Atommüll soll in die USA zurück

August 23, 2019

Lichtgeschwindigkeit 9483

am Sonnabend, 24. August 2019

.

.

Die von anfang an unverantwortliche Giftküche der Kernreaktoren und ATOMKRAFTWERKE, die ausgebrannten radioaktiven Strahlen-Giftmüll produzieren, wurden von den privaten Konzernen – in Deutschland Vattenfall, RWE, ENBW und E-On – durch unglaubliche Manager-Spitzengehälter viele Jahrzehnte lang ausgebeutet.

.

Aber diese ATOM-Konzerne haben keine Vollkostenrechnung geführt – sie haben Spitzenprofite entnommen, aber die Müll-Entsorgungskosten einfach rumliegen lassen.

.

Bis heute kam kein ATOM-CEO vors Strafgericht.

.

Jetzt berichtet die deutsche LÜGENPRESSE, wie hier,

.

.

Kölner Stadt-Anzeiger, Seite 08, am 20. August 2019 von Gerhard Voogt:

.

„Atommüll soll in die USA zurück

Eine Delegation der Jülicher Entsorgungsgesellschaft für Nuklearanlagen verhandelt mit US-Ministerium – Rücknahme würde 500 Millionen Euro kosten

.

.

Dietmar Moews meint: Die deutsche Presse lässt das ATOM-Syndikat mit den kriminellen Giftmüll-Praktiken durchgehen.

.

Der deutsche Staat wird von den freien Medien nicht geziehen, dass hier private Profiteure die Welt vergiften, Profite rausnehmen, indem sie die Müll-Entsorgung nicht bezahlten.

.

Und dann schreiben sie:

.

Der deutsche Steuerzahler habe nun die Entsorgungskosten, den Atommüll an die USA zurückzuverkaufen, wo das Uran mal herbeigekauft worden war,

aber:

.

Dafür soll nun der deutsche Steuerzahler mal kurz 500 Millionen Euro zahlen. Und die ATOM-Giftfirmen von Vattenfall, RWE, ENBW und E-ON, werden gar nicht genannt und sie werden gar nicht zur Kasse gebeten.

.

WELCH EIN SKANDAL. WELCH EINE LÜGENPRESSE.

.

Fukushima Erd-Lager

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

 

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein