Jüdische Sondersoldaten bei der Bundeswehr

März 31, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9079

am Montag, den 1. April 2019

.

.

Zunächst ist zu wissen, dass der „Zentralverband der Juden in Deutschland“, wie auch das einschlägige Personal, auch des Verbands-Wochenblattes „Jüdische Allgemeine“, übermäßig und auf Dauer gestellt vom deutschen Staat finanziert und entlohnt werden.

.

Professor Michael Wolffsohn eingeschlossen, arbeiten der Verband, die Wochenzeitung und die inhaltliche Ausrichtung durchgängig für das militaristische ISRAEL von heute – mit Blick auf „Großisrael“ – die Zweistaatenlösung (vom Völkerbund 1948 mit Zustimmung der Palästinenser und der Zionisten angelegt) oder eine friedliche Alternative dahin völlig zu zerstören.

.

Augenblicklich ist nun nur noch etwas mehr als eine Woche bis zur nächsten Parlamentswahl Israels, wo es um den MASSACKER-NETANJAHU geht.

.

Bis dahin werden also die Kriegshandlungen am Zaun und überhaupt gegen GAZA weitergehen.

.

So verstehe ich auch den folgenden ganzseitigen Text, wo eine irreführende Aufmachung zum Thema „Juden bei der Bundeswehr“ aufgejazzt wird.

.

Es sollte bekannt sein, dass die deutsche Bundeswehr keine konfessionelle Organisation ist, die Religionsfreiheit gemäß Grundgesetz auch dort gilt; allerdings können religiöse Ambitionen von Soldaten nicht gegen die militärischen Dienst- und Pflichtregeln ausgelegt werden.

.

Das heißt, wer sich bei der Bundeswehr zu Wehrdienst verpflichtet, muss den Bundeswehrsoldaten-Regeln folgen, dabei – ob deutscher Staatsbürger oder in Sonderfällen Nichtdeutscher oder mit mehreren Staatsangehörigkeiten – jedenfalls die Religion eines Soldaten dem Bundeswehrrecht untergeordnet ist.

.

Kurz: Die Frage ob Juden bei der Bundeswehr Sonderrechte wünschen dürften? … kann in Einzelerwägungen abgestimmt werden. Doch das entscheidende Kriterium ist für einen deutschen Soldaten, seine Soldatenverpflichtung (diesbezüglich sind private Religionszugehörigkeit oder individuelle Glaubensaspekte untergeordnet).

.

.

Jüdische Allgemeine Nr.13, vom 28. März 2019, Seite 19, von Michael Wolffsohn:

.

„Nach allem und trotz allem. DOKUMENTATION Warum eine demokratische Armee jüdische Soldaten und Seelsorger braucht.

.

… Dank der „Gnade meiner Geburt“ (Anm. DM Wolffsohn Jude) und meiner professoralen Unkündbarkeit als deutscher Beamter (Anm. DM Wolffsohn als Bundeswehrprofessor) konnte ich Tacheles reden: „Gleiche Rechte, gleiche Pflichten.“ Das kennzeichne einen Rechtsstaat und müsse folglich auch fürs Thema Juden und Bundeswehr gelten. Diesbezügliche Ausnahmeregelungen sprächen zwar für das geschichtspolitische Einfühlungsvermögen der Entscheidungsträger, seien jedoch ein Systembruch und daher kontraproduktiv. Bräche nämlich der Damm einmal, bräche er dauerhaft. Gut gemeint sei nicht gut gemacht. Polemisch überspitzt könne man sogar sagen, eine Sonderregelung für Juden wäre – freilich unter wohlmeinenden Vorzeichen – den antisemitischen Nürnberger Gesetzen von 1935 vergleichbar. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Wie gewohnt haben wir einen sich spreizenden Gockel in München mit dem Autor Michael Wolffsohn, der ja nicht als Wissenschaftler wirklich ausgewiesen ist, sondern ein „Professor der Bundeswehr“ war (inzwischen im Altersruhestand) – wo aber keine Forschungsuniversität vorgehalten ist, sondern eine Militärakademie, die Offiziere ausbildet.

.

Desungeachtet möchte ich aber kurz die Sache selbst einordnen, die Wolffsohn hier als eine empirische Problemstellung vorgeführt wird, die nach einer rechtsstaatlichen Regelung riefe.

.

Nun gehört Wolffsohn zu den Juden-Propagandisten, die unablässig das Thema Auschwitz und Wiedergutmachungszahlung, Sonderregelung für Juden und Antisemitismus als „Zauberbegriff“ als seinen Lebensgegenstand bearbeitet – insofern ist ihm zuzumuten, genau zu wissen, welche Tatsachen hierzu seit 1945 im deutschen Namen behandelt und eingeordnet worden sind.

.

Dazu gehört der Anspruch aller Juden – egal in welcher Rolle – gegenüber der rechtsstaatlichen Ordnung im heutigen Deutschland, gegen deutsche Staatsbürger, gegen deutsche Institutionen, gegen den deutschen Staat und gegen alle politisch-demokratischen Vorgänge im deutschen Namen – immer Sonderbehandlung fordern zu können, außerhalb des an sich für alle Gerichtsbaren gültigen Rechtssprechungskanon deutscher Gerichte.

.

.

Ich nenne nur ein typisches Beispiel:

.

Der Devisenhändler Dany Dattel hatte im Namen der Kölner Privatbank HERSTATT, die zum GERLING-Konzern gehörte, großen millionenschweren Devisenhandels (Zielgeschäfte)- und Buchhaltungsbetrug auf eigene private Kappe gemacht. Dieser Fall ist zugegeben und unstrittig. Das führte  konkret zur Zahlungsunfähigkeit der HERSTATT-Bank und der Bankpleite. (die Gläubiger und Einleger der Herstattbank wurden im Namen des GERLING vollständig bzw. bis zu 83,5% bis zuletzt dem Jahr 2006 entschädigt; Dany Dattel hatte im Namen HERSTATT-Bank telefonische Zielgeschäfte gemacht, die im Falle des Kursgewinnes auf seine Privatrechnung geschrieben wurden – im Falle von Zielverlusten gingen diese auf die dafür schriftlich eingesetzte Herstattbank gemacht: Die Herstattbank spielte also ein übermäßiges großes Devisenspekulationsrad durch den Devisenhändler Dany Dattel, der erreichte Gewinne privat einstrich, der Verluste im Namen der Bank verrechnen ließ. Natürlich ging die Herstattbank dadurch pleite – bemerkt wurde das aufgrund der fortlaufend vom Chefbuchhalter gefälschten Buchhaltung erst, als der Kassenraum leer war).

.

Und nun – kurz – die jüdische Sonderregelung: Dany Dattel ließ sich anwaltlich als Auschwitzopfer, als Person deren Großeltern Auschwitz-Opfer gewesen wären, als so stark seit Kindeszeiten traumatisiert sei, dass diese Betrugstatsachen in direkter Schuldunfähigkeit gegenüber einem deutschen Rechtsstaat und einer deutsche Herstatt-Bank juristische Entlastung von der Anklage bedeuten solle.

.

Dany Dattel wurde für verhandlungsunfähig erklärt, da er unter dem sogenannten KZ-Syndrom leidet (als Vierjähriger hatte er gemeinsam mit seiner Mutter einige Monate im Konzentrationslager Auschwitz zugebracht). Dattel klagte jahrelang auf Geld aus den Devisengeschäften

.

DANY DATTEL wurde aus dem Prozess entlassen und nicht weiter belangt.

.

Prozessende mit Urteilen, Freisprüchen und Einstellungen bis 1987.

.

Auch Wolffsohn bemerkte, dass die mögliche Ausnahme für die zweite und dritte deutschjüdische Generation von Holocaust-Überlebender vom allgemeinen Wehrdienst bei der Bundeswehr, in den 1980er Jahren zu einem gefragten Auschwitz-Thema gemacht worden war.

.

Diese Option kann jederzeit in jeglicher Angelegenheit von jüdischen Bürgern gezogen werden.

.

Ich meine, dass Juden, die nunmal beliebig mal Sonderrechte sorum (Juden werden deutsche Soldaten und fordern jüdische Seelsorger bei der Bundeswehr) und andersherum, wegen Auschwitz-Traumatisierung nicht beansprucht werden dürften – ungeeignet sind in der Bundeswehr zu dienen.

.

Gerade auch der Aspekt des jüdischen Glaubens und den Glaubenswerten, wie die Mizwot, die eigentlich nur in ISRAEL verwirklicht werden kann, schließen aus, dass ein deutscher Militärdienst durch jüdische Soldaten freitags abends, mit Einbruch der Dunkelheit, für den Sabbat unterbrochen würde.

.

Da kann das Auschwitz-Argument einfach nicht aufgehen, wollte ein jüdischer Soldat am Sabbat Militärdienst der Deutschen leisten, während sein eigener Rabbi von Halacha am Sabbat handelt, sein Bundeswehr-Seelsorger (der hier ja von Wolffsohn gefordert wird).

.

Was soll das Gezerre?

.

.

Die Juden – als eine Selbstdefinition aller Juden, sich als Weltkollektiv zu gerieren – akklamieren ihre Auschwitz-Krankheit, für sie täglich materielle und symbolische „Ausgleichsleistungen“ von Deutschland fordern, sind folglich krank.

.

Ich sage, sie sind bedauerlich krank. Ich bin bereit die historische Morgengabe meiner Vorfahren zu tragen und akzeptiere, alle Juden, die sich als krank hinstellen auch als krank anzuerkennen.

.

Ich habe seit dreißig Jahren versucht, andere Erklärungen zu entdecken, zu verstehen, wie und warum sich Herr Wolffsohn derart aufspielt, wie er es als Bundeswehrmitglied gemacht hat. Außer dieser Krankheit fand ich keine Erklärung, die an Exzentrik und Abwesenheit von Fairness, anschließbar war.

.

Ich gebe zu, dass mir die Eigensignatur „ISRAEL“ – das von Gott ausgewählte Volk – nichts sagt: denn die jüdischen Zeugnisse weisen doch von den heutigen Menschen, die diese Zeichen tragen, nicht auf die Eignung zu auserwähltem Verhalten hin.

.

Das war weder beim Tanz ums Goldenes Kalb, noch beim Anblick des gelobten Landes auf der Westseite des Jordans getan, dieses Land ja nicht zu erreichen, aber auch die Goldene Regel von Hillel, die von jüdischen Orthodoxen in Israel völlig ignoriert wird – es geht zu weit; KRANK – ist eine schöne Eselsbrücke.

.

.

FINE E COMPATTO,

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


US-Juden im Weltspiegel der Neuen Zürcher Zeitung 27. April 2018

April 30, 2018

Lichtgeschwindigkeit 8128

Vom Montag, 30. April 2018

.

.

Vielleicht kommt mal jemand, der es gut mit dem Judentum insgesamt und im Einzelnen und mit den Staatskrämpfen ISRAELS meint, auf die Idee endlich alle Akteure die dem Ansehen Israels und der Juden in Israel schaden, zu stoppen:

.

Man sollte verbieten, das Ansehen ISRAELS in weltweiten HASS zu verwandeln.

.

Am 27. April 2018 berichtete die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG auf Seite 17 in der Rubrik MEINUNG & DEBATTE, mit CARLO STRENGER, über den wirklich erschütternden Fall der israelisch-amerikanischen Jüdin NATALIE PORTMAN:

.

.

„WELTSPIEGEL

US-Juden und ihr Verhältnis zu Israel

Natalie Portman, die israelisch-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin, weigert sich, im Juni nach Israel zur Zeremonie für die Verleihung des Genesis-Preises, mit dem sie im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde, zu kommen. Anfänglich sagte ihre Sprecherin, sie fühle sich unwohl, angesichts der gegenwärtigen Ereignisse in Israel aufzutreten. Dies wurde vor allem mit den wöchentlichen Zusammenstößen an der Grenze des Gazastreifens, in denen bisher dreißig Palästinenser von der israelischen Armee getötet worden sind, verbunden.

In Israel ging ein regelrechter Shitstorm los: Kulturministerin Miri Regev sagte, Portman sei ein Opfer der BDS-Bewegung, die sich für die Boykottierung Israels einsetzt, geworden;

Likud-Energieminister Juval Steinitz sagte, ihre Entscheidung grenze an Antisemitismus; der Likud-Parlamentarier Oren Chazan forderte den Innenminister auf, Portman die israelische Staatsbürgerschaft zu entziehen, Bei anderer Gelegenheit bezeichnete er sie als eine Apostatin, die nicht wirklich jüdisch sei, und sagte, dass ihre Entscheidung antisemitisch sei. in den sozialen Netzwerken bezeichneten Rechtsextreme Portman als Nazi.

Natalie Portman reagierte nach zwei Tagen mit klärenden Worten; Es gehe ihr keinesfalls darum, Israel zu boykottieren. Sie sei aber eine scharfe Gegnerin von Netanjahus Politik; und da dieser an der Zeremonie gesprochen hätte, wäre ihre Anwesenheit indirekt Unterstützung seiner Politik gleichgekommen. Dies sei für sie nicht infrage gekommen. Diese Worte sind insofern glaubwürdig, als Portman seit dem Alter von sechzehn Jahren immer wieder für Israel Position bezogen hat.

Warum diese enorme Reaktion in Israel?

Kommentatoren sagen schon seit Jahrzehnten, Israel verberge sich zwar hinter einer harten Fassade, wolle in Wirklichkeit aber nur geliebt werden. In den neun Jahren, in denen Netanjahu wieder an der Macht ist, hat sich das geändert: Die vorwiegend rechtsorientierte Wählerschaft sagt zornig-resigniert, die Welt habe die Juden immer gehasst und das werde sich auch nicht ändern. Diese Einstellung wird von von Israels Rechtspolitikern verstärkt, die mantraartig wiederholen, Kritik an Israels Politik sei immer antisemitisch motiviert, was in gewissen Fällen stimmt, aber als Verallgemeinerung vollkommen falsch ist.

Was die meisten Israeli aber überhaupt nicht verstehen, ist, warum ein großer Teil des amerikanischen Judentums, das etwa so groß ist wie das israelische, sich von Israel abwendet. Dabei ist dies sehr einfach zu verstehen. Über siebzig Prozent der US-Juden sind klar liberal orientiert, und in jüngeren Generationen ist der Prozentsatz sogar noch höher. Sie sagen klar, die Verbindung zu Israel sei für ihre Identität nicht zentral, was für US-Juden, die vor dem Zweiten Weltkrieg geboren wurden, selbstverständlich war.

Die jüngere Generation hat universalistische Werte, und ihre Mehrzahl ist entweder jüdisch-reformistisch oder bezeichnet sich als religiös nicht affiliiert. Für sie sind Mischehen mit Nichtjuden keine Tragödie, sondern der Normalfall. Die Zeremonien, die von Reformrabbinern und Pfarrern oder buddhistischen Priestern durchgeführt werden, sind ein Grund zum Feiern und nicht zur Trauer. Kein Wunder, daß Israels Ethnozentrismus und das Monopol des jüdisch-orthodoxen Rabbinates, welches das Reformjudentum nicht anerkennt und das von Israels Regierung unter Netanjahu ständig verstärkt wird, für diese Generation abstoßend anachronistisch sind.

Natalie Portman als antisemitisch oder antiisraelisch abzustempeln, ist kurzsichtig: Stattdessen muss ihre Absage als Symptom für die immer stärkere Entfremdung zwischen Israel und dem amerikanischen Judentum verstanden werden.“

.

Carlo Strenger ist Professor für Psychologie an der Universität Tel Aviv.

.

.

Dietmar Moews meint: Die aggressiven Hassjuden wirken nur krank. Wie kann man Auschwitz vergessen? wie? frage ich.

.

Wer die Bilder von den Toten im Zaun von Birkenau nicht kennt, sollte mal ein Buch kaufen oder eine Reise machen. Auch Yad Vaschem soll ja Erinnern und Vergessen balancieren, sodass Ähnliches nicht wieder passiert.

.

Wer von außen durch den Grenzzaum von GAZA auf unbewaffnete Menschen schießt, wiederholt den FAKT der WAFFENMACHT, den die BIRKENAU-MÖRDER ebenfalls praktizierten. Metaphysische Hilfskonstrukte braucht man dafür nicht. Dummheit kann für Mörder nicht geduldet werden.

.

Solange täglich NETANJAHU-HASS produziert wird, können deutsche Bürger ihrer Pflicht und Schuld gegenüber europäischen Juden und allen sonstigen deutschen Opfer aus ALLMACHT, nur dadurch in eine demütige Selbstbeschränkung kommen, wenn sie nicht die MASSAKER dieser Welt beschweigen oder, wie im Fall NETANJAHU, die Hälfte derjenigen israelischen Wähler, die sich intelligenteren Friedenslösungen wünschen, als die Mörder am Zaun von GAZA, zu unterstützen.

.

Idioten hängen jetzt in Deutschland, wo es ihnen einfällt, Kippas und ISRAEL-Flaggen auf, wie es die Literatur vom GESSLERHUT kennt – es ist nur krank.

.

Wer meint Kreuze aufhängen zu sollen, um damit Abschied von der Trennung zwischen Kirche und Staat einzuleiten, sollte sich einfach eine Sonnenbrille kaufen und in Baton Rouge in einen Liegestuhl legen.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


AMERICA FIRST – US-Präsident TRUMP signalisiert auf Reisen MAI 2017

Mai 22, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7332

Vom Dienstag, 23. Mai 2017

.

.

Der neue US-PRÄSIDENT DONALD TRUMP wurde „gegen das Establishment“ der USA-Politik-Nomenklatura gewählt, auch gegen die Hauptströmungen in den beiden Parteien der USA. Bemerkenswert auch, dass TRUMP von „seiner eigenen“ Partei, den Republikanern, nicht verlässlich im Fraktionsumfang im Kongress bei Gesetzesvorlagen unterstützt wird:

.

TRUMP gegen den Rest der Welt“ – gewählt von den Outdrops, den Schlechtgestellten und den lokalen Folkloristen in den Provinzen, gegen die Bürger, die Reichen, die Erfolgreichen, die Nomenklatura, gegen „Washington“, gegen die HILLARYSTEN und gegen die überwiegende HILLARYSTEN-MEDIEN-Welt der USA.

.

TRUMP – barfuß mit TWITTER und FOX-News.

.

Das ist nun keine NATURKATASTROPHE, sondern zunächst ein Wahlkampfkonzept, das der TRUMP sich auf den Leib geschneidert und erfolgreich geführt hat:

.

TRUMPS Wähler schlugen 67 republikanische Mitbewerber im zweijährigen Vorwahlkampf und schließlich HILLARY am 8. November 2016 und wurde der 45. US-Präsident.

.

Darauf schlug TRUMP – wie immer unvermittelt (ohne Gebrauchsanweisung, aber anders als alles Bisherige) – unverzüglich los, seine Ansagen umzusetzen:

.

To make America great again“ und „To make America first“ und „America first“, nämlich in der TRUMP-Dreischritt-Methode:

.

SCHRITT EINS: TRUMP gibt keine Pressekonferenzen, sondern versendet TWITTER-TWEEDS mit widersprüchlichen und nicht seinsgebundenen Inhalten und Werten.

.

SCHRITT ZWEI: Die HILLARYSTEN-MEDIEN widmen sich den TRUMP-TWEEDS, als sei das relevant oder aufschlussreich oder aufklärend. Dabei zielen sie längst auf Denunziation von TRUMP – sein IMPEASMENT, Vorwürfe des HOCHVERRATS, TRUMPS IDIOTIE, TRUMPS hobbypolitische Unkenntnisse, TRUMPS Selbstbereicherungen im Amt usw.

Hierauf antwortet TRUMP stets, indem der den HYPE des Unfugs noch anheizt – aber Alles abstreitet („TRUMP baue die Mauer und MEXICO muss zahlen“) –

Jeder sieht und weiß – TRUMP als Erster – er baut keine Mauer und Mexico zahlt nicht, sondern MEXICO, CANADA und TRUMP reformieren NAFTA, das angeblich stornierte Handelsabkommen.

.

SCHTITT DREI: TRUMP führt Personalwechsel, Personalgespräche, bereitet seine Weltpolitik vor, macht Innenpolitik im Sinne seiner Wahlversprechen durch Dekrete. Die „TRUMP-Care“, nachdem die gescheiterte OBAMA-CARE vom Kongress abgewählt worden war, wird Gesetz usw.

.

KURZ: TRUMP strebt AMERICA FIRST auf direktem Weg an. Und er kommuniziert mit den innen- und außenpolitischen Machtinstanzen über die Politik-Entscheidungen. Folglich sind die Wirtschaftsdaten der USA verbessert – BRAVO TRUMP.

.

Die massenmedialen HILLARYSTEN allerdings sind nicht im Kommunikationsspiel TRUMPS erwünscht und werden ignoriert.

.

.

Jetzt also – nach Empfang der Saudis, von Netanjahu, von Abbas, von Erdogan, von Lawrow, von Merkel, von May, Jiping, Abe, in Washington – die REISEN nach SAUDI-ARABIEN, nach ISRAEL, nach Palästina, nach EUROPA.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich fände es schön, wenn unsere deutschen Massenmedien und unsere Staats-LÜGENPRESSE langsam mal begänne, die deutsche Öffentlichkeit zu informieren, was die Welt, was TRUMP als unser Partner, was Deutschland und die EU usw. machen – damit wir nicht nur hillarystisch durch LÜGENPRESSE verhetzt werden.

.

EINS TRUMP setzt die MILITÄR-WELTHERRSCHAFT der USA verstärkt fort und bewegt sich dabei völlig auf der Linie von REAGAN, über Bush Sr, Clinton, Bush Jr, Obama – nur noch schärfer und gewinnbringender. Und in abgebrühter Absprache der Konfliktlinien der Domänen mit den „Feinden“ – mit PUTIN, mit ERDOGAN, mit der EU, mit Persien, mit CHINA, mit JAPAN usw.

.

Damit wird „AMERICA zweifellos FIRST AGAIN“.

.

TRUMP besuchte jetzt RIAD und hat mit den Herrschern von Saudi-Arabien das Wichtigste verabredet und für 110 Milliarden DOLLARS schwere RÜSTUNGSGÜTER abgesetzt, die direkt in den aktuellen heißen Kriegseinsatzgebieten von den saudischen Waffenträgern gebraucht werden – also US-Waffengeschäft für SUNNITEN überall im NAHEN OSTEN, JEMEN, SOMALIA, IRAK, SYRIEN, gegen IRAN, gegen schiitische Söldner allüberall. Was TRUMP mit den SAUDIS wirklich verabredet hat, wissen wir nicht.

.

.

ZWEI TRUMP fordert widersinnig auf, gegen SCHIITEN (IRAN) und gegen SUNNITEN / QAIDA / ISIS (Saudi-Arabien) „den Terrorismus mit gemeinsamer Liebeskraft zu vertreiben.“ Da denkt Trump gewiss auch an die Liebe mit ISRAEL, das als nächstes drankommt.

.

DREI Heute war TRUMP also in Tel Aviv und Jerusalem. In ANSPRACHEN und gemeinsamen PRESSETERMINEN gaben Gast und Gastgeber ebenfalls bekannt, den Terrorismus zu beseitigen, Friedensverhandlungen wiederzubeleben und dabei die USA als WELTHERRSCHAFT, als RÜSTUNGSVERKÄUFER und als WELTMARKTKONTROLLIERER neuzustarten.

.

.

ALLES gelingt bestens. Die HILLARYSTEN beweisen, TRUMP habe ja in ISRAEL gar nichts gesagt, er habe ja keine US-EINGRIFFE oder US-MASSNAHMEN angekündigt usw usw. jjaaa, stimmt. Trump ist nicht so blöde, uneinlösbare Schritte auszugeben, für die er dann im Regen steht. Sondern TRUMP holt zunächst mal alle Interessenten ins Gespräch und trifft militärische Verabredungen intern.

.

.

VIER Wichtige Taktik TRUMPs ist, vorab mit den potenten MITSPIELERN die Konfliktlinien zu klären und zu verabreden: MIT CHINA und Nordkorea und Indien, mit ERDOGAN über Kurden und NATO in Syrien, ISRAEL gegen IRAN, in Syrien und die arabischen Anrainer Israels. ISIS mit Saudis, EU mit Handel und NATO-Mitspiel – erst dann geht es richtig los:

.

PUTIN regelt SYRIEN. NATO regelt IRAK und AFGHANISTAN, ISRAEL regelt IRAN usw.

.

.

Das ist sehr erfolgreich – zumindest für die Rüstungsexporteure der USA. Und Trump rückt automatisch in die Rolle Desjenigen im Kommunikationssystem, dem INFOS gebracht werden, der selbst den Fortgang stimulieren kann, der selbst Informationen schaffen kann. TRUMP rückt in die FIRST POOL POSITION.

.

.

Die lächerliche PLASBERG-ARD-Sendung der HILLARYSTEN – „HART aber FAIR“, am 22. Mai 2017 – war derart dümmlich – mit Lambsdorf, Kronzucker und weiteren Blindfischen, einem Alibi-Weibchen, dass sie stundenlang unentgeltliches HILLARYSMUS-Geblähe von sich geben durften. Plasberg Blassberg, deutsche LÜGENPRESSE als Unterhaltungsblödsinn im Staatsfernsehen.

.

.

FINE E COMPATTO

 

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Wahlkampf-FLOP von SPD-Gabriel in ISRAEL

April 25, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7289

Vom Mittwoch, 26. April 2017

.

.

Dass wir in Deutschland eine kulturindustrielle LÜGENPRESSE haben, ist hinlänglich bekannt. Die Dienstklasse-Publizisten bei den STAATSSENDERN tun stets das Ihrige dazu.

.

Was ist geschehen?

.

Der deutschen Bundesaußenminister und Vizekanzler SIGMAR GABRIEL SPD, der sich SPD-Prominenter voll und ganz den WAHLKAMPFZIELEN der SPD widmet – demnächst in NRW wird der skandalöse SPD-Innenminister Ralf Jäger abzuwählen sein, im September wird die alte traditionsreiche Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) völlig aus dem Selbstverdacht auf Genie einer „Volkspartei“ herausfallen – seit drei Wochen hören und sehen wir vom rotnäsigen Alkoholiker Spitzenkandidat MARTIN SCHULZ gar nichts mehr –

.

.

SIGMAR GABRIEL also versucht sein restliches Bundesregierungsamt im Wahlkampf zu nutzen.

.

Eine Reise nach Luxemburg hätte vergleichsweise geringe Massenmedien-Resonanz für die SPD.

.

Eine Reise nach ISRAEL dagegen lässt sich hochspielen, auch, weil die israelischen Einflüsse Israels in den deutschen Massenmedien und insbesondere bei den STAATSSENDERN – bis hin zu Nachrichtenverboten – jede beliebige Sendezeit und jede propagandistische Person nach Vorne bringen und THEMEN und WERTE ISRAELS durchdringend in Deutschland zu publizieren vermag. BON – so ist es.

.

Dabei ist es den heutigen deutschen Nachfolgern Hitlers inzwischen gelungen, was der HITLEREI nicht vollends gelungen war – die Beseitigung der deutschen JUDEN und des deutschen JUDENTUMS – stattdessen haben wir nunmehr ein wahnsinniges ISRAEL, das unter Kriegsanfechtungen seit Gründung 1948 in Palästina leidet. Sich allerdings selbstbestimmt mit verrückten Mitteln behauptet.

.

.

Vorstehendes charakterisiert die Szenerie, wenn ein deutscher SPD-Wahlkämpfer die KARTE ISRAEL spielen will:

.

SIGMAR GABRIEL hat für Schlagzeilen und Hauptnachrichten gesorgt, obwohl er außer „Ick bün all hier“ gar nichts zu sagen hatte und gar nichts mit ISRAEL zu verhandeln hätte – sofern es die offizielle Nachrichtenlage zu DEUTSCHLAND / ISRAEL betrifft.

.

.

ISRAEL und den martialischen Ministerpräsident NETANJAHU zum eigennützigen Wahlkampfvehikel gebrauchen zu wollen, also, zu glauben, Netanjahu ließe sich funktionalisieren, ist schlicht dumm. Gabriel hat sich geirrt, dass das ginge.

.

Nun berichten unsere deutschen Bereitstellungsmedien – die allesamt breitbeinig die Linie der CDU-Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mittragen – stets das martialische ISRAEL zu affirmieren, sofern dazu die sonstigen maßgeblichen GENERALKLAUSEL-Freunde, USA und GB, dafür den Deutschen keine Schwierigkeiten machen. Wie etwa der Deutschlandfunk Köln, der heute, Mittwoch, 26. April 2017 an erster Stelle aufmacht:

.

Affront bei Israelbesuch – Eine unsouveräne Absage“

.

oder BILD.de bringt die Nachricht der Absage Netanjahus als EILMELDUNG und nennt das am 26. April 2017:

.

Peinliche Abfuhr in Israel“.

.

KURZ: Der Regierungschef NETANJAHU hat ein Zusammentreffen mit dem SPD-Wahlkämpfer GABRIEL, heute in ISRAEL, abgelehnt. Die publizierte Begründung, die bereits im Vorlauf von ISRAEL angesprochen worden war lautete:

.

Kein Treffen mit ISRAELS STAATSREPRÄSENTANTEN, wenn zeitgleich GABRIEL TREFFEN mit Organisationen in ISRAEL wahrnimmt, die gegen ESSENTIALS der israelischen Politik eingestellt sind und so handeln, z. B. Gegner der Siedlungspolitik auf staatenlosem, palästinensischem 1967er Grund und Boden. Dabei ist bekannt, dass auch der deutsche Bundesaußenminister und Vizekanzler SIGMAR GABRIEL persönlich gegen die von ISRAEL gewaltsam durchgesetzte Siedlungspolitik eingestellt ist.

.

.

Dietmar Moews meint: Ich sehe keinen Skandal und keine Schieflage in diesen Reisevorgängen GABRIELS – außer dessen irrlaufende Fehleinschätzung, die ihn als Bundesaußenminister disqualifiziert.

.

Heute abend erklärte SIGMAR GABRIEL den deutschen Publizisten, dass es allgemein üblich ist und erwartet werden darf, dass bei einem offiziellen Regierungsbesuch der besuchende AUSSENMINISTER eine Begegnung mit dem einheimischen, gastgebenden AUSSENMINISTER geboten und offiziell geboten wird. MINISTERPRÄSIDENT NETANJAHU sei in Doppelressortierung auch er AUSSENMINISTER ISRAELS – folglich hätte er das „übliche Treffen“ mitmachen müssen.

.

Was GABRIEL einfach anmaßend vorbeischießt ist, dass nicht er den MINISTERPRÄSIDENT als AUSSENMINISTER „zitieren“ kann, sondern dass der MINISTERPRÄSIDENT NETANJAHU es nicht zwingend findet, den deutschen VIZE-KANZLER zu empfangen. Solche Besuche, Empfänge und Gegenempfänge pflegt NETANJAHU mit der deutschen REGIERUNGSCHEFIN und nicht mit einem SPD-WAHLKÄMPFER, der gegen MERKEL punkten will.

.

Saublöd ist auch GABRIELS Erklärung, dass ja auch Bundespräsident JOACHIM GAUCK von NETANJAHU in ISRAEL persönlich empfangen worden sei, der die selben NGOs besucht hatte.

.

Ja, ist denn GABRIEL Bundespräsident?

.

Ja, war denn GAUCK im Wahlkampf gegen MERKEL?

.

Ohne Zweifel unterstützt NETANJAHU MERKEL und die CDU und nicht MARTIN SCHULZ und die SPD, die wie GABRIEL  ISRAELS MASSAKER offen ablehnen.

.

.

VORSCHLAG Dr. Dietmar MOEWS, zur Verlängerung des GABRIEL-IRRLAUFS:

.

SIGMAR GABRIEL könnte MARTIN SCHULZ auf den wahlkämpfenden Plan zurückrufen – das THEMA kocht ja momentan mittels der reizfreudigen deutschen LÜGENPRESSE, die hier den UNFUG mal wieder nicht UNFUG nennt – und SCHULZ könnte fordern:

.

ISRAEL raus aus den EU-Handelssonderbedingungen

.

ISRAEL raus aus der UEFA und der europäischen Champions League

.

VERBOT israelischer PROPAGANDA-Agenturen in Deutschland und Streichung der deutschen ALLOKATION für ISRAEL und des deutschen ZUWANDERUNGS-JUDENTUMS, statt des residualen deutschen Judentums.

.

Süddeutsche Zeitung vom 26. April 2017: „EKLAT…“

.

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 26. April 2017: „EKLAT…“

.

Kölner Stadt-Anzeiger vom 26. April 2017: „EKLAT…“

 

neues deutschland vom 26. April 2017: „…EKLAT“

.

DIE WeLT vom 26. April 2017: „EKLAT…“

JÜDISCHE ALLGEMEINE vom 21. April 2017: „…Deal der Welt“

 

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


ISRAEL-MASSAKER-MILITÄR zerstört Familienhäuser von beschuldigten Palästinenser

November 15, 2015
Lichtgeschwindigkeit 6043

Vom Sonntag, 15. November 2015

.

sportflagge_usa_sprint

.

New York Times – Online berichtete von der Zerstörung durch das israelische Militär von Wohnhäusern im palästinensischen Westjordanland.

.

Der Bericht von DIAA HADID von www.nytimes.com am 12.November 2015 wird unten einkopiert und hier kurz ins deutsche übersetzt:

.

ISRAELISCHE MILITÄRKRÄFTE ZERSTÖREN WOHNHÄUSER VON 4 DER SCHIESSEREIEN BESCHULDIGTER PALÄSTINENSER

.

IMG_3841

.

RAMALLAH, West Bank – Israelische Kräfte haben am Samstag die Häuser von drei palästinenssischen Männern zerstört, die belastet werden, vergangenen Monat eine Autovorbeifahr-Schießerei ausgetragen zu haben, bei der ein Ehepaar vor den Augen der vier Kinder getötet worden seien. Das Militär zerstörte ebenfalls das Haus eines weiteren angeklagten Todesschützen im Juni.

.

Es wird verlangt, dass Verwandte verpflichtet seien solche Tötungsdelikte zu verhindern und „Leben zu retten“.

.

Ein israelischer Parteisprecher kam auf die Idee: “Die Feststellung, dass es akzeptabel sei, Leute zu strafen für die Taten anderer Leute, stehe im Gegensatz zum rechtsggültigen Gesetz Israels. Allerdings werden militärische Gewaltaktionen Israels auf Palästinenserland ohnehin damit begründet, dass Palästinenser rechtlose TERRORISTEN seien.

.

Der oberste Gerichtshof Israels hat nach tagelangen Debatten alle Zerstörungen in der West Bank am Dienstag genehmigt (Israel’s Supreme Court approved the demolitions, all in the West Bank, on Thursday after days of debate).

.

sportflagge_israel_barren

.

Nytimes.com,13.Nov 2015: „Israeli Forces Destroy Family Homes of 4 Palestinians Accused in Shootings

By DIAA HADID

.

RAMALLAH, West Bank — Israeli forces on Saturday destroyed the family homes of three Palestinian men charged with carrying out a drive-by shooting last month that killed a couple in front of their four children, and the forces also demolished the home of a man accused of fatally shooting an Israeli in June.

.

DIETMAR MOEWS SPORTFLAGGE Palästina Eisschnelllauf

DIETMAR MOEWS
SPORTFLAGGE
Palästina Eisschnelllauf

.

It was the most sweeping use of a controversial antiterrorism measure since a wave of unrest escalated last month, mostly through demonstrations, stabbing attacks against Israeli soldiers and civilians and attempts to hit Israelis with vehicles.

Israel’s Supreme Court approved the demolitions, all in the West Bank, on Thursday after days of debate. Hawkish Israeli politicians and bereaved relatives had accused the court of dragging its feet after it delayed a decision on Oct. 30. An Israeli human rights group, HaMoked, lost an appeal trying to prevent the demolitions.

.

Israeli military forces surrounded the homes, three in Nablus and one nearby in Silwad, early Saturday morning. They were destroyed with explosives after the families cleared out, local news media reported.

.

Home demolitions were a tactic widely used against the families of Palestinian suicide bombers during the second intifada, which erupted in 2000. But the practice was largely halted in 2005 after a commission found that it rarely worked as a deterrent, and often inflamed hostility. It was revived as a punitive measure last year.

.

ROLAND DÖRFLER Zeichnung "Figur", 1975

ROLAND DÖRFLER
Zeichnung „Figur“, 1975

.

There are all too many incentives to encourage people to commit terrorist crimes,” said Mark Regev, a government spokesman. “People who commit these terrorist crimes are not afraid to die. So the fear that the house that they lived in will be destroyed after they are gone provides an effective deterrence and saves lives.”

.

Sarit Michaeli, of the Israeli rights group B’Tselem, denounced the demolitions.

The authorities have never accused the relatives who are losing their homes of any crimes,” Ms. Michaeli said. “The notion that it’s acceptable to punish people for other people’s actions is an affront to the law.”

Some news outlets and activists offered an example of how home demolitions might be inflammatory rather than working as a deterrent. On Oct. 13, Alaa Abu Jamal drove into a group of civilians and then attacked others with a cleaver, killing a rabbi. A week earlier, his cousin’s home was demolished. His own home is now scheduled for demolition.

Rami Nazzal contributed reporting.

.

IMG_7497

.

Neue Zürcher Zeitung titelt am Mittwoch, 11. November 2015 auf Seite 3:

.

Mehr Geld für Israels Sicherheit. Obama empfängt Netanjahu mit professioneller Geschäftsmäßigkeit im Weissen Haus“. … „Die USA sind bereit für Israels Sicherheit tiefer in die Tasche zu greifen. Zum Thema des Friedens zwischen Israeli und Palestinensern dagegen hat Präsident Obama, einst vor Optimismus sprühend, alle Hoffnungen fahrenlassen … Beschimpfungen hat Netanjahu durch seinen neuen Pressemann über Facebook vebreiten lassen … der Ton im Weissen Haus war laut NZZ harsch.

.

Klar aber war, dass sowohl der Gastgeber als auch der Gast nicht als Provokateur erscheinen wollte … obschon längerfristige finanzielle Unterstützung Israels durch die USA … nicht nur fortdauern, sondern auch anwachsen wird …“

.

L1010320

.

Dietmar Moews meint: Wenn ich hier ständig betone, dass Deutschland völkerrechtlich nicht souverän ist und laut Generalklausel von den Kriegsgewinnern USA bevormundet wird, haben wir es hier mit der nächsten Qualitätsstufe zu tun:

.

Der US-Präsident Obama hatte zwar die Wähler- und damit Kongressdominanz als Präsident – jedoch hatte er immer die Gouverneure und die Senatoren von Senat und Prepräsentantenhaus im US-KONGRESS gegen sich – immer dominiert von der parteiübergreifenden ISRAEL-FRAKTION.

.

Wer heute zum Kandidat für die Präsidentschaftswahl kämpft, wird bereits im Vorfeld von der ISRAEL-Fraktion „zubereitet“. Wer dann schließlich Präsident wird, hat wiederum keine Chance an der ISRAELFRAKTION vorbeizukommen, es sei denn es würden sich viel mehr US-Amerikanische Bürger in die Wahlverfahren einfädeln, um dann wirklich Wahlrecht für den Kongress zu haben und einem „alternativen Präsidenten“ durchsetzen zu können, der US-Politik machen könnte, die nicht von ISRAEL dominiert wird.

.

Die frechen Auftritte der MASSAKER-Israelis im US-Kongress gegen den amtierenden US-Präsidenten sind erschütternd und zeigen das dürftige Demokratie-Bewusstsein der US-Wähler heute – unbegreiflich.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

45_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Massaker-Israel raubt Land und Meer mit deutschen DOLPHINS

August 18, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5820

.

vom Dienstag, 18. August 2015

.

IMG_5025

.

Das muss Gershom Gorenberg („Israel schaft sich ab“), Nahum Goldman und Yitzak Rabin nicht gefallen, aber es sieht ohnehin so aus als könnten die „Russen“ die „Zionisten“ in die Wüste schicken, während sie die Kinder Palästinas einfach massakerkillen:

.

Israel hat nicht nur deutsche DOLPHIN-U-Boote auf Pump angeschafft – die fahren jetzt als Tarnkappenbomber, unsichtbar, unhörbar, in den Mittelmeergefilden umher und tun was die Kampfmoral predigt.

.

IMG_5023

Höhlenazalee

.

LAGE: Welt-Wirtschaftskrieg? Zumindest haut die Blasenbörse in den Keller, die Massenproduktion ist nicht absetzbar, das quantitative Wachstum also der direkte Pleiteweg, der Verdrängungsmarkt über Rohstoffe und Energie drückt und drückt:

.

Energiepreise, Öl, Gas, Nachhaltigkeitstechnologieexporte in aller Welt auf nie gesehene Tiefbewertungen: Das Erdöl wird noch zusätzlich durch OPEC-Pumpmengensteigerungen zum Discount. US-Schieferöl wird noch deutlicher zum groben Unfug wie das überteure Erdvernichtungs-Fracking längst ist.

.

IMG_5021

Höhlenazalee

.

Wie dumm sind die Amerikaner, ihr schönes riesiges Land flächendeckend auf Ewigkeit zur giftsprudelnden Wüste zu privaten Profiten zu verschleudern. Wieviel Sonnen- und Windenergie-Potentiale gibt es in dem reichen Nordamerika. Absurd, was die Profitjäger in einer verkauften Demokratie dürfen.

.

IMG_5022

Höhlengladiolen

.

LAGE Und hinten dran nun leise-laut NETANJAHU: Man sieht, die alternative Energieweltwirtschaft kippt. Damit werden fossile Brennstoffe billig bis zum Preisverfall zur Elektrizitätsproduktion ebenso obsolet wie die Atom-Dreckschleudern.

.

Neue Zürcher Zeitung, Montag, 17. August 2015 Seite 10, von Ulrich Schmidt heißt es also unter der Überschrift:

.

Netanjahu zapft einen Schatz an. Israels Regierung einigt sich mit Gasförderern und setzt auf schnelle Ausbeutung.“

.

Israels Dolphins-Klasse durchflügt unsichtbar leise die Weltmeere und kontrolliert die Seerechte bzw. die Hoheitsverletzungen (der Russen am Nordpol, der Chinesen in Gelben Meer usw. Israels im Mittelmeer vor Palästina).

.

Als im Jahre 1948 die Weltgemeinschaft einen Modus auf Gegenseitigkeit geschaffen hatte, die Aufteilung Palästinas zur Gründung zweier Staaten, Israels und Palästinas, war folgerichtig das Hoheitsrecht von Palästina auf die Mittelmeerküste bezogen ebenfalls eindeutig geregelt: Halbe Halbe.

.

Es gibt in der heutigen Weltfriedensordnung 12 Meilenzonen, es gibt 120-Meilen-Fischerei- und Ausbeutungsrechte – was Massaker-Israel und Massaker-Netanjahu hier machen wollen ist die Fortsetzung des Annexionskrieges mit Massakaertechnik, wie an Land, so auf See.

.

Die Ausbeutung der Gasfelder vor Israels Küste …“ – so heißt es, wenn von Palästinas Küste geredet wird – soll rascher erfolgen. Die Regierung von Ministerpräsident Netanjahu hat sich mit einem Konsortium von Förderern auf mehr Wettbewerb und Preisbindungen geeinigt.

.

Jahrelang ist die Hebung der riesigen Gasvorkommen, die im Levantinischen Becken vor Israels Küste liegen, nicht richtig vorangekommen. Epische Streitereien zwischen der Kartellkommission und Regierungspolitikern um den Grad staatlicher Einmischung und die Preiskontrolle veranlassten die Förderer, die texanische Firma Noble Energy und ihren israelischen Juniorpartner Delek, die Ausbeutung des Leviathan-Gasfelds, des weltweit größten Fundes der letzten zehn Jahre, auf Eis zu legen. Nun aber hat die nationalreligiöse Regierung von Ministerpräsident Netanjahu einen Deal mit dem Konsortium erreicht. Nach ihrer Auffassung bringt er den endgültigen Durchbruch. …“

,

Netanjahu, die Energie-Kolosse und die Neue Zürcher Zeitung machen aus dieser Angelegenheit schlicht und blank eine „nationale Frage“ Massaker-Israels.

.

…Das Abkommen war nötig geworden, nachdem der frühere Kartellchef David Gilo „Noble“ und „Delek“ als Monopolisten bezeichnet hatte, da sie zusammen 85% der Rechte am Leviathan-Feld und 67% an Tamar halten. Gilo witterte Nachteile für die Konsumenten und verzerrte Preisbildung. Er versuchte, den von der Regierung anvisierten Deal zu stoppen. … Netanjahu hatte das Kabinett dazu gedrängt, die Ausbeutung der Gasfelder als eine Frage der nationalen Sicherheit zu betrachten und so die Entscheidungsbefugnis an sich zu reissen. …

.

Netanjahu sagte an einer Pressekonferenz, dieses Abkommen werde den Bürgern Israels Hunderte Milliarden Schekel bringen (1 Fr kostete am Freitag 3,9 Schekel), Energieminister Steinitz zeigte sich erleichtert darüber, dass die gewaltigen Erdöl- und Gasreserven Israels endlich gefördert werden können, und rief die Energiefirmen weltweit auf, endlich in die Gas-Bonanza am Mittelmeer einzusteigen.

.

Bis jetzt haben sich die Giganten des Geschäfts wie EXXON, Shell oder BP geziert, wohl aus Angst, ihre arabischen Partner zu verprellen.

.

An der Tel Aviver Börse legten die Aktien von Firmen aus dem Energiesektor am Donnerstag kräftig zu. Sie ignorierten damit die Kritiker, die – wie etwa die staatlich-israelische Elektrizitätsbehörde – geltend machen, das Monopol im Gassektor werde über Jahrzehnte hinweg die Vertragsbedingungen für Gaskäufe verschlechtern …“

.

…Noble und Delek haben bereits Rahmenverträge mit Ägypten, Jordanien und der Palästinenserbehörde in Ramallah abgeschlossen. Israel schickt sich also an, seine politische Stellung auszubauen und auch zu einer wirtschaftlichen Regionalmacht zu werden. Am Sonntag stimmt das Kabinett über den Deal ab, die Zustimmung ist gewiss. ..“

.

IMG_5024

Reliquiar – gemalt 1974

.

Dietmar Moews meint: Die Vergewaltigung Palästinas wird vorangetrieben – mit deutschen U-Booten auf Pump.

.

Verträge mit Ägypten (Sisi)? – Verträge mit Jordanien? – mit Ramallah?

.

Wer hat denn das Recht über das palästinensische Hoheitsgebiet Verträge abzuschließen?

.

Der Weltenergiemarkt allerdings zeigt die Stärke des Angebotsmarktes durch die alternativen nachhaltigen Energielieferungen – das drückt die Kosten und die Preise.

.

Wer hat aber das Recht, Verträge über das hoheitsfreie Weltmeer zu schließen? Wir sollen glauben EXXON, Shell oder BP haben das Recht, denn sie nehmen es sich. Da klemmt der Schekel.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

IMG_4566

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Michael Wolffsohn sieht Atomabkommen mit Iran

Juli 19, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5754

vom Sonntag, 18. Juli 2015

.

IMG_4962

.

Titelseite, oben links: „Verfilmung der Historikerin beim Kampf gegen die Schoa-Leugnung“ – das ganze in Zeitlupe, als Buch und als Comic? – da ist noch was drin, wenn die kulturperistaltische Walze erstmal in Wallung gebracht worden ist! – aber was ist es? –

.

werden die Dummen lernen? –

.

werden die Skrupelosen moralisch?

.

JÜDISCHE ALLGEMEINE Wochenzeitung für Politik, Kultur, Religion und jüdisches Leben, Berlin, den 16. Juli 2015 29. TAMUS 5775, titelt:

.

IMG_4963

.

EINSPRUCH: Michael Wolffsohn sieht im Atomabkommen mit Iran eine große Gefahr für Europa.

.

ÜBERSCHRIFT: An Abrüstung ist nicht gedacht

.

Das Atomabkommen mit dem Iran mag gut gemeint sein. Aber es ist schlecht gedacht und gemacht, das sind, jenseits der Gefühle, die Fakten. Erfreulich ist:

Der Ölpreis wird sinken, denn der Iran kann wieder Erdöl und Erdgas exportieren. Viele Iraner werden reich. Sie kaufen dann deutsche Autos. Irans Regierung wird Waffen kaufen. Abkommen mit Russland und China sind unterschriftsreif. Erste Lieferungen werden wohl bis Ende 2015 folgen. Diese Waffen wird Teheran auch seinen Nahostfreunden weiterleiten: der libanesischen Hisbollah, Syriens Diktator Assad, der Hamas, dem IS in Ägypten, den Schiiten im Jemen und wohl auch den Schiiten in der östlichen Ölprovinz Saudi-Arabiens.

Irans Atomanlagen werden nicht abgebaut, sondern begrenzt und kontrolliert. Daraus folgt: der Iran ist Atommacht. Jederzeit kann der Iran im Konfliktfall seine Atomanlagen von Zivil auf Militär umschalten. Gewonnen ist also nichts Grundsätzliches.

Jeder atomare Erstschlag ist Selbstmord. Das gilt für einen iranischen ebenso wie für einen israelischen. Der Angegriffene würde nämlich seinerseits atomar zurückschlagen. Wer atomar tötet, wird getötet, begeht also Selbstmord. Da keiner der politischen Nahostkonflikte durch das Atomabkommen gelöst wird, bleibt es bei Kriegen und Bürgerkriegen in der Region. … Langfristig kann Israel dieses Wettrüsten nur verlieren: wirtschaftlich, demografisch, politisch, militärisch … dass der Iran seine Raketen ab- oder wegrüstet, ist im Wiener Abkommen offensichtlich nicht vorgesehen … Europa jubelt. Wie lange noch? (Der Autor ist israelischer Historiker und Autor des Buches „Zum Weltfrieden“ (2015)“.

.

Dr. DIETMAR MOEWS von FOKKO VON VELDE fotografiert

Dr. DIETMAR MOEWS
von FOKKO VON VELDE
fotografiert

.

Dietmar Moews meint: Es ist ein Jammer, immer muss man Wissenschaft von israelischer Wissenschaft unterscheiden. Ständig treten die Propagandisten mit der selben Schlagseite auf, wie hier Michael Wolffsohn aus München.

.

Überschrift lautet: „An Abrüstung ist nicht gedacht“.

.

Die Rede ist von einem Abkommen, dass der Iran und die USA auf Bestreben von US-Präsident Obama und dem iranischen Staatspräsident Ruhani in Wien ausgehandelt haben. Mit verhandelt haben die UN-Veto-Staaten und die EU. Bei den USA sitzt immer Israel mit am Tisch, weil die Hardliner Israels immer eine Mehrheit im US-Kongress erzwingen können.

.

IMG_4966

.

Die Kritik Wolffsohns in der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN beläuft sich auf das Vertragsergebnis, das in gegenseitiger Übereinstimmung herausgekommen ist – auch ohne Beteiligung der Palästinenser.

.

Sofort hat Israel nachgeschlagen. Sofort hat Premier Netanjahu mit einseitigem israelischen Militärschlag gegen Iran gedroht, wenns dem militärischen Massaker-Komplex Israels so beliebt.

.

IMG_4693

.

Wolffsohn beschwört vermutlich nicht israelische Abrüstung, nicht amerikanische Abrüstung.

.

Wolffsohn vermisst Lösung des Nahostkonfliktes.

.

Welch ein öder Quatsch: Immer schlägt Israel den eigenen Annexions- und Vertreibungskrieg, die Gaza-Massaker, die Apartheids-Politik gegen Araber, gegen rassisch unwillkommene Juden aus Eritrea, bei Wahlrechtsbeschränkungen in der sogenannten Demokratie, das Fehlen einer Verfassung eines Staates Israels und – natürlich – der willkürliche Umgang mit dem Recht, der keinesfalls „rechtsstaatlich“ genannt werden kann.

.

IMG_4410

.

Und deshalb ist nicht ausdrücklich Europa von den Persern bedroht. Zum Glück gibt es eine historisch fundierte Freundschaft zwischen Deutschland und Iran. Zum Glück sind die Perser ein sehr gebildetes, kultiviertes Volk, was auf die beim israelischen Militär eingejudeten Wirtschaftsflüchtlinge aus Russland leider nicht so weit zutrifft, dass die die eigene Landessprache Hebräisch beherrschen.

.

sportflagge_israel_barren

.

Wie chancenlos die Zukunft des Massaker-Staates Israel sein wird, hängt von den politischen Künsten Israels ab. Das beginnt mit EINSPRÜCHEN der Wolffsohnschen Staatskunst in der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN und endet mit dem Weltmacht-Militarismus Israels als Cyber War, als Drohnentechnik, als Atombomben auf Dolphin-U-Booten, als globale Propagandamaschine, als Kampfflugzeugtechnik und als diplomatische Staatskunst auf Gegenseitigkeit.

.

ZUGINSFELD 26 DMW 198 cm / 198 cm von DIETMAR MOEWS 1999 in Dresden gemalt

ZUGINSFELD 26 DMW 198 cm / 198 cm von DIETMAR MOEWS 1999 in Dresden gemalt

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

31_h200 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Deutsche Demokratie mit Juden und Moslems

Februar 27, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5391

vom Freitag, 27. Februar 2015

.

IMG_3774

.

Der neue Sprecher des Verbandes der „Juden in Deutschland“, Herr Schuster, hat – ohne viel Selbstbesinnung oder Selbstkritik – die in Deutschland lebenden Moslems und deren Verband kritisiert.

.

Der derzeitige Ministerpräsident von Israel, der Massaker-Politiker Netanjahu, hat erneut kommentiert, dass und warum er im israelischen Wahlkampf – gegen den Willen des US-Präsident Obama – im US-Kongress in Washington gegen Obamas Politik reden wird. Netanjahu wurde von der republikanischen Partei dazu eingeladen (Süddeutsche Zeitung Seite 8, Freitag 27. Februar 2015 „Israel verärgert USA“ sowie DLF „Information am Morgen“).

.

Was mich freuen würde, ist, wenn auf die freimütigen Möglichkeiten der freien Kommunikation und Meinungsäußerung in Deutschland, auch daran anknüpfende Streitgespräche stattfänden, wenn es eine öffentliche Streitkultur gäbe.

.

Erstaunlicher Weise deutet der Judensprecher Schuster an, verstanden zu haben, dass die abgründige Ablehnung der meisten selberdenkenden Deutsche der Massakerpolitik Israels, von der Massakerpolitik und nicht von Antisemitismus herrührt. Sinnvoll wäre, dass der Sprecher der Juden in Deutschland, sein intrigantes Dreibandenspiel – über die Moslems in Deutschland – mal in eine direkte Ansage an Netanjahu vereinfachen würde.

.

sportflagge_israel_barren

.

Dietmar Moews meint: Kein vernünftiger Mensch in Deutschland ist auch nur annähernd vom Menschenjägergeist der Hitlerdeutschen bestimmt.

.

Die Deutschen sind unzufrieden mit dem Demokratiestil an den Wählern vorbei, die Deutschen sind keine Extremisten. Doch die in der Lügenpresse verbreitete Pseudoweisheit, dass die Politik im Jahre 2015 (Kauder / Sloterdijk) eigentlich egal ist, egal was beschlossen würde, für, gegen oder Hitlerschlauheit und Verpitbullung.

.

In Deutschland gibt es den „normalen“ Mob, den jede Gesellschaft ständig hervorbringt (wird in Tel Aviv etwa gegen Juden aus Eritrea gemobt?)

.

Denn die transnationale US-Herrschaft geht ohne groß zu zucken über die Deutschen hinweg. Und die deutschen Statthalter schaukeln so gut es geht, die Besatzer auch gegen Parlamente und Wähler damit durchzulassen (Machiavelli).

.

Die Deutschen sind aber weit davon entfernt, ihre eigene Unzufriedenheit auf minderheitliche Sündenböcke umzuladen. Die Deutschen jagen keine Juden, um eigene Unzufriedenheit zu kühlen. Wenn, dann jagen sie stereotyp Minderheiten und Sündenböcke, die sie diskriminieren.

.

PROBLEM: Da Israel, der Mossad, der Netanjahu bei jeder Gelegenheit, sagen, dass sie prinzipiell bereit sind ALLES zu tun, denn dahinter regiere der Begriff ARMAGEDDON, sind Terroranschläge gegen Juden in der Diaspora überhaupt nicht ohne die Gewaltakteure Israels zu denken.

.

Ob Mord, Entführung oder Bombenanschlag, selbst in einer israelischen Synagoge, hatte ein orthodoxer Israeli 1995 den Präsident Jitzchak Rabin erschossen, wurde 1981 der ägyptische Präsident Anwar as Sadat in Kairo ermordet und so weiter – schrecklich. Jeder Disaspora-Jude muss davor beschützt werden, nicht von israelischen Agenten weggebombt zu werden.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

08_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


ISRAEL-Minister AMIR PEREZ tritt zurück: NETANJAHU ist das Problem

November 13, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5081

am Donnerstag, 13. November 2014

.

IMG_2078

.

Die dpa meldet aus Jerusalem: „nach deutlicher Kritik an Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat Israels Umweltminister Amir Perez seinen Rücktritt erklärt.

.

sportflagge_israel_barren_g

.

Israelische Medien berichteten am Sonntag, Perez habe die Vorsitzende seiner Partei Hatnua, Zipi Livni, von dem Schritt in Kenntnis gesetzt. Perez hatte am Samstag in einem Interview des israelischen Fernsehens zu den jüngsten Unruhen in der region gesagt, Netanjahu sei „das Problem und nicht die Lösung“.

.

Er kündigte an, an diesem Montag bei einer Abstimmung über den Haushalt gegen die Regierung zu stimmen. Daraufhin war damit gerechnet worden, dass Netanjahu den früheren Verteidigungsminister entlässt.“

.

Dr. DIETMAR MOEWS von FOKKO VON VELDE fotografiert

Dr. DIETMAR MOEWS
von FOKKO VON VELDE
fotografiert

.

Dietmar Moews meint: Ich kann auf diese dpa-Nachricht keinerlei sachliche Schlüsse stellen, weil ich davon ausgehe, dass wir aus dem Massakerstaat ausschließlich und munter vermischt Propaganda überliefert erhalten. Wer, wann, weswegen zurücktritt und daneben noch welche Doppelrollen, Multifunktionen und Untergrundaktivitäten ausübt, ist immer zu unterstellen, wird aber niemals verifizierbar, wenn man nicht dabei sein kann.

.

Man kann nicht.

.

Heute hat der Massakerstaat eine UNO-Gutachtergruppe lauttönend ausgesperrt: Israel lässt keine UNO-Untersucher zu. Der kanadische Gruppenleiter sei ein Israelfeind. Aufgabe der UNO-Gruppe soll sein, etwaige Menschenrechtsverletzungen seitens Israels und seitens Palästinas festzustellen.

.

IMG_3734

.

Israelfeind – das ist jetzt ein weiteres Synomym für Antisemit. Kennen wir doch längst auch jüdischen Selbsthass und semitische Antisemiten, sowie Antisemitismus jeder sprachlich-rhetorischen Benutzung.

.

IMG_3646

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3883

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.


Kriegsschiffe für Israel auf Kriegskosten Deutschlands

November 5, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5056

am Mittwoch, 5. November 2014

.

Bildschirmfoto vom 2014-09-15 15:02:18

.

Gestern berichtete der Kölner Stadt-Anzeiger mit dem Gastautor Werner Sonne (ehemaliger ARD-Fernsehjournalist) auf Seite 4:

.

Korvetten für Israel als Teil der Staatsräson. Die Bundesregierung hat ihre Bedenken gegen eine Lieferung von Kriegsschiffen fallen lassen – sehr zur Freude der deutschen Werftindustrie. …

.

… erneut deutsche Kriegsschiffe, und der deutsche Steuerzahler subventioniert den Deal … dass die Deutschen wie in der Vergangenheit bei der Lieferung von U-Booten wieder einen wesentlichen Teil der Kosten übernehmen würden. … woran die Netanjahu-Regierung aber überhaupt nicht denkt. Stattdessen hat sie in diesen Tagen wieder den Bau von rund 1000 Wohnungen in Ost-Jerusalem angekündigt…“

.

Was heißt hier Ost-Jerusalem? Es ist die gewaltsame Raubkrieg-Fortsetzung, in dem Israel als Massakerstaat den Palästinensern das Land wegnimmt, dass ehedem im Jahr 1948 zwischen Palästina und Israel völkerrechtlich aufgeteilt worden war. Auf diese Zuteilung gründet der Staat Israel seine eigene Gründung. Und – also – Deutschland zahlt und beteiligt sich am Massakerstaat. – Es ist die Vollendung der Vernichtung der Werte der deutschen Juden, die der Hitlerei nicht vollends gelungen war.

.

Dass diese Kriegschiffe-Korvetten zur Verteidigung des Massakerstaates dienen sollen, wie es die CDU-Kanzlerin immer wieder betont, „deutsche Staatsräson“ zu verwirklichen, ist absurd. Es ist ebenso absurd, wie die „unsichtbaren“ Dolphin-U-Boote, die als Träger der israelischen Atomwaffen dienen. Staatsräson? Kriegsrüstung? Waffenlieferung in Kriegsgebiete?

.

Sind es auch Kriegsschiffe zur Eroberung von Meeres-Bodenschätzen, wie Erdgasfelder im Mittelmeer? Oder zur Bedrohung deutscher Atomkraftwerke?

.

IMG_3645

.

Dietmar Moews meint: Dreckige Politik mit Waffen – das ist völlig ungeeignet , moralische Verpflichtungen aus den deutschen Untaten zwischen 1933 und 1945 auszugleichen.

.

Die deutschen Regierungen und Parlamente sollten sich um eine probate Landesverteidigung Deutschlands kümmern, statt potentielle Feinde zu bewaffnen. Was regen sie sich auf, dass Frankreich nun doch die Helikopter-Flugzeugträger an Putin liefern – ja, die haben ja das Geld längst verbraten.

.

IMG_3158

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

sportflagge_israel_barren_g

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein