Skurriler Urnenfund zur Mecklenburger Pharaonen-Forschung

Januar 2, 2019

Lichtgeschwindigkeit 8809

am Mittwoch, 2. Januar 2019

.

.

dpa, am 2. Januar 2019:

.

„An der niederländischen Nordseeküste sind drei Urnen aus dem Greifswalder Krematorium angespült worden. Sie waren zur Seebestattung vorgesehen, wie die „Ostsee-Zeitung“ am Mittwoch berichtete.

.

Die niederländische Reederei Trip Scheepvaart in Scheveningen gestand eine Panne bei der geplanten Bestattung ein: Der nasse Karton mit den Urnen sei einem Mitarbeiter von der Reeling ins Meer gerutscht, sagte Silvia Roos von der Reederei der Deutschen Presse-Agentur.

.

Die Urnen sollten aus dem Karton genommen, geöffnet und die Asche bei einer sogenannten anonymen Bestattung im Meer verstreut werden. „Der Vorfall ist uns sehr unangenehm“, so Roos.

.

Zunächst hatte ein 14-jähriger Junge eine Urne am Strand von Noordwijk entdeckt. Unweit davon wurden zwei weitere Urnen gefunden. …“

.

.

Dietmar Moews meint: Die wichtigen LÜGENPRESSE-Meldungen, die noch von 2018 übrig geblieben sind, weil man sie bislang nicht absetzen konnte, kommen – und zwar unverlässlich, wie gewohnt.

.

Wann waren die Urnen verloren gegangen?

.

Erfahren wir nicht.

.

Wessen Asche war da der Seebestattung gewidmet?

.

Erfahren wir nicht – wenngleich es darüber formal-schriftliche Dokumente und persönlich unterzeichnete Quittungen geben muss.

.

Haben die Auftraggeber der Urnen- bzw. der Aschenverstreuungs-Seebestattung ein „Pauschal-Entsorgungspaket“ beim Krematorium in Greifswald erworben oder direkt beim niederländischen Dienstleister bestellt?

.

Wenn etwas Wertvolles von Bord ins Wasser fällt, zumal im Hafen am Anleger, wird man es wieder herausfischen. Urnen, wie in der dpa-Meldung abgebildete silberne Glitzerdinger, lassen sich finden, wenn sie nicht sogar aufschwimmen. Dazu bringt die dpa-Meldung kein Wort.

.

Was wird nun mit den gefundenen Urnen geschehen, sofern die Asche noch drinnen ist?

.

Was man bei älteren Grabfunden Grabraub nennt – aber wenn mit wissenschaftlichem Ticket Gräber geplündert werden, noch öffentlich gefeiert wird –  ist nicht zeitlich begrenzte „Kampfmoral“, zu Eigennutz, die Grabruhe zu stören.

.

Wie lange nach der Bestattung ist Grabruhe geboten und muss der normale Erwerbsgrabräuber warten, bis er auf alten Friedhöfen buddeln darf, was da zu finden sein mag? Seien es alte Eheringe oder sonstige Grabbeigaben mit Naturalien oder Antiquitäten-Marktwert, kann die Mühe einerseits lohnen, wenn es andererseits niemand stört.

.

So klingt auch die dpa-Variante vom abgerutschten Urnen-Karton von der niederländischen Reederei Trip Scheepvaart in Scheveningen. Als die Urnen im schummrigen Hafenwasser verschwand, war es vermutlich zu einer SPONTAN-INSTANT-Aussegnung gekommen und so der Entsorgungspietät Genüge getan, in der Annahme, dass so ein Blech-Trumm das Frühjahr nicht erreicht.

.

Aber, wie der Wasserbauingenieur der Nordseeküste, Dietmar Moews, weiß, herrschen dort stetige Wasserbewegungen und Hauptwindrichtungen, die seit Jahrhunderten statistisch erfasst werden. Aus südwestlicher Richtung kommend, bewegt sich im Meerwasser, durch Gezeiten, Seegang, Strömung und Wind, nach nordöstlicher Richtung – quasi von Holland nach Ostfriesland.

.

Normalerweise werden die Verbrennungsrückstände einer Leiche, im Verbrennungsofen mit einem Grobrechen, nach Prothetikteilen, Hüftgelenken oder Goldkronen abgesiebt; organische Asche und mineralische Knochen kommen auf den Müll, nur ein symbolischer Aschenrest kommt in die Urne. Es können Grabräuber in Urnen kaum Wertgegenstände finden. Es triumphieren inzwischen die anonymen Urnenfelder bzw. bei Luftbestattung durch Aufhängen in hohen Baumwipfel, fallen im Laufe der Zeit Skelettreste zu Boden.

.

Schließlich ist Verbrennung Umweltverschmutzung.

.

Ob jetzt Archäologen, die hemmungslos alte Gräber plündern, zu diesem skurrilen Hafen-Krimi eine Expertise abgeben können, nach welcher Schamfrist eine herrenlose Urne als Strandgut in eine dpa-Meldung umgeformt werden darf, ohne dadurch eventuelle Urheberrechte und „informationelle Selbstbestimmung“ zu übergehen, ist ebenfalls in der dpa-Meldung nicht enthalten.

.

Schwer vorzustellen, dass es jetzt damit abgetan ist. Immerhin kann daraus ja ein EU-interner Streit aufgezogen werden. Und – da sind wir doch sicher – jeder anknüpfende Klamauk, der sich anbietet, wird genutzt, sofern sich nur „Köppe“ finden lassen, die man kulturindustriell verbraten kann:

.

Ein Bild des Krematotiums-Chef, Angehörige der Asche, der Kartonverlierer von Scheveningen oder ein Finder der Urne am Strand.

.

Oder der CDU-Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Herr Herbert Reul, könnte dazu noch seine rassistische Mutmaßung in die Staatskameras sprechen, z. B. dass vielleicht der holländische Löscharbeiter den Fluch „Allahu akba“ verlauten gelassen haben soll.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


Gewalttäter im Zug bei Würzburg und TODESSTRAFE durch spontane Polizei

Juli 18, 2016

Lichtgeschwindigkeit 6672

Vom Dienstag, 19. Juli 2016

.

IMG_8918

.

ARD-Tagesthemen am Montag abend des 18. Juli 2016, und Moderator Thomas Roth meldeten es um 22 Uhr 30:

.

In einem Regionalzug in Bayern hat ein Jugendlicher Fahrgäste mit einem Beil und einem Messer angegriffen.

.

Drei Menschen wurden schwer verletzt, ein weiterer erlitt leichte Verletzungen, wie ein Polizeisprecher mitteilte“.

.

Deutschlandfunk-Nachrichten brachten am Montag, 18. Juli 2016, um 24 Uhr:

.

Bayerns Innenminister Herrmann sagte im ARD-Fernsehen, bei dem Täter habe es sich um einen 17-jährigen Afghanen gehandelt. Er sei in einem Vorort von Würzburg von der Polizei gestellt worden, nachdem er den Zug verlassen hatte und auf der Flucht war. Dabei sei mit seinen Waffen auf die Beamten losgegangen und daraufhin erschossen worden. Wie das Innenministerium mitteilte, handelt es sich bei dem Angreifer um einen Asylbewerber aus Ochsenfurt. Von anderen Tätern ist nichts bekannt. Die näheren Hintergründe des Vorfalls seien noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. – Der Zug war von Treuchtlingen nach Würzburg unterwegs.“

.

IMG_8256

.

Dietmar Moews meint: Ein siebzehnjähriger Afghane als Gast bzw. Asylant war der Täter.

.

Das Leben hätte gerettet werden können und müssen.

.

Aber unsere mutigen Distanzwaffenbenutzer mit Waffenmonopol machen schon mal ganz gerne „kurzen Prozess“ und Selbstjustiz.

.

Wie weit sind wir, dass Straftäter unverzüglich mit polizeilichen Straftaten beantwortet werden?

.

Ist es denn legitim, wenn die Polizei Rache an Straftätern übt?

.

Nun, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Fluchtgefahr usw. Verhältnismäßigkeit … alles schwerwiegende Rechtsverletzungen.

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-11 16:22:27

.

Zufällig diskutieren wir gerade das Thema TODESSTRAFE durch Verfassungsänderung Erdogans im türkischen Parlament – DISKUTIEREN.

.

Bei uns macht das die Polizei ohne das Gesetz, gegen geltendes Recht.

.

Aber ist das nicht legitim?

.

.

Nein – nicht legitim und schon gar nicht legal.

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8902

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln