„Tausendmal berührt“ – früherer RAF-Täter Christian Klar in der Diskussion der BILD-LESER

Februar 19, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6286

vom Freitag, 19. Februar 2016

.

IMG_7859

.

BILD.de das Boulevard-Portal für Holzköpfe und BILD, das Boulevard-Holz-Blatt, regen heute mit einem REIZWECHSEL zu Diskussion an.

.

Redakteur Kai Diekmann meinte ja mal:

.

Das tägliche Titelblatt von BILD müsste ein so reizendes POSTER geben, dass es sich zu hause an der Küchentür wiederfindet. JA, GUT GEBRÜLLT, LÖWE.

.

Wenn die Besucher von BILD.de, wenig Zeit haben, wenig Wissen heranbringen, wenig fragende Intelligenz entfalten – bleiben die BILDER als Reiz – und das geht bekanntlich in wenigen Sekunden. Schließlich gibt es in drei Sekunden http://www.redtube.com kostenlos.

.

Die BILD-Schmäher und Kritiker dürfen eine soziale Tatsache nicht ignorieren:

.

BILD liefert noch Homogenisierung der  Gesellschaft, indem Nichtleser und Analphabeten oder Ausländer ohne deutsche Nachrichten, doch zumindest über Bilder, erfahren können, was all die anderen Leute in Deutschland bewegt. So gut es geht, eine Ahnung zu haben, was in der Massenkommunikation für Inhalte und Werte kursieren, wenn man gar nicht Lesen kann: COMIC und KITSCH sind Unterklassenzugänge zur POLITIK – wir brauchen sie und sollten die Leute nicht verurteilen:

.

Es lebe BILD!

.

Bildschirmfoto vom 2016-02-19 14:06:52

Screen-shot BILD.de am 19. Februar 2016

.

Der heutige Aufmacher von BILD soll also die klassische EMPÖRUNG des MOB-Benutzers ansprechen, wenn der Mörder frei herumläuft:

.

Aus der sicheren anonymen Hinterhältigkeit versichert der BILD-Benutzer sich seiner unsicheren schwimmenden sozio-geistigen Armeseligkeit, indem er heimlich sogenannte GEMEINPLÄTZE aufsucht:

.

WAS ALLE TUN – da ist man sicher und wird selbst nicht in Frage gestellt.

.

Standardlösung für den UNTERTAN (Majoritäts-Mob bei Heinrich Heine) ist immer DIE KÜNSTLICHE AUFREGUNG:

.

Haltet den Dieb! – da läuft er, jetzt sogar in den Bundestag, dem Zentrum der Lobbyisten und Bakschischisten bzw. „Zentrum der Demokratie-Halter“, meinte die CDU-Schranze (halt mal eben).

.

DIESER CHRISTIAN KLAR, dieser frühere KRIMINELLE (Altersgenosse von ULI HOENESS – Letzterer seine kriminelle Karriere gravierend begann, als Ersterer seine letzte Straftat bereits hinter sich hatte), läuft Klar nach 26 Jahren Haft frei herum und kümmert sich um sein kurzes Leben, möglichst ohne zu stehlen.

.

IMG_1325

Uli Hoeness, der schwerkriminelle FC Bayern-Fußballer

.

Der ist ja wie ich oder, wie Sir Winston Churchill sagte:

.

I like pigs. Dogs look up to us. Cats look down on us. Pigs treat us as equals.“
– Sir Winston Churchill

.

Gut gut, die, die es betrifft verstehen ohnehin ihre Hoffärtigkeit nicht so gerne – sie lesen hier vermutlich auch gar nicht – aber eventuell bei BILD.de, Freitag, 19. Februar 2016, wie folgt:

.

Bildschirmfoto vom 2016-02-19 15:12:45

.

Berlin – Er war Terrorist und saß 26 Jahre für seine Taten (unter anderem wegen Mordes) im Knast – jetzt arbeitet Ex-RAF-Mitglied Christian Klar (63) für einen Bundestagsabgeordneten! Erst jetzt wurde bekannt, dass Klar bereits seit Jahren im Bundestags-Büro von Linke-Politiker Dieter Dehm beschäftigt ist.

.

Dort gestalte er als freier Unternehmer für ein kleines Honorar die Website des Abgeordneten. Dehm erklärte:

.

„Er macht nur die Technik und hat keinerlei Zugriff auf Inhalte.“ Zuerst hatte die „Junge Freiheit” über das Beschäftigungsverhältnis berichtet.

.

Der Abgeordnete und Musiker Dieter Dehm (Komponist von Klaus Lage: „Tausendmal berührt“) habe versucht, im Bundestag einen Hausausweis für Klar zu beantragen. Das sei ohne Begründung abgelehnt worden. Nach Angaben Dehms befasste sich der Ältestenrat des Bundestages in dieser Woche mit dem Fall.

.

In einer Debatte im Bundestag bekam Dehm dafür gleich eine Retourkutsche. Der Abgeordnete Albert Weiler (50, CDU) hielt einen ausgedruckten BILD-Artikel samt einem Foto von Christian Klar am Rednerpult hoch und rief dem Plenum zu: „Das ist ein verurteilter Mörder!“

.

In Bezug auf den Bundestagsausweis für Klar, der abgelehnt wurde, sagte Weiler zu den Abgeordneten: „Der Feind der Demokratie hat nichts im Herzstück der Demokratie zu suchen!“

.

Auch Herr Dehm sollte sich überlegen, „ob er hier an der richtige Stelle ist“, fügte der CDU-Mann noch hinzu.

.

Moe_Ba u_Mil

.

Dietmar Moews meint: „Tausend mal berührt, tausendmal ist nichts passiert – MdB Dr. Dieter Dehm (Linkspartei) ist ein verdienter Bundesbürger, denn er ist seit den 1970er Jahren öffentlich politisch und kritisch tätig, informiert sich täglich – kurz, er weiß gut bescheid; das wäre eigentlich die Pflicht eines jeden deutschen Wahlbürgers – wir wissen, wie uninformiert und Citoyen-fern der deutsche Mob ansonsten wirklich ist: Abends, viertel Stunde ARD-Tagesschau, am Wochenende eine Zeitung, TTIP mit den Blockparteien durchwinken.

.

CHRISTIAN KLAR hat in seinem Lebensbogen schwerwiegende nichtheilbare Übergriffe auf andere Mitbürger mitverschuldet, wurde mit Staatsgewalt festgenommen und vom Staatsgericht verurteilt und bestraft.

.

Bildschirmfoto vom 2016-02-19 15:13:40

.

Es ist vollkomen im Sinne des deutschen Rechts- und Sozialstaates, dass Christian Klar nach seiner Strafzeit von 26 Jahren Dauer und seiner Entlassung sein Leben nicht mit Todesstrafe, sondern mit sozio-geistiger Lebensweise weitergehen können soll.

.

Dafür hat der deutsche Sozialstaat ein kostspieliges Sozialpflegesystem aufgebaut. Auf diesem Weg liegt auch nach Ende der Haftstrafen und Auflagen das heute wieder freie Leben und seine soziale Rehabilitation durch staatliche Betreuung.

.

Da Christian Klar ein hochbegabter sehr intelligenter Mensch ist, hat er sich gewisse ordentliche Erwerbsfähigkeiten angeeignet (außer V-Mann oder Flüchtlingsheime anzünden gibt  es nämlich Möglichkeiten für Jeden), sodass er samt seiner sozialen Kompetenz für die IT-Arbeit für Dieter Dehm und seine Büro-Elektronik infrage kommt. Das ist doch sehr gut.

.

Wie gut, überhaupt, dass wir die LINKSPARTEI haben. Was wäre Deutschland als blank-transparente USA-Statthalterei – ohne irgend eine Opposition?

.

Ich lese täglich die deutschen Medien:

.

Täglich finde ich im „neuen deutschland“ dpa-Meldungen, die alle anderen – FAZ, SZ, DLF, ARD, ZDF, Deutsche Welle, Phoenix, ARTE usw. nicht bringen.

.

VERSCHWÖRUNG? – NEIN – sicher nicht. Es ist die selbsteuernde LÜGENPRESSE, die schützt die US-Weltherrschaft. Und diese USA-Ideologie geht davon aus, dass Machtpolitik (Machiavelli) nötig ist.

.

Wir sehen täglich, sowie die Militärherrschaft der USA in frage steht, und Plätze frei gelassen werden, werden diese Plätze von anderen „KÄMPFERN“ besetzt.

.

Deshalb muss man (die USA?) Angst und Schrecken verbreiten, statt „Plätze frei lassen“.

.

Ob PUTIN, der Georgien und Tschetschenien und Krim-Ukraine weghaut, ob Xi Jingping mit seiner Landnahme im gelben Meer, ob Nordkorea oder Boko Haram in Nigeria, ob ISIS in Lybien und Erdogan in Kurdistan, ob England in Malvinas, ob Israel in Palästina – man kann es fortsetzen – sowie Plätze frei sind, werden sie besetzt..

.

Problem für die USA ist dabei heute:

.

Sie beherrschen nicht die gesamte Welt militärisch – das verlangt nunmehr viele tiefer gehende Gedanken:

.

DESHALB HEUTE BEI BILD: EX-TERRORIST BEI BILD. Und Morgen lese ich dann die Diskussion und die Tweets bei BILD.de:

.

Wenig ist mehr als Nichts.

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


NEUES zu RAF-Buback-Mord-Aufklärung

November 21, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5112

am Freitag, 21. November 2014

.

IMG_3899

.

Man ist als deutscher Staatsbürger täglich erneut davon begeistert, dass die Regierenden lügen und tricksen, wie es nach unsichtbarer Strippenziehung abgeht:

.

NSA, NSU, Atommüll, Polizeieinsätze, Bundeswehr-Mandats-Beschlüsse, RAF-Buback-Vertuschung, der Katalog bezieht sich auf jeden empirischen Bereich: FIFA und DFB, Uli-Hoeness Rechtsstaatsbruch, Gustl Mollath Rechtsstaatsbruch, TTIP-Geheim-Freihandels-Knebel, Fracking-Unfug.

.

Ich lasse hier mal das Neueste zum Mord an dem ehemaligen Generalbundesstaatsanwalt aufleuchten. Das war Siegfried Buback in Karlsruhe, im Jahr 1977 – in der Rolle des höchsten Staatsanwaltes im unabhängigen deutschen Justizsystem – dessen Aufklärung durch den Staat bis heute verhindert wird.

.

Süddeutsche Zeitung Nr. 267, Donnerstag, 20. November 2014, Seite 23 FORUM & LESERBRIEFE, schreibt Dr. Michael Buback (ein Sohn des Ermordeten und Nebenkläger im letzten Strafverfahren gegen das damalige RAF-Mitglied Verena Becker):

.

RAF Der Wahrheit ein Stück näher.

Die nun eingeleiteten Ermittlungsverfahren gegen die Teilnehmer an den beiden Treffen der RAF vor dem Karlsruher Attentat sind, wie Wolfgang Janisch in „Auf der Suche nach der Wahrheit“ (6. November) ausführt, eine Konsequenz aus dem Urteil des OLG Stuttgart gegen Verena Becker. Ob es zu Anklagen wegen Beihilfe zum Mord kommt, ist ungewiss, bei einigen sogar unwahrscheinlich. Dennoch sind die neuen Verfahren für die Klärung der Täterschaft sehr wichtig. Der Stuttgarter Senat hat im Urteil gegen Verena Becker festgestellt, dass die unmittelbar am Karlsruher Anschlag beteiligten drei männliche Täter beim „RAF“-Treffen im Herbst 1976 anwesend waren. Hieran haben elf Personen teilgenommen, darunter acht Männer.

Die drei Männer, gegen die jetzt Ermittlungen eingeleitet wurden, Peter-Jürgen Boock, Rolf Heißler und Rolf Clemens Wagner, kommen als Mittäter nicht in Betracht. Die Bundesanwaltschaft verdächtigt sie „nur“ wegen Beihilfe. Zwei weitere, Siegfried Haag und Roland Mayer, können nicht Mittäter gewesen sein, da sie am Tattag in Haft waren. Somit bleiben von den acht Männern des Treffens drei übrig: Günter Sonnenberg, Christian Klar und Stefan Wisniewski. Sie müssen aufgrund der Feststellung im Stuttgarter Urteil somit die drei männlichen Karlsruher Täter gewesen sein. In Bezug auf Sonnenberg und Klar, deren Verfahren abgeschlossen sind, ist das Ergebnis nicht überraschend.

Wichtig ist aber, dass nun der dritte männliche Karlsruher Täter feststeht. Stefan Wisniewski. Für seine Mittäterschaft spricht auch: Das Behördenzeugnis des Verfassungsschutzes vom Juni 2007 nennt ihn als Tatbeteiligten, Boock hat ihn in Vernehmungen definitiv als Karlsruher Täter bezeichnet, in den „Haag-Mayer-Papieren“ ist er eine von drei Personen, die zum Karlsruher Attentat abfahren sollten, und Wisniewski hat sich selbst als Mittäter bezichtigt: „Wir haben Buback nicht umgelegt, damit die Szene darauf abfährt.“

.

Gegen Wisniewski ermittelt die Bundesanwaltschaft seit mehr als sieben Jahren. Sie muss ihn jetzt wegen „mittäterschaftlicher Beteiligung“am Buback-Mord anklagen. Die Hauptverhandlung könnte sogar ergeben, wer der vierte Täter war, der nach Boocks Überzeugung am Attentat beteiligt war, und welcher Tatbeitrag die einzelnen Mittäter leisteten. Dann wäre die Suche nach der Wahrheit am Ziel. Dr. Michael Buback, Göttingen.

.

.

Dietmar Moews meint: Sehr geehrter Herr Dr. Buback, alle Achtung für Ihre und ihrer Frau gebrachte aufrechte staatsbürgerliche Haltung, und Beileid für den jahrzehntelangen Kampf gegen die Windmühlen.

.

.

Aber: Es ging hier im Grundsatz nicht vorrangig um ihre privatpersönlichen Gefühle und moralischen Rechte – es ging nur um rechtsstaatliches Genügen.

.

.

Es ist durch die vielseitige Vertuschung auf vernetzten und versäulten Ebenen durch den föderalen Staat nun nicht mehr das Ziel der Wahrheit, nur feststellen zu können, wer der Mörder und welche Mittäter Mittaten hierbei zusammengebracht hatten.

.

Jetzt muss die Wahrheit nachvollziehbar werden, wie, wer vertuschte und den Rechtsstaat vielfach gebeugt hat? Welche Entscheider? Welche Koordination? Das begann ja bereits kurz nach der Schutz-Polizeialarmierung 1977 in Karlsruhe.

.

Mich interessiert auch, wer mit wem welche Preise in den „Deals“ verhandelt hat und wieviel amtliche Entscheidungskompetenz oder Handlungspraktiken der Hemdsärmligkeit noch erscheinen.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein