AfD greift ISLAM als GRUNDGESETZWIDRIG an

April 18, 2016
Lichtgeschwindigkeit 6445

Vom Montag, 18. April 2016

.

IMG_7703

.

Gestern und heute steht in den Nachrichten oben, dass die AfD den Islam für unvereinbar mit dem Grundgesetz hält.

.

IMG_7607

.

Das aktuell geschürte Massenmediengeräusch allerdings stellt die Frage nach der Verfassungsgemäßheit nicht, sondern schwadroniert die Verteufelung der neuen Partei AfD.

.

IMG_4399

.

Dabei kann gar kein juristischer Zweifel der Ausschließlichkeit von Rechtsstaat in der säkularen deutschen Verfassungswirklichkeit und der islamischen Scharia bestehen.

.

IMG_4340

.

Kennt irgend jemand eine einzige islamische rechtsstaatliche Demokratie?

.

Was ist es denn, was Erdogan in seiner anatolischen Herrschaftspraxis veranstaltet?

.

Die deutschsprachigen Massenmedien exponierten darauf, wenn sie erreichen konnten, möglichst herausgehobene Moslemsprecher, die bereit sind sich gegen die AfD auszusprechen.

.

Tobias Armbrüster eröffnete sein Interview im DLF, am 18. April 2016:

.

Die AfD, die Alternative für Deutschland, präsentiert sich zunehmend als Anti-Islam-Partei. Sie will Minarette und Verschleierung verbieten. Außerdem hält sie Das ist die Kernbotschaft aus zwei Interviews, die die beiden AfD-Politiker Beatrix von Storch und Alexander Gauland am Wochenende gegeben haben.“

.

Bei SPIEGEL-Online heißt es seit einigen Tagen:

.

Die Rechtspopulisten wollen künftig auf ihrem Weg in den Bundestag verstärkt mit einem weiteren hochemotionalen Thema Anhänger gewinnen – mit einem schroffen Kurs gegenüber dem Islam. Die Partei sieht sich im Aufwind, nicht zuletzt wegen der guten bundesweiten Umfragewerte zwischen 10 und 13 Prozent.“

.

Die Details der Vorschläge zeigen, wie sehr das Thema Islamkritik ein zentrales Bindemittel der rechtspopulistischen Partei ist. Das vom Bundesvorstand unterstützte Programmpapier setzt sich gleich zu Beginn beim Thema Islam vom Kurs der Kanzlerin ab – wie eine Art Leitmotiv. Der von Bundeskanzlerin Dr. Merkel (CDU) übernommene Satz des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff (CDU):

.

der Islam gehört zu Deutschland“

.

, wird die Feststellung entgegengesetzt:

.

„Der Islam gehört nicht zu Deutschland.“

.

Ein „orthodoxer Islam“, heißt es dort, „der unsere Rechtsordnung nicht respektiert oder sogar bekämpft und einen Herrschaftsanspruch als alleingültige Religion erhebt, ist mit unserer Rechtsordnung und Kultur unvereinbar.“

.

Zwar attestiert die AfD „vielen Muslimen“, wie es heißt, „rechtstreu“ zu leben, sich zu integrieren und akzeptierte Mitglieder der Gesellschaft zu sein. Ein „orthodoxer Islam“ sei jedoch mit „unserer Rechtsordnung und Kultur unvereinbar“, islamische Parallelgesellschaften mit Scharia-Richtern etwa seien zu verhindern.

.

An anderer Stelle bei SPIEGEL-Online steht heute diese Stellungnahme:

 

„Der Islam ist selbstverständlich mit dem Grundgesetz vereinbart“

.

Der Vorsitzende des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland, Burhan Kesici, wirft der AfD vor, mit den Ängsten der Menschen zu spielen. Mit ihrer Forderung, islamische Symbole in der Öffentlichkeit zu verbieten, wolle die Partei ein neues Wählerklientel erreichen, sagte Kesici im Deutschlandfunk.“

 

Bei BILD.de, am Montag, 18. April 2016 vergleicht der Zentralrat der Muslime die AfD mit NSDAP:

.

Berlin – Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland hat die rechtspopulistische AfD mit der NSDAP verglichen. „Es ist das erste Mal seit Hitler-Deutschland, dass es eine Partei gibt, die erneut eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditiert und sie existenziell bedroht“, sagte Aiman Mazyek am Montag im NDR. Die Alternative für Deutschland (AfD) schwimme auf einer Welle der Islamfeindlichkeit, die in Deutschland in den vergangenen Jahren zugenommen habe und in Teilen salonfähig geworden sei. Diese Stimmung versuche die AfD weiter anzuheizen. „Das ist kein Anti-Islam-Kurs, das ist ein Anti-Demokratie-Kurs“, sagte Mazyek.

.

Die überwiegende Zahl der in Deutschland lebenden türkischen Gastarbeiter-Familien, teils eingebürgerte Deutsch islamischen Glaubens, leben zwar selten aufgeklärt öffentlich politisch, aber überwiegend laiizistisch und areligiös säkulär, den deutschen Christen-Heiden einschließlich Weihnachtsfest und Osterhasen ähnlich.

.

IMG_3811

.

Dietmar Moews meint: Die verfassungsmäßige RELGIONSFREIHEIT nach dem Grundgesetz gilt auch für fremde Religionen. Sie gilt grundsätzlich für jede als Religion einzuschätzende Vorstellungsorientierung, sei es Sektentum, sei es Voodoo-Kult, seien es Moonys – ABER:

.

Es gilt das RECHTSSTAAT-Gebot in Deutschland.

.

Es ist verfassungswidrig, wenn Menschen in Deutschland, ob deutsche Staatsbürger, Asylanten, Gäste oder sonstige rechtliche Status, die heute geltende deutsche Rechtslage hinter eigenen religiöse Wertvorstellungen praktisch zurücksetzen.

.

IMG_3774

.

Der hier strittige Fall ist auf den juristischen Konflikt zwischen „säkularem Rechtsstaat“ und „islamischem Religionsstaat“ zugespitzt eindeutig.

.

Deutschland hat verfassungsgemäß einen geltenden säkularen öffentlichen Lebensrahmen, wozu die „Religionsfreiheit“ als Einstellungs- und Meinungsfreiheit auch öffentlich praktiziert werden darf, allerdings nicht als eigene höchste Rechtssetzung und nicht Religion als säkuläre Herrschaft.

.

Dies ist aber ein Grundwesenszug des ISLAM, sowohl sunnitischer wie auch schiitischer Ausprägung. Dieser Grundwesenszug ist nicht nur bei einer islamischen Orthodoxie die gelebte Regel der Mohammedaner, sondern im Sinne der heutigen Auslegung der Religionsführer und Koran-Interpretatoren, auf die die Islamgläubigen ihre Einstellungen und Praktiken zu beziehen haben.

.

Das betrifft die Konflikte im öffentliche Leben in Deutschland, wo Grundgesetz und Rechtsstaat von den Mohammedanern ignoriert wird.

.

IMG_3774

.

Es trifft aber besonders für das Privatleben der Mohammedaner in Deutschland zu, ihr Gruppen- und Familienleben: das islamische Patriarchat widerspricht dem säkulären deutschen Recht vollkommen.

.

DIETMAR MOEWS "Mexikano" DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

DIETMAR MOEWS
„Mexikano“ DMW 567.7.0,140 cm / 140 cm, Öl auf Textil, in Dresden im Jahr 2000 gemalt

.

Ich meine, die typische NULL-AUSSAGE von WULFF (CDU),

.

Der Islam gehört zu Deutschland“

.

ist eine wertfreie Beschreibung, wie die Aussagen „Hitler gehört zu Deutschland“, „Die Mordrate gehört zu Deutschland“, „Die VW-Pleite gehört zu Deutschland“.

.

605_6_3_stoff_katze_und_figur

.

Als empirische historisch positive Tatsachverhalte ist weder an Hitler, noch an VW, noch am Islam in Deutschland zu zweifeln.

.

Die Frage der Verfassungswidrigkeit der Scharia ist offenbar und eindeutig.

.

517_9_97_stoff_hit_and_run

.

So gesehen gehört es zwar zur deutschen Rechtspflege, die verschiedenen gelebten verfassungswidrigen Religionspraktiken zu dulden oder zu ignorieren.

.

Besonders in die privaten und informellen Lebenssphären mischt sich der Staatsanwalt selten ein. Vom Kinder schlagen bis zur Vergewaltigung in der Ehe oder dem Fernhalten der Frauen von öffentlichen Amgelegenheiten und den Pflichten als Citoyen und demokratische freier Staatsbürger.

.

513_5_97_stoff_zebrafigur

.

Bei juristischer Beurteilung ist der ISLAM nicht Grundgesetzkompatibel, nicht nur orhodoxe Ausprägungen, sondern im Kern des säkulären Anspruchs des gelebten Islams wie auch im Koran.

.

Dass hiermit der AfD der NSDAP-Vergleich angedreht wird, ist wohl der alten Kampftechnik der Parteipolitik, politische Gegner zu kriminalisieren, anstatt mit leistungsfähigem Personal und Argumenten Gewicht und Gültigkeit der eigenen Vorstellungen zu beweisen.

.

471_3_92_stoff_erholungsbild_mit_stuhl

.

Es würde Bundeskanzlerin Merkel gegen Alexander Gauland in dieser Diskussion knallend unterliegen (Gauland, der derzeitig brandenburgische AfD-Führer, hat ein Leben als hochgestellter CDU-Politiker hinter sich und ist als kluger Mann mit allen Wassern gewaschen).

.

Der ISLAM ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar!

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

31_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 


Deutscher Verbände-Faschismus statt Koordination mit Muslimen

März 22, 2015
Lichtgeschwindigkeit 5457

vom Sonntag, 22. März 2015

.

IMG_4204

.

Wo man in den vergangenen Monaten nachschaut, egal ob Staatsmedien oder Kommerzmedien, die Lügenpresse macht es sich einfach, indem sie hetzt:

.

Al Kaida ist jetzt auch ISIS (auch IS), bzw. beide Sammelbegriffe werden für sunnitisch-militante Islammächte in den westlichen Massenmedien gebraucht, wenn es heißt:

.

Der ISLAM“ bekriegt den kapitalistischen WESTEN – gleichzeitig wird publiziert: Die meisten Opfer der IS und der Kaida sind Moslems – gleichzeitig wird außerdem behauptet, „die gefährlichsten Moslems sind Schiiten, also die Mullahs vom Iran“.

.

Will man sich da einen Reim machen, schaut man nach Europa und dann nach Deutschland.

.

Wir haben in Frankreich einen erheblichen Anteil arabischstämmiger und islamgläubiger Franzosen und – wie zuletzt in Paris bei Charlie Hebdo – militante bzw. kriminelle Gewalt, die auf die islamische Zugehörigkeit und spezifische soziale Spannungen bezogen werden – ob und wie zu Recht?

.

Wir haben angeblich – geheimdienstlich erkannt – freiwillige jungen Menschen aus Europa, die als Gewalttäter sich der IS angeschlossen haben, auch Deutsche.

.

Diese Deutschen sind aber nicht nur Türken- oder Araberkinder, nein, es sind auch deutsche Kinder, die mit den in Deutschland aktiven radikalen Islamwerbern Freizeitkontakt hatten: Z. B. gibt es in Bonn-Bad Godesberg professionell organisierte SALAFISTEN-Agenturen, die sich enorm öffentlich betätigen.

.

„Ganz schlaue“ Funktionärs-Moslems in Deutschland haben sich der deutschen Verfassungsstaatlichkeit so weit angenähert, dass sie die in Deutschland praktizierte Verbändeorganisation nun auch selbst „erfolgreich“ benutzen.

.

Man ist nicht Staat, nicht Wirtschaft, nicht Privatwelt, sondern man bildet VERBÄNDE.

.

Der Verband klientelisiert alle Menschen eines Arbeitsfeldes.

.

Das heißt, so ein Verband, er bietet teilweise die persönliche Mitgliedschaft (Körperschaft) an. Und der Verband tritt in der Öffentlichkeit und gegenüber den Parlamenten und Parteien als Stellvertreter und Sprecher auf – ohne das Recht oder den Auftrag von allen dazu zu haben.

.

Dadurch, dass diese faschisierende Funktion, alle Fußballer vom „DFB“ zu klientelisieren, den Regierenden bequem ist, funktioniert das so einfach.

.

IMG_4204

.

Denn nur weil die Regierung sagt: „Wir sprechen mit den Fußballern“ – aber wirklich nur mit dem DFB spricht, funktioniert dieser „FASCHISMUS“. Es ist eine Bündelung eines Funktionsfeldes, sodass der einzelne Fußballer, der nicht für den DFB ist, sprachlos wegfällt.

.

Man muss einfach verstehen: Wenn die ehemalige DDR der ersten Bundesrepublik beitritt, es dadurch insgesamt 80 Millionen Deutsche in der zweiten Bundesrepublik gibt, ist es empirisch dennoch nicht zutreffend, zu behaupten: Deutschland ist christlich – da leben jetzt 80 Millionen Christen (und der Papst sei der Chef der Deutschen).

.

Aber so werden alle türkischen Gastarbeiter und deren Kindeskinder zu Muslimen, zu Jihad- und Scharialeuten, die aber nur als ganz arschnormale Überlebenskünstler mit begrenzter Bildung nach Deutschland gekommen waren und nicht als HALBMOND- und SÄBELKÄMPFER mit der GRÜNEN FLAGGE. Man macht diese fremden Einwanderer für IS-Krieg verantwortlich und verlangt, sie  sollen sich „besser integrieren“

.

Das ist völlig widersinnig, macht lediglich Verdruss und Feindschaft, ist aber – so blöd es ist – der deutschen Regierung völlig egal.

.

IMG_4204

.

So haben wir jetzt also den DISKURS zwischen dem Bundespräsidenten Gauck (Christ) und den Sprechern der islamischen Verbänden, Mazyek (Kairo) in Deutschland. „Der Faschist faschisiert die Moslems“ (fasciare ital. Bündeln) und die deutsche LÜGENPRESSE verlangt nach „INTEGRATION“.

.

Es gibt jetzt Aiman Mazyek, den ägyptischen Sunniten, der als Sprecher des Zentralrates der Muslime (ZMD) bekannt ist, weil er sehr eloquent und ausgezeichnet nicht nur Deutsch spricht.

.

Es gibt die türkisch Islamische Union (DITIB), die beansprucht alle Türken zu vertreten – erscheint aber wie die „fünfte Kolonne von ERDOGAN rückständigem Despotismus“.

.

Es gibt weitere Moslem-Verbände, den VIKZ, den Islamrat sowie auch schiitische Agenturen. Sie vertreten überwiegend arabisch-sunnitisch geprägte Moscheengemeinden, wovon es in Deutschland auch türkische, bosnische, albanische und schiitische gibt.

.

Laut KÖLNER STADT-ANZEIGER Seite 5, Freitag, 20. März 2015, von Astrid Wirtz, „Muslime gehen getrennte Wege“ Religion Zentralrats-Vorsitzender Mazyek verteidigt seine öffentliche Dominanz“ sowie

.

neues deutschland Seite 6 vom Freitag 20. März 2015 von Marcus Meier: „Mazyeks Friedensangebot. Chef des Zentralrats versucht, Streit unter Muslimen zu schlichten.“ lässt sich leicht erkennen, dass keiner der Verbände die TÜRKEN, die ARABER, die PALÄSTINENSER, PAKISTANER oder INDONESIER vertreten können. Sie bilden lediglich eine von der deutschen Regierung und der deutschen Verbändeorganisation gewünschte Klientelisierungsform des Verbände-Faschismus.

.

Durch „ihre Verbände“ werden die Moslems, bevormundet, entmündigt, verarscht und der Glaube innerhalb einer Religion oder das Zusammengehörigkeitsgefühl mit der eigenen Herkunftsgruppe (Anatolier aus Türkei oder Atatürk-Osmanen aus Istanbul) wird zersetzt.

.

IMG_4294

.

Dietmar Moews meint: Eine „SALONPERSONNAGE“ – also „Bolschewisten“, die sich dafür hergeben, ihr Geld damit zu verdienen, dass sie sich als Stellvertreter wichtiger Menscheninteressen politisch hinstellen (der DGB-Gewerkschafts-Funktionär für den Industriearbeiter, aber nicht für den Industriearbeitslosen und nicht für die Handwerksarbeiter).

.

Diese käuflichen Gewerkschafts-Industrie-Trottel – hitlerschlau und verpitbullt – finden sich überall – spätestens, wenns ums Fressen geht.

.

Dass es legitimierte Stellvertreter gibt, die in Deutschland alle Muslime klientelisieren dürfen, und damit in einem „KOORDINATIONSRAT DER MUSLIME“ auftreten, ist natürlich nur dadurch möglich, dass die LÜGENPRESSE dieses Spiel spielt und dass die Bundesregierung ebenfalls so tut, als seien die Moslems in der Kirche und der Papst tränke den Messwein stellvertretend.

.

Die vier großen islamischen Verbände – Ditib, Islamrat, VIKZ und Zentralrat der Muslime – waren von staatlicher Seite schon vor Jahren aufgerufen worden, sich zusammenzuschließen, um dem Staat einen Ansprechpartner zu liefern. Das geschah 2007, der KOORDINIERUNGSRAT der MUSLIME (KRM) wurde gegründet.

.

Aiman Mazyek behauptet nun: „Der KRM werde „wieder spannend“, wenn sich die Einsicht bei den anderen einstellt, dass es besser ist, mit einer Stimme zu sprechen…“

.

Ja, toll“, sagte der Duce: „Integration ist, wenn Gauck mit Mazyek redet“.

.

Faschismus ist eine Käseglocke, eine Vereinnahmung und Entmündigung und sollte als politikorganisatorisches Gespenst sehr fein und täglich geprüft werden:

.

Was ist INTEGRATION und was ist UNTERBUTTERN? Das deutsche verbändeorganisatorische System ist äußerst kritikbedürftig:

.

Weder der Bundeswehrverband, noch der ADAC, weder die Kirchen, noch der Verband der Juden in Deutschland, weder der DFB noch der Deutsche Kunstrat im Deutschen Kulturrat machen vernünftig Demokratie und Beteiligung, Transparenz und Mitbestimmung möglich – hier liegen PEGIDA und LÜGENPRESSE gemeinsam im Bett.

Wer Politik professionell versteht, wird auch wissen, was an Integration und täglicher Reproduktion für die Gesellschaft lebensnotwendig ist:

.

Zuneigung und Solidarität – (es gibt nichts Gutes, außer man tut es).

.

Die Klientelisierung der Türken durch DITIB und der Druck von Sarrazin und NSU-Morde sind nur unappetitlich aber keine menschliche Integration:

.

Kein Türke in Moabit, Neukölln oder Wedding wird für IS oder Bin Ladin die Verantwortung tragen wollen – auch nicht tragen können. Da hilft auch kein Konfirmandenunterricht für Analphabeten.

.

IMG_4179

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3774

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

.

42

.

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein


SOZIALSYSTEM Lügenpresse-Hitlerschlauheit

Januar 14, 2015

Lichtgeschwindigkeit 5260

vom Mittwoch, 14. Januar 2015

.

IMG_4171

.

Lügenpresse“ in Gänsefüßchen wurde zum „UNWORT DES JAHRES 2014“ .

.

Wittgensteins schöne Aussage im „Blauen Buch“ zur „Bedeutung des Wortes durch die Stellung im Satz durch den Gebrauch“ – eine empirische Feststellung des heutigen Gebrauchs von Lügenpresse hat die Darmstädter Jury und die sich durchaus angesprochenen Lügenpresse-Journalisten bislang vermieden.

.

Der Verweis auf die geschichtliche Karriere der Lügenpresse aus dem 19. Jahrhundert kann ins Licht gerückt werden: Erster Weltkrieg, Goebbels-Propagandaschmiede, Löwenthals Falsche Propheten, Emil Dovifats: In der 2. Auflage seines Standardwerks Zeitungslehre schrieb er 1944:

.

„Im nationalsozialistischen Staate wurde die Zeitung berufen, nicht mehr Mittel des innerpolitischen Machtkampfes, sondern Führungsmittel zur innern Einheit der Nation zu sein. Im Kriege ist ihr diese Aufgabe nur noch entschiedener gestellt. Eine besonders schlagkräftige Waffe hat sie im geistigen Weltkampfe zu sein, der die soldatischen Waffengänge begleitet.“

.

Er arbeitete für das Reichspropagandaministerium, den Luftwaffenführungsstab und hielt Vorträge in Kriegsberichterstatterschulen des Heeres und der SS. 1940 war Dovifat Doktorvater der Journalistin, dem NSDAP-Mitglied und später prominenten Meinungsforscherin Elisabeth Noelle-Neumann, Gründerin des Allensbach-Instituts.

.

Man hätte also erklären müssen: Der Nazigebrauch des Wortes macht es zum Unwort des Jahres 2014.

.

Das selbsternannte Gremium in Darmstadt pflegt seine tendenziöse Unwort-Tradition, indem Begriffe herausgestellt werden, verbunden mit den Wertungen und etymologischen Blickwinkeln, die selten systematisch ausgearbeitet sind. Es fehlt meist die Geltung der Begründung.

.

Immerhin versammelt sich hinter der alljährlichen Sprachkampagne die verbändestaatliche Machtballung von Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), des Verbandes Deutscher Zeitschriften (VDZ) und des Deutschen Journalisten-Verband (DJV).

.

Die gleichklingende Kommentierung dieses NGO-Salons lautet in etwa:

.

Mit dem Begriff „Lügenpresse“ würden Medien pauschal diffamiert. Der Ausdruck trage damit zur Gefährdung der für die Demokratie so wichtigen Pressefreiheit bei. Der Begriff „Lügenpresse“ sei unter den Nationalsozialisten zur Diffamierung unabhängiger Medien genutzt worden.

.

Im „Streiflicht“ der Süddeutschen Zeitung, am 14. Januar 2014 Seite EINS, Links oben: „Streiflicht: … Die „Lügenpresse“ .. Anlass sind die pressekritischen Tiraden der Leute von Pegida, deren seltsamer, wie das Warenzeichen eines Bohnerwachses oder einer Krampfadersalbe klingender Gruppenname ums Haar selber Unwort des Jahres geworden wäre. Wenn bei Pegida auf die Lügenpresse geschimpft wird, dann nicht wegen irgendwelcher Seeschlangen oder Monsterhamster. Ziel ist immer jene Presse, die sich den Zielen der Pegida entgegenstellt, und die Ranküne, mit der diese Presse gegeißelt wird, hat eine ebenso lange wie trübe GESCHICHTE. Komposita mit dem Bestimmungswort „Lügen-“ zielen ja so gut wie nie auf den Umstand, dass wir alle uns gelegentlich mit einer Lüge weiterhelfen. Unterstellt wird damit immer eine Art Unfähigkeit zur Wahrheit, zumindest ein konstitutioneller Widerwille vor ihr. Das reicht vom Teufel, den man seit jeher den Lügengeist oder Lügenfürst nennt, bis hin zu den „marxistischen Lügenblättern“, denen Hitler in „Mein Kampf“ auf den Kopf zusagt, ihnen sei „das Lügen genauso Lebensnotwendigkeit wie der Katze das Mausen …“.

.

IMG_4000

.

Dietmar Moews meint: S. Reicht: Quatsch-Matsch – Flitzekacke im Streiflicht ist selten, also „Tout est pardonné“.

.

Lügenpresse schreibt so, wie der hitlerschlaue Leser es wünscht – nicht immer von dem Wahrheitsgehalt allein bestimmt.

.

Jede publizierte Sprachäußerung enthält die Mitteilung, einer auf Gegenseitigkeit abgestimmte Mitteilungserwartung, wie ein Sprecher dem Empfänger eine Botschaft für mitteilbar hält – allerdings gibt es die analoge materiale Seinsbindung der Information :

.

Dieses ist ein sozialer Vorgang. Der Sprecher spricht seine Botschaft in der Art, wie er glaubt, dass sein Zuhörer verstehen wird. Der Schreiber schreibt, wie der Leser lesen möchte. „Den Brief schreibt der Empfänger“. Lügenpresse beliefert Hitlerschlaue, die die Wahrheit gar nicht lesen wollen.

.

Wir wissen aus der Kommunikationswissenschaft und aus der Soziologie: Es ist überhaupt unmöglich, Inhaltsanalysen und Bewertungen von semantischen Formen zu treffen, wenn man sich nicht die Mühe gemacht hat, Folgendes festzustellen:

.

Wer, mit welchen Motiven, Zielen und Mitteln (Themen Medien, Werten), will mit wem auf objektive Tatsachen hin kommunizieren?

.

So, wie das Streiflicht der Süddeutschen seine Leser an gewohnter Stelle wie gewohnt ermuntern will, so muss man fragen:

.

In welchem Belang wird von wem zu wem der Begriff Lügenpresse angewendet? –

.

Also fragen Sie und hören Sie das Argument und dann beziehen Sie den zweifellosen Dissens auf die dissidente Angelegenheit, sei es die Lüge oder die gebeugte Wahrheit oder auf den Bullshit oder den Fehler, das Missverständnis, die Vieldeutigkeit oder Ambivalenz, die redaktionelle Begründung.

.

Die Hitlerschlauheit der großen Zahl der unlustigen genervten Kleinbürger, die einerseits zu 67 Prozent der erhobenen Deutschen „kein Vertrauen“, „Misstrauen“, „Unehrlichkeit der Politiker“, „einseitige Hofberichterstattung“ usw. zu haben erklären, haben gelernt, wie bequem eine solche Blasiertheit ist:

.

Man weiß nichts und sagt: Wir werden doch nicht aufgeklärt. Wir werden doch gar nicht gefragt. Die machen da oben, was sie wollen: Die typische „Hitlerschlauheit“, wie die „Nachkriegsdeutschen“ gesagt haben:

.

„Wir haben nichts gewusst“. „Die Greueltaten hatte die Goebbels-Propaganda vertuscht“.

.

Sowohl die selbststeuernde Schere in den Quotenköpfen der Lügenpresse, wie auch die INDOLENZ UND BRÄSIGKEIT DER „HITLERSCHLAUEN“ machen das SOZIALE SYSTEM:

.

„Engel bringt Gewünschtes“ – schrieb mal Hans Platschek.

.

Die Metaphysik des anonymen Süddeutsche-Streifbeleuchters ist essayistisch – wems beliebt. Er umgeht aber die Empirie der Lügenpresse. Und wenn er schon einräumt, es handele sich um pressekritische Tiraden – pressekritisch – dann sollte er doch ein einziges Beispiel kritisch aufspießen, zu zeigen, wo Lügenpresse gedruckt oder gesprochen wird – das geht aber dann etwa so:

.

Wer will mit wem kommunizieren? Wer spricht? Wer soll angesprochen werden? Unter welchen Umständen lässt sich ein Journalist, eine Redaktion, die Presse ansprechen, wenn sie nicht angesprochen werden wollen?

.

Spricht ein Aktionär des Süddeutsche Verlags zur Sekretärin des Herausgebers? etwa so:

.

Ja – dann hört die zu, dann stellt das Vorzimmer durch – dann spricht der Aktionär des

Verlages zum Ohr des Herausgebers – dann spricht der Herausgeber zum Ohr des Chefredakteurs – der wird das schon anhören usw.

.

IMG_4168

.

Will der Demonstrant gegen Verarschung durch die Süddeutschen Zeitung kritisieren, dass über den sogenannten „Trauermarsch von Paris“ von vorne bis hinten Unfug verbreitet worden ist, dann hört ihn keiner an, kein Aktionär, Herausgeber, kein Redakteur, kein Korrespondent.

.

IMG_4169

.

Heute, am 14. Januar 2015 berichtet die Süddeutsche Zeitung auf Seite 6, als wolle sie einen empirischen Beitrag zur Erörterung des großen Problems in der deutschsprachigen Massenkommunikation, der misslungenen Führung und Fühlung durch LÜGENPRESSE, liefern:

.

Süddeutsche Zeitung, Seite 6 „Wo ist das Volk?“ lautet die Überschrift. UNTERTITEL: „Die Demonstrationsbilder aus Paris lösen Spekulationen aus“

.

Und der Kölner Stadt-Anzeiger mit Christine Meyer titelt nun am 14. Januar 2015, Seite 20:

.

IMG_4169

.

In einer abgesperrten Straße. PARIS Anders als viele Fotos vermuten ließen, führten die Staatschefs den Trauerzug nicht an“

.

In härtester Bild-Tonschere behaupteten noch TV-Kommentatoren: „Die Staatschefs führen den Trauermarsch von Place zu Place – République de la Nacion.“ Sie behaupteten auch Euphorie und Freude, so groß wie nach der Befreiung Paris‘ 1944.

.

IMG_4169

.

Jetzt also im K St-A: abgesperrter Phototermin – Untertitel: „Das obere Bild ging um die Welt. Unten ist zu sehen, dass die Staatschefs vorne sind, aber nicht die Spitze der Demonstration.“

.

IMG_4172

.

Da waren die Balkone und alle Winkel leer gefegt. Wenn, stand mal ein Scharfschütze auf einem Balkon oder sie linsten über die Dachkanten – aber doch keine Anwohner!

.

Wir sehen, Süddeutsche oder Stadtanzeiger – Das ist ganz konkret Lügenverbreitung mit der Absicht die Adressaten zu täuschen und falsch zu informieren, irrezuführen.

.

Abschließend ein zweites konkretes Beispiel der Bullshit-Presse von heute, überhaupt nicht pauschal, sondern ganz konkret und leicht überprüfbar:

.

Titel des Kölner Stadt-Anzeigers lautet am 14. Januar 2015:

.

Wir alle sind Deutschland“.

.

IMG_4170

.

Das ist ein Zitat aus einer der gehaltenen öffentlichen Ansprachen. Die Veranstaltung „Mahnwache“ war vom Zentralrat der Muslime in Deutschland e. V., und seinem Vorsitzenden Aiman Mazyek auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin, am Dienstag, 14. Januar 2015, durchgeführt worden:

.

Er erklärte laut KÖLNER STADT-ANZEIGER: „Die Muslime in Deutschland stünden unter dem Schock der brutalen Terroranschläge und zeigten ihre Solidarität mit dem französischen Volk, sagte Mazyek am Dienstagabend bei einer Mahnwache am Brandenburger Tor, zu der Tausende kamen.“

.

Wie will man das anders nennen, wenn nicht Lügenpresse? Das hat mit Hitler oder Goebbels nichts zu tun. Das ist nicht pauschal. Aber ohne den Terminus LÜGENPRESSE hört keiner der Adressaten zu. NUN. Man hört es – man ärgert sich – aber man lügt weiter – leider.

.

Es muss doch – statt von 10.000en am Brandenburger Tor zu lügen, um die Tausende von Mazyek etwas aufgeblasenen – möglich sein, dass die Überschrift:

.

Wir alle sind Deutschland“ erkennbar gemacht werden, dass die Solidarität nicht durch alle repräsentiert worden ist – nein, nur von einer jämmerlichen Handvoll“.

.

Dass die Erklärung des Vorsitzenden:

.

Die Muslime in Deutschland stünden unter dem Schock der brutalen Terroranschläge und zeigten ihre Solidarität mit dem französischen Volk, bei einer Mahnwache am Brandenburger Tor (trifft offensichtlich auf Erdogans Ditib-Türken nicht zu)“.

.

Leider leider nicht von den Muslimen in Deutschland gezeigt, kaum 1.000 Muslime bei der Berliner Mahnwache (insgesamt waren laut Polizei 3.000 gekommen, Regierungsbeamte, Polizisten, Berliner, Touristen, Christen, Juden, Muslime).

.

Der Zentralrat der Muslime geht den Wedding-Türken oder den Neukölln-Türken, den Kreuzberg-Türken und den Schöneberg-Türken am Arsch vorbei. Solidarität mit Frankreich? Schön wärs gewesen.

.

Da ist die Lüge und die vertuschte „Parallelgesellschaft“ der Ditib-Muslime im Tempodrom bei Davutoglu.

.

Aber – es war nicht so. Es war von der Lügenpresse gelogen. Sorry Mister, das ist nicht von Hitler, das ist nicht pauschal, ich bin auch nicht Titanic oder EULENSPIEGEL – hier ist Dietmar Moews‘ LICHTGESCHWINDIGKEIT – täglich aktuell.

.

IMG_3811

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_1715

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein