EU-Austerität oder EU-Schuldenlawine

Dezember 8, 2014

Lichtgeschwindigkeit 5166

am Montag, 8. Dezember 2014

.

IMG_0635

.

Die EU hat heute entschieden, dass und wie die einzelnen Mitgliedstaaten ihre ungültigen Verschuldungsgrade über die 3 Prozentgrenze wegschaukeln dürfen: Frankreich, Italien, Belgien.

.

Die Europäische Union hat über die Währungseinheit EURO und die Europäische Zentralbank (EZB) einige harte Strukturen der EU-Gemeinschafts-Haftung geschaffen, die auf der freiwilligen Verpflichtung der EURO-Mitgliedstaaten die EU-Währungsregeln in den jährlichen Haushaltsansätzen / Schuldengrenzen zu respektieren. Wenn diese Regeln verletzt werden, gilt die Haftungsgemeinschaft nicht und die EURO-Gemeinschaft ist geplatzt.

.

Deutschland will nicht, dass die EURO-Gemeinschaft platzt. Also bezahlt Deutschland die Schulden der harten Schuldenländer über die EZB-Strukturen – gleichzeitig ist Deutschland bestrebt, diese deutschen EU-Defizite durch andere Finanzerfolge in der EU wieder reinzuholen.

.

SPRACHPROBLEM der EU: Die EU-Staaten sind alle extrem hoch verschuldet (auch Deutschland). Teils ist die Lage aussichtslos, weil die jährliche Wirtschaftsleistung in den kritischen Fällen die Schulden-Zinsen-Dimensionen nicht mehr ausgleichen könne: das heißt, allein durch diese Überschuldung und die Zinskosten wächst die Verschuldung mehr und mehr, ohne dass man sich noch Etwas leisten könnte: Man leistet sich die Schulden-Kosten.

.

Sprachproblematisch ist diese räuberische Finanzpolitik, die sich gar keine Vorstellung davon macht, überhaupt jemals die Schulden zu bezahlen, sondern immer nur einen Teil der Zinsen, dass man diese Finanzverbrechen nicht mal SCHULDEN und VERSCHULDUNG und ÜBERSCHULDUNG nennt.

.

Nein, man macht es schlaubergerisch: Die Schulden heißen „INVESTITION“ und „KONJUNKTURPOLITIK“ und „ARBEITSMARKTPOLITIK“ – denn es wird ein Teil der jährlichen Neuverschuldung nicht nur aufgefressen, sondern teils auch investiert (in Wirklichkeit subventioniert man ertragsschwache Geschäfte).

.

Die SPRACHLÜGE besteht auch andererseits in dem Wort AUSTERITÄT (Armut): Die deutsche Finanz- und Währungspolitik versucht handwerklich einwandfreie Jahresfinanzpläne zu organisieren.

.

IMG_3811

.

Dietmar Moews meint: Nicht mehr auszugeben als man verdient, ist die Seinsbindung, die jede Arbeit zum Verzehr der Arbeitsleistung liefert – aber eben nicht mehr: was man nicht hat, kann man nicht leisten: Wer wenig leistet, ist dann arm: Austerität.

.

Was kann man gegen Austerität machen? Gut arbeiten und sparsam sein.

.

Das ist das Lebensprinzip. Wer seinen Organismus überfordert, krepiert. Wer raubt oder leiht und schuldig bleibt, hat Krieg.

.

Die deutsche Regierung wird auf Wege sinnen, der EU-Misswirtschaft entgegenzusteuern, ohne Krieg zu bekommen.

.

IMG_3739

.

und BESTELLEN,

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3813

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.