CHILE hat Sebastián Piñera als einen neuen Präsident gewählt

Dezember 18, 2017
Lichtgeschwindigkeit 7806

Vom Dienstag, 19. Dezember 2017

.

.

WELT N24 am 18. Dezember 2017;

„Mit Piñera bestätigt sich der konservative Umschwung in Südamerika

 

Mit großem Abstand siegt Sebastián Piñera bei der Präsidentenstichwahl. Der Ex-Präsident übernimmt in Chile damit erneut das Ruder. Das Land dürfte künftig nach rechts steuern – und liegt damit im Trend des Kontinents.

.

Der konservative Unternehmer Sebastián Piñera (68) wird in Chile die Nachfolge der sozialistischen Staatspräsidentin Michelle Bachelet (66) antreten. Der Kandidat der Oppositions-Koalition kam am Sonntag nach Auszählung von 99,9 Prozent der Stimmen auf 54,6 Prozent, der Mitte-Links-Kandidat Alejandro Guillier (64) auf 45,4 Prozent.

.

Guillier erkannte seine Niederlage am Sonntagabend (Ortszeit) an und gratulierte Piñera zum Wahlsieg. Auch Staatschefin Bachelet wünschte Piñera in einem über Fernsehen übertragenen Telefongespräch Erfolg für seine Präsidentschaft.

.

Piñera, der schon von 2011 bis 2014 Präsident war, rief seinen unterlegenen Rivalen zur Zusammenarbeit auf, um vor allem die ärmsten Bevölkerungsschichten zu schützen. Das Regierungsprogramm Guilliers enthalte sehr gute Vorschläge, sagte er.

.

Der jetzt gewählte Präsident hatte die erste Wahlrunde am 19. November mit 37 Prozent der Stimmen gegen 23 Prozent für den Journalisten und Soziologen Guillier für sich entschieden.

.

In dem gleichzeitig neu gewählten Parlament wird die Mitte-Rechts-Koalition um Piñera aber keine Mehrheit haben. Die Mitte-Rechts-Koalition hält 72 der 155 Abgeordnetenmandate und 19 der 44 Senatssitze.

.

Wahlberechtigt waren 14,3 Millionen Chilenen. Die Wahlbeteiligung lag mit 49 Prozent zwei Prozentpunkte über der des ersten Durchgangs. Der Amtsantritt des neuen Staatschefs in dem südamerikanischen Land ist für den 11. März 2018 vorgesehen. …

.

Nach der Amtsübernahme des Präsidenten Michel Temer in Brasilien und der Wahl von Mauricio Macri in Argentinien hat sich mit der Wahl Piñeras der konservative Umschwung in den größten Ländern Südamerikas bestätigt. Mit dem Abgang von Bachelet in Chile werden alle Länder Südamerikas wieder von Männern regiert.

.

.

Dietmar Moews meint: Das Land Chile hat meine Zuneigung und Sympathie. Das hat viele Gründe. Ich sah Chile von einem der Andenschneegipfel, „La Nin“. Die liebenswürdige Art, das Spanische auszusprechen und zu betonen. Die politische Lyrik. Der nüchterne Materialismus, als Gesellschaft gegen den US-Dollar-Druck sich lieber nicht hoch zu verschulden, sondern lieber mit einer bescheideneren Lebensweise ohne kostspielige westliche Lizengüter einen kultivierten Sozial- und Bildungsstaat zu entfalten. Nicht zuletzt, geduldig über die üblen Militärherrscher hinwegzukommen und heute relativ frei und demokratisch leben und kommunizieren zu können.

.

Wers nicht glaubt? Chilenisches essen, chilenische Canciones, chilenische Chilenen, die – anders als in Buenos Aires – nicht allein von europäischen Einwanderern herkommen.

.

Der konservative Unternehmer Sebastián Piñera war bereits von 2010 bis 2014 Präsident Chiles. Nun gelang dem Milliardär das Comeback: Er wird das Amt im kommenden März erneut antreten.

.

Nun forderte Piñera seinen unterlegenen Rivalen zur Zusammenarbeit auf, um vor allem die ärmsten Bevölkerungsschichten zu schützen. Das Regierungsprogramm Guilliers enthalte sehr gute Vorschläge, sagte er.

.

Wahlberechtigt waren 14,3 Millionen Chilenen. Die Beteiligung lag bei knapp unter 50 Prozent. Der Amtsantritt des neuen Staatschefs in dem südamerikanischen Land ist für den 11. März 2018 vorgesehen.

.

Ich wünsche dem Präsident eine gute Hand und ein Grundverständnis für Teilhabe, Freiheit der Chilenen und Fairness.

.

.

FINE E COMPATTO

.

WARNUNG: recommended posts (Zusätze, die als Empfehlungen oder Beziehungen von WordPress hier eingestellt werden)

 

auf dem Dietmar Moews‘ Blog eingeblendete „Recommended Posts“ oder sonstige „Pseudoempfehlungen“ werden von WordPress

.

gegen das Einverständnis des Eigentümers Dr. Dietmar Moews

.

hier gezeigt und sind keine Empfehlungen von Dr. Dietmar Moews. Nichts davon wird i.S.d.P. von Dr. Dietmar Moews verantwortet. Dietmar Moews klickt diese „recommendends“ nicht an und liest nichts davon.

.

Ab jetzt werden alle Dietmar Moews‘ Blog-Beiträge mit dem SLOGAN

FINE E COMPATTO deutlich beendet.

.

WARNUNG: recommended posts

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Werbeanzeigen