturen nicht in den Massenmedien üblich. Auch sind die Spannungen zwischen dem WESTEN und den Jihad-Extremisten stark genug, dass Obama vermeiden wollte, durch sein persönliches Auftreten, eventuell die Bedrohung für Paris und Europa zu verstärken.

.

Sicher würde OBAMA zu einem Staatsakt auf Einladung mitmachen – dass er nicht dabei war wurde so lediglich zu einer weiteren Probe unserer „Lügenpresse“.*

.

Als erstes stellte das HANDELSBLATT das Fehlen Obamas heraus und mutmaßte über Gründe. Der STERN klinkte sich ein und brachte ohne irgendwelche Informationen mal wieder unsinnige „TWITTER-Zitate“ Der Spiegel.de hatte dann später irgendwann einige Kriterien zum Fehlen Obamas und eine offizielle Stellungnahme der US-Regierung:

.

Ein hoher US-Repräsentant würde in den nächsten Tagen nach Paris kommen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Paris AKTUELL: Abrahamitische Eskalation mit High End Technik und Twitter-Blödheit

Januar 9, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5242

am Freitag, 9. Januar 2015

.

IMG_4120

.

Tote und Geiselnahmen in Paris eskalieren. Keinerlei Sicherheit durch NSA und Voll-Vorratsdatenspeicherung – sondern ein 18-Jähriger kam irrtümlich in die Fahndung von Charlie Hebdo.

,

Thema hier soll DREI-teilig sein:

.

EINS: Die abrahamitische Texte-Konzeption – von Juden, Christen, Moslemen – auf die Tora bezogen, zeigen in der Gegenwart verschiedene Ausprägungen.

.

Momentan eskaliert ein Machtkampf zwischen extremistischen Orthodoxien und mehr säkulär-gemäßigten Alltagsszenerien:

.

Während die orthodoxen Juden im Zeichen von Armageddon und uneins mit liberalen Juden, militärische Endkampf-Vorstellungen praktizieren.

.

Agieren Christen mit rigorose Gewalt unter der staatsmilitärischen Weltbeherrschung der USA gegenüber dem Rest der Welt.

.

Dagegen zwischen orthodoxen Moslemen, unter dem Signet von Qaida und ISIS und der säkulären Welt, haben sich asymmetrische Bürgerkriegsentwicklungen ausgeweitet. Eine Spielart erleben momentan die zentralstaatlichen Franzosen in Paris oder die Menschen in Mali, in Nigeria, im Irak, in Syrien.

.

ZWEI: Die jüdisch-christliche Welt hat eine mehr liberale, säkuläre naturwissenschaftlich-zweckrationale Kulturorganisation zur Spitze der Techniken und der Waffentechniken geführt.

.

Dabei bilden Kriegstechniken, von der Robotik und Telematik zur Fernfuchtelei, die Voraussetzung für die heute angängigen Echtzeit-Kommunikationspraktiken und virtuellen Cyber-War-Optionen.

.

Die Profitorientierung der marktmäßigen Verbreitung von Rüstungsgütern ermöglicht auch den nichtstaatlichen Gewaltinteressenten solche Waffen und Munition zum asymmetrischen Bürgerkrieg zu nutzen.

.

IMG_4154

Dauereinblendung „arte JE SUIS CHARLIE“

.

Die am 9. Januar 2015 in Echzeit weltweit berichtenden Massenmedien (Thema: Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris), sind oft ungenau und unverlässlich. Dennoch führen sie die Vorstellungswelt der weiten massenmedialen Kommunikation, Vorstellungen, Irreführungen und Stimmungen.

.

Täter und Opferzahlen steigen. Die aktuell eskalierende Szenerie in und um Paris erscheint nicht wie eine terroristische Improvisation. Die Gewaltakte tragen das Gepräge einer komplexen militärischen Netz-Strategie seitens der vorgeblich muslimischen Angriffe.

.

DREI: Die irreführender Weise als „soziale Medien“ und „soziale Netzwerke“ bezeichneten Echtzeit-Medien, wie Mobil-Telefon, Twitter, SMS, E-Mail, Live-Stream, zeitigen in dem typischen „Flash-Effect“ durchaus eine unmittelbare ephemere irrlaufende kollektive Intelligenz.

.

IMG_4119

.

Dietmar Moews meint: Ein zeitaufwendiger Selbstaufklärungs-Prozess zwischen den Orthodoxien und der großen Zahl der eher langmütigen Angehörigen der verschiedenen abrahamitischen Szenerien kann mit dem rasenden Fortschritt der technischen Gewaltmittel nicht schritthalten.

.

Statt zu sozio-kultureller Integration sind dadurch die gewaltsame Durchsetzung der eigenen orthodoxen Werte in greifbare Nähe gerückt. Diese Gewalt zeigt nun die täglichen Fortschritte.

.

Die Akut-Vorstellungs-Orientierung mittels der sogenannten „Sozialen Medien“ arbeitet in Echtzeit und ist enorm irrtumanfällig und kritikunfähig, Kontrollierbar und führbar bzw. gezielt moderierbar sind solche sozialen Massenbewegungen nicht. Insgesamt ist der Flash stets die Bedingung für Mob.

.

Dieser Flash-Mob erzeugt eine maßlos geringe kollektive Intelligenz, bei der nicht mal Restinstikt erhalten bleibt, die sinnliche soziale Nähe auf Gelingen zu stellen.

.

Als wertbildende Fernkommunikation entsteht mittels der „sozialen Medien“ Zersetzung und Fernfuchtelei. Hart gesagt sind diese „Twitter, Facebook und Co.“ sozial entkoppelnde Wirkungen – sind also „asoziale Medien“.

.

Eine Crowd-Intelligenz, eine Cloud-Intelligenz – wie auch immer man diese Dispersion bzw. Agglomeration von Vorstellungs-Emissionen nennen möchte, sind Flash-artige Orientierungsprozesse einer Cloud von Teilnehmern.

.

Alles, was in sogenannten Liquid-Echtzeitprozessen zusammenfließt, wie Crowd-Akut-Agglomerationen, ist stets auf sehr zeitaufwendige „trial and error“-Lernprozesse angewiesen, um sich in einen nutzbringenden Orientierungswert entwickeln zu können.

.

Dagegen sind erste Flash-Intelligenz-Positionen immer völlig unqualifiziert und deshalb von den Teilnehmern mit äußerster Skepsis umzusetzen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

Für die Knechtschaft der Freiheit

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Deflation in der Lügenpresse

Januar 7, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5238

am Mittwoch, 7. Januar 2015

.

IMG_4125

Deflationslüge in der Neuen Zürcher Zeitung

.

Seit Langem habe ich das Thema DEFLATION / MARKTWIRTSCHAFT anliegen.

.

Es ist einfach nicht zu fassen, wie Wirtschaftsjournalisten und sogenannte Analysten, Theoretiker und auch unter dem fragwürdigen Signet „Wirtschaftswissenschaftler“ publizieren. Dabei wird vornehmlich Gehirnverdreckung durch beliebige Sprachspiele betrieben:

.

Sie nennen Politik Wirtschaft, sie nennen Betriebswirtschaft Volkswirtschaft und umgekehrt, sie erklären Geldpolitik zu Finanzpolitik und dann noch schnell zu Finanzwirtschaft.

.

Hier beziehe ich mich mal auf eine Publikation der Neuen Zürcher Zeitung, die sogar in der Überschrift den Begriff LÜGEN aufführt.

.

Wie man hier in der LICHTGESCHWINDIGKEIT verfolgen kann, ist dem Autor an dem Begriff Lügenpresse ohne Gänsefüßchen gelegen. Und da bietet sich an, zum Indiz für die Lügen Beispiele aus der Presse selbst vorzustellen.

.

DEFLATION heißt das Schreckgespenst, dass seit Jahren an die Wand gemalt wird, damit das Luftgelddrucken politisch durchgelassen wird.

.

DEFLATION bezeichnet einen Wirtschaftsprozess in einer Marktwirtschaft.

.

MARKTWIRTSCHAFT heißt lediglich: Auf dem Markt, wo Anbieter Absatz, dadurch Wirtschaftsgüter-Umschlag und Umsatz und Nachfrager ihre Bedarfsdeckung suchen und finden – wird aus einer zusammenwirkenden Produktion und Konsumtion ein Wirtschaftsprozess.

.

Während es realwirtschaftlich um den Prozess von Kommunikation, Produktion, Konsumtion und Distribution geht, liegen auf diesem Wege Bedarfsdeckung, Unterversorgung, Erlöse und Profite sowie der notenbankbezogene Geldwert.

.

Jeder Mensch kennt das halbvolle Glas Wasser, dass in der Wüste kostbar und an eine Wasserquelle im Wald der Verschwendbarkeit anheimsteht. Jeder kennt den Gebrauchswert eines Gutes, der wechseln kann. Jeder kennt den Tauschwert eines Gutes, der vom Markt und der Nachfrage abhängt.

.

An diese Vorstellung anknüpfend kann man sich Vertrauen und Verunsicherung in das eigene Versorgungsgeschehen einbeziehen und stellt fest, vielmehr als zwei warme Mahlzeiten am Tag will man gar nicht essen.

.

Daseinfürsorge und Spielräume, Abwesenheit von Zwang – dann ist ein friedliches Leben möglich.

.

WACHSTUM? – das ist eine Propagandavokabel, die von Profiteuren gefunden, ausgebaut und erfunden wurde. Da wird von einem biologischen Wachsen und Lebenszyklus ausgehend, das Bild von „Wirtschaftswachstum“ herbeigelogen. Dabei ist aber gesteigerter Geldreichtum und Kaufkraft gemeint, von Profiteuren, die nicht realwirtschaftlich produzieren.

.

WACHSTUM ist also nicht real verdienter Leistungsgewinn, durch Intelligenz, durch Produktivität, durch Beschleunigung, durch Marktvorteile, durch realwirtschaftlichen Verdienst, sondern durch Betrugshoheit und Falschmünzerei Bonitäten vorzutäuschen.

.

Kurz und schlecht:

.

Wenn die nationale Notenbank Geld druckt und ausgibt (zum Beispiel dem Staat Geld leiht, der damit den Großen Willem markiert, aber die Zinsen nicht bezahlen kann), ohne dass die nationale Wirtschaft auf dem weltweiten Geldmarkt eine gute Leistungsbilanz ausweisen kann und von den anderen Notenbanken auch zuerkannt bekommt – Geldwert ist eine von anderen anerkannter Tauschwert – dann ist die Geldausgabe der Notenbank reale Kaufkraft durch „Falschgeld“.

.

Wenn aber Luftgeld gedruckt und ausgegeben wird, einfach, weil der Staat keine Geldmittel hat, weil er Pleite ist, dann wird dadurch zwar im eigenen Land die Geldmenge und damit die Geldausgebemöglichkeit erhöht. Aber auf dem internationalen Finanzmarkt, bedeutet Luftgeld INFLATION, d.h. zu hohe Geldmenge und Kaufkraftschwund, also Abwertung, Geldentwertung.

.

Hier schließt sich der Kreis von DEFLATION und INFLATION:

.

Während binnenwirtschaftlich das Luftgeld als Tauschmittel funktioniert (allerdings das Sparergeld entwertet), wird die Kaufkraft auf ausländischen Märkten schwieriger.

.

Während im Januar 2015 die Finanzauguren der Banken, die ihre Inflationsmachenschaften als notwendig hinstellen, kaum noch Zinsen erwirtschaften, aber die Binnenkaufkraft stabil bleibt, reden sie von KEINE INFLATION.

.

Es ist gelogen: Man muss nur die gleichzeitig mitgeteilte Abwertung des EURO gegenüber dem US-Dollar anschauen: Man kann immer weniger für den EURO außerhalb Europas kaufen (Rohstoffe, Energie).

.

Dagegen ist es mit der DEFLATION anders:

.

DEFLATION ist ein Prozess, den man erkennt, wenn Bedarf des Lebens mangels Zahl- und Kaufkraft nicht gedeckt werden kann. Ohne Geld kann der potentielle Konsument nicht kaufen. Das ist eine ganz normale Marktwirtschaft – ein Markt besteht aus Marktgeschehen und Marktgütern, gemäß Angebot und Nachfrage: Sind Preise hoch, hat der Kunde zu wenig Geld, macht der Anbieter die Preise zu hoch, kann der Kunde nicht kaufen oder verzichtet.

.

MARKT und MARKTGESCHEHEN ist die realwirtschaftliche Abbildung der Versorgung. Darin sind gesteigerte Nachfrage und Preissteigerung bei Verknappung der Güter wie auch Ladenhüter bei Überangebot durch Preissenkungen ganz normale Vorgänge. Denn im Mittelpunkt des Marktgeschehens steht der reale Bedarf.

.

Was also als DEFLATIONSGEFAHR hingestellt wird, wäre Rückgang des Absatzes, überfüllte Lagerhallen, Stragnation der Produktion, schlechte Ausnutzung der Produktionsanlagen, Refinanzierungsprobleme, Lohndumping, Profitausfall – einfach so, verschwindet eine Firma vom Markt, weil sie ihren Krempel nicht genügend los wird.

.

Verdienen die Leute nichts, verlieren sie ihre Erwerbsberufe, müssen sie auf Konsum verzichten, ja , müssen sie auf die tägliche Bedarfsdeckung verzichten, weil sie keine Kaufkraft haben. Nun geht die Deflation erst richtig los. Bei Allem wird notbedingt verzichtet. Alle Wirtschaftszweige verlieren Absatz. Überall gehen Profite nun in Verluste über. Eine Wirtschaftskrise, eine Versorgungskrise, eine Elend- und Notpolitik macht Staatsanleihen und Rüstungsindustrie. Das Rad dreht sich rückwärts: DEFLATION

.

IMG_0636

.

Dietmar Moews meint: Deflation im theoretischen Sinn kann keineswegs eintreten, solange der ordentliche realwirtschaftliche Stoffwechsel aufrecht erhalten wird: Das heißt, die Nachfrage für Versorgung ist prinzipiell stabil, solange die Stückzahl Esser am Tisch konstant ist. Alle werden auch bei Geldknappheit täglich essen wollen – Keiner wird bei guter Kassenlage mehr als dreimal warm essen wollen. Teurer sattessen und sparsam sattessen – der Umfang der Marktlage bleibt dabei einigermaßen konstant.

 

Warum sollte man sich einen dritten Staubsauger kaufen, nur, weil Kredite günstiger werden?

.

Dass es eine Schwankung am Markt von Angebot und Nachfrage, Absatz und Kaufkraft usw. gibt, ist völlig normal.

.

Dass der Staat durch idiotische Schuldenpolitik seine leeren Wahlversprechungen in ein echtes weltwirtschaftliches INFLATIONS-Domino verwandelt ist kriminell.

.

In so fern ist das – zwar unehrliche – aber symbolträchtige Wort der NULL-Verschuldung des Staatshaushaltes eine handwerklich korrekte Technik, die Staatsquote intakt zu halten und nicht zu überfordern.

.

Dass die Banker lügen, ist schlimm. Dass sich die Parlamentarier und Regierungen scheuen, den „systemrelevanten“ Bankern die Abmahnung und den Strafprozess zu machen, obwohl die weitgehend auf parlamentarischen Entscheidungen beruhen, ist von den Politikern handwerklich nicht korrekt.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


NEW YORK TIMES als „Lügenpresse“ zu CHEVRON-Fracking

Dezember 27, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5209

am Freitag, 27. Dezember 2014

.

IMG_3999

.

Die „New York Times“- jüdisch-amerikanische New Yorker Tageszeitung und die Nytimes.com-Internetzplattform haben vergangene Woche vorgemacht, was „Lügenpresse“ sein kann:

.

Im Zusammenhang mit dem Schimpfwort LÜGENPRESSE werden Bürger zu „Rechtsextremisten“ und „Antiamerikanern“ in der deutschen Massenmedienwelt angegriffen, kriminalisiert und niedergemacht („der vorbestrafte Hoeness“)

.

Nun könnte man sagen, wer sich in der Küche aufhält, muss Hitze vertragen – wer sich in die Politik öffentlich einmischt, braucht eine starke Macht hinter sich, wenn er nicht untergehen will.

.

Die New York Times griff das Thema „Energieversorgung“, Energiepreise, „Öl-Weltmarkt“ und „Fracking-Industrie“ auf.

.

sportflagge_usa_sprint

.

Die New York Times berichtete über den riesigen US-Energie-Konzern CHEVRON:

.

CHEVRON will seine „Fracking-Erdgas-Produktion“ auf der ganzen Welt ausbreiten.

.

CHEVRON hat dabei in Deutschland gewisse Probleme Lizenzen zu erhalten, Probebohrungen und anschließend Fracking-Anwendungen auf eigene Rechnung durchführen zu dürfen. In Deutschland ist das neumodische „Fracking“ nicht erlaubt und weitgehend gesellschaftlich abgelehnt:

.

Die Deutschen wollen nicht, dass der deutsche Boden und das deutsche Grundwasser vergiftet (vernichtet) werden.

.

Haben die Deutschen das Recht dazu? Nein. Deutschland ist nicht souverän und es gilt US-Amerikanisches Besatzung-Statut, hinterfüllt mit zahlreichen weiteren Vertragsverpflichtungen.

.

Die New York Times behauptet nun auf der Titelseite, im Namen von CHEVRON, dass in Deutschland eine intensive PROPAGANDA der russischen GAZPROM die Deutschen gegen CHEVRON und FRACKING aufgehetzt hätte und weiter aufhetzen würde.

.

Motiv von Gazprom sei der Schutz des Marktpreises für russisches Gazprom-Gas, vor der CHEVRON-Konkurrenz. Wenn CHEVRON in Deutschland Fracking-Gas fördern würde, entstünde ein Preisdruck auf das Gazprom-Gas.

.

Die New York Times erwähnt oder erklärt nicht die Einwende und Ablehnungsgründe gegen „Fracking“ –

.

nämlich die „radioaktive Vernichtung des gesamten Erdgrundes auf alle Zeiten -, während andererseits die Fracking-Schäden einfach von den kommerziellen Ausbeutern verleugnet werden, nicht vermieden werden, ja, man hält sogar das Giftgemisch, das zum Fracking in den Untergrund gepresst wird, geheim, und man vermeidet bei der New York Times ein Hauptkriterium dieser dümmlichen US-Wirtschaftspropaganda:

.

Es werden momentan bereits Fracking-Projekte in den USA und Texas stillgelegt, weil die Fracking-Methode so kostspielig ist, dass erst oberhalb eines Roh-Öl-Barrel-Preises von etwa 70 US-Dollar die Kosten dieser Fördertechnik gedeckt werden können, geschweige denn Gewinne abfallen.

.

Mit anderen Worten: Das USA-Fracking hat die Energiepreise derart vernichtet, sodass die Rohstoffexport-Wirtschaftsstaaten, wie Saudi-Arabien, Iran, Russland usw. durch gesteigerte Pump- und Fördermengen noch zusätzlich den Weltmarkt überfluten und – die Ölpreise stürzen.

.

Es stürzen ja nicht nur die Preise für GAZPROM, sondern ebenso für EXXON, CHEVRON, SHELL, BRITISH PETROL und Freunde.

.

Dietmar Moews schreibt Lichtgeschwindigkeit, Juli 2014 in Köln

Dietmar Moews schreibt Lichtgeschwindigkeit, Juli 2014 in Köln

.

Dietmar Moews meint: Was soll schon so eine Kampfparole „Lügenpresse“ für die New York Times? Die New York Times hat sich seit einigen Jahren der Zensur unterworfen und erfüllt damit nicht mehr die demokratische freie Ausprägung der freien Publizistik. Warum soll die New York Times nicht Schwachsinn im Namen CHEVRONS verbreiten.

.

Nur im Fracking-Gazprom-Plot handelt es sich um Volksverhetzung gegen die Deutschen: Die Deutschen seien laut NYT von der Gazprom-Propaganda daran gehindert, vernünftige Politik zu machen.

 

Dabei ist es höchst politisch und mündig, dass die Deutschen kapiert haben, dass das TTIP-Freihandelsabkommen abzulehnen ist, weil es US-Fracking und Probebohrungen durch die Hintertür einzuschmuggeln versucht.

.

Und die Merkel-Küche schweigt dazu und kocht mal wieder PEGIDA – demnächst auch Rogida in Rostock – Mahlzeit. Herr Schäuble erklärte zu Weihnachten: „Deutschland braucht die Ausländer!“

.

Da hat Schäuble Recht. Meinte er die US-Firma CHEVRON oder die russische GAZPROM?

.

Bildschirmfoto vom 2014-07-16 14:37:39

.

und BESTELLEN,

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

02_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.