Schoki-Test mit iChoc WHITE NOUGAT CRISP VEGAN

Juli 22, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6682

vom Samstag, 23. Juli 2016

.

Dietmar Moews meint.

.

Wilde kamille

schachtelhalm

fürs i ging

.

Aus vorbei

der sommer der goldene

herbst dahlien anemonen

aus vorüber vorbei

fahrende autos busse

frauen hinter dem steuer

junge gesichter gestresst

vorüber aus vorbei

das alter zwischen den augen

not

rem,

geschluckt

auszutragen für kommende

halbwertzeiten und spätfolgen.

Wilde kamille

schachtelhalm

fürs i ging

.

Gold

staubfäden

in den himmel gewirkt“

.

(Rudolph Bauer 1989 „“Am rand der b 1 nach helmstedt“ aus „Ätze Terra – Literarische Texte“)

.

IMG_8959

.

Ich probierte eine deutsche Schokolade, iChoc WHITE NOUGAT CRISP VEGAN RICE CHOC MIT HASELNUSSKROKANT. Sie ist nicht bean to bar hergestellt und stammt vom Hersteller EcoFinia GmbH 32020 Herford,

.

http://www.ichoc.de

.

Kurz vorab: Diese i Choc ist eine von inzwischen sechs verschiedenen Sorten veganer Schokoladen-und Nougat-Süßtafeln von EcoFinia, die in den vergangenen Jahren verschiedene Preise und Goldmedaillen erhielt, so auf der ISM Köln und von der DLG. Das Zeug ist wirklich so süß, dass kaum mehr als ein zwei Riegel erträglich wären. Es duftet beim Öffnen der Packung ungewöhnlich stark nach Nougat. Haupt-Bestandteil ist Roh-Rohrzucker, dazu Karamellsirup und Mais-Glukose-Sirup. Der Kaufpreis im Reform-Haus ist mit 1 Euro 95 für 80 Gramm zu hoch.

.

IMG_8963

.

Alle Produkte sind für Verbraucher, die auf Bio schwören, empfehlenswert … die veganen Schokoladen sollten alle in Betracht ziehen, die gerne helle Schokoladen mit verschiedenen teils exotischen Zutaten mögen..“ Diese Reisdrinktafel ist nicht FAIR TRADE gehandelt.

.

IMG_8964

.

Dem Internetz-Auftritt von EcoFinia entnehmen wir zum Konzept mit VEGANEN Süßtafeln iChoc – Die neue deutsche Schokolade für Veganer und Milchallergiker von den Machern der bekannten VIVANI Bioschokolade. „White Nougat Crisp“, „Choco Cookie“, „White Vanilla“, „Mandel Orange“: Vier spannende Sorten, die wie klassische Vollmilch-Schokolade schmecken, aber – dank der Verwendung von Reisdrink (Reismilch) anstelle von Kuhmilch – völlig tierproduktfrei gefertigt sind, von der EcoFinia in Herford. Die Rohstoffe der iChoc Schokoladen stammen allesamt aus 100 % geprüftem Bio-Anbau, der Kakao aus Bio-Mischkulturen von fair bezahlten Bauern-Kooperativen in der Dominikanischen Republik. Bei den Rezepturen werden keine künstlichen Aromen und keine Emulgatoren (wie Sojalezithin) eingesetzt. Ein Qualitätsmerkmal, das die iChoc-Schokoladen zu einem besonders hochwertigen Genuss für vegan lebende Schokoladen-Liebhaber macht. Erhältlich sind die iChoc Bioschokoladen im ausgewählten Einzelhandel, gut sortierten Biomarkt und Reformhaus sowie im VIVANI Onlineshop www.bioschokolade.de.

.

Georg Bernardini schreibt zu iChoc von EcoFinia aus Herford nicht. So gibt es auch keine Bewertung und Empfehlung vom Bernardini:

.

IMG_8965

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht so schwarz oder dunkel ist, wie man sie hier Reisdrink-Tafel nennt, das Schönste. Das 80 Gramm Tafelgebinde reicht aus, weil es zu süß ist. Ich weiß wie Kakao schmeckt – diese iChoc kommt zunächst wie Schokolade daher, schmeckt aber ideal nach feiner niedrigprozentiger Milch-Schokolade, man schmeckt den geringen Kakaoanteil durchaus nicht. Vielleicht wollte die designer in der weitgefächerten Design-Palette noch für einen VEGAN-Schlenker anfügen? – die kleinen Aromen, Reisdrinkpulver, Haselnuss-Pulveranteile Vanille, kein Salz, kein Lecithin.

.

Das Abbrechen der Bissen, die Biegung, das ganz leichte feine, etwas zu weiche Knacken, von der schlichten etwa 5 mm dicken Tafel, die an den Fingern bereits schmilzt und klebt, ist erwartungsgemäß weich. Man kaut sie weniger als man sie auflutscht. Sie reicht nicht an türkische oder asiatische Süßspeisen heran, aber sie schmeckt höllisch süß.

.

Ein dezente anthrazitfarbene Pappschachtel im klassischen Tafel-Format dazu gut oben gut sichtbar verkleinerte Foto-Repros von Haselnüssen, Choc-Stückchen, Vanilleschoten und Reisbröckchen und das geschützten Labels für EU-BIO, rückseitig in Deutsch, Englisch, Französisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Niederländisch, Spanisch die einheitliche Rundumfarbigkeit mit unlesbarer dunkelbrauner Kleinstschrift, die Zutaten:

.

IMG_8960

.

Bio cremeweiße Nougat Reisdrink Tafel mit Haselnusskrokant, Roh-Rohrzucker, Haselnussmark 23%, Kakaobutter, Reisdrinkpulver 11,5%, Haselnusskrokant 8% (Roh-Rohrzucker), Haselnüsse, Mais-Glukosesirup, Karamellsirup), Bourbon Vanille-Extrakt aus biologischem Anbau.

.

Eine winzige Nährwerttabelle per 100 Gramm Deutsch/Englisch sichtbar:

Energie 586kcal / 2441kj

Fett 39 g

davon gesättigte Fettsäuren 15,5 g

Kohlenhydrate 54,3 g

davon Zucker 44 g

Eiweiß 3,6 g

Salz 0,0 g

.

Ausgepackt findet sich die hellbraune Reismilchtafel in Zellulosefolie als Dauerkonserve eingeschweißt, haltbar bis 07.2017.

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese äußerst süße Nougat-Reismilchtafel mit wenig Kakao, durchaus fein und hochwertig, eigentlich nicht. Die Testprobe – was heißt da vegan? – war eher unangenehm zu süß. Ichioc ist mit 1 Euro 95 für 80 Gramm zu teuer.

.

Wäre nicht Schokolade ein Kompositum aus Kakao – käme der Kritiker und Tester zu spät.

.

FAZIT Dr. Dietmar Moews: Die Bougat-REIS-Milchtafel meist – bietet wenig Schokolade und wenig Kakao. Ich gebe drei Zuckerwürfel von sechs.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8902

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Dimitri Jakob Müller 1935 – 2016 – Kurznachruf

Juli 22, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6680

vom Freitag, 22. Juli 2016

.

IMG_3535

.

Dimitri war der weltbekannte Name des Schweizer Clowns Dimitri Jakob Müller, der am 18. September 1935 in Ascona, Schweiz, geboren wurde und jetzt 80-jährig, am 19. Juli 2016 in Borgnone, Italien, gestorben ist.

.

Dimitri war Schüler des Marcel Marceau in Paris, begann anschließend als Weißclown und als Dummer August, später im Zirkus Knie. Mit 24 Jahren trat Dimitri mit seinem ersten Soloprogramm auf und begann seine Karriere als Soloclown, Pantomime und Autor, bald auch als Lehrer.

.

Dimitri baute gemeinsam mit seiner Frau Gunda Salgo im Centovalli das Teatro Dimitri auf sowie vor gut vierzig Jahren eine Clownschule, die Scuola Dimitri, die heute der Fachhochschule der italienischen Schweiz angegliedert ist und einzigartig in der Welt eine Grundausbildung für Bewegungstheater durchführt.

.

Daneben zeichnete und malte er und sang Volkslieder. So kamen verschiedene Platten und Bücher von ihm heraus, und seit 1990 finden regelmässig Ausstellungen seiner Bilder und Objekte statt. 1970, 1973 und 1979 war er mit dem Zirkus Knie unterwegs. Tourneen führten ihn durch Europa, Nord- und Südamerika, China, Japan und Australien. Nebst anderen Projekten gab Dimitri mit seinen Soloprogrammen und der Familienshow La Famiglia Dimitri zuletzt noch mehr als 100 Vorstellungen pro Jahr.

.

Dimitri starb in der Nacht, nachdem er noch am Abend vorher an einem Familienauftritt mitgewirkt hatte. Er war ein einzigartiger genialer Künstler, der seine Inspiration verkörpern konnte und seinem Publikum davon abgab.

.

In der Neue Zürcher Zeitung schrieb Urs Bühler am Donnerstag, 21. Juli 2016, im Feuilleton:

.

Das letzte grosse Lächeln, Zum Tod von Dimitri, einem schwebenden Poeten unter den Clowns. Der berühmte Schweizer Clown ist in der Nacht auf Mittwoch im Alter von 80 Jahren gestorben. Die Poesie seines Werks wird in Erinnerung bleiben wie sein lachender Mund.

Wer ihn zuletzt auf der Bühne erlebt hat, erlag für Minuten oder einen Abend der Illusion der Unsterblichkeit: Wenn Dimitri trippelte, schien er das Geheimnis der ewigen Leichtigkeit in sich zu tragen, nicht nur wegen des geringen Körpergewichts. Selbst wenn dieser virtuose Dompteur der Musikinstrumente und seiner eigenen Gliedmassen sich in Seilen verhedderte oder mit den Tücken eines Klapp-Liegstuhls kämpfte, ließ er dies leicht aussehen. Seine Kunstfiguren bildeten das ganze Menschssein ab, ein Leben voller Fussangeln und Schmetterlingen, in dieser Schwebe, die nur ein poetischer Geist schafft: Er vermochte einem einzigen Besenstiel mehr Poesie abzugewinnen als andere einem ganzen Blumenmeer, dem Verzehr einer Banane mehr Komik als sogenannte Comedians einer Tischbombe voller Scherze…“

.

Unvergesslich.

 

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Türkei-Putsch WANKERER aus ANKARA als THANKERA (der dankbare Wichser auf Tauchstation)

Juli 15, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6666

vom Sonnabend, 16. Juli 2016

.

IMG_7392

.

6666 – SEX im ALTER ist nicht nur beim regredierten ZDF der Hit, auch die offenen Fragen des ZIEGENFICKENS stehen ungebrochen auf dem Tapet.

.

Die EILMELDUNG … EILMELDUNG … EILMELDUNG … lautet:

.

Militärputsch in der Türkei,

Staatspräsident Erdogan abgetaucht,

Polizei von Militärführung übernommen,

Hubschrauber über Istanbul,

Ministerpräsident Yildirim dementiert,

Internet-Kommunikation blockiert,

Medien noch nicht alle vom Putsch übernommen,

.

IMG_4294

.

Dies ist eine aktuelle Situation, die sicher noch radikale Veränderungen erfahren wird, während die ZIEGENFICKER-Frage einen neuerlichen Dichter hat, BORIS JOHNSON, wie jetzt in „The Spectator“ und in der FAZ zu lesen ist.

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Seite 7, vom Freitag, 15. Juli 2016, mochte sich nicht entgehenlassen, den mediokren ZDF-Böhmermann zu hinterfangen, indem unter:

.

Die Entmachtung der Eton Boys. Theresa May wagt den radikalen Neuanfang. Sie spricht wie eine Labour-Politikerin und holt sich prominente „Brexiteers“ ins Kabinett“.

.

Dass die FAZ dazu eine poetische Nebenaktivität des künftigen britischen Außenminister BORIS JOHNSON, der bei einem HOBBY-Dichter-Wettbewerb von „The Spectator“ damit angeblich einen Preis gewann, bringen zu sollen meint, wird hier dokumentiert!

.

BORIS JOHNSON teilte der geneigten Welt also mit:

.

There was a young fellow from Ankara

Who was a terrific wankerer

Till he sowed his wild oats

With the help of a goat

But he didn’t even stop to thankera“

.

IMG_2929

.

Dietmar Moews meint: Das reimt sich sinngemäß auf Recep Tayyip Erdogan aus Ost-Ost-Anatolien in Ankara etwa so:

.

Da war ein Jungtrickser von Ankara

Der ein schrecklicher Wichser war

Bis er seine Hörner abgestoßen hatte

Mit Hilfe von Ziege und prächtiger Latte

Das findet er heute noch wunderbar“

.

Mit LICHTGESCHWINDIGKEIT liegt es indes mehr an der konkreten Klärung zur Frage:

.

Gibt es Zeugen dafür, dass der lebensfrohe Türkenrepräsentant Ziegenficker war oder ist?“

.

Wenn nicht, darf man Erdogan nicht als ZIEGENFICKER bezeichnen. Besonders als mehrheitlich gewählter Repräsentant der Türken, des türkischen Staates, der auch durch Erdogan in enorm kurzer Zeit aus teils analphabethischer Lebensweise ins High-Tech-Zeitalter geführt wird – also, bei aller Skepsis: RESPEKT RESPEKT – wenn nicht mal ein Militärputsch dazwischen funkt; dahin müsste BORIS JOHNSON noch manche Wortkette eingängig ordnen.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8902

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Flugzeugabsturz Paris-Kairo Egypt-Air Airbus vom 19. Mai 2016 aufgeklärt

Juli 15, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6665

vom Sonnabend, 16. Juli 2016

.

IMG_8622

.

Zum 19. Mai 2016 behandelte die LICHTGESCHWINDIGKEIT 6529 vom Freitag, 20. Mai 2016, den Fluzeugabsturz Paris-kairo Egypt-Air Airbus.

 

Bei GMX.de sowie cai, dpa, afd, am Mittag, 20. Mai 2018 hieß es:

.

Wrackteile der ins Mittelmeer gestürzten Egyptair-Maschine gefunden“

.

Unbegreiflich spät berichten die öffentlichen Nachrichten, den genauen Absturzort des seit fast zwei Tagen über dem Mittelmeer auf dem Flug zwischen PARIS und KAIRO verschwundenen Egypt-Air-AIRBUS-Maschine:

.

Teile der Maschine sowie persönliche Gegenstände von Insassen der abgestürzten Egypt-Air-Maschine seien rund 290 Kilometer vor der Küstenstadt Alexandria geortet worden, teilte ein Militärsprecher am Freitag auf Facebook mit. Derzeit würden die Suchmannschaften gezielt die zwei Flugschreiber der Maschine suchen.

.

Das Flugzeug mit 66 Menschen an Bord war in der Nacht zum Donnerstag von Paris nach Kairo unterwegs, als es vom Radar verschwand. Seitdem sucht das ägyptische Militär mit der Hilfe von Griechenland und Frankreich nach dem Wrack.

.

Die ägyptische Regierung hält einen Terroranschlag für die wahrscheinlichste Ursache. Die französische Regierung warnte vor voreiligen Schlüssen. In dem Flugzeug saßen neben zahlreichen Ägyptern auch 15 Franzosen und weitere ausländische Passagiere.

.

IMG_8405

.

Dietmar Moews meint: Inzwischen konnten die Flugschreiber von Flugzeug Paris-Kairo Egypt-Air Airbus gefunden, geborgen und ausgewertet werden. Die zuständige ägyptische Behörde teilte jetzt mit, dass der Absturz infolge eines unerklärlichen Feuers an Bord erfolgt sei.

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

.

Es gibt erste Rauchmeldung, unmittelbar Feueranzeige und Abriss der Aufzeichnungen. Es blieb anscheinend situativ keine Zeit für Notrufe oder Rettungsmaßnahmen. Die Ursache für das Feuer und die Folgen liegen noch im Ungewissen.

.

Es war kein TERROR-SELBSTMORD-ANSCHLAG.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

27_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Schoki-Test mit Venchi Cuor di Cacao 56%

Juli 9, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6651

vom Samstag, 9. Juli 2016

.

Dietmar Moews meint:

.

Gerechtigkeit ohne Gewalt ist ohnmächtig,

Gewalt ohne Gerechtigkeit ist tyrannisch“.

.

(Blaise Pascal (1623-1662), „Gedanken“)

.

Ich probierte eine italienische Schokolade, Venchi Cuor di Cacao 56%. Sie ist Bean to Bar hergestellt, von dem italienischen Hersteller Venchi S.p.A. – Via Venchi 1, 12040 Caxstelletto Stura (CN) ITALY.

.

IMG_8775

.

Kurz vorab: Diese Venchi ist eine feine, dicke, nicht zu süße Zartbitter-Tafel. Alles schmeckt eintönig süß und ist bei normaler Raumtemperatur gut knackend brechbar. Kakao, Zucker. Kakaobutter, Emulgator: Soja-Lecithin, Natürliche Vanille-Aroma, etwas Salz. Der Kaufpreis ist in Venedig mit 4 EURO 70 für 100 Gramm luxuriös hoch – und man erlebt KEINE Spitzenqualität, während es zu dem Preis hochqualitative andere Anbieter auf dem Markt gibt. Hauptgewichtsanteil ist Zucker – und so schmeckt’s.

.

… 1878 von Silvio Venchi in Turin gegründet, ist eines der traditionsreichsten Unternehmen der italienischen Schokoladenbranche, mit vielseitigen Spezialitäten im Produktangebot. Nach der Fusion mit der Firma Cuba im Jahr 2000, wurde das Unternehmen 2003 von Cuba Venchi wieder in Venchi umbenannt. Heute findet man sowohl Venchi- als auch Cuba-Produkte im, Handel. .. 1998 bis 2005 … enormes Umsatzwachstum von 1,6 auf 17 Millionen… „

.

Venchi ist angeblich „Bean to Bar“ hergestellt. Der Hersteller wird bei Georg Bernardini in seinem Schokoladen-Almanach „Der Schokoladentester“ vorgestellt und kritisiert – jedoch nicht diese Sorte. Zu einer Venchi-Schoko-Mandarine hieß meine Kurzbemerkung: Schon interessant, aber nicht erstklassig.

.

Der Geruch dieser Venchi-Süßigkeit passt zur Verpackung: Plastik und Talk oder kaum ein Duft. Das Fettgebilde, das auf Gewicht und nicht auf Spitzenqualität zielt – ist süß wie ein Mars oder Lions, nur weniger gesalzen und dem kurzen Blitzgedanken: Sodbrennen.

.

IMG_8787

.

Ich setze hinzu: Jeder Schokoladen-Liebhaber weiß wie Kakao schmeckt – dass Schokolade aber nach Schokolade und auch nach Kakao schmeckt, aber nicht wie Kakao. Diese Venchi schmeckt süß – nicht mehr.

.

Venchi Milchschokolade Kakaogehalt 56% mindestens teilt folgende Zutaten mit: Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgator (Soja-Lecithin), Natürliche Vanille Aroma.

.

IMG_8788

.

Keine Angabe zur Kakaosorte oder Herkunft: Haltbar bis 30.04.18 – also eine Dauerkonserve und, wer hätte es gedacht, nicht durch besondere Frische

ansprechend.

.

Alle Aufschriften stehen in italienischer, englischer, französischer und deutscher Sprache klein geschrieben drauf. Die hübsche klassische Tafelverpackung lässt sich einfach öffnen und nicht wieder verschließen. Dunkelbraunes Umschlagpapier, goldener Schreibschriftzug Venchi 1878, eine bräunliche Tümelgrafik mit sitzenden Frauen von 1878, weiße Schrift “Fondente/Dark Cuor die Cacao 56%“. Innenpapier goldbeschichtetes Papier, nicht luftdicht, und die Rückseite ebenfalls braunflächig mit winziger weißer Schrift und einem weißen Scanfeld.

.

IMG_8776

.

Weder mit kleinem Nippen und Kosten, noch mit einer größeren Kaumenge wurde die gleichförmige Masse irgendwie angenehmer – zu süß.

 

Es gehört zur Standardauszeichnung, dass man Angaben zu Nutritional Values – also Nährwerte per 100 Gramm findet:

Energie: 2347 kj ; 564 kcal;

Fett: 37,0 Gramm;

Kohlehydrate 48,1 Gramm;

davon Zucker 42,7 Gramm

Proteine: 6,2 Gramm;

Salz 0,11 Gramm.

.

DIETMAR MOEWS ungeduldiges FAZIT und EMPFEHLUNG:

.

Ich empfehle diese Venchi. Sie ist besser als sie von Milka wäre, besser als Lindt, nur teuer. Diese bekäme drei von sechs Zuckerhütchen.

.

Dietmar Moews hat auch in LICHTGESCHWINDIGKEIT die Venchi Nougat CREMINO getestet und war nicht zufrieden.

.

Georg Bernardini schreibt zu Venchi:

.

… Bei Venchi erlebt man ein Wechselbad der Gefühle: Mal bietet sich, zum Beispiel mit „Il Giandujotto“, ein besonderes Produkt, dann erlebt man, zum Beispiel mit dem Konfekt Tronchetto Nocciolato Ripieno oder auch mit der Sorte Tartufo al coco rapè, eine Enttäuschung. Eine etwas regelmäßigere Qualität wäre wünschenswert.

…bei den veredelten Schokoladen heben sich die Sorten Minze und Absinth hervor. Leider werden jedoch wohl beide in Zukunft nicht mehr zu finden sein. …Aufgrund der schwankenden Qualitäten kann nicht pauschal von guten Produkten sprechen, man muss schon recht selektiv sein. Die guten Produkte lohnen sich aber.

.

BERNARDINIS EMPFEHLUNG: zum Hersteller VENCHI: Wer gerne italienischen Nougat oder italienischen Confiserie-Stil mag, ist bei Venchi gut aufgehoben. Für die Auswahl sollte man sich aber Zeit nehmen.“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8902

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Wolfram Siebeck 1928 – 2016 – Kurznachruf

Juli 7, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6646

vom Donnerstag, 7. Juli 2016

.

IMG_3535

.

Wolfram Siebeck, geboren am 19. September 1928 in Duisburg, ist jetzt 87-jährig, am 7. Juli 2016 in Mahlberg gestorben.

.

Siebeck war ein deutscher Gastronomiekritiker, Journalist und Buchautor.

.

Seine Schreiblust kam in herausragender Weise mit seiner Freude am Schauen, Riechen, Schmecken, Essen und dem Wissen um Zubereitungskünste und Gesundheit.

.

Seine publizistischen Erwerbsarbeit begann nach dem Krieg bei der WAZ als Pressezeichner und Maler. Als kulinarischer Mitgründer der legendären TWEN, und als Feinschmecker und Restaurantkritiker, wurde Wolfram Siebeck herausragend bekannt und anerkannt.

.

Insbesondere als Autor für die Wochenzeitung DIE ZEIT bestimmte Siebeck über Jahrzehnte die Kritikhöhe für die „Nouvelle Cuisine“, wie ausgehend von den 1960er Jahren von französischen Kochkünstlern zu einer internationalen Bedeutung geführt wurde. Siebeck hatte enorme Kenntnisse des Reichtums dee essbaren Pflanzen, Früchte, Wurzeln, Pilze, Kräuter, und deren vielfältige Zubereitungskünste und war der deutsche Augur für Paul Baucuse.

.

Wir verdanken Wolfram Siebeck die prägnante Kritik und Ablehnung an den bis heute alle Fernsehkanäle verstopfenden sogenannten „Kochsendungen“, wo überwiegend Klamauk und Plastikdekorationen nebst Hausfrauengesabbel rausgebracht werden.

.

Bei Wolfram Siebeck waren Kunst und Kultur für Bürger und nicht für den Mob ausgelegt. Die Erinnerung ehrt den Feinschmecker-Kenner wie auch dem gewählten Publizisten.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


BUNDES-KULTUR-Unkompetenz reguliert den Staatsmarkt – wo bleibt die Kunst in dieser dirigierten Staatskunst?

Juni 25, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6619

Vom Samstag, 25. Juni 2016

.

1977_bildarchitektur_plakat

.

Der heutige zweite deutsche Bundesrepublik Deutschland-Staat hat mal einen völkischen Gesellschaftsvertrag übernommen, der vom Dreissigjährigen Krieg direkt über den Wiener Kongress ins Erste, Zweite, Dritte Reich durchgereicht wurde – wir kennen es aus Büchern – Keinem, der sich noch persönlich erinnern könnte, würde heute, im Jahr 2016, jemand zuhören, und daraus mit viel Geduld und – „Großer Gott wir loben Dich“ („Gotteslob“)- leidenschaftlichem Schlusschoral-Singen in Bonn – das GRUNDGESETZ erarbeitet und ins Rennen geschickt, was wir meinen, wenn wir von der „Deutschen Verfassung“ sprechen.

.

Das hat sich in der Not- und Aufbauzeit, nach 1949, als staatsrechtlicher Rahmen gut bewährt. Dass seitdem Parlamente über Parlamente, Berufspolitiker und Berufslobbyisten, wissenschaftliche Fachleute und eine hohe Staatsquote einer Dienstklasse, die auch die gesellschaftliche Kommunikation führt, lähmt oder inspiriert, stetig diese deutsche Verfassung weiterentwickelt hat, ist im Sinne von „Fehlerlernen“ und „funktionalem Dilettantismus“ äußerst kritisch – und, wer hätte es gedacht? die neuen Tatsachverhalte im deutschen Zusammenhalt wurden vom Aufbaugeist („Hilf dir selbst“) verlassen und werden jetzt vom Zersetzungsgeist und der vulgärmaterialistischen Kampfmoral zerquetscht: Offizial, privat, informell.

.

1977_bildarchitektur_katalog_h132

.

Und wer macht nun Was in der zweiten Bundesrepublik Deutschland?

.

Deutschland hat sich um staatsorganisatorisches Gelingen möglichst frei, demokratisch und wertgebunden gesetzlich zu ermöglichen, ein unabhängiges Rechtswesen (Gewaltenteilung) gegeben und dazu eine föderal zugeteilte Kompetenzzuweisung vorgenommen. Dabei sollen Doppelkompetenzen vermieden werden, also, ob die Lokalpolitik, das Land oder der Bund die politische Zuständigkeit für unsere staatliche Daseinvorsorge und Zukunftsgestaltung ausüben sollen, dürfen oder müssen.

.

1986_flughafen_hannover_plakat

.

Für KUNST UND KULTUR ist die staatsrechtliche Kompetenz eindeutig geregelt, allerdings ohne dafür fiskalpolitisch immer die notwendigen Finanzmittel an die Ebene zu verteilen, die das Recht und die Aufgabe hat, zu handeln.

.

Das geht von einer Kompetenzformel in den deutschen Gemeindeverfassungen (Ortssatzung) aus, die etwa so lautet:

.

IMG_3665

.

Allzuständigkeit der Gemeinde“. Diese kompetenzrechtliche „Allzuständigkeit“ schließt so auch „Kunst“ und „Kultur“ ein. Und dem Kompetenztrennungsgebot bzw. Doppelkompetenzverbot zu folge, sind Land und Bund (auch E U) nicht dazu berechtigt, in die an der lokalen Basis ausgelegte Politik für Kunst und für Kultur hineinzuentscheiden. Allein durch die fiskalpolitisch vorbestimmten Gemeindearmut und -pleiten kommt ein ergänzendes Kompetenzwerkzeug hinzu, das angeblich aus der katholischen Soziallehre abstrahiert wurde, die Subsidiarität:

.

Was die untere Ebene nicht kann, darf und muss, soll die nächst höhere Staatspolitik-Organisationsebene eintreten, also zu Dorf oder Stadt das Bundesland, zum Land wäre es der Bund, der „subsidiär“ einzutreten hat. Desungeachtet gilt die Kompetenztrennung sowie das Grundgesetz-Prinzip der Dezentralität, der Basidemokratie und der Selbstbestimmung.

.

IMG_4356

.

Kulturhoheit der Länder“ lautet die Textformel für die den Bundesländern im deutschen Föderalismus zugewiesene politische Zuständigkeit („Kompetenz“).

.

Diese Recht und Pflicht, auf Landesebene politisch zu sorgen und gestalten, ist in der jeweiligen Landessatzung oder Staatsverfassung festgelegt.

.

IMG_3425

Landesministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin von Sachsen-Anhalt, Heidrun Heidecke, anlässlich der Ausstellungseröffnung der Landesregierung im Jahr  1996 in Magdeburg – „Kulturhoheit der Länder“

.

Das reicht von der Kunstfinanzierung, Künstlerförderung, Künstlerausbildung, Kulturorganisation, Denkmalwesen, hin zu allen staatlich etablierten Kunstwesen-Gepflogenheiten und der letztlich als Parteiendomäne durchgesetzten „Salonpersonnage“ staatlich bestallter Personalentscheidungen im Arbeitsfeld von „Kunst und Kultur“, einschließlich der volkswirtschaftlich vor- und nachgelagerten Bereiche – etwa 90% Anteil am Gesamtausgaben-Betrag).

.

IMG_4361

.

Kulturgestaltungsmacht des Bundes“ gibt es nach der geltenden Verfassung der heutigen Zweiten Bundesrepublik Deutschland nicht. In der föderal zugeschnittenen deutschen Verfassung ist festgelegt worden, dass Kunst von den Menschen ausgeht, dass Kunst in der Kultur das sein sollen, was die Menschen an Kunst benutzen und mit der Kunst anstellen – auch dies ein sozio-kulturelles Aktionsfeld der Basis und Selbstbestimmung.

.

IMG_3511

.

Nimmt man die geltende deutsche Verfassung ernst, so hat man für die „Kulturgestaltungsmacht des Bundes“ lediglich die Blickrichtung des Kopfes des Bundesadlers im Staatswappen – Kopf entweder nach rechts oder nach links gedreht – und die Möglichkeiten von Zuschuss-Zahlungen an Vorhaben von Kunst und Kultur, in den föderalen Kompetenzfeldern, ohne Bundes-Bestimmungsmacht (ja, schön wär’s). Die „Bundeskunsthalle Bonn“, ist angeblich eine staatlich-kulturelle Indienstnahme von Kunst, nicht eine kompetenzrechtliche Kunstentscheidung.

.

ZDF Aktuelles Sportstudio, Hanns Joachim Friedrichs ist begeistert über diese Kunst. Im Hintergrund die Entwürfe für Österreich mit Volleyball, von deutschland mit fechten, von Uruguay mit Schwimmen, Polen / monako mit gewichtheber, Japan mit Hammerwerfer, Schweden mit Hochsprung, UDSSR mit Basketball, Brasilien mit Pistolenschütze - alles olympische Disziplinen

ZDF Aktuelles Sportstudio,
Hanns Joachim Friedrichs ist begeistert über diese Kunst. Im Hintergrund die Entwürfe für Österreich mit Volleyball, von Deutschland mit Fechten, von Uruguay mit Schwimmen, Polen / Monaco mit Gewichtheber, Japan mit Hammerwerfer, Schweden mit Hochsprung, UDSSR mit Basketball, Brasilien mit Pistolenschütze – alles olympische Disziplinen

.

So gibt es auch keinen Bundes-Kunst-Minister, keinen Bundesminister für Kunst und Kultur oder ähnliches.

.

IMG_3011

.

Doch in Bundes-Kompetenzanmaßung hat die Bundesebene inzwischen aus einem „Staatssekretär im Bundeskanzleramt“, der eigentlich in Symmetrie zum föderalen Kompetenzgeschehen im Kanzleramt vorzuhalten ist, einen Fantasietitel ohne Verfassungsrang ausgeworfen, den „Kulturstaatsminister des Bundes“ (rechtlich ein Staatssekretär im Kanzleramt).

.

Und der Unfug blüht, weil die große Zahl der Bürger politisch ungebildet und uninteressiert sind, auch am Beispiel des THEMAS:

.

Ein „völkisches“ Gesetz zur Reform des Kulturgüterschutz“. Da soll also die Kompetenz festgelegt werden, was die Bundestagsabgeordneten für Kulturgutschutz sich ausdenken und was als „national wertvoll“ gelten soll.

.

IMG_3009

.

Dietmar Moews meint: Welch Anmaßung! Wie tot soll eigentlich Kunst gemacht werden, wenn Parlamentarier unter ihrem parteipolitischen Vormund fraktionell abnicken, welcher GENOSSE der eigenen PARTEI durch ein angemaßtes Kulturgutschutz-Gesetz Vor- oder Nachteile bekommen wird.

.

Nur darum geht es.

.

Nur darum hören wir zu diesem Thema keine gesellschaftliche Diskussion, sondern lediglich die permanent massenmedial publizierten Staatskünstler und unechten Künstler, Pseudo-Künstler, Parteischranzen kurz, „die Salonpersonnage“ der verirrten deutschen Kunstorganisation in den Verbänden des Deutschen Kulturrates.

.

Der juristische Beschiss in der Willkür der Bundeskompetenz liegt in der „konsequenten“ Missbrauchs-Praxis von §5 GG „Freiheit der Kunst“.

.

Der Rechtsstaat erklärt eine Kunstfreiheit“ – auch noch mit dem Anhang des „Enthaltungsgebots des Staats bzw. staatlichen Personals von KUNSTURTEILEN“. Kunsturteile wendet folglich der „Staat“ nur zur „Kunstindienstnahme“, im Wirkbereich der Kunst, keinesfalls im Werkbereich der Künstler, an, nicht aber zur „Kunstbewertung“, auch keinesfalls zur Bewertung der Künstler.

.

Kurz, der Staat darf sich Künstler „in Dienst nehmen“, als Lehrer und Dienstleister auswählen, als Juroren und Gatekeepers einsetzen, Orden und Verdienstkreuze Künstlern verleihen, Fördergelder und Preise verleihen, aber damit keinerlei staatliche Kunsturteile zu verbinden. Folglich kommt es dann immer zu einer ziemlich dümmlichen Kunstfreiheit-Staatspraxis, indem der staatliche Kunstpreis von einem „hochkarätigen“ Artman-Redner verliehen wird – glatt verfassungswidrig allerdings, denn die „Auslagerung von Staatsaufgaben“ an nicht staatliches Personal ist nicht zulässig.

.

Kurz, der Staat, insbesondere der BUND, strapaziert §5 GG als Freiheit der Kunst, und macht ganz konkret, was da diese Schranzen und Salonpersonnage im „Deutschen Kulturrat“, im „Deutschen Kunstrat“ und in weiteren Kunst- und Künstlerverbänden an Selbstverwirklichung und Glücksschmiede auf Staatskosten und auf Künstlerkosten rauszuholen sich erlauben und inzwischen in Erbhöfe verwandelt haben..

.

Es ist die „Verirrte Kunstorganisation der Bundesrepublik Deutschland“, die das ermöglicht. Und so kommt, dass wir ein „Bundes-Kulturschutz-Gesetz“ massenmedial aufgedrückt bekommen, das allein der Verblödung dient.

.

IMG_8818

Schönes Kuddelmuddel in der FAZ für die verirrte Kunstorganisation am 24. Juni 2016

.

Patrick Bahners in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Freitag, 24. Juni 2016, Feuilleton, Seite 9:

.

Für „Nation“ lies einfach: „die Allgemeinheit“. Ein „völkisches“ Gesetz? Die Kritiker der Reform des Kulturgüterschutzes blieben maßlos bis zum Schluss“

.

Patrick Bahners verdient ja nun leider auch seinen Lebenserwerb nicht, indem er sein Wissen der kritischen, aufklärenden Publizistik widmet, sondern in der Hofberichtserstattung.

.

Dahinter stecken Föderalismusfeindlichkeit und Schranzentum der FAZ-Salonpersonnage:

.

Warum?

.

Sie wissen es nicht. Sie können es nicht sagen, warum sie statt über die menschliche Sinnlichkeit von Kunstwerken, über die Schönheit eines meisterlichen Zugriffs im Werk, so ganz ohne Mutterkreuz und Parteiabzeichen zur „nationalen“ Qualität kommen und warum dazu überhaupt eine Bundeskompetenz und ein Bundeskulturschutz-Gesetz nicht sofort in die Kiste gekloppt werden müsste, anstatt einen Kulturstaatsministerposten für dummbaxige Frauenquoten herauszuquetschen – „Frau Grütter, nachdem wir Ihre Bücher aufmerksam studiert haben, wurde jetzt ihre Entlassung angeordnet und als eine kulturambitionelle Leistung abgemahnt, kennenzulernen, wie man mit Hartz IV lebt – natürlich föderal: Bundeskompetenz, Landeskompetenz und Kompetenz Ihrer Pleite-Gemeinde.

.

Dann werden Sie ein weiteres Buch publizieren können, zweifelsfrei von nationaler Bedeutung: Die Qualitätsurteile zu essentiell deutschen Kulturgüter.“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

1977_bildarchitektur_plakat

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Schoki-Test mit VIVANI FEINE BITTER ORANGE Cacao 70%

Juni 17, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6600

Vom Sonnabend, 18. Juni 2016

.

IMG_8650

.

Dietmar Moews meint: Der arme Bert Brecht auf der Flucht vor Nazi-Deutschland in Finnland, 1941, sah nicht die über 1000 km lange Grenze nach Russland – so dichtete Brecht:

.

Auf der Flucht vor meinen Landsleuten

Bin ich bun nach Finnland gelangt. Freunde,

Die ich gestern nicht kannte, stellten ein paar Betten,

In saubere Zimmer. Im Lautsprecher

Höre ich die Siegesmeldungen des Abschaums. Neugierig

Betrachte ich die Karte des Erdteils. Hoch oben in Lappland,

Nach dem nördliche Eismeer zu

Sehe ich noch eine kleine Tür.

(Bert Brecht „1941“ aus Hundert Gedichte)

.

anschließend dichtet der dankbare „Russenfreund „Brecht:

.

Jeden Tag, mein Brot zu verdienen,

Gehe ich auf den Markt, wo Lügen gekauft werden.

Hoffnungsvoll

Reihe ich mich ein zwischen die Verkäufer.“

.

(Bert Brecht, „Hollywood“ aus Hundert Gedichte, 1941)

.

Ich probierte eineerst durch Nachsuchen im Internetz und Nachschlagen in Bernardinis SCHOKOLADENBUCHdeutsche Schokolade, VIVANI FEINE BITTER ORANGE Cacao 70%. Man schreibt CACAO, mit C. Und die rückseitige ZUTATEN-Aufzählung ist mit siebener Schriftgrad zu klein für den Alterssichtigen, aber in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch und Spanisch, ein schöner Sprachkurs. Wo VIVANI diese oder andere Sorten herstellt oder wo der Kakao angebaut worden ist, erfährt der Kunde beim Einkauf nicht. Sie soll „Bean to Bar“ hergestellt werden. Sonstige Quellen verwendeter Roh- oder Zusatzstoffe werden auch nicht mitgeteilt. Fairer Handel? – nie gehört? Gentechnik? Bio? – man staunt dann über den Verpackungsschmuck mit Fantasie-Lables, wie „Bio“, „One World“, „vegan“, auf

.

www.vivani.de

.

Der Vermarkter dieser Marke VIVANI nennt sich EcoFinia GmbH – 32020 Herford / Germany

.

Kurz vorab: Diese VIVANI ist eine sehr dezent, nach Geschmack des Testers optimal, gesüßt, durchaus fett komponierte Bitterschokolade – sie enthält 70% Kakao und ganz wenig Salz, Herkunft ungenannt. Diese Bitterschokolade ist nicht als „pur“ zu beschreiben, doch sie ist ein kostbarer Genuss und nicht so kostspielig. Sie kostet 1,89 EURO für 80 Gramm – allerdings bei Unterschlagung der Gewichtsangabe. Sie ist geschmacklich ausgezeichnet gelungen, riecht nach Orangenschokolade, knackt ganz gut, beißt sich und löst sich ausgesprochen angenehm und fein im Mund auf, gar nicht talgig, wie Vivani PANAMA Vollmilch 37% (die hier auch im SCHOKI-Test ziemlich schlecht wegkam). Die klassische Anmischung von Bitterschokolade mit Orange ist geschmacklich wirklich hervorragend gelungen.

 

Der Hersteller wird bei Georg Bernardini in seinem Schokoladen-Almanach „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“ vorgestellt und mit Deutschland (Herford) verortet und mit fast sehr guter Einschätzung ausgezeichnet: VIER von SECHS KAKAOBOHNEN – Bermardini erwähnt eine „Milch: Edel Vollmilch 37%,“, die bei ihm nicht ausfällt – besser hiermit bei Dr. Moews diese „Feine Bitter Orange 70% CACAO“.

.

Das Unternehmen Ludwig Weinrich wurde im Februar 1895 als Herforder Biscuit- und Cakesfabrik Weinrich & Drüge von Ludwig Weinrich und Paul Drüge gegründet. Nach dem Ausscheiden Paul Drüges im Jahre 1912 befand sich das Unternehmen ganz im Besitz der Familie Weinrich. Kurz nach dem 1. Weltkrieg begann Weinrich mit der Herstellung von Schokolade. Ab 1923 wurde die Firma in Ludwig Weinrich Schokolade- und Keksfabrik AG umbenannt. Schon Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts spezialisierte sich das Unternehmen auf die Herstellung für Handelsmarken, die noch heute einen großen Anteil des Umsatzes ausmachen dürfte. Ab Mitte der 1950er Jahre gab Weinrich die Gebäck- und Pralinenproduktion auf und konzentrierte sich auf die Herstellung von Schokolade. Im Jahre 1991 gingen Kapitalanteile durch einen Management-Buy-out von der Familie Weinrich an den langjährigen Firmenleiter Cord Gerhard Budde Senior über. Inzwischen ist Cord Budde jr. Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer.

 

Das Unternehmen Eco Finia GmbH vertreibt seit dem Jahr 2000 seine Produkte unter dem Markennamen Vivani. Von Anfang an wurden ausschließlich Artikel in Bio-Qualität hergestellt. Vivani ist daher kein wirklicher Newcomer …sondern zählt schon fast zu den alten Hasen.

Obwohl Eco Fibia alias Vivani keine eigene Produktionsstätte besitzt, habe ich die Marke Vivani in der Verarbeitungsstufe „Bean-to-Bar“ eingestuft. Die Anschrift beider Unternehmen ist identisch. .. Inhaber Cord Budde ..Mitinhaber und zweiter Gesellschafter ist Andreas Meyer..“

Aus „Georg Bernardini – SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK -Der Schokoladentester 2015“ Seite 808-809.

.

Dieses etwas zu umfangreiche Zitat soll zeigen, dass der Autor Bernardini, selbst Mitgründer, Gründer, Gesellschafter verschiedener Firmen im Schokoladen-Metier, den organisatorisch-institutionellen Formfragen für den einzelnen Chocolatier-Künstler einen hohen Rang hat.

.

IMG_8655

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht so schwarz oder dunkel ist, wie man eine dunkle Milchschokolade nennt, das Schönste. Damit teste ich hier ganz eigentlich nicht meine Vorliebe. Das 80 g Tafelgebinde ist massiv und frisch, riecht eindrucksvoll anständig wie Orange-Bitterschokolade. Ich weiß wie Kakao schmeckt – diese VIVANI schmeckt nach Kakao. Ein seidiger Schmelz, ein eher hoher Fettgehalt, der nicht schmiert. Angeblich kommt Vivani aus Herford, Ostwestfalen und hat dann im völlig Kleingedruckten dann Selbstetikettierungen, wie BIO aus biologischem Anbau und das Aroma heißt „ätherisches Orangenöl“.

.

IMG_8654

.

Das Abbrechen der Bissen, ein feines Knacken, von der schlichten etwa 8 mm dicken Tafel, ist wirklich angenehm. Diese Vivani bildete in den Testtagen Mitte Juni 2016 eine Erholung gegenüber teils absurdestem miesesten Industrie-Süßplunder.

.

Der Kaufpreis – 1 EURO 89 für 80 gr – ist preisgünstig. Aufmachung und Verpackung, optisch geschmackvoll, wiedererkennbar, originell und stimmig. Die einfache klassisch geformte Pappschachtel-Außenpackung (ohne Glanz), mit reiner Mehrfarbflächengestaltung in Anthrazit, heller Orange-Ocker, Siebdruck-Flächen, Karminrot, Weiß, Schwarz, Hellgrün, ein VIVANI handschriftliches Emblem, alles in bescheidener Quer-Ausrichtung der Schriften, werten den Inhalt angemessen.

.

VIVANI teilt auf der Rückseite in vielen Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Dänisch, Spanisch, Tschechisch – in viel zu kleiner weißer Schrift mit gutlesbarem Kontrast auf Dunkelanthrazit:

.

IMG_8651

.

CACAO 70% ZARTBITTER ORGANIC DARK NOIR FONDENTE ARANCIA

Zutaten (D) BIO BITTER SCHOKOLADE MIT ORANGENÖL: Kakaomasse, Roh-Rohrzucker, ätherisches Orangenöl, Kakao 70% mindestens … aus biologischem Anbau

.

Nährwertangaben auf 100 Gramm werden auf der Verpackung dieser VIVANI nur auf Deutsch und Englisch wie folgt gegeben:

.

Energiewert 585 kcal ; 2425kj

Fett 44,9 gr

davon gesättigte Fettsäuren 28,3 g

Kohlehydrate 32,5 g

davon Zucker 27,0 g

Eiweiß 7,0 gr

Salz 0,02 g

.

Haltbarkeitsdatum 03. 2018. Die Vollkonserve-Tafel war heutigen Datums durchaus als frisch anzusprechen.

.

ACHTUNG: Diese VIVANI ist BIO! Diese VIVANI ist Fair Trade.

MIT der Kennzeichnung BIO und ÖKO-013 EU haben wir es folglich nicht mit genmanipulierten und/oder agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker, Milcheiweiß, zu tun oder?

MIT der Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es mit einem sozialverträglichen Herstellungs- und Handelsprodukt zu tun. GUT.

.

FAZIT Dr. Dietmar Moews: Diese VIVANI ist herauszuheben: preisgünstig, sehr gut, sparsam gesüßt und ganz dezent gesalzen – sehr unamerikanisch. Sie steht ungewöhnlich gut zur bekannten Qualitätsspitze. Ich würde dafür sogar FÜNF Punkte von SECHS der Bewertung geben, wenn nicht die teils silberzüngigen Textangaben wären.

.

Aus dem Fazit von Georg Bernardini:

Von Testerbuch-Autor Georg Bernardini ist zu lesen, „VIVANI-Schokoladen sind ehrliche und bezahlbare Produkte … schafft kein anderes mir bekanntes Unternehmen gute bis sehr gute Produkte zu einem fairen Preis anzubieten, so gut wie Vivani …und sich stets weiterentwickelt und auch neue Wege geht.“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

IMG_8731

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Schoki-Test mit Schogetten Alpenvollmilch Kakao mind. 30%

Juni 16, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6594

Vom Donnerstag, 16. Juni 2016

.

IMG_8675

.

Dietmar Moews meint:

.

Polen liegt direkt neben Deutschland.

Und zwar im Osten.

Auf einer Landkarte findet man es also rechts von Deutschland.

Die beiden Länder sind Nachbarn.

Darum haben sie

eine besondere Beziehung.

Und das schon seit sehr langer Zeit

.

(Das Parlament, Impressum Nachrichtenwerk; „dieser Text wurde in Leichte Sprache übersetzt“ ; Ratgeber Leichte Sprache)

.

Ich probierte eine deutsche Schokolade, Schogetten Alpenvollmilch Kakao mind. 30%. Diese sogenannte Vollmilchschokolade ist eine Billig-Süßigkeit, die an eine längst vom Markt verschwundene Marke, „Trumpf Schogetten“, rein äußerlich anknüpft, indem eine 100 g klassische Packung mit 3 mal sechs braunen Einzelstückchen, die wie Schokolade aussehen, jetzt mit dem Namen „Schogetten Alpenvollmilch“ und weiteren Sorten, in Supermärkten billig angeboten werden. Diese „Schogetten“ sind ein undefinierbares, ungenießbares Industrieprodukt.

 

Der Hersteller bzw. Anbieter dieser „Schogetten“ heißt „Ludwig Schokolade GmbH & Co KG – ein Unternehmen der Krüger-Gruppe, Postfach 2015, 66720 Saarlouis, Deutschland“. Wer das schreckliche übersüßte Talkzeug macht, wird nicht offenbart. Es ist bei „Schogetten“ nicht die Rede von – The Fair Trade Company – also vom fairen Handel und auch nicht von „FAIR-HANDELSANTEIL oder wo die Milch herkommt, ob die Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen, gentechnologische Marktbrecher sind oder ob internationale Fair-Handelskriterien unabhängig zertifiziert würden. „Schogetten Alpenvollmilch“ von „Ludwig/Krüger-Gruppe aus Saarlouis wird hier, bei diesem Tester, nicht mehr gesehen. Sie riechen wie ranziges Kokosfett und schmecken tranig, nur süß und keineswegs nach Kakao oder Milch.

.

http://www.schogetten.de

.

Kurz vorab: Diese „Schogetten Alpenvollmilchschokolade ist der absurde Qualitätshammer. Nur noch die „Schogetten Alpenvollmilch-Haselnuss“ aus dem selben Haus ist noch fürchterlicher. Diese, in der attraktiven blauglänzenden Pappschachtel, ist mit 0,89 EURO im Kölner REWE für 100 Gramm „Schogetten“ noch viel zu teuer. Ich möchte es mal in der versöhnlichen Gestimmtheit so ausdrücken:

.

Diese Schogetten sind talgig-ranziger fetter Zucker, ohne sonstige Aromen. Schogetten knacken bei Zimmertemperatur nicht, sind stumpf-fett, schleimen etwas nicht deliciös und viel zu süß – Kakaogeschmack? – Nichts zu sehen. Zu schmecken erst gar nicht. Was soll das?

.

Georg Bernardini hat hier nicht mitgemacht, denn sein Metier heißt zu Recht: „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK“, 2015.

.

IMG_8684

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht zu hell, aber nicht ganz dunkel ist und Milch-Schokolade heißt, das Schönste von der Welt. Diese Schogetten-Schokolade aus dem Ludwig-HANDEL ist dem Tester allerdings unakzeptabel. Der Inhalt der 100 g Packung wirkt nicht frisch, ist aber wie eine Vollkonserve datiert (mindestens bis 04. 2017 haltbar). Diese Datierung ist nicht besonders fair. Der Kunde kann nicht sehen, wann diese Lieferung gemacht wurde – nicht nur bis wann mutmaßliche Mindesthaltbarkeit erwartet werden dürfte. Das gefällt nicht. Man schmeckt weder die ALPEN, noch VOLLMILCH noch den KAKAO. Sie duftet wie Offset-Druckerfarbe mit Talk-Aroma! – das hat gar keinen Sinn.

.

Die klassische 100 gr. Tafelpackung enthält die Süßstoff-Schogetten Stück für Stück zu einem Verpackungsformat der handelsüblichen 100 g -Tafeln. Die Unterseite ist glatt. Von Konsistenz oder Schmelz wäre übertrieben, zu sprechen. Die Schogetten-Kaumasse verkleistert, wie es viele Billig-Gemische auf dem Kunstmarkt an sich haben. Ingesamt wird der Test abgebrochen, weil hier nicht die Maßstäbe – Inhalt, Qualitäten, Aufmachnung, Preis, zu weit von der BEAN-to-Bar-Qualität entfernt sind, die hier im Test angelegt wird.

.

Auf der Rückseite wird mit hochstaplerischen Worten erklärt:

.

IMG_8676

.

Stück für Stück köstlicher Schokoladengenuss – Einzigartig in der Rezeptur, unwiderstehlich im Geschmack – Ausgewählte Zutaten und strengste Qualitätskontrollen für unverwechselbaren Schokoladengenuss – Praktisch portioniert, einfach zu genießen.“

.

Ferner: Nährwertangaben pro 100 g (durchschnittlich)

.

Brennwert 2.332 kj / 559 kcal

Fett 35 g

davon gesättigte Fettsäuren 21 g

Kohlenhydrate 55 g

davon Zucker 54 g

Eiweiß 5 g

Salz 0,15,g

Die Aufmachung besteht bei dieser Sorte einer 100 Gramm Standardpackung aus  einer sehr attraktiven, wiederverschließbaren Pappschachtel-Verpackung eines luftdicht verpackten Dauer-Lebensmittels –

 

– Konservierungsstoffe? – haltbar laut Kennzeichnung mindestens bis: 04. 2017.

.

Die Werbetexte in deutscher Sprache, in vielen Schrifttypen und Schriftgrößen auf dem Außenkarton sind lesbar, die ZUTATEN der anteiligen Menge nach in weißer Schrift auf Dunkelblau:

.

Zucker, Kakaobutter, Sahnepulver, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Butterreinfett, Emulgator (Sojalecithine), natürliches Vanillearoma, Kakao 30% mindestens.

Jetzt Fan werden! Facebook.com/schogetten“

.

EMPFEHLUNG: Der Tester empfiehlt diese Schokolade auch probeweise nicht – sie ist zu süß und wie braunes Bohnerwachs gemixt.

.

ACHTUNG: Diese Ludwig-Schogetten ist weder BIO! noch Fair Trade.

Die Kennzeichnung BIO erlaubt unter Umständen die anteilige Verwendung mit genmanipulierten und agrachemikalisch optimierten Rohstoffen, also Kakaobohnen, Zucker, Milcheiweiß.

Ohne eine Kennzeichnung FAIR TRADE haben wir es keinesfalls mit einem sozialverträglichen Handelsprodukt zu tun. Zur Herstellung wird NICHTS mitgeteilt: Leider NEIN.

.

Georg Bernardini der Schokoladentester erwähnt diese Schogetten in seinem Schokoladentester-Buch gar nicht.

.

Damit hat der Chocolatier aus Bonn es viel besser ausgedrückt, als es mir mit Worten möglich war. Bevor ich unverdorbene Lebensmittel wegwerfe, muss es hart kommen. So kam das hier.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

IMG_7517

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Schoki-Test mit Dolfin CHOCOLAT Écorces d’oranges confites 60% Cacao

Juni 14, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6589

Vom Dienstag, 14. Juni 2016

.

IMG_8631

.

Dietmar Moews meint:

So down they sat,

And to their viands fell, nor seemingly

The Angel, nor in mist, the common gloss

Of Theologians, but with keen dispatch

Of real hunger, and concoctive heate

To transsubstantiate, what redounds, transpires

Through Spirits with ease; nor wonder; if by fire

Of sooty coal the Empiric Alchimist

Can turn, or holds it possible to turn

Metals of drossiest Ore to perfect Gold

As from the Mine.“

.

(John Milton, „Paradies Lost“, Buch 1, Verse 433)

.

Ich probierte eine belgische Schokolade, Dolfin CHOCOLAT Écorces d’oranges confites 60% Cacao, ist eine pur dunkle „NOIR – FONDANT – DARK“, mit fein eingemischtem orangenaromatisierten kandierten Orangenschalen, hergestellt von dem Hersteller Dolfin Wathier Braine:

.

http://www.dolfin.com

.

Kurz vorab: Diese Schokolade wirkt im Juni 2016 eher wie eine Vollkonserve, zwar frisch, aber nicht wirklich frisch (haltbar bis 31.05.2017).

.

Diese Sorte von Dolfin ist „Bean to Bar“ hergestellt. Der Hersteller wird bei Georg Bernardini in seinem „SCHOKOLADE – DAS STANDARDWERK Der Schokoladentester 2015“, Seite 337/338 vorgestellt. Er dürfte da mal studieren, was Alles für Qualitäten bei diesem Hersteller im Angebot sind. Diese Sorte ist speziell, eine Ausnahme im bislang gekosteten DOLFIN-Sortiment. Sie bietet im Großen und Ganzen eine angenehme Verkostung – wenngleich eine gewisse Kunst-Aroma-Verdächtigkeit mitkostet.

.

Für mich als Schokoladen-Liebhaber ist eine Schokolade, die nicht dunkel ist und nicht Zartbitter heißt, eigentlich das Schönste. Diese ist wohl dunkel – aber: Die 70 g Tafel ist massiv und enthält karamelierte Orangeteilchen. Das Ganze schmeckt nicht zu „sauer“ nach Kakao, eher eine angenehme Ausprägung der Bitter-Schokolade. Die Dolfin „The Art of Blending“ – was soll man dabei denken? – Just geöffnet ist der Geruch zwar erwartungsgemäß orangig, aber leicht zu künstlich.

.

Das Englische „Blending“ soll hier eine besondere Mischkunst anzeigen – „die Wintermischung?“ – na ja – zugestanden, diese Ècorces d’oranges confites 60% Kakao strahlt eine sorgfältige Machart aus, eigentlich harmonisch und mal nicht zu süß, wie andere Dolfins höchstsüß sind. Es ist durchaus ein Schokoladengenuss, der daher möglicherweise eher Erwachsene anspricht als Kinder. Vielleicht, deshalb die Tabaksverpackung (Orange ist in Kölle die Müllabfuhr).

.

IMG_8643

.

Das Abbrechen der vorgestanzten Abbruchstreifen ist klar, fein und sauber, das Knacken klingt ziemlich solide. So ein Stückchen weicht zwischen warmen Fingern nicht peinlich und klebt auch nicht unangenehm schmierig im Mund.

 

Ich will gerne die mit etwa 4. Null Schriftgrad unleserlich kleingedruckte Inhaltsangabe mühevoll ablesen – doch differenziert schmecken kann das der Koster nicht:

.

Das Beißen, Kauen, Lutschen der Schokolade im Mund ist überwiegend gegenüber dem vielfältigen Mittelmist, der hier momentan zur Testverkostung etwas verlegen hin- und hergeschoben wird, knistert etwas, als hätte man eine Spur harten Kaugummi mit drin – der Biss auf so eine Abbruchkante ist aber ein angenehmer Kaureiz, ohne an Zähnen zu verkleben.

.

IMG_8642

.

Für diese nicht superlative Schokolade sind Kaufpreis, Aufmachung und Verpackung kein gelungenes „Paket“. Es kommt als Qualitäts-Chocolat daher – ist aber an der Untergrenze. 3,40 Euro ist für 70 Gramm ganz einfach ein zu hoher Kaufpreis. Was soll das?

.

Die Dolfin-Packungsaufmachung erscheint wie ein 250g Tabak-Feinschnitt-Päckchen, banaler Plastik-Passbeutel um orangefarbenes Umschlagpapier, wo der geduldige Schokoladeninteressent dann auf den wenigen Quadratzentimetern Gestaltungsfläche SIEBEN verschiedene Schrifttypen bei ACHT Schriftgraden sowohl kursiv bzw. und fett, mager oder gekontert – von Schreibschrift über Helvetica zu Antiqua, Versalien findet.

.

KURZ: Dolfin sieht aus, wie früher eine DDR-Schlagerschallplatte, wo alle im Orchester vorhandenen Instrumente ein kleines Solo spielen durften – stilloser geht es kaum. Dazu eine kleine Vignettenskizze „Orangentralen, aufgeschnitten, nebst Vanilleschote“, dunkelorangefarben auf hellorange als Hintergrundbild.

.

Innen, klappt man den von einem Klebestreifen verschlossenen „Dolfin-Tabaksbeutel“ auf, kann man die in feinem weißem Plastikbrillantpapier luftdicht eingeschlossen, mit weiteren gegenständlichen Motivvignetten „Kakaobohnen, Orangen, Gewürzmühle, Rührtopf, Milchkanne, Raspel mit Muskat, Mandeln etc.“ verziert, die 70g Tafel vakuumabgepackt finden. Die 60% dunkle Schokolade ist auf der Oberseite diagonal leicht geriffelt.

.

Dolfin hat mit banalem Verpackungsauftritt eine aufwendige „Retro-Erscheinung“ ausgearbeitet, die eine klare Wertorientierung signalisiert, der der schokoladige Inhalt gewissermaßen zu entsprechen schafft.

.

Dolfin teilt folgende Zutaten auf der aufgeklappten Außenhülle in französischer, flämischer, englischer, deutscher und polnischer Sprache mit:

.

Kakaomasse, Zucker, kandierte Orangeschalen 4% (Zucker, Orangeschalen, Glukosensirup), Kakaobutter, Emulgator: Soja-Lecithin, natürliches Orangen- Aroma, natürliches Vanillearoma,

.

IMG_8632

 

Kakao: mindestens 60% in der extradunklen Milchschokolade. Dieses Produkt ist nicht für Allergiker geeignet.

.

Dazu auf der Hinterseite eine Nährwert-Tabelle auf Französisch, Englisch und Deutsch in winziger Schriftgröße, die keine Mensch ohne Sehhilfe ablesen kann.

.

Brennwert 527 kcal

Fett 34 g

davon gesättigte Fettsäuren 20 g

Cholesterine 0 mg

Kohlenhydrate 45 g

Zucker 40 g

Ballaststoffe 9 g

Eiweiß 7 g

Salz 12 mg

.

Keine Angabe zur Kakaosorte oder Herkunft: Mindesthaltbar bis 31/05/2017 – die Kostprobe schmeckte im Juni ziemlich gut, wie Dauernahrung, nicht wirklich frisch.

.

Dietmar Moews schreibt als Schoki-TEST-EMPFEHLUNG folgendes Fazit:

.

Dolfin CHOCOLAT Écorces d’oranges confites 60% Cacao ist nicht spitze, sondern mit 3 EURO 40 für 70 Gramm eine zu hochpreisige Mittelqualität – immerhin die bislang beste aller bisher probierten DOLFINs.

.

Kakaobohnen könnte es durchaus drei von sechs geben, weil sie an die frühere BERNHARD SPRENGEL Orange-Vollmilch aus Hannover erinnert.

.

Keine Angabe zur Kakaosorte oder Herkunft: Mindesthaltbar bis 31/05/2017 – die Kostprobe schmeckte im Juni ziemlich gut, wie Dauernahrung, nicht wirklich frisch.

 

Georg Bernardini gibt dem Hersteller zwei von sechs Kakaobohnen und schreibt zu Dolfin:

.

Dolfin wurde im Jahr 1989 von den Brüdern Michael und Jean-Francois Poncelet gegründet, und ursprünglich auf die Herstellung von Handelsmarken spezialisiert. 1995 wurden erstmals Produkte unter dem Namen Dolfin verkauft. Zu dieser Zeit war Dolfin mit seinen Geschmackskompositionen der Zeit voraus und auch die Verpackung der Schokoladentafeln, die sehr an Tabaksbeutel erinnert, war kreativ und innovativ. Schnell erlangte Dolfin Kultstatus, was Ende der 1990er bis Anfang der 2000er Jahre auch durchaus seine Berechtigung hatte.

.

Im Jahr 2006 verkauften die Brüder das Unternehmen an Jean-Jacques Gruben. Seitdem wurde … modernes, trendiges Design, neue Produkte und eine ökologische Unternehmensführung sind das Ergebnis … Außer der Marke Dolfin gehört auch die Bio-Marke Tohi zu Dolfin.

.

…Was vor 15 Jahren noch funktioniert hat, reicht heute nicht mehr aus. Die Schokolade und der Wettbewerb haben sich viel zu sehr entwickelt. Die banale belgische Basisschokolade als Träger der manchmal durchaus kreativen Kompositionen genügt einfach nicht mehr. … das größte Problem besteht darin, dass fast ausschließlich mit Aromastoffen gearbeitet wird, ähnlich wie bei New Tree oder auch Café-Tasse. Eine Zitronenschokolade hat zwar ein Zitronenaroma, aber keinen Zitronen- bzw. Fruchtcharakter … mittlerweile gibt es aber Firmen, die gute Produkte mit echter Frucht und ohne Aromastoffe produzieren – zum Beispiel Antica Dolceria Bonajuto.

.

Georg Bernardinis EMPFEHLUNG: „Für Liebhaber veredelter Schokoladen mag die eine oder andere Sorte interessant sein: Alle anderen werden keine Freude (mehr) an Dolfin haben“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein