DIÄTEN (monatliche Bezahlung) der MdB IM BUNDESTAG am 13. Dezember 2017

Dezember 13, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7797

Vom Donnerstag, 14. Dezember 2017

.

.

Heute um ca. 14 Uhr stimmen die Bundestagsabgeordneten über eine automatische Erhöhung ihrer Diäten für die kommenden vier Jahre ab. Der Antrag von CDU/CSU, SPD und FDP wurde kurzfristig auf die Tagesordnung genommen.

.

Anpassungsverfahren gemäß § 11 Absatz 4 des Abgeordnetengesetzes“, wie der Antrag über die Diätenerhöhung heißt, wird auch über Anträge aus dem Petitionsausschuss und über einen Antrag zu einer Vollmacht für einen Rechtsstreit vor dem Bundesverfassungsgericht abgestimmt. Für alles war laut Tagesordnung unter der Überschrift: „Abschliessende Beratung ohne Aussprache“ gerade mal fünf Minuten eingeplant. 

.

Nach dem Ja von CDU/CSU, SPD und FDP steigen die Einkünfte der 709 Bundestagsabgeordneten weiter automatisch entsprechend der Lohnentwicklung.

.

BILD.de berichtete am 13. Dezember 2017 über die aktuelle Abstimmung im Bundestag zum THEMA DIÄTEN-ERHÖHUNG:

.

Das Verfahren war in der letzten Legislaturperiode eingeführt worden, um alljährlich öffentliche Beratungen zu vermeiden. Gestiegen sind die Diäten seit 2013 von 8252 auf 9542 Euro brutto im Monat.

.

Aber: Die Erhöhung muss in jeder Legislaturperiode spätestens drei Monate nach der ersten Sitzung des Bundestages neu beschlossen  werden. Deshalb musste der Antrag jetzt kurzfristig auf die Tagesordnung. 

 

Auch die Grünen unterstützen den Plan. Sie fordern aber laut Parlaments-Geschäftsführerin Britta Haßelmann (56), dass die Abgeordnetenpensionen „stärker an die Realität von Altersbezügen von Arbeitnehmern angelehnt werden“ sollen.

 

AfD und Linke lehnen die Pläne für die Diäten-Erhöhung ab. Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht (48) zu BILD: „Statt die eigenen Taschen zu füllen, sollte sich der Bundestag lieber um die Situation der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land kümmern“. AfD-Fraktionschefin Alice Weidel (38) nannte die Pläne ein „verheerendes Signal“.

.

Steuerzahler-Präsident Reiner Holznagel (41) fordert die Fraktionschefs von CDU/CSU, SPD und FDP in Briefen auf, den Antrag zurückzuziehen und eine Reform der Abgeordnetenbezahlung in Angriff zu nehmen. Diätenerhöhungen müssten „transparent erfolgen“, heißt es in dem Schreiben. 

.

.

Dietmar Moews meint: Bei der deutschen LÜGENPRESSE darf man nicht politische Aufklärung erwarten – sondern es ist das kapitalistische Übel, dass alle diese Medien auf Quoten und Profite hin ihre Inhalte auswählen. Das ist immer jenseits von Moral. Selbst, wenn das Thema Moral ist, geht es um Aufhetzung einzelner Exponenten und Aufschaukeln von Reizen und Tabus. Die Aufklärung über diesen Schlüssel, wie Informationen in die Medienprogramminhalte hineinredigiert werden, findet so gut wie nicht statt.

.

Dazu sind auch die diversen Pressestimmen bemerkenswert, die BILD.de heute bringt, die allesamt die kritischen Aspekte der DIÄTEN nicht darstellen:

 

Rheinische Post“ steht in dem Kommentar: „Diäten-Verschleierung“:  „Ohne Aussprache und ohne Begründung soll der Bundestag auf Antrag von Union, SPD und FDP heute den Diäten-Automatismus verlängern. Das ist im Kern unproblematisch, weil die Einkünfte für Abgeordnete seit 2016 an die Entwicklung der Löhne gekoppelt sind. Aber öffentlich und transparent ist das Vorgehen nur formal. Im Antrag nicht einmal das Wort Diäten zu erwähnen, grenzt an Verschleierung.“ (…).

.

Das „Westfalen-Blatt“ aus Bielefeld schreibt: „Es ist allzu billig, bei jeder anstehenden Diätenerhöhung auf die angeblich doch so raffgierigen Abgeordneten zu schimpfen. Wer unabhängige Politiker haben will, der muss sie angemessen ausstatten. (…) Dennoch ist die Kritik des Steuerzahlerbundes berechtigt. Denn die jetzt geplante Verlängerung des Verfahrens zur automatischen Diätenerhöhung bedeutet eine fortgesetzte Verantwortungsverweigerung der Volksvertreter gegenüber dem Volk. Wenn eine Diätenerhöhung doch so gut zu begründen ist, warum drücken sich dann die Abgeordneten und Fraktionen vor einer Debatte im Bundestag? Schade: Ohne jegliche Not wird so der Politikverdrossenheit Vorschub geleistet.“

.

Die „Nordwest-Zeitung“ aus Oldenburg kommentiert zur Anpassung der Abgeordnetendiäten: „Schön, dass sich die Abgeordneten von Union, FDP und SPD weitgehend einig sind – zumindest in dem einen Punkt, der ihre eigenen Diäten betrifft. Automatisch sollen die angepasst werden, dann gibt es auch nicht jedes Mal ein Gezeter, wenn die Abgeordneten-Bezüge zur Debatte stehen. Hoffentlich übertragen die Abgeordneten diese Einigkeit, wenn es um die Drosselung der üppigen Pensionen der Bundestagsabgeordneten geht. Nach zwei Legislaturperioden erreichen die schon eine Höhe, dass Normalverdiener sich verwundert die Augen reiben –oder zornig werden. Es wird in puncto Abgeordneten-Pensionen vermutlich leider beim Prinzip Hoffnung bleiben. Diesen Mut zum radikalen Wandel bringen sie nicht auf.“

.

Wir müssen das Problem verstehen, dass Abgeordnete als STIMMVIEH im Parlament, die ihren Listenplatz durch Opportunismus und Berechenbarkeit erhalten und behalten – nicht durch politisches Können, nicht durch Urteilskraft, sondern vorwiegend aufgrund von Indolenz und Bräsigkeit (und Lustigkeit im Wahlkreis).

.

Es wäre also für wirklich demokratische Stellvertreter einer REPRÄSENTATIVEN DEMOKRATIE, die in ihren Parteien die Bürger des Staates eigenverantwortlich stellvertreten sollen, an sich als Voraussetzung zu verlangen, dass diese Abgeordneten bereits Lebens- und Berufserfahrung haben und von daher privat-wirtschaftlich unabhängig und frei sind. Ein Bundestagsabgeordneter sollte außerhalb seiner Partei- und Abgeordnetenarbeit soviel regelmäßiges Einkommen haben, dass er von dieser Seite unbestechlich ist. Denn Begehrlichkeit und Absturzangst sind die Gründe, warum die MdBs sich so hinterbänklerisch entwickeln.

.

Also – es sollte jeder wissen, der sein eigenes Einkommen mit einem Bundestagsabgeordneten vergleicht, dazu noch die Listen der veröffentlichten und unveröffentlichten Nebeneinkünfte sieht, dass es hier um astreine Kungeleien geht, Bestechung, Anfüttern von MdBs. Aber dass eine gute Bezahlung (DIÄTEN) der Abgeordneten, diese ökonomischen Reize sich „kaufen zu lassen“, abmildert.Wir hätten definitiv bessere Politiker, wenn Jedermann glauben und sagen würde:

.

„Oh, ein Politiker, ein kluger Bestverdiener in unserem geliebten Staat – und unbestechlich.“

.

Der heutige DIÄTEN-Beschluss im Deutschen Bundestag ist eine notwendige Parlamentsentscheidung, die offen und transparent durchgeführt wurde – allerdings großartige Debattenbeiträge aller Fraktionen, die dazu wirklich Wichtiges der Öffentlichkeit mitzuteilen hätten, gibt es dazu nicht.

.

Was LINKE und AfD gesagt haben, dauerte kaum zehn Minuten, und war nicht wirklich an der Ökonomie und nicht an sozialpsychologischen Einsichten angebunden, vielmehr auf NEID und MISSGUNST abgestellt.

.

Es sei „ein zu großer Schluck aus der Pulle“ vorgesehen, sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Linken, Petra Sitte, der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir stehen der Erhöhung sehr kritisch bis ablehnend gegenüber.“ Die LINKE will Erhöhungsbeträge spenden.

.

Die AfD trug im Parlament vor, mit Nein stimmen zu wollten. Denn die Diätenhöhe orientiert sich an der Besoldung eines obersten Bundesrichters. Die Kopplung der Erhöhung an die Lohnentwicklung sollte den politischen Streit darüber verringern. Damit kam es im Bundestag zu einem kurzen Schlagabtausch zwischen der AfD und Vertretern der anderen Parteien. Der AfD-Politiker Stefan Keuter sagte, es gehe um „hart erarbeitetes Steuergeld“. Der Automatismus sei „schlicht eine Frechheit“.

.

Es ist so eigentlich gar kein ARGUMENT, sondern eine banale GEGENSTIMMUNG.

.

.

HEISE.de bringt am 13. Dezember 2017:

.

„Reiner Holznagel, der Präsident des Bundes der Steuerzahler, der deshalb vorschlug, dass sich die im neuen Parlament vertretenen Parteien auf eine „absolute Mandatsobergrenze“ verständigen, forderte CDU, CSU, SPD und FDP heute dazu auf, ihren Vorstoß für eine erneute automatische Diätenerhöhung zu stoppen, weil sich der Bundestag „nicht der öffentlichen Debatte über die Höhe der Abgeordnetenbezüge entziehen“ dürfe.“

.

Dass es dabei um eine Inflationsanpassung geht und gehen muss, ist dem Herrn Holznagel egal – ihm gehts darum, auch was zu sagen – na ja.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


BILD.de vergisst Dr. von der Leyens und DFB-Niersbach Rücktritt

Oktober 22, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5975

Vom Donnerstag, 22. Oktober 2015

.

IMG_7336

Finsterlinge der Vergesslichkeit

.

BILD.de, am Dienstag, 20. Oktober 2015, fummelt am Plagiatsverfahren und an der Vergesslichkeit herum.

.

Bildschirmfoto vom 2015-05-13 14:47:06

Hier exponiert BILD Rücktritt Dr. Ursula von der Leyens

.

IMG_7250

Hier macht BILD auf Vergesslichkeit

.

Dadurch lenkt BILD davon ab, dass das vielfach als unzuverlässig und durch eiskalte Regelverletzungen bekannte Regierungsmitglied, Dr. Angela Merkel, Ursula Dr. von der Leyen sowie der DFB-Präsident Wolfgang Niersbach durch seinen heutigen Auftritt Donnerstag, 22. Oktober 2015, eine breitgeschmierte Schleimspur ihres unabdingbaren Rücktritt erzeugt, während unsere Politik wichtige verlässliche Aufgaben hat.

.

EINS: Erst die Plagiats-Vorwürfe und jetzt das noch…

Um die Doktorarbeit von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (57, CDU) kehrt keine Ruhe ein. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge, ermittelt jetzt auch die Ethikkommission der Universität Hannover.

.

Demnach wird der CDU-Politikerin vorgeworfen, in ihrer Arbeit die ethischen Grundsätze für medizinische Forschung am Menschen verletzt zu haben, berichtet das Blatt weiter. Von der Leyen soll sogar Studienteilnehmer ungefragt gefährdet haben.

.

Thema der Dissertation waren die Folgen von Entspannungsbädern bei einem sogenannten „vorzeitigen Blasensprung“ (Fruchtblase platzt vor Wehenbeginn). Gegen die Praxis der Bäder gab es zum Zeitpunkt der Doktorarbeit jedoch große medizinische Bedenken.

.

Die Frage, die nun geklärt werden muss: Hat von der Leyen die Versuchsteilnehmerinnen darüber informiert?

.

In der Doktorarbeit wird offensichtlich nicht erwähnt, dass eine Aufklärung über die Gefahren für Kind und Mutter stattgefunden hat. Zudem ist bisher offen, ob eine Ethikkommission die Studie zugelassen hat.

.

Wolfgang Eckart, Professor für Medizintechnik an der Uni Heidelberg sagte gegenüber der SZ: „Ein Ethikvotum und die Einwilligung der Patientinnen ist für eine solche Arbeit unerlässlich.“

.

Weder Ursula von der Leyen noch ihre frühere Hochschule wollten zu den Vorwürfen Stellung beziehen.

.

Bildschirmfoto vom 2015-10-22 15:20:50

.

ZWEI Der bisherige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gab heute eine Pressekonferenz, bei der er die durch seine Vergesslichkeits-Begründung für von ihm zu verantwortende Bestechungsgeschäfte auf Nachfragen nicht aufgeklärt hat:

.

FRAGEN: woher kamen 6,7 Millionen – wohin gingen 6,7 Millionen – welcher Verwendungszweck war dafür dokumentiert und kann heute belegt werden?

.

Wieso beruft sich heute Niersbach auf Beckenbauers Vergesslichkeit von damals (vor 15 Jahren)?

.

Heute behauptete Niersbach, die 6,7 Millionen habe er damals von dem heute geistig zerrütteten Franz Beckenbauer erhalten, ohne zu wissen, woher Beckenbauer diese 6,7 Millionen hatte.

.

Zunächst habe Franz Beckenbauer dem DFB 5 Millionen aus seiner privaten Tasche geben wollen. Aber, wofür?

.

Dann sei – so Niersbach heute – Beckenbauer damals eingefallen, diese 5 Millionen lieber von Louis Dreyfus, dem ADIDAS-Manager zu nehmen (der bereits Uli Hoeness angeblich 10 Millionen geschenkt hatte) und dazu 1,7 Millionen vom DFB zu nehmen  – aber, so Niersbach, genau könne sich Beckenbauer heute nicht mehr daran erinnern – und warum erinnert sich Niersbach nicht?

.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach beruft sich auf Beckenbauers heutige Vergesslichkeit – woher, wofür, wohin das Geld gehen sollte und es gegangen sei.

.

Niersbach erklärte heute noch: Diese DFB 5 Millionen-Geldsache, die dann bei der FIFA eine 6,7 Millionen Geldsache, die aber so und so nicht in Verbindung mit der DFB-Bewerbung für die FIFA-WM 2006 in Deutschland gestanden habe – daas wusste er damals nicht  und heute könne sich also Beckenbauer nicht erinnern und Dreyfus privat (die Adidas-Allzweckwaffe / der Wirtschaft ist ja Bestechung erlaubt).

.

Und Niersbach erklärte heute noch: Diese 6,7 Millionen vom DFB für die FIFA haben nicht zum SCHMIEREN der WM-Vergabe für 2006 in Deutschland gedient.

.

Damit behauptet nunmehr Wolfgang Niersbach: Niersbach selbst habe damals als DFB-Betrauter innerhalb des WM-Personenkreises für die WM-Bewerbung, unter der Leitung Franz Beckenbauers, aber eben auch mit Niersbach als Pressesprecher des DFB, weder damals (vor 15 Jahren) noch bis Dienstag, den 20. Oktober 2015, von diesem Geld und der Herkunft des Geldes gewusst. Erst vorgestern habe ihm Beckenbauer von Beckenbauers Vergesslichkeit berichtet (Beckenbauer hat diese Erinnerung telepathisch von Dreyfus und erst am Wochenende von seinem Rechtsberater erfahren).

.

Es ist mehr als Vergesslichkeit, dass Niersbach vor 15 Jahren weder von der Herkunft des Geldes gewusst habe, nicht danach gefragt haben will, und aber heute genau zu wissen behauptet, dass diese 5 Millionen (von Beckenbauer zuzüglich 1,7 Millionen vom DFB – insgesamt 6,7 Millionen – an die FIFA Zwecke für die WM 2006 erfüllen sollte, die Niersbach heute nicht näher angegeben könne.

.

Mit dieser dreifach Lüge: GELDQUELLE Dreyfus / ADIDAS privat, Beckenbauer-Vergesslichkeit, Niersbach-Vergesslichkeit und Ahnungslosigkeit – sind alle Beteiligten derart als Betrüger offenkundig, dass sich für Dreyfus, Hoeness, Beckenbauer und Niersbach jegliche Ämter für den Fußball ab sofort verbieten.

.

Die Lügen haben nur eine juristische Seite:

.

Weil es sich um strafrechtliche Schuld und Beschuldigung handelt, haben sie bisher die Aussage zur eigenen Belastung vermieden (verweigert). Niersbach als DFB-Präsident kann sich aber nicht ohne Rücktritt von seinen heutigen Amtspflichten als Verbandspräsident wegen seines privaten strafrechtlichen Aussageverweigerungsrechts drücken –

.

also hat Niersbach heute die Lügengeschichte der Presse aufgetischt:

.

Damit sollen nun

.

Dreyfus der Adidas-TOTE, als Kronzeuge für alle Schwarzgeldnummern, .

Beckenbauer als Vergesslichkeits-Manager,

.

Niersbach als Schmierfink-Zeuge,

.

die FIFA als Abkassierer

.

die SCHWARZEN PETER so lange hin- und hergeschoben werden, dass BILD die Sache vergisst:

.

Denn es handelt sich bei diesen Schiebereien auch um BILD-Mitarbeiter.

.

Dietmar Moews meint: Während BILD die Betrüger als Mitarbeiter und Informationsquellen benutzt, wird der Betrug über Vergesslichkeit verschleimt.

.

BILD praktiziert exakt die Strategie die der deutsche Verfassungsschutz mit den V-Leuten anstellt: INFOs kommen direkt von den Quellen, die die Straftaten ausüben.

.

Dr. Merkel, CDU, am 17. Okt. 2015 im FAZ-Interview mit ohler, Frankenberger, von Altenbockum, S. 5+6

Dr. Merkel, CDU, am 17. Okt. 2015 im FAZ-Interview mit Kohler, Frankenberger, von Altenbockum, S. 5+6

.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel kann diese Vergesslichkeits-Nummer nicht zum heute akzeptablen ZEITSTIL weiterausprägen:

.

VERLANGT sind RÜCKTRITTE: Ob Ursula von der Leyen weder einfällt, wie sich ihre PLAGIATE in ihrer VroniPlag-Dissertation von VERGESSLICHKEIT, ordentlich zu zitieren, unterscheiden und nun vergessen möchte, ZURÜCKZUTRETEN –

.

so kommen jetzt NIERSBACH und Franz Beckenbauer mit eben dieser Vergesslichkeit – als sei das LÜGEN durch vorgetäuschte VERGESSLICHKEIT und Alibi-TOTE, wie Geldwäscher Louis Dreyfus – für Niersbach, Beckenbauer und Uli Hoeness – die öffentlich akzeptierte Schwarzgeldtechnik.

.

Und BILD spielt den LÜGEN-STIL-VERGESSLICHKEITS-Bildner.

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

BILD hyped den RÜCKTRITT

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

00

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


DITTSCHE interviewt FRANZ BECKENBAUER zur WM-Orga 2006

Oktober 16, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5957

Vom Freitag, 16. Oktober 2015

.

IMG_3475

.

Liebe Lichtgeschwindigkeit-Benutzerin, lieberer Lichtgeschwindigkeit-Benutzer.

.

Ich rekuriere auf die hier im Blog so stark frequentierten Beiträge zu

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/2016/01/03/komikschule-mein-kampf-war-adolf-hitlers-ernst/

.

479_4_94_stoff_uniformstuhl

.

EINS DITTSCHE und speziellen Kunstdarbietungen von Olli Dittrich im deutschen Staatsfernsehen.

.

IMG_1895

.

ZWEI Franz Beckenbauer als Schattengestalt

.

HIER: Ich hatte sowohl das Format DITTSCHE in Eppendorfer Grillstuben wie auch Olli Dittrichs Franz-Beckenbauer-Paraphrase kommentiert und dabei die wunderbare künstlerische Qualität betont.

.

Es wurden allerdings beide Formate für ihre zukünftige Fortführung enorm in frage gestellt, weil der Sonntagabend aus Sicht des Bierholers mit BamS, wie auch die Lichtgestalt Beckenbauer noch länger eine leichte Form zulassen.

.

Dabei sind nicht moralische Fragwürdigkeiten entscheidend, sondern in Annahme, dass das von Olli Dittrich herausgearbeitete DIESSEITS VON GUT UND BÖSE als ein JENSEITS VON GUT UND BÖSE weder mit der Lichtgestalt im Schatten, Franz Beckenbauer, noch trägt, und die „Dittsche-Einfachheit“ die Lebensnähe eingebüßt hat.

.

Wie auch die Frittenbuden-Philosophie DITTSCHE, als FARBE IM ALLTÄGLICHEN nicht mehr die bornierte Wahnehmung von BILD als LÜGENPRESSE, mittels Redundanz und Zensur von BILD-Redaktionsarbeit der Irreführung, im Sinne der „FALSCHE PROPHETEN“ (Leo Loewenthal) und manipulierter Öffentlichkeit und Erfahrung durch BOULEVARD, die einfache Moralität der einfacheren Leute in DITTSCHES Art hergibt:

.

Gehst du heute ins Büdchen und hörst, was die DITTSCHES da reden, findest du so gut wie keinen ganz simplen Glücksschmied a la Dittsche, sondern lauter folkloristische Arbeitslose und Rentner, die PEGIDA-Folklore und Verschwörungsreden üben, weil sie nicht mehr lachen können.

.

Es müsste Olli Dittrich so langsam so ähnlich gehen, wie dem Porschefahrer, der unter seinen Porschefreunden erzählt, wie sein TOMTOM ausgefallen war und er einen normalen Radfahrer nach dem Weg fragte: Ja und? fragten ihn die Porschefreunde, wie wars?

.

Die Antwort kennen wir – das Erstaunen, wenn sich zwei stumpfe Welten begegnen, einander aber gar nicht bemerken: Wie die Kinderseite der Epoche mit den beiden Bäckern, die sich am Nordpol trafen.

.

SPIEGEL. de berichtet heute, Freitag, 16. Oktober 2016 also über Franz Beckenbauer und Bestechungs-Schwarze-Kassen zum Kauf des FIFA-WM 2006-Austragungsland:

.

„Eingeweiht waren allem Anschein nach der Chef des Bewerbungskomitees, Franz Beckenbauer, spätestens seit 2005 der heutige Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Wolfgang Niersbach, und weitere hochrangige Fußballfunktionäre. Das Geld hatte Louis-Dreyfus, damals Vorstandschef von Adidas, dem deutschen Bewerbungsteam vor der WM-Entscheidung am 6. Juli 2000 als Privatmann heimlich geliehen; es tauchte weder im Haushalt des Bewerbungskomitees noch später, nach dem Zuschlag für Deutschland, im Haushalt des Organisationskomitees (OK) auf.

Gut eineinhalb Jahre vor der WM forderte Louis-Dreyfus die Summe allerdings zurück, nunmehr 6,7 Millionen in Euro.

.

Deshalb suchte das OK, dem Beckenbauer als Präsident und Niersbach als Vize angehörten, im Jahr 2005 einen Weg, das Schwarzgeld unauffällig zurückzuzahlen. Wie sich aus vertraulichen Unterlagen ergibt, wurde dabei mithilfe der Fifa eine Legende geschaffen. Demnach flossen 6,7 Millionen Euro als deutscher Beitrag für eine damals noch geplante, später abgesagte Fifa-Eröffnungsgala im Berliner Olympiastadion auf ein Fifa-Konto in Genf. Von dort sollte die Fifa das Geld umgehend auf ein Konto von Louis-Dreyfus in Zürich weiterleiten.

.

Der deutsche Fußball stürzt in seine größte Krise seit dem Bundesliga-Bestechungsskandal der Siebzigerjahre:

.

Die Vergabe der Fußballweltmeisterschaft 2006 nach Deutschland war nach SPIEGEL-Informationen mutmaßlich gekauft. Das Bewerbungskomitee hatte eine schwarze Kasse eingerichtet, die der damalige ADIDAS-Chef Robert Louis-Dreyfus (A. D.M. der angebliche tote Geldgeber für ULI HOENESS‘-LÜGENGESCHÄFTE) heimlich mit 10,3 Millionen Schweizer Franken gefüllt hatte – damals 13 Millionen Mark.

.

Eingesetzt wurde das Darlehen offenbar, um die vier Stimmen der asiatischen Vertreter im 24-köpfigen Fifa-Exekutivkomitee zu sichern. Die vier Asiaten hatten zusammen mit den Europäern bei der Wahl im Juli 2000 für Deutschland gestimmt. Weil außerdem der Neuseeländer Charles Dempsey beim letzten Wahlgang überraschend nicht abstimmte, siegte Deutschland mit 12:11 Stimmen.

.

Von Beckenbauer und Niersbach kam auf Anfrage keine Reaktion. Am gestrigen Donnerstag teilte der DFB mit, er sei aus „zeitlichen Gründen“ nicht in der Lage, binnen 24 Stunden zu dem Vorgang Stellung zu nehmen. Heute

.

Vormittag verschickte er dann eine Pressemeldung, in der er einräumt, im April 2005 seien vom Organisationskomitee der WM 2006 rund 6,7 Millionen Euro an die Fifa gezahlt worden.

.

Möglicherweise sei die Zahlung nicht für den angegebenen Zweck (Fifa-Kulturprogramm) verwendet worden. Sie habe aber in keinem Zusammenhang mit der WM-Vergabe gestanden.

.

Von den drei noch lebenden Asiaten, die im Jahr 2000 im Exekutivkomitee für Deutschland gestimmt hatten, ließen zwei die Anfragen des SPIEGEL unbeantwortet. Der dritte, der Südkoreaner Chung Mong-Joon, ließ ausrichten, die Fragen seien es nicht wert, beantwortet zu werden.

.

Ja, was weiß denn der SPIEGEL?

 

Müsste  man wohl Sepp Blatter  fragen! – der jetzt austeilt.

.

513_5_97_stoff_zebrafigur
.

Dietmar Moews meint: Es darf erwartet werden, dass jeder Beteiligte im Rahmen seine geistig-sozialen Fähigkeiten zum Gelingen unseres Lebens beiträgt.

.

Ich erwarte / verlange das.

.

Da sind korrupte Typen, die nie sagen was sie denken, sondern immer nur, was ihnen nützt, wie Niersbach, Hoeness oder Beckenbauer, was sofern ungefährlich ist, weil schon früher oder später im Rechtsstaat auffallen und zitiert werden wird, was hier PRANGER ist..

.

A-PROMI – lieber giesinger Franziskus – das Spiel geht jetzt in den Kitzbühler Abendhimmel flöten.

.

DITTSCHE – lieber Olli Dittrich – Ihre Begabung und Kraft reicht dazu, wieder neue Sujets und Werke zu verfertigen: VIEL SPASS Dabei!

.

https://lichtgeschwindigkeit.wordpress.com/2016/01/05/rose-maria-gropp-aktuelle-kunst-verzerrung/

.

DIETMAR MOEWS "Mexikano" DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

DIETMAR MOEWS
„Mexikano“ DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Blätter für rosa Nebel

Blätter für rosa Nebel

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


USA will von der Schweiz Auslieferung von FIFA-Funktionären

Juli 2, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5707

vom Donnerstag, 2. Juli 2015

.

sportflagge_schweiz_golf

.

Der Deutschlandfunk (DLF) sowie verschiedene Internet-Portale, wie Welt.de bezogen auf dpa und SUF publizieren heute Vormittag, 2. Juli 2015 zum laufenden Ermittlungsverfahren in den USA gegen die FIFA:

.

Die USA haben einen Auslieferungsantrag für sieben im Mai in der Schweiz wegen Korruptionsverdachts festgenommenen Fifa-Funktionäre gestellt. Das teilte das Schweizer Bundesamt für Justiz mit.

.

Die der Korruption verdächtigen Funktionäre waren am 27. Mai in Zürich am Rande des Kongresses des Fußball-Weltverbandes festgenommen worden. Es handelt sich um den von den Cayman-Inseln stammenden Jeffrey Webb, den Uruguayer Eugenio Figueredo, Eduardo Li aus Costa Rica, den Nicaraguaner Julio Rocha, den Briten Costas Takkas, Rafael Esquivel aus Venezuela und den Brasilianer José Maria Marin. Die ranghöchsten Verdächtigen sind Webb und Figueredo, die zur Zeit der Festnahme Fifa-Vizepräsidenten waren.

.

Die US-Behörden ermitteln wegen des Verdachts der Annahme von Bestechungsgeldern in Höhe von mehr als 100 Millionen Dollar. Die Verdächtigen sollen dafür den mutmaßlichen Schmiergeld-Zahlern die Medien-, Vermarktungs- und Sponsoringrechte zugeschanzt haben. Die Straftaten sollen in den USA abgesprochen und vorbereitet worden sein.

.

Nach einer Anhörung durch die Polizei haben die Betroffenen 14 Tage Zeit, um zu den Auslieferungsersuchen Stellung zu nehmen. Diese Frist kann laut Bundesamt für Justiz in begründeten Fällen um 14 Tage verlängert werden. Eine etwaige Entscheidung, die Verdächtigen auszuliefern, könne beim Bundesstrafgericht sowie beim Bundesgericht als letzter Instanz angefochten werden, hieß es.

.

Parallel zu den US-Ermittlungen hatte die Schweizer Generalstaatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren rund um die umstrittenen Vergaben der Weltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar eingeleitet.

.

Die Fifa selbst hatte im November Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht. Daraufhin war die Züricher Fifa-Zentrale durchsucht worden. Es bestehe der Verdacht auf kriminelle Misswirtschaft und Geldwäsche beim Vergabeprozess, hatte es geheißen. Beide Verfahren laufen getrennt voneinander.

.

IMG_2198

.

Dietmar Moews meint: Die heutige FIFA ist auch ein Skandal im Schweizer rechtsstaatlichen Vereinsrecht.

.

Der Eingang des Auslieferungsantragses bei der Schweizer Behörde bedeutet, dass die US-Staatsanwaltschaft in den Ermittlungen zu den anliegenden Straftatvorwürfen inzwischen zu solch harten Beweisen geführt haben, dass Strafklagebegründungen eine Verurteilung der Beschuldigten erwarten lässt.

.

Es geht also längst nicht um Verdächtigungen oder Fußballgerüchte, sondern sehr konkret und einzelnen FIFA-Personen anzulastenden Straftaten, die die laufenden und zukünftigen FIFA-Geschäfte sowie möglicherweise bereits geschlossene Verträge nachträglich gerichtlich als ungültig erweisen können. Dazu gehören Sponsoring-Verträge, Vermarktungsrechte der Bildverwertung sowie die Vergabe an Austragungsorte, 2018 in Russland und 2022 in Katar.

.

Insofern muss man verstehen, dass der nach wie vor für die FIFA entscheidende CEO, Präsident Sepp Blatter, nach wie vor amtiert, nach wie vor solche Verträge abschließt (auch wenn er seinen Rücktritt zum Herbst 2015 angekündigt hatte).

.

ABER: FIFA-Chef Sepp Blatter selbst hatte bei der Schweizer Staatsanwaltschaft Strafanzeige gegen unbekannt erstattet, wegen möglicher Kriminalität in der FIFA gegen die FIFA-Regularien. Daraufhin veranlasste die Schweizer Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen ubekannt, auch durch Razzia und Hausdurchsuchung in den FIFA-Geschäftsräumen in Zürcih.

.

DAMIT hat Blatter selbst den Straftatverdacht dokumentiert und kann deshalb keine neuen Geschäftsverträge schließen, in dem er den „Schutz des guten Glaubens“ genießt, wenn sich möglicherweise Ungültigkeit von Verträgen herausstellt.

.

IMG_2235

Was hat Uli Hoeness mit der FIFA zu tun? – Hat er etwa nicht? Was sagt eigentlich Hoeness zu FIFA und UEFA: Die letzten Tage der Menschheit des Karl Kraus sind jetzt etwa 100 jahre alt.

.

Es sieht sehr klar danach aus, dass FIFA-Blatter sehr professionell seine Dreckstechniken entwickelt hatte. Deshalb kann bei Hausdurchsuchungen nur die Gründlichkeit der Putzfrauen festgestellt werden.

.

Jedoch alle wirklichen bestechungen und geheimen Absprachen werden analog, ohne Zeugen praktiziert. Damit ist niemals etwas beweisbar, es sei denn man ertappt eine Geldbriefübergabe auf frischer Tat. Über solche Vorgänge weiß aber Blatter absolut genau, ob derartige Strataten laufen oder gar nichts los ist.

.

Voraussetzung dieser Bestechungstechnik sind Schwarzgeld-Praktiken, die über viele Jahre aufgebaut worden sind.

.

Das bedeutet, Blatter selbst und nur ganz ausgewählte seiner Vertrauten sind Geheimnisträger, wie und wo Zugang zu Schwarzgeldlager aufbewahrt wird.

.

Man muss davon ausgehen, dass diese Zugangsbeschreibungen zu Schwarzgelddepots bereits vielfach erneuert worden sind, weil die engsten Vertrauensleute von Blatter in der vergangenen Zeit alle an die Strafverfolgung verloren gegangen sind.

.

Schwarzgeld wird aus Geschäften durch direkte Schwarzgeldbezahlungen der Geschäftspartner (die bereits selbst Schwarzgeld haben) an Blatter oder als „Kickback“ (Blatter überweist Geld und erhält vom Empfänger Bares im Brief als Dankprovision für den Abschluss zurück – das Kickback ist eine Art nachträglicher „Bar-Rabatt“, der steuerlich nicht aufgeführt wird. Das heißt, wer Kickback unquittiert zahlt, hat dafür selbst betriebswirtschaftlich relevante Ertragsberechung auf eigene Rechnung zu tragen: Steuern zahlen, für das Bare, was der Schwarzgeldempfänger bekommt).

.

Es sieht so aus, als konnte sich inzwischen Blatter von all seinen Mittätern erfolgreich trennen konnte. Sodass gegen ihn nichts mehr nachzuweisen ist bzw. dass keine Insider-Zeugen mehr in Blatters „Buchführung“ sich heute auskennen.

.

IMG_4734

Jüdischer Kultgegenstand mit zweifelhafter kulturhistorischer Zuordnung

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_1756

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Sepp Blatter FIFA UEFA 1. FC KÖLN Overath Beckenbauer Illgner

Mai 28, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5616

vom Donnerstag, 28. Mai 2015

.

Bildschirmfoto vom 2015-02-13 03:28:08

.

Heute findet das erste von zwei Entscheidungsspielen im DFB-Fußball statt:

.

Der Hamburger SV war Drittletzter der Ersten Bundesliga des DFB geworden. Der Karlsruher SC war Dritter der Zweiten Bundesliga geworden.

.

Nun geht es also um die Entscheidung, welcher der beiden, HSV oder KSC, in der kommenden Meisterschaftssaison 2015 / 2016 in der Ersten Bundesliga mitspielen darf und welcher in der Zweiten.

.

Die Fußballer in aller Welt sind in Sportverbänden organisiert (NGO).

.

Jeder Fußballspieler, bis in die unterste Kreisliga, in Deutschland, ist zwangsläufig persönlich/privat Mitglied in seinem Fußball-VEREIN BGB-Vereins-Mitglied.

.

IMG_4191

Sepp Blatter bei Dittsche

.

.

Also Kölner sind zum Beispiel Mitglied beim 1. FC Köln oder beim ASV Köln oder bei Fortuna Köln oder Viktoria Köln (Jeder Bürger darf in vielen Vereinen gleichzeitig Mitglied sein, muss dann überall Mitgliedsbeiträge zahlen – darf dann aber überall bei den Vereinswahlen mit abstimmen, aber nur in einer Mannschaft gemeldet sein und spielen).

.

So ist also möglicherweise ein Ostberliner Vereinsmitglied des 1. FC Köln. Damit ist er auch durch den 1. FC Köln Mitglied im Nordrhein-Westfalen-Fußballverband – der ist Mitglied im DFB (Deutscher Fußball Bund). Der DFB ist Mitglied in der UEFA (der europäische Fußball-(Zwischen-)Dachverband. Alle diese Verbandsebenen haben Verbandsorgane und regelmäßig „demokratische Wahlen“ und Arbeitsgremien – alles nach Satzung und Geschäftsordnung, Steuergesetz und BGB.

.

Die UEFA ist, wie alle Kontinental-Dachverbände des Verbandsfußballs, Mitglied im Weltverband FIFA.

.

Fifa – oder besser Fiffa – issene Drecksverein.

.

IMG_0039

.

Die Fifa mit dem (Schweizer) Fifa-Präsident Joseph Blatter, und jedem persönlichen Mitglied vom 1. FC Köln, betreiben Fußballsport und Fußball-Geschäft.

.

Diese Fifa-Organisation wird von Jahr zu Jahr verändert und gibt sich, selbstbestimmt, neue eigene Regeln. Dabei müssen immer die allgemeinen gültigen Gesetze eingehalten werden (das geschieht aber nicht in allen Belangen).

.

Beispielsweise darf jeder Spieler eines DFB-Fußballers nur für einen Mannschaftskader in der entsprechenden Spielklasse spielen – nicht in mehreren in verschiedenen Klassen und nicht in mehreren Vereinen gleichzeitig.

.

Andererseits können in einer besonderen Berufsfußballer-Organisation (DFL Deutsche Fußball-Liga) die Erwerbsfußball-Vereine der „Profi-Ligen“ Berufsspieler unter Erwerbsverträge nehmen. Doch kein Spieler darf gleichzeitig für verschiedene „Vereine“ mitspielen.

.

Besonderheit ist auch, dass die Erwerbs-Profis gar nicht Vereinsmitglied des Vereins sein müssen, für deren Profi-Mannschaft sie unter Vertrag spielen. (Es könnte also ein Katholik Hausmeister bei der Evangelischen Kirche werden). Es könnte also der bisherige Kölner Profi-Spieler Anthony Ujah Mitglied bei Werder Bremen sein, aber für Köln spielberechtigt in der DLF, im DFB, in der UEFA, in der FIFA sein – Ujah kommt aus Nigeria und gehört dem damit afrikanischen Zwischendachverband an.

.

IMG_4763

.

Dietmar Moews meint: Warum sind Millionen Fußballer, bei BLATTER in der FIFA?

.

Wie blöd sind die alle, die über Blatter meckern, aber selbst bei ihm Mitglied sind?

.

Wieso gibt es keine außerordentliche Mitgliederversammlung beim 1. FC Köln, wo ein

.

Manifest gegen Fußballmanipulation“ in der Fifa

.

diskutiert und dann mit großer Mehrheit verabschiedet und innerverbandlich, über den NRW-Verband, über den DFB, über die UEFA, bis zur FIFA in Zürich, publiziert wird:

.

Darin konkrete Forderungen der REFORM der FIFA?

.

Alle deutschen Fußballer, die in den deutschen Fußballvereinen Mitglied sind – meist, weil sie Fußball spielen wollen oder früher mal in diesem Verein gespielt haben (oder durch die persönliche Vereinsmitgliedschaft beim 1. FC Köln andere gesellschaftlichen Nebennutzen und Exklusivnutzen in der Lokalpolitik von Köln – oder bei der Wirtschaft, die den 1. FC Köln sponsert – haben wollen; z. B. ist der Manager von REWE oder von FORD privat Vereinsmitglied und redet da mit), sollten mal aufhören, die FIFA und Blatter weiter zu fördern und zu unterstützen und selbst stillzuhalten.

.

IMG_3855

.

Es ist möglich, dass berühmte Fußballspieler mal die Restintelligenz zusammentun und ein kurzes „Anstands-Papier“ herausgeben: Vor die Presse treten und mitteilen:

.

Schluss mit dem BESCHISS in den FUßBALLVERBÄNDEN: FIFA, UEFA, DFB.

.

Die Reformblockade und die bisherige Macht von Sepp Blatter liegt natürlich nicht an der Genialität von Blatter, sondern daran, dass auf allen Kontinenten und bei der UEFA, bis runter zum DFB und in die Vereine hinein, geschoben und bestochen wird:

.

Wo ist also der FC Bayern AG / AUDI / ADAC /ALLIANZ / VW/ Telekom?

.

wo ist der 1. FC REWE-KÖLN?

.

Wo sind Hans Schäfer, Wolfgang Overath und Stefan Engels? Wo ist Tünn Schuhmacher, Pierre Litbarski, Bernd Schuster, Bodo Illgner, Hennes Löhr, Wolfgang Weber, Heinz Flohe und Helmut Rahn? Wie können wir die Lebenden von den bereits Gestorbenen politisch unterscheiden?

.

Wo sind also heute die Fußball-Millionarios Beckenbauer, Overath und Illgner im FIFA-Absturz? Wo ist Uli Hoeneß? ach ja, im Zuchthaus.

.

IMG_4006

.

FIFA issene Drecksverein – hat Biggi in der Kölner Schtonkssendung 2015 vortragen dürfen: NOW GIVE ME FEVER.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

IMG_4566

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Geschmierter Aufstieg – Geschmierte Süddeutsche Zeitung

Dezember 7, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5162

am Sonntag, 7. Dezember 2014

.

IMG_3961

Süddeutsche Zeitung vom 4. Dezember 2014, WIRTSCHAFT, Seite 22 (zit. AFP)

.

Es wird für die Verantwortlichen der Süddeutschen Zeitung nicht viel weniger peinlich und als Junk-Qualität erkannt werden müssen, was hier kürzlich im WIRTSCHAFT genannten Teil der gedruckten Süddeutschen Zeitung aus München stand: Es geht um Korruption als Aspekt des Welthandels.

.

Süddeutsche Zeitung vom Donnerstag, 4. Detember 2014, Seite 22, WIRTSCHAFT: „Geschmierter Aufstieg:

.

Die Korruption ist laut einer Untersuchung von Transparency International (TI) vor allem in aufstrebenden Wirtschaftsnationen auf dem Vormarsch. Verschlechtert habe sich die Lage insbesondere in der Türkei und in der Gruppe der aufstrebenden Schwellenländern (BRICS), zu der auch Russland und China zählen, heißt es in dem am Mittwoch vorgestellten Korruptionsindex der Organisation. Deutschland schaffte es erneut nicht in die Top Ten der am wenigsten korrupten Länder… Dänemark liegt nach dem „Corruption Perceptions Index“ (CPI) am besten, gefolgt von Neuseeland, Finnland, Schweden …“

.

IMG_3815

.

Dietmar Moews meint: Die Süddeutsche scheint hier selbst bestochen worden zu sein: Wo rangieren denn die Weltwirtschafts-Staaten USA und Israel?

.

IMG_0636

.

Selbst wenn diese Untersuchung von Transparency International (TI) so wichtige Staaten, wie USA und Israel, unberücksichtigt gelassen haben sollte, fragt sich doch, was ist eine solche Statistik dann Wert, außer zu Propagandazwecken.

.

Kurz – für mich ist die Untersuchung von Transparency International (TI), von der „internationalen Presseagentur AFP“ publiziert,  nicht bedeutend.

.

Aber, dass die Süddeutsche Zeitung aus München eine solche Propagandanummer nicht kritisiert und nicht zumindest auf das Fehlen der USA und Israels, auch Kanadas und Großbritanniens hinweist – das ist sehr schwach.

.

Wie korrupt sind denn die USA? Wieviel kassieren die an Bestechung, während sie über Freihandel diskutieren? Wer ist von den 28 EU-Staaten vergleichsweise bedenklich? Deutschland?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

00

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


DEUTSCHE A-Mannschaft siegte 1:0 in Vigo gegen Spanien: FIFA-Gangstertum erstattet Strafanzeige im Schatten der SCHWEIZ

November 19, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5102

am Mittwoch, 19. November 2014

.

sportflagge_schweiz_golf

.

Tja – Bild.de, gestern noch mit klarer Fehlansage zur deutschen „B-Elf“ in Vigo gegen Spanien, hat das ansehnliche Spiel, das mit hohem Tempo, beidseitig, starkem Torwart Ron Robert Zieler aus Hannover und ausgezeichneten Jungspielern, zuletzt mit dem sensationellen Toni-Kross Fernflachschuss zum EINS zu NULL-Sieg.

.

Wie unfußballerisch die BILD-Sportzeitung ertappt wird, wenn man nur mal fragt, welcher Spieler in der ganzen Fußballwelt hätte so ein Toni-Kroos-Weltmeister-Fernschuss zu schießen vermocht.

.

Auch die FIFA-Kriminalität bringt BILD nicht so, dass es ein BILD-Kunde verstehen kann, worum es heute geht und was gerade in FIFA-Sachen geschieht.

.

In den USA sind kriminalistische und gerichtliche Untersuchungen gegen US-Fußball-Funktionäre bereits so weit fortgeschritten, dass Verurteilungen wegen Korruption und strafrechtlich relevanten betrugs und Untreuehandlungen gegen FIFA-Personal besteht.

.

Jetzt hat tatsächlich der FIFA-Präsident Sepp Blatter, über den alle Entscheidungen persönlich gingen und gehen – wie die manipulierten Entscheidungen für WM-Austragungsorte, zuletzt Russland 2018 und Qatar 2022 – in der Schweiz Strafanzeige wegen dieser Straftaten gegen unbekannt erstattet. Blatter klagt also gegen eigene Machenschaften und gegen vormals eigenes Personal.

.

Die unausgesprochen („Unbekannt“) Namen der FIFA-Kriminellen sind im Kreis von denjenigen Funktionären zu finden, denen innerhalb der FIFA die Korruptions- und Manipulationshandlungen bereits nachgewiesen sind.

.

Es ist vermutlich auch der begünstigte Akteur aus Qatar selbst, der als FIFa-Vize Blatter ablösen wollte. Und es sind angeblich diverse UEFA-Funktionäre, wie der UEFA-Präsident Michel Platini, dem bereits erhebliche private Begünstigungen nachgewiesen sind.

.

Es steht auch der deutsche Steueremigrant und Weltmeister von 1974 und 1990, Franz Beckenbauer, der für den DFB und die FIFA die Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland holte, angeblich mit zahlreichen „Gesprächen“.

.

Da die Spitzenfunktionäre alle selbst in Korrumption und Nepotismus verfangen sind, ist es sehr spannend, zu beobachten, ob sie nicht doch mal gemeinsam gegen den Sepp Blatter die Karten auf den Tisch legen werden.

.

IMG_2289

 

Dietmar Moews meint: Wenn Blatter auffliegt, ist diese FIFA hin, hat die FIFA kein Personal mehr.

.

Und es ist möglich, dass die kursierenden Ideen eines eigenen neuzugründenden europäischen Weltverbands bereits in diversen Vorgesprächen in Aussicht genommen werden: Die Briten und Deutschen sind imstande, sich aus dem FIFA-Spiele-Geschäft zu verabschieden.

.

Der Fußball-Weltverband FIFA ist eine sogenannte NGO – Nichtregierungsorganisation – die FIFA ist also ein Beispiel für schlecht kontrollierbare Rechtsform: Kontrollschwäche der Intermediären, die rechtlich-organisatorisch zwischen Staatlichkeit, Marktwirtschaft und Privataktivitäten (BGB) angesiedelt sind: Veriene, e.V. Stiftungen, Verbände, Clubs, Spielvereinigungen, Schachtelverbände usw.

.

Der britischer Fußballverband reklamiert heute ALARM: man soll mal endlich den kriminellen FIFA-Präsident Sepp Blatter stoppen.

.

FIFA, UEFA, DFB, WFLV, Westdeutscher-Fußball-Landesverband, FVM Fußball Verband Mittelrhein, Kreisverbände Köln, Bonn, Sieg, Berg, Euskirchen, Rhein-Erft, Aachen, Düren – was macht er einzelne Amateurfußballer, der schließlich durch seinen Fußball-Verein im DFB, bis hin zur FIFA, ein Mitglied des in der Schweiz sitzenden „Betrugskonzerns“ ist.

.

479_4_94_stoff_uniformstuhl

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3883

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein