E U – FRIEDEN – ein Weckruf für polnisches Paramilitär

November 18, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6899

Vom Freitag, 18. November 2016

.

img_9868

.

Im Sommer des Jahres 2014 hatte ich mit der großen Ausstellung ZUGINSFELD, in der Mainzer Straße in Köln, „Zur Ächtung des Krieges und der Gesellschaft, die den Krieg hervorbringt“ eine Unterschriftensammlung und einen

.

„OFFENEN BRIEF“ als Appell an den Bundespräsident Gauck gesendet, der die neue „deutsche Einsatzbereitchaft zur Weltpolizei“ postuliert hatte.

.

ZUGINSFELD 31 "Hakenkreuz" gemalt von Dietmar Moews 190/190cm Öl auf Leinand

ZUGINSFELD 31 „Hakenkreuz“ gemalt von Dietmar Moews 190/190cm Öl auf Leinand

.

Ich schrieb:

.

„Sehr geehrter Herr Bundespräsident. Kürzlich haben Sie im Namen der Deutschen zu einer Änderung der Militärpolitik aufgerufen.

Wir fassen es als Aufforderung an die deutsche Öffentlichkeit auf, über die geltende Verfassung (GG u. Deutsches Wehrrecht) öffentlich aufzuklären und zu diskutieren.

Wir nehmen diese Diskussion an und fordern, dass keine Änderungen, ohne Zustimmung der Deutschen, von Oben durchgesetzt werden.

Wir fordern von den Repräsentanten der Deutschen, die natürliche Distanz zwischen der lokalpolitischen Lebenssphäre und der bundespolitischen Kompetenz für Information und Rüstung, Militär und Bündnispolitik nicht als Abkopplung zu missbrauchen, sondern zu tragfähigen Brücken der Verlässlichkeit auszubauen, Fernfuchteklei und der Snowden-Staat bedrohen uns alle.“

.

img_9867

.

Seit eh und je reklamiere ich für eine tragfähige Konstitution der EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT, einen gemeinsamen Rechtsrahmen, zu dem unerlässlich ein einheitliches Rechtswesen, eine Gemeinschaftswährung, eine föderal aufgebaute Reproduktionsstruktur des demokratisch-freiheitlichen Politiksystems, nicht zuletzt ein gemeinsames MILITÄR zur militärischen Verteidigung der E U.

.

Man hatte bereits anfang der 1950er Jahre unter Schuman einen Verfassungsentwurf für Europa, der selbstverständlich ein EU-Militär enthielt.

.

Das französische Parlament lehnte diese Verfassung ab. Es bleib eine Montan-Union, eine Wirtschaftsgemeinschaft der Schwerindustrie. Es ging dann weiter in eine EWG, eine EG – bis zuletzt über „Maastricht“ und Lissabon“-Übergangsverträge der E U zur je nationalpolitischen Verfassungsabstimmung, die an diversen Ablehnungen abschließend scheiterte.

.

ZUGINSFELD 30

ZUGINSFELD 30

.

Dr. Dietmar Moews diskutiert seit 30 Jahren für eine Bundeswehr, die

.

ZUGINSFELD 38

ZUGINSFELD 38

.

EINS: Den Verteidigungsauftrag der Verfassung schlagkräftig fähig sein muss, zu erfüllen

.

ZUGINSFELD 37 gemalt von Dietmar Moews Berlin 2010 Öl auf Leinwand 190/190cm

ZUGINSFELD 37 gemalt von Dietmar Moews Berlin 2010 Öl auf Leinwand 190/190cm

.

ZWEI: zur Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht und der grundsätzlichen Ausbildung der männlichen Bevölkerung in der heutigen Militärtechnik und -Organisation sowie der ständigen Vorhaltung einer Ersatzreserve, fähig zur Erfüllung der Landesverteidigung, wie es die Verfassungsaufgabe verlangt.

.

ZUGINSFELD 36 gemalt von Dietmar Moews in Berlin 2008 Öl auf Leinwand 190/190cm

ZUGINSFELD 36 gemalt von Dietmar Moews in Berlin 2008 Öl auf Leinwand 190/190cm

.

Ohne Diskussion – apodiktisch – hat die Große MERKEL-Koalition der allgemeine Wehrpflicht abgeschafft. Prompt herrscht Personalmangel sowie weicht die deutsche Militärkonzeption immer weiter von den Pflichten zu Landesverteidigung ab und ist als eine Art USA-Weltpolizei dem US-Militärkonzept als Spezialtruppen eingegliedert.

.

ZUGINSFELD 35 gemalt von Dietmar Moews, Berlin 2008, Öl auf Leinwand, 190/190cm

ZUGINSFELD 35 gemalt von Dietmar Moews, Berlin 2008, Öl auf Leinwand, 190/190cm

.

Seit einigen Tagen wurde die internationale Pressemeldung herausgegeben, dass:

.

Polen: 53 000 Mann starke paramilitärische Truppe

.

Warschau – Polen plant bis 2019 den Aufbau einer paramilitärischen Truppe zur Landesverteidigung mit 53.000 Freiwilligen.

.
Es soll sich um Zivilisten handeln, die eine militärische Ausbildung erhalten. Die Kosten für die neue Truppe in den kommenden drei Jahren gab Verteidigungsminister Antoni Macierewicz mit 800 Millionen Euro an.
Die neuen Einheiten seien der „preiswerteste Weg, um die Stärke der Streitkräfte und die Verteidigungskapazitäten des Landes zu erhöhen“. Sie seien zugleich die „beste Antwort“ auf die von Russland ausgehende Gefahr eines „hybriden Krieges“, nämlich das Einsickern von Militärangehörigen auf polnisches Territorium so wie in der Ukraine. Die Kommandogewalt in den neuen Einheiten werde bei Berufssoldaten liegen. Ihr Anteil an der Truppe werde bei sechs bis acht Prozent liegen. Die Freiwilligen erhalten eine militärische Grundausbildung und sind aufgefordert, ihre soldatischen Fähigkeiten regelmäßig auszubauen. Im Gegenzug erhalten sie einen bestimmten Betrag.


Die ersten drei Einheiten der Truppe sollen im Osten Polens stationiert werden. Die Region steht angeblich besonders unter russischem Druck. Jede der 16 polnischen Woiwodschaften soll über eine 3000 bis 5000 Mann starke Brigade der neuen Truppe verfügen. In Polen gibt es bereits eine 12.000
Mann starke paramilitärische Gruppe, den Schützenverband Strzelec.“

.

Zuginsfeld 2, 205cm/205cm, 1984 in Hannover gemalt

Zuginsfeld 2, 205cm/205cm, 1984 in Hannover gemalt

.

Dietmar Moews meint: Es sollte ein etwaiges Movens zur Militärverbesserung Deutschlands, auch in der EU, wahrgenommen werden, falls der neugewählte US-Präsident DONALD TRUMP hier drauf drängen sollte.

.

Zuginsfeld 3 - Weggetreten ...

Zuginsfeld 3 – Weggetreten …

.

Aber des ungeachtet, verlange ich ohnehin die Verwirklichung der Pflichten aus dem Grundgesetz (GG) und dem angeknüpften Bundeswehrgesetz, wodurch das Deutsche Militär und die Landesverteidigung geregelt ist.

.

377_9_85_zuginsfeld13

.

Ferner verlange ich die Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht zu den Zwecken der Landesverteidigung. Dabei geht es nicht einfach um „Duty“ und „Ersatzduty“, sondern um zentralstaatlich zu organisierende professionelle Verteidigungsfähigkeit und Vertreidigungsbereitschaft.

.

Der Militärarzt, Zuginsfeld 7

Der Militärarzt, Zuginsfeld 7

.

Polens Plan, bis 2019 den Aufbau einer paramilitärischen Truppe zur Landesverteidigung mit 53.000 Freiwilligen aufzuziehen, begrüße ich und fordere, dass sowohl die Bundesregierung und die Parteien im kommenden Bundestagswahlkampf 2017 hierzu Position beziehen sollen, wie ebenso im Europäischen Parlament hierzu debattiert werden soll.

.

Zuginsfeld 5, Der Schreiber

Zuginsfeld 5, Der Schreiber

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

397_4_87_zuginsfeld21

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

395_2_87_zuginsfeld19

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

ZUGINSFELD 28 am 11. Juli 2014 in der Mainzer Straße nördlich Eierplätzchen in der Kölner Südstadt

ZUGINSFELD 28
am 11. Juli 2014
in der Mainzer Straße nördlich Eierplätzchen in der Kölner Südstadt

 


BONGO-Spielen? Unter Putin oder unter Netanjahu?

Juli 12, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4661

am Samstag, 12. Juli 2014

.

Die deutschen Repräsentanten – die aktuelle Große Koalition unter Leitung von Kanzlerin Dr. Merkel – unterstützen den totalen Krieg, den Israels Machthaber mit allen beliebigen Mitteln führt.

.

Merkel ist lediglich Statthalterin. Wollte Deutschland als politisches Gesellschaftsgebilde wirklich Fragen der Selbstbetimmung entscheiden, liegen die Spielräume, nach heutigen Abhängigkeiten von den Machthabern in Israel, lediglich im Lebensstil und in ökonomischer Wettbewerbstauglichkeit am EU- und am Weltmarkt.

.

In Hauptfragen, IT-Revolution, Umweltzerstörung und Krieg und Frieden stellt sich für die Deutschen einzig die Frage: PUTIN oder NETANJAHU?

.

Deutschland kann sich nicht gegen das westliche Bündnis stellen, ohne zu Putin überzulaufen. Deutschland kann nicht internationale Politik nach eigenem Dünken verwirklichen, wie und wo es „dem Westen“ anders lieber ist.

.

Es gibt Deutsche, die lieber zu Putin überliefen.

.

DIETMAR MOEWS "IRAK als Sportflagge: Misfits", Seidenapplikation, 2004 in Dresden

DIETMAR MOEWS
„IRAK als Sportflagge: Misfits“, Seidenapplikation, 2004 in Dresden

.

Die Frage: PUTIN oder NETANJAHU? – beantwortet eine Majorität von Stimmenzahl und politischem Gewicht mit NETANJAHU? Man traut den Armageddon-Philosophen bessere Bedingungen zu als den EX-Stalinisten Russlands.

.

Dietmar Moews meint: Ich wünsche mir eine größere Wachheit und Geschicklichkeit der Deutschen, Armfreiheit und Entfaltung nach eselbstbestimmten eigenen Wertvorstellungen zu entfalten.

.

Es steht aber momentan fest, dass die kollektive Intelligenz der Menschen in Deutschland nicht reicht, überhaupt Urteilsvermögen und Selbstbestimmung zu entfalten. Es herrschen Erleichterung der Selbsterleichterung bis zur Verdampfung der Selbstverdampfung. Ich sage dennoch NEIN zum totalen Krieg.

.

Angesichts der Unfähigkeit der deutschen Bundeswehr, das eigene Land zu verteidigen, sind militärische Einsätze außerhalb Deutschlands fragwürdig.

.

Der Bundespräsident Gauck muss seinen Appell zur Verbesserung der Bundeswehrpolitik vorrangig der Verteidigung der Atomkraftwerke in Deutschland widmen.

.

Es kann weder Frau Dr. Merkel noch Herrn Dr. Gauck trösten, dass die deutschen zur Walt-Disney-Carl-Barks-Frage etwa so stehen:

.

„Herhören, Leute! Ich kann nicht alles zur gleichen Zeit unterrichten. Also, was wollt ihr zuerst lernen?“

ANTWORT: „Bongotrommel spielen!“

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2949

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Der Deutsche Joachim Gauck – erhält einen Brief: 100 Jahre danach

Juli 4, 2014

Lichtgeschwindigkeit 4624

am 4. Juli 2014

.

DIETMAR MOEWS am 22. Juni 2014 auf der Mainzer Straße Köln Südstadt

DIETMAR MOEWS am 22. Juni 2014 auf der Mainzer Straße Köln Südstadt

.

Der Deutsche Joachim Gauck, evangelischer Pastor, verantwortlicher DDR-Abwickler in der Stasi-Akten-Behörde, Bundespräsident auf dem Merkel-Ticket, hat sich ganz und gar der Gemeinschaft und dem öffentlichen Leben hingegeben. Das ist eine großartige Hingabe an das Gemeinwesen in einer geschichtlichen Phase der Selbst- und Fremdbestimmung. Das muss erstmal jemand aushalten!

.

Ich habe den Joachim Gauck zum 100sten Jahrestages des Beginns des ERSTEN WELTKRIEGES in einem Brief eingeladen, in die Mainzer Straße zu den Bürgern und der Ausstellung ZUGINSFELD zu kommen.

.

Der Brief lautet etwa so:

Dr. Dietmar Moews Köln, am 1. Juli 2014

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln

An den Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland persönlich

durch das Bundespräsidialamt

Speeweg 1

D-10557 BERLIN

Sehr geehrter Herr Bundespräsident Dr. Gauck,

ich schenke Ihnen meine Aufmerksamkeit. Ich bitte Sie, unsere Einladung nach Köln anzunehmen, die ich hiermit ausspreche. Es geht um den Bedarf einer lokalpolitischen Lebenssphäre (überparteilich) an näherer Auslegung der von Ihnen ausgebrachten Änderungswünsche der Militärpolitik.

Dazu bitte ich Sie, meine intelligenten Anregungen mit kurzer Aufmerksamkeit zu erwidern.

Ich betrachte das Motto „Schwerter zu Pflugscharen“ und sehe, wie es die Benutzer befriedigt und welche soziale Dynamik davon ausging und -geht: Man redet sich zu und tröstet sich. Klingt gut.

Ich kehre das Motto um: „Pflugscharen zu Schwertern“und sehe, wie es die Benutzer unausgesprochen zur Aktivität bringt: Man baut Waffen, trägt sie zu Markte und verweist auf Dantes „Inferno: Lasciate ogni speranza“.

So weit möchte ich empirisch-wertfrei zeigen, welche sozialen Dynamisierungen vom

Seite 2

Seite 2 – Dr. Dietmar Moews/ Bundespräsident Dr. Gauck am 1. Juli 2014

Friedenswunsch und vom Geschäftswunsch ausgehen. Das lässt Karl Marx, wie immer, sehr alt aussehen. Die einen reden, die anderen schaffen Waffen.

Ich bin empirischer Soziologe, letzter Promovend vom eminenten Alphons Silbermann (1909-2000). Davon völlig unabhängig bin ich Maler und stelle jetzt als Antwort auf Ihre neue Militärpolitik meinen Bilderzyklus ZUGINSFELD auf der Mainzer Straße, nachbarschaftlich aus. Ich schreibe im Namen aller Sympathisanten hier.

Was jeder leicht feststellt, sind Sorgen um die Alltagsintegration der Mitbürger, von Führung und Fühlung, von Information und Verläßlichkeit, kein Fliegenschiss, sondern heikle Anliegen, die ein historisches Gelingen in jeder gemeinschaftlichen Gegenwart bestimmen (ich rede gar nicht von IT-Revolution und der komplexen neuen Sinnlichkeit).

.

Hier kommen nun wissenschaftliche Einsichten und die Aufgabe des Bundespräsidenten zusammen: Politologen sagen:

Wir sehen wachsende „Basisdistanz“, Desintegration, Staatsverdrossenheit und potentielle Extremismusgefahren der Deutschen in Deutschland. Während ehedem in der ersten Bundesrepublik Parteien um eine absolute Mehrheit kämpften, liegen nunmehr Große Koalitions-Parteien ständig verschlechtert gegenüber Nichtwählern.

Und wir sehen, wie unser Bundespräsident, Sie Herr Dr. Gauck, eine militärpolitische Ansprache publizieren lassen, in der es nicht hieß „weiter so“, in der es nicht hieß „Verfassungsänderung“, in der Friedenswunsch zum Ausdruck kam, durch veränderte Militärpolitik.

-Seite 3

Seite 3 – Dr. Dietmar Moews/ Bundespräsident Dr. Gauck am 1. Juli

Da liegt ein großes Problem: Einerseits spricht der Bundespräsident, andererseits werden Fakten geschaffen, die hinten und vorne nicht mit den Informationen, den Proklamationen und nicht mit den Fakten übereinstimmen. Deshalb: Bitte sprechen Sie mit uns an der Basis. Hier sind viele Vernünftige, Geduldige bereit, Sie konkret anzuhören und ernsthaft Fragen zu stellen.

Ich habe hierzu “mein halbes Lebenswerk auf die Straße gestellt“. ZUGINSFELD, die Aufstellung des Malerei-Zyklus auf der Mainzer Straße, Höhe Nr. 28. Es ist ein konkretes Angebot, die Zweifel und die Verzweifelung an der Basis auf Verbindlichkeit hin zu färben.

ZUGINSFELD ist eigentlich das Gedicht von Otto Nebel von 1918. Dessen Text in meinen Bildern leicht lesbar aufgetragen ist. Das ist sehr sehenswert – sagen die Leute.

.

Wir laden Sie hier nach Köln ein. Zeit und Ort müssten mit Ihnen abgestimmt werden.

.

Das Neue an einer zu verändernden Militär-, Rüstungs-, Verteidigungs- und Bündnispolitik ist heutzutage Ihr Pflichtprogramm. Wir bitten Sie um Erklärung und Aufklärung, was da „Oben“ geschieht, wenn wir „hier Unten“ nicken sollen.

.

Frohes Schaffen, beste Gesundheit und Danke für die Aufmerksamkeit,

Ihr

Dr. Dietmar Moews

P. S. Dietmar Moews‘ Blog WordPress, täglich ZUGINSFELD + „ZUGINSFELD zur GAUCK-DISKUSSION in KÖLN – Lichtgeschwindigkeit 4590“, z. B. am 28. Juni 2014

.

An die Katholische Grundschule Mainzer Straße …

Ich erlaube mir, als der unmittelbare Hausnachbar (Nr. 28) und Anlieger seit dem 17. Juni eine Ausstellung in der Mainzer Straße (Eierplätzchen Nord) aufzubauen. Täglich wird es ein weiteres Tafelbild aus meinem Bilderzyklus ZUGINSFELD geben.

Ursprünglich ist ZUGINSELD ein Gedicht aus dem Ersten Weltkrieg (1918) von Otto Nebel. Ich male daran im Selbstauftrag seit dem Jahr 1980.

Ich möchte Sie über diese „Street Art“ informieren und bitten, im Rahmen Ihrer Rolle als Grundschule auch Eltern und Schüler einzubeziehen, soweit es sinnvoll Fürsorge, Rechten und Pflichten entspricht. Ich nutze Kunstfreiheit und Meinungsfreiheit (§ 5 GG)

Ich antworte mit den Bildern ZUGINSFELD auf den Bundespräsidenten und diskutiere die Veränderung der deutschen Militärpolitik.

Gerne stehe ich zu einer Vorstellung von ZUGINSFELD bei Ihnen an. Ich habe selbst an einer Grundschule Mathematik- und Kunstunterricht erteilt (als studierter Ingenieur und Lehrer) und hoffe auf eine sinnvolle Färbung der aktuellen Ausprägung von „Schwerter zu Pflugscharen“.

Mit besten Wünschen, Ihr Dr. Dietmar Moews

.

L1010327

Dietmar Moews meint: Auf einem der aufgestellten Bilder hat sich Vogelscheiße eingefunden. Ich bitte deshalb um Verzeihung für den niedlicheren Begriff „Fliegenschiss“, aber es ist eben nicht nur der Bundespräsident Gauck, es ist auch ein Mitbürger, der das versteht.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

32_h200

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein