Der BAHNQUATSCH: Deutsche Bahn – wieso deutsch?

Mai 6, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5557

vom Mittwoch, 6. Mai 2015

.

IMG_4670

.

Statt die harte Auseinandersetzung im Endkampf von Vernunft und Unvernunft, demokratisch zu führen – das heißt: offene Einbeziehung der Bürger – wird von der LÜGENPRESSE ein Theater aufgeführt, das eigentlich unerträglich ist, weil es mit Absicht von wichtigen Angelegenheiten ablenkt:

.

Kurz: Wie wir es bereits vom DGB kennen – die Industriegewerkschaft setzt sich für die Industrie und ihre Beschäftigten ein, keineswegs für die arbeitslosen „Freigesetzten“ und keineswegs für die Problemstellungen der zukünftigen Arbeits- und Beschäftigungswelt – , kann diese Interessenagentur, die die gesellschaftlichen Aufgaben gar nicht anerkennt und blind das eigene Geschäft betreibt, dem freien Bürger vollkommen gestohlen bleiben. Die Arbeiterbewegung wird nicht vom DGB vertreten.

.

Und so ist es mit den Bahngewerkschaften, den Lok-Führern, wie den sonstigen die sich als politischer Gegenpol der Deutschen Bahn aufspielen bzw. von der LÜGENPRESSE dahin gestilt werden:

.

IMG_4669

.

Vertreten die Bahngewerkschaften eine gesellschaftsrelevante Bahnentwicklung?

Wo sind all die stillgelegten Strecken der einst einzigartigen deutschen Eisenbahn?

.

Was macht der ganze Gütermüll auf unseren Autobahnparkplätzen und die Güterzüge sind weg?

.

IMG_4417

.

Wo waren die Gewerkschaften, als die absurde Selbstaufgabe der großartigen Eisenbahn, als Massenmedium für Alle, möglicherweise zum Nulltarif auf Steuerfinanzierung durchgesetzt worden ist?

.

Wieso sollen die Bürger ausgegrenzt, verarmt, freigesetzt und verdummt gehalten werden, statt die ganzen ehemaligen Eisenbahnkapazitäten vollbesetzt durch die Republik kurven zu lassen: MOBILITÄT für ALLE- INTERNET für ALLE.

.

Bildschirmfoto vom 2015-03-17 17:00:59

.

Dietmar Moews meint: Man hat überhaupt nicht begriffen, welch eine die gesamte Inspiration und die Wirtschaft belebende Ausstrahlung von NULLTARIF-MOBILITÄT-Staatsbahn ausgehen könnte. Und was machen diese Gewerkschaften?

.

IMG_4289

.

Sie haben für eine ganz kleine Gruppe privilegierter Bahn-Arbeitsplatzbesitzern, meist mit Arbeitgeber-Bahncart, gegenüber all denjenigen längst von der Bahn entlassenen Bahnarbeitskräften, irgendwelche LUXUS-Werte auszustreiken, ja?

.

Wer ist denn davon betroffen? Und wie wenig der Bahnreisenden, die auf Autobahnen in Bussen und Kurzflugstrecken hin- und her-jonglieren, sind denn in dieser Arbeitslosen-Gesellschaft vom Bahn-Streik betroffen/besoffen?

.

IMG_3962

.

Es sind gegenüber den als Kassierer oder Tütenträger bei Lidl oder Aldi, die bestenfalls Fahrrad fahren, all den Hartz-IV und Freigesetzten, den Work-Poor-Apologeten, eine so geringe Exklusivminderheit, dass dafür nicht wochenlang die Hauptnachrichten skandaliert werden dürften.

.

IMG_3936

.

Ich sehe den Handlungsreisenden auf dem Kölner Hauptbahnhof, der gerade überlegt, ob er mit dem TAXI nach Frankfurt sich fahren lässt – ist natürlich unbequem – oder ob jemand über Köln-Bonn den Flieger nach Berlin nimmt.

.

IMG_3777

.

Ich sehe den rammdösigen Pseudoprofessor, der an vielen Universitäten gleichzeitg figuriert, mit seiner Bahncard, aber nirgends etwas Brauchbares zu sagen hat – der natürlich gerne mal den Zugtermin online umbucht, seiner Bahncart ist das egal. Man trifft sich im ZUG-Restaurant der Deutschen Bahn: Mir ist das luxusreisende Schranzentum egal.

.

IMG_3825

.

Den soll ich jetzt allabendlich in der Tagesschau bedauern? Die Rentner, die gerne großbürgerlich tun – Mallorca, Teneriffa, Madeira – aber kaum das Schwarze unter den Fingernägeln mitdenken, die hatten mal bessere Zeiten – ja, das war nach dem Krieg – jetzt ist aber vor dem Krieg: Lokführerkrieg und Exklusivbahnkrieg. Gazakrieg und Donbaszkrieg. Armenien- gegen Aserbeitschankrieg. Jemen- gegen deutsche Rüstungsindustriekrieg S. Reicht: S. Reichtkrieg gegen R. Stehtkrieg.

.

IMG_4176

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein